1939 / 78 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 01 Apr 1939 18:00:00 GMT) scan diff

P E Meier nee taa e E S R

Verein deutscher Oelfabriken, [74541]. Mannheim.

Vilanz zum 31. Dezember 1938. _

Aktiva. RA |5 Bebaute Grundstüe: Geschäfts- und Wohn- ebäude . . 62 067,86 bschreibung 1 482,23 Fabrikgebäude und andere Baulichkeit. 1 721 563,20 Abschrbg. __53 047,13 Unbebautes Grundstü> . . Maschinen und maschinelle Anlagen . .„ 202 662,14 Zugänge . . 93 259,33 295 991,47 Abschreibung 151 157,25 Betriebs- und Geschäftsin- ventar . 4 953,61 Zugänge . „__6 596,79 TTI 550,40 Abschreibung 1 585,05 Beteiligung. « 750 375,— E Zugänge . . 207 000,— | 957 375|— Mohiwaren „..... 588 432/24 Fertige Erzeugnisse .… . 1 686 828/30 Materialien, Eisenfässer 399 179/01 Pa. o cu 2 065 371/40 Eigene Aktien nom. | RA 2 350 000— . « « {1447 600| Azahlngen. 37 966/43 Forderungen für Liefe- rungen und Leistungen Forderungen an Konzern- unternehmen Wechsel Barmittel à Andere Bankguthaben . Sonstige Forderungen . . Posten, die der Rechnungs- | abgrenzung dienen .. 19 653/64 Bürgschaften K.A 15 000 13 352 944 38

Passiva. | Grundkapital... . , | 6800 000|—

Rü>lagen : Geseßliche Rü>klage 612 000/— Andere Rülagen 2 395 052/79 Rückstellungen 1015 262 83 Anzahlungen von Kunden 4 520/04 Verbindlichkeiten für Liefe- rungen und Leistungen

gegenüber: Konzernunter- nehmen ..

sonstigen Firmen , 152 804,94

Wechselschulden Rembourskredite b. Banken Sonstige Verbindlichkeiten Reingewinn (einschl. Ge- winnvortrag von R M 485 153,28 a. 1937) Bürgschaften L. 15 000 *

60 585 63

1 668 L 69 064 50

9 965/35

614 113/55

2 832 116/73 69 815 61 347/81

583 130/09 37 119/41

1 465,85

154 270/79

11 049 20 326 866,70 1 265 970/22

767 95181

das Fahr 1938. Aufwendungen, Löhne und Gehälter .

Sozialabgaben:

Geseßliche . . 106 913,52 Pensionskasse 28 240,50

Abschreibungen auf Anlage- vermögen

Abschreibungen auf Umlauf vermögen

Steuern vom Ertrag und Vermögen

Beiträge an Berufsvertre- tungen

Zuweisung zur geseßlichen Rüd>lage

22 1A 1 455 808 34

824 826 1 341 542 58 j

18 0 40. 000 |— dungen 13 912/98 Reingewinn (einschl. Ge- winnvortrag von ¿ A RA 485 153,28 a. 1937) | 767.951 81

4 804 884 68

Erträge. | Gewinnvortrag aus 1937 . 485 153 28. Jahresrohertrag 3 930.875 87. Zinsüberschuß . 379.570 89. Außerordentliche Erträge 9,284 64.

4 80488468 Mannheim, im März 1939, Der Vorstand. Eugen Kollmar. Diehl. Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der: vom Vorstand ‘erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechèn die Buchführung, der Jahresabschluß und" der Geschäftsbericht, foweit er den Jahres- abshluß erläutert,- den geseßtichen Vor- schriften. Mannheim, -den 6. März 1939, Süddeutsche Nevisions- und Treuhand- Aktien-Gesellschaft Wiréschaftsprüfungsgesellshaft. Kappes, , ppa. Dr: R. Herrmann, : Wirtschaftsprüfer. : Die ordentliche Hauptversanmmkung vom 27. März 1939 beschloß für das Gefchäfts- jahr 1938 die Verteilung einer Dividende von 5%. Die Dividendenscheine Nr. 32 unserer sämtlichen Aktien werden demnach mit N.A 20,—, abzüglih RA 2,— Ka- pitalertragsteuer, also mit RA 18,— ein-

144 764 22 |'

ZUO 113 352 944/38 |. - . - « Gewinu- und Verlustre<nung für

135 E |

207 27166 |

E R

Zweite Beilage zum Neihs und Staatsanzeiger Nr 78 vom 1. April 1939. &. 4

terlegungsschein einer Wertpapier- sammelbank oder der Reichsbank gemäß $ 14 unserer Sazung spätestens am 19, April 1939 bei einer der nachbezeihneten Stellen: -

1, bei der Gesellschaftskasse in Hof,

[74530] Neue Baumwoll-Spinnerei und Weberei Hof in Hof.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Baare zu am SEGO tag, den 22. April 1 , vormit- ; j tags 934 Uhr, im Es Zimmer 2. ge l Davarticion Staatsba der Gartengesellshaft in Hof stattfinden- : ; Ah dais den ordentlichen Hauptversammlung | ?- bei der Vayerischen Hypotheke ein, Tagesordnung : 4

und Wechsel-Bank in München, 1. Vorlegung des Fahresabschlusses

. bei den Niederlassungen der unter und des Geschäftsberichtes für 1938

2 und 3 genannten Banken in s i Augsburg, Nürnberg und Hof, mit dem Bericht des E Tates, . bei einér O erivadiersnncmer ans . Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinnes,

eines deutschen Wertpapier- ; börsenplatßes /

. Entlastung des Vorstandes und des | hinterlegen und bis zur Beendigung der

“Aufsichtsrates. Hauptversammlung dort belassen.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. _| Das Recht der Aktionäre zur Hinter-

. Wahl des Abschlußprüfers für das | legung der Aktien bei einem deutschen

Geschäftsjahr 1939. Zur- Teilnahme - an der Hauptver-

sammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Um in der Hauptversammlung stimmen oder Anträge stellen zu können, müssen die Aktionäre ihre Aktien oder einen Der Vorstand.

ihren Aktienbesiß nahweisenden Hin- Wuttig,. W, Nießen.

“TLCRPG R C E T U I E E R T I T

[74575]. s

Kabel- und Metallwerke Neumeyer Aktiengesells<aft, Nürnberg.

Rechnungsabschluß auf den 31. Dezember 1938.

Abschreibung bis zum

31. 12, 1938

RAKA |9

Seyuna bleibt unberührt. of, den 31, März 1939, Neue Vaumwoll-Spinnerei und Weberei Hof.

m.

Endbestand unm 31. 12. 1938

E 9

Zugänge im Laufe der Berichtszeit

RA |S,

Anfangs- bestand am

Vermögen. 1. 1. 1938

L, Anlagevermögen: RAÆA |9 1, Bebaute Grundstü mit: y a) Geschäfts- u. Wohn- ebäuden N

b) Fabrikgebäuden od. anderen Baulich-

Tele A

2. Unbebaute Grund- ü 4 «A 3, Maschinen und maschi- nelle Anlagen . 4, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstat- i

Anlagevermögen ins- insgesamt 5, Beteiligungen

IL, Umlaufvermögen:

1, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 2 263 746,07 2. Halbfertige Erzeugnisse . , „1647 205,39 3. Fertige Erzeugnisse, Waren . 901 830,39 4

76 282 05| 51 741 102 743

1 036 520—| 9283 324 529 844 104 959 1

434 629 870 000

104 960|— _—

442 383 —| 862 246/19

3 1 658 721/19| 1 658 721 3

1 660 148/05| 3 496 032 72 D5 000/50 |

2 830 896 2 325 284

55 000

4 812 781

3 268 980, 17 24 950'42 889 476/74

S RDELIDaP E C A S O a R . Geloistete Anzahlungen ..

. ezorderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . e S Forderungen an Konzernunternehmen , , Sonstige Forderungen « . «o. e 10, Wechsel R S K R AA 11, Kassenbestand einschließlih Guthaben bei der - „Reichsbank und beim Postsche>amt 12, Anderé Bantgulhaet T T. Bürgschaften RA 276 250,—

5 393 381/84 31 874/61 310 820/12 17107123]

57 691/55 217 292/16

6 7 8.- 9

15 178 320

[17 558 605

j Verbindlichkeiten. L, Grundkapital: 2500 Jnhaberaktien zu je N A 1000 IL, Rüdlagen: 1. Geseßlihe Rülage 2. Sonderrü>lage c 6 R ITT, Paul Reusch-Jugendstiftung IV. Wertberichtigungen : Rückständige Einzahlungen auf Beteiligung C. V, Rückstellungen : Rückstellungen T Rückstellungen 06 © G E E06 ÚVI. Verbindlichkeiten: . L DupoIe S 2. Anzahlungen von Kunden . . L 4 101 3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen 1 272 45693 . Verbindlichkeiten gegenüb. Konzernunternehmen | 382 336 16 ¿ Trebeiia 166 058 10 6. Sonstige Verbindlichkeiten . . 453 837 01 VIL Rechnungsabgrenzung . . . „. ° N VIII.. Bürgschaften RA 276 250,— IX, Gewiun: Gewinnvortrag aus 1937 ., Gewinn in 1938

2 500/000

2 250 000 50 000

. . . . . . O, . 30 000 7 234 656 629 823

———

7 864 479

1258 364

2278 789 138 218

1 188 753/80

+188-753/80

1938.

Gewinn-' und Verlustre<nung auf den 31. Dezember

Aufwendungen. . Löhne und Gehälter . M L M E . « 8103 284,36 N darin enthaltene freiwillige soziale Aufwen- i Det E . Sóöziale Aufwendungen: geseßliche Abgaben . . « 608 292 42 freiwillige Leistungen « . 712 821/90 . Abschreibungen auf das Anlagevermögen . . .,.,7T t + Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen . „, . Steuern und Abgaben: Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . 4348 586 17 Sonstige Steuern und Abgaben «a « 1184 343,04 5 502 92921 + Beiträge an Berufsvertretungen . S N 44 21616

Reingewinn V Ce U 1188 753 80 18851 104 55 B ee—>——p> eig

o. e e 191 029,05 791225581

1321 114/32 e | 2.830 896/77 50 938 98

T S eo...

| A Erträge.

. Ausweispflichtiger Rohübershuß . . .., . Erträge aus Beteiligungen . Außerordentliche Erträge ,

| 18 489 692 78 187 959 37 173 45240

18 851 104/55

Kabel- und Metallwerke Neumeyer

Notar gemäß $ 14 Absay 4 unserer.

P | ni—> | 117558 60519]

[61622]. Aufforderung. Alle Fnhaber von Aktien der Allerthal-Werke Aktiengesells<haft in Gras: leven, die auf einen Betrag von weniger als 100 RM lauten werden aufgefordert, ihre Aktien zum Zwe>e des Umtausches bis zum 30. April 1939 bei der Gesell: schaft einzureichen. Aktien, die bis zu diesem Tage nicht eingereicht sind, werden für fraftlos erklärt. : Grasleben, den 20. Januar 1939. Allerthal-Werke Aktiengesells<haft. Der Vorstand. Brandenburga Lo>staedt.

In

74004].

Ländlicher Spar- und Vorschußverein für Bohnizsch und Umgegend in Meißen.

Vilanz für 31. Dezember 1938. i Vermögen. RAM

1, Barreserve: i h a) Kassenbestand (deutsche und ausländische HOEGRCLS Ae) b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>konto 43 130,81

, Wechsel: # S) E. « «6 r 56 023,28 b) éigéne Biehungtt «o c ca ov G R 855,

In der Gesamtsumme 2. enthalten: N. 30 132,12 Wechsel,

die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen (Handelswechsel nach $ 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen)

.+ Schaßwechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und dex Lätder e ¿a A agi E A

In 3. enthalten: RAÆ 30 000,— Schaßwechse! und Schaÿz- anweisungen, die die Reichsbank beleihen darf

. Eigene Wertpapiere: i a) Anleihen und verzinslihe Schaßanweisungen des Reichs und der

Länder . . , o. o o 6/8 4 365 149,94 b) sonstige verzinslihe Wertpapiere « « + « « « « « 523 094,35 c) börsengängigé Dividendentwerte C E E E E E r 1 271,75 d) sonstige WertpapietE « ¿»e a e C 637,90

In der Gesamtsumme 4. enthalten: KA 888 244,29 Wert- papiere, die die Reichsbank beleihen darf

« Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute S fa 0A 321 732

Davon sind KA{ 56 240,89 täglich fällig (Nostroguthaben)

. Schuldner: N

A) Krebililislitüte « «a a N a a bis

b) sonstige Shuldner G wo n aa Ga 622 406,68

In der Gesamtsumme 6. enthalten: aa) —,— geded>t dur<h börsengängige Wertpapiere bb) R. f 526 876,26 gededt dur sonstige Sicherheiten . Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . Grundstü>e ‘und Gebäude: a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende « « » «» j b) Johlige C. A As L L 48 260,-—

. Geschäfts- und Betrieb8ausftattung » « «T . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . Jn dem Vermögen sind enthalten:

a) Forderungen gemäß $ 14 Abs. 1 und 3 K.-W.-G., entsprechend dem geseßlichen Formblatt vom 17. L 1936/29. 9, 1937 RAM 3918,81.

b) Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen RAM 271,75

c) Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reich8geseßes über das Kreditwesen (Vermögen 8) R.A 48 260,—

Vermögens

622 406

So T T6

0"/0. 020 0:00 6

L | i Summe des L Gläubiger: ---Vetpflichtutgen. i a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite b) sonstige im Fn- und Ausland aufgenommene Gelder

und Kredite (Nostroverpflihtungen) « . . .. —,—

c) Einlagen deutscher Kreditinstitute o «e % d) sonstige Gläubiger « „e, e » « 279 965,24

Von der ‘Summe e —+ 4d entfallen auf: 1. jederzeit fällige Gelder RA 182 394,60 2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung NA 97 570,64 Von 2. werden durch Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen M Bee b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten NA 17 880,20 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten RA 79 690,44 d) über 12 Monate hinaus RA —— . Spareinlagen: ,

a) mit geseßlicher Kündigungsfrist .....,

b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist .

.+ Grund- oder Stammkapital . e S dA . Reserven na<h K.-W.-G. $ 11: 8 a) geseßliche Reserve s Es - 59 691,30 b) sonstige (freie) Reserven na< K.-W.-G. $ 11 „. 95 456,52 .+ Wertberichtigungsposten ais e C . Posten, ‘dix der Rechnungsabgrenzung dienen « - Reingewinn: \ ; Gewinnvortrag aus dem Vorsalht 46 «bos 6 Gewinn 1938 „,. :

. Jn den Verpflichtungen sind enthalten: a) Gesamtverpflichtungen na<h K.-W.-G. $ 11 Abs. 1 (Verpflich- } tungen 1 und 2) N.A 3 248 903,31 :

b) Gesamtverpflichtungen nah K.-W.-G. $8 16 ; * RA 279 965,24 N 9 G. $ 16 (Verpflichtungen 1)

.* Gesamtes haftendes Eigenkapital nah K.-W.-G. $ 11 Abs. 2 Ver- pslihtungen 3 und 4) R.A 259 147 Ls E M

Summe der Verpflichtungen Gewinn- und Verlustre<hnung.

m

436 945,37 2 531 992,70

2 240,64 8 587,77 E R R R

E E Ss

3 537 215

Verlust. Steuern . E

Geschäftsunkosten. ....„, . Abschreibung vom Jnventar . . Ue/Sondetrükkagekönto (Res. 2) Reingewinn .

Vortrag 1937 Erträgnisse aus Kontokorrent- und Grundstü>en

64

84

67 988/48 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung au Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand e GGEA rungen und- Nachweise entsprechén die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erlä ; : Dresden und M Die an 28 f E L, den geseßlichen Vorschriften.

kengeschäften

G E . .* S-M: P S. . e . «. . . .

A8

zum Deutschen Reichs

Ir. 78

Ta Oktien- gesellschaften.

72141]

asse & Uerpmann A.-G. Fserlohn.

Bilanz zum 31. Juli 1938. : BA

Aktiva. Anlagen:

Wohngebäude : Bestand 1.8.1937 , 38350,— Abschreibung 750,—

Geschäftsgebäude : Bestand 1.8.1937 , 26 525,— Zugang « 502 986,18

i 629 511,18 Abschreibung 10 511,18

Grundstü>ke: Bestand 1.8. 1937 . 10000,— Zugang . 170 000,—

Einrichtungen: Bestand 1.8.1937 . 3000,— Zugang «__26 770,38

29 770,38 Abschreibung. 2 770,38 eizung: Bestand

7 $1937 060 Abschreibung 85,—

Kurzleb. Wirtschaftsg. : Bestand 1. 8. 1937 :

ais

Zugang - 1 997,65 1 998,65

Abschreibung 1 997,65 1 Beteiligungen. . . « 300 000 Umlaufsvermögen :

Warenbestände 433 290 Wertpapiere « « 17 977 Hypothekenforderung 22 550. Warenforderungen . 85 392 Forderungen an den Vor-

stand C Sonstige Forderungen u.

Anzahlungen Sche>s3 s Kassenbestand . « Postsche>bestand . Reichsbankguthaben. Bankguthaben . . Rechnungsabgrenzungs

53 239

17 103 67

17 586 1 066 1 052 595

2 333

1716 319!

——————

500 000

post. Passiva. Grundkapital E 06.66 Rü>lagen : esel. Rü>klage 50 000,— freie Rücklage 630 000,— Unterstüßungsfonds .

680 000 30 000

Wertberichtigungen ‘auf: Anlagen © , 40 000,— Delkredere. . 7000,— Rückstellungen für Steuern Verbindlichkeiten : Hypothekenschuld 168 355,62

aus Warenliefe-

rungen u.

Leistungen . 42 951,26 sonstige Ver-

bindlichkeiten 39 745,55 gegenüber Banken 37 328,19 aus Rechnungs- abgrenzung. 15 533,27 Gewinnvortrag 1.8, 1937 Reingewinn 1937/38 , , 100 121,95

‘47 000 50 000

5 283,68 __105 405

[2

05 52

1716 319

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Juli 1938.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . + « Besißsteuern . Abschreibungen a. Anlagen Zinsen, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen . Sonstige Aufwendungen . Reingewinn 00 0.0 0]

RM 459 748 25 702 107 837 16 114

5 431 263 466 100 121

978 422

Erträge. Betrag gemäß $ 132 Il 1 A.-G 953 668 18 000 6 754

Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge . |

978 422

JserlohHn, den 12. Februar 1939. Der Vorstand. Nach meiner

sowie

Otto Heutelbed>.

dem abschließenden Ergebnis pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft der vom Vorstand erteilten Auf-

klärungen und Nachweise entsprechen die

B ry GeshäftSBe

<hriften. Zserlo hn, den 24. Februar 1939, Adolf Ludewig,

, der Fahresabschluß und der soweit er den Jahres- abs<luß erläutert, den geseßlichen Vor-

Wirtschaftsprüfer.

Drítte Beilage

April

anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Sonnabend, den 1.

1939

Deutsche Bau- und Vodenbank Aktiengesells<aft.

Vilanz zum 31. Dezember 1938. [73795]. Aktiva. Barreserve : O L S 307,39 b) Guthaben auf Reichsbankgiro- u. Postsche>kfonto 12 103 304,93 Wechsel (ohne Position b bis d des geseßlichen Formblattes). n der Summe énthalten: KA 15 810 118,59 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgesetes entsprechen (Handelswechsel nach $ 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen) Schaßwechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reichs unb der Länder . , 0 In der Summe sind enthalten: RA 14 024 117,73 Schaßwechsel und Schaßanweisungen, die die Reichsbank beleihen darf Eigene Wertpapiere : a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder . . , , , , 10634 400,08 b) Sonstige verzinsliche Wertpapiere . , . . 19642 7TT1,34 c) Börsengängige Dividendenwerte ,,,,,, 324 579,27 d) Sonstige Wertpapiee ..... 4 902,27

Wertpapiere, die die Reichsbank beleihen darf, und RA 3 092 654,06 Schuldverschreibungen eigener Emissivnen Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute „Davon sind KM 7 Schuldner: O a C A b) Sonstige Shuldner a.

In der Gesamtsumme sind enthalten: aa) RA 2 206 131,30 gede>t durch börsengängige Wert- papiere bb) RA 125 149 653,37 geded>t durch sonstige Sicherheiten Deckungspfandbriefe für die Auslandsanleihe Davon aus der De>kung noch freizugebende Pfandbriefe RAM 2745 122,92 j Hypotheken, Grund- und Rentenschulden ....., a Langfristige Ausleihungen gegen Kommunalde>ung . . ., Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) Beteiligungen ($ 131 Abs. 1 A Il Nr. 6 des Aktiengéseßes) Davon sind NA{ 5 455 983,52 Beteiligungen bei anderen Kredit- instituten Zugang NA 658 333,33; Abgang L.A 400 000,01 Grundstü>ke und Gebäude: a) Dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende . 2400 000,— Zugang NAM 327 482,44 Abschreibung NA\ 127 482,44 b) Sonstige V M M S D Q M M 3 400 000,—

101 437,21 tägli fällig (Nostroguthaben)

8 065 020,05 136 420 689,19

Abgang kKA 180 000,—; Abschreibung NXM 71 684,58

Geschäfts- und Betriebsausstattung S S Zugang NAM 75 014,65; Abschreibung NM 75 014,65

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen. .......,

In den Aktiven sind enthalten:

a) Forderungen an Konzernunternehmen (einschließlih der unter den eigenen Ziehungen im Umlauf, unter den Verbindlichkeiten aus’ Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschaftert sowie aus Gewährleistungsverträgen und unter den Jndossaments- verbindlichkeiten enthaltenen) 475 861,15 i

b) Ausweispflichtige Forderungen an Mitglieder des Vorstandes, an Geschäftsführer und an andere Personen und Unternehmen gemäß geseßlihem Formblatt vom 17. 1. 1936/29. 9, 1937 234 012,13

c) Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichsgeseßes über das Kredit- wesen 321 476,25

d) Anlagen nah $ 17 Abs 2 des Reichsgeseßes über das Kredit- wesen 11 595 741,52

Gläubiger: Passiva.

a) im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen) ........, 47206 922,09 Einlagen deutscher Kreditinstitute

79 860 576,23 c) sonstige Gläubiger « e . « + 76 606 330,75 156 466 906,98

Von der Summe b und e entfallen auf: 1. jederzeit fällige Gelder R.A 57 093 297,83 2, feste Gelder und Gelder auf Kündigung N.A 99 373 609,15 Von 2. werden dur<h Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen A 5 173 471,10 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten LA 47 470 352,23 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten R. 42 725 358,73 d) über 12 Monate hinaus R 4 004 427,09 Anleihen . . . . . . . . . . . ü . . . . Darin enthalten: Dollar 614% Auslandsanleihe . . . . 2660 000,— abzügli<h in Schuldverschrei- bungen umgetauschter und in Treuhandverwahrung be- findlicher E D P60 1 739 000,— 921 000,— und 44% Reichsmarkschuldverschreibungen .

b)

RA 11 176 559,24

7 306 780,65

I 369 778,59 5 217 000,— 9 086 778,59 661 560,38

hiervon Schuldverschreibungen im Umlauf K 5 Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) . « « Grundkapital Ea «E

Davon K.4 500 000,— Reihe A, R.A 33 800 000,— Reihe B Rü>lagen: 1, Rü>lagen nah $ 11 K.-W.-G.: a) geseßliche Rü>lagen ......... 12 000 000,— b) sonstige (freie) Rü>lagen nach $ 11 KWG. 6 000 000,— 2, sonstige Rü>lagen (Betriebsgemeinschasts-

I aa A 2 000 000,— Rückstellungen . . . . . . . . . . e . s. . . . . . * . . J Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Reingewinn: - Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . «

Gewinn 1938 ,

Eigene Ziehungen im Utnlauf 3 377 625,— : Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschaften sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktien-

geseßes) 4 263 651,55 Eigene. Jndossamentsverbindlichkeiten :

a) aus Tones Bankakzepten —,— b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank . .

669 236,66

—-

In der Gesamtsumme sind enthalten: R.7 I 961 663,31

Zugang K 3 256 684,58; Zuschreibung K 95 000,—

e e «o « « 2068 841,98

RAM

14 675 612 16 832 147

14 024 117

30 606 652

12 593 375

Î

144 485 709

11 123 572/05

8 416 709/22 10 047 635 76 415 958 724/23 5 795 741 52

203 673 829

12 871 889

415 958 724 34 300 000/

20 000 000/—- 831 781/04 74 051/12

2 738 078/64

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1938.

4 A 4 984 312/69 1 152 959/86 4 219 150/20 500 000|—

Aufwendungen. Personalaufwendungen einschließli<h sozialer Sonstige Aufivendungen Steuern und ähnliche Abgaben E . Zuweisung an den Betriebsgemeinschaftsfonds .

Abschreibungen auf Grundstü>ke und Gebäude sowie Betriebsausstattung .

Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr E Gewinn 1938 . . .“ . . * . . . *

Aufwendungen ,„ . . . . - - * . . * -“ . - * - -

. * - . - . . . Geschäfts- und | 274 181/67

669 236,66 |

2 068 841,98 | 2738 078/64 13 868 683/06

Erträge, Gewinnvortrag « E Zinsen S + S S . Provisionen . . , . Sonstige Erträge .

669 236/66 5942 687/30 6852 677/97

404 081/13

13 868 683/06 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vorn Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 13. März 1939.

Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktien gesells<haft. Dr. Karoli, Wirtschaftsprüfer. Dr. Rittstieg, Wirtschaftsprüfer. Aufsichtsrat : Dr. Otto Kämper, Wildon, Vorsißer; Dr. Stephan Poerschke, Berlin, stellv. Vorsißer; Clemens Adams, Berlin; Dr. Hermann Aichele, Stuttgart; Dr. Otto Blechschmidt, Berlin: Dr. Julius Brecht, Berlin; Albert Grießmeyer, Ber- lin; Hermann Grothe, Düsseldorf; Dr. Eugen Jmhoff, Karlsruhe; Arnold Knoblauch, Berlin; Bernhard Leopold, Berlin; Dr. Otto Löhner, München; Dr. Dr. Emil H. Meyer, Berlin; Dr. Karl Opit, Dresden; Dr. Joachim Riehle, Berlin; Eberhard von Schen>, Berlin; Friy Steyrer, München; Dr. Reinhold Widmann Laemmert, Berlin; Ernst Zörner, Berlin. Berlin, den 16. März 1939.

Deutsche Bau- und Bodenbank Aktiengesellschaft.

Dr. Adolf Friedrichs, Erster Direktor. Dr. Alfred Ohlmer. Dr. Robert Schoepf. Eberhard Wildermuth. Walter Zehl. Dr. Richard Leo Sarrazin:

Schwanenbrauerei Kleinshmitt A. G., Schwetzingen.

[73789]. Bilanz für den 31. August 1938. au —————

RAM

Aftiva. RAM L. Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstü>e mit: a) Geschäfts- und Wohngebäuden . . „. „, Dia an o E o

a an A 247 303

b) Brauerei- und Mälzereigebäude mit Stamm- haus . . * . . . . . i

2. Unbebaute Grundstüde 3 039|— Di + odo oa o. 4 147|—

3. Maschinen und maschinelle Anlagen « « 49 338 |— lge e su evo C0 a 10 893/30

60 231/30 16.801 30}

“10T 200|— 49 399/67

150 599/87]

327,80 | 46417,87 46 745/67 103 854 | 605 790 Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 43 399/27 Fertige Erzeugnisse . 120 960|— Aktivhypotheken 97 657195 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen . .. Forderungen aus Krediten gem. $ 80 Akt.-Ges. Kassenbestand einshl. Postshe>guthaben . . . Bankguthaben

| 211 273|—

204 017

7186

L C E 43 430

4. Werkzeuge, Bétriebs- und Geschäftsausstattung aa

iti «deé . Abschreibung « « « o 5

283 «2oles 120 269/22 26 210/19 2 282/37 21 998/11

I D f 9 d dus

716 206/79 1 321 996/79

500 000

—— . . * e o o oe . . . .

Passiva.

. Grundkapital .

. Rücklagen: De E odo. 2. Andere Rü>lagen .

. Wertberichtigungen zum Umlaufvermögen (Del-

50 G00! lars 000|—

225 000

kredere) E Ea 102 000| 7. Verbindlichkeiten: L a o Ce . Verbindlichkeiten auf Gru | rungen und Leistungen 199 322/80 Verbindlichkeiten gegenüb. Konzernunternehmen 39 497/78 Verbindlichkeiten aus der Annahme gezogener | L 9 39 944/85} 459 820! Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen . . 4 373 .. Gewinn: N: E f L 2, Reingewinn 1937/38

181 055/14

2

3.

4. 57

98

817/53

29 98471 30 802/24

1 321 996/79 938. Ilg

E L 207 056/38 14 119/99 89 117/19 7 910/79 40 761/78 214 445/69 2 117/90

Gewinn- und Verlustre<nung für den 31. August 1

Aufwendungen,

L E S E C 2. Soziale Abgaben 3, Abschreibungen auf das Anlagevermögen .

4. Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen 5

6

7

8

mm 99> > 4 % 0.0 2 6 S

D 9 S >% M

. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . Andere Steuern o D . Beiträge an Berufsvertretungen . . .

a)» Gewinnvortrag 1936/37 , b) Gewinn 1937/38 N

817,53 29 984,71

. Gewinn: S « â

30 802/24 606 331/96 Erträge. 1. Jahresertrag nah Abzug der Aufwendungen . » « 601 678/72 2. Außerordentliche Erträge 3 835/71 3, Gewinnvortrag 1936/37 817/53

606 331/96

S 9.0 P... S s. 0 0.09090 .

gelöst, und zwar: Gesellschaftskasse in m

bei unserer Mannheim,

bei den Filialen der Deutschen Vank in Maunheim, in Frank- furt a. M., in Stuttgart,

bei der Bremer Bank, Filiale der

Dresdner Bank, Bremen.

Mannheim, den 27. März 1939, Der Vorstand. Eugen Kollmar, Diehl,

Dresdner Revisions- und Treuhand-G. m. b. H. Wirtschaftsprüfun gs gesellschaft. 9 : Dr. Glier, Wirtschaftsprüfer. ppa. Ni>is<. Die Dividende von 8% abzüglih 10% Kapitalertragssteuer = RN.4 7,20 für

1 Aktie kann von heute ab an unse i ivi i N ces E L serer Kasse gegen Rückgabe des Dividendenscheines

Meißen, den 22. März 1939, Ländlicher Spar- und Vorschußvertin für Vohnihßs< und Umgegend

in Meißen. Eduard Grahl,

Aktiengesellschaft, Nürnberg.

pes Brenner. e) aus sonstigen Rediskontierungen . 11 854 457,25 11854457,25

In den Passiven enthalten: a) Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen 1409 500,77 b) Gesamtverpflihtungen nach $ 11 Abs, 1 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen 207 051 454,07 : . e) Gesamtverpflichtungen nach $ 16 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen 207 051 454,07 | Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen 52 300 000,—

Nach pflichtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabs{luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahres- abshluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Dr. Fluch, Wirtschaftsprüfer.

Mannheim, im Februar 1939. Der Vorstand besteht aus den Herren: Dr. Albert Kleinshmitt und Dr. Otto

Kleinschmitt. Die Mitglieder des Aufsichtsrates sind: Dr. Wilhelm Pfefferle, Vorsißzerz

Frau Elisabeth Kleinschmitt, Herr Friy Ste,

Der Aufsichtsrat seßt sich gemäß Neu- wahl vom 27. Februar 1939 wie folgt zu- sammen: Herbert Heutelbe>, Kassel, Vor- sißer; Frau Otto Heutelbe>, Paula, geb. Uerpmann, FZserlohn, stellv. Vorsißer; Frau Herbert Heutelbe>, Liesel, geb. Schneider, Kassel; Frau Trude Hebenstreit, geb. Heutelbe>, Zserlohn.

Vorstand. Otio Heutelbe>, Jserlohn.

Franke. Nath dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prü 3

e Bes und der T ett T Bas sowie der vorn Bo Cs auf @ Auf

i j ) rechen die $ uchführung, der Jahresabschluß und d Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschl : i ien, Nürnberg, E “angr 4 luß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. A IOe Treuhand- Aktiengesellschaft

W rts<aftsprüfungsgesells<ha t

Kempter, Wirtschastsprüfer, Tuer A

ppa, Lauer, Wirtschaftsprüfer.