1939 / 93 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 24 Apr 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 93 vom 24. April 1939. S. 2

Die ESrfolge der deutschen Kunstfaser- wirtschaft.

Ein Vortrag von Generaldirektor Dr. Herrmann.

Auf einer Beiratssißzung der Bergischen Fndustrie- und Han- delskammer in Wuppertal-Elberfeld sprah der Vorsißer des Vor- gaunes der Vereinigte Glanzstoff-Fabriken A.-G., Dr. - Jng.

‘onrad Herrmann, Wuppertal-Elberfeld, über Fragen der Textilrohstoffversorgung. Nach einleitenden Ausfüh- rungen über die Vorausseßungen und die Entwi>lung der modernen Kunstfaserwirtschaft ging der Vortragende insbesondere auf die Bedeutung der Kunstseide und Zellwolle für die Rohstoff- versorgung der deutschen Textilwirtshaft ein. Die Auslands- abhängigkeit dieses Wirtschaftszweiges sei in den leßten Fahren dank der außergewöhnlichen Anstrengungen der deutschen Kunst- faserindustrie ständig zurü>kgegangen. 1932 sei die Versorgung der deutshen Textilwirtshaft mit Bekleidungsrohstoffen no<h zu 83,7 % vom Auslande abhängig gewesen, nur 16,3 % hätten aus

Jnlandslieferungen *‘gede>t werden können. Bis zum Jahre 1938 -

sei der Fnlandsanteil bereits auf 43,2 % gestiegen, wobet zu be- rü>sihtigen sei, daß im gleihen Zeitraum der Gesamtrohstoffver- brau erheblih zugenommen habe. Der Anschluß der Ostmark, des Sudetengebietes sowie des Protektorats Böhmen und Mähren habe jedo< dazu geführt, daß troy dieser Erfolge eine weitere er- D Ausdebnitis der Kunstseide- und Zellwolle-Produktion im eiche unerläßlich sei.

Dr. Herrmann gab sodann einen Ueberbli> über die bedeut- E qualitativen Erfolge, insbesondere auf dem Gebiete naß- ester Zellwollen, um anjs<hließend auf die Bedeutung der syn-

thetishen Fasern für den Welthandel einzugehen. Auf Grund O iun mehr wachsenden qualitativen Éi engewichtes sei es der Kunstseide und in allerleßter Zeit au< der Zellwolle gelungen, im internationalen Güteraustaush eine immer stärkere Stellung zu erringen. Kennzeihnend für die Gestaltung des internatio=- nalen Handels mit den beiden Kunstfasern sei das Vorhandensein bestimmter Kraftfelder, auf denen die Hauptproduktionsländer vorherrschend geren Der Redner bemerkte abshließend, daß die deutshe Kunstfaserindustrie troy der bereits erzielten Erfolge große

Aufgaben noch zu meistern habe.

Rumänische Wirtschaftsdelegation in Berlin eingetroffen. —- Verhandlungen über die Ein- gliederung des Protektorats in das deutsch- rumänische Vertrag8werk.

Jn Berlin ist untex Leitung des Generalsekretärs Marian vom rumänishen Wirtshaftsministerium eine Wirtschaftsdele- gation eingetroffen, die mit den amtlichen deutshen Stellen über die Eingliederung des Protektorats Böhmen und Mähren in das deutsh-rumänishe wirtschaftlihe Vertragswerk verhandeln soll. Der rumänishen Kommission gehören Bevollmächtigte der be- teiligten rumänishen Ministerien sowie der Rumänischen Natio- nalbank an. Es ist anzunehmen, daß gleihzeitig au<h über gewisse laufende Fragen des deutsch-rumänishen Verrechnungsverkehxs verhandelt wird. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen werden, wie aus Bukarest gemeldet wird, in Rumänien mit großem Fnter-

esse erwartet. i;

Wirtschaft des Auslandes.

Der belgisch-luxemburgische Außenhandel im März.

Brüssel, 22. April. Jm Ln in die belgish-luxem- burgishe Wirtschaftsunion 25,9 Mill. dz in einem Werte von 2,1 Mrd. bfrs. gegenüber 27,4 Mill. dz in einem Werte von 2,2 Mrd. bfrs. im März 1938 eingeführt. Die Ausfuhr belief \ih auf 17,5 Mill. dz in einem Werte von 1,9 Mrd. bfrs. gegan es 19,6 Mill. dz in einem Werte von 1,9 Mrd. bfrs. Das Verhält- nis der Ausfuhr zur Einfuhr beträgt demnach 92,2 9/ gegenüber 88,8 9%/ im- Vorjahre.

A E

Ftalienisch-albanisches Zollunion-Abkommen.

Ftaliens wirtschaftliche Hilfsmaßnahmen für Albanien eingeleitet.

Rom, 22. April. Wie Agenzia Stefani berichtet, wurde vom ftalienis<hen Botschafter in Albanien, Facomoni, und dem albanishen Finanzminister, Alizotî, ein italienish-albanishes Wirtschafts-, Handels- und Währungsabkommen unterzeichnet. Danach bilden Ftalien und Albanien ein einziges Zollgebiet, für das das italienishe Zollregime gilt, Die Ftalienishe Zollver- waltung übernimmt die Kontrolle .und die Durchführung des Zollregimes für Albanien.

Zur Durchführung dieses Abkommens werden bis 31. Mai besondere Ausführungsbestimmungen erlassen. Hinsichtli< der Währung wird die bisherige Parität von 6,25 Lire für einen albanishen Goldfranken bestätigt. Albanien führt das Handels- und Devifenz-Monopol ein, des E Rai Nationalbank über- tragen wird. Auf wirtschaftlihem Gebiet sieht; das Abkommen ferner direkte Vereinbarungen vor, um jene Füitiativen zu er- leihtern, durch die nah Ansicht der beiden Regierungen die Wirt- haft entwi>elt werden kann. Mit sofortiger Wirkung wird die Einfuhr der Waren nah Albanien von der Zuteilung von Devisen dur< die Nationalbank abhängig gemaht.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

(D. N. B.) Geld 24,78 212,12 99,80 14,01 . 118,76

89,02 . 281,12 . 127,73

110,67

124,56

Brief

24,88 212,96 100,20

14,09 119,24

89,38 282,28 128,27 111,13 125,06

Danzig, 22. April. London 1 Pfund Sterling . « 5 Berlin . 100 RM (verkehrsfrei) . Warschau 100 Zloty (verkehrsfrei) « Pas o 100 Franken Zürich « . 100 Franken . . Brüssel. . . 100 Bélga Amsterdam 100 Gulden « Stockholm . 100 Kronen . 100 Kronen 100 Kronen .

1 USA-Dollar . . .. 5,2945 5,3155 100 Lire (verkehrsfrei). . 27,90 28,00

Prag, 22. April. (D. N. B.) Amsterdam 15,53, Berlin —,—, Zürich 656,00 nom., Oslo 687,75, Kopenhagen 611,25, London 136,85, Madrid —,—, Mailand 152,30 nom., New York 29,233, Paris 77,50, Sto>holm 704,25, Polnische Noten 545,00, Belgrad 65,60 nom., Danzig 551,00 nom, Warschau 550,50 nom.

Budapest, 22. April. (D. N. B.) [Alles tn Pengsö.] Amsterdam 182,40, Berlin 136,20, Bukarest 3,42}, London 16,08, Mailand 17,7732, New York 343,60, Paris 9,10, Prag 11,86, Sofia 4,13, Zürich 77,07.

London, 24. April, (D, N. B.) New York 468,03, Paris 176,73, Amsterdam 8,818, Brüssel 27,854, Jtalien 88,97, Berlin 11,674, Schweiz 20,863, Spanien 42,25 B., Lissabon 110,21, Kopen- hagen 22,40, SFftanbul 583,00 B.,, Warschau 24,81 B., Buenos Aires Jmport 17,00 B., Rio de Janeiro (inoffiz.) 2,84 B.

Páris, 22. April: Geschlossen. (D. N. B.)

Amsterdam, 22. April. (D. N. B.) [12,00 Uhr; holl. Zeit.] [Amtlih.] Berlin 75,524, London 8,818, New York 1889/s, Paris 499,00, Brüssel 31,66, Schweiz 42,26, Ftalien —, Madrid —,—, Oslo 44,32F, Kopenhagen 39,37}, Sto>holm 45,42}, Prag —,—.

Dücri < , 24. April. (D. N. B.) [11,40 Uhr.] Paris 11,80}, London 20,863, New York 445?/,, Brüssel 74,92}, Mailand 23,45, Madrid —,—, Berlin 178,75, Sto>kholm 107,50, Oslo 104,85, Kopenhagen 93,15, Fstanbul 360,00.

Kopenhagen, 22. April. (D. N. B) London 22,40, New York 479,75, Berlin 192,15, Paris 12,80, Antwerpen 80,50, Zürich 107,65, Rom 25,40, Amsterdam 254,65, Sto>holm 115,50, Oslo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag —,—, Madrid 54,00 nom., Warschau 90,60.

Sto>holm, 22. April. (D. N. B.) London 19,42, Berlin 167,00, Paris 11,05, Brüssel 70,25, S<hweiz. Pläve 93,50, Amsterdam 221,09, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,70, Washington 415,50, Helsingfors 8,60, Rom 22,00, Warschau 78,75.

Oslo, 22. April. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 171,75, Paris 11,45, New York 427,00, Amsterdam 227,25, Zürich 96,25, Helsingfors 8,60, Antwerpen 72,75, Sto>holm 102,80, Kopenhagen 90,00, Rom 22,60, Warschau 81,25.

New York (Kabel) . Mailand

Dieses Abkommen verwirkliht na<h den Anweisungen des Duce den Plan der Wirtschaftshilfe, die Jtalien Albanien zu gewähren gedenkt.

———

Estlands Außenhandel im März und im 1. Vierteljahr 1939.

Reval, 24. April. Die amtlichen Angaben über den Außen- handel Estlands im Mär geen einen Einfuhrwert von 10,2 Mill. Kr. (gegen 10,8 Mill. Kr. im März 1938) und einen Ausfuhrwert von 9,4 (7,5) Mill. Kr., woraus ih für den März ein Einfuhrübershuß von 0,8 Mill. Kr. ergibt.

Jn den ersten drei Monaten war die Entwi>klung des Waren- austausches' mit dem Auslande folgende: dos a

(Mill. Kr.) on 23,8 25,4 L I 20,1 a as + 1,5 E 5,3

Einfuhr 1 Ausfuhr a Bilanz z

a T8 L A H a B55

Devisenbewirtschaftung.

Anmeldung der Auslandsverpflichtungen im Protektorat.

Prag, 23. April. Die zuständigen ter: haben angeordnet, daß alle érsonén, die threi Wohnst, n eietiorat haben, Ver- pflihtungen, ' die aus der Wäreneinsuhx ‘aus dem Auslande ent- standen find, bis ‘Ende April, und zwar mit dem- Stande zum 25. April anmelden müssen. Die Meldepflicht erstre>t sih nur auf Verpflichtungen gegenüber devisenfreien Ländern. Clearing- Länder sind ausgenommen.

Moskau, 19. April. (D. N. B.) 1 Dollar 5,30, 1 engl. Pfund 24,82, 100 Reichsmark 211,91.

London, 22. April. (D. N. B.) Silber Barren - prompt 20,00, Silber fein prompt 21%, Silber auf Lieferung Barren 1918/4 Silber auf Lieferung fein 21/3, Gold 148/63.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 22. April. (D. N. B.) Reis - Alt- besizanleibe 131,25, Aschaffenburger Buntpapier 80,00, Buderus Eisen 105,00, Cement Heidelberg 154,50, Deutsche Gold u. Silber 201,50, Deutsche Linoleum —,—, Eßlinger Maschinen —,—, Felten u. Guill. 133,00, Ph. Holzmann 145,00, Gebr. Funghans —,—, Lahmeyer 111,50, * Laurahütte 12,75, Mainkraftwerte 89,50, AENONRPEE —,—, Voigt u. Häffner —,—, Zellstoff Waldhof 123,50.

Hamburg, 22. April. (D. N. B) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 105,50, Vereinsbank 120,00, Hamburger Hochbahn 97,00, Hamburg-Amerika Paketj. 56,00 B, Hamburg-Südamerika 131,00, Nordd. Lloyd 57,50 B., Alsen Zement 188,00, Dynamit Nobel 80,00, Guano 107,00, Harburger Gummi 179,00, Holsten- Brauerei 128,00, Neu Guinea —,—, Otavi 20,50.

Wien, 22. April. (D. N. B.) 64 9/4 Ndöst. Lds. - Anl. 1934 100,40, 59% Oberöst. Lds.-Anl. 1936 99,60, 6F 9/9 Steier- mark Lds. 1934 100,40, 69% Wien 1934 99,65, Donau- Dampfsch. - Gesellshaft —,—, A. E. G.-Union Lit. A4 —,—, Brau A-G. Oesterrei<h 134,507, Brown - Boveri —,—, Egydyer Eisen u. Stahl —,—, „Elin“ AG. f. el. Fnd. —,—, Enzes- felder Metall —,—, Felten-Guilleaume 117,007, Gummi Semperit —,—+{, Hanf - Jute - Textil 63,90, Hirtenberger —,—, Kabel- u. Drahtind. —,—, Lapp - Finze AG. —,—, Leipnik - Lundb. —,—, Leykam - Josefsthal —,—, Neusiedler AG. —,—, Perl- mooser Kalk 325,007, Schrauben - Schmiedew. —,—, Siemens- Schu>ert 144,00, Simmeringer Msh. ——, „Solo“ Zünd- waren —,—, Steirishe Magnesit 90,004, Steirishe Wasserkraft —,—, Steyr-Däimler-Pu<h —,—, Steyrermühl Papier —,—, Veitsher Magnesit 16,50, Waagner - Biro —,—+, Wienerberger Ziegel —,—. +{ = Variable Kurse. s E

Amsterdam, 22. April. (D. N. B) 83 9% Nederland 1937 9216 5F % Dt. Reich 1930 (Young, ohne Kettenerkl., nicht nat.) 16, 49% England Funding Loan 1960—1990 —,—, 4} % Franfkrei<h Staatskasse Obl. 1932 —,—, Algemeene Kunst- ziide Unie (Aku) 33,50 M., Philips Gloeilampenfabr. (Holding-Ge}.) 187]; M., Lever Bros. u. Unilever N. V. (Z) 120,75 M., Koninkl. Nederl. Mij. tot Exploit. v. Petroleumbronnen 297,00 M., Philips Petroleum Corp. (Z) 259/14, Shell Union (3) 8/4, Holland Amerika Liin 98,00, Nederl. Scheepvaart Unie 1025/, M., Rotter- damsche Lloyd 100,50, „Amsterdam“ Rubber Cultuur Mij. 1825/, M., 7% Dt. Reih 1924 (Dawes, ohne Kettenerkl, nicht nat.) 12,25, 64% Bayern 1925 (nat.) 12,75, 6% Preußen 1927 (nat.) 13!/,, 79%, Deutsche Rentenbk. Kred. Anst. 1925 G —,—, 7%, Ver, Städteanl. d. Dt. Spark.- u. Giroverb. 1926 (nat. 12,00, 7% Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. (nat) —,—, T% Preuß. Central Bodenkred, Pfbr, (nat.) —,—, T °/4 Preuß. Pfand-

brbk., Pfdbr. (nat.) —,—, 79% Rhein.-Westf. Bod.-Crd.,, Pfdbr (nat.) —,—, Gua Bodencred., Pfdbr. (inat.) —,—, 54 %% A. R. de B. E. D. (Acióries Réunies) 119,25, 72/9 Rob. Bos A. G. (nat.) —,—, 79% - Conti Gummi - Werke A. G. (nat.) 54,00, 7 9/9 Deutsch. Kali-Syndik,, Sinking Funds (niht nat.) 88,00, 6°0/9 Harpeirer Bergb., 20 jähr. (nat.) —,—, 6/0 J. G. Farben m. Gewinn\eteilig. u. Kettenerkl. (niht nat.) (Y)Y —,—, 7% Rhein - Elbe Union (nat.) —,—, 6# °% Siemens ‘u. Halske 1926, m. Bezugsschein (nat.) —,—, 6 %% Siemens u. Halske m. Gewinnbeteilig. (nâät.) ——, 7 9% - Vereinigte Stahlwerke (nat.) —,—, 64 9% Vereinigte Stahlwerke, 25 jähr., Serie C (nat.) 24,75, 69/6 Ne>ar A. G. (nat.) —,—, 7 °%/% Rhein.-Westf, Elektr. Wke. 1925 (nat.) —,—, 7°/o Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1931 Notes (nat.) —,—, 6 °/9 Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1972 (nat.) —,—, 6% Eschweiler Bergwerkver. (nat.) —,—, Amsterdamsche Bank 113,50, Rotterdamshe Bank Vereeng. 99,50, Deutsche Reichsz bank (niht nat.) —,—, Holl. Kunstzijde Unie —,—, Internat, Viscose Comp. 19,25, A. Jürgens Ver. Fabr., Pref. and A, ,—, J. G. Farben (ni<t nat.) (Z) —,—, Algem. Nederl.-Fnd. Electriciteits Mij. (Holding-Ges.) 211,00, Montecatini —,—. (3) = Zertifikate, (nat.) = nationalisierte Stü>ke.

E E I I E E U T S E A E S C Ea ne

Notierungen U der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes vom 24. April 1939. (Die Preise verstehen ih ab Lager in Deutschland für: prompte Lieferung und Bezahlung):

Originalhüttenaluminium, 99 9% in Blö>ken C E E E E | 133 desgl. in Walz- oder Drahtbarren

: 99 9/0 E #00 S #0 137 Neinni>el 98 —99 9% . < S # E Antimon-Negulus S. G Dm A A Feinsilber T E C $ ee... 36,60—39,90

NRM für 100 kg

Fn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten Telegraphis<he Auszahlung.

24. April 22. April Geld Brie} | Geld Brief

11,955 11,985] 11,955 - 11,985 0,575 0,579] 0,574 90,578 41,86 41,94 | 41,86 41,94 0,146 0,148] 0,146 0,148 3,047 3,053] 3,047 3,053

52,05 52,15 | 52,05 52,15 47,00 47,10 | 47,00 47,10

Aegypten(Alexandrien und Kairo) . . + « [1 ägypt. Pfd. Argentinien (Buenos Aires) 1 Pap.-Pes. Belgien (Brüssel u. Antwerpen) . . - « | 100 Belga Brasilien (Rio de E Janeiro) . 1 Milreis Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva Dänemark (Kopenhg.) | 100 Kronen Danzig (Danzig) «| 100 Gulden , England (London). | 1 engl. Pfund | 11,655 11,685] 11,655 11,685 Estland (Neval/Talinn) . . | 100 eftn. Kr. | 68,13 68,27 | 68,13 68,27. Finnland (Helsingf.) | 100 finnl. M. f 5,14 5,15 | 5,14 5,15 ranfrei< (Paris). . | 100 Fres. 6,593 6,607] 6,593 - 6,607 riehenland (Atheñ) | Holland (Amsterdam und Notterdam). . Fran (Teheran) .… « : Island (Neykjavik) . | 100 isl. Kr. Ftalien (Nom und a L E Mailand) . . « . . | 100 Lire Fapan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen Iugoslawien (Bel- j grad und Zagreb), | 100 Dinar Kanada (Montreal) . | 1 kanad. Doll. Lettland (Niga) . . . | 100 Lats Litauen (Kowno/Kau- nas) 100 Litas Norwegen (Oslo) . . | 100 Kronen Polen- (Warschau, Kattowitz, Posen) . | 100 Zloty Portugal Con) . | 100 Escudo Numänien(Bukare|t) | 100 Lei Schweden, Sto>kholm und Göteborg) . .| 100 Kronen Schweiz (Zürich, Basel und Bern). | 100 Franken Türkei (Istanbul) . . | 1 türk. Pfund Ungarn (Budapest) . | 100 Pengs Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpeso Verein. Staaten von Amerika (New York) | 1 Dollar

[13224 13250 [132,24 132,50 1449 1451 | 1449 1451 41318 - 43/6 | 43,18 43,26

A

‘13,09 13,11 | 13,09 13,11 0/680 0,682] 0,680 0,682

5,694 5,706] 5,694 5,706 2,480 2,4841 2,479 2,483 48,75 48,85 } 48,75 48,89

41,94 42,02 | 41,94 42,02 58/57 58,69 | 58,57 58,69

47,00 47,10 | 47,00 47,10 10/575 10/595] 10,575 10,595 60,15

55,98 1,982

0,901] 92,495

60,03 60,15

55,88 56,00 1,978 1,982

0,899 0,901 2,491 2,49%

60,03

595,86 1,978

0,899 2,491

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

24, April 22. April Geld Brief | Geld Brief 20,38 920,46 | 20,38 20,46 1616 16,22 | 16/16 416,22 4/185 4/205] 4/185 4/205

2,463 2,483] 2,463 2,483 2/463 2483| 2463 2,483 0/547 0,546 0,566 4172 41,72 41,88 0112 0/112

51,90 51,90 47,01 47,01 11/63 11/63 11/63 11/63

Sovereigns. . - « Gold-Dollars (1 Stüd> Amerikanische: : 1000—5 Dollar. .| 1 Dollar 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar Argentinische. « » « - 1 Pap.-Peso Belgische . . « « « « « | 100 Belga Brasilianische «e. [1 Milreis Bulgarische « « « « | 100 Leva Dänische . « - « o « « | 100 Kronen Danziger . « « e « -+| 100 Gulden Englische: große . . . |1 engl. Pfund 1 £ u. darunter | 1 engl. Pfund Estnif Gs ...... 100 estn. Kr. igl A 4m O innische . « « « « « - [100 finnl.M.] 5,10 5,14] 5,10 56,14 ranzösishe . «« « « | 100 Frs. 6,96 6,58 6,56 6,58 olländishe « « «« [100 Gulden 1132,01 132,53 1132,01 132,53 Italienische: große . | 100 Lire _ 100 Lire u. darunt. | 100 Lire 1307 13,13 j 13,07 13,13 AugortawisGe « « « ¿| 100 Dinar * 5,63: 567 F $63 5,67 anadische . « « 64 «|l1fanad. Doll] 2,452 2,4721 24501 2,471 Lettländische « « « « « | 100 Lats Litauische -. 4... 100 Litas S 58,65

Norwegische - - - - -| 100 Kronen | 5841 58,65 | 58,41 5 olnisdhe ¿bt uts 100 Zloty 47,19

u 47,01 47,19 | 47,01 tumänishe: 1000 Lei

und neue 500 Lei | 100 Lei _— unter 500 Lei . . . | 100 Lei Schwedische . .. , ./100 Kronen | 59,87 59,87 Schweizer: große . .|100 Frs. 55/74 55 73 100 Frs. u. darunt. | 100 Frs. 55,71 3 1 55,73 Türkische .…… , .. .|1türf. Pfund} 1,89 1,89 Ungarische ...... 100 Pengö E

Notiz

52,10 47,19 11/67 11/67

0,132

1] 2,353 2,3971" 2,853 2,807

„treten durch hat beantragt, den : vér

Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 93 vom 24, April 1939. &. 3

Öffentlicher Anzeiger.

1. Untersuchungs. und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

5. Verlust- und Fundfachen,

Aue Dru>aufträge müssen auf einseitig bes<hriebenem Papier völlig dru>reif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. Berufungen auf die Ausführung früherer Dru>aufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Dru>vorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>kaufträgen ablehnen, deren Dru>vorlagen ni<ht völlig dru>reif eingereiht werden.

D. Aufsgebo (e. in Mayen, Stehbachstraße 14, hat be-

[4442] Aufgebot. antragt, den verschollenen Leopold Der frühere Schneidermeister und | Löwenbach, geboren am 1. Ent in jezige Großkaufmann Wilhelm Vogt zu | in Oberlahnstein, zuleßt wohnhaft in gassel, Quenrallee 9, hat gemäß $ 1171 | Mayen, Göbelstraße, für tot zu erklären. B. G.-B. das Aufgebot der Gläubiger | Der Verschollene wird aufgefordert, sih der im Grundbu<h von Wehlheiden, | spätestens im Clsgebatälermin am Band 63 Blatt Nr, 1681 (früher Ar- | 30. Oktober. 1939, 10 Uhr, vor tikel Nr. 556) in Abteilung IIÎ unter | dem unterzeihneten Gericht, Sizungs- Nr..9 für Frau Georg Halter, Elisa- | saal, zu melden, widrigenfalls die beth geb, Keim, in Northford (im | Todeserklärung erfolgen wird. An alle, Staate Connecticut), Vereinigte Staaten | die Auskunft über Leben oder Tod des von Nordamerika, eingetragenen Auf- | Verschollenen zu erteilen vermögen, er- wertungshypothek von 1496,29 E. be- | geht die Aufforderung, spätestens im antragt. Die Gläubiger werden auf- | Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige gefordert, spätestens in dem auf den | zu machen. /

5. Dezember 1939, vormittags | Mayen, den 17. April 1939, 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Das Amtsgericht. Gericht, Zimmer 43, anberaumtén Auf- i gebotstermin ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls sie nah der Hinterlegung des thnen gebührenden Betrags thre Befriedigung statt aus dem Grundstü nur no< aus dem hinterlegten Betrage verlangen können und r Recht auf

4. Veffentliche ur Tul uro eg| OMsfellungen,

der Erlassung des Aus urteils bei | [4448] Oeffentliche Zustellung der Hinterlegungsstelle des Amtsgerichts und’ Ladung. in Kassel melden. Jn der Streitsahe Gruber, Karl, Kassel, den 12. April 1939. Mezger in Augsbúrg, Meisenweg 48, Amtsgericht. Abteilung 1. Kläger, vertreten von Rechtsanwalt ü Zeitlmann in Augsburg, gegen Gruber, ; Therese; Megtgersfrau, unbekannten [4443] Aufgebot. ._ | Aufenthalts, Beklagte, wegen Eheschei- Professor Dr. Laus Gerdien, Berlin- | dung ladet der Kläger die Beklagte zur La I a Geg 7: ver- | mündlihen Verhandlung vor das Land- _dur< Rechtsanwalt Dr. Hans | geriht: Augsburg auf Freitag, den omit, Berlin NW A Ea D 23. Juni 1939, vormittags 9 Uhr, C Î Téñten Fried- | Sizungssaal -Nr..55, ‘I. Sto>, mit dex ih Wilhelm Gerdien, geboren am | Aufforderung, einen beim u hesellen

[4446] Aufgebot. Der Meyggermeister Fakob Löwenbach

%. 6. 1915 in Berlin-Shmargendorf, | ¿zugelassenen Rehtsanwalt zu bestellen. zulegt wohnhaft in Berlin-Charlotten- Er ales Ee ntvegen: I. Vie Ehe. der burg, Mahandelweg 7, für tot zu er- | Streitsteile wird aus Verschulden der vird Aulaordert A spételtens Tr dem Beklagten geschieden. II. Die Beklagte auf “beR / O Ee 1939, hat die Kosten des Rechtsstreits zu 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Amtsgerihtsplaß, Zimmer 118, anberaumten Aufgebotstermine ju mel- den, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Aus- kunft über Leben oder Tod des Ver- | [4449] shollenen zu erteilen vermögen, ergeht | Die die Aufforderung, spätestens im Auf- | Elly Jensen geb. Bantin, Hbg.-Wands3= gebotStermine dem Gericht Anzeige zu | bek, Amandastr. - 89 - b, - S<hliemann, machen. 37. F. 10. 39. klagt gegen ihren Ehemann, den See- Verlin-Charlottenburg, 19. 4. 1939, | mann Friy Max Jenseu, unbekannten Amtsgericht. Aufenthalts, auf Ehescheidung. Ver- Se 15. Juni 1939, [4444] 1/2 Uhr, vor dem Landgericht Ham- Aufgebot. Die Frau Maria Cichocz | burg, Zivilkammer 5. O geb, Nowak in Berlin-Spandau, Linden- | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. ufer N R Mana, Epe L. nen osser Vincenz Cichocz, ge- t E E i boren am 30. Mai 1883 in Sulistawice, [4450] Oeffentliche Zustellung. Kreis Kalisch, zuleßt wohnhaft in Ber-| Kanzleiangestellter Oswald - Otto lin-Spandau, Adamstr. 16, für tot zu | Lauer in Mannheim, Dammstr. 52, erklären. Der bezeichnete Verschollene | klagt gegen seine Ehefrau Berta wird aufgefordert, sid spätestens in | Lauer, geb. E>ert, früher in Mann- dem auf den 2. 11. 1939, mittags | heim, jeßt unbekannten Aufenthalts, 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | auf Scheidung der -vor : dem Standes- riht anberaumten Aufgebotstermine zu | beamten in Mannheim am 6. Funi melden, widrigenfalls die Todeserklä- | 1931 geschlossenen Ehe aus Verschulden rung erfolgen wird. An alle, welche | der Ehefrau wegen Ehebruchs. ur Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | mündlihen Verhandlutnig ‘des Rechts3- shollenen zu erteilen vermögen, ergeht | streits wird die Beklagte' vor das Land- die Aufforderung, spätestens im Auf- | geri<ht Mannheim, - Zivilkammer IV, gebot8termine dem Gericht Anzeige zu | auf Freitag, den 23. Juni 1939, machen. Berlin-Spandau, den 17. April | vormittags 9 - Uhr, vorgeladen. 1939, Das Amtsgericht. 7 F. 2. 39. | Mannheim, den 19, April 1939, Der lan s Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts,

tragen. Augsburg, den 21. April 1939. Der Urxkunds3beamte der Geschäftsstelle des Landgerichts *

Ladung. Ehefrau Bertha Wilhelmine

[4445] Aufgebot.

Der Rechtsanwalt Dr. Blumberg in - Heiligenstadt hat als Testamentsvoll- | [4451]

stre>ker des am 15, 12. 1924 in Heiligen-| Die Ehefrau Elise Lampert geb. stadt verstorbenen Geh, Baurats Albert | Jäni>ke in Weferlingen, Lari trade 11, Gaßmann in Heiligenstadt die ver- Fe ee ter: Rechtsanwalt shollenen a) Jda Gaßmann, L RO r. Schmü>er, Stendal, klagt gegen Buch, b) Klara Gaßmann, verehelichte | den Arbeiter Karl Lampert, z, Zt, un- Verner, zuleßt im Fnlande wohnhaft | bekannten Aufenthalts, früher in in Wingerode, für tot zu erklären. Die | Weferlingen, wegen Ehescheidung mit bezeihneten Verschollenen werden auf- | dem Antrage auf Scheidung der Ehe. gefordert, sih spätestens in dem auf den | Die Klägerin ladet den Beklagten zur an Dezember 1939, 11 Uhr, vor | mündlihen Verhandlung des Rechts- em unterzeihneten Geriht, Zimmer | streits vor die 4, Zivilkammer des Nr. 17, anberaumten Aufgebotstermine | Landgerichts in Stendal, Am Dom 19, zu melden, widrigenfalls die Todes- | 1 Sto>werk, auf den 22. Juni 1939, erraenas erfolgen wird, An alle, | 91/, Uhr, mit der Aufforderung, si kas Auskunft über DOOR oder Tod | dur< einen bei diesem Gericht zuge- U ershollenen zu erteilen, Mgen, lassenen Rechtsanwalt als Prozeß- goeht die Aufforderung, spätestens im | hepollmächtigten vertreten zu lassen, ufgebotstermine dem Gericht Anzeige Stendal, den 17, April 1939,

6. Auslosung usw, von Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften, 8, Fommanditgesellschaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolonialgesellichaften,

10, Gesellshaften m. b. H,,

[4447 Jh habe dem Fuden Dr. Otto Spiegel, unbekannten Aufenthaltes, auf Grund der Verordnung über den Einsay des jüdishen Vermögens vom 3, 12, 1938, RGBl. 1 S. 1709 (GBl_ f, d, L. Oe. Nr. 633/38), und im Auftrage des Reichskommissars für die Wieder- vereinigung Oesterreihs mit dem Deut- hen Reih (Wiener Zeitung vom 8. 12. 1938, Nt. 338) aufgegeben, seine Forderung gegen Franz Pöltl, Besiger in Forst 23, Post Kalsdorf, per A 333,— sofort zu veräußern. Zur Dur<führung habe i<h Dr. Arthur Réiffenstuhl, Wien I, Helferstorfer- straße 3, als Treuhänder bestellt, ien, den 18. April 1939, ] Der Staatskommissar in der Privatwirtschaft und Leiter der Vermögensverkehrsstelle: Raffelsberger e. h.

[4452] Oeffentliche Zustellung.

Die ärztliche Verre<hnungsstelle für die Privatpraxis in Altenburg u. Um- es e. V. klagt gegen 1. den E teller Georg Rosenbach, 2. Frau Lona3 Rosenbach geb. Franz, beide zulegt in Weiden, Oberpfalz, Siezelstcraße 18, 3. ‘den Schausteller Leopold Franz, zu- legt in Dachau bei München, alle jetzt unbekannten Aufenthalts. Sie sollen als Gesamts<huldner an die Klägerin 48,50 NA zuzüglih 4 v. S. Zinsen da- von ab 1. April 1937 zahlen, und zwar aus der Abtretung zu 1 und 2: von Arztkosten des Dr. Roedel und des Dr. Blohwiß in Altenburg, zu - 3: einer übernommenen Bürgschaft wegen dieser Arztkosten. Der Verklagte Georg Rosenbah soll ferner die Zwangsvoll- Lens in das eingebrachte Gut seiner Frau Lona Rosenba<h dulden. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits werden die Verklagten vor das Amtsgericht Mean, Zimmer 21, für Freitag, den 16. Juni 1939, 9 Uhr, geladen.

Altenburg, Thür., 11. April 1939.

Geschäftsstelle 4 des Amtsgerichts.

{4453] ¿Oefféutliché. / Die Firma Mete spring Rall & Söhne in Schelklingen (Württemberg), - Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt- Gexhard Kochert in Ber- lin 017, Gr. Frankfurter Straße 102, flagt gegen die Firma J. War- schawski, früher . in Berlin C25, Kaiser-Wilhelm-Straße 832, wegen Warenlieferungen mit dem Antrage auf Zahlung von 446,14 NA nebst 5 % Winsen, seit dem 15. 10, 1938 an. die lägerin. Zur mündlihen Verhand- Tung des Rechtsstreits wird die Be- flagte vor das Amtsgericht in Berlin, Neue Friedrichstraße 12/15, I. Sto>- werk, Zimmer 162, auf den 8, Juni 1939, 10 Uhr, geladen. 56 C. 218. 39, Berlin, den 18. April 1939. S Geschäftsstelle des Amt3gerichts erlin,

5. Verlust- und Fundsachen.

[3638]

Der Versichecungs\<hein 946765 auf

das Leben des Herrn Kaufmann Martin

Ullmann, früher in Nürnberg, lautend,

ist abhanden gekommen,

Wer Ansprüche aus dieser Versiche-

rung zu haben glaubt, möge sie inner-

AS zweier Monate von heute ab zur ermeidung thres Verlustes bei uns

geltend machen.

Magdeburg, am 13, April 1939.

Magdeburger Leben®-Versicherungs-

Gesellschaft zu Magdeburg.

7. Aktien- gesellschaften.

Extertalbahn Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, dem 12, Mai 1939, 10 Uhr vor- mittags, im Geschäftshause der Elek- trizitätswerk Wesertal Ges. m, b, H. in Na stattfindenden auserordent-« <en Hauptversammlung eingeladen, agesordnung: 1, anNGiunta ung über die fas B der Schung, 2, Zuwahl eines itgliedes zum ufsihtsrat, 3, Verschiedenes, Hameln, den 21, April 1939,

Neu-

e t H den 19. April 1939. Die Geschäftsstelle des Landgerichts, Umiátsgericht.

Der Vorstand, Böhmer.

U téllung. a T9418 anse Weberei .Ur-

12. Offene Handels-

14, Bankausweise,

[4460] Die Aktionäre werden hiermit zu der am Donmners- tag, dem 11. Mai 1939, nach: mittags 16 Uhr, im Büro des Hercn Rechtéanwalt Dr. jur. Karl Stieger in Berlin W 15, Fafanenstraße 29, statt- findenden ordentlihen Hauptver: sammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie des Geschäftsberihts und des Prüs- fungsberihts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1938/1939.

Beschlußfassung über die Geneh- o g - der Bilanz nebst Gewinn- und Verluftre<hnung.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Vorstand. und Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Aenderung der Sabßungen na< dem. neuen Aktienre<t.

4. Aufsichtsratwahl.

5. Verschiedenes.

_ Zur Teilnahme an der. Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re<tigt, die spätesiens am vierten Tage vor der Hauptversammlung ihre Aktien bei der

Gesellschaftsbafse in Berlin W 50, Rankestvaße 5,

hinterlegen.

Berlin, den 21. April 1939.

Boden-Aktiengesellschaft Stegliß.

Der Vorstand. Adamczew ski.

[2344] Buchdru>erei R. Züler

vorm. Zwi>auer Zeitung A.-G., Zwid>au. e

Bilanz vom 31. Dezember 1938,

unserer Gesellschaft

Anlagevermögen: Bebaute Grund- stüde . -.- . 156 560,— Abschreibung 2 860,— Schriften und Maschinen. « 21 000,— Zugang o. 46,50 31 046,50 Abgang -- » - 1 670,— | - Abschreibung“ 2076,50 Geschäft3aus- stattung « « 1 600,— Abgang - - 732, 868,— Abschreibung 268,— Umlaufvermögen: Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen - « e - Ne C o «00000 Bankguthaben » « . Verlust: Vortrag - « 164 494,60 Reinverlust 1938.

153 700

. 4205,07

Grundkapital C E E Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegen- über Banken

Sonstige Verbindlichkeiten

5 073/50 5 959|— _100 000— 341/032 50 Gewinn- und Vexlustre<hnung..

164 494/64

14 115 94 791 73

5 204/30 5 000/—

Verlustvortrag « « - Aufwendungen:

ohn und Gehälter , « Soziale Abgaben . , + Abschreibungen auf An- lagevermögen. «» «e . « insen E +9 E Steuer vom Einkommen, Ertrag und Vermögen 787/09 Beiträge an Berufsver- | tretungen «o... 663/19

193 057/09 Erträge: Ertrag gemäß $ 132 Il 1 15 785'38

Akt.-Ges Außerordentl., Erträge . 8 572|— Verlust: Vortrag « «+ 164 494,64 Reinverlust 4 2065,07

O 168 699/71

193 067/09 Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- e chaft sowie der vom Vorstand erteilten lufflärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Gul aclaun <t, soweit er den Jahres- abs<luß erläutert, den gesoblichen Vor- schristen.

Eri Windis{<, Wirtschaftäprüfer. Ausfsihtdrat: Herbert Ullrich, Wers» dau, Vorsißér; Friy Ulleich, Werdau; Friedrich Quambusch, Dresden,

Vorstand ¿ Willy Unger, Ywi>au,

11, Genossenschaften,

.| Soziale Abgaben . .

-} Gewinnvortrag

und Kommanditgesellschasten,

13. Unfall- und Juvalidenversicherungen,

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

[4192]. Bilanz per 31. Dezember 1938.

t Tw A R

Aktiva. L: Be 15, Grundstüce 106 000|— Gebäude Zugang . . 5000,— T02 944,— Abschreibungen 4 761,—

Maschinen und Geräte . 29 675,— Zugang 22 840,14 —53 515,14

Abschr. . 21 109,14

Modelle Holzschnitte Kleinwerkzeuge Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs3- E.» T241078 Halbfertige*Er- zeugnisse . . 479 572,20 Fertige Erzeug- nisse, Waren 92 982,22 Wertpapiere Hypotheken- forderungen Darlehnsforde- rungen Anzahlungen « Forderungen aus Waren- lieferungen Uu. Leistungen 348 958,99 Sonstigé Forde- rungen .. 12 025,27 Kassenbestand ems. von Reichsbank und - Post- sche>guthaben .. » 46 044/34 Andere Bankguthaben 85 771/92 Avale BA 344 772,60- |

| 1397 799/50

3 940,87

6 584,99 7159,92

378 670 04

Passiva. Aktienkapital . - -.o o « Reservefonds T . » 94 Reservefonds II . . ., Rückstellung für Garantie-

verpflichtungen . . - Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden 522 119,66 Vérbindlichkeiten!

320 000 32 000 23 000

34 375

von Waréen-

lieferungen

u. Leistungen 156 779,49 Ge Ver-

bindlichkeiten 169 474,95 Rückstellungen 830 200,— Posten, die der ReGnungs-

abgrenzung dienen . Gewinnvortrag _ aus 1937 Reingewinn

in 1938 . . 106 616,91 Avale R.4-344 772,60

878 574/10

3 042/08 191,41 106 808 32

| 1 397 799 50 Gewinn- und Verlustre<nung per 31. Dezember 1938,

Aufwendungen, RAÆ S Löhne und Gehälter . « . 705 49156 49 85869 25 870/14

18 631-71

Abschreibungen a. Anlagen Zinsen

Steuern vom Einkommen usw.- ,

Boitxäge an Berufsvertre- - tungen

115 22343 S ® ® s ® ® 3 196 30

aus 1937 . 191,41 | Reingewinn | in 1938 „, . 106 616,91 106 80832 1 025 080 15

Erträge.

Brutiögewini . „as Außerordentkihe Erträge . Gewinnvortrag aus 1837

1 013 54904 11 339 70 19141

1 025 080 15

Rheine, den 17. Februar 19839.

Rheiner Maschinenfabrik Wind hoff Akt.«Ges.

Der Vorstand.

Th, Lanwehr. O. Ulbîna. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellichaft sowie der vom Vorstand erteilten Aut=+ flärungen und Nachweise bestätige ih, daß die Buchführung. der Jahre&Kabituß urrd der Geschäftäbericht, soweit ex den Jahres abscluß erläutert, den gesetlichen Vor» schriften entsprechen.

ünster, don 28, Februar 1939,

Dipl.-Kaufrmnann Dr. Veters,

Wirt\schaftäprüfer,

Verzeichnis der Mitalieder des Aufsi tôratà: Christian Tirkel, Rheine i, W., rider, Dr. Ferdinand Bartels, Münster i. W., Dr. Pi Dahl, Berlin, e Gladba, Boriîn, Dr. Fordinand

emann, Rheîne i, W.. Dipl.-Jua. Hers- man Windboft, Borlin. Vorstand: Theodor Lanwehr, Nheîne

i, W., Othmar Ubing, Nheîne i, W.

Ez v sPie s 617i. orr det V P int piere ht av ct ‘s Hgpi pes