1939 / 84 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 12 Apr 1939 18:00:01 GMT) scan diff

Willi

[2007] Hansa Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 8. Mai 1939, nachmittags 16 Uhr, in dem Bankgebäude der Dresdner Bank in Frankfurt a, M, Adolf-Hitler-Anlage 7, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstandes und des FJahresab- schlusses für das Geschäftsjahr 1938, des Gewinnverteilungsvor- chlages des Vorstandes sowie des Prüfungsbevihts des Aufsichts- rats.

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Abshlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1939.

6, Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre welche in der Hauptversammlung mitstimmen wollen, Pee ihre Aktien späteftens am D. Mai 1939 bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M., bei einer Wert- papiersammelbank (in Frankfurt a. M.: Frankfurter Bank) oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen.

Frankfurt a. M., 12. April 1939.

Der Vorstand. Sa. Fechner.

D S I [881]. Hermann Gubelt A.-G,, Crimmitschau (Sa.).

. Vilanz per 30. September 1938.

Aktiva. A [5 Anlagevermögen:

Grundstücke 32 793|—

Gebäude . . . 150 182,46

Abschreibung 9 443,46 Maschinen u. Jnventar

276 691,37

Abschreibung 53 791,37

Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- u. Betriebs-

stoffe S 579 323 Halbfertige Erzeugnisse . « 400 208 Fertige Waren. “« “« “s 119 430 Werlpapiere 45 000 D a 8 730 Außenstände «o 631 112 Wechsel s 3 225 Sonstiges is 17 810

| 2 201 271

140 739|—

222 900

[&SI&SI 111 S8

Passiva.

Grundkapital:

Stammaktien (405 St.).

Vorzugsaktien (315 St,) Reservefonds:

Geseßlicher Reservefonds

Freier Reserve-

fonds . 170 000,—

Zuweisung

1937/38 50 000,

Verbindlichkeiten:

Hypotheken Schuld an Pensionskasse . Schulden aus Warenliefe-

rungen E: 9 265 470 AlzeptsGuldet «S 246 124 Bankschulden ._ ° 125 722

174 138

405 000 45 000

100 000

220 000

161 143 38 002

Erste Veilage zum Neihs: und Staatsanzeiger Nr. 84 vom 12. April 1939. S. 4

Ostbayerische Stromversorgung Aktiengesellschaft, Landshut, Jfar. Auslosungen von Teilschuldver:- schreibungen der Anleihen des vor: maligen Bayerischen Elektrizitäts- Wirtschafts8-Verbauds e. G. m. [2008] b, H., München.

Bei der Auslosung durch einen Notar am 20, März 1939 wurden gezogen:

A. Anleihe vom 15. Juli 1920

y (ehemals 4% %). Ö

23 EStüctfe A zu A 82,— (P. 5000,—), davon sind noch im Um- lauf die Nr. 116, 168, 195, 200, 204, 217, 257, 268, 320, 374, 396, 481, 494, 5000 552, 568.

54 Stüde B zu RA 32,80 (P.Æ 2000,—), davon sind noch im Um- lauf die Nr. 1, 58, 212, 228, 259, 271, 352, 368, 397, 452, 494, 508, 531, 573, 608, 609, 610, 708, 786, 804, 864, 898, 902, 905, 936, 1018, 1019, 1044, 1068, 1104, 1132, 1136, 1144, 1262, 1292, 1370, 1397, - 1458. *

Die Einlösung dieser Stücke ge- schieht ab 1. Oktober 1939 kostenlos gegen ihre Abgabe (Mäntel mit Er- neuerungsschein vom 1. Juni 1932 nebst Zinsscheinen Nr. 14 und 15) zum Nenn- betrag: G

Jn Landshut: an unserer Kasse,

in München: bei der Dresdner

Vank, Filiale München, bei der Bayerischen Landes-Ge- werbebank e. G. m. b. S., bei der Vayerischen Zentral: Darlehenskasse e. G. m. b. H., in Berlin: bei dex Dresdner Vank, in Dresden: bei der Dresdner

Vank, dem Bankhaus

in Breslau: bei E, Heimann,

in Gotha: bei der Thüringischen Staatsbank.

Depositalzinsen werden nicht gütet.

Der Zinsschein Nx. 13 für das Fahr 1939 wird voll eingelöst.

Von früheren Auslosungen sind folgende Schuldverschreibungen noch niht vorgelegt worden:

A zu fA 82,— Nr. 107, 119, 162,

ver-

B zu NAÆA 32,80 Nr. 453, 454, 763, 892, 900, 991, 938, 1056, 1057, 1139, 1140, 1151, 1332, 1337.

B. Anleihe vom 24. Oktober 1921

(G %).

113 Etüde A zu RA 25,75

(P.A 5000,—), davon sind noch. im Um- lauf die Nr. 82, 83, 103, 143, 227, 240, 248, 260, 276, 313, 357, 362, 423, 426, 427, 428, 429, 488, 637, 651, 655, 896, 961, 982, 984, 1185, 1201, 1208, 1218, 1229, 1230, 1307, 1322, 1323, 1825, 1418, 1419, 1504, 1507, 1508, 1510, 1518, 1596, 1620, 1621, 1622, 1623, 1624, 1886, 2254, 2276, 2278, 2299, 2312, 2313, 2356, 2405, 2406, 2409, 2441, 2740, 2817, 2823, 2826, 2867, 2923, 2954, 2960, 2994, 3184, 3225, 3227, 3252, 32556, 3260, 3262, 3263, 3291, 3308, 3385, 3395. Die Einlösung dieser Stücke exfolgt ab 1. Juli 1939 kostenlos gegen ihre Abgabe (Mantel mit Erkneuerungsschein vom 1. Juni 1932 nebst Zinsscheinen Nr. 14 und 15) zum Nennbetrag:

Jn Landshut: an unserer Kasse, in München: bei der Dresdner Bank, Filiale München, bei der Bayerischen Hypotheken-

und ‘Wechsel-Bauk, bei der Vayerischen Landes-Ge- werbebank e, G. m. b. $., bei der Bayerischen Zentral- Darlehenskasse e. G. m. b. H., in Dresden: bei der Dresdner Vank. i ;

Der in $ 4 der Anleihebedingungen bestimmte Zuschlag von 2% bei der Nudckzahluug. fällt nah den Bestim- mungen des Aufwertungsgeseßes fort. Ne Pol Ian werden nicht ver- gütet.

ex Zinsschein Nr, 13 für das Jahr 193 D voll eingelöst. s

Von früheren Auslosungen sind folgende Schuldvershreibungen A zu NA 2,75 roh niht vorgelegt worden: Nr. 500, 538, 928, 1179, 1224, 1226, 1227, 1260, 1576, 1577, 1584, 1585, 1668, 1777, 2607, 2841, 2798, 2998, 3123, 3138, 3284.

Landshut, den 5. April 1939,

326, 376, 453, 479, 484.

[1472].

t Der Vorstand.

| C E E Commerz- und Privat-Bank, Aktiengesellschast, Hamburg/Berlin. Vilanz, ab geschlossen am 31. Dezember 1938.

Aktiva. Barrese rve:

Zahlungsmittel, Gold) . b) Guthaben auf Reichsbankgiro-' und eal a

+4

s . ".

Fälligkeiten per 2. 1. 1939) Schecks Le Wechsel

Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr.

das Kreditwesen)

die die Reichsbank veleihen darf Eigene Wertpapiere: 4

des Reichs und der Länder -. -. b) sonstige verzinsliche Wertpapiere « c) börsengängige Dividendenwerte 4 « d) fonstige Wertpapiere . . ..

a) Kassenbestand (deutshe und ausländische

Fällige Zins- und Dividendenscheine (einschließlich

Darin sind enthalten: R. 385 231 363,22

Bankgeseßes entsprechen (Handelswecchsel nach $ 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über

Schaßwechsel und unverzinsliché Séhäßhantwvei- sungen des Reichs und der Läûdêr « . . Darin sind enthalten: F. 140 983 977,55 Schaßwechsel und Srhayanweisungen,

a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen

RA 9% RA

15816 764/74 28 014 986

di e 9

Post-

43 831 750

2 320 739 24 338 594 398 418 342

Wie a. H e o.

2 des

S 140 983 977

101 328 55588] 19 203 816/32 81 296 188/15

9 173 594/29}

161 001 154

Passiva. Gläubiger:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite E O b) sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpslichtungeri) c) Einlagen deutscher Kreditinstitute

95 572 094,06 d) sonstige Gläubiger . . . . 940 146 476,65

Von der Summe c + d entfallen auf: L jederzeit fällige Gelder Reichs- mark 623 954 691,75 2. feste Gelder und Gelder auf Kündi- ung BAÆ 411 763 878,96 on 2. werden durch Kündigung oder sind fällig: ; a) innerbalb 7 Tagen 32 289 626,56 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten RA 268 810 231,75 ; c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten RA 109 808 585,83 d) über 12 Monate hinaus 855 434,82 Verpflichtungen aus der Annahme gezagener und der Ausstellung eigener Wechsel (Akzepte und Solawechsel) Spareinlagen: a) mit geseßgliher Kündigungsfrist . « . « « b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist

Bipoyeten . . . P s s S S-M e ® O urchlaufende Kredite « « s L o oe

Unerhobene Dividenden « « - : : ì Aktienkapital 94m M 2.0 M D: Q S D D-S Geseßliche Reserve nah $ 11 des Reichsgeseßes

Über das Kreditwesen . « » « « s Pensionsfonds. . « . . . « o 55 0.4. RüEtellUligen «s « «o oa Coo Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Reingewinn:

__ Gewinnvortrag aus dem Vorjahr

Gewinn 1938

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Scheck…bürgschaften sowie aus Gewährleistungs- verträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktiengeseßes) «

Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten:

a) aus weiterbegebenen Bankakzepten

Ï Ï C 639-189,—

b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank 07070 -.0 6 0.00. @ T 0) aus sonstigen Rediskontie- rungen . o. . o . . . .

Angaben gemäß der ersten Durhführungsverord-

enthalten: R C me gegenüber Konzernunter- ne men . . o s . . . s . . . o 6 , 6 C epBnatgen nah $ 11 Abs.1 Gesamtverpflichtungen nach $ 16 K.-W.-G, « Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 A2 A W S, ae ah E A

74 005 609,42-

nung zum Aktiengeseß: Jn dên Passiven sind |-

RM

52 444 196

23 802 295

1 035 718 570/71

135 976 616

47 352 650

L

1 703 106 4 812 990

83 071 561

74 644 798

11 101 627

1 448 282 234 1 264 952 967

90 000 000

1111 965 062

152 919 191

183 329 267

68 713/19

30 763 58 981 80 000 000

10 000 000 5 250 000 2 328 497 1 182 328

6 516 0965

Aufwendungen.

Personalaufwendungen

Sonstige Aufwendungen « «e... Steuern und ähnlihe Abgaben . « « «6 Zuführung an den Pensionsfonds « « ó Gewinn: Vortrag aus 1937 „« . Reingewinn . « « eo .

: Erträge. Vortrag aus 1997 ¿s ao o G C 5 Zinsen und D ¿oes oa Ce ea Provisionen und Gebühren . « » « «

Grund der Bücher und

Gewinn- und Verlustrechnung, ab geschlossen ‘am: 31. Dezember 1938.

S. P D: S: 0.00 0 6 P S 0-0

Ausgaben für soziale Zwecke, Wohlfahrtseinrihtungen u, Pensionen

61 578 805/09

1 553 648 902's)

RAM 5 192 338138

8 814 994/14

8 570 483 1 000 000

6 516 096

1/703 106/08 28 753 387/71 31 122 311/3

61 578 80500

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung au Schriften der Bank sowie der vom Vorstande erteilten

h forderung 31 484 892/7)

(T. 84

7. Aktien- gesellschaften.

342] (ftiengesellshaft Hotel Bellevue zu Dresden. ¿im Aufsichtsrat unsrer Gesell- aft gehören an die Herren: Curt von nim, Kibsher, Vorsißer; Dr. jur. uno von Nostiz-Wallwiß, Sohland, (vertr. Vorsiver; Dr. jur. Curt edel, Leipzig. / | Vorstand unsrer Gesellshaft ist: [rektor Richard Bretschneider. ftiengesellschaft Hotel Bellevue, ___ Dresden.

Der Vorstand.

159]. Oldenburg-Portugiesische )ampfschi}f}ss2-Rhederéi, Hamburg. Vermögensaufstellun am 31. Dezember 1938. Aktiva. Anlagevermögen : - phrzeuge : Bilanzwert am 1, 1, 1938 4 246 182,— Zugang « 4 212 007,— 8 458 189,— « 2015 300,— 6112 889, « 1 209 478,— S230, zahlung auf Neubauten 912 184,— eschäfts inventar: Bilanzwert am L L 19388 4,— eteiligungen : Bilanzwert am 1.1.1938 158 418,— Zugang" . . 83846,15 162 264,15 Abgang « « 8 751,— 158 513,15 Abschr. .. 4216,— Umlaufsvermögen : usrüstungsbestände 26 101,—

1 300,

RAMA |N

Abgang Abschr.

6 145 599

154 297

pothefen-

orderungen : an abhängige Gesellsch. 1 268 696,03 aus Lei- stungen , 190 021,16 aus Havarien 148 527,82 onstige For- derungen . 2042 099,18 asse und Postsche ck- fonto . 16 433,90 | jankguthaben 158 115,68 | -

nerledigte Reisen . » 257 032,92 904,—

Pertpapiere 4 109 231

10 409 127

Zweite Beilage

Im Deutschen Reichs8anzei

;

E

Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1938.

Soll.

Löhne, Gehälter, Heuern und Pensionen . Soziale Ausgaben: geseßlihe ,„ 119 409,46 freiwillige . 276 754,45 Abschreibung auf Fahr- zeuge . . 1 209 478,— Abschreibungen

auf Beteili-

gungen ,„

Zinsen

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . Beiträge zu geseßlichen Be- rufsvertretungen . ., Außerordentliche Aufwen- O L Erneuerungsrüdklage : Vebertrag vom Wert- berichtigungsfonto . «

Es rem

RA D 1 201 296

396 163

1 213 694 43'977

705 693 6 318 180 000

280 000

4 027 143 Gewinn: Vortrag aus 1937 : 19 234,28 Reingéwinn

1938 . . . 275416,65 | 294 650

4 321 793

Haben.

Vortrag aus 1937 „., Ertrag, ohne die besonders ausgetwiesenen Erträge und Aufwendungen . .- | 3953 714 Erträge aus Beteiligungen 67 846 Außerordentliche Erträge .' 999 Uebertrag der vorjährigen Wertberichtigung auf die Erneuerungsrüdcklage . .

19 234

280 000|—

4 321 793196

Hamburg, im März 1939. Der Vorstand.

Dr, Shulve. Hans Heitmann. Nach pflihtgemäßer “Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Aa, der Fahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Vel Qtuß erläutert, den geseßlihen Vorschriften. Hamburg, den 28. März 1939. G. Bergmann, Wirtshaftsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Fohann W. Welker, Paul Reusch, Arnold Amsinck, Werner Carp und’ Alfred Haniel,

Die Dividende von 6 2% ist zahlbar bei der Deutschen Bank Filiale Ham- burg gegen Einreichung der mit Nr. 15 bezeihneten Gewinnanteilscheine abzüg-

Berlin, Mittwoch, den 12. April

[2042] Berliner Paketfahrt-

peditious- und Lagerhaus (vormals Barß «& Co.) Afktien-

gesellschaft, Berlin. An Stelle der ausgeschiedenen Herren Oberreg.-Rat a. D. Friy Jaeger und Direktor Friedrich Hübel sind in der außerordentlihen Hauptversammlung vom 5. 4. 1939 die Herren Dr. Wolfgang Richter, Berlin, und Dr. Johannes Sto, Berlin, in den Aufsichtsrat ge- wählt worden. Verlin, den 6. April 1939, Der Vorstand.

Kaminski. Hildebrand.

[2326] Kundmachung. Die 69, ordentliche Generalver- sammlung der Aktionäre der Brankaer Eisenwerke Afktiengesellsha| mit dem Siße in Troppau findet am Mittwoch, den 26. April 1939, um 4 Uhr nachmittags in den Räumlich- keiten der Deutshen Bank, Filiale Troppau, statt. __ Tagesordnung: 1. Vorlage und Genehmigung der T der Firma per 31. 12,

. Entlastung des Vorstandes und Verwaltungsrates.

. Abänderung des $ 6 der Statuten, welcher lauten joll: „Die Kund- machungen und anderen öffentlichen Verlautbarungen im Namen der Aktiengesellschaft geshehen durch den Verwaltungsrat der Gesellschaft im „Deutschen Reichsanzeiger, Berlin' und in der Fageeung Deutsche Post für das Sudetenland in Troppau‘ und werden vom Prâäsi- denten des Verwaltungsrates oder seinem Stellvertreter gefertigt.“

. Abänderung des $ 16 Absatz 2 der Sazungen. * Dieser lautet künftig- hin: „Die Generalversammlungen werden in Troppau oder in Prag odex in Berlin oder in Wuppertal oder in Düsseldorf oder in Velbert abgehalten.“

Jene Herren Aktionäre, welche der Generalversammlung beiwohnen wollen, haben sieben Tage vor dem -Zu- sammentreten derselben die Aktien, auf Grund welcher sie ihr Stimmrecht ausüben wollen, samt den dazugehörigen Gewinnanteilsheinen und Bezugscheinen entweder bei der Filiale der Deutschen Vank, Troppau, oder aber bei der Kasse der Gesellschaft zu erlegen ($ 14 der Statuten).

Die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung ist vor deren Beginn auszuweisen.

Der Vorsitzende

lih 10 % Kapitalertragsteuer.

des Verwaltungsrates.

2. Mliva: - . J,. Anlagevermögen: . . : « Bebaute Grundstücke mit: .

Grundstücke . . Gebäude .

| a) Geschäfts- und, Wohngebäuden:

E 19 Ra

1 030,— . 107 700,—

ger und Preußischen Staatsanzeiger

A

ung für den 31, Dezembver 1938.

Gewinn- und Verlustrechnu

Aufwendungen.

A 5 154 552/58 14 703/21 87 348/80 3 178/43 49 586/81 709/63

Abschreibungen auf Anlagen

Zinsen

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Beiträge an Berufsvertretungen .

Gewinn: Vortrag aus 1937 .

Selviin 1928. ¿ ode

. 5 894,48 : W 3 288,54

———————

9 183/02 319 262/48 5 894/48

301 862/32 11 505/68

Getwvinnvortrag s 6 0 Ausweispflihtiger Rohübershuß « « . é Außerordentliche Erträge

319 262/48 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, i Leipzig, im März 1939.

Sächsische Revisions- und Treuhandgesellschaft A.-G. Muth, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Grawert.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herrén: Kominerzienrat Ernst Petersen, Leipzig, Vorsigender; Direktor Heinrih Hans, Leipzig, stellv, Vorsißender; Direktor Curt Prebsch, Leipzig.

Wolkenburg, den 28. Februar/30. März 1939.

Leipziger Baumwollweberei. Haack, Vorstand.

C S „gz: Wehrle-Werk, Aktiengesellschaft, Emmendingen.

Vilanz per 30. Juni 1938.

[9

Aktiva. - A T, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäfts- oder Wohngebäuden : Stand 1.7.1937 A4 - «+4

b) Fabrikgebäuden oder anderen 1,7, 1937 .

67 300,— 2 700 Baulichkeiten: Stand . 249 300,— E op on E

356 818,58 Abschreibung 10 218,58

. Unbebaute Grundstücke unverändert gegenüber dem L. 7. 1937 . Maschinen u. maschinelle Anlagen: Stand 1,7,1937 107 601,— Bd o 602 o S

: 151 541,35 Abschreibung

40 079,35

. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: Stand L 7, 1937 . . . . . . . Zugang

E «08

. Patente unverändert gegenüber dem 1, , Beteiligungen: Stand 1, 7.1937 „„.

Z Zugang

P: O. M S: M S D S D S-M

114 462

S . . ® . . * . . . , J . . 26 193,91 29 996,9T 25 592,91

e. o. 2. e 9-9

Umlaufvermögen :

1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . « « 237 220,— 2. Halbfertige Erzeugnisse . 452 036,— 689 256,— 3, Wertpapiere 4 965,12 4. Eigene Aktien nom. 18000— ...... 7200,— 5, Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 7280 6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. 7 8 P

Leistungen 676 976,94 . Kassenbestand einschließlih Reichsbank- und Post-

G ea es E 3411,20 . Andere Bankguthaben 4 552,42

osten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . « « «+ « + « -

1 393 641 68 1 813/—

1 843 422/68

Schulden an Aktionäre « «

Rechnungsabgrenzung . . 326 917

Gewinnvortrag a.1937/38 : 19 334,98

108 730,

avariedepotkonten : 17/700,

123 608,17

. Grundkapital Rücklagen: 1. Geseßliche Rüklage . 2. Andere Rücklagen Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufvermögens Rükstellungen “. : Verbindlichkeiten :

Jn der Gesamtsumnre sind enthalten: 7 540 000|— RA 113 657 267,10 Wertpapiere, die die Reichsbank beleihèn* dârf i Konsortialbeteiligungen . A Kurzfällige Forderungen unz{veifelhafter Bonität * und Liquidität gegen Kreditinstitute Davon sind N.4 12 536 864,73 täglich fällig (Nostroguthaben) Forderungen aus Report- und Lombardgeschäften gegen börsengängige Wertpapiere . ...« Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren: 0) Rettbouesltebite » è 4 ars o ader e A b) sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfän- t bestimmt bezeihneter marktgängiger L

Schuldner: a) Kreditinstitute - . . . « . . . . . . . s b) sonstige Schuldrier ¿e ooooo 6d

Jn der Gesamtsumme sind enthalten: aa) RAÆA 92 367 160,90 gedeckt durch börsengängige Wertpapiere bb) RA 374 335 622,63 gedeckt burch sonstige Sicherheiten ypotheken, Grund- und Rentenschulden urchlaufende Kredite . « a N (Zugänge R.Af 524 642,50, Abgänge KAM 759 938,—) avon sind L.4 6 222 030,71 Beteiligungen

5 000,— 30 000,—

Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der cFahresabs\chl[luß

und derx Geschäftsbericht, soweit ex den Ja rtabidlue E vit den geseßlichen

Vorschriften. erlin, den 23. Februar 1939. Deutsche Revifions: und Treuhand-Aktiengesellschaft.

Hesse, Wirtschaftsprüfer. ppa, Braun, A Ner,

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1938 wird vom 3, April 1939 al

bezahlt, und zwar mit 24 T fat die Attien à R 400 e MONEG j U mi M ,— für ie tien à M enlapila 00S: S # S Sa S A S R S » ä unter Abzug von 10 % Kapitalertragsteuer gegen Einlieferung der GewinnffMüdlagen: Maschinen und maschinelle Anlagen 122 500,— anteilsheine Nr, 4 während der üblichen Geschäftsstunden an den Kassen unsere} Geseyliche Rücklage Abgang . « 12 051,20 Niederlassungen in Hamburg, Verlin, Frankfurt a. M. un T Abschreibung , Magdeburg, unserer sämtlichen Filialen und Zweigstellen soit T; Werkzeug, Betriebs- und Geschäft8gusstattung . | in Köln bei dem Bankhaus J. H. Stein, ' j Aa S ; in Le arts bei dem Bankhaus von der Heydt-Kersten ne. Die Gewinnanteilscheine sind auf der Rückseite mit dem Namen des Ein reichers bzw. dèm Firmen tempel zu versehen. Hamburg, den 1. April 1939, Verbindlichkeiten: Der Vorstand. bypothekfen. 796 875,— EugenBandel, Eugen Boode, Paul Lp SchillinqWarenliefe- D a rry Klhn e, Ern st Lim cke. mge U. e ; em Au gehören an; eistungen 2 061 357,2 Friedrich Relldart, Vorsißer; Hans Harney, Ewald Hecker, Franz Heinrid E Witthoefft, stel v. Vorsiger; Albert annwarth, Bruno Claussen einri) schüsse . . 12 672,11 Aller Be Heinri Theodor Fleitmann, Heinri Giesbert, Theo chmidiMoch abzu- Alex Haffnex, Carl Harter, Richard Heim, Adolf Koehler, Werner Bs Car führende Ludwig Nottebohm, Gustav Pilster, Ernst Friedrih Rechberg, Paul Rohde Steuern . Heinrih Schmiß, Robert Schoepf, Moritz ulye, Heinrih von Stein, WilhelnWividenden, Tengelmañn, Edmund Tobies, Paul We enfeld, Kurt Woermann. Rest 1937 4 066,20 bei anderen Kreditinstituten

i Sonstige. . 78054,54 Grundstücke und Gebäude: 2022 Aktiengesellschaft lustrechnung für das GeschäftsjahWnerledigte Reisen -._- a) dis Se S E, dienende - s 39 800 000|— für E und a T fe In 7 dom 1. Mat 1587 bis 80. April 198 o dabdtenuna p b) sonstige (Zugänge 46; nge j intadung zu der am Freitag, den | 4. Beshlúüßfassung über die ehmif RA 2 889 680,03) Ap x E 11 725 509/78] 651 525 509 bs BO 193d, um A Ee im Büro ung der ilan laut Ziffer Sud K R e errn Rechtsanwalt un; otar rteilung der Entlastung. I EER der Ge Een A 123 877/97 | Dr. Karl Kiesel, Berlin W. 8, Behren- | 5, Bail des Aufsichtscage gs Bi Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen - 450 085 can stattfindenden Hauptver- f Bux ene, ri E Paten Ei d . 35 000,— “nung zum Altiéngeses: In 106, Men ans __ Tagesordnung: rechtigt, weldhe, dee Allien spteenl T8 608,17 | enthalten: 1. Bericht des Abwicklers und Vor- [am zweiten erkftage vor de 10 114 476 Forderungen an Konzernunternehmen legung des Geschäftsberichtes, der Hauptversammlung bei der Neichs Forderungen an Vorstandsmitglieder . . - Bilanz und der Gewinn- und Ver- Kredit-Gesellshaft A. G., Verli Sonstige T otberungent gemäß $ 14 Abs. 1 u. 3 lustre TRHLIET das Geschäftsjahr f W S, der Gesellschaftskasse oder bei K.-W.-G. und Artikel 13 der Durchfüb B- vom 1. Mai 1936 bis 30. April 1937 | einem deutschen Notar hinterleg! vérorinng 6m M 2. Beschlußfassung über die Genehmi: | haben. Anlagen na $ 17 Abs. 1 K.-W.-G. « . ilanz und Erteilung der | Berlin, den 6. April 1939. Anlagen nah $ 17 Abs. 2 K.-W.-G. . .. ee DcaEERE T E - Er-nst R äte l, Liquidator.

Abschreibungen « « « »

b) Fabrikgebäuden: - : Grundstücke » »

- Gebäude « « « «

S4 000|— 28 000'— 99 225

avariebürg- schastskonten 35 000,— f 158 608,17 |

10 409 127

« « ‘12 040,—

.* . 143 000,—

| 155 040,— A Abschreibung 00.0. S0

Unbebaute Grundstücke . .

16 534 919 14 554 342

Reingewinn 1937/38

S I L A E T R G I G Oie: ae iiens 6550 t 4 E He Pi Ce M e T T I C H i: u E i ain ic g r t i

93 753 2 201 271

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1938.

Soll. RAM Löhne und Gehälter . « . 994 5622 Soziale Abgaben .…… .. 116 741 Abschreibungen a. Anlagen 63 234 Sonstige Abschreibungen. 150 940 L E L 36 316 U e s O 311 768

74 418,27 l Hypothekerischulden S D 000, 2. Anzahlungen" von Kutden ...„„., . « « 325 078,07 3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen E 4. Verbindlichkeiten gegenübex Banken e o » | 5. Sonstige Verbindlichkeiten .__55 685,09 | 730 748/67 VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . 305 328 80 VIT, Gewinn- und Verlustrechnung: Getwvinnvortrag aus 1936/37 ae D 15 254,41 Gewinn in 1937/38 e eo oooooo 40 865,80

4 800 000

2974 075

Erneuerungs- S G O S rüdcklage . . 630 000,— Andere Rüd-

lagen . . . 515 000,— S

tüdstellung für ungewisse Schulden

56 120/21 1 843 422/68

48 688 466

Tre a ooo do 00 a

Andere Steuern Í 71 010 Sonstige Aufwendungen 489 010/6 Gewinn a. 1936/37

19 334,98 Gewinn 1937/38 74 418,27

.. Umlaufvermögen: /

._, L Vorräte: . anié ._., 8).Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . 49 396,95

. _, b). Halbfextige. Erzeugnisse « « « « .39 177,73 __e) Fertige Erzeugnisse . . 9 003,70

2. Forderungen auf Grund von Warenlieserungen

D Leide va S a C

3. Kassenbestand, Postscheckguthaben . .

Gewinn- und Verlustrechnung 1937/38. E E

RA |9 956 209 11 73 253/56 78 590/84 8 657/94 196 079/41 1 700/41 59 197/58

628 993 424

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . . .. ¿9 Soziale Abgaben . .. ., Abschreibungen auf Anlagen . S

Steuern N Beiträge an Berufsvertretungen . . , Außerordentliche Aufwendungen . . Gewinnvortrag aus 1936/37 . , Géwinn 1007/28 e 4

93 753/25 2 327 338

Haben. Gewinnvortrag a. 1936/37 Erlöse: Rohertrag . . « «

19 334/98 2 308 003/39

2 327 338/37

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom. Vorstand erteilten Auf- klärungen - und e N entsprechen die Buchfühvung, - der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geset- lichen Bestimmungen,

Meerane, Sa., 31. Januar 1939.

Dr. Lenk, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer,

Der Auffichtsrat besteht aus den en Dr, jur. Zimmermann, Dessau,

orsißer; Bernhard Gubelt; Paul Gubelt; Frau Gertrud Gubelt, leßtere Crimmitschau; Dr. jur, Friß Gubelt, Leipzig.

Vorstand sind die Herren Alfred Gubelt, Vorsißer; Heinz Gubelt; Her- mann Gubelt; Artur Gubelt; Helmut Gubelt, sämtli in Crimmitschau.

10811 194 30 763 8 067 681

8 381,95 Passiva. 15 254,41 . Grundkapital s 2 961 497 . Rücklagen: 392 902 a) esebliche Rücklage Gi D Mr Q Q E 10 267 b) freie Rücklage . . E Ama . Allgemeine Unzterstüßungspensionskassen in treu- “age fs bis! händerischer Verwaltung der Sächsischen Revisions- und Treuhandgesellschast A.-G., Leipzig, gesichert durch Grundschülöbrief über K.Æ 110 000,— « Me, o o o n o ae, . Verbindlichkeiten: : a) auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen b) gegenüber Konzerngefsellschaft c) sonstige Verbindlichkeiten . . Posten der Rechnungsabgrenzung . . . Geivinn: s Vortrag aus 1937 Gewinn 1938...

56 120/21 1 429 809/06

d A D A: D Q Erträge. Ausweispflihtiger Rohübershuß . . . Grundstückserträge Rd

Gewinnvortrag aus 1936/37 , . . .,

1411 006,90 3 547/75 15 254/41

havarietreuhandkonten 1 429 809/06

123 608,17

Wehrle-Werk, Aktiengesellschaft, Emmendingen. Steinberg Hahn 7 j Nach dem abschließenden Ergebnis unserer | Antr dati Bn auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- CIOaR und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Mannheim, im Februar 1939, Rheinische Treuhand-Gefellschaft Aktiengesellschaft. , Feldhuber, Wirtshaftsprüfer. Dr. Mîichalowsky, Wirtshaftsprüfer.

131 674/66

Betwwinn : Vortrag aus 1937 11 438/43

19 234,28

3 044 291

Reingewinn 1938 . „. . 275 416,65 9 183/02

531 858/11

7353 056 58 815 849 ung der

59 593 191/49 ntlastung, L 3, Vorlage des Geschäftsberichtes, der

Bilanz und der Gewinn- und- Vev-

| 1553 648 902