1939 / 90 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 19 Apr 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 90 vom 19 April 1939. S. 2 Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzetger Nr. 90 vom 19. April! 1939. &. 3

—,

[3049]. efelsdore, der Deutschen Vay Bremer Papierx- und Wellpappen- «& Co. / Fabrik Aktiengesellschaft, Vremen.

Geivinun- und Verlustre<hnung

vom 31. Dezember 1938.

abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Vremen, den 9. März 1939.

Dr. H. Hasenkamp, Wirtschaftsprüfer. Der Vorstand. Friß Steengrafe.

Der Aufsichtsrat besteht zur Zeit aus den Herren: Wilhelm Voigt, Vor- siver, Bremen; Wilhelm Oelze, stellvertr. Vorsißer, ‘Bremen; Direktor Robert Stu>, Bremen; Ernst Bünemann, Bre- men.

2. Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung

uen A Vorstands und des Aufsichts- vats.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

5, Wahl - des Abschlußprüfers

1939,

Zur Teilnahme _an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 3. Werktage vor der anberaum- ten Hauptversammlung bei der Ge- sellschaft oder einem Notar hinter- legen und sih in der Hauptversamm- lung über die erfolgte Hinterlegung ausweisen. Im Falle der Hinterlegung der ‘Ak- tien bei einem Notar wird die Vorlage der Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift n M beglaubigter Abschrift ver- angt. Kornwestheim, den 17. April 1939.

A. Stoß A.-G. _ Der Vorstand. Stügt. JFellinghaus.

der Commerz- und Privat-Vank Aktien den L Ten Delbrü> Schi>ler & Co., ard G, m... H., M Fin> & Co. und I. H. Stein, soweit diese Stellen in Verlin, Breslau, Fray! furt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig und München vertreten sind,

Entsprechend den gesezlichen Vorschriften wurde der Aufsichtsrat neu geivähnd dem nunmehr angehören: M

Direktor Otto Steinbrin>, Vorsißer, Dr. Rudolf Brenne>e, Bankdiret, Ernst Dittmann, Dr. Friedrich Fli>, Oberbürgermeister Dr. Hans Fridrich, Kons Hans Harney, Kraft Graf Hendel von Donnersmar>, Direktor Konrad Kaletig Generaldirektor Dr. Heinrich Koppenberg, Direktor Dr, August Menzel, Stadtkiy merer Ernst Schroeder, Bankdirektor Dr. Felix Theusner.

Breslau, im April 1939.

Der Vorstand. Theodor Scholl. Oswald Puye.

meister Franz Baumgarten, Freital, stellvertretender Vorsißer; Bürgermeister Kurt Fleischer, Hainsberg; Direktor Dr. Heinz Herßsch, Dresden; Prokurist Ober-Jng. Johannes Kratsch, Freital; Professor Direktor Dipl.-Fng. Karl Kühn, Dresden, Vorstand : Georg Riedel, Siegmar-Schönau: Erich Leißsch, Freital.

D ZIUTES U E C I LIF E T Et S I E A E [2810]. Kulmbacher Spinnerei, Kulmbach.

Bilanz per 31. Dezember 1938.

[3038].

Kraftwerke Freital Aktiengesells<haft, Freital.

lanz am 31. Dezember 1938.

5].

M Klinker- u. Ziegelwerke A.-G., Meerholz.

bilanz zum 31. Dezember 1938.

K [5

Stand a.31, 12,1938

Stand a.1., 1, 1938

D

Ak. - ¿g U=Umbuch,

D

Zugang U=Umbuch.

Ñ

Vermögen.

oa für RA |S) 538 455 04 50 107/89

nan

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen auf An-

lagevermögen 137 202,51 Andere Abschrei- bungen 126,10 Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen 94 747 33 Beiträge an Berufsvertre- | tungen 2 509 Reingewinn Vortrag aus Ie Reingewinn O e 4

——

RM 298 300

RM RM RM

271 000

I, Anlagevermögen: H 1. Bebaute Grund-

E a o v a

2, Unbebaute Grund- E es 3, Geschästs- und Wohngebäude (ohne Grundstü>e) . .. . Fabrikgebäude und Wasserbauten (ohne Grundstücke) . . Maschinen und maschinelle Anlagen Werkzeuge, Be- triebs- und Ge- \häftsauss\táttung . Meßeinrichtungen für den Stromver- i e a És . Vebertragungs- und

jaute Grundstüd>e:

rit u. sonstige Ge-

jude: Stand am

1, 19388 . 86 900,—

pugang 1938 4 081,65 90 981,65

8 500

R

RAM RAM

36 500 100 36 400

Aktiva. Anlagsovormögen: Bebaute Grundstücke mit Geschäfts- Waohngebäuden -. o o. Zugang

Abschreibung s Fabrikgebäude. . . « - Zugang

nd « - 511 000,— 40 a0 100 890.07 650 890,07 . 375 890,07 2061 540,41 119 133,12 2180 673,53 13 000,— 2167 673,53

Abschreibung 5 557 673,53 91 459,59

Unbebaute Grundstüde « s ° Zugang 21 175,35

R . Stot Aktiengesellschaft, Stuttgart.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu dex am Montag, den 15. Mai 1939, 16 Uhr, im Verwaltungsgebäude in Kornwestheim stattfindenden se<s8undzwanigsten or: FLUUDER Hauptversammlung einge- aden.

. Ab- E und . 2381,65 chästs- U. Wohnge- \¿ude: Stand am 1, 1938 12 500,— v. H. Ab- hreibung . hebaute Grundstüde . . schinen: Stand am ‘1,1938 . 77 300,— T T

137 328/61 [3051].

Waggon- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft

vorm. Busch, Bauzen. Bilanz zum 30. September 1938.

| Abschrei-

bungen

415 100 387 400

4 106 500 1 420 800|— |

4 084 600 3 372 700

1 951 900

500,—

Stand am 30, 9, 193g

S ———

RA

Stand am 30, 9, 1937

Ñ

796,99 Aktiva.

Zugang }| Abgang Abgang «- ‘- -

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts und des czFahresabshlusses mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

318 900 12 700 331 600

48 331,08

Anlagevermögen : RM BRAM Vebaute Grundstüe

mit:

EA |9, S] BA

560 900 36 101 59| 595 900

Erträge. v. H. Ab- ooo .

Gewinnvortrag aus 1937 . Jahrésertrag nah F$ 132 Abs. 1, T], 1 des Akt.-G.

Zinsen

[3033].

Linke-Hofsmann-Werke Aktien ] 4 Vilanz zum 30. Septe

38.

gesellschaft, Breslau.

mber 1

a) Wohngebäuden . b) Fabrikgebäuden . Unbebaute Grundst. Maschinen und ma-

41 686 33

5 600 117 686

shreibung . jsanlagen

parate u. Formen:

Verteilungsanlagen 9, Straßenbeleuch-

tungsanlagen s s 10,

3 271 800

125 800 367 000

45 612 980

43

20| 126 500 |—

3 300 200

867 000

Akgang

112 634,94

100 592,25

12 042,69

Wasserre@<hte . » »- Abschreibung

Maschinen . . « 6 - A Zugang

Stand am 1, 1, 1938 . 1,— Gugang 1938! 509,18. 510,18 bschreibung 509,18 ahtseilbahn: Stand am 1,1, 1938 . 14 000,— ; v. H. Ab- {hreibung . 2 500,— to-u. Fuhrpark. . . nri<htungen: Stand am 1,1, 1938 , 13 100,— Zugang 1938 2 651,20 T6 751,20 10 v. H. Ab- hreibung. 6 451,20 eteiligungen. . i: (h-, Hilss- u. Betriebs- stoffe : 1lbfertige Erzeugnisse tige Erzeugnisse . « - jrderungen auf Grund v. Varenlieferungen und Leistungen... « . + hel e 09 asse, Postsche ._. . ankguthäben. . 0 vale 1 500,—

592,25 6,—

445 714,93 145 720,93

1,—

schinelle Anlagen. 166 847/55 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsgus- stattung

Patente

4 390 10 947 690

80|—

98 574 U 18 800

Außerordentliche Erträge . Zugang | Abgang

im Laufe des Geschäftsjahres

RA |9] RA

86

495 846 4310

12 855 910

11. Beteiligungen s

Stand am

Abschrei- 1. 10. 1937 ia

bungen

Stand am 30. 9. 1938

872 276|— Aktiva. Jahresabschluß am 31. Dezember 1938.

L T

I 1

2 272 583 134 402

40 715

40 715 1

Ex 1 659 848 1 855 5844 10 000 129 201

20

6 400 207

—T15719,93 Abschreibung . 445 713,93

Wasserkraftanlagen - -.. ; Zugang

IT, Umlaufvermögen: Abgang - L Waren: a) Verkaufswaren « « « » o.

b) Bau- u. Betriebswaren »

2. Hypotheken . . oe TE 3, Lieser- und Leistungsforderungen 4, Do s ev o De 5, Bankguthaben. « «o o o. 6. Sonstige Forderungen - » . «. « TIL.- Rehnungsabgrenzung: . 8) Auleihe-Disagio: Stand am 1. 1. Abschreibung (Sd S: V6 9s

RAM

70 834 3 160 000

Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke

Wohngebäude . . .

Fabrikgebäude . .

Unbebaute Grund- stüde

Maschinen . .

Werkzeuge und Jn- ventar

Patente, Lizenzen Und dgl F ce

R

N RA

1 290 161 845

: 300 1410 199

94 737

RM

69 544 3 153.226

833 235 I

l

Lee 4 056 008 8605

Ñ Ñ

Vermögen. Bebaute Grundstücke mit Fabrikgebäuden : Grund und Boden ¿ . . 52 000,— Gebäude „, 198 000,—

250 000,— Zugang « . 428,87 250 428,87 Abschreibung 65 428,87 Bebaute Gruündstüde mit Wohngebäuden : Grund und Boden Gebäude ..

249 249/13

38 792,09 5 006|—

71 612,81 110 404

. 61 000 433 908 2 670 23 304 81 122

RAM

Beteiligungen - . , Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . . . . 2573 693,95 Halbfertige Erzeugnisse „....., 1782 150,05 4 355 844,— Wertpapiere . . . e. 0 8 ® . 0-0 _ E . . 46 044,75 D L S 17 250,50 Geleistete Anzahlungen an Lieferanten , ,., 92 585,79 Forderungen “auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . eo ooooooooo e o 1269 545,65 Fordexungen an Konzernunternehmen . . .. . , . 933 280,67 _ Wechsel 273 193,84 Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postsche>guthaben 1971,19 |. Andere Bankguthaben... ._. ‘308 468,53 Sonstige Fordern ael aaa e 40 439,50

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « « «

e. 1, 630,40 631,40 . 630,40 1,— 11 530,10 T1 531,10 11 530,10 1,— 39 232,30 39 233,30 39 232,30 1,— 63 107,33 63 108,33 63 107,33

s 54 486/10

8 086

209 557

841 622 764 000

1

Abschreibung Gleisanlagen . « « » Zugang

Abschreibung ; Fuhrpark . a o... Zugang s »

679 105 94 737

. 20 900

: 20 900

4 836 458 408 605

983 400

1 668 372

66

9 300 476 E 8 543 e 8 326 , 52 092|—

19 044/71

| b) Verschiedene Cas 19 044 IV, Fremde Sicherheiten RNA 7 516,98 V, Verlust: Verlustvortrag 1937 «

‘Sewvinn 1938 4 C o d 0s

Beteiligungen . . . Wertpapiere des An- lagevermögens Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse . « « Wertpapiere Rd A Hypothekenforderungen . « « Geleistete Anzahlungen . ....., ¿4 Forderungen auf Grund von Warenlieferunge Leistungen (einschl. Konzernunternehmen 2409,40) Forderungen an Konzernunternehmen. Kurzfristige Wechsel . Schec>s oie o 86 Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben . Bankgüthäben Ce 0 Sonstige Forderungen L E Ea

Langfristige Wechsel aus Türkeigeshäst . . . . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . .

Abschreibung

Inventar eee Zugang

161 812 61 104

141 500

7 347 624 18 189

——_—

- 9-350 5986

100 707 11779 852 D TA B Aae Ta V

3 000 000

2 499 263,96 3 148 342,49 79 078,80 89 601,38 64 851,17

o .

Abschreibung E Maschinen und maschinelle Anlagen . . 80 000,— Zugang . 8 995,38 S8 995,38

Abschreibung 46 995,38 Utensilien 1,— Zugang . . 6327,44

6 328,44 Abschreibung 6 327,44 Mobilien ._, 1,— Zugang . . 1107,32 T 108,32 1 107,32 1,— 15 600,10 T5 601,10 Abschreibung 15 600,10 Kläranlagen Brunnenanlagen Zugang

. 87 198 f 21 501 5 246

44 358

1 1

Abschreibung - Betoiligungen « - Umlaufsvermögen: Wertpapiere ooooooooooo. Eigene Aktien. « - e o o ooooo Hypothek- und Grundschuldforderungen Wechsel und Sche>l8. . Kasse, Postsche>, Reichsbank ° Sonstige Bankguthaben s s «- - - Geleistete Anzahlungen - Forderungen -. Vorräte! Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe s Halbfabrikate eso ooooooo) Fertige Erzeugnisse « - - oooooo.

Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen

Seéhulden.

j A A i IL, Wertberichtigungen: l, des Anlagevermögens: Stand am

- * Entnahme. ..

Passiva.

1.1, 1938

1 985 011

O Grundkapital j Rücklagen :

. 6 . . 6 . 3 500 000 Gesetliche Rülage 0) 9/720. 10. 0-60 S S Q 9.0 T 350 000,— Andere Rüklage (für Werkserneuerung) * .. « 135 000,—

Rückstellungen für ungewisse Schulden... —— Verbindlichkeiten: - Hypothek . . . 0. > Anzahlungen von Kunden . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und . Leistungen. (einschl. R. 246 940,77 an Konzernunter- nehmen) C s S Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen Verbindlichkeiten gegenüber Banken . . . ... Sonstige Verbindlichkeiten E A 362 550,89 Noch nicht erhobene Dividende . ..,. .,., 311,40 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen... Bürgschaften K.A 12 580,58 Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1936/37 , 29 808,90 Reingewinn pro 1937/38 .. .... . 390 006,94

5 192 000 1 829 627

3 362 372 30 412

n

2 219 294 21 240 131 168 168 865 109 421 474 573 336 931 2 527 243 2 720 184

700 127 1712 321

und « 2 661 663,36 246 236,86 340 014,06 5 257,55 . 43 503,94 « 385 387,01 « 289 103,22

- 485 000 1 116 8926

e C 425 344.

374 019,95 345 195,69

Zugang einschl. Baukostenbeiträge Planmäßige Abschreibung « « «- - _“ Sonderabschreibung « « + « - «4

Fa 1B 1M. D000. S E h :

rundkapital: Stammaktien . . A, MGeseßliche Rü>klagen . 24 000,— MWuweisung

1938. . . . 6 000,—

üdstellungen sür unge- wisse Schulden . . Jelkredere

nzahlung von Kunden

uf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen : bonstige Verbindlichkeiten Pohlfahrt8vérein . . e<hnung8abgrenzungs- posten 5 Avale 1 500,—

hewinn 1938:

Vortrag aus

1937, s T IOL L Gewinn 1938 13 156,95

300 000

.

T19 215

12 000,— E 7112 000

1618 938,61

9.852 308 5 988 739

4187 625 233 775

18 479 818

2, des Umlaufvermögens: -- Stand- am 1.1, 1938. » Entnahme. . « « « --

e e e o oos

63 800,—

37 941,10

—26 858,090 2 141/10

1105 921,08 | 33 200/— 460 350/—

E 5 132 633

2 065 13 108 449

a e oe eee. e eo ooooooo

Abschreibung Fuhrpark Zugang

28 000

- r W-M M

Zuweisung « « .- 1 000— |IIL, Rüfstellungen . 1 801 14 | IV. Verbindlichkeiten: j :

1. Noch einzulösende 5%ige kWh-Anleihe « « « «

e 2. Darlehen... «<« geo oooooo) 13 673 56 3, Liefer- und Leistungsshulden oooooo) 19 117/90 (darunter RA 153 242,42 für Lieferungen von 10 E

Konzernunternehmen) 10 963 88

24 500

assiva. 4 Grundkapital 0/0 A S E ils e. N Géseßliche Rücklage . Fonds:

Fonds für Pensionen. . « « « « «5 Fonds für soziale Zwet ......, á Fonds für Versuche und Entwi>klungen . ° Rülstellungen e, Verbindlichkeiten:

Teilschuldverpschreibungen, diet. «a C Teilschuldverschreibungen, nicht gesichert . Anzahlungen von Kunden

RA 131 000,—) Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen

(einshl, Konzernunternehmen RA 134 190,87) . 1 002 943,08 Sonstige Verbindlichkeiten e... 393 323,15 Lombardkredite gegen langfristige Türkeiwechsel . «

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «-, « Gewinn:

im Geschäftsjahr 1937/38 . . . 6 . . . 6 . . 0. . 452 794,29 Gewinnvortrag aus 1938637

28 916,46 Bürgschaften ÆX.4 183 140,76

3 593 2710 236 618

5 500 000/— 550 000

22 564 491 709 157 908

Passiva. Aktienkapital . . « « - Rü>lagen: f Gesetzliche Rü>klage « «- A Rücklage f fla . o. . Erneuerungsrüd>lage « «o o o ooooooo Rücklage für den Bau eines Gefolgschaftshauses Grunderwerbsteuerrü>lage « «o... Rückstellungen für Steuern und Delkredere « « e. - Wohlfahrtseinrichtungen: 1. Arbeiter-Ruhegeldkasse e. V. pie as s os außerdem A 1 300 000,— 414%ige Reichs- shaßanweisungen und KA 12 300,— Cie ltsfass V 2. Angestellten-Ruhegehaltskasse e. V. .. E M leb RAM 480 000,— 414%ige Reichs- schayanweisungen 3. Spinnereiarbeiterstiftung F- H. « o ooooo Sparkasseneinlagen « «. .- - o o...

Schulden: Banken . « « + « f Anzahlungen von Kunden «

Sonstige Verbindlichkeiten « « «- - Sis s i Gewin die der Rechnungsabgrenzung dienen

5 400 000

« 1075 745,12 270 982,73 55 111,37

419 81518 9 350 598 Gewinn- und Verlustre<nung zum 30. September 1938,

RA 8

3 183 435111 231 8004

| 99 3978

1-401 830 3 040 409

743,40

714,40 Abschreibung 743,40 Beteiligungen Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 219 762,43 Fertige Er- zeugnisse. . 6188,82 Wertpapiere Geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen Wechsel Kassenbestand einschl. Post- sche>guthaben E Bankguthaben Posten, die der Rehnungs- qbgrenzung dienen .. Bürgschaften 4 000,—

o e o « [3641 622 ° 250 451 37 249

4. Schulden an Konzernunternehmen «

5, Wechselschulden . «oooooo.

6, Sonstige Schulden 0:0. 5 #0 d . V, Rechnungsabgrenzung « « - - . - 0. VI. Erhaltene Sicherheiten RAMÆ 7 516,98

4 601 504 2347 R 11 779 852 Dezember 1938.- - > -

RA [S] .BA 161 812

1 050,—

i | 18 486,38 |. (einshl. Konzernunternehmen 2 587 615,68

; Aufwendungen,

Abbe (nb Geher A I

| Geseßliche soziale Abgaben E E D ERE Si

Soziale Zuwendungen, Unterstüßungen sowie sonstige

Spenden é ;

zuzüglich aus dem Fonds für Betrie bsgemeinschaftspflege entnommen . ,.,

225 951/25

5 100/27 34 671/80

14 288! 19 426 344'67

Gewinn- und Vevlustre<nung : zum 31. Dezember 1938. p R M [21 298 615/404 -

4

28712/1474] \ 18 097/12"

19 417/03

180/02

Gewinn- und Verlustrehnung am

: : Aufwand. I. R E: IL. Betriebsausgaben:

a) Löhne und Gehälter A6 T6. 401 301,70

auf Bilanzkonten verrechnet « »- * « 13 093,43

. b) Soziale Abgaben:

N X Zeieoliha 21 835,44 2. Versicherungsbeiträge für Ruhe-

géhaltsempsänger « « « « «+ « « 838 252,46

G0 087,90

auf Bilanzkonten verrechnet « « « 40,72

c) Stenern: / 1. Ausweispflichtige Steuern « « « 76 567,62

2. Sonstige Steuern und Abgaben. 18 121,18

d) Beiträge an Berufsvertretungen. « « « e) Uebrige Aufwendungen ITT. Außerordentlicher Aufwand « - - e... IV, Abschreibungen auf das Anlagevermögen: a) planmäßige Abschreibung « « « . . - b) Sonderabschreibung « + --- V, Abschreibungen auf das Umlaufvermögen: a) auf Waren . . E K b) auf Forderungen « « «o... c) auf Anleihedis8agio «» » » Zinsen ‘ub

99 397,30

ooooooooooo 34169,74 —T33 567,04

4 003 418

3'127 281 375 159

29

60 5 164

0G <0. 0:S

n

Abschreibungen auf das Anlagevermögen: . auf Werksanlagen ooooooooo ooo e o « 609 848,13 ij Beteiligungen E 10 000,—

Steuern: Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen 451 443,95 Sosligé Sem A E 0A 194,27

Beiträge an Berufsvertretungen . . .., Außerordentliche Aufwendungen . . . ., Reingewinn : Getvinnvortrag aus 1936/37 ,

Reingewinn pro 1937/38 , ,

Aufwand. i hne und Gehälter: . . Soziale Abgaben: “ar Geseßliche Freiwillige lbschreibungen a. Anlagen | WEonstige Abichreibungen s 419 815 Wuweisung an die geseh- 5 403 8 e Rüd>lage E

188 723 427

97

578 473 85

115 971

557 630!

E

167 748 6 249 1 310 4902

388 208

481 710/75 669 848 18

: 18 479 818 Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30: September 1938. A i aa N RA 9 6 603 974/92 }

7 656/82 156 295/72

655 638% Ans 36 5951 107 3481

99

1 484 488 417 230

5 051/47 15 574

961 710

Aufwendungen. 60 047/18

. . . . . . . . s 6 L} , . . . . . . .

ewinnvortrag 1937 „e - o e o o o o

ewinn 1938 977 284

13 108 449 31. Dezember 1938.

Löhne und Gehälter A Soziale Aufwendungen:

geseßliche ooooooo e 045 542,29 freiwillige, eins<l. Sonderzuwendungen an Gefolgschaft 311 363,33 Abschreibungen auf Anlagen . . . s

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag u

Sonstige Steuern n e E A Beiträge an Berufsvertretungen . « « « Außerordentliche Aufwendungen « « « «5 87776 Gewinn: j j

int Geshäfiöjahr 1097/8 E 452 794,29 Vortrag aus 1930 L 8 916,46

« 6'000: - teuern 24'644 Reingewinn: E Vortrag aus 19370 14

Gewinn 1938

Verbindlichkeiten. Aktienkapital Rüilagë «i Rückstellungen Wertberichtigungsposten zu Forderungen Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . 50 892,87 Sonstige Ver- bindlichkeiten 53 815,65 Noch nicht erhobene Divi- dende Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Reingewinn : Vortrag aus 1937. Reingewinn 1938. . . , 48331,08 49 128/07 Bürgschaften 4 000,— | 877 885/15

Verteilung des Reingewinns. 8%, Dividende NRA 48 000, Vortrag auf neue Re<hnung 1 128,07

RA 49 128,07

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres-

80]

95 A

94 688

5 800 1 829 070

856 905 Gewinn- und Verlustre<hnung per 1 668 372 2484 501 30 881

62 66 04

02 68

Gewinnvortrag aus 1936/37 E gahreZertrag nach $ 132 Abs. 1 IT 1 des Akt-Ges, Erträge aus Beteiligungen... . .., Zinsen

Außerordentliche Erträge

29 808N 4 979 1010 26 488/70 85 452/00 283 028/78

5 403 87961 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grud der Bücher und Schriften der Gesellschaft ‘sowie der vom Vorstaut s: fee Aufi klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und det Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften a Verlin, im März 1939, Fribß Lang, Wirtschaftsprüfer.

Jn der Hauptversammlung vom 18, April 1939 is vorstehende Bilanz nebt Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30. September 1938 geñnehntigt worden, M Auszahlung des festgeseßten Gewinnanteils für das Geschäftsjahr 1937/38 von ö abzüglih 10% Kapitalertragsteuer, und zwar: RA 45,— für jede Aktie über NA 1000,— und ‘RAMA 4,50 für jede Aktie über NA 100,—, erfeat gegen Aushändigung des 3. Gewinnanteilscheines an unserer Gesellschast® kasse in Vaugten, ferner bei der Dresdner Bauk, der Allgemeinen Deutsche" Credit-Anstalt, der Berliner Handels-Gesellschaft, der Commerz- un Privat-Vank Aktiengesellshaft, der Deutschen Bauk, der Sächsischen Ban! dem Bankhaus Hardy & Co. G. m. b. H. oder dem Bankhaus J. H. Stein, sowe diese Stellen in Vaugten, Berlin, Dresden, Leipzig und Köln vertreten sind ab 14. April 1939. j

In den Aufsichtsrat wurden folgende Herren gewählt: Otto Steinbrind Berlin, Vorsißer; Dr. Friedrih Fli>, stellv. Vorsißer, Bérlin; Konrad Gehlofeth Riesa; Konrad Kaletsch, Berlin ; Dr. Georg Kanz, Dresden ; Dr. Heinrich Koppenbet{ Berlin ; Dr. August enzel, Riesa; Heinrih Otte, Görliß; Dr. Gerhard Sachalh Leipzig; Carl Springer, Dresden ; Kommerzienrat C. Otto Schmelzer, Lichtentann?) Dr. Heinrich von Stein, Köln, Bautzen, im April 1939,

Der Vorstand, Dr. Johann Reichert,

60 000|— 4 33 482/30

1 131,24 2 377 815 13 156,95 . 15.883

RAM RAM

4 721 091 342 862 846 166

1 494 369

9 120 435 587 2 083 782! 35 446

Haben. Gewinnvortrag 1937

Rohertrag gemäß 8 132 (1) 111 Akt.-Ges. Zinsen 4. s s

Außerordentliche Erträge

2044 887,65

{ . 439 613/39

Soll.

Löhne und . Gehälter -| Soziale Abgaben . Freiwillige soziale Leistungen . Abschreibungen auf Anlagen « Sonstige Abschreibungen - « « + uwendungen an Rüdtlagefonds teuern gem. $ 132 (1)15® Akt.-Gef. Beiträge an Berufsvertretungen Gewinnvortrag 1937, 15 574,43 Gewinn 1938 « « «_961 710,42

14 288

409 954

Erträge. | Jahresertrag . . .. . . | 406 089/74 insen 4 2 059/97 Außerordentliche Erträge . 673/21 Vortrag aus 1937 e 1 131/24

* 409 954/16

Prüfung®svermerk. h: Nah“ dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher ünd Schristen der Ge- ellschaft sowie der vom. Vorstand erteilten lufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- riften. j Verlin, den 10. März 1939, Dr.-Jng. K. L, Müller, Wirtschastsprüfer. “Jn der ordentlihen Hauptversamm- lung wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt: Dr.-Jug. J. W. Ludowici, Jo>- grim (Saarpfalz). i Meerholz, im April 1939, Deutsche Klinker- und Ziegelwerke MOERNCLLGRE: Der Vorstand.

9-S.-P . eo s

14 000|— 15 574

9: De S M: D

374 019/95] . 345 195/69] 719 215

10 805 862 20 520

5 534 3116 20 900

75

69

481 710 12 214 122

104 708/52

06 68 295507 —] ‘261 106

3 565 384

103 755

9 484/26 977 284/85

10 945 712/

ah,- den 31. Dezember 1938. Ö FLEiN Kulmbacher Spinnerei. Dr. F. Hornschuch. a B i s bschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung au n der naa D Sichten der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten E rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß arti r Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. den 24, März 1939. ; / OLs ie De rer. not Gottfried Bürger, Wirtschaftsprüfer. Vorstand: Herr Geh. Kommerzienrat Dr.-Jng. e. h. Friß Hornschuch,

dentlichen Haupt- gehören auf Grund Beschlusses der ord 1

izrat C, Oßwalt, Fürth i. Bay., Vorsißer, e Sutgeo z h stellvertretender Vor-

Gewinnvortrag es é Ss è Rohertrag gemäß $ 132 IL,1 Akt.-Ges. . Zinsen E Éo Sonstige Ertiäge «4

Außerordentliche Erträge «

28 916 « 111 519 037

. 46 «T 124 722

89 49 42

7 082|— 10 945 712/44

3 426 830 27 190 222

10 431

100 707 3 565 384

« L. 28 932 . 517 513/43

12 214 122/69

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärun- gen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Breslau, im März 1939,

Friß Lang, Wirtschaftsprüfer. In der Hauptversammlung vom 14. April 1939 is} vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30, September 1938 genehmigt worden. Die Aus- zahlung des festgeseßten Gewinnanteils für das Geschäftsjahr 1937/38 von 5%, abzüglih 10% Kapitalertragsteuer, und zwar: NA 45,— für jede Aktie über RA 1000,— und NA 4,50 für jede Aktie über R.A 100,—, erfolgt ab 15. April 1939 gegen Aushändigung des 2, Gewinnanteilscheines bei 1 1serer Gesellschaftskasse in Breslau, ferner bei der Dresdner Vank, der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, der Verliner Handels-Gesellschaft,

796,99 . Miet- und Pachterträge - «

Erträge aus Beteiligungen . Außexordentliche Erträge .

Verlust: Verlustvortrag 1937

Gewinn 1938

Viei- und Pachtert 4

161 812 61 104

den 10. Februar 1939.

M Kraftwerte Freital Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. iy qa s mei ee l emäßen Prüfung auf Grund

em abschließenden Ergebnis meiner pflichtg ( der Baiee les Cas der Gésellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und E Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Dresden, den 11. März 1939, | A

Hermann Ni>laus, Wirtschasisprüfer. s i Aufsichtsrat: Direktor Dr, Alfred Stolye, Dresden, Vorsißer; Bürger-

Kulm-

bach. Dem A tea s versammlung vom 25, 3. an: i f / êgl. merzienrat Christoph Fleischmann, Nürnberg, er V L Ur, acitvclider A Konrad Hornschuch, De : Herr. L Leonl U orhheim i. Bay.; Frau Babette Soldan, Fürth 1. Day. O Si Set i, Bay.; Herr Polizeipräsident Dr, Benno Martin,

Nürnberg.