1939 / 84 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 12 Apr 1939 18:00:00 GMT) scan diff

| | |

f

2006)

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am den 15. Mai 1939, 114 Uhr, im Geschäftszimmer des öfftl, Notars Hermann Gänßle Stuttgart, Mittnachtsbau, den 15. ordentlichen Hauptversamm-

lung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung und- des Ge- \chäftsberihts des Abwi>lers sowie der Bemerkungen des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr vom 22. Juni 1937 bis 21. Funi 1938 und Be- g hierüber.

2. Entlastung des Abwi>lers und des

\chlußfassun Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der spätestens drei Tage vor der Hauptversammlung seine Aktien bei der Gesellschaft oder bei einem deut- schen Notar hinterlegt hat und in der Hauptversammlung die darüber aus- gestellte Vescheinigung vorweift.

Stuttgart, den 10. April 1939.

Metallwerke vorm. Paul Stoß

A.-G. i

3, i. L. Der Abwickler. Max Be>bissinger.

[1687] Veitscher Magnesitwerke: Actien-Gesellschaft.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Veitscher Magnefitwerke-Actien- Gesellschaft für Donnerstag, - den 4. Mai 1939, um 10 Uhr vor: mittags, in den Räumen der Veitscher Fagnel were R Ai Wien

vormittags

stattfinden-

. Bericht des evisionsausschusses

. Be

[2023]

Waren-Einkaufs-Verein zu Lauban Aktien-Gesellschaft. Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am Donnerstag, den 27. April 1939, abends 8 Uhr, im Haus-Vaterland, Lauban. Tagesordnung: 1. Geshäftsberiht und Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- Geschäftsjahr 1938 mit Bericht des Aufsichtsrates. 2. Beschlußfassung über teilung des Reingewinnes. 3. Entlastung des Vorstandes und des 4.

re<hnung für das

Aufsichtsrates.

Wahl des Wirtschaftsprüfers das Geschäftsjahr 1939,

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am Diens-

tag, den 25. April

G Uhr abends, ihre Aktien bei der Ge- sellschaft oder bei einem Notar oder bei der Vereinsbank, e. G. m. b, H., Lauban, hinterlegt haben und daselbst bis nah der Generalversammlung be- lassen, au<h diese Hinterlegung durch Vorlage des Hinterlegungsscheines in der Hauptversammlung nachweisen. Der Vorstand. Walter JFantke.

[326].

Liquid ationskasse Aktiengefellschaft i. Abw.

Abwi>lungs-Eröffuun am 29, März 193

Vierte Beilage zum Neichs-

ez, Schwarzenbergplay 18. Tagesordnung:

in zwei Geschäftszeiträuume vom

rates und Vorlage des Rehnungs- abshlusses über den Geschäftszeit- raum vom: 1. Fanuar 1938 bis 31. März 1938.

über diesen Geschäftszeiträum und BelGlud ü <hlu

a

vom 30. Fanuar 1937, R.-G.- S. 107.

und N des vom Gericht bestellten Abshluß- prüfers und des Verwaltungs- rates über die Eröffnungsbilanz|

und Staatsanzeiger Nr. 84 vom 12.

vom 1. April 1938 unddie. Um- ellshaft im Sinne tellungsve vom 2. August 1938, .R.-G.-Bl. S. 982 j

7. Beschluß

—_—

assung über die anz und die Umstellung. sihtsrates. <lußprüfer für den Geschäftszeitraum vom Die s s G 1938. M8 Z E ie stimmberechtigten “Herren io- . Teilung des Dea ieiantes 1938 | näre, welhe an der Generalversamm- z L lung teilzunehmen wünschen, wollen 1, Fanuar bis 31. März und vom | ihre Aktien bis spätestens 26. April 1. April bis 31. Dezember. 1939 hinterle . Geschäftsberiht des - Verwaltungs-

Soziale Abgaben Steuern: Steuern vom Einkomm Sóötistigs Skeuern - «a o é U 78 662

Beiträge an Berufsvertretungen . .. Abschreibungen und Wertberichtigungen: Zuführung zur Wertberi O s Abschreibung Las und Fahrzeuge . urzlebige Wirtschastsgüter Andere Abschreibungen Zuführung zur Unterstüßungsrüklage « « » Zuführung zur geseßlihen Rücklage Reingewinn: Vortrag aus 1937. . » » «5 Reingewinn 1938

Gesamtgehälter und -löhne RM 1 488 111,44

gen, und zwar in Wien bei der Oesterreichischen Creditanstalt - Wiener Bank- verein, I. Bez., Schottëfgasse 6,

bei der Länderbank

_ gesellschaft, I. Bez., Am. Hof 2, in Ae bei der Basler Handels-

assung hierüber. fing: über die Verwen- ne dung des Geschäftsergebnisses. Generalversammlung - Beschlußfassung über die Anpassung | den. Der Besiy der Saßung an das Aktien cles das Recht für eine Stimme in derx

i h ‘die Hinterlegung bei . Bericht der Deutschen Gele einer Wertpapiersammelbank t als | bei einem deutschen Notar.

Wien, am 12. April 1939. | Veitscher Magnesitwerke-Actien-

Gesellschaft. j | T E E S A O [605] : Vayerische Elektricitäts-Lieferun

: Vilanz -am 31. Lts

en i nen der Bestätigungsschein egitimationskarte für die

von einex

neralversammlu Es genügt au

8$-Gese

saft S OaE,

gesebßli

Transformatoren . . . . | 4226 881/72 Ortsneße und Straßen-

Zähler Es 96 W204 1 393 833 38 Jnventar und Fahrzeuge . 47 584 |— Kurzleb. Wirtschaftsgüter . 4|—

26 290 092/23

g3- Abschluß

Aktiva. Barreserve: Guthaben auf Reichsbank-Girokonto

Täglich fällige Forderungen

unzweifelhafter "Bonität u. Liquidität gegen Kre- ditinstitute (Nostrogut- Babe) L A Schuldner: Kreditinstitute Geschäftsausstattung . . . Ausstehende Einlagen auf

das Grundkapital «

Passiva. Sonstige Gläubiger . « « Grundkapital. s 0 Reserven nach $ 11 KWG.. L E Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen . .

Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . . 41 816,67

Verlust 1, 7.38 bis 29, 3. 39 30 214,63

Gewinn= uud Verlustre<nun g.

Aktienkapital « » v o o

Rücklagen:

Geseßliche Rü>lage « «

Andere Rücklagen ..

Wertberichtigung des An- lagevermögens:

Wertverminderung: Stand am 1,1. 1938 . Verwaltungs- u, Wohn-

|-].

Betriebsgebäude Gleisanlagen « « Maschinen . . » Fernleitungen Transformatoren . . Ortsneße und Straßen-

Bes, Lu o 13 956/63 177 369/59] 1 062 827

Baukostenzuschüsse: Stand am 1. 1, 1938

e ——

Aufwendungen: Personalaufwendungen Soziale Aufwendungen Sonstige Unkosten ... Steuern und ähnliche Ab-

Gaben. «e e e Reingewinn:

Gewinnvortrag aus dem ¿Vorjahr . . 41 816,67 Verlust 1,7. 38

bis 29, 3.39 30 214,63

Erträge.

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr: o# ail en A A A ußerordentliche Erträge: Eingang auf abgeschrie- bene Forde-

rungen. « « 13 280,87 Sonstige . . 2 550,—

Unter Hinweis auf die beschlossene Auflösung der Gesellschaft fordern wir etwaige Gläubiger auf, ihre Ansprüche

anzumelden.

erlin, den 30, März 1939, / Die Abwid>ler. Richard Schacht, Ernst Richter,

cs | |-29

Fernleitungen . » « 20 814/66 Transformatoren . « , 2 316/31 E L 25 004/77 * 48 135/74 Wertberichtigung des Um- | laufvermögens: Stand am 1, 1, 1938 , 12 494 10| Rüdlsstellungen . .. 5 Unterstüßungsrüdlage: Stand am 1, 1, 1938, 3 848|— Verbindlichkeiten:

[21%

Schweizerfrankendarle

Noch einzulösen: Schuldverschreibungen . Schuldverschreibungenzinsen . . . Dividendenscheine und Genußrecht Genusse L e E e as

Kreditoren:

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

] Jen . 374 232,45

Sonstige Verbindlichkeiten . « 170 224,56

Rechnungsabgrenzungsposten . . ,

Reingewinn: Vortrag aus 1937

Abgang bzw. Stand am i Aktiva, L, 1, 1938 31, 12. 1938 Anlagevermögen: RAMK 5

Verwaltungs- und Wohn-

gebäude... , . . « [1195 010/98

Betriebsgebäude . . . | 1654 267/03

Unbebaute Grundstücke 11 760|—

Gleisanlagen „d 36 714/84

Maschinen . « « « « «st | 2258 77747

Fernleitungen . « « « « [8440 107/65

beleu<htung . « . . « 17025 151/16

26 676 998

Bauten in Ausführung « « - o o o eo oon Wertpapiere!) o ooooooooooo

Umlaufvermögen: Betriebsmaterial « «o o o o o 0/00 Waren A0 d dae Me A E 6 Kasse, Reichsbank und Postshe> . « « « Debitoren: Bankguthaben .... ..., A6 Forderung an Konzernunternehmen , Geleistete Anzahlungen .....…. ö

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und DEUTINOEN A n M o e E A Sonstige Forderungen ooooooooooo)

Rechnungsabgrenzungsposten. « e « o o o o o ooo;

26 762 127

os. e... eo. e eo. e... s . e. S eo e oss 0 e... oe. o. ee...

1 115 208/91 117 458/— |

1 761 831,48

30 540 467

Passiva. Entnahme | A

Rk ¡S

gebäude... .

° 2 662 ° 4 599

117 157 37 140

S AS|S||

beleuhtung « « 1 852

[165 000 000:

Ó| 2 420 805 i

und Leistungen . . .

Reingewinn 1938

1) RM 10 660,— Aktien Weismain-Krastwerk Röhrenhof A.-G. . RM 10 000,— Genossensthaftsanteile 90-970. O: 0/00 @

8 RM 6 994,10 |

hen \frs, 452 700,— ov o...

ezinsen ¿

- e... 4:0 @ S S U. e S D e. e...

. 767 469,18

30 540 467 . 6 991,10

April 1939. S. 2

Gewinn- und Verlustre<nung.

Gehälter und Löhne R E R Stromerzeugung und -bezug, Hilss- und Betriebs- / stoffe, sonstige Aufwendungen. . .. . . .-. 14381 482

Abschreibung

[ Er Vortrag aus 1937 . Einnahmen

E607 0 S

<tigung des Anlagevermö-

<4 W070

Zinsen und sonstigé Kapitalerträge Außerordentliche Erträge

EK H Bx

i Aufwendungen. Handlungsunkosten: “Gehälter und Löhne . . « « « 663 28674 Sonstige Unkosten „. « «« « 448 873/44] 1 112 je Betriebsausgaben:

673 616/19

04 5 005 (04 . . . . . . . . . . | 105 V4 en, Ertrag u. Vermögen | 1 125 778/23 : 13| 1 204 y S S 144

Ed 1 062 827|— R628 15 749|— J s . 6 . 25 646 A eo... 27 612/49] 1 131 89 6 @ 100 O C0 o. . 40 39 a S 105 880/55 T 767 469/18]. .873 34 ‘9 587 69 eee 105 g S E E 9 343 1g o eee 54 ( ooooo 84 d

Bayreuth, den 31. Dezember 1938,

Bayerische Elektricitäts-Lie Otto Shäf en s{ließenden Ergebnis unserer. pflihtgemäßen Prüfun ücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vor j n weise entsprehen die Buchführung, der seblien L der Geschäftsbericht, soweit ex den Jahresabschluß erläut

Nach dem ab Grund der B A Aufklärungen und Na a

anteil von 5 % zu verteilen.

n Vorschriften. ürnberg, den 2, März 1939. a Süddeuts

ferungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft,

Friy Mehner.

Treuhand-Gesellschaft A. G. Wirtschafts8prüfungsgesellschaft.

Dr. von Nordheim. Jn der heutigen Peuplaeiounaluig wurde beschlossen, einen Gew| teil Die Auszahlung der Getwvinnäanteile für das shäftsjahr 1938 erfolgt unter Abzug von 10 % Kapitalertragsteuer gegen ( reihung der Gewinnanteilsheine Nr. 11 für die Aktien über. NA 10 j Nr. 1—46 000 mit A 4,50/St., Nr. 11 für die Aktien über NA 100

Nr. 1—10 400 mit NA 45,—/St.

ppa, Leutheuser.

bei der Gesellschaftskasse in Bayreuth, Cas 3.

bei der - Vayerischen

ypotheken- und

Augsburg, Bayreuth, Hof, Nürnberg,

bei der Deutschen Bank in Berlin, München, Frankfurt a.

bei der Haupttasse der Allgemeinen Elektricität8-Gesellschafs Verlin NW 40, a Gele 2/4,

bei der Verliner Handels-Gesellscha

t in Berlin,

bei der Dresdner Bank in n und Frankfurt a. M., bei dem Bankhause Hardy «& Co., G. m. b. H. in Berlin.

Vayreuth, den 31. März 1939. Bayerische Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, t j Otto Schäfer.

Dem“ Aufsichtsrat der Gesellschaft gehören an: Staatssekretär Hans G SoAdtn München, 3 Paul Hammerschmidt, Berlin, stellv. Vorsißber; Gaurichter Karl Göy, Bayreuth; Direktor Dr Direktor Dr. Hermann Korrodi, Zürich; Kreisleiter Jngenieur Lorenz Kr Lichtenfels; Direktor Wallfried Kröhnke, Frankfurt a. M. Ber j Geheimer Oberfinanzrat Friedri<h Moroff,

Monath, Augsburg; | -Fng. Ludwig Neuber, Berlin; Regierungsrat I. Klasse Dr. R

Direktor Dipl. Streber, München.

[2069] : Oesterreichische Creditanstalt- ._, Wiener Bankverein.

__ Kundmachu Am 2, Mai 1939, tags, findet im Sizungssaale Oesterreichishen Creditanstalt - Wiener Bankverein, Wien, I. S bis 8, eine außerordentliche General- versammlung (Hauptversammlung) der - Aktionäre der Oesterreichischen E - Wiener Vankverein att. «Gegenstände der Verhandlung sind: 1. Vereinheitlichung aktien und der Stammaktien. Beschluß ist von der Hauptver- ammlung unter

timmung der

gemäß $ 68, Abs. 3 tuten und $ 146, Abs. 2 Akt.-Ges.

zu fassen.

. Téilung des Geschäftsjahres 1938 in zwei Geschä 1. Januar bis 31. .1. April bis 31. Dezember.

. Vorlage des Berichtes über den „Geschäftszeitraum vom 1. Januar bis 31, März 1938. O

. Bericht der Rechnungsprüfer über den Rehnungsabschl nuar bis 31, März 1938 und Be- \{lußfassung über diesen.

. Beschlußfassung darü! i

Reinertrag des Geschäftszeitraumes

vom 1, Janúar bis 31. ;

__ nit zu vérteilen, sondern zur Ex- gänzung der Gewinnanteile

‘folgenden Geschäftszeitraumes gzu verwenden ist, :

. Beschlußfassung über die Anpassung

der Saßung an das Akt

vom 830. Januar 1937, R

S. 1

07. . Bericht der Treuverkehr Deutsche Treuhand-Aktiengesellschaf niederlassung Wie Gerichte . bestellten Bericht des Vorstandes, Bericht des Exekutivkomitees und des Verwal- bungsrates über die Eröffnungs- bilanz vom 1. April 1938 und Gesellschaft Sinne des $ 65 Mer Umstellungsver-

. Beschlußfassung über die Eröff- nungsbilanz und die Umstellung.

Umstellung der

ordnung vom RGBI, i S, 982

n .

12 Uhr mit- ralversammlung (Hauptversam teilzunehmen wünschen, werden geladen, ihre Aktien samt

ottengasse 6 spätestens am 26. April d. J.

sonderter Ab- rzugsaktionäre unserer Sta-

träume vom arz und vom

vom 1. Ja-:

[2016] Gemeinnützige Baugesellschaft Pa enteln a. f

tag, den 8. Mai 1939, nachmit 5 Uhr, im kleinen Rathgussaal Heidenheim stattfindende XXXIII, dentliche Hauptversammlung.

Abschlußprüfers,

Friv Mehner.

Direktor

9. Wahl des Aufsichtsrates.

10, Wahl des Abshlußprüfers für

Geschäftszeitraum vom 1.

1938 bis 31, Dezember 1938. Die Aktionäre, welche an-dieser (

Cou

bei unserex Esffekten-Depot: teilung (Liquidatur) Wien, Schottengasse 6—8, bei unseren. Filialen in Breg eldkir<h, Graz, Junsbr lagenfurt, Leoben, Linz, S burg, St. Pölten, Villach Wiener-Neustadt, ferner bei der Deutschen V Verlin W 8, Mauerstraße 35 bei Ï einer Wertpapiersammel oder bei einem deutschen Notar

während der üblichen Geschäfts\tu zu hinterlegen.

Jede Aktie gewährt das Stimm

Das Stimmrecht wird nach den A nennbeträgen ausgeübt.

Wien, den 12. April 1939. Der Vorstand

der Oesterreichischen Creditanfi

Wiener Bankverein, Nachdru>k wird nicht honoriert,

Tagesordnung für die am L

1. Entgegennahme des Berichts Aufsichtsrats über die Prü des Geschäftsberichts des Vors! und des Jahresabschlusses (Jd bilanz und Gewinn- und- Vek re<hnung) und über den Vors

. der Verteilung des. Reingew!

2. Beschlußfassung über den Angers des Prüfung? andes f

3, Beschlußfassung über die V lung des Reingewinns. 4, elrunfallung über die C lung der Entlastung an Vo und Aufsichtsrat. Heidenheim a. d. Brenz, 7. 4,1

Der Vorstand.“

N

——

9 587 60

sta d «Fa N exi

elbank in Mün

bei der Vayerischen- Staatsbank in München, Augsburg, reuth, Hof, Nürnberg, L

: Generalmajor--0, Vorsißéx; Direktor Dr.) Direktor Friß Be>ker, Bei . jur. Wolfgang Koeppel, Bet

Mün

Vierte Beilage zum Reichs- und Staatsauzeiger Nr. 84 vom 12 April 1939. S. 3

M I E wamepn (327]- 4 Ton- & Kalkwerke Hailer A .-G,, Hailer. Liquidations-Sröffnungsbilanz Y per 9. April 1938,

Aktiva, RAMA 5 Grundstü 6.00.06 0 9+ # 1 600|— Gebäude . 6 S 0:0 É 16 000|— Beteiligung. - s 60 7 _7 000|— Forderungen aus Waren- i L

lieferungen. .. . 5 036/67 Sonstige Forderungen . « 37 530/07 Kasse e" >60 E S T0 40/92 Postsche> 0 0.64 32 89 Bankguthaben +00 $># 90196 Verlustvortrag 6. S 99 577/86

166 909/37

Passiva. s Aktienkapital . . . « « « | ‘100 000|— Hypothëk «o » « . 15 123/60 Bankschuld C5. S 0 S . 7 720/93 Lieferanten E E 6 O E 213/06 Darlehen Aa 42 051/78 Delkrederê « « «c # o 5 1 200|— Rechnungsabgrenzungs-

posten . 6. P 0E G. 600|—

“1 ‘166 909/37

Hailer, Post Meerholz, den 5. Ja-

nuar 1939

Ton- & Kalkwerke Hailer A.-G,

i, Abwidl,

Abwwi>d>ler: Karl Kemmerer. (S T I E

[74552].

andelsstätte Spittelmarkt ktiengesellshaft, Berlin.

Bilanz per 31. Dezember 1938.

Aktiva. Grundstüde .. .., N Gebäude . 4 529 000,—

Abschrbg. 63 000,—

Jnventar « « 550,— ms .. G: 50,— Beteiligung. . « « « « Hypotheken Sperrguthaben . . ...

Zinsrü>stand auf Sperrgut-

Habe 2 n es

Rückständige Mieten . ¿ "

Dle e oda Rückständige . Darlehens-

0 E E L Rechnungs3abgrenzungs- * Pose a s v 8

Verlustvortrag aus 1937, . , . 121 601,42

Verlust in 1938 63 531,46

Avale 7 500,—

____ Passiva. Aktiénkápital . . Geseßlihe Rücklage . .. Wertberichtigungen des

Umlaufvermögens .:

Rückstellungen für ungewisse

Schulden . Grundschulden .. ,. „5, Mietvorauszahlungen ,„ Lieferantenschulden . ,„ Sonstige Schulden . „, Rechnungsabgrenzuntgs-

PO A e vine oe

Avale 7 500,—

m ——

RA |S5, 1 800 000|—

4 466 O |

DOO is 2 500

70 580 1 683 48682

100 341 35}.

217/50

270 000'—

0 400 924

185 28

mai Has 8 589 082 55

| 5 000 602 500|— |-

349 836 75

|

136 000 }- 7 442 919 92 }-

4 240|— 6 39578 342272

38 767 38

‘8 589 082 566

Gewinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember 19 8.

BA S - 121 601 46 298/93

Aufwendungen.

Vortrag aus 1937 .

Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben .… „.. Abschreibungen a... Anlagen

B a 0d Grundvermögensteuern „. Sonstige Besih- -

steuern . . 10 662,85 --RüderstatuÛnn |- a. Vorjahren _3 601,04 i Hausunkosten: . 4 Reparatur-

kosten . . . 15189441 89 353/59

Betriebskosten 32 566,48 Heizungskosten 41 597,67

MerivaltungEtolenvorga-

tung an Spittelmarkt

Grundstü>sverwaltung G. m. b, H. in Abwi>- lng «ao e e Sonstige Aufwendungen .

Erträge. Mieterträge . « « « Skonti o 6 o 0 070: 7D!@ Verlust:

Vortrag aus 1937. . , , 121 601,42 Verlust in

1938. . , 63 531,46

._.63 050|— 180 490/20 , 71 206:26

605 368/88

185 132

142

1 721/39

7 061/81

9 521/45 15 063

419 819 08

416

605 368|88

Nah dem abschließenden Ergebnis

meiner pflihtgemäßen

Prüfung auf

Grund der Bücher und Schriften der Ge- Ia sowie der vom Vorstand erteilten

ufflärungen und Nachweise entsprechén die Buch g, der Jahresabschluß und der A R soweit er den Jahres-

abschluß erläutert, den

[Griien mit der Einschrän

wertung der Forderun

Franken aus Sperrgut rüdstard aus Sperr ate

seßlichen Vor- kung, daß eine in Schweizer n und Zins- n nicht erfolgt ist, lin, im Februar 1939. Alwin Lampe. Verlin, den 25. März 1939, Der Vorstand, Hans Spies,

D or

Rückstellunget:*{ , R S Verbindlichkeiten?! 4 R wind Rentenschulden

88"

3, Eigene Weh : 4, Banlkverbindlichkeiten . «oe 5, Sonstige Verbindlichkeiten «5 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . Avale R.A 54 808,50 Gewinnkonto: Set zous dem Vorjahre

Gewinnverteilung:

Stolberger

Wasserwerks-Gesellschaft,

Stolberg, Rhl.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< eingeladen zur dies- jährigen ordentlichen Hauptversamm: lung auf Freitag, den 5. Mai 1939, 17 Uhr, im E a gehände, Stol- berg, Rhl., Talbahnstr. 6; :

Tagesordnung:

. Vorlage des Geschäftsberichtes über das aba F . Vorlage der Bilanz mit Gewinn-

und fassung übe

laufene Jahr.

Beschlußfassung über die Vertei- lung des : Beschlußfassung über die Erteilung derx Entlastung an Aufsichtsrat und Saa: uis i en zum Aufsichtsrat. Wah

eingewinnes.

l des Bilanzprüfers.

Verschiedenes.

emäß $ 17 unserer Saßzung ersuchen wix diejenigen Aktionäre, die an der Hauptversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine derx Reichsbank oder eines deutschen

na< A

sammlung,

sammelbank zu

mit Zustimmun telle für sie

„Notars, aus denen die Nummern der interlegten Stüd>e nd, spätestens am vierten Werktage vor der anberaumten Hauptver- den Tag dex Hauptver- sammlung nit mit eingerechnet, wäh- rend der üblihen Geschäftsstunden bei der Gesellschastsfkasse, be: der Deut- schen Bank, Zweigstelle Stolberg, Rhl., bei der Commerz- und Privat- Vank, Filiale Stolberg, Rhk., oder bei einer dazu elgien Wertpapier- interlegen und bis zum Schluß der Hauptversammlung da- elbst zu belassen. Die Hinterlegung. ist au< dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien einer Hinterlegungs- t einex anderen Bank- irma bis zur Beendigung der Haupt- versammlung im Sperrdepot gehalten werden. Die Bescheinigungen über die Hin- es sind spätestens einen Tag lauf der Hinterlegungsfrist

bei der Gesellschaft einzureichen. Stolberg, Rhl., den 6. April 1939.

Der. Vorstand.

Conrad Scholz Aktiengesellshaft, Hamburg 22,

Vilanz am 31, Dezember 1938.

genau

S 2E: E E O: 0. E. M >04

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Beiträge an Berufsvertretungen . . « . « - Außerordentliche Aufwendungen - « - - Jahresertrag . « . . p Außerordentliche Erträge

Gewinnvortrag aus dem Vorjahre Reingewinn 1938

Hamburg, den 4. März 1939 Conrad Scholt Aktiengesellschaft.

Trübenba ch.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft ' teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den eylihen Vorschriften. Hamburg, den 24, März 1939.

Bruno Diederich, Wirtshaftsprüfer.

1939 stattgefundene ordentlihe Hauptversammlung genehmigte die Bilanz für 1938 nebst Gewinnverteilung und die Ausshüttung von 6 % Dividende; Auszahlungstag 15. 4, 1939, wählte Aufsichtsrat besteht aus: Herrn Conrad F. W. Scholtz,

Köhler.

Die am 30, März

Aktiva.

I, Anlagevermögen:

1, Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- und Wohngebäuden L I aa e A E auf Betriebs-Vorr. . .

Abschreibungen 1938.

b) Fabrifgebäuden 1. 1, 1938 , Zugang 1938 . « « « Abgang 1938 » « o.

2 auf Betriebs-Vorr. «

=— auf Maschinen . «

Abschreibungen 1938 . . . 2, Maschinen und maschinelle Anlagen

23 342,02 1 309,—

222 033,02

20 885,—

- 698 137,93

95 152,01

|

793 289,94

2 850,—

790 139,91 32 098,—

T8 311,94

15 648,—

712 693,91

71 465,02

L E E e e ev «e B Zugang 1938 . . . . . . 176219,57

+ von Fabrikgebäuden . 505 538,57

Abgang 1938. „„ 02 636,85

15 648,—

2 901,72

Abschreibungen 1938 . 155419,30

3. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftöausftattung: a) Ausstattung (kurzlebig) 1. 1, 1938 Zugang 1938 . « « «

ie 17 238,22 Abschreibungen 1938 . .

b) Ausstattung (langlebig) 1. 1,1938 6 421,— Zugang 1938. . »

Abschreibungen 1938 . s

c) Fahrzeuge (furzlebig) 1. 1. 1938 Zugäng 1938. . . .„, )

13 372,90

Abschreibungen 1938 . .

d) Fahrzeuge (langlebig) 1. 1, 1938 Zugang 1938. « < -

22 095,45 Abschreibungen 1938 . .

4, Betriebsvorrichtungen 1. 1. 1938 . -+ von Geschästs- und Wohn- GEVUUDEN. « ».+ s p 6

+ von Fabrikgebäuden . Zugang 1938. « «o o o

Abschreibungen 1938 . M BAERE s E a E ae

s 17 237,22

17 237,22

13 972,15

847 217

20 393,15 2 626,15 T

13 371,90

13 357,90

22 095,45

6 550,45

,

1 309,— 32 098,— 78 645,26

112 052,26 . 10 226,03

9, Deleiliglngël «o q) e a E

Umlaufsvermögen:, ; 1, Roh-,. Hilss- und Betriebsstoffe « 111 029,91

E e Erzeugnisse . . « « e 411 219,44

ertige Erzeugnisse, Waren « «‘« 171 748,28

4, Wertpapiere E A E E E E E 5, Hypotheken D Sew s aid a U Co 6, Geleistete Anzahlungen. « «o. « « + +

7. Forderungen a. Warenlieferungen u. Leistungen

8. Forderungen. ‘an Ausfsichtsratsmitglieder . «

9, Wechsel .*... 144

tit A eil

10. Kassenbestand und Postsche>guthaben - ¿ ; L

ng 1938 . 30 000/—

11. Sonstige Forderungen . « «o Posten, die dèr Rechnungsabgrenzung dienen « Avale R. 54 808,50

Sins C H ; ai “e omo agen:1,¿Rüdlage I (geseßli - 2 Rödlage IT Ó

erbindlichkeitén aus Warenlieferungen und S o > an e a6

Reingewinn 1 6% Dividende .

Vorstandstantieme „+ « « «.

Vortrag auf 1939

ies Ca Mes

101 826

531 466 +833 884/92] - - ' 25 357|78]* 25 119/44

159 213/61

EA |9,

201 148/02

671 228/92

17 767|—

15|—

15 545|—

1

_162 450|—|

693 997/6:

20 520 13 710

Hamburg, als

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Iahr 1938.

S E 4 S o ad 0 V Soziale Abgaben Abschreibungen auf das Anlagevérmögen: a) ordentliche b) áußerordéntlihe . . .

. 149 669,12 . 148 097,95

.

Aufwen-

297 76707

Erträge.

RA 15

1937 927/75

76 568/05

2014 495/80

58 346|—

2 072 841180

flihtmäßigen Prüfung auf owie der. vom Vorstand er-

orsißer; Herrn Justizrat Dr. Ernst Scholy, Kiel, als stellv. Vor- sier; Herrn Generalkonsul Direktor Dr. F. Ritter, Hamburg; Frau Hertha Müller geb. Scholy, Hochkamp*! Herrn Direktor K. . Bruhn, Hamburg-Harburg. G C D S E ATAECE I T C E IAE

Lüneburger Wachsbleiche F. Vörstling, Actien

Vilanz per 31. Dezember 19

esellschaft, Lüneburg

1, 1, 1938

Abgang

Wert am 31, 12, 1938

Y

1, Anlagevermögen; 1. Grundstüe 2. Wohngebäude ,„ « 3, Fabrik- und andere

4. Maschinen 5, Werkzeuge, triebs- u. Geschäfts-

6, Kurzlebige schaftsgüter 7. Luftschußeinrich-

8, Autos, Fahrzeuge 6

1 555

1335

RA | 105 000|— 23 300|—

128 700|— 34 000|—

S E E

291 603|—

2. Umlaufvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . - o » « Fertige Erzeugnisse Wertpapiere

55

5:0 E S > >> > D # S

Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen gen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . Kassenbestand einschließli<h Reichsbank- und Postsche>guthaben . Andere Bankguthaben Sonistige Forderungen

3, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . Wechselobligo R.#A 13 402,90; Bürgschaften LA

1, Grundkapital: 5660 Aktien 2. Rüdlagen: a) Geseßliche Rüdlage b) Andere Rüdlagen .

3, Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufvermögens: Delkredere- rü>stellung

je. RA 100,—

4, Rückstellungen füx ungewisse Für Steuern und Abgaben Für Zuwendungen an die Gefolgschaft Für Sonstiges {. 5, Verbindlichkeiten : Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen S Sonstige Verbindlichkeite 6. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen » « «- » ‘7, Gewinn: Vortrag aus 1937

2

3 152/36

. e . 201 437,60

S. S E O: n S

7

.

G. D Pm: O 00% 4.0

Schulden:

E E D S 9D

L Reingèwinn 1908. «ooo. Wechselobligo 4 13 402,90; Bürgschaften 2.4 7 000,—

«2 ‘66 600,—

. . . s - . . .

289 360/15 40 144/88 2 668 97 185 075/85 2781/15

3 294/85 58 252/10 8 457/88

1 647/25

882 687/08

Ï 121 530/97

12 000/—

j 46 069/94

44 595/73 2 304/32

90 186/12

882 687/08

Gewinn- und Verlustbere<hnung per 31. Dezember 1938.

63 18 1 803/06) wan Aufwendungen.

150 000|—

280 000

53 809/25"

204 174 159 547

68 837 270 475

Löhne und Gehälter » » « « Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen . Steüern: a) Besibsteuern . .

b) Andere Steuern Beiträge an Berufsvertretungen . Gewinn des Geschäftsjahres .

- e e

s. Ò. e. e P 0-0 H 6.9

s s 7M D: D E 0 E -.. ese. E E E S - E E R E

L Ertr Jahresertrag nah Abzug der Aufwe ausgewiesen“ werden

Z \ . . -“ . . . Außerordentliche Erträge

Lüneburg, den 31, Dezember 1938. Lüneburger Wachs R Vörstling Actiengesellschaft.

Nach dem -abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf 4 Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen

[ESES

58 346} 105 532/28

und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresab Vorschriften. Hamburg, den 11. März 1939. Wilhelm Bräuer, Wirtschaftsprüfer. Die în der heutigen Hauptve Dividendenschein Nr. 7 ist mit N.Æ T,— per Aktie von L. X 100,— ad heute

T3 978

bei der Deutschen Va

90 000 15 053 58 826

Lüneburg sowie bei unsérer Gese Herr Friß Funke, Hamburg, wurde neu in den Aufsicht@rat unserer

Iz

GeleliGait 9

Lüneburg, den 31. März 1989.

Lüneburger Wachsbleiche Be ActiengeselUlicda ft. e,

S[

ndungen, soweit sie nicht gesondert . . . . s e. . ese n. Wi

rsammlung

2

110 939/50

2 711/65 63 628-30

j

401 059 28

370/33 30 807 23

4132 236.84

ie Buchführung, der Jahresabschluß schluß erläutert, den gesezliden

stgesezte Divideude auf

, Verlin, und deren Filialen in Hannover und schaftskasse zahlbar.