1939 / 88 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 17 Apr 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 88 vom 17. April 1939. &. 4

Getreidepreise an deutschen Großmärkten im Monatsdur<s{<nitt März 1939 für 1000. kg in Reichsmark.

——— O _—_——

. E. G.-Unñid Lit...A ‘cmnero , Egydyer el. Fnd. 13,25, Enzes- 117,007, Gummi Semperit —, Hirtenberger —,— Leipnik - Lundb. Neusiedler AG. —,—, Perl- <miedew. 105,00W., Siemens-

Steirishe Wasserkraft Steyrermübl Papier —,— Biro —,—+{, Wienerberger

Nederland ohne Kettenerkl.. 1990 75,50, Algemeene Kunst- br. (Holding-Ges.) V. (Z) 118,00 M., Koninkl. Petroleumbronnen 285,00 M. P M., Holland L M., Rotter- r Mij. 181,00, nicht nat.) 6 9% Preußen

Dampfsch. - Gesellschaft ——, A sterreih —,—) F, Brown - Boveri —— „Elin“ AG. f.

Brau A-G. Oe Eisen u. Stahl felder Metall —,—, Felten-Guilleaume —,—+>, Hanf - Jute - Textil u. Drahtind. Leykam - Jo

Brotgetreide Großhandelspreise 1) frei Marktort

Marktorte

Lapp - Finze AG. —,— efsthal —,—, mooser Kalk 327,004, Schrauben-S Schu>ert —,— waren —,—

Simmeringer Steirische Magnesit . —,—#, a Ta tete 22,10, Steyr- Daimler- Puch —,—, Veitscher Magnesit —_,—, Ziegel —,—. + = Variable Kurse. Amsterdam, 1937 91,75, 5} 0 nat.) 1483/, M,, 43 9/9 Frankrei< ziide Unie (Aku) 31 182,00, Lever Bros. u. U Nederl. Mij. tot Exploit. v. Petroleum Corp. (Z) Amerika Lijn 94,00, 9 damsche Lloyd 92,00 Reich 1924 (Dawes, Bayern 1925

Marktorte [ Roggen | Weizen?)

Magdeburg Erfurt . Braunschweig

Waagner - Sbnigdberg (Pr) 15. April. /o Dt. Reich 1930 (Young, 4 9/9 England Funding Loan 1960— taatskasse Obl. 1932 40,75, Philips Gloeilampenfa

(D. N. B.)

Krefeld Aahhen . : ankfurt ‘a. M...

Bamberg . Frar ainz .

nilever N.

D: S S S S D S S>. S S 9G

S S S S S S S I 9+ S S0 0.0. S S S ee o o.

6 e e o

25/4, Shell Union (Z) 8?/ tederl. Scheepvaart Unie 94 , „Amsterdam“ Rubber Cultuu ohne Kettenerkl., (nat.) 121/,,

Deutsche Rentenbk., Kred er. Städteanl. d. Dt. Spark.- u. Girov -Bank Bln. Pfdbr. (nat.) Pfbr. (nat.) —,—

Halle a. S. Dortmund

Industrie- und Futtergetreide

Marktorte | Hafer

(nat.) 12,75, 79% cat Rd 79/0 V 11,75, 70%,

Preuß. Centr

926 (nat.) Handelsbedingung

Deutsche Hyp. Braugerste | Futtergerste al Bodenkred., E brbb, Pfdbr. (tat) —=, Säch). Bodencr (Aciéries Réunies) —— 7 9% Conti Gummi-

, T 9% Preuß. Pfand- 7 °/0 Rhein.-Westf. Bod.-Crd., Pfdbr. ed., Pfdbr. (nat.) —,—, , 79/0 Rob. Bosch A. G. Werke A. G. (nat.) „_ Sinking Funds (nicht nat.) 3 20 jähr. (nat.) —,—, 6% F Kettenerkl. (niht nat.) (Z) 64 % Siemens u. Halske 6 9% Siemens u. Halske Vereinigte Stahlwerke

, T % Rhein.-Westf. estf. Elektr. Wke. 1931 -Westf. Elektr. Wke. 1972 (nat.) , Amsterdamsche , Deutsche Reichs- ,—, Internat. Pref. and A. Algem. Nederl.-Fnd. 25, Montecatini —,—. onalisierte Stü.

Handelspreise ab Verkaufsstation Handelspreise ab Erzeugerverladestati Vandelspreise ab Station waggontfrei Erzeugergebiet Handelspreis ab Station . Frachtlage Karlsruhe, ohne Sa>

<es Getreide, cif Hambur Manitoba II1 74,5, Manitoba

Preisgebiets, in dem der

rot Pan +0 0 0E > S de B. E. D. (nat) —,—, 7 0/9 Deutsch. Kali-Syndik., 6 9/9 Harpener Bergb., m. Gewinnbeteilig. u. Rhein - Elbe 1926, m. Bezu m. Gewinnbete ¡—, 6+ 9% Vereinigte Stahlwerke, ) ——, 60%, Ned>ar Elektr. Wke. 1925

54 9% A. R. . Di 2e d Mi: ili: im Gebiet des Augsburger Großntarkts

10) 211,0

0: S Sd S D S D o. G 0. D. D S D S0. WD+-@

. G. Farben

g_ (Notierungen für Abladung [im Verschiffungshafen] im laufenden

se für ausländis LII 71,5, Rosafé 56,2, Barusso 56,2.

gsschein (nat.) 457, : Weizen Manitoba 1 77,3,

1) Soweit ni von 4 X für fon werden. 2) Die märkis<her und Me gebieten H XI und

<t notiert, gesezlihe Erzeugerpreise des tingentierte Ware; bon den Mühlen zu zahlende d>enburger. 4) Altmärkischer s) Durchichnitt au ebieten H VII[ un Preisen für Ware aus den Pre 1IT und IV 216,0 und 221,0.

A. G. (nat.) (nat.) —,—, 7% Rhein.-W otes (nat.) ——, 69%, Rhein. , 6 °%/0 Eschweiler

108,50, Rotterdam bank (ni<t nat.) 30,00, Viscose Comp. —,—,

J. G. Farben (n iteits Mij. (Hold = Zertifikate, (nat.) = nati E IR E E E I Oa

<t enthalten. 8) Alt- Preisen für Ware aus den Preis, d V. ?) Durtschnitt aus ‘den aus den Preisgebieten G II1I und <stpreis für Ware aus dem Preis- us den Preisen für Ware aus den

n angegebenen Preisen ni s) Durchschnitt aus den Preisgebièten IV un

Weizenvermahlungsabgabe ist in de und Saale/Magdeburger. 8 den Preisen für Ware aus den 8) Durch|chnitt aus den Preisen für Ware isgebieten H V und H X. 11) Rheinische.

Bergwerkver. (nat.) _—,— he Bank Vereeng. —,

Holl. Kunstzijde Unie A. Jürgens Ver. Fabr., iht nat.) (Z) —,—, ing-Ges.) 206,

HXIIL

für Ware aus den Preisg 9 Dur(hschnitt aus den biet IT; aus den Preisgebieten reiégebieten G VIII und G IX.

Berlin, den 11. A

__ Öffentlicher nzeiger.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften,

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien,

9, Deutsche Kolonialgesellschaften, 10. Gesellschaften m. b. H.,

d UX. 10) Handelshs %) Durthschnitt a

pril 1939, tatistishes Reichsamt,

S R

11. Genossenschaften, 12. Offene Handels: und Kommanditgesellschaften, 13. Unfall- und Juvalidenverficherungen,

14, Bankausweise,

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

5. Verlust- und Fundfachen,

des Grundschuld-

über 25 NA ist die Zahlun W 1003 ff, 1015,

mäß $ 1019 Z.-P F. 458. 38.

s\sperre ge-

Kraftloserklärun en, 455, f

briefes erfolgen wird, (

1023, Art. 30 ‘AG.: ZP

- c Amtsgerihk Miesbach. Geschäftsstelle für Aufgebote.

Aufgebot.

Bauer Louis Ziegler in Frei- roda hat das Aufgebot zum Zwe>e der Ausschließung der Eigentümerin des Grundstü>ks ‘Nr. Bd. XVI[ Bl, Nr. 71 ; im Kalten Born, die 78,10 a

ist, gemäß $ 927 B.-G.-B. beant ] * | Die Erben der Witwe Dorothee Emi Ziegler geb. Ziegler in Freiroda, die im Grundbuch als Alleineigentümerin werden aufgefordert, m auf den vor dem unterzeich- mer 5, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumel- genfalls ihre Ausschließung

Schkeuditz, den 13. April 1939, / Das Amtsgericht.

Aufgebot. j Der Rentner Hans Peter Sterly in Groß-Pravtshagen bei Grevesmü Krs. Schönberg in Me>lenbur antragt, den verschollenen ri<h Sterly, geboren in Zarne 5. September 1868, Berlin-Lichtenberg,

Es ergeht und juristis land einen Wohnsig, Aufenthalt, ihren Siß, g oder Grunidbesi : Zahlungen Leistungen an den bewirken; . sie werd, dert, unverzüglich, eines Monats,

hiermit an alle natürlichen onen, die im Jn- ihren gewöhnlichen ihve Geschäfts-

O, erlas

Berlin, den 13. April 1939.“ Das Amtsgericht Berlin.

hen Pers

Aue Drux>aufträge müssen auf böllig dru>reif eingesaridt wêr

einseitig bes<hriebenem Papier den. Änderungen redaktioneller vom Verlag ni<ht vorgenommen. herer Dru>aufträge sind daher gereihte Dru>vorlage. liegt, können niht verwendet ei Dru>aufträgen ablehnen, ru>reif eingereiht werden,

ifi S P

Art und Wortkürzungen werden

Verufungen auf die Ausführung gegenstandslos; maßgebend ist allei Matern, deren Schriftgröße unter Petit“ werden. Der Verlag muß jede Haftung b deren Dru>vorlagen nicht völlig d

Steuerpflichti en hiermit a spätestens innerhalb dem unterzeihneten

Betreffs der Schuldvèer der Anlei eablösungs\{<uld es von 1925: Nr. 1297512 über 12,50 RAÆ, Nr. 1376 934/35 über je 25 RA, Nr. 1318 354 über 100 A ungsscheine zu di

reibungen

on Schkeudi

stehenden Forderun- einer Wie

nsprüche zu machen. röffentlihung dieser ung zum Zwe>e dex Er- den Steuerpflichtigen eine wirkt, ist nah $

teuerpflichtigen zu gen oder sons Wer nach der Ve Bekanntmach < füllung an

owie der Ausl Anleiheablösungs / 26512 über 12,50 RNA, Gr. 42 Nr. r je 25 RA, Gr. 27 r 100 A

Wer seine Anzeigepfliht vor fahrlässig nicht erfüllt, wi 10 Absay 5 des Reichsfluchtsteuer- eßes, sofern nicht der Tatbestand der Steuerhinterziehung ‘oder der Steuer-

1. Üntersu<hungs- und Strafsachen.

Steuerstec>brief

und Vermögensbeschlagnahme.

Der Betriebsleiter Helmut Koppel, geboren am 31. Aug ulezt wohnhaft in V traße 20, zur Zeit Basel, shuldet dem Reichsfluchtsteuer 13194, —NA, die am 26. August 1938 fällig gewesen ist, nebst einem Zu von-1 vom Hundert für Zeitpunkt der Fälligkeit gefangenen Monat, minde 2 v. H. des Rüsstandes.

Gemäß $ 9 Z fluchtsteuergesezes (Reichs\t S. 599; Reichsgesetbl. 571; 1934 S S. 850; 1937 S. 138

inländische pflichtigen zur sprüche auf Reichsfluchtsteuer nebst Zu- s<lägen, auf die gemäß $ 9 Ziffer 1 des Reichsfluchtsteuer Geldstrafe und

Leistung be «G. hierdur über nur dann be weist, daß er zur Zeit Kenntnis von der Be hat und daß an der Unkenntnis Verschulden steht das Vertreters gleich.

oder fahrlässig 8 10 Abs. 5 der Tatbestand der oder der Steuer Reichsabgabeno wegen Steuerordnu A.-O,) bestraft. ah $ 11 Abs. 1 Rfl.-St.- mte des Polizei- tes, des Steuerfah ahndungsdienstes dere Beamte der Rei tung, der zum Hilfsbea antvaltschaft bestellt is Steuerpflichtigen, we betroffen wird, vorl Es ergeht hiermit den obengenannten Steuer falls er im Jnlanid betro läufig festzunehmen un 11 Abs. 2 Rfl.-St.-G.

10 Abs. 1 dem Reich gegen- reit, wenn er be- der Leistung keine i hlagnahme gehabt ihn au< kein Ver

Nr. 1554 übe lungssperre gemäß lassen. 455. F. Verlin, den 13. April 1939. Das Amtsgericht Berlin.

eingetragen ist, ätestens in de 939, 10 Uhr,

g ($8 396, 402 der Reichsab- neten Gericht, Zim

erfüllt ist, wegen Steuer- it ($ 413 der Reihs-

saß 1 des Reichsflucht- mte des Po- s, des Steuer-

gefähvdun

ordnungswidri abgabenordnung)

ah $ 11 Ab steuergesetzes ist lizei- und S

ust 1908 zu Berl erlin W 50, Nach

den, widri Aufgebot. erfolgen w ster Max Gensch in ewißer Straß < den Rechtsanw at das Aufgebot des

es über die im Grund-

jeder Bea Verschulden eines

iherheitsdienste gsdienstes uyd des Zollfahn- enstes sowie jeder andere Beamte <Ssfinanzverwaltung, der ä Staatsanwaltschaft t, den Steuerpflich- Jnland betroffen

Der Fleischermei «Jüterbog, Denn vertreten dur in Jüterbo Grundschuldbri Damm Bd. Abt. IIl Nr. 9 {huld von 2000, Der Jnha ufgefordert den 17. Novembe dem unterzeichneten ten Aufgebotstermi zumelden und d widrigenfalls di Urkunde erfolg

Jüterbog, den 28. März 1939,

Das Amtsgericht.

geigepfliht vorsägli nicht erfüllt, wird na sofern nicht Steuerhinterziehung fährdung (88 396, 402

ngswidvigkeit (8 413

G. ist jeder und Sicherheits- ndungs- und des sowie jeder an- <sfinanzverwal- mten der Staats- t, verpflichtet, den nn er 1m Fnland äufig festzunehmen.

pflichtigen, en wird, vor- ihn i unverzügli des Bezirks, me erfolgt, vorzu-

uten Person:

olgenden an- stens jedo

des Reichs euerbl. 1934 I 1931 S. 699; . 392, 941; 1985 , 19388 S. wird hiermit Vermögen des Sicherung der

mten der bestellt ist, verpflichte tigen, wenn er im wird, vorläufig festz Es ergeht hiermit di den obengenannten m Fnland betroffe festzunehmen und saß 2 des Reichsflucht bes unverzüglih dem Amts des Bezirks, in tvelchem die erfolgt, vorzuführen. FD. 2952/88 St.-Nr. 3/1120. Verlin W 15, 22. März 1989. Finanzamt Wilmersdorf-Nord. (Unterschrift.)

Steuersteckbrief gensbeschlagnahme. schäftsführer Hugo geb. am 9. 10. 1879, Düsseldorf, Beet- | f jeßt im Ausland (Bevoll- Dr. jr. Carl Jsrael Cos- | N enallee 20), s{ <sflu<tsteuer 65 516 1938 fällig ge- einem Zuschlag in Höhe den Zeitpunkt t folgenden Monat. Gemäß der Vorschviften über die teuer in der Fassung des Gesebßes vom 19. 12. 1987 (R.-G.-Bl, I ) wird hiermit das inländische ögen des Steuerpflihtigen zur {prüche auf Reichs- st Zuschlägen auf die ge- Rfl.-St.-G. festzusezende alle im Steuer- Strafverfahren entstandenen und ent- stehenden Kosten beschlagnahmt.

eingetragene Grund- nebst Zinsen haber der Urkunde spätestens in dem auf 1939, 9 Uhr, vor Gericht anberaum- ne seine Rechte an- ie Urkunde vorzulegen, e Kraftloserklärung der

leßt wohnhast i hillerstr. 30, für u erklären. Der bezeichnete Ver-

sgefordert, si<h späte- 8. November

e Aufforderung, rpflichtigen, n wird, vor- ne wird au stens in dem a 1939 um 10 Uhr vorm. vor dem unterzeichneten Lichtenberg, Roedeliusplaß 1, 2. Sto>- werk, Zimmer 34, . anberaumten Auf- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- möaen, ergeht die Aufforderung, \päte- stens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. VBerlin-Lichtenberg, 5. April 1939. Amtsgericht Lichtenberg.

in Berlin-

festzusetzende im Steuer- und Strafverfahren entstandenen und ent- stehenden Kosten bes<hlagnahmt.

Es ergeht hiermit an alle natürlichen sonen, die im Jn- ihren gewöhnlichen iß, ihre Geschäfts- dbesiß haben, das onstige Lei-

Bekanntmachung. Das Amtsgericht Miesba

6, April 1939 folgendes Au ge

lass Men L y üncthen hat zu

München X

und juristis<hen Per land einen Wohns\it, Aufenthalt, ihren S leitung: oder Grun Zahlungen oder \ stungen an den Steuerpfli wirken; sie werden hiermit au unverzüglich, spätestens innerh, dem unterzeichneten Finanzamt Steuerpflichtigen gen oder sonstigen

und Vermö

Der frühere F\rael Cosmann, leßt wohnhaft in ovenstr. 17, mächtigter: mann, Essen, Huyfs dem Reich an Rei RA, die am 30. 11. wesen ist, nebst von 1 v. H. der Fälligkeit 8 9 Z. 2fff, Reichsflucht\

Scheuplein in des Notariats 7. März 1933, Ges<{.-R auf seinen Grundstücken 1/10 bis 1/14 9 | Schliersee ein des Amtsgericht see Bd. 20 Bl. 1764 Briefgrundschuld zu zehntausend Goldmark, Zinsen hieraus Die Dei des L Scheuplein

Grundschuldbri

kraftlos“ zu erkl

dem Amtsrichter welchem die Festnah

eshreibung der

Jsrael, Beruf: Ges : 9. Oktober 1879, Geburtsort: uhr, Religion: mosai ratet: ja. Weitere Personenbes nicht bekannt. (St.-Nr. 63/242.) üsseldorf,

Finanzamt Düssel|

——T____ C ———— 3. Aufgebote.

ff3 des Auslosungssheins zur ablösungss<huld des D Reiches von 1925 Gr. 29 Nr

VII (17) vom Nr. 1113, n-Nr. 1425 Steuergemeinde getragen im Grundbuch bah für Schlier- Seite 155 eine 10000 A, i. W.:

äftsführer, Verantwortlich:

<en und Nichtamtlichen zeigenteil und für den

Präsident Dr. Schlange in Potsdam;

‘für den Handelsteil nund den redaktionellen Teil:

Rudolf Lantv\< in Berlin- Charlottenburg.

Dru> der Preußishen Dru>erei- und

ktiengesellschaft,

Wilhelmstr. 32.

Sieben Beilagen

(einshließli< Börsenbeila áwei Zentralhandelsregister-

iber die dem [, verhei- Sil e N zustehenden Forderun Ansprüche zu machen. < der Veröffentlihung dieser ahung zum Zwe>e der Erfül- ng an den Steuerpflichtigen eine Lei- ung bewirkt, ist nah $ 10 Abs Reichsfluchtsteuerges Reich gegenüber nur

für jeden auf für sih sel andbaurates Alfred aben beantr zu 10000 gebotsverfahrens für

dieses Grundschuldbriefes wivd da aufgefordert, Dienstag, den 18. mittags 8 Uhr, neten Gerichte in beraumten

Bekanntm

eßes hierdur< dem nn befreit, wenn stt, daß er zur Zeit der Leistung nntnis von der chabt hat und daß

Eigenem Verschulden steht d den eines Vertreters gleich.

in dem au Juli 1939, vor- vor dem unterzeih- Nr. 7/1 an- Aufgebotstermin Rechte anzumelden, widrigenfalls die

erung der An fluhtsteuer neb mäß $ 9 Z. 1 Geldstrafe und

Beschlagnahme ihn au kein Ver- Unkenntnîis

as Verschul-

zum Deutschen Reichsa

Ir. 88 3. Aufgebote.

[2991] : Das Amtsgeriht Rottenburg (Laber)

erläßt das folgende Aufgebot: Nach- stehende Urkunden, deren Verlust glaub- haft gemacht ist, werden auf Antrag des nahbezeihneten Gläubigers zum Zwette der Kraftloserklärung aufgeboten: 1. Grundschuldbriefe des Amtsgerichts Rottenburg vom ‘20. Februar 1931 über je eine Eigentümergrundshuld zu 3000 Goldmark und 2500 &\ zu wies des Günther Herrmann, Kaufmann in München, Schäringerstr. 16, eingetragen im Grundbuch des Amtsgerichts Rotten-

burg (Laber) für Niederleierndorf

Bd. 9 S. 157 Bl. 356 an Pl. Nr. 1458

1/5 Stgde. Niederleierndorf, nun im |T

Eigentum des Josef Fuchs, Kaufmann

in München, auf Grund Urkunden des

Notariats München X vom 9. Febrnar |b

1931, Gesch.-Reg. Nr. 343 und 344. 2. Grundschuldbrief des Amtsgerichts

Rottenburg vom 20. Februar 1931 über |.d

eine Eigentümergrundshuld zu noch

1500 &AÆ zugunsten des Günther Lr Lfd

mann, Kaufmann in München, â- ringerstraße 16, eingetragen im Grund-

bu<h des Amtsgerichts Rottenburg | für Niederleierndorf Bd. 9 Bl. 857 | 694,42 RNA an

S. 161 an Pl. Nr. 1458 1/7 der Stgde. Niederleierndorf, nun im Eigentum des Josef Fuchs, Kaufmann in München, auf Grund Urkunde des Notariats München X vom '9. Februar 1931, Gesch.-Reg. Nr. 345. 3. Grundschuld: brief des Amtsgerichts Rvttenburg vvm 20. Februar 1931 über éine ‘'Eigen- tümergrundshuld zu 3000 A zuU- - gunsten des Günther Herrmann; Kaufe mann in München, Schärjngexstraße 16, eingetragen im Grundbuch des Amtkts- gerihts Rottenburg für Niederleiern- dorf Bd. 9 Bl. 358 S. 165 an Pl. Nr. 1458 1/8 der Stgde. Niederleiern-

dorf, nun im Eigentum des i

Fus, Kaufmann in München, au Grund Urkunde des Notariats Mün- hen X vom 9, Februar 1931, Gesch.- Reg. Nr. 348. Die Fnhaber dieser Ur- kunden werden E spätestens in dem auf Mittwoch, den 9. August 1939, vorm. 9 Uhr, im Zimmer 7/1

des Amtsgerihts Rottenburg (Laber)

anberaumten Aufgebotstermin ihré Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraft- loserkflärung erfolgen wird.

Rottenburg a. Laber, 11. 4, 1939,

Amtsgeriht.

On Aus\chlußurteil. - - - - m Namen des Deutschen Vokkes!

In dem Aufgebotsverfahren * znm Zwe>k der Todeserklärung. dex - ver- shollenen Emilie von Alt aus ‘Eichel |: hain hat das Amtsgericht. in Herbstein dur den Oberamtsrichter Müller, da- [Col für Recht erkannt:. Die - ver- hollene Emilie von Alt, eboven am 8. November 1865 in Eichelhain, Kreis Lauterbah (Oberhessen), -in' den -90ev Jahren na<h Amerika ausgewandert, zuleßt im Fnlande in ihrem _Geburts- ort ooynya t gewesen, wird für tot er-

[8 Zeitpunkt des Todes wird der 31. Dezember 1915 festgestellt. Die Kosten des Verfahrens fa ‘en deni Nath-

klärt.

laß zur Last. i Herbstein, den 22. März 1939. Amtsgericht.

C

4. Veffentliche ustellungen. -

[2995] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Viktoria Kittel in Rati- bor, Zwingerstraße 22, Proge bevoll- es Chem in

Ratibor, klagt gegen ihrèn' Ehémarin,' Wilhelm Kittel, früher in

Ratibor, jeyt unbek. Aufenthalts, auf Sau aus F 49 des- Eheges. und Schuldigerklärung des Beklagten gemäß L àaaO. Die Klägerin kadet den- Be-' lagten zur mündlichen T Su ivilkfam-|

mer des Landgerichts in -Ratibor- auf: den 25. Mai 1939, vorm. 11 Uhr, mit der Aufforderung, ass durch einen

mächtigter: e<tsanwalt S

den Händler

des Rechtsstreits vor die T.

bei diesem Gericht zugela

en.

treten ju la i en 12. April 1939,

«Ratibor, der Geschäftsstelle des Landgerichts. [843]

Der Urkundsbeamte * * *-

Gemäß Art. T 88 1, 2, 3, Art. II $8 6, 7 (2), Art. V $8 17, 18' der Ver- ordnung über den Einsaß des jüdischen Vermögens vom 2. Dezember 1938

R.-G.-Bl, T S, 1709) gebe ih dem

e Juden Chinel Gingold,

z. t. unbekannten Aufenthalts, die Ab- widlung der Fa. Brandenburger Bau-

materialien- und Cementsteinfabrik

GmbH,, L Havel, auf; gleichzeitig seße ih . den Wirtschafts- treuhänder Hugo Wolff in Branden- burg a, H. als Treuhänder zur Ab-

Erste Beilage | nzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Montag, den 17. April

wollen, werden auf an unserer Kasse Nr, 125 I, einzureichen.

efordert, ihre Stü>e

wi>lung des vorgenannten Unter- Hundegasse

nehmens ein. otsdam, den 19,

1939

Itossener Bank W.-G.

Vilanz per 31. Dezember 1938.

Danzig, den 5. April 1939. Danziger Hypotheken-Verein i, Liquid,

Die Direktion.

Der Regierungspr A.: von Kottwigt.

Waechter. Der Bankier Dr. Hubert Krier in Ÿ Wiesbaden, bevollmächtigter:

in ‘Wiesbaden, kla Neu Breisach, 2

Rechtsanwalt

Die neuen Zins egen 1. den Wein- Dinsf

pfandbriefen Reihe V 15. April 1939 ab der Zinsleisten an 1

Leipzig, den 14. April 1939.

Erbländischer Ritterschaftlicher Creditverein in Sachsen.

7. Aktien- lishaften.

fbau Aktiengesellschaft. Gesellschaft Mittwoch,

<heinbogen zu den Goldmark- IT werden vom gegen Einreichung tnjerer Kasse aus-

; Wechsel:

. den Kaufmann Leo- pold Abraham, 3. die Ehefrau des Kaufmanns Edward H. Lewis, Lucie geb. Abraham, alle jevt unbekannten , wegen Widerspruchs gegen Teilungsplan mit dem spruch des Klägers gegen den lan des Amtsgerihts Wies- baden vom 9. März Zwangsversteigerungssache 4'— 6. a. K. ‘gründet zu erklären u ß der in dies im. Grund

Aufenthalts den Wider

1/38 für be- nd zu bestimmen, em Teilungsplan auf bu<h von Wiesbaden- Innen Blatt 1393 Abteilun 9 eingetragene

ragshypothek zum Prei GM 1000/2790 kg Feingold de zu 1, hilfsweise den Beklagten zugeteilte Betrag von den Kläger auszuzahlen und die Beklagten als Ge \<hulduerx zu verurtei Rechtsstreits zu tr ladet die Verhandlu 3. HBivilkaminer des ‘Wiesbaden auf den 9 Uhr, Saal 86, mit der Au einen bei diesèm Gericht zu- Rechtsanwalt als Prozeß- gten vertreten zu

Länder b) sonstige verzinsliche Wertpapiere c) börsengängige Dividendenwerte „. ....,.. d) sonstige Wertpapiere / In der Gesamtsumme 5. enthalten: NA 306 251,35 Wert- papiere, die die Reichsbank beleihen darf A - Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liguidität gegen Kreditinstitute Davon sind M . Schuldner In 7. enthalten: i a) RA 119 273,10 gededt bur börsengängige Wertpapiere b) RA 370 440,62 gededt durch sonstige Sicherheiten .+ Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . Grundbesiß: a) Bankgebäude am 1. Januar 1938 E,

b) sonstiger Grundbesigz: Bestand am 1. Januar 1938 Ea

+ Geschäfts- und Betriebsausstattung: Bestand am 1. Januar 1938

G S o N . Eigene Aktien oder Geschäftsant 12. Rechnungsabgrenzungsposten In den Aktiven sind enthalten: a) Anlagen na

Hoch: und Tie Die Aktion werden hiermit zu der am den 10. Mai 1939, mittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer der Dresdner Bank Filiale Breslau in Breslau, Tauengzien- play 4/5, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung eingeladen. Tagesordnung: ung des Geschäftsberichtes es Fahresabschlusses sowie

Genehmigung der Gewinn-

Verlustre<hnung für 1938 mit Be-

riht des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Verwen-

des Reingewinns.

; stungserteilung an Vorstand und Aufsichtsrat.

. Satzungsänderungen:

a) Ermächtigung des Vorstandes auf die Dauer von fünf Fahren zur Ausgabe neuer Aktien bis zur Höhe der Hälfte des z. Zt. der Ermäch-

vorhandenen Grundkapitals 8 169 des Alktiengesetes,

b) Uebernahme der Steuer der Aufsichtsratstantieme durch die Ge- sellshaft ($ 18 der Satzungen),

c) Bekanntmachung über Einberufung der Hauptversamm- lung ($ 21 der Satzungen). :

5. Wahl des Abshlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1939,

6. Verschiedenes. /

Aktionäre, welhe' in der Hauptver- sammlung das Stimmrecht : wollen, müssen ihre Aktien oder die lautenden Hinterlegungs- scheine einer Effektengirobank ge- mäß $ 22 der Satzungen spätestens am 6. Mai 1939 bei den im Gesetz vorgeschriebenen Stellen oder bei der in Berlin unserer Gesell-

len, die Kosten des Der Kläger . Beklagten zur mündlichen ng des Rechtsstreits vor die Landgerichts in

fforderung,

gelassenen bevollmächti 2b: O, 62/39

Landgericht Wiesbaden, 6. April 1939.

[2997] Oeffentliche Zustellung.

Rößle Salomon, Sattler u. Tape- zierer, Mirnchen 28, Albrechtstra ngelbreht, Josef, in Münchon, Oberanger 4 b jeßt, unbekannten Aufenthal Darlehensforderung u. a. mi

klagt gegen j . Wagner, ts, wegen t dem An- Die beklagte Partei wird verurteilt an die Klage- ‘partei 463,28 hundertdreiund zu zahlen. * 2. Die bekla die Kosten des Re Die - beklagte . mündlichen streits auf Dienstag, 11939, vormitta

Elisenstr. 2,

Si An S

ehzig 28/100 A 4 gte Partei hat <hts\treits zu tragen. Partei wird hiermit zur des Rechts-

gs 84 Uhr, Saal 16/11, Arbeitsgericht

ünchen, den 12. April 1939. Déèr Urkunidsbéamte der Geschä ‘dés ‘Arbeits8gerihts „Mün

‘5. Verlust- und Fundsachen.

Allianz ynd Stuttgarter Lebens- _versicherungsbank Aktien-Gesellschaft. Auf gebot von Policen. Folgende von uns ausgestellte Ver- erungsscheine sind abhanden gekommen:

hand

Verhandlun

b) darüber

Dresdner Breslau oder bei \chaftskasse hinterlegen. Breslau, den 12. April 1939. Der Vorstand.

P O Do

Vergmann-Elektricitäts-Werke, Aktiengesellschaft, Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- werden hiermit . Mai 1939, mittags 12 Uhr, Verwaltungsgebäude Gesellschaft, Berlin-Wilhelmsruh, Kurze stattfindenden Hauptversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Geshäftsberiht des

jahresabschlusses : äftsjahr 1938 und des Berichts fichtsrats. fassung über die Verwan- dung des Reingewinns. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. Aufsichtsratswahl. : Wahl der, Abschlußprüfer. : emäß $ 20. unserer Saßung sind zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des“ Stimmrechts Aktionäre berechtigt, ihre Aktien späteftens am 18. Malt 1939 einschließlih Gesellschaft Wizhhelmsruh oder

in Verlin bei der Deutschen Bank,

bei der Dresdner Vank; in Leipzià bei der Deutschen Bank Filiale Leipzig, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

Dresdner Vank

g während der üblichèn Geschäftsstunden interlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen.

Die Hinterlequng kann einem deutschen Notar oder bei einer Wertpapiersammelbank erfolgen; in diesem Falle ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung Wertpapiersammel- bank ausgestellte Hinterlegungsschein Tag nach Ablauf

00D n . . . .

ordentlichen

o

M. Felsenthal

und Ehefrau Vorstandes

des festgestellten

K. Bamberg J. Berghammer Dr. L. Berke

Handlungsunkosten E E E E E

E M220 S M S. S M: E > S

J. Brandenburg

R RRZ Bz

Zuweisung an Rüekstellungskonto Abschreibung auf Grundstücke , Abschreibung auf Mobilien , &

Reingewinn e 0...

haber werden aufgefordert, sich binnen zwei Monaten bei der vorbe- zeichneten Bank zu melden, die. Versicherungsscheine hier los erklärt werden. Verlin, den 17. 4. 1939. Der Vorstand.

anderenfalls mit für kraft- diejenigen Einnahmen aus Kontokorrent-,

entweder bei | Effektengeschäft

enen Rechts- antvalt als L <tigten ver-

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Bekanntmachung.

gswert unserer Pfand- ließlih der drei Teil- ttungen ist mit Zustimmung eien Stadt Danzig ldkernwertes festge- 10 des Geseßes vom 3. 5. 1926, l. Freien Stadt

2. Wir kaufen bis auf weiteres, und war nah Maßgabe der vorha abgestempelten m Preise von Friedens- (Gold-)

brau< machen

r Ablösun briefe aus\{<

auf 8 v. H. des elangt demnah mit K. 6,— fi L EOS, an unserer L zur Auszahlung. Na

n sih der Auffêchtsrat vertretender Oren Arno Fiedler, Diplomin tto Richter, Fabrikbesißer, No

Nossen; Arthur Werbig, Fabrikbesißer, ossen. Nossen, den 8, April 1939.

Nossener Vank A.-G. Güntber. Brüd>ner,

bzw. der von der

Direktor, Nossen;

spätestens einen

ide Sotuna Ee bei der a e einzurei<hen.

| Der Vorstand,

Pfandbriefe an zu eine 70,50 RN.A für je 1000 Pfandhbriefi diesem Kaufangebot

Aktiva.

1, Barreserve: ; a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungsmittel, Gold)

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>konto

a) Wechsel (mit Aus\{luß von Þþ) b) Eigene Ziehungen . . ... S L S4 In der Gesamtsumme 3. enthalten

Passiva.

. Gläubiger: : a) im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite

(Nostroverpflichtungen) 7-#- .-. 4 b) Einlagen deutscher Kreditinfstitute e) sonstige Gläubiger ....,... da

Von der Summe b c entfallen auf: l. jederzeit fällige Gelder R 344 571,85 2. feste Gelder und Gelder auf Kün :

Von 2. werden dur<h Kündigung oder sind’ fällig: a) bis zu 3 Monaten K 532 hinaus bis zu 12 Monaten R 234 165,67 S S e Grund- oder Stammkapital Reserven na<h KWG. $ 11: a) geseßliche Reserven b) sonstige (freie) Reserven nah KWG. $11 RNüd>stellungeu 2 Ne E De L. Rechnungsabgrenzungsposten . . « .. Reingewinn:

Gewinnvortrag aus dem Vorjahre .

i E O

Davon: Vortrag auf neue Rechnung

zu vérteilender Gewinn

In den Passiven sind enthalten: Gesamtverpflichtun R 1 215 323,53 Gesamtes haftendes Eigenkapital n 3+4 abzügl. Aktiva 11) L 20

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1938.

2 600,—

Debet.

Kredit.

Nach dem abshließenden Ergebnis un Grund der Bücher und Schviften der Ge toilten Aufklärungen und Nachwei abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß e geseßlichen Vorsehriften. Dresden und Nossen, den 9. März 1939.

Dre&dner Revisions- und Treuhand G. m. b. H. Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Dr. Glier, Wirtschaftsprüfer.

Die Dividende auf das Geschäfts

vom 6. April d. J. auf 6 % festgeseßt worden. Der Gewinnantei für die Aktien über A 100,—

ammlung wie folgt ssen, Vorsißzer; Erhard Etart, St

en in der Hauptver

S 162 230/62 RM 13S 316,70 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen (Handelswechsel nah $ 16 Abs. 2 des Reichsgesezes über das Kreditwesen) . Schaßwechsel und unverzinsliche und der Länder In 4. enthalten: NRA 285,60 sungen, die die Reichsbank beleihen darf . Eigene Wertpapiere: i a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der

232 402,20

Schaganweisungen des Reichs

M A O E E D E M M M U e B 0E e 4 i A e p

Schaßwechsel und Schaßanwei-

R E L OES, 20, T4 E u, ote E E d Je L S E E C o E 2 S S

| 323 599 30

M S: S S Wi M S M S

106 653/03

M 1M M S M0 09> S S S S Qs

558 743 08

108 915/10

eile ' (Nennbetrag: RK 900,—

< $ 17 Abs. 2 des Reich8gejezes über das Kreditwesen (Aktiva 9) X24 90 532,15

b) Forderungen an schäftsführer und geseblichem Formblatt vom 17. 1.1 Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, sowie aus Gewä Geseßes) R.X 12 000,—

Mitglieder des Vorstandes (N —,—), an Ge- | an andere Personen. und Unternehmen gemäß | 936/29. 9. 1937 RA 215824,50

Wechsel- und Sche>bürgschaften hrleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktien- |

1447 278 17

B g M E

. 1095 574,19

digung NK 767 118,63

952,96

. . - .

100 000

Wee M7) S: S-W.

103 500

gen nah KWG. F 11 Abs. 1 (Passiva 1+ 2) a< KWG. $ 11 Abs. 2 (Passiva

1 447 27817

Diskont-, Sorten-,

Devisen- und

serer pflihtgemäßen Prüfung auf chaft sowie der vom Vorstand er- der Jahres- erläutert, den

sell se entsprehen die Buchführung,

jahr 1938 ist in der Hauptversamml [schein für 1 abzüglih 10 %

vom 6. April 1939 beschlossenen Kurt Be>, Fabrik- meister, Nossen, stell. ssen; Hugo Müller, Scenk. Bürgermeister,

zu sammen: ellmacherober enieur, No