1877 / 200 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Juni um 34 Uhr Na&mittags ein heftiger Erdstoß | hätten und erklärt, es werde im Gegentheil den türkischen Ge- widerstehen, find aber cernirt. Wahrscheinlich wird in dem wichtigen Punkte zwischen Küftendshe und der Stk: Georg8- ; und Bergleuten bestehende Fesizug seßte fi< um 21/2 Uhr von | Raps und Rübsen stet dem der vorjährigen Ernte erhebli< nad, verspürt. fangenen von den Russen mit sehr viel Wohlwollen begegnet, die | Teiegramme Suleiman Paschas hinzugefügt ist der Schipka- Mündung gelandet. Vielleiht werden andere Abtheilungen | den „Eichen“ aus n2< dem Plateau des Berges in Bewegung. | da Fröfte, Dürre und ungünstiges Erntewetier nabtheilig eingewirkt Frankreich. Paris, 25. August (W. T. B.) Nah russischen Soldaten hätten sehr oft ihre eigenen Rationen mit | pay bald in unseren Händen. folgen, aber bis beute hat si die Operation aus die erwähnte Lan- | Die Enthüllungsfeier begann mit Choralmusif und Gesang, die | baben. Der Weizen läßt einen reichen Ertrag erwarien, fte, L s Mage R E E den türkishen Gefangenen etheilt. Oberst Welles! fügt Wi 29. August. (W y duna beschränkt. Wichtiger ift die Bewegung des eavptisben Prinz-n | Gröf t Di j : igl ai V | Oualität jedo dur den häufigen Regen beeinträchtigt werden dürfte. «iner Deiteren Meldung der „Agence Havas haben 15 Ge- | 2 i genen g i sley füg ien, 29. August. (W. T. B.) Telegramm des „N g t „dev eg F | Eröffnungsrede hielt Direktor Castendyk, der mit einem enthu- | Hie S xe gen Regen | ächtigt werden dUr! E Der Q ! L s : s d : s san mit 22,000 Mann von Bazardshik aus. Diese Be- | figjti L A Die Sommerung hat si von der s{âdlihen Einwirkung der Früb- räthe den Marshall Mac Mah E seinem Berichte no< hinzu, es werde übrigens von beiden | W. Tageblatt es“ aus dem Bivouak am Berge von Kiricen Ps L Si it sei | fiastis< aufgenommenen Hoh auf den Kaiser und den Herzog. von | jährswi zum Thei 6 Insbesondere f E E s ar) 4a ac ahon eingeladen, | S„iten im Kampfe wenig Quartier gegeben, auh habe er | vom 24: Nach dem Treffen bei Eski-Djuma erneuerten die wegung hat General Zimmermann gezwungen, mit seinem Corps | Peantéecia loß. Unter großem Jubel erfolgte E bis | jährswitterung nur zum Theil erbolen können- Insbesondere find e 3 5 suchen. U R e l ¡e , a Vos ) : Ss11- L] rien ine Schwenkung nah Oste ; d cine starke Stellung | 5 ; m Zu! dIE | Erbs d Gerste dürftig gerathen. Hafer verspricht : D August. (W. T. B.) Im Minister-Conseil T einigen FBes gehört, wo ble Rosen pa haben | Rufsen am Mittwoch den Angriff auf die von den türkischen E EE Es E a S Ee “Is o | Enthüllung. Im Saal hielt Prof. Floto aus Jena eine | e n g 1 beretiat A „Hie E ist, nah einer Meldung der „Agence Havas“, bes<lossen wor- u B l 1eie E un ce wegn a seien von Truppen beseßten dominirenden Höhen von Kiricen. Bis einzunehmen. In den nächsten Tagen wird man erfahren, ob er | zweite, einen geschichtlichen Ueberbli> über die Zeit von 1077 | fräuter, Rüben, Kartoffeln stehen, dur vielen Regen und Wärme den, Gambetta wegen seiner am 15. d. Mts. in Lille ge- den E En begangen E en die Russen bemüht Mitternaht wurden alle Stürme der Russen abgeschlagen. dort einen Angriff des Prinzen. Hassan erwarten wird, oder ob | bis 1877 gebende Rede, an deren Schluß er ein Hoch auf | begünstigt, vortrefflid, wogegen die Obsterate, da die Baumblüthbe baltenen Rede, in welcher er den Mars hall-Präsidenten ange- seien, dieselben zu verhindern. Am Schlusse seines Berichtes | Am Donnerstag entbrannte der Kampf von Neuem am Lom- er demselben na Süden entgegenmarschirt. Von einer Räumung | den Fürsten Bismar> ausbrachte. um 5 Uhr begann das | dur Frost, die spätere Entwickelung dur D ärre bceinträ<tigt wor- riffen hatte, vor Gericht zu ziehen. rühmt Wellesley nohmals die Eigenschasten des russischen | flu}ffe. Die türkishe Artillerie ershütterte die rus- der Dobrudscha ist bis jeßt nicht die Rede gewelen und Alles, was | Festmahl des Comités und der zahlrei erschienenen Gäste. | den if, an vielen Stellen nit nah Wuns ausf@lt- ê, Éa. E L _ | Soldaten, der einer grausamen Handlung ganz unfähig sei. | fische Stellung, demontirte zwei russishe Kanonen und man darüber gemeldet hat, ist pure Erfintung- Russischeriens A : London, 21. Anguft. (V i von Korrespondenzen aut batten Madrid, August. (g. Hav.) Der aen T. B.) În einem Telegramm der ,„ ol. Korr. | 3 russi E J E Et sogar dafür gesorgt worden, daß diz Meeresküste vom Donau-Delta | | zette* veröffentlicht eine große Anzabl von Korrespondenzen aus ) g z russische Dina gen, welche in die Luft flogen, Afsim

König wird am 10. September hierher zurüd>kehren na&- | aus Bukarest vom 25 August werden die Gerüchte üb C S Se met E en bis Küstendsche gegen etwaige Landungen ges<hüßt werde. Russische Nr. 51 d-s „Amtsblatte der Deutschen ReihSs-Pofst- | Theilen Englands, Schottlands und Irlands, aus i - E E | gust Ó er | Pascha erstürmte ließli das Dorf Cikardama bei Sultan- Abtheilungen, wel<e in Kilia, Vilbov und Bemail standen, sind | und Telegraphcnverwaltung“ hat folgenden Inhalt: Ver- ; i ein Urtheil über den Ausfall der diesjährigen Ernte

dem er die Eisenbahn nah Salamanca inaugurirt hat. j Differenzen zwi änis Neai ioî e Gx vis Muellon fi 5 ; J Md

L, 9 L S F angebliche Differenzen zwischen ers "übel wol lende Er- ns Sn E Rufen über den Lomfluß zurü>zogen. äber Tultsha nah Babadagh dirigirt worden, fo daß gelandete, Tür- | fügung vere T3 Vuguft 1877: Post-Dampfsiffverbindu-g mit Däne- | läßt. (5s erbellt aus diesen Berichten, daß das Jahr 1877 sid Portugal. Lissabon, 24. August. (Ag. Hav.) Der | 5: d C E t P S Y ft di ollende Sr- | Don en der Rufsen war eine ganze Division Um Kampfe, fishe Abtheilungen soglei auf viel überlegenere russishe Streitkräfte | mark. Verfügung vom 92. August 1877: Eröffnung der Eisenbahn | keine Ausnahme in der Reibenfolge \{<le{ter Ernten der lesten weni- Kaiser und die Kaiserin von Brasilien find heute nindungen »ezeihne un emertt, Die rumänische Armee | eine dritte Brigade stand in der Reserve. Die Verluste der stoßen würden. | Baugten-Neustadt und Soßhland-Wilthen. | gen Jahre erweisen wird. Die Weizenernte beweat ic sehr all-

Morgen von Madrid hier angekommen. werde na< Maß abe der ihr zugewiesenen Aufgabe an den | Russen werden auf 400 Todte und 1000 Verwundete ange- Die russishen Truppendurzüge auf der Bahn haben wieder | | gemein und sehr bedeutend unter dem Durbschnitt. Hafer und Operationen theilnehmen. _ : S geben. Die Verluste der Türken, welche eine gede>te Stellung zugenommen. Eine Garde-Kavallerie-Division hat son in Ungbeni ; Winterbohnen seinen die besten Körnerernten deë Jahres ergeben

Türkei. Konstantinopel, 25. August. (W. T. B.) Daily News“ besprechen ein „britishes Jnteresse“. j inne hatten, waren geringer. die Grenze passirt, und mehrere Sbwadronen sind bereits in Vaëlui | Statistische Nachrichten. zu hafte. Auf der anderen Seite ist 1877 ein gutes Jahr für den / | angefommen, von wo 11e über Berlad-Fokscani-Buzeu auf den Kriegé- j Der Güterverkehr im Hafen von Mainz beirug im Viehzüchter. Alle Arten von Riebfutter sind ungewöhnli reilid.

Die Neuwa len zur Deputirtenkammer sollen im Sep- Dies Interesse ist das des andels im Schwarzen (T D) s S 3 i g s è La | L. ? E En e G c h Î Cr f Pp | H : Î ( B.) s Schumla wird dem „N. W. hauplaß weitermarsciren. | Sabre 1876: 2,341,307 Ctr. gegen 2,646,136 Ctr. in 1875, hat fi | Au die Heuernte ift reicli ausgefallen. Kartoffeln, welwe Än-

c es 5 M N E, ; 7 Q i À fa lli Fg A O97 ls . c e . tember stattfinden. Dem Vernehmen na hat das griehishe | Meere, der dur die Blokade fast völlig lahmgelegt werde. Tagebl.“ unterm 27. gemeldet: Gestern Naht tra] Prinz Einige kleine russische Kanonenboote und ein Transportdampfer | also um 304,829 Ctr. vermindert. Diese Abnahme is in erster | fangs so vielversprehend waren, ind jedo jeßt sehr allgemein mit

Kabinet befriedigende Versicherungen an die Pforte Das Blatt giebt zu, daß die Türkei alles Recht hat, die rus- | Hassan von Egypten hier ein und wurde von Serdan f *stiat in die Kili ü i Dies ï Me ; ; {ri Stadi ß ; r j I e err N ace KTAW E GET - - 2 L C sind unbelästigt in die Kilia-Mündung eingelaufen. Dieselben die- | Linie dem 1n Folae des vorgesrittenen Stadiums der FettugS- Krankheiten bedroht. gelangen lassen und gegen die Verdächtigung, daß es bei dem sischen Küsten zu blokiren, verlangt aber, daß diese Blokade Reo uf Pascha und von Tefik Bey am Bahnhof empfangen. nen zur Ueberseßzung der russishen Abtheilungen auf das türkishe | Neubauten iuberien Bedarf an Steinen zuzuschreiben, welcbe | Gewerbe und Handel

Fal

D E IA

L, iat e tf Doc nt N dieg

P A

E

Erscheinen bewaffneter Banden in Thessalien seine Hand im dann au wirfsam }el. Es sei aber eine nit zu leugnende Prinz Hassan übernimmt das Kommando in Eski-Djuma. Ufer und zum Tranêport von Proviant und Kriegmaterial auf der | allein mit 365,725 Ctr. gegen das Vorjahr zurückgeblieben sind. | S E Spiele haben könne, Protest eingelegt. Abdul Kerim Thatsache, daß Schiffe die russischen Häfen Ode)ja und Kertsch | Die Türken sind bis Popfoi vorgedrungen. Donau. | Außerdem habea si< namhaft vermindert: Harz um 10,838 Ctr., bsluß der Görlißzer Maswinenfabrik Pascha und Redis Pascha sollen im Seraskfierate internirt beständig unbelästigt anlaufen, daß hin und wieder vor ihnen London, 2. August, Nachmittags. (W. T. B.) Dem L : I . - 4 Droguen und Farbwaaren um 34,198 S! um u! Ctr, | Eisen e : Körner) f _gestatti werden. ih ¿war türkische Panzerschiffe sehen laffen, do< keinen | „Reuterschen Bureau“ wird aus Konstantinopel Konstantinopel, 25. Auguit. (W. T. B.) Ein osf}1- | verarbeitetes Cisen und Cisenbahnschienen um 20 738 Ctr, frishe | ina der „Magd. Ztg.“, die Vertheilung einer rv! (W. T. B.) Dcr W. „Presse“ wird von hier tele- | Schaden thun und daß ? T, P S N E E n a af f d E E E , c R 2 g I o Et Quan ; * Er g R S E E c ZA: E E 5 ri M : e 2 if | Nußbolz um 11,615 Ctr, Schwefel um 10,403 Citr., Kaffee um | Ueber die Verwaltungs-Ergebni)e der Magdeburziscen graphisch gemeldet: Die Pforte hat die nächsten disponiblen | „enn die türkische Regierung eine wirksame Blokade der | zeigt an, er habe zwet Hauptforts am Schipkapas})e ge- welche si< anschi>ten Podgor1ßa und Spuz anzugre]en, | 4365 Ctr., Gewürze um 1004 Ctr., Tabak um 3933 Ctr., Wein um | Land-Feuersozietät im Jahre 189 liegen folgende Mitthei- . . - R # Î . - C 9 e . e - - . . . s E Le S Ca . - u g C M6 j U s 2M 5 1a L / 1 Î A ebrochen ist. Sami Pascha, der auf Kreta fommandirt, hat | könnte nit ein Wort dagegen gesagt werden. Wir können Suleiman Pascha hätte ein drittes Fort erobert und greife (W. T. B.) Die „Polit. Korresp.“ meldet aus Ra- | Thonwaaren um 3624 Ctr. Dagegen baben si beträ<tlid ver- | Auszaben 558,453 #, der Üebersbuß; der Einnahmen 408,306 les in Allem kaum 10,000 Mann in den Garnisonen zur | 5 zweifelsohne ohne diesen Handel behelfen. e O Ly RESE E : Instituts Jahres] Qu cli Ber “ur s von den Vereinigten Staaten und Talg von der Ost- Ueber die Kämpfe General Gurko's bei Esfi- ichen Grenze gelegene türkishe Fort Drono vol den Jn- | Eisenwaaren um 6475 Ctr., Fastage um 13,864 Ctr., Weizen und | 2,901,342 , {n Pasficis 98,350 „& na, jo day 10 ie Aktiv- ist durch die ‘stattgehabten Aushebungen bereits sehr gemindert. [ee L Be », l g E ; n tündi R E ih indeß die lebt ¿oh ae S L S : eum 650 Gir | übers<uß ergiebt von 2,802,993 Æ Vie Ser ¡herungésumme belief 4 S f, (W. T. B.) Das iche Ÿ Länder gut für den Handel. Allen erihten zufol- crdet der „Daily News“ s Si itthei stündigem Kampfe zogen si<h indeß Die t eren wieder zurü>. | Hafer um 11,419 Ctr., Samereten um , Fette und Talg er 10D 804,0 (1 Belgrad, 27. August. (W. T. B.) Das amtliche Blatt gut 7 O iten zufolge werden | dent der „Daily News“ aus Sijtowa Mittheilungen, aus, g pse zogen | B | E 08 Cte, Ibran um 3239 Ctr., Seife um 504d Ctr: Breun- | Der Geschäftsbericht des Konsolidirten 2 Chefs der einzelnen Kreise, in welchen die schleunige Ein- Entwerthung des russisczen Rubels die Kaufleute jenes General Gurfe rüdte am 29. Juli in drei Kolonnen auf Jeni L e E L, | et A folgende Mitlheilm i 5 4A : : L Ao | F 1 mif f B “C H Lts œIN C E LeL et s E s ; c s; G S 4499 Ctr.,, Mobz 1227 Ctr., diver]e nsumtibilien um beendete Betriebéperiode U. A. folgende Mitthz-ilur treibung der Nationalanleihe mit allen geseßlichen | Landes den fremden dem heimischen Markte vorziehen läßt. | Zagra. Der re<te Flügel die bulgarische Legion, 2 Batterien _ Konstantinopel, 26. Augusi. (W. T. B.) 2a! E Gtr Eee ns Ee Ca Nach Foo Le, | der Anlage der neuen Wasserhaltung belaufen si ir E Aber all diesen Erwägungen voran müßten wir grundfäßlih Artillerie und 3 Regimenter Kavallerie marschirte von Esfi Zagra, einem Telegramm Derwis Paschas aus Batum gri}fen Bestimmungsorten der Schiffe und der Menge der qus- bez. ein- | ca. 120,000 Das Konto der Aus- und Vorrichtungêar Aus Belgrad wird der „Polit. Korr.“ unter dem | die Freiheit des Handels gegen ungebührliche Einschränkungen * i E Es Mm R E 26 Rd L : : : | 8 M D gezen z r 3 ieser L ini regiment, 4 Batterien marschirte von Kasanlif, der linke Flügel Kussuban an, zerstörten dieselben und s{lugen die Ruÿjjen | 1) mit niederländischen Häfen: angekommen zu Berg | minderung dieses Contos zurügzestellte Restzewinn weier Armee-Corps werten beschleunigt, daß erste Armee- | Vorstellungen gemacht, welche eine etwas ausweichende An:- | gus. C Mrs f Z V; mi l _ m, | S7; iger 13: ; M iben 22,498 M iten der n Basser Ö p 1) gt, Daß Cr] e , d / aus. Gurfko langte na< einem Marsche ron 40 engl. Meilen Türken ihre Verluste nur aus 15 Todte und 40 | 176,920 Ctr. (gegen 1875 mehr 25,789 Ctr.); 2) mit deutschen ann Zugang 1876—T4 mit 2,98 M, E E Davon in, î i i i i ärti i 7 ><hri E+; G : 6: 10 27% Abschreibung mit 6649 F, vervielven 59,843 A Vie hin, das zweite Lei Jankovaklissura bis zum 6. f. Mts. kon- | gegenwärtigen Augenbli>e zu drängen oder Sqritte zu thun, | fen na< heftigem Kampfe, nahm drei Geschüße und sprengte e i j y = : | E A aa U DEA O A E s O e eragb 1,631,560 Heftolitee (9 j Toi ( Teer, bst S ; n 2, 9 : > ; C E H : C Q : M i Fi A = or | (gec 5 weniger 27,62 .), abgegangen zu L al 191,510 Ctr. Gesammtf2rderung ergay 1,99 mo Veito (Ter (S9 zentrirt sein. 320,000 Dukaten russisher Subsidiengelder welche ausgelegt werden könnten, als wolle man Vortheil aus | die Bahnstation in die Luft. Aus Mangel an Kavallerie Paschas vom 25. D. meldet eine große Sc<hlacht_in der | (gegen 1875 weniger 27,6 Ctr.), abgegangen zu h 5 ) Gir. | ele als ini D e b 1,6 Se e auf Lieferung verkauften et O R - : (Taf; ; 3 O t GN T : e FoThon i | foblen): angekommen zu Berg 519,859 Ctr. (gegen 1875 mehr | 1D _von Oelio l V E b ee i b, Recht Ee 7 R Pf Nachricht, daß der re<te Flügel bei Esfi Zagra im Vormarscbe ge- nächst die Hügel von Risil an und nahmen dieselben in der | R Cte B R n P S E ini E | des größeren Debits hat das Koblenkonio nur eine Einnahme voa von Leuchtember er se<s Tage hier verweilte, if 6 | rung der Rechte Un}eres eigenen Volkes auszugleiwen. Vie : Z : c é i / I LNITO 5 : 9 / j : Borja _Wen < g, se<s Tage h lte, ist wie g zug Ï eilen, Nachts erreichte er Karabunar und am folgenden Morgen mendes russishes Corps wollte Sonnabend Morgens | abgegangen zu Berg 5181 Ctr. (gegen 1875 weniger 640 Ctr.); 5) | ungeatet ein Reingewinn von 193,287 4_gegen 154 737 M des (W. T. B.) Aus Belgrad meldet man dem „N. W eben nur erwähnen wollen. Menn durch unsere Bereitwillig- | Es fam zu cinem beftigen Ka s Gs Ih E I G: z L : i Ä D Î C s s L dio Selbstkos ref3rderten À : Rebeuténd 4 t : abi: | Leit, ei j 5 bef j ; : 56 fam zu einem heftigen Kampfe. Dic Türken versu Bley verschie- ógere P 1 dauerte bis 5 Uhr Abends. | i 3,320 C u Berg 59,331 C egen 252 | es gelungen ist, die Selbstkosten der ge\örderken Kohlen bedeutend ¿u cblatt“ 27. d. M.: Dem Verne : o. | feit, eine Blokade als bestehend anzuerkennen, welche that- atlics, ihn 3 agher T exbindert, zuleltd größere Proportionen an und GétE DIE E L | MTORE 43,320 Ctr), abgegangen zu Vers S9.30F GIG: Rer L000 4 H ; : Tagebla unterm 2/ d. Vt.: Vem Vernehmen nah beabsih | , ; F / CLUD C dentlich, ihn zu umgeden, wurden aber daran verhindert, zuleit dur Die ganze Ebene von Kars war ein ungeheures Schlachtfeld, | mebr 11,461 Ctr.); 6) mit Ned>arhäâfen: angefommen zu Thal vermindern. (A. A. C) ¿ Malseniteitée . j U, U De Ytallen}? r

: 198 Gtr, Petroleum um 10,491 Cir., | rei (vorm. C. Körner) für 1876/77 gestattet, = fo die Blokade nur aufdem Papiere besteht. | von heute gemeldet: Eine Depesche Suleiman Paschas zielles Telegramm meldet: Die Montenegriner, Baumfrüte um 10,986 Ctr., Palmöl um 4436 Ctr, Bau- und j nicht. : 4 Srregulären nah Kreta beordert, wo der Aufstand aus- russishen Küste des S<hwarzen Meeres bewerkstelligt hätte, so | nommen. Eine weitere Depesche aus Adrianopel will wissen, wurden zurücgeworsen. | 14711 Cir., raffinirter Zu>er um 1146 Ctr., Kupfer um 2294 Ctr., | lungen vor : Es betrug die Summa der Einnahmen 968,759 #, der s | 0,000 ‘in den ( : Wir können | Gabrowa an. usa vom W.: Am Mittwo<h wurde das an der österreihi- | mehrt: rche Baumwolle um 6015 Ctr., Steinkoblen um 32,669 Ctr., | Das Vermögen des Institutz wies am Jahress<luß in Activ's Verfügung und die waffenfähige muselmännische Bevölkerfing ich n E is die Konk r hied j i E ] O O wehr: | Sea um B S e um 13,864 Ct | N Z eziehen. Daneben aber 1 ie onfurrenz ver? too a m 29, X ; N J T - uragenten aus er QETIE owina angegru!\en ; n 1€Yr:- | Spelz um 46,247 Ctr., Xoggen um 4535 Ctr., C eriîte um 6552 Ctr. L Ely S E S z s z ciedener | Zagra vom 29 uli bis 2. August macht der Korre}pon S g geg ) s E 10g3 12,757 Ctr. Sie | Fh ult. Dezember 1876 auf 457,804,071 Æ öffentli ine Ve 1g des Finanz-Ministers *_| wir dieses Fahr eine ärmli Srnte ) ährend di denen wi s Thatsächli i f s C1 tit ; ç =6- =Cionfabri ; 8 ie“ bei Azen f ält ü veröffentlicht eine Verordnung des Finanz Ministers an die jes Zah liche Ernte haben, während die | denen wir das Thatsächliche hier nachfolgen lassen : Asiatischer Kriegsschauplaßb. bolz um 23,767 Ctr., Mühlenfabrikate um 2469 Ctr., Reis um | werks „Marie“ bei Apendorf enthält über 2 F L titteln anbefohlen wird. r TEN S Tat ; ; N : 5 Fest C : t: it des Handels gegen ihrlihe Eins das Centrum unter Gurko selbst die leichte Brigade, ein Kojaken- die Türken am 24. d. die russishen Befestigungen bei | geladenen Güter ‘usammengestellt, betrug der Verkehr: | aut vorjäbriger Bilanz 52,498 # Hiervon geven E 95. gemeldet: Die Vorbereitungen zur Mobilifsi hüten. Lord Derby hat in diejer Hn t der Pforte einige 5 ; Ds Ui tas of : ; - x H Ï i j I D j gem C g d bilisirung cruy 9 L ) ge | _— 5 Bataillone, 2 Batterien und einige Kosaken von Hankisi mit einem Verluste von 300 Mann , während die | 473,347 Ctr. (gegen 1875 weniger 1357 Cir.), abgegangen ¿u Thal | mit 30,000 MÆ, bleiben 22,498 Æ Lazu Koften der neuen Corps wird an der Mündung des Ti is ne ; wort ertheilte. Niemand wünscht, die Pforte un ebührlih im | am folgender j j i 2 certri ie Tür- B ' = 7 ; x : I Gle 1 ps ti des Timok bis nah Gramada h V P! gebührlid m folgenden Mittage bei Jeni Zagra an, vertrieb die T Verwundete angeben. Ein Telegramm Moukhtar | Häfen unterhalb Mainz: angetommen Berg 112,075 Ctr. j A Sektoliter 2 : L Ll d : 5 _ISEE E S E (31 é L E / s 4 : e 5 g “A & Nodiklo Nis JA ee 201- | (gegen 1875 weniger 14758 Ctr.): 3) mit Rubrhäâfen (nur ne . Dre), E | al E (CTC sind hier eingetroffen, die in diejem Frühjahr cntlajjenen Es Schweerigkeiten ziehen. Aber wir, haben keine Veran- fonnte feine Verfolgung unternommen werden. Nachmittags fam Ebene von Kars bei Yedikler. Die Türken griffen zu- | (gegen ger 1,0 : : Ens “a: denbestand von 51,089 Hektoliter sämmtlich debitirt wurden. res fremden Offizire werden wieder aufgenommen. Der Herzo assung, das Ungenügende ihrer Seestreitkräste dur Aufopfe- e: je E Ee t > ; Nadi NEYE : F ô g D erzog / hemmt werde. General Gurfo bes{loß, weitwärts ibm zu Hülfe zu Nacht vom Freitag zum Sonnabend. Ein von Badiran fkoms- | Tonnen zu Thal 565,277 Gt: (gegen 1875 weniger 325,094 Ctr.), | 93,763 16 gegen 527,345 S. des Rorjahres ergeben. Wenn defsen- in das russi ) ier zurü hrt. Sache hat au< no< eine andere Seite welche wir für jeßt | Dzuranli, nit wissen S 0 N00 T5 ; T e E é c i e ; s ies mf 5 der in das russishe Hauptquartier zurückgekehrt Sache h ) ) SIELES S Je jeßt | Dzuranli, nicht wissend, daß 30,000 Türken ihm gegenüber standen. die Hügel wieder nehmen , der Kampf nahm darauf | mit Mainhäfen; angekommen zu Thal 239,638 Ctr. (gegen 187 | Vorjahres erz'elt wurde, so Uit dies dem Umstande zu verdanfen, daß 85,107 Ctr. (gegen 1875 mebr 14,539 Ctr.), abgegangen zu Berg | London, 25. August.

tigt die Regierung, eine außerordentli<e Skupschtina | sächlih nicht aufre<t erhalten wird, wir eine Zahl Panzer- Prinz L-ucbtenbergs Kavallerie, der sih von Esfi Zagra durges{lagen. : E S c Argiberufen, wel<her die Entscheidung über Krieg oder | schiffe freisezen, die Kreta umkreuzen oder Griechenland be- | S&ließlich fab si General Gurfo genötbigt, Sr Versutd, die Bul- mehr als 200 Kanonen standen Un Feu E Angri} | 2532 Ctr. (gegen 1875 mehr 332 Ctr.) | den Kohlengrubendistrikten 20n Süd-Staffordshire Neutralität anheimgegeben werden foll. Die Vorbereitun- drohen oder die Entfernung der Kaukasier bewerkstelligen kön- | garea in Esfi Zagra zu befreien, aufzugeben, und ¿0g fi dur den der Russen gegen die Hügel von, B O C SA a E E i | und Ost-Worcestershir e ist dur die Nachgiebigkeit der Arbei- en zum Krieg dauern fort, den Militärpflihtigen ist verboten, | nen, 10 werden wir in diejer Beziehung ein Verbündeter der | !bwierigen Dalbokapas und weiler dur den Hankisipas TYG. Türfen zurü>gewiesen, Die Türken blieben A de A agr: j Kunft, Wissenschaft und Literatur. i | ter abgewendet worden, indem si leßtere entsblofsen, die ihnen ich aus ihren Wohnorten zu entfernen, die Corps-Komman- | Pforte und weichen insoweit von unserer Neutralität ab.“ Unter ungeheuren Mübhseligkeiten, wobei die Verwundeten in Massen feldes. _Moukhtar Pascha schlägt den Ber ust der Nuhjen auf | Der „Wes. Zta.“ wird aus Berlin geschrieben: „Die von dem | angekündigte Lohnherabse zung anzunehmen. danten find zu einem Krieasrath ei herujon, Sis Verhandlungen | E j starben, bewirfte er am 2. Augutît seinen Rüctzug.“ A 3—-4000 Todte an und beziffert den Verlust der Türken auf | Könige der Belgier so erfelgrei ins Leben gerufene internatio- | Verkehrs-Anstalten. Lat4 Same verf fis NNAUPIQqUATUICT dauern fort. Europäiswher Kricgsschauplkaß. E E lee L. dem bulgarischen MEE S 1200 Todte und Verwundete. General Ali Pascha und ein | nale Gesellschaft zur Erforschung und Civilisation von | Non den Passagieren des in der Nacht vom 9. zum A Schweden und Norwege Sto>bolm, N 5 St. Petersburg, 26. August. (W, T. B.) Der ) P hriel aße wird der „Pol. Korr." aus Braila, 22. Auguît, türkischer Oberst sind verwundet. Ver Kommandant der rus- | Afrika, mit welcher unsere neue deutsche afrikanise Ges- F as r gde F G o N om u E iw s S S gen. Le 9 m , 23. August. | Nuïsische Invalide“ veröffentlicht eine Kaiserliche Re r- ge) rieden E N E L E sischen Kavallerie, General Zozowa]oîf, ut gefallen. | sells<af\t in Verbindung, steht, Wird im nächsten Monat die erste } f | X u ( i zr Le n s A offibre S Mallv l E B p (H. C.) Zur Theilnahme an den bei Düsseldorf stattfinden- | grdnu ng vom 16. d nad weldher 6 Bataillone, bie deu Das bedeutsamste Ereigniß der lezten Tage it die Füßlung, (W. T. B.) Dem „Reuterschen Bureau“ wird | Expedition na< der Ostküste entsenden. Die Leitung derselben ist ¿he entgle: sten Zuges, wobei ein LoïkomL ivführer (Mally aus Brom . ._ 4 o) 1 e

2 - n N E ae “1, | L T M Tatffhen Ge F t L T Dg in Wagenwärte s 5 Berl tödtet worden den Manövern sind shwedischerseits kommandirt worden : ; T E : Nan pa dem Hauptmann Crespel vom belgisen eneralstabe,- einem falt- | bra) und ein = agenwärter (Krause aus, Dertn) S dae “deg t Cer A e A en ? 8-5 erie-? ente i il = = 0 G A i ‘e (Sondäten aanz ausgezeichneter | ist z r üZzun( interb enen die Summe vor General-Major Freiherr Cederströôm, Commandeur. des 5. Mili- beiden Festungs-Fnfanterie Regimentern in Dünaburg und blüûtigen, tüchtigen und namentli als Geodâten ganz ausgezeichneten | Ut zur Unterstüßung der Hinte bliebenen die Summe von

Z E TAhors ; E S E zen S Offizier, Ü e n. Demselben sind Hr. Cambizr, gleichfalls | 995 M gesammelt und der Station Berlin übergeben worden. Von

tärbezirks, Oberst Breithols, Chef des Svea Artillerieregiments : E F F : Offizier, Übertragen worden. Dem}etben 1n C , gleichfalls t s La j 7 , | mirt werden sollen. Aus 12 Reserve-Jnfanterie- illons \ Nach den ten Nacrichten ist aber diese türkishe Offensiv-Vor- e Die Da at Hu} Regi K Carl c t c A Il | ao nov nicht bédeutend. Es. Dhe Vie a0 bele r | Lofomotivführers, Wittwe Mally überwiesen worden, während usaren-Regiment König Carl XV. und ein vom General- =t Veter®ê 96 Nugust (W. T. B.) Offizi = | fischen Armee! - i Tiraowa bis auf drei deutshe Meile den seien. Nähere offizielle Mittheilungen hierüber liegen | für die bevorstehende Reise ausgebildet wurde, als Assistenten beige-

St. Petersburg, 26. August. (W. T. B.) Offizielle s fiscen Armeen, wele si Tiraowa bis auf drei deutsche Meilen worden seien. Nähere offizielle M heilungen 9 egen | für die e E E e Ervedition Br békannte Jer | er verunglüdte Wagenwärter unverheirathet gewesen und weger

c i , da er gegenwärti no% mit der Autarbeitung seiner wisjen- L R) E B 8

Ls i + ago tigt Bei Sreibir n Mosel“ ist hier eingetroffen. Ver

——

a Sie F eie E S Ar:'8 unnd S : “far 4 É L C L E wel: die Armeen Mchemed Ali 's und Suleiman Paschas aus Konstantinopel unterm 26. Auguft gemeldet : Es sind

--

| R C HLEG Ek : l mit einander gewonnen haben, so wie das fombinirte Vorrü>en der- C ; ; R ta 4 Frs | Bobrujsk zu entnehmen sind, in Reserve-Bataillons trans\or- selben gegen das Centrum der russishen Aufstellung an der Jantra. Nachrichten eingegangen über einen großen Sieg M M l | 295 M [t und der Stall uL D 2 Major Thorèn vom Generalstabe, Rittmeister Halle : ; msi Felde, den Moukhtar Pascha bei Kurufkdara errungen | belgisher Generalstabs-Offizier, und Dr. Maes, ein Naturforscer, | diesem Betrage ist di: Hälfte mit 147 Æ 50 -Z der Frau deë ge (a] oren V éncralstabe, Rittmeister Hallencreuß vom | die erste Reserve-Jnfanterie-Division ebildet werden. rücung no< nit bedeutend. Es sind nur die Vortruppen beider tür- haben soll und bei dem 4000 Russen kampfunfähig gemacht | der von dem älteren Profesor von Belleden empfohlen und \pe-iell | tôdteten Lol U ba S AO E Zuk G : - | über die andere Hälfte nob nicht hat disponirt werden können, da ajor Cederströôm zu bestimmender Adjutant P : a S L Le ¿berten. Alle russishen Abtheilungen, die zur B N ; | geben. Außerdem wird si der Erpedition der bekannte österreichische | h 7 i Telegramm. Gornji Studen, 25. d.: Gestern fanden | erien. e U ies ungen, die zur Beobachtung der Be- no< nit vor. E i ice e Of E U Go SZEA nnte ôsterreiGlGe | 7 nstiger Hinterbliebenen weitere Ermittelunge » {<weben Amerika. New-York, 23. August. (A. A. C.) Der | während des ganzen Tages heftige Scharmügel statt, | wegungen der türkischenSchumla-Armee in ver N birungen auf —(W. T. B.) Aus Tislis nieldet die W. „Presse“ | AfrikareisendeGrnit rig anschließen, der jedo erft spaer nasegen fonfliger D 25 August. S e Qapsie C T p 2 i I l E E j / N Dea - / rgerÜ are ben sich r harfen Rekognoszirungen auf . No Für S E Ì | Mew Dort 2 au E c Präsident Hayes wurde geßern ven dem Gouverneur von | welche erst gegen Abend aa men. Unsere Truppen behaup- Das Gros zurückgezogen. Alle A E eide, bel Wontidi, unterm 27,: Die Türken P Layer aRn s Gr A | \caftlihen Fo-shungen am Sombat und der Beschreibung seiner | Norddeut]Gen Lloyd E, a S cs New-Hampshire in Concord offiziell empfangen und hielt | teten alle Positionen. Unser Verlust ist beträhtlih. Während | Rassowa x. stattgefunden haben, waren Avantgardegefe<te, bei den Kodorflu überschritten S (l ; efestigte Pos 10 | seßten Reise mit Oberst Gordon, welche sich bis in die Gegend der | Vamps\er, „oe. hs E National-Dam pt Tse später zwei Empfänge, welche von 13,000 Personen, darunter | des viertägigen Kampfes sind 27 verwundete Offizicre und gegen | welchen von Sieger und Besiegten kaum die Rede sein kann. Bei- bei Draud geräumt und si A L E B Ren gez eh | großen Nilseen erstre>te, wo er die von Schweinfurth begonzenen | Compagnie (C. Messingsche Linie) ist heute ebenfalls angekommen Mitglieder aller Parteien, besuht wurden. Der Bize-Präsi- | 900 verwundete Soldaten nah Gabrowa gebrachi worden; die | derseits hatten dieselben keinen anderen Zwe>, als Fühlung mit dem Der Anführer a Restes der a L ischen Abch ajen erltarte | Arbeiten fortlegen fonnte, beschäftigt ist. Die Expedition gedenkt am | dent Wheeler hielt eine Ansprache, in welcher er der Verwaltung | Zahl der Todten ijt noch nit bekannt. Heute, Sonnabend, Feinde zu gewinnen. Das Gros der Armee Mehemed Ali's scheint sich bereit, die assen hederzulean. .\ Der Q | 18. n. M. in Southampton auf der „Danube“, einem der großen | des Präsidenten warmes Lob zollte. Der Präsident Hayes | Morgens 9 Uhr, eröffneten die Türken abermals ein heftiges no< nit weit von Osmanbazar zu sein; nur unbedeutende Ablhez- Konstantinopel, 27. August. (W- F" B.) Der Kom- | Dampfer der „Union Steamship 50 - währt und ege Berlin, 27. August 1877. und mehrere Mitglieder des Kabinets hielten Neden in wel- | Geschüßfeuer auf den Schipkapaß. Dies i} der fünfte Tag [ungen find _bis Cesmedje und Ke!arova vorgerüd>t und haben mit mandant von Suchum-Kaleh meldet, daß mehrere Angriffe | Weise den ersien Reisenden [reite Fahrt gewährt und auc später be- N L, S o GaEE aler Martei T Har / | E ca T E A den ersten Kavallerieabtheilungen Suleiman Jaschas Fühlung ge- RuFen, welche die Einschiffun faufasisher Emigranten zu | deutende Preiéherabsetung zugesagt hat, fi einzuschiffen. Vie Lane | Am gestrigen Sonntage ist in der Nationalgalerie die jen sie die Einigkeit aller Parteien ernst befürworteten. der Kämpfe bei diesem Passe. Unser Angriff auf Ajaslar CL D es U eto 1 d O in Natal erfolgen (von wo die Reise na einem acht- | S i i} | S i wonnen. verhindern bezwe>ten, ;urü>gewiesen wurden.—Vier russis{e Þ bung wird n Na! S gen (von „wo vie Set Ausstellung der zur Konkurrenz um die malerische

4. August. (A. A. C.) Die Konvention der uatio- | ist nah dem 23. d. nicht wieder erneuert worden. Die Türken Man i : G Si 5 S ; ; cte | tägigen Auf f ei der Kü! f < Zanzibar fort : Bir :

L Ee s Sg E E P ON | i; Ag ge S E S E Man irrt, wenn man annimmîi daß die ganze Armee Sulet- T Cer ; in türkfisches Panz eri<hiff an; tagigen Aufenthalte auf einem der Küstendampfer nach Zanzibar fork- Auss<hmü>ung des Raiserhauses zu Goslar ein- nalen Handelskammer ersucht die RNegierut | haben dort zahlreihe Streitkräfte 1onz - N A Shov Vei O ass er L p ia Torpedoschiffe grissen ein [Ur 11MeS nzer} <1] an; | «ese soll. F ntli< wird an dem leß Orte | AuS]<muU g Ves O 9 O E: H S sucht die Regierung, den fanadischen | h zahlreiche reitfräfte konzentrirt und si<h ver: | man Pash=£ über den Elena-Balkan gezogen ist. Es ilt überhaupt Srei derselben wurden in Grund gebohrt, das vierte entfloh, | gejeyt werden i soll Ho uu N d G er ea N te | ‘egangenen Entwürfe Lófnet worden. Sie enthält im

/ Se Marno, dex birett über Aden [unten Wi e eisen- | 272 A S e N s Ganzen 11 Arbeiten, dien bequem übersihtlicher Anordnung über

N e

E E E t E ERSS S 7p L

Reziprozitätsvertrag wieder in Kraft zu seßen. Der | ichanzt. Unsere Truppen sind auf Positionen in Sicht der | nothwendig fich ein klares Bild über dicie Armce z elch 1PLO0Z L trag Krast 3 Ben. | 1QaNnzt. : / 0 in D V g, sich ein_ Bl er die! zu machen, weite Z 2 : ; K l T E L : Präsident Hayes ist in Worcester angekommen. An | Türken konzentrirt. Jn den beiden Kämpfen bei Ajaslar am berufen zu sein scheint, nächstens eine witige Rolle zu spieten, O telegraphirt ein Korrespondent der | den treffen, denen er dur 1 Erfahrung und persôn- | Ganzen ber drei an der Westfront des dritten Geschosses zur verschiedenen Punften auf seinem Wege hielt er Ansprachen | 23. d. betrugen unsere Verluste 1 Offizier und 66 Soldat Menn sie na türkishen Berichten vor der Schlacht bei Jeni-Sagra „Times“ am 19. d. M. : E i: | liden Beziehungen von großem _Nuven sein ann. Von | die Wände der drei an der e C E U 0 ge 9 1p g ] M en l : c L

an große Volksmengen, welche ih versammelt hatten, um ihn | todt und 11 Offiziere und 274 Soldaten verwundet. Bei auf 60,000 Mann veranschlagt wurde, so muß man von dieser Zah „Gestern Morgens rü>ten die russischen Streitkräfte aus den | Zanzibar wird die Expedition sih zunächst na< dem Tanganvikasee | Seite der Kuppelhalle und der beiden Corneliussäle belegenen ¿u begrüßen gel, ) / I Plewna und Gowiida ift alles cui DET, 15,000 Mann abziehen, die vor Scipfa und bei Kasanlif zurü>- Lagera von Kadiklar und Ani in sun] Kolonnen gegen das Lager | wenden und von dort, wo bereits cnglische »tissionare sind, weiter | Räume vertheilt sind. Davon entfallen auf Düsseldorf ses N 8 : | S t. V cte bur | 96 A f (W T. B.) Offizielles geblieben sind. Andere 10- bis 15,009 Mann sind auf Kalofer marschirt Moukktar Paschas vor; drei Kolonnen griffen die türfishe Aufstellung | in das Innere behufs Anlegung ener Station vorzudringen fuchen. | Skizzen, die von A, Baur, H. Be>mann, H. Knadfuß, Asien. Jndien. Singapore, 21. Juli. (A. A. C.) Dee | en - PCLers Go ). S 2D. L2- B.) A E CS | und haben nach der Einnahme dieses Ortes den Rofalitapaß besetzt. Wenn bei Nafajer Tepes auf der Rechten an, Eine bedrohte das A | Sehr erfreulih ist es, daß der „Ufrican Erploration Fund’, der bei | Franz Roeber, A. Schmit und H. Wislicenus her- ehemalige Sultan von Perak Mbdullabh, und seine | Telegramm aus GVornjil Studen vom 29. D. Heute be- man noch die anderen fleinen Abtheilungen in Hankisi und in den und eine marschirte auf Zagntï Tepe. Der leßtgenannten s olonne | Gründung der internationalen Gesellshaft eine sehr reservirte Hal- | rühren. Von Berlin aus haben ih R. von Deut, Häuptlinge begaben si am 19. d M. an Bord des Schiffes gann der Kamps um den Schipkapaß um 9 Uhr Vormit- | verschiedenen Balkanpäsen abre<net, so reduzirt si die Armee, trat die Division Hussein Hami Paschas gegenüber und die Russen | tung einnahm, guë derselben herausgetreten is und der Gesellschaft | F Striemer und Bleibtreu und Gesel scha p, die beiden

L Le E i e 5 SMNeS | tags, derselbe dauert nunmehr den fünften Tag mit der größ: | über welche Suleiman Pascha in Nordbulgarien verfügen fann, auf zogen si< na einem heißen Kampfe, welber den ganzen Tag über | jüngst 250 £ als erjten Beitrag in Begleitung eines sehr sympa- | 5, uro t at C aee beit, be heiliagt. Aus „Cotherston“ na den Seyghellen-Fnseln, welche ihnen | ten Heftigkeit. Unsere Truppen behaupten ihre Stellun 95 000 Mann, die nur ‘einen {wachen Tinfen Flügel der Armee währte, Abends in guter Ordnun1 ;uri>. Rasseo Pascha unterstüßte mit | thisen Streibens übersandte. Gleichzeitig hat aub Sir Ruther- | Letzteren mit einer gemernjamen Arbeit, betheiligt. AUs zu ihrem fünftigen Aufenthaltsort angewiesen worden 1nd. | Me Gere Fehé bestige Angriffe sind zurü> E E Mehemed Ali's bilden können. Aber au< übcr die von Suleiman seiner Division die Truppen bei Nakajer Tepes, während Mohammed | ford Alcc, Präsident der Gzographi]scen Gesells<aft in London, j Bremen stammt ein von „JU nghans, aus Ujest endlich ein Sie wurden von ihren Familien, im Ganzen von 54 Personen, i i x gel * | Pasta einges<hlagenen Wege is Manches zu berichtigen. Er hat Nadschi Pascha die gegen das Gentrum_vorgegangene Division an- | die Reisenden an Dr. Kirk, den einflußreichen britischen Konsul in | von F. x. Breitk opf eingesandter Entwurf. Dle Ausstellung größtentheils Frauen, begleitet. ämlid nit über Hain-Boughaz den Balkan überschritten. griff. Das Gefecht wurde aus beiden Seiten mit Tapferkeit durb- | Zanzibar, und an, die englischen Erforsungsreisenden und Mishio- |

China. Hongkong, 14. Qui. (A: A: C) M Sein Gros is über Sliwno na< Osmanbazar und von dort geführt; am ‘Abend zogen 11> 2 L i de 1S al i : e l / i Shanghai hat ein heftiger Orkan gewüthet. 1 auf der Straße -na< Tirnowa vorgerückt. Ueber den Elena- vede>t von Artillerie und Reiterei. Wegen ber großen Ueberlegenheit Sdessa. (N Fr. Pr.) In der Nähe von Kertsh erhebt | stimmende Frist dem Publikum geöffnet sein. Einen ausführ-

Aus Japan wird gemeldet, daß die Kaiserlichen Truppen in Kagosima eingerüdt find.

A O S Ls M ad n Dell n S General Derozins fi, der die erien 3 Tage die Vertheidi- wird zunächst bis zum 9. September und päter nah ge-

gung des Schipkapasses leitete, fand heute den Heldentod. St. Petersburg, 26. August, Abends 10 Uhr 10 Minuten.

M T B C ; : - A s Meri t ie j iht verfolge 1 befi ithri - ( südöstlichen 2 | 1; ; E: ¿ten N y (W. T. B.) Nach den leßten aus dem Hauptquartier hier | Balkan sind nur kleine Abtheilungen gegangen. Es werden also der Rufen an Artillerie fonnten die Türken dieselben nicht verlegen. der Zesanye D e Bet S e Grat bange lieren Bericht wird eine der nähsten Nummern d. Bl. geben.

n< die Russen in guter Ordnung zurü>, | nare an der Ostküste Afrikas auf das Angelegentlicste empfohlen.“ | troffener Entscheidun no< einmal auf eine no< zu be-

,

eingegangenen Nachrichten haben unsere Truppen auch nit | wenigstens no6 zehn Tage verstreicen, bis ein wirklicher Angriff auf Die Haltung der russishen Infanterie war ausgezeichnet, au : / t rab einen Zoll breit ihrer Positionen im Schipkapaß aufge- | Tirnow ber die mittlere Jantralinie erfolgen wird. Bis russische Kavallerie rüc’te unter heftigem Geschütfeuer tapfer zum | harten, lehmigen Boden ‘aufgede>t. Es hat eine viere>ige Form i as 3 hrer Pos Sap as 1B G E L ; S ¿hrend des Gefe<tes bedrohte Schamyls Sohn | und im Innern zur Aufnahme der Leichname zwei Gänge; die Der Verein Jur

en. I stanti iteten 2 i i in dürften aber die Russen son so verstärkt fein die Türken Angriffe vor. ähren i 2 : n f ? An c a MRP geben. Die von Konstantinopel verbreiteten Nachrichten über | dahin dürften aver u von so verstärkt sein, daß y N Mahmud Pascha den linken Flügel der Ruffen; aber die feste | Wände zeigen Stucatur, sind aber in Quadrate eingetheilt, in deren gestrigen Sonntag einen Ausflug na

t : Festi im Lf in s<weres Stück Arbeit vor fich haben werden. Ghazi l : Paas : : Ea ; ; ¡Tei i i i D. 1 d

die Begnähine e E en V "9 T enenden O E Bor Plewna düriten ‘die O vieneiien faum vor dem 28. d. M. h der russishen_ Infanterie licß die. Tscherkessen | Mitte man mannigfaltige Zeinungen erbli>t. Glei am Cingange daselbst a i ia Weg führte In e Slb vas

l jcheinen 1 r jeßt vorl:egenden Nach- : R:8 O i: F * “eTottnna mindestens ar ni<t zum Angriff kommen. Der türkishe Verluft | sieht man_re<ts das Bild cines Mannes in grünen, links aber | daselbst_an._ in LUTzeT C S

rihten demnach absolut unbegründet. bege Bi bahn witd Lie es Arg s zt 1 150 Todte und eben so viele Verwundete an egeben. | das einer Frau in rothen Gewaändern Andere Quadrate enthalten | dem Scloßgarten, wo das Schloß von auyee in Augen- 90,000 Mann auf dem Halbfreise um Plewna konzentrirt baben, zu wird auf 0 l ale iei s f [lungen von Reitergese<ten ; auf- | {hein genommen wurde. Alsdann begab man ih in den

(W. T. B.) Aus Bukarest wird der W. „Presse“ | denen man noch 14,000 Rumä - «æsmail Pas ler gegen den bei Igdyr stehenden General | S(lactenscenen m-istens Darfste l A: : s > T F t S E ee ) 14,000 Rumänen re<nen kann. Der Hauptangr! Ismail Pascha, weier Zes E etner Un, S ae V Lanz Rittersaal, um die Tagesordnung der Vereinssizung zu erledigen. gemeldet: Der von 15,000 Türken auf Popkioi gemachte | dürfte diesmal nordweftlih erfolgen, wo das 4. Corps mit dem Reste | Tergufasjoff operir, G O L E ab de 2000 Mann þ falen ay angnehmende DEE ei E A u Auf derselben stand zunächst ein Vortrag des Hrn. R. Fischer über

engen Mitaebes L im uen Hauptquartier, Ó Geb G berst Wellesley, an den Staatssekretär des Auswärtigen, | Angriff ist zurü>ges{lagen worden. Die erwarteten Ver- s 9. (Krü den Ge s if wird wahrscheiali® éen Kavallerie, drei Bataillonen Infanterie und drei Geschüßen, | Reiter bedienen. Menschlihe Gebeine wurden : Le > > i ; Y, e ( g G I gejhlag 2 : des 9. (Krüdenersden Gerps) steht. Der Angriff wird wahrshein Lu n goners<wadronen an, welche <ristlihe Familiea Grabfammer aufgefunden, aber fein vollständiges Skelett; an Werth- | die Geschichte der Stadt Schwedt und ihrer Markgrafen. Als

j | | | | | | | Lord Derby, unterm 6. d. über die an eblihen Grau- | stä ) ¡isen im Schi ß sind ei ffen. fürsten Ni ite ie Generale af russishe Dra : ; ilte de i rrath Schnei e 8 9 D j stärkungen der Nußen, Un Siy tapai find cUngGroles vom Großfürsten Nifolaus éleltet id. Uh oe E füaf rue : esfortirten. Dur das zu späte Eintreffen der In- geg:nständen fand man nur einen einzigen, sehr massiven goldenen zweiten Punkt der Tagesordnung theilte der Geheime Hofrath Schnei- f | | | | |

die Geschichte Berlins mate am < dem an historiscen Er-

Der russish-türkische Krieg. London, 27. August. (W. T. B.) Jn dem von dem

samfkeiten der Russen erstatteten Berichte heißt es Qu den von den Türken beim Schipka erlittenen enormen otof und Schachofskoj ausgeführt werden. Dic Ruffen werden von Tasch-Keu: Du : | zeg:nsi Í l ( J ] é R ; S 28 ta Siblofi er sei zwar nicht an der äußersten Front des teres Ln Kerlusten hat wesentli<h der ttaus Lu beigetragen, daß Mieknol dur Artillerie zu wirken suhen. Auch Schanzen und fanterie und die Unlust der türkischen Kavallerie, den Feind herzhaft | Knopf. Archäologen, welche die Fundstätte bisher besuchten, f rechen pas pas S imenkunst gm Zahre 1% Wilhelms UL, und habe Ortschasten, in denen Grausamkeiten von den Rufen | General Derozinski die südlichen Ausgänge des Passes durh | Stbüpengräben zur De>ung eines eventuellen Rückzuges {ind auge anzugreifen, wurde es den russishen Dragonern mögli, ihren Rüe>- | die Ueberzeugung aus, ah n Grab da nit mit einem grie<is<hen, | hd seiner Familie mit dem Kaiser Nikolaus 1. Hitren \<loß si begangen worden sein sollten, nit persönli besucht aber er faden f en l : worfen worden. Jedenfalls wit Senen P aao leib. ben ntt lige E S Boa aler, C tand eine Som- | eine Besichtigung der inneren Räume des Swlofses mit seinen vielen, : b S Â I St n. w =uf seine ei ‘r gewies cibt. rkitelligen.“ D0! l „Vas L. , T ; E oi Mi z

habe cine große Anzahl Rufsen und Engländer gesprochen, die den Staud De e ia einer see J0h Arte ie befesti E mecfahrt dur Gebirg und Thal, in Swilderungen von Woldemar zum Theil sehr \<önen Bildern.

SERarc are hatte eza machen e S)

e on stantinopel, 25. August. (W. D. D. Hi: T G S T “igt c L EZTH fe b-festigt. d

ote E aa E und den Gefechten beigewohnt hätten. Seine Stellung hat er in ciner sehr sorgfältigen Wise ete Kaden (Stuttgart, I. Gngelhorn) ist bereits die 94. Lieferung Dex zoologishe Garten: hat in diesen Tagen dur den ieselben hätten allesammt konstatirt, daß niemals au e / G6

zielle Telegramme berichten über neue Engagements mit | Mit shwerem Geshüte armirte Batterien, Redouten, Schützengräben, e E F Hrei ; j 44 ; É bem Feinde in der Umgevung L Eski-Djuma und | Schanzen 2c. kurz alle Sorten passagerer Befestigungsarbeiten find Aus dem Wolffschen Telegraphen-Bureau. erschienen, welche den Stub M Beschreibung „vom Go nd = Hamburger Thiergroßhändler Karl Hagenbe> einen jungen Fregatts nur eine einzige Handlung der Grausamfeit | ab na< Chur“ und den Anfang d g s t:

Osmanbazar mit günstigem Ausgange für die türkischen | von dea Türken seit dem 31. Juli vorgenommen worden, 10 daß man N ) | ; 2 S x es vogel (Tachypetes aquilus erworben.

Seitens der Russen ‘von ihnen wahrgenommen | Truppen. Gestern fand ein Bombardement zwischen Ka- | si, bei der bekannten Zähigkeit des türkischen Soldaten im Desen __ Harzburg, Sonntag, 26. August, D Heute Je o ars E Men ne, E aen tr u uin G As R Turin nd Reptilien aus den Tropengegenden worden sei. Aus allen von ihm eingezogenen Jnfor- | lafat und Widdin statt. Von Suleiman Pascha | friege, auf elne hartnäæige Vertheidigung gefaßt machen fann. die Enthüllung der auf dem Burgberge errichteten anossasäuie | von h. v. Gdenbre K mit dec Arenstraß “Von

mationen habe er als ehrliher Manw die feste Ueberzeugung liegen keine neueren Depeschen über die Kämpfe am Schipka- Der Theil des Kriegésauplapeë, auf dem es zuerst zu Zusam: stattgefunden. Das Wetter war bis gegen Mittag sehr shön, dann bener liegen bei: Der Axen mil de e Lubmanier ? gewonaen, daß die den Ruffen betreffs graufamer Handlungen | passe vor menstößen fommen dürfte, wird die Dobrud\< a sein, denn dor trat aber ein orfanartiger Sturm und heftiger Plaßregen ein, L T edels 20s Cdenbeabet ¡unges Exemplar der amerikanischen ‘¿iesens<lange (Boa constrictor) gemachten Beschuldigungen vollständig erfunden Jeien. Alle Ronfiantinopel, Æ. August. (W. T. B.) Ein Tele- haben die Türken dur< die Mitwirkung ihree lee ven ee welchem Sonnenschein mit leichtem Regen abwechselnd folgte. | +9 A Sa L | als Geschenk zugeführt worden.

deshalb von ihm befragten Berichterstatter englisher Blätter | gramm E léimas U geri 93. c A laclbet: Der Vortheil, Truppenkörper ungebindert bewegen und au Ee Dessenungeachtet war die Betheiligung eine sehr lebhafte | Land- und Forstwirthschaft. es A i

jemals Grausamkeitshandlungen Seitens der Russen gesehen fortgesetzt, derselbe dauerte heute den ganzen Tag, die Russen tve lea “Sue “1600 Maun an einem ganz un- F Kriegerverein, den Veteranen, Turnern, Bürgern, Schülern * ernte allgemein als fehr befriedigend bezeichnet. Der Ertrag an ¿u Charlottenburg erreichen mit di-fer Woche ihr Ende.

Albert | Amerikas und Afrikas, u. A. Leguane und Chamäâleons, eingetroffen. ¿etel e allen, von Ernst Hayn , und die Lufkmanierstraße im Dur S. M. S. „Victoria" ist dem genannien Institut auch ein