1939 / 82 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 06 Apr 1939 18:00:01 GMT) scan diff

s L April 1939. &. 3 Dritte Veilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 82 vom' 6. April 1939. &. 2 Dritte Beilage Fun Neïichs- und Staat8anzelger Nr. 82 vom 6 Ap

[70941j drol e beau unter ipene [601]. : ï ; rohung der Kraftloserklärun rer : G As M Sins dee Bee ‘g A gs S Wn Ar Mgefordert, diese mit Gewinn: Karlsruher Lebensversiherung A.-G. VUrch Beschluß der Zulassungsstelle . . . anteil- und Erneuerungsscheinen bis ä 8. an der Börse zu Berlin vom 22. März Jn der außerordentlichen Dauptvori zum Ll. Juni 1939 im Vorstand Bilanz für den Schluß des Vesta hren Fo man 1939 sind gnng vom 28. November 1938 hat | der Gesellschast einzureichen und, so- A. Aktiv T B S RM Ti. f 20 000 000,— 414 %ige Süd: | die Gesellschaft beschlossen, das Stamm: | weit ihre Zahl niht durch zehn teilbar 1 G E a Di e M A E deutsche Bodencreditbank Hypo- | aktienkapital von 202 300,— R.Æ auf | ist, behufs Verwertung für ihre Rech- Forderungen stes Akti ital für noh theken-Pfaudbriefe Reihe 2 und | 141 400,— N.A dadurch herabzusetzen, | nung zur Verfügung zu stellen. r E bb ezahlte FNIGPLIAE » « [94a N.A 5 000 000,— 44 %ige Süd- | daß die Stammaktien im Verhältnis | Oberselters, den 11. März 1939. x R s D Ube Cn Zen deutsche Bodencreditbank Kom- | von 10 : 7 zusammengelegt werden. Die Der Vorstand. . Hypo heken und Grun R for A munal - Schuldverschreibungen | Befiyer * der“ Stammaktien der Gefell- Hugo Shrÿpfer. ; Dgs gegen öffentliche Körper- « Weslpapieré E L . Eigene Aktien nom. ——

Reihe K 1 | zum Handel "und zur Nöôtïiz “ah * dêr | . . : Württembergischer Kreditverein Aktiengesellschaft, Daa t E L

Stuttgart. VIIL Vorauszahlungen und. Darlehen auf Pos=. Seil 1. April 19839 veröffentlicht. Vilanz auf den 31. Dezember 1938. ep hett T G r d L B 9 WENVEZ. MURDRRE I C DR K E I a P

2. an sonstigen Unternehmungen . Wertpapicre: R.. Guthaben bei Bankhäusern, Spar- Vilanz zum 31. Dezember 1938. Schakantuest ; ck TNER Un va C E s Vas a) Schaßanweisungen, Anleihen und “E XL. Forderungen:

Wertpapierbötse zugelassen tvorden. TX, Beteiligungen: da des Reichs und der Länder . .. 231 604/14 990 700 . an Konzernunternehmen é

E C L ba it 48,— R. [1404] e Die Dividende wird für die Aktien von 400,— A mit 48,— R.A auf 1 | Vorlage oder Einsendung der Gewinnuanteilscheine für 1938 von der Gesellschaft Vayerisches Per gean in Karlsruhe vergütet, und zwar mit 8% in bar und mit 4 % durch Ueber- Kieferéfelden n ; ; weisung für Réhnung der Äktionäre an die Deutsche Golddiskontbank in y Kiefersfelden po Gesellschaft Berlin auf Grund des Geseßes über die Gewinnverteilung bei Kapitalgesell- } Die Aktionäre He Ta ofias tee shaften (Anleihestockgésey) vom 4. Dezember 1934 und 9. Dezember 1937. : Le U 1OUS o cIAREA 10 Uhr, Sowohl von dem bar zu zahlenden Betrag als au von dem an die Deutsche L B E des Notariats Mün- Golddiskontbank abzuführenden Teil fommen 10 % Kapitalertragsteuer in Abzug. chen F ta München, Karlsplay 10/1, Karlsruhe, den 30, A ae 9 stattfindenden ordeutlihen Hauptver-

er Vorstand. n : sammlung ein. Samwer. Dr. Zllgen. Dr. Schmit. Tagesordnung:

T | 1, Vorlage des Geschäftsberihts mit : dem Bericht des Aufsichtsrats für

[321]. das Geschäftsjahr S

s r err Lia Hafen- u. Lagerhaus-Aktien-Gesellschaft, Aken a. d. Elbe. | 2. Lesblußfassung über die Verteilung

i über- des Reingewinnes. 4 tine - j 66 182,95 | 836312 461/70| Vilanz am 31. Dezember 1938, . Entlastungserteilung an den Vor- . Rentenversicherungen: - Un

= ans an den Aufsichtsrat. . Aufsichtsratswahlen. a) selbst abgeschlossene . . 321 580,03 vnia / - Aufsichtévatówahn b) in Rückdeckung übernommene —,— 321 580/03 ait Gti aue der Zugang M N. E E e, E E lil Son Lge E MEARgoN: a. 31.12.1937 | passiven | “1 a) selbst abgeschlossene . . 245 411,01 Abschr.

938 1938 versammllung teilnehmen wollen, haben b) in Rückdeckung übernommene —,— 36 879 452 | 107

ihren Aktienbesiy spätestens am Diens: IIT, Nebenleistungen der Versicherungsnehmer 91 447

tag, den 16. Mai 1939, während der

l I Beteili [g |üblihen Geschäftsstunden bei unserer IV. Kapitalerträge: 1. aus Beteiligungen . . n De a Vio Ge

zx 9) 5, | üblihen Geschäfts Gesellschaft in Kiefersfelden oder E e Frankfurt a. M. bei dem Bank- Á 3, Mieten. o 6 e «5 V, Gewinn aus Kapitalanlagen:

107000—] haus B. Megsler seel. Sohn «& L Q EERS, Bankg Go., j

Fed nas und Bera iee S Mgen 8 ip gesebßes bzw. $ 34 des Versicherungs- 1, Kursgewinn 6 E Ss in München g der Bayerischen f ? ypothelen 46 E 11 1 aufsichtsgeseßes nur mit ausdrücklicher N i S 00! Vereinsbank

Lo 827 395, davon a) Deckungshypotheken F. 107 168 129,51 Lustttiebed Aufsichtsrats vewährt f E I an sicherer: 11 600 G 1De M es Us Wibrina A b) Zusabforderungen nah der Verordnung vom 27. Sep- : werden dürfen VI. Bergütungen der Rüdversicherer: 67 [— | oder von den genannten Banken ent- Abschreibung. 7 50, tember 1932 zur Deung bestimmt 4, an Aufsichtsratsmitglieder f ' m #047 1, Prämienreserveergänzung gemäß $ 5 0 p po d sprehende Stimmkarten. Maschinen und mashhinelle RAM 190 910,95 : 5 V.-A.-G L A +7]. 1 O00 11 500/— Kiefersfelden, den 10. März 1939, Anlagen: e) Rentenbankkreditanstalts-Darlehen BRA 3 669 2652,51 + Wechsel s S 2. Eingetretene Versicherungsfälle

Bestand am Zinsen von Hypotheken: . Sche ck8 0e 0a 000 ; 7628 096 ü E O L E E E E 1 E 1

VII. Sonstige Einnahmen . ..

Süddeutsche

[1408 Gewinn- und Verlustrechnung für das Geshäftsjahr 1938. haet München. E E,

L A. Bem Dye, B44 1A BAM “1, Ueberträge aus dem Vorjahre : N E Drtmientéservon und Prämienüberträge | 162 057 943|— 2. Reserven für s{hweb. Versicherungsfäl 503 261 49] . 3, Gewinnreserve der Versicherten 18 243 168,89 Zuwachs aus dem

Ueberschuß des Vor- jahres ..... 54861 971,96

4, Sóönstige Reserven...

11, Prämien: . 1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall :

21 602 360 78 079 510

26 589 767 76 689 049

23 705 140/85 4053 797/09| 190 320 142

(dd)

561 739

Der vollständigé Prospekt “ist in dèr Berliner Börseñzäitüung Nr." 156 boin i 1, an anderen Versicherungsunterneh- 4 Carl Kühn «&. Söhne Aktiengesell- Kassenbestand einschl. Guthaben bei der Reichsbank und beim Den N haft, Berlin .C 2, Breitestr. 5/26. Postscheckamt $6. 0 S S G -.e .. 9.0.4 G E G @ L 87 356

245 411

44 905 8814 914

970 093

853 641 115 645/37

2169 777

NRM [5 | —| 16-900 ——] 12 000|—

L. Anlagevermögen; RM |9 ERM Hafenanlage . . 695 000/—| 5 000 Eisenbahnanlage 123 435/41] 4 435 Gebäude u. Lager- |

räume Begasungs- und

Trocknungsanlage Ain 1 ae Maschinen .. Elektr. Anlagen Lokomotiven

0 4.0.6

= | 29

Aktiva. A H} b) Sonstige Wertpapiere . .. 4 Beb E: i Eigene Hypothekenpfandbriefe, Nennbetrag: R.4 283 875,—. 283 875 # R Versicherungsunterneh- Wobn: Gelb E Bankguthaben . 4 860 634 3, aus Krediten, die nach $ 80 des Aktien-

9 829 913

. .* . . . . . . . . s . . . . . . | 196 000|—| 2 000 4 4 000/—| 190 000 14 4 300|— 514/25] 1 514/25 6 612 80l 1 512/80

|

E 43 000/—]| 83 000)

14 000|—| 1 400 5 400/— 500 14 618/54] 1 618 27 000/—| 3 000 Güterwagen ,„ 7 200/—| 700 Jnventar . 28 500|—}|- 3 500

1081 318 952 783 844 395

E L

2 878 497 B B 69 490 22 177 402

700|—| 5 800|— z E —— 5 000|— 20 000|— Otto Heuer. E E E E

ftebt Gali 0

LLELR E

3 000/— 21 000 Der Vorstand. 1, 1. 1938 . 129 615,— a) anteilige Zinsen « * . » 256 795,91 XIV. Noch nicht fällige Prämienraten . .

Zugang in

E s.

130 243,— Abgang in i Ee 2 137,60 T28 105,10 Abschreibung. 13 250,— Schriften: Bestand am 1. 1.1008. A 800.2 Abschreibung. 1 400,— Betriebs- und Ge\shäfts- ausftatlua «ui Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs3- stoffe Halbfertige Erzeugnisse. . Fertige Eczeugrièite U Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und B C ea d Sonstige Forderungen . . Kassenbestand und Post- scheckquthaben Bankguthaben . .... Posten der Rechnungsab- GreUginA «ie. « é

Passiva. Grundkapital (500 Aktien O Gesetzliche Rüdlage « . « Rüsstellungen . « « « ¿ Verbindlichkeiten: Hypothekenschulden . . Mietvorauszahlungen . . Auf Grund v. Warenliefe- rungen u. Leistungen E a «wie A Sonstige é Posten der Rechnungs3ab- Ed» «Uu Geivinn: Reingewinn in R Verlustvortrag aus 1937; .

* "6128/85 11 000|— 2 677/38

“2685/57

10 127,97

. 6 427,82 3 700151

Gewinn- und Verlustrechnung für 1938. - - : Aufwendungen. E N Verlustvortrag U 6 42782 Löhne und Gehälter. . . “166 5483/89 Soziale Abgaben . . 10 460/23 Abschreibungen a. Anlagen 22 100|— Andere Abschreibungen . T4430 Zinsen (Hypothekenzinsen und sonstige) Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen. Andere Steuern und Abgaben v d Beiträge an Berufsvertre- [. tungen Gewinn: L Reingewinn in. A 1938. . . . 10 127,97 Verlustvortrag

aus 1937. . 6427,82 [ E N

57 314/27 56 610 T 759:

C P

3 7001: 331 747 Erträge.

Ausweispflichtiger Ertrag Außerordentlicher Ertrag.

328 956 2 791 331 747 Der Auffichtêrat. Dr. Carl Wurm, Vorsiter. Dr. Emil Geisler. Bruno Dun{cke. , Der Vorstand. Franz Mettmann. Eva Wagner.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- «bschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den ge- leßlihen Vorschriften.

Verlin, den 6. Februar 19839.

Dipl.-Kfm, Wi l h, Eich,

39 754/507

ew} q 1 062 845/88

b) anteilige Zinsen von Rentenbankdarlehen . . .

c) Bi J Monat des . Geschäftsjahrs fällige In en . . . ® . . .

d) rüdckständige Zinsen «ee o oe 292 680,66

ab Wertberichtigung « « « « « « . 150 000,—

0) rüdständige Zinsen von Rentenbankdarlehen

Beteiligungen 6 davon A 4 812,50 Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten Grundstücke. und Gebäude (niht dem eigenen Geschäftsbetrieb Mieten A E davon im Deckungsregiste

schulden Betriebs- und Geschäftsausstattung L L A L T 1 Posten, die der Rechnungsabgrenzung Mete Sv e C a 21 148

11 456,52 219 745,73

142 680,66

15 303,71 645 982 E A E E D

4 814

651 814

Jn den Aktiven sind enthalten:

R an Beamte unserer Bank zum Zwedcke der Beschaffung von Eigenheimen gegen erstrangige hypothefkarische Sicherheit R. 33 940,— E 9 id

Passiva.

Anleihen im Umlauf: 2/29oige Hypothekenpfandbriefe. . é Rentenbankkteditanstalts-Darlehen zu 4% . . 703 668,44

/ zu 2% « » . « 2952 582,18 Sonstige Verbindlichkeiten « « « « «5 C E VAUTaA s Ca a L . Rütklägónt a) gesepliche' Rüllagen E j b) Rüdcklagen näch $ 7 des Hypothekenbankgesepes . ; pi gnunterstiüthüngsfonds A a o ea

105 824 975

3 656 250

135 147 6 000 000

{4 1,770 000/- 1 809940)

83 849

Rütellittgän s e ck d Vi L Zinsen von Hypothekenpfandbriefen:

* a) änteilig’ s GLRA O: 0E L aR 1 537 827,08 Do o +0 e E 83 561,99 E e 1 621 389,07 Zinsen von Rentenbankkreditanstalts-Darlehen:

c) anteilig Gewinn: Borboäg Lon 1087 aaa A 10A » Vewinn 1908. E

17 617,95 1 639 007 S ———

29 747,87 304 710,90 334 458 Jn - den Passiven sind enthalten: ' a) Gesamtverpflihtungen nah $ 11 Abs. 1 des Reichsgesetzes Über das Kreditwesen R. 109 616 373,43 b) Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 Abs. 2 des Reichs- - gejeßes. über das Kreditwesen ZK 7 770 000,— ,

Gewinn- und Verlustrechnung.

119 753 628

/ Aufwendungen. RM À inn von Hypothekenpfandbriefen . . E e 4 4 706 972|— Zinsen von Rentenbankkreditanstalts-Darlehen * 90 850/15 Löhne und Sehälter L Ee U i 205 903/77 Soziale Abgaben S E 0 2G é . . . 6 537 02 Freiwillige soziale Leistungen ur e Ep è 31 819/31 Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen « . 260 060/54 Wertberichtigungen:

a) auf Grundftücke und Gebäude .. ide e. b) auf Kapital- und Zinsforderungen “G Alle übrigen Aufwendungen . . . a Gewinnvortrag von 1937 „.,... . O o «a aa C

14 834/23 o .. 390 000|— Ca 6 145 829/94 29 747,87 304 710,90 334 458/77

6 187 265/73 ——

Zinsen von:

- a) Hypotheken

b) Rentenbankkreditanstalts- Andere Zinsen Darlehensprovisionen und andere einmalige Einnahmen « Darlehensgeshäft . .. .., Erträge aus Beteiligungen . Sonsigé Erttäge « Boritäg Von W837 «e «i

5 482 429/25

158 388/05 . 311 429/22 . . . ¿ j z z L U L L 6 s L 35 Wo 87 1 G i i 6 187 26573 N ach , dem abshließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfun au Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der Tan C nd auf Aufklärungen Und Nachweise entsprehen die Bud rung; der Fahvesab\schluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabslut erläutert, den geseßlichen Vorschriften. L ad Ld E Stuttgart, den 13. März 1939. é

| Professor Chenaux-Rep.onùd, Wirtschaftsprüfer. L , Die Ausbezahlung der Dividende in Höhe von 5 %, exfolgt abzüglich.der E gy an unserer Kasse. Ver Auffichtsrat besteht z Zt. aus den Herren: Ministerialdirekto Dr. Gottlob Dill, Stuttgart, dorsißer; Direktor Gotthilf Desterl Stuttgart, sttv. Vorsigzer; Landrat Otto Barth, Ulm a. D.; Direktor Wilhelm Bröckel, Stutt- gart; Justizrat Dr. Alfred Drescher, Stuttgart; Direktor Otto Greiner, Stutt- gart; Dicektor Rudolf Hartmann, Stuttgart; Di Otto Hill, Stuttgart; Direktor Hermann Koehler, Stuttgart: Stadtrat Hugo Kroll, Stuttgart; Direktor Gustav Müller, Stuttgart; Direktor Alois Seyboldt, Blaubeuren Stuttgart, den 31. März 1939.

Württembergischer Kreditverein, Aktiengesell d Der Vorstand. ETLRaNE

Wirtschaftsprüfer,

Dr. Otto Lindenmayer, Emil Remppis, Dr. Friedrich Weiß.

L N E 119 753 628 S

fi j ! 2. Rentenversicherungen . „J 8

R | ec

107 733199 [

1 482 417

XV. Noch nicht fällige Zinsen und Mieten 13 388

XVI. Rückständige Zinsen und Mieten a 9 XVII. Außenstände: G) Bei Belle a e 0 [f b) bei Versicherungsnehmern . . ...

XVIII, Kassenbestand einschl. Reichsbánk- und Postscheckguthaben L... 276 806 XIX, Jnventar und Druckssachen . 1 XX, e Forderungen. C. 461 973 XXI. Hinterlegte Werte für Kautionen Reichs8- mark 20 075 712,72 XXII, Bürgschaftsschuldner R —,—

Gesamtbetrag

256 818

504 763 761 581

236 429 962

B. Passiva. Aktienkapital: L Namenzs3aktien C0 Ta 2. Jlhaberällien «oe p o a8 Rüdcklagen : : 1, Gejegliche Rücklage ($ 130 des Aktien- geseßes): a) Bestand am Schlusse des Vorjahres b) Zuwachs im Geschäftsjahr . 2. Andere Rülagen (freie Rücklagen) . Wertberichtigungen ........, Rückstellungen für un ewisse Schulden Prämienreserven und rämienüberträge : i Kapitalversicherungen auf den Todes- | fal 172 295.836 3. Sonstige |Versichecun . 2742666 ¡¿ 8, Sonstige ! ngen «e. . | ° «T4965 * VI, rain für s{chwebende Vetrsicherungs- TPNIRETE L älle

L O S S L D S «ü

._ s. | “n 178 T13-327 s Ge ate ‘450 822

VII. Gewinnreserve der Versicherten . .. 18 480 962

. VIIL, Rücklage für Verwaltungskosten :

1. Abschlußkosten (erstmalige Kosten). .

2. Sonstige Verwaltungskosten . . .,

3. Steuern und öffentliche Abgaben . .

IX. Sonstige Reserven, und zwar: 1, Kriegsreserve A 2. Nicht abgehobene Gewinnanteile der Versicherten 3. Nicht abgehobene Rückvergütungen s 4. Sonstige technische Reserven . . GA

R. Verbindlichkeiten: 1. gegenüber Konzernunternehmen . . 2. gegenüber anderen Versicherungs- unternehmungen . XI. Sonstige Verbindlichkeiten : 1, Hypotheken, Grundschulden'u. Renten- schulden ‘auf dem eigenen Grundbesiß 2. Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln oder der Aus- stellung eigener Wechsel! _— . Verbindlichkeiten gegenüber Banken - + Verbindkichkeiten aus Betriebsspar- einrihtungen . Angesammelte sicherten T eA . Guthaben der Vertreter «7. Guthaben der Versicherungsnehmer 8. Andere Verbindlichkeiten 2114 627 ._XT]. Rechnun Sabgrenzungsposten 556 808 XIIL, ‘Kautionsguthaben B 20 075 712,72 n XT1V. ‘Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Scheckbürgschaften sowie aus i Gewährleistungsverträgen —,— EM _RV: Aufwertungsstock Es L E XVI, Uébérshuß: i 1. An die Gewinnreserve der Versichert. 2, Zur Verfügung der Hauptversamm-

un . eee eo. . . . . - . .

558 333 556 628 165 000 1 279 961

1 749 607|-

1343 767 171 295/48 1078 566/83 R | aw |

4 343 236

239 410

327 998

1185 174/56 38 854/80 406 633/34 135 966/35 A ——— | an

20 630 067 5 416 864/34

6018 738/16 236 429 962 07

601 873/82] *

: Gesamtbetrag Karlsruhe, den 11. März 1939.

. Der Vorstand der Karlsruher Lebensver erung A. G. Adolf Sa mw er, Vorsißer. Dr. Johannes Fllg s Dr Paul Schmigt. tee E eingestellten Prämienreserven sind vorschriftsmäßig angelegt und auf- . . Karlsruhe, den 11. März 1939 6 Der Tvenbündee: Lös ch.

Die in vorstehender Bilanz untér" B. V. mit dem Betrag von 178715 327,—. RA eingestellten Prämeienreserven und Prämienüberträge. sowie die unter B. XV. im Aufwertunysstock entthaltenen rämienreserven im Betrage von 17 348 450,— R A va Erläuterungen zu B. XV. dex Bilanz) sind gemäß M L J ries eßes ae fe Beaufsichtigung der privaten Versiche- en u au]partassen vom 6, Funi 1931 berenet Karlsruhe, den 11. März 1939. g E

Der beauftragte Sachverständige: Dr. Fllgen. Aufsichtsrat: Friedri Wil el öhrenb î

Dr. h. e, Wilhelm Kißkalt, steltv. Vot as Mur B Ma gg Darmstadt; Dr. h. e. Richard Beg,

Ls S Ma rEmeHe: Unchen; Dr, jur, Johann er, rlsruhe; Dr. ‘jur. Hans Get Berlin;

Dr. jur, Kurt Schmitt, München. / (Fortseßung auf der folgenden Seite.)

VIII, Einnahmen des Aufwertungsstockes Cs Gesamteinnahmen

B. A,

. Zahlungen für unerledigte Versicherungs- fälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen :

gezahlt .. zurüdckgestellt

. Zahlungen für Versicherungsverpflich- tungen im Geschäftsjahr aus selbst abge- \hlossenen Versicherungen: y 1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall:

gezahlt . . . » , 10 096 556,29

zurüdgestellt. , . . . 392 966,78

2. Rentenversicherungen ‘gezahlt 3. Sonstige Versicherungen gezahlt . . , . Vergütungen für. in 'Rückdeckúng über- nommene Versicherungen: 1. Prämienreserveergähzung gemäß $ 67 2. Eingetretene Versich 3. Sonstige Leistungen . E S IV, Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst ab- geschlossene E (Rückkäüfe): gezahlt . zurückgestellt V. Gewinnanteile gn Versicherte: 1. Aus Boiebienz : a) abgehoben * 99.9 1/359 750,84 b) niht abgehoben-»-. « j 2. Aus dem Geschäftsjähr:. a) abgehoben . . « + 3 902 452,26 b) niht abgehoben ,“, , 1343 767,49 VI, Leistungen an Rückversicherer: . Rücvexsuühe- rungsprämien : 1. Kapitalversicherungen auf den. Todesfall 2. Rentenversicherungen . « - o. 3. Sonstige Versicherungen ee...

VIT, Verwaltungskosten: 1. Abschlußkosten (erstmalige Kosten): - - gezahlt e. e es 5 341 929,14 zurüdckgestellt ,. . 558333,17

2. Sonstige Verwaltungskosten : bexablt « «e ¿ 1940 453,17 zurüdgestellt ., . 556 628,06

3. Beiträge an Berufsvertretungen - - - 4. Steuern und öffentliche Abgaben: gezahlt... . . 592 890,48,

zurückgestellt „.. 65 000,—

TX, Verlust aus* Kapitalanlagen ¿ ¿ ¿ ¿ e. X, Prämienreserven und rämienüberträgé am Schlusse' des Geschäftsjahres: 1. Kapitalversicherungen auf dèn ‘Todesfall 2. Rentenversîcherungen

3. Sonstige Versicherungen ' 0 RI. Gewinnreserve der Versicherten « XIL. Sonstige Reserven . .. .. «« XIIL, Sonstige Ausgaben... .. ., (X1V, Ausgaben des Aufwertungsstockes

432 260 57 856

90.00.09 0.00

10 489 523

337 494 56 048

E á Gx S S: M

0. 0:0 00.0 0:0: 4:0

F620 363 2 949 23 265

5 900 262

2 497 081 41 161

657 890

172 295 836 5 676 $36

.Gesamtausgaben

der e und der Zahr erläutert, den gesêéblichen Vorschriften. Karlsruhe, den 11. März 1939.

-C. Abschluß. RAM Gesamteinnahmen „e... o Gesamtausgaben oe oooooooo)

Vebershuß der Einnahmen

D. Verwendung des Uebershusses gemä atung. j T, An die Gewinnreserve der Versicherten . IL, Zur freien Verfügung der Hauptversamm-

lung D . s .- . .-., . . . . . . . . Gesamtüberschuß

b ber he uns: Durch Beschluß der utigen Hauptversammlun Verfügung stehende Gewinn in öde von 601 873,8

3 E uweisung an auf 50 000

D

263 215 632

4% Arttionärdividende vom Nominal-Aktienkapital

äß Say

8 95“ zufà liche Aktionärdividende vom Nominal-

O N i ck a G Gewinnanteil des Aufsihtsrates gemäß Saßung .

10 883 065

3818 782

6 605 970

9 096 395

493 021 114 825

Beteiligung A U 1 154 154/95] 25 153

S u

IT, Umlaufvermögen: Betriebsstoffe “e Wertpapiere und Sparguthaben: Wertpapiere Sarg S.“ Forderungen auf. Grund von Leistungen Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Postscheck- guthaben e o 00 00ck 000240041 Abe Banlgulhabeti 4 op ao n o oa us O8 449,10 Sonstige Forderungen « „- - e bee oe 10 000,—

III. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «

ö 870,—

37 845,20 32 498,91 70 344,11

43 094,88

I. Grundkapital eee. IL, Rücklagen: Geseßliche Rücklagen . . Außerordentliche Rücklagen . » » « » », Í B Aktienkapital-Sicherungsfonds . ..... . . . . 88952,82 IIT. Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögens - » « » IV. Rückstellungen . V, Verbindlichkeiten: A Verbindlichkeiten auf Grund von Wärénlieferungen und Leistungen “« ‘. T4177 Sonstige Verbindlichkeiten“. « «+18 570,39 VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen VIL. Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1937. . o. 1411,48 f i O Gewinn in 1938 «28 727,96

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom L. Ianüar bis 31. Dezember 1938.

——

ó älter: “3. ck66 ee L180 1850 Löhne und Gehälter: Löhne O

Gehälter * ses ooooo

Sóöziale Abgaben s Abschreibungen auf das Anlagevermögen. . de. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen « Beiträge an Berufsvertretungen . .. - Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1937 Gewinn in 1938 . oa

. . . . s - . . . . . 48 |

C C A 28 727,96

Gewinnvortrag aus 1937 A ahresertrag gemäß $ 132, II!, A.-G. .„ insen

Nah dem abschließenden Ergebnis un erer pflihtgemäßen Grund a Bücher und Schriften ‘der ‘Grsellfchaft sowie der vom

Be! lin e Des 1939

erlin, im Mär 4 L

Treuhand Aktiengesellschaft Ca R T T S Se LEMTast, Berthold.

RAM

263 215 632 257 196 894

6 018 738

5 416 864 601 873 6 018 738

wurde der ihr zur freien

24 508,90 96 000,— . . 192000— ,„

90 000,—

601 873,82 RA,

owie der

Aken (Elbe), den+8- März: 1939 - Sten, e Lagerhaus-Aktien-Gesellschaft Aken a. d. Elbe. Der Vorftand... Rodckstroh. B Der. D, G inglinger. Braune. r, Kaag. Ana / E Wiegand., , Dr. Wittig.

+ è S M

Dr. Nehls.

[322]

ans Hevbert Haase, a a, S., in den Auffichtsrat gewählt, C nunmehr aus n, Kommerzienrat Max Dinglinger, Köthen, siber; Kaufmann Friy Braune, Bernburg, stellvertr. 1 Wiegand, Ziebigk .b, .Prosigk;. Dr. . med. Max Wittig, Regi j Nehls, Aken etre): tar Lans Lan Haase, Halle a. S,

Aken [be n 30, Mär 9, Hafen: und Lagerhaus-Aftiew Gesellichaft, Aken a. d. Elbe, odckstroh.

[323]

emeine Deutsches Credit-Anstalt, Köthen,

Anhalt-Dessauische Deutschen Credit-Anstalt, Dessau Commerz- und Privat-Vank A.-G. Köthen, : oder an der Kasse der Gefellschaft in Aken (Elbe) zur Einlösung. M Aken (Elbe), den-30, März 1989; - Hafen- und A E RAENGaN, Aken a. d. Elbe, o ro 9D,

7 127/05] 50 427105] 1 085 701|—

229 197/50 | Geschäftseinrihtung - -- 1 44064 | Sonstiges Anlagevermögen

1315 339/14

L, Passiva, 540 000 | Rüständige Mieten und

226 452/82 | Andere Bankguthaben . 440 500 | Sonstiges Umlaufsver-

50 502 43

95 987/67 Grundkapital - eo o. 1 756/78

30 139 24 | Rüestellung für größere 1315 339/14

Aufwendungen. BK 9

212 392/08 Gewmn . „- -- e o. 18 805/06 50 427 05 51 523/95

529/02

30 139/44 | Abschreibungen “. .". « 363 816/60 | Geschäftsunkosten:

| aa a ee Unkosten 1 216/16 | Betriebskosten : 10 516/07

363 816/60 rüfung auf h bee a er-

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der res- 178 715 327|— pit e der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den

18 480 962/48 | gesebßli 2 828 173/83

T86 74751 ¿ L s b 22 177 402/26 Michaelis, Wirtschaftsprüfer.

257 196 894/44

Nach dem abschliéßénden Ergebnis" meinèr pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und L EAa O Niese (pee ung tbeun v d erteilten Aufklärungen u achweise énfsprechen die V

er Ma nedcEIBEE fn ahresberiht, soweit êr den Rehnungsabschlu

. Gorke, Wirtschaftsprüfer. E | E On Fin der heutigen Utta wurde a Tits daa O: Que i i illia ehmann, Wallwißhafen, r Dire eschiedenen Herrn Direktor William Dreh ß Maa beste

or- Ce orsizer; Amtmann Herm. 341 130/16 Neubrandenburg;

erungsrat a. .D, Dirxektox Dr. jur. L..Kaaßÿ, Dessau; T Dr. jur.

Der Gewiunanteilshein Nr. S unserer Aktien gelangt vom 3. 4. 1939 R. A wie folgt verteilt: | ab nah vg Meh 10 % Kapitalertvagsteuer mit netto dreizehn Reichsmark Mbeinischér Wohunugdünternebmen. nderzuweisung an die Gewinnveserve der Ver- und fünfzig pf bei- an Banken: - -

. 239 364,92 N A

en Friedrih-Luisen-*Fonds (Auffüllu ndesbaunk, Abteilung der Allgemeinen den R Buen-Fands (Auffüllung Landesba g

6391]. a Gemeinnützige Afktien- Baugesellschaft für den Landkreis

Kempen-FKrefel D.

Bilanz für 1938.

Aktiva. Anlagevermögen : Unbebaute Grundstücke . Wohngeb. . 4588 082,47 Abschr. . 55 500,—

nz

RA [5 81 670

4 532 582

4 464 92 808 10 907

3 036 10 946

2 477 4 738 894

(Kanal) il ao s Umlaufsvermögen: Hypothekenforderungen .

Pachten j p, Kassenbestand einscließlich Postschéckguthaben

mögen

Passiva. daa,

47 010|— 28 500|—

6 154/59

Rücklagen : Gesegliche Rücklage » « Andere Nücklagen . »

Jnstaridseßungen . , Verbindlichkeiten : Hypothekenschulden « «

Bankschulden j

Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen ,„

4 083 378/59 166 145 3151/62

4 274/01 280/45

4 4 738 894/26 Gewinn- und Verlustrechnung.

Aufwendungen. RAM

4 L 55 500 Rükstellung r I I 6 000 Gehälter . . 13 987,16 Sächliche

4 440,69

Steuern . . 40 799,72 Sonstige Be- triebsfosten 19 229,54 Jnstandseßungskosten „. M eb dvs Beiträge an geseßl. vor- geschr. Berufsvertretung Außerordentliche Aufwen- dungen E i i Erträge. Mieteinnahmen . , s Zinszuschüsse -... Pachteinnahmen , 4 Zinsen á Außerordentliche. Erträge : aus Verkäufen und Straßenbaukosten . . aus abgeshr. Mietrüd- ständen . «Es

60 029

31 114 168 522'

18 776/38 4 106/45

Nah pflihtgemäßer Prüfung auf das der Bi und der Schriften der Aa sowie der vom P ers teilten Aufklärungen und Nachweise wird bestätigt, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Ges äftsberiht, soweit er den orraalnta erläutert, den geseulihen Vorschristen entsprechen.

Düsseldorf, deñ 1. März 1989.

Verband

Der Verbandsleiter: Dr. Flender.

Eine Dividende kann niht gezahlt werden. L

An (N Se r fel eenen Herrn Aldehoff wurde Bürgermeister Dr. Hürter, den, in den Auf- fichtsrat gewählt.

Krefeld, den 31. März 1939.

Der Vorftand. Wahle, Smit,

T El T E P P t i C E C A T L R i Ee E T E G De

S S I I A I I V A E: S I E Ri

L A a Ln

T L vir dei Die tot