1939 / 98 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 29 Apr 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Flinfte Beiláge zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 98 vom 29. April 1939. &. 3

———

Fünfte Beilage zuin Reihs- und Stäat8anzeiger Nr. 98 vom 29. April 1939. S. 2

B

+ Dez mber 1938. Gewinn- und Berlusirenunng au z Deze P ervoet ic Dáterbaus

Aufwendungen. RA \9] BRA Gesellschaft in Hamburg.

wendungen für den Straßenbahnbetrieb: auptversanmlung der Export- und H L Mate REAE Lrhaus - Gesellshaft, Hamburg, am

U i stag, den 23. Mai 1939, vor- a) Saa O Löhne und sonstige Dien d 11% Uhr, im Büro Ln b) Sonstige Verwaltungskosten « erren Schröder Maa bee A ird Hams- Betriebskosten: jurg, Brodschrangen Nr. 26,

? Tagesorduung: 9 S l Lohne uns JanPge 404 369,74 1. Vorlage des Geschäftsberichts nebst

; ; winn- und Verlustrehnung sowie b) Sonstige Betriebskosten « « « 7585,99 pes Prüfungsberichtes des Au ñ his. . Treibkraftkosten . «

L 05) i8. . Unterhaltungskosten einschließli<h der auf die 9 Be/Hlußfassung über die Bilanz. N entfallenden Löhne e Gs 3. Ecteilung Él Entlastung an Auf- a) ayn örper e ee eo... 1 si tsrat Un oxritand. b) Glei8anlagen « « « « «.« « «. 50 354,05 1 Liblußfassung über die eventuelle 0) ina ps ginge und Siche- Zahlung oiner Dividende. rungs8anlagen d) Betriebsmittel (Fahrzeuge) . - 0) Werkstattmaschinen und maschi- nelle Anlagen f) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- u. Geschäftsausstattung . « « «, 3802,81 g) Grundstü>e und Gebäude « .. 7489,93

Soziale Ausgaben: a) Soziale Abgaben 62 994,51 b) Sonstige Ausgaben für Wohl- fahrtszwede . « « » 47 913,14 TL, Aufwendungen f. d. Kleinbahn Gleiwiß—Ratibor: 1. Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge « - 2. Soziale Ausgaben: a) Soziale Abgaben 16 455,02 b) Sonstige Ausgaben für Wohl- fahrtszwede. «- « « 3349,22 . Kosten für die Beschaffung der Betriebss\toffe . . Kosten für die Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung: : 5 a) der baulichen Anlagen einschließli<h der Löhne der Bahnunterhaltungsarbeiter 835 021,39 b) der Betriebsmittel (Fahrzeuge), ' der Werkstattmaschinen und ma- \hinellen Anlagen einschließli<h der Löhne der Werkstättenarbeiter 54 128,56 c) der Werkzeuge, der Geräte, der Betriebs- und Geschäftsausstat- tung einshließli< der Löhne der Werkstättenarbeiter. « . . « . 7649,70 IIT, Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen: I. GIdRenbat a e 2. Kleinbahn Gleiwiß—Ratibor IV. Versicherungskosten: Ta Sagen bat e ano 2. Kleinbahn Gleiwiß—Ratibor V, Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen, für Straßenbahn i VI. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen: 1, Straßenbahn e e 2 0 ooooooooo 2, Kleinbahn Gleiwiz—Ratibor s

VII. Beiträge an Berufsvertretungen: 1, Straßenbahn ._6 rungsanlag. 2. Kleinbahn Gleiwiß—Ratibor -

4d) Bebaute u. i A D j «j VIIL. Zuweisungent

» o ounbebautes |omndi h i nz Tad ntzdtal | 1, an die Wohlfahrtsrü>lage « «

Grundstüe, 2. an die Ruhegehaltsrü>lage « 5

e AEIOE TX, Wege- und Betriebsabgaben der Straßenbahn .

pag Va d. R. Außerordentlihe Aufwendung der Straßenbahn

ung Ge XI. Alle übrigen Aufwendungen der Kleinbahn Glei-

DDEer af wiß—Ratibor e ooo

COREE XIL, Gewinn des Geschäftsjahres 19388 ....., ieden Dies (Gewinnvortrag aus 1937: 6734,81 RA)

e 2 Le Betriebs3-

153 287/04 mittel (Fahr- zeuge) . - Werkzeuge, Geräte, Be- trieb3- und Geschäft3- 97 852/39 ausstattung 97/71 | 74

27 984

[5226] Bergolin Lacf- und Farbenfabrik Aktiengesellschast, Bremen. 3. Aufforderung zum Umtausch ver Aktien über RA 20,—.

Gemäß Artikel 1 der Ersten Durch- führungsverordnu zum Alktiengeset Zahl und u1 vom 29. 9, 1937 fordern wir hiermit die | Geselliaft nit zur Vert Inhaber unserer Aktien über A 20,—| Re<hnuno der Beteiligten auf, diese Aktien mit Erneuerungs- | fügung gestell erde scheinen bis spätestens 31. Juli 1939 eins<ließli< zum Umtausch bei der

Norddeutschen Kreditbank Afktien-

gesellschaft, Bremen, einzureichen.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß gegen je 5 Aftien im Nennwert von je li A 20,— mit den zugehörigen Erneuerungsscheinen eine über A 100,— lautende Aktie nd auf Wunsch gegen je 50 Aktien über je NAM 20,— eine über A 1000,— lautende Aktie mit Gewinnanteilshein Nr. 1 ff. sowie

Spinnerei und Weberei Pfersee in Augsburg.

Bilanz für den 31. Dezembver 1938.

Atktiva, EX S L, Anlagevermögen: |

1. Bebaute Grundstüe: |

a) Geschäfts- und. Wohngebäude . 98 537,40

Bilddig 1998. » 6 o o 7156,16

166 295,56

p e E e C

Abschreibung 1938 85 TTT,T8

b) Fabrikgebäude. und andere Baulichkeiten 81 237,54

Zugang 1938 - ss eso. . * 7911,89 919,3

44 851,08

5, Saßungsmäßige Wahlen. 6. Wahl eines Abs<hlußprüfers. 7. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Hauptversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens Mon- tag, den 22. Mai 1939, im Ge- schäftslokal der Gesellschaft, Ham- burg-Steinwärder, Nordersand, vorzu- legen und dagegen die Eintritts- und Stimmkarten entgegenzunehmen.

(Gewinn- und Verlustre<hnung nebst Bilanz liegen zur Einsichtnahme der Aktionäre im Geschäftslokal der Gesell- schaft aus.)

Hamburg, den 27, April 1939,

Der Aufsichtsrat. . Der Vorstand.

(5049): arm- und Fleis<hwaren-Ind ustrie E Halle/Saale. M

Vilanz vom 31. Dezember 1938, Vermögenswerte, Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke mit

Geschäfts- und Wohnge- bäuden: Diemit, Wert 1.1, 1938 , Abgang. Coburg, Wert 1.1.1938 , Abschreibung. Maschinen, Wert 1, 1, 38 les

Adds 1839

Fahrzeuge, Wert 1. 1, 1938

Mobilien, Wert

1.1.1938 ,

Zugang - « « 188,83

Abschreibung . 487,83 Beteiligungen, Wert wie S a4 Umlaufvermögen: Warenvorräte, Halle . . . 67412,18 Coburg 11 764,94

Eigene Aktien, nom. 9 000,— zu 50% . .. Von der Gesellschaft ge- leistete Vorauszahlungen Forderungen a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen Kassenbèstand einschl. Post- sche>- und Reichsbank- guthabén „5 Bankguthaben . .. Rüdtkgriffsrechte aus Bürg- shasten N. 24 000,—

Erneuerungss{<hein ausgegeben werden. Die Verwertung von Spitzen vermittelt die Umtauschstelle

Diejenigen Aktien über A 20,—, wel<he bis zum 31. Juli 1939 nit eingereiht jind oder die zum Umtausch in Aktien über nom. {A 100,— erfor-

« e / T4 f 7 derlihe Zahl nit erreihen und unf

[5753] „National“ - i Allgèmeine Versicherungs-Aktion- Gesellschaft, Stettin.

Wir laden- hierdur< unsere Aktionäre zu der am 26. Mai d. J., vor- mittags 11 Uhr, in unserem Ge- häftshause Stettin, Roßmarkt 2, statt- findenden 94. ordentlichen Haupt: versammlung ein.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands “und des Aufsichtsrats über das Geschäfts- jahr 1938, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

. Beschluß über die Entlastung des Vorstandes und des* Aufsichtsrats sowie über die Verwendung des Reingewinns.

. Aufsichtsratswahlen.

Die Amtszeit des Herrn Geh. Kommerzienrats Rud. Müller-Rü>- forth geht mit der Hauptversamm- lung des Jahres 1939 zu Ende. Wiederwahl i} zulässig.

Wir weisen ausdrü>lih darauf hin,

daß zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung jeder Aktionär berechtigt ist. Stimm- und antragsberectigt sind aber nur solche Aktionare, die mindestens vier Wochen im Aktienbu< der Gesell- schaft eingetragen sind und deren \<hrift- lihe Anmeldung spätestens am dritten Tage var der Hauptversammlung bei der Gesellschaft eingegangen ist. . Vertretung ist zulässig; jedo<h muß si< der Bevollmächtigte dur< eine \hriftlihe Vollmacht ausweisen, die bei der Gesellschaft spätestens aht Tage vor der Hauptversammlung eingegangen sein muß.

Stettin, den 25. April 1939.

Der Aufsichtsrat _e-National“’ Allgemeine Ver- sicherungs-Aktien-Gesellschaft.

Dr. Mayer, Vorsiger.

[5539].

Zwi>auer Abfuhr-Gesellschaft. ilanz am 31. Dezember 1938. E E naa ems Ea

[5230].

Verkehrsbetriebe Dberschlesien Aktiengesellschaft, Gleiwiß

Vermögensre<hnung am 31. Dezember 1938.

Abschr. und Abgang

RA |S)

i RA |9, 77 993,88 . 30 780,86

Bestand 108 774

Bestand 31, 12. 1938

1. 1, 1938 | Zugang

Aktiva.

r t é Tb

gabe der geseblier kraftlos erfíárt, kraftlos erflärten Aktie auszugebenden Aktien übe 100,— werden für Rechnun; ligten nah Maßgabe der geset Bestimmungen verwertet. Der wird nah Abzug der Kosten f Berechtigten bereitgehalten oder legt werden. Bremen, den 25. April 1939, Bergolin Lack- und Farbenfabrik Aktiengesellschaft, Bremen. Der Vorstand.

411 955 72 564,— 72 564,—

153 330

RA |S5, R&A 15

L, Anlagevermögen:

1. Anlagen des

Straßenbahn- betriebs:

a) Bahnbe-

* triebsgrund- stü>e einschl. des Bahn- körpers und der Betriebs- gebäude «

b) Gleisan=- Tadel «4

c) Stre>enaus- rüstung und Sicherungs- anlagen

d) Bebaute u. unbebaute Grundstüe, die ausschl. Verwal- tungszwed>. oder Werk- wohnungs- zwed>en die- nen C 6e Betriebs3- mittel (Fahr- zeuge) «- - Werkstatt=- maschinen u. maschinelle Anlagen . Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäfts- ausstattung

RAK \

i r H im r U R B E T A

e. o. é 8

43 300,— 850,

17 259,79

114 375,83 5535].

Armaturen- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft vorm. Z.A. Hilpert (Amag-Hilpert-Pegnighütte), Nürnberg.

Bilanz am 31. Dezember 193

Vermögen. D 1, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstüdte: a) mit Wohngebäuden: Stand am 1. 1. 1938 DUdaA a d o o ote ooo uis e

912 575 980 142

6 530 375

32 514,30 1,—

6 567 620 487/83

243 845

730 596 736 992 RM

[5203].

110 907 1 028 813

E M 104 771

Abschreibung L E E E E E D E E E E 153 873

b) mit Fabrikgebäuden: Stand am 1. 1. 1938 Ua e ea d E

80 517/78

70 351 551 568 302

AbsGLrLeibung «6! * cla oe oos 2, Unbebaute Grundstü>e: Stand am 1. 1. 1938

Zugang

72 748

3 322 366 3 334 446

Abgang . . e. o «s oes . . 7 648,— Abschreibung e. « « 2820,70

3, Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand atm l. 1. 1938

Zugang

Abschreibung 1938 » . - 2. Unbebaute Grundstüde . .

3, Maschinen und majschinelle Anlagen 197 121,86 Zlüddig 1938. » «» e + 208 48475 400 606,61 Abschreibung 1938 ,„ » « 253 405,94 4. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausftattung [5M Beteiligungen - . . . . . . . 892 900,— DUOARA 1098 «e oa 6 28 500,— 1015 400,— 76 249,—

der

243 729 243 151

Sehulden. Grundkapital: Stand 1, 1. 38 90 000,— 41 456 : E - «10 000,— E TTIAY Geseßliche Rü>lage: M Stand 1. 1, 388 9 000,— ——— Zugang « „1 000,— Rückstellungen . Verbindlichkeiten: Auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen . . 26 095,55 Sonstige Verbindlichkeiten: Noch nicht eingelöste Di- videnden. , 1258,57 Darlehen . . 96 422,85

Bürgschaftsver- pflihtungen 24 000,—

Reingewinn:

«q Vortrag 1. 1. j 1938... . 28528,48

Gewinn vom 7518 151 1. 1. bis 31. 12 L fie ian bann A

1938. . . . 8566,31 110M j Passiva. i 953 831/76 . Grundkapital 0-4 0.0. 0.0 0 S 3 200 000

4 IL, KRüd>lagen: i Gewinn- und Verlustre<hnung L. Geseßlihe Rüdlage « - o o vom 31. Dézember 1938. 2. Andere Rüd>lagen:

= E E a) Außerordentliche Rü>lage RX [5 86 213/49

b) Werkerneuerungsrüd>lage . 5 16777

Abschreibung ooooooooooo)

4, Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftseinrichtungen: Stand am 1. 1, 1938 L A Zugang

96 799 269 972

30 810/|— 11 963 513

30 678 1 336 11 843 070/23| 161 393

——

« , . . . . . . .

11 963 513

Vermögen. RM Anlagevermögen: Bebaute Grund- stüde .. . 20 202,—

Abschreibung . 1 888,— T8814

S S 0 G00 0a o 0

319 861

. Anlagen der 394

Kleinbahn Glei-

wiß— Ratibor:

a) Bahnbe- triebsgrund- stüd>e einschl. des Bahn- körpers und der Betriebs- gebäude

b) Gleisanlag.

c) Stre>en- ausrüstung und Siche-

Abschreibung 1938. » « + 1331 230

IL, Umlaufsvermögen: 1, Roh-, Hilf3- unF Betriebsstoffe « « « » 2. Halbfertige- Erzeugnisse « « - «- « « « o « 3. Fertige Erzeugnisse . 78 4. Wertpapiere 2 599 391/44 5. Anzahlungen an Lieferanten « „. 155 517/98 6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen | und Leistungen 425 973/19 7. Forderung an Konzernunternehmen « « « « 21 206 1( 8. Wechsel. 2 513 995 33 9. Kassenbestand, einschließliG Reichsbank und Postsche>guthaben . . « « 10. Andere Bankguthaben - - e s auen], Souistige, Forderlitigen, ».g- - Frachtenbürgshaft KA 15 000,—

M 209 Abschreibung « « «« _ 939 151 d: Pat e as Cd r ;

. Beteiligungen: Stand am 1.1.1938 P 30340

Zugang “5050104

85 494

65 488

. | 339 416/49 . | 517 629/59 . | 797 871/78

4 209 697

4 907

Unbebaute Grundstüce

Maschinen und maschinelle Anlagen . .

Werkzeuge, Be- triebs- und Geschäft8aus8- stattung . . 2,—

Umlaufsvermögen: Wertpapiere . 18 702,47 Forderungen S

a. Grund von Leistungen u. Warenliefe- gen. . 4 Kassenbestand Bankguthaben Darlehnsforde- rügen: . +

6 000,— 274 705

Abschreibung « « « « » o. Umlaufvermögen: B 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 921 507 2. H ee Erzeugnisse « « « « 1 972 045 3, Fertige Erzeugnisse . « « « « « 522 529 4 Wertpapicte S va d oa 6 0 1 . Anzahlungen . . . 275 249 . Forderun ‘und. Leistungen. ; j L i orderungen ‘a. Konzernüntetnéhraek .. .. 5 : f . Kassenbestand, Reichsbank- u. Postsche>guthaben . Andere Bankguthaben « . Sonstige Forderungen «o

780 264 1195 316

805 006

1195 316 260 920

16 324

| g R D ——

1 386 203

3,—

277 244

O 123 776 71 466 92 T40 821 84

pat uteoarge( zatipe D G) 15 -_—

61 887 1 590

F 2011 771 4532 002 199 971 32 211 37 410

25 320

o l W o. j 25/000 i 25 000/—

a Dn

50 000 40 983 2 341

8 294 172 913

OO 0

5 998 017 6 837 943

5 404,55 1579,55

40 981,47 640 0009

Verbindlichkeiten. Grundkapital: E 520831 1. Stammaktien (Gesaintstiinmenzahl 16 200)" .- . S 2, R NeN (Gefamtstimmenzahl 261 bzw. D ..

Erträge. ' 3915) .

T, Einnahmen aus dem Straßenbahnbetrieb: - Rüd>lagen: 1. Gesegliche Rüi>klage ‘e

1, aus dem Personen- und Gepätverkehr 2 098 549/71 2. Sonderrü>lage

2. sonstige Einnahmen 40 786/26 Vertberichtigungen zu Posten d. Umlaufvermögens

TIT. Einnahmen aus dem Kleinbahnbetrieb: « RüditellG E P Es is A S 1. aus dem Personen- und Gepäcverkehr , « - Verbindlichkeiten:

2. aus. dem Güterverkehr « «'. » e o ao 140 369/82 L Hypothek T

3. sonstige Einnahmen E 4 277/90 e Dal i o C A

ITTL, Außerordentliche Erträge einschließlich der Beträge 3. Anzahlungén vòn Kundén

die dur Auflösung von Rückstellungen gewonnen 4. Verbindlichkeîten ‘auf Gründ ‘von Warenliefe- sind . rungen und Leistungen

IV. Gewin 1937 . Verbindlichkeiten gegenüb. Konzernunternehmen org pitpu e imm . Verbindlichkeiten aus der Annahme von ge- 2 452 0214 gogen C a pnaréicente ua ieine Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund 7. Verbindlichkeiten Frgetibes Banken der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä- 8. Sonstige Verbindlichkeiten . . rungen und Nachweise entsprehen die Buhführung, der Jahresabschluß und der Gewinn: Gewinnvortrag aus 1937 « —T76 061 Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Jahresgewinn 1938... 147 363/94 Berlin, 14. April 1939, /: E e Es Arbeits gemeinschaft der Wirtschafts prüfer. Professor Dr.-Jng. E. Giese, Wirtschastsprüfer. Dr. rer. pol. Paul Gerstner, Wirtschaftsprüfer. i Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Reg.-Baurat a. D. Direktor Fri Spennrath, Vorsißer; Direktor Felix Tauerschmidt, stellv. Vors. ; Direktor Karl Dombr ni>; Direktor Friß Froese; Direktor Dr. jur. Hermann Korrodi; Oberbürgermeister Josef Meyer; Baurat Philipp Pforr; Diréktor Arthur Viol; Regierungsvizepräsident

Johannes Wehrmeister. Der Vorstand. Dr. jur. Carl Sonne> Wilhelm Beutler.

S T A P D S ET D’E U C T O E R L E N SICAU SUE D

[5814] beréhtigt, die ihre Aktien oder di? Stoewer-Werke Aktiengesellschaft | darüber von einer Wertpapiersamme!l:

1 620 000

26 100 T1614 610 50 000

1 000 000 600 O0 150 000

7 082

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter. .

Soziale Abgaben . . .,

Abschreibungen auf An- E, a

VéslbsteUern T4 a e

Zinsen

Beiträge

Zuführung zur geseßlichen Rücklage

Alle sonstigen Aufwendung.

Reingewinnvortrag i 1. 1.1938 2 528,48 T af endi

Getvinn 1. 1. bis 2 / icin cient

=g| VI. Posten der Renunazcbarenzung - . 2 5 O é G S w Î T0 0400 Ae EE al LOMTIDS | VIL- Metoberniimn: 3 122 349 14)

280 615/40 273 029171 Frachtenbürgshaft 15 000,— s

F

61 800,— 1 646 100/—

E c) Delkredeterüdlage - . . . è

d) Rüdlage für Werkwohnungen 50 000

| 3. Rüdlage für freiwillige soziale Leistungen 50 009 "E u E

32/80 Unterstüßungs- und Woßlfahrtskajje jowie Eu |

8 498 33 Dillmarn S mHZ |

411-7 O D

2 462/89 Verbindlikziten-

1 000 139 343 50

Schulden. 562 280

i 2,67! c E A Rü>lagen:

Gesegzliche

Rüd>lage . « 5 000,— Freie Rüd>lage 92 852,39 Verbindlichkeiten: 2 L | 2 632 423/44 Dividende 1934/35/36/37 80|—

Reingewinn 198.4. « « [006605] 7 Cere bebaute 153 287104 Grundstüde Gewinn- und Berlustre<hnung.

—— . Umlaufvermögen:

Verlust. 1. Stoffvorräte (Betrieb3-, Bau-, Oberbau- und Gehälter und Löhne. .„ Werkstattstoffe, Ersaßstosfe und Dienstkleidung) Soziale Abgaben . . .. . Wertpapiere i Freiwillige soziale Leistung. . Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen Abschreibungen Forderungen auf Grund von Lieferungen un Steuern vom Einkommen, Leistungen .

Ertrag und Vermögen . . Forderungen an Konzernunternehmen « «

Reingewinn . Kassenbestand und Postshe>guthaben « «

7. Bankguthaben Posten, die der. Rechnungsabgrenzung dienen Bürgschaften 10 000,— M

214 610

150 000 1299 912

50 000 2 139 3359

765 . 134 178/30}

2 607 597

188 581/27 184 199/46

301 c u

2 607 597 278 826/02

113 102 40 189 350 57

1491 532/14

27 12461 1 M E

6 73481

57 298/91 800|—/-58 098/91 E

14 571 110

364 392/22 544 729/40 228 369/09

RA |S 23 806/42 4 14361 2 090/28 1-388|—

266 529/59} 5 349/52 1 740|—

28 634

3 043/32 22 696/10} 21 842

3 304 896 42 Erträge.

Bruttogewinn aus Häute- verkäufen u. Warenhand. : Häute . 132 981,64 Waren Coburg u. «ind . . 136 692,27 | a | Sonstige Erträge . . .. 3 Mi vie S Außerordentliche Erträg 977 531/03 | Gewinnvortrag 1. 1. 1938

661 854 03 143 371/85 916 805/13

20 345/54

8 153

222 424/94 | l 7518 _— Gewinn= und Verlusirehnung für den 31. DezemB5er 1938.

R ' : 6 837 943/62 Gewinn- und' Verlustre<hnung am 31. Dezember 1938.

10 071/40 5 054/65

46 554/36 Gewinn. Jahresertrag na<h $ 132 Abs. 1 IT! Akt-Ges. . « 41 566/62 E a 4 987/74 54/36 Grundkapital eere . Rüdlagen:

Nach meiner pfli<htgemäßen Prüfurig oli Rüdl auf Grund der Bücher und Schriften der 1. Geseßlihe Rüdlage

269 673/91 5 94231 2 470/70 2 528 48 280 615/40 Halle (Saale), den 6. März 1939. Der Vorstand. Robert Fohl. Alfred S@&li>. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gé-

D 23 Éi ddt

Löhne und Gehälter... <5. Geseßliche soziale Abgaben Abschreibungen auf das Anlagever enu (ohn zlebage Wirt- | A C E 0 j Steuern vom Ertrag und vom Vermögen | Beiträge an BerufSvertretumgen . - - - « «

Zuweisung an NRülage für freiwillige foziali

Zuweisung an Werkterzeurrangëri

Reingewinn: Ve E LS

349 836 3 741

$9 O pu

¿s Aufwendungen. ohne und Ge ee e Lie Soziale Abgaben n : Lschreibungen auf Anlagen und Beteiligungen: .“ Omen s «“ . G 2 Z=keuern vom Ertrag und vom Vermögen Leuräge an Berufsvertretungen . . . . « Gewinn: Gewinnvorträg aus 1937

Jahtesgewinn 1938 . ....

e. e.

14 924 688

P

Passiva.

"M

3 100 000

00 *4 M

310 000 222 424/94

Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres-

. Erneuerungsrüd>lage der Kleinbahn Gleiwiß

Ratibor

Gleiwiß—Ratibor

361 ie 265

vormals Gebrüder Stoewer, Stettin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag,

bank oder einem Notar ausgestellten Hinterlegungsscheine \pätestens am vierten Tag vor der Hauptver: sammlung, d, i, bis einschließli

Sewinnvortrag aus 1937 .

6 051 665 15

T5 061 5 789 503/07

sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und

. Gewinnvortrag aus 2 . Jahresertrag, abzüglich der ü

2 3. Vorgeschriebene Sonderrü>lage der Kleinbahn

abi<luß und der Geschäftsbericht, soweit En er den Jahresabs{<hluß erläutert, den ge- s IreSertrag 4 jeslihen Vorschriften.

Erich Windisch, Wirtschaftsprüfer.

Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verlustre<hnung sind dur<h die Haupt- versammlung vom 24. Aptil 1939 ge- nehmigt worden. Die Dividende für tellunger 1938 gelangt vom 25. April 1939 ab . Verbindlichkeiten: mit RNM 2,— für die Vorzugsaktien ¿Allee » «04 , E gegen Dividendenschein Nr. 6 an unse- . Von Kunden gegebene Pfandgelder . rer Kasse und an der Kasse der . Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen Zwid>auer Stadtbank zur Au3zahlung. und Leistungen G C S Ee O 285 170)

Nach den am 24. April 1939 vollzogenen . Verbindlichkeiten gegenüb, Konzernunternehmen | 3 926 000 seßt sich der Aufsichtsrat 5. Sonstige Verbindlichkeiten . . « Sit 52 042 Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen «- - Reingewinn: L

Gewinnvottrag aus dem Vorjahr « « « « o

Gewinn 1938 . .

Bürgschaften KA 10 000,—

der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Leipzig, am 27. März 1939.

Vesta Vuchprüfungs- und Treu- handgesells<haft mit beschränkter Haftung.

S<{<midt, Wirtschaftäprüfer. ppa, Dr. Abesser.

Die Dividende für 1938 ist auf $%, festgeseßt und wird gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 1 ausgezahlt.

. Ruhegehalts- und Wohlfahrtsrü>lage: L a) Ruhegehaltsrüdlage . « « « « . 225 842,97

b) Wohlfahrtsrüdlage 40 778,76 266 621 937 991/99

. Wertberichtigungen zu Posten d. Anlagevermögens: 1, Straßenbahn 4 074 463 2. Kleinbahn Gleiwiß—Ratibor . . «- o o o e | 2185 938 6 260 401/91

. Rüefstellungen für ungewisse Schulden « « » « 93 895/40

23. Mai 1939, vormittags 11 Uhr, im Sißungszimmer der Gesell- schaft, Stettin, Falkenwalder Str, 186, stattfindenden ordentlichen. Haupt- versammlung eingeladen,

Tagesordnung:

19, Mai 1939, bei den Hinte WMê:rz n Garn legungsstellen deponiert haben. Di Uzherordentliche Erfräeo 145 813/58 Hinterlegung ist auch dann ordnung ge eei en [me cia erfolgt, ann meien E Led 6051 665/15 timmung einer Hinterlegungäêlle Kat dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund i / sie bei anderen Banken verwahrt uw M cher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aus- 1, Vorlegung der Vilanz, der Gewinn- | bis zur Beendigung der Hauptversamm | Fen und Nachiveise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der und Verlustre<nung sowie des Be- g gesp6rrt werden, / bericht den geseylichen Vorschriften. vichtes des Vorstandes und des E ugeben sind die: Dortmund, im März 1939, Aufsichtsrates für das Geschäfts- esellschaftskasse, ü Reinhold Specht, Wirtschaftsprüfer. jahr 1938, : e Dresdner Bank, Berlin, ¿ În der heutigen Hauptversammlung wurde die Auszahlung einer Dividende - Beschlußfassung über die Verteilung} Deutsche Bank, Berlin, * Vorzugsaktien von 6% beschlosson. Außerdem wurde auf die Stamms | Se! dati gn E E des Reingewinnes, - Dresdner Bank Filiale Stettin, Wien eine Dividende von festgeseßt, wovon 2% entsprechend dem Anleihe- | . „us dem Aufsichtörat sind ausge- , Beschlußfassun über die Ent- Deutsche Bank Filiale Stettin, Dzies ; (O E A O E schieden: Albert Geike, Halle, Ernst | g ; 3 an die Golddiskontbank abgeführt werden müssen. e G n 5 660/40 lastung des Vorstandes und des rovinzialbank Pommern, Stettin, Die Auszahlung der Gewinnanteile abzüglich, 10% Kapitalertragsteuer erfolgt Nan, Sonneberg, Johann Pat, Aufsichtsrates. ommersche Bank A. G., Stettin, Einsendung des Gewinnanteilscheines Nr. À bei den bekannten Zahlstellen | Kulmbach; neugewählt sind: Karl Krö>el, 6734 & Wahlen zum arat, für b pro der Stadt Stettin, Sejellichaft. So BUL aua D, Sonneberg, 166 178 172 913/56 . Wahl eines Bilanzprüfers für das tettin, Dem A ; age wahlt. Se ; ans Weiß, Kulmbach. j ————[—| _ Geschäftsiahr 1989, Bank der Deutschen Arbeit A. G- Fs roß, Here Dieettoe rig Schlsw Deren ugewählt: Herr Bankdirektor | * Halle (Saale), den 8. April 1939, s Bux Zinne an olt, PBURiEr, uui 96. Avril 1080 Nürnberg, den 25. pril 1939 ' »_ E, Der Vorstand. ammlung und zur Ausübung des ettin, den 26, Apr i Der V “Wil 3 Stimmrehtes sind diejenigen Aktionäre Der Vorstand, K. Trefz. orstand, Wilhelm Klein. Karl Rau. Max Bähr,

. Zinsen abzüglich Stomtì . Erträge aus Beteiligungen < <=<« » Außerordentlithé Erträge «o.

e. E E E. s D AUTDAVQADY

Nach dem abschlèeßenden Ergotm® unierer pVchtge der Bücher und Schriften der Seäclßihat jemwie der vom flärungen und Nachweise eutiprochen dar Vuätührung, der Iuhreäabithiuk u Geschäftsbericht, soweit er den JaterbkatüätuF erläutert, den zeichen Sozich Münéthen, den W. Müirz 182 Vayeriséde Treudande« Aktien geselliehaît Wirtie@daftèpräfun ed ache aft. Dr. Weber, Wirtichastäpräßee. rwa. Söldner, Wirlichatärißor Gegen Einlieferung des Sewännantciliheins ür das Scicdätäzahr ZRR Eren: die Dividende mit 8%, = 16 RNeitdsmarkt èir die Wie unte Abzug van U Kapitalertragêsteuer bei folgendem Barken zur Auiaattuma: Vayerische Vereinsbank in Mümhen und Ämgödarra. Deutséhe Vank îin Münéhen, Augbdarge 70 Seutrgari Verliner Handels«SGeFell@haFt in Veräin, | Augsburg, den 25, Apr 1939.

Der Vorstand,

89 459 1152

E E 44

4 353 824/98

Neuwahlen d 074 unserer Gesellshaft folgendermaßen zu- sammen: 1. Bädermeister Stadtrat Friß Müller, Vorsizer; 2. Kaufmann Ratsherr Ernst| Dippner, stellvertretender Vor- sigzer; 3. Bauer Georg Palißsch; 4. Glaser- obermeister Ratsherr Albert Gög. Zwictau/Sa., den 25. April 1939.

Der Vorstaud. Sc<hmiedel,

. . * . . . e . . .- s -

14 924 688/24