1939 / 103 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 06 May 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 103 vom 6. Mai 1939. S: 2 Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 103 vom 6. Mai 1939. &. 3

Uebersicht über die Einnahmen !) des Reichs an Steuern, Zöilen und anderen Abgaben jntwicklung der handelspolitischen Beziehungen des Deutschen Reichs Vortrag über dié ‘Grenbsteterd, delt Professor Giudice einer j ortrag Uber die Grundsäße der Betreuung des Handels in

L 9 . ä ® . in der Zeit vom 1, April 1938 bis 31 Märg 1939 j HandDelsieil. zum Ausland im Fahre 1938. talien durch die faschistishen Syndikalorganisationen., Fn großen

E i ; (Augen gab êr ein D s dee Gtriine der forporativen faschisti- Aufgetommen sind * B n der üblihen vom Reichswirtschaftsministerium heraus- Ländern im Südosten Europas dur Anleihe und K ä i ihen Standpunkt de: gun, die vom syndikalen und : A L h $6 1 ] reditgewäh- | wirtschaftli t i inni A fn T e ar | Berliner Börse am 6. Mai, Firn tbeke den Sia zu pinshesttaltio U das Sabies 1000 u e G Tiepeli dem Et. | Dee (lallensihe Gas (io seine intere lemten Uns hren bo Mis x vom 1. Apr heziehut del8politik i N 19 d e , ¿ ¿ V des engkish-amerika- en Worten: „F< bin glüdlih, daß es mir vergönnt war, v März 1938 bis Aktien uneinheitlih, Re f die deutsche Han im Jahre an den bewährten | nischen Handelsvertrages. Ueber die uswirkung dieses Abkom- nen zu \pr ie Si h ei O e A März 1939 Millionen - 31. März 1939 h dh, nten ruhig, h sähen des Venéa Plans festgehalten und den Außenhandel | mens läßt a im gegenwärtigen Zeitpunkt f e nun Sue A ie S avg x Mun Rit ebenso geniale Be- Ja F Pi Éo E Fe Pein des in den M spre end deshalt Artgerimtet vat Ke e AE e e nos Zun, Ab Q für Deutschland unmittelbar Folgen von nen- | ni<t nur das Leben Jhres großen Bateniudes p fei g | n enge , do eb di p rbere ( yat. ah dem Aufbau enSwertem Umfange v ssihtli i / ; i z , E T 92. 3 4 5 weiterhin frémblic. Bei der geringen Auftragsert n jn Be eutschen Reichs dur die Wiedervereinigung Oester- | deutung dieses Vertra es dürfte mte ST den Geiet ‘eg zig Fdeolo, je pi Peseitis E, beitragen, ans der Welt den Æ mord | Publikums und der aus diesem Grunde geübten Zuri" M; und die Eingliederung der sudetendeutschen Gebiete blieb Haftspolitishen Beziehungen gwishen den beiden großen angel: | ser Weigelt eigt Ln die wir gemeinsam bekämpfen.“ Stirmi- A. Besitz- und Verkehrsteueru des Berufshandels spielten bei der Kursermittlung oft U daher bei dem Grundsay, Einfuhrverp lihtungen nur in | sähsishen irtshafisgebieten zu uchen sein. Wenn leih sich F tslei Frojenor Bindiee. S

Einkommensteuer : Rae eine Rolle. Lehen waren sowohl M, nan solhen Umfang einzugehen, als ihre Erfüllung mit Hilfe ngland hierbei enger ‘an die Vereinigten Staaten don Amerika E Grüße und T ies den Sade des italienischen a) Steuerabzug vom Arbeitslohn (Lobnsteuer) - . « « 192 187 087,46 2 090 737 799,49 Rückgänge als auch entsprechende Steigerungen zu beobachten | Eapisenerlóse Le tien Ee 1 a war. Dar- S e u und das Ottawa-System anigeloderi wird, so ist do< | Vortrag über den Einsatz des Saidels im Dritten Reis, ‘Alle d) Steuerabzug vom Kapitalertrag (Kapitalertragsteuer) 10 947 484,11 ; 95 949 993,62 Vou Montanwerten lagen Laurahütte !/2, K[z4,,, Mh ergab A handels rg f O Led L Ler ia and im english-amerikanishen Handelsvertrag feine Bedin- Berufszweige sehen nur ein Ziel, den Lebenswillen des deutschen c) veranlagte Einkommensteuer «o 549 193 986,26 3 165 072 942,93 eTLaN L e wik über der Bartage! lußnotierung, Dag eye e d, deutsche Waren als Bezahlung für ihre Liese- inn I n uts päischen ‘Ländern bebengrtung, seiner e Ae u stärken. Die vornehmste Aufgabe des deutschen Handels : p ti 8 um % 9%, Stollberger Zink » der A as D 1 _Ltese- ( | “a sipozerit Tonnen. 5ns- | ist die Erziehung des Menschen zu dieser Aufgabe, di löse zusammen lfde. Nr. 1. « 752 328 557,83 5 351 760 736,04 Kassanotiz de Big bio M. gegen entgegenzunehmen. Soweit bei einzelnen Ländern infolge | besondere steht dieser Vertrag der Möglihke wei ist i E Ee S j usgave, die nur zu lösen j : ¿ um 1/2, Vereinigte Stahlwerke un Manneèma ngent entgé( A berei s | g bér d L ( g der Xoglihkeit einer Ausweitung | ist in der Gesamtheit des deutshen Volkes. Der Nationalsozialis-

9 109 869 86 10 134 711,27 je 1/4%. n he verringerten Aufnahmebereitschaft ein Rü>kgang der deutschen rx deutsh-englishen Wirtschaftsbeziehungen nicht im Wege. Die | mus hat im Gegensaß zu den frü Jdeologien die Tätigkei iy / c / ¿zsuhr eintrat, wurde dadur<h weniger Deutschland betroffen, Währungsabwertung als Mittel der Handelspolitif ( i ines g f, zu Len srüheren Zdeologien die ABtMeis 484 31 44 '99 2 407 841 02215 , Kaliwerte waren eher gefragt, so Kalichemie (+ 14) y P ielmehr die eigenen, am Außenhandel beteiligten Kreise des | Berichtsjahr dur die weitere Senkung des englis en P und- Mitt ec s E ales gg selbständigen 47 992/06 545 031 23 Wintershall (+ 1). Jn der chemischen At büßten $4 deren Landes. Mit jedem Absinken der deutshen Ausfuhr na< | kurses eine Rolle gespielt. Kaufmann bejondere iei e R Agen 9 399 156/30 390 616 102 41 2 %, Goldshmidt 4 % ein. hr R Le ig lagen Cle, Minen bestimmten Lande ist notwendigerweise eine Drosselung diese Menschen zu erzi e erten ¿U [<öpserischer E Es 3 999 467 14 144 548 032 48 und Versorgungswerte, von denen Deutsche Atlanten bej lein: Einfuhr aus dem Lande und damit für den Handelspartner vielmehr müsse bur U / Be T fgeti ente Et Aeeze y c Zehne, 9 782 954/93 104 224 409 56 Bedarf um 14, Lahmeyer und HEW um je 1% anstie in Ausfall von Geschäften mit einem A en Ver- : die der Führer im ile 1934 E I H EReR e E 968 741 996/10 3 356 905 709 21 während Schu>kert und Schlesische Gas im leßtgenannten Auèn auer verbunden. Die Erfahrung hat auch im Fahre 1938 Neichs8tagung des Deutschen Szandels dur{gehen Der Deutsche t L ta b A E er E , 105 735 96641 nahgaben. Ferner sind no<h zu nennen: BMV und Deut eigt, daß Deut <land wegen der Ein ität seiner Handels- in Augsb zuträglichkeit in der Le L el in der DAF. habe manche Un- : ! Eisenhandel mit je + 1%, Holzmann mit einer weiteren Erhöh Milit! und Wicts Lang seine Einfuhrbedürfnisse schneller gSvurg. lih T lanmenzaf ßt E Auabildung beseitigt und sie einheits 40 555 970,53 um 1, demgegenüber Dortmunder Union mit 1. hf neuen Mas M e Er e E ide E Arbeitstagung der Dele gierten des deu tschen late artei le Die c g trn fi Le Bl 2 447 375,32 Im, Börsenverlauf blieb die Kursgestaltung bei qi, Mstner in der La L Meieiaon Ee gu Den, Es Handelsstandes Handel hätten si im Reichsberufswettkampf besonders ausge- 14 748 810,01 Umsaßtätigkeit uneinheitlih. Felten stiegen um %, (Mett zu hoffen, daß au diejenigen handelspolitishen Gegner, eihnet. 525 000 Volksgenos ‘an teil. 580 Ga bb 878 707,54 _| Fle enu um je é und Schu>ert um 1%. Andererseits q (he no< E M e Zusammenhünge Os haben, ‘dur die Jm Augsburger Ludwigsbau traten am Freitag die Dele- e 31 Reichssieger let ales die iee p E 140 733 867,92 Schlesishe Gas um 24, Gesfürel um % und Bemberg um 14 pangsläufig et Deuts le A ies Saki d aßt werden, ihre Hal- gierten des deutschen Handelsstandes aus dem ganzen Reich zu | Außerdem beteiligten si< 20 234 Unternehmen am Leistungswett- 73 262 957,15 nah. Farben notierten 1495. / 1g gegenuder L 4 L de ait i ee D un E des TeutsGen Handels | kampf der deutschen Betriebe. Ueber 200 Firmen erhielten im L : S : i as Ergebnis des. Außen andels im Fahre 1938 zeigt eine 0, Pg. F E11, hob einleitend hervor, verantwortungs- | Leistungswettkampf die Auszeichnun „Voxbildlicher Kleinbetrieb“, Am Börsenschluß s die Notierungen im allgemeinen j M “e der deutschen a uDe und eine Verringerung | freude, Fleiß ind nverzagtheit seien L jeder Zeit hervorragende Damit habe der dériilie Ganbel dem Ueiustes vie iem Le

pt -

Boge der Aufsichtsratsmitglieder O wt A Körper}chaftsteuer Krisensteuer . . «5 Vermögensteuer . « Ausbringungêumlage Erbschaftsteuer . . Umsaßsteuer . . . « Grunderwerbsteuer 2) Kapitalverkehrsteuer :

B Gesellshaftsteuer « «

b) Wertpapiersteuer « « c) Börsenumsaßsteuer « Urkundensteuers) . « » - + «

-

©D p J

s o Sn

-

e. eo o ooo ms o a o 9 S ee. ooooo éd Ik Go QO C0 F 0

12 051 745,11

3 077 034,23 220 099/41 1131 526/27 6 632 800,00 11 869 405,12 6 605 735/26

O IP T D Do

_

S O Go C0 O

_

2. oe... e ooo... e. sooo Îee eo o. eo... e... o... ee. ooo. ooo. osS e eso eeon.o.,s eee... ® e 9.0 6.

pi

Lar Laue DO G b O G9 0

Kraftfahrzeugsteuer « « . « Versicherungsteuer « « « « Nennwett- und Lotteriesteuer: ; a) Totalisatorsteuer e es eee aen) 7TT4 634,83 b) andere Rennwettsteuer « « « « A Ci 2 068 495,37

zusammen lfde. Nr. 13a und b 2 843 130,20

2- o s s e. _-

S [1%

DO f g

14 450 456,38 hauptet. So stiegen Hoesch um 4 %, au< Farben erhöhten f i i

1159 573,22 f : ; ; en E Ausfuhr. Außer einer gewissen, dur< weitere politische ichen der deutschen Kaufmannschaft gewesen. Nachdem Feit | Betrieb bewiesen, daß er seine Au 2 E “C Ee gun gaben Deutscher Eisenhandel um 1 y Mel (Befreiungskampf des nationalen Spanien Chin den Siegern der Wettkampfgruppe Handel im G Cent, si<h mit feinen “ras Bitzior bh pv: mge big mgen Bol “a : 35 610 029, R 2E hslift) verursachten Unsicherheit war der allgemeine Rü>gang G seine Glückwünsche s hatte, i itidae er be- | einer großen Leistungsgemeinschaft einsetßt. Durch Ausschaltung S E E 3 986 796,09 39 856 913,93 Von den zu Ein lNtüusen gehandelten Bankaktien bij: Gelthandelsumsäge für die" deutsche Ausfuhr von Bedeutung. sonders den Präsidenten der Kon vderation der fa histishen Han- | des jüdishen Elements im Handel sei eine wesentli<he psycholo- E E 8 050 479/80 70 076 186/41 Deutsch-Asiatishe 10 K. und Vereinsbank Hamburg % % ¿M Pelthandelsumsäße begannen im zweiten Halbjahr 1937 zu delsangestellten, Professor Dr. Riccardo de Giudice, der mit | gische Be astung beseitigt worden. Die gleihen Wirkungen würden Beförderungsteuer: : Bei den Hyp.-Banken gewannen Bayer. Hyp. 2 %. Am NuWlen. Dies seßte sth jedenfalls wertmäßig im Jahre 1938 | einem Stabe seiner en sten Mitarbeiter ershienen war. die Cu zur Schließung nichtlebensfähiger Betriebe und a) PersonenbelörderUng« « «a co 10 739 896,25 154 196 766,31 der Kolonialwerte wurden Neu-Guinea egen die Notiz vom 23 Mi Hiervon wurden besonders die überseeishen Rohstoff- und ; Von lebhaftem eifall begrüßt, hielt hierauf Professor | zur Ent ernung niht genügend ausgebildeter unfähiger Menschen 15 913 821/48 188 707 747/47 1% höher, Schantung hingegen 1 9% niedriger bewertet. Von (rarländer betroffen, bei denen gegenüber 1937 gänge bis Giudice eine Ansprache, in der er die Grüße des nen aus dem Handel haben. Mit all diesen Maßnahmen sei dem Jndustriepapieren wurden Rathgeber Waggon um 2% y 40% zu verzeihnen sind. Aber auch der E der | Handels überbrachte. Es fei dies wiederum ein Beweis für den Handel eine neue Grundlage geschaffen worden, auf der er seine L E Triumph-Werke um 5% herausgeseßt. Demgegenüber büßjjenannten „Fndustrieländer“ hat starke Rükschläge erlitten. “ins der beiden eng befreundeten Nationen zur gemeinsamen }| Leistungen für die Zukunft beweisen könne. Unsere vornehmste Saideludtfrt C L 59 762 217,00 342 625 521,32 ae e und Zu>er Rastenburg 354 ein, bei s der Zeit 0E isr A E O Ea Va L S e ldi N E ie Aus in der DAF., so {loß Fachamtsleiter A bleibt die Wander C C N 767 829,69 4 811 250,00 ; . 1 Rückgang gegenüber in Japan 0, in Belgien- J, damt er Deran-Kom au<h zum Wohle | Erziehung aller shaffenden Menschen zu einsabbereiten und [eis

g \ Ms jemburg 18,1 %, in Frankreih 11,9%, in Großbritannien | des beiderseitigen Handels und der politishen Zukunft ihrer Völker tue éfüigen a ns s

Feuer uge C 1 245 862,53 1 455 522,66 Jm variablen Rentenverkehr blieben Reichsaltbesiß mit 1 t i j = » ; : | ; te id M % und in den Niederlanden 9,1%. Weit besser \{hneiden i SummeA «6 1/665 866 748,08 k . 13 053 903 144,35 Va (L e) d Die Gemeindeumschuldungsanleihe stellte sid q gland c S S L %) ab, wot jedo zu Eme M A een f s ¡idsihtigen ist, da alien seine Einfuhr um fast ein Fünft _Am Kassarentenmarkt stellten si Pfandbriefe, Kommuy idt R während Deutschland im Nahre 1988 feinen Merke Tie t d 1 b ; 2, 2 Q, D), Northeim 2. 9 Aufgekommen sind obligationen sowie Reichs- und Länderanleihen im allgemeiMWiter geöffnet und seine Ein E gegenüber 1937 noch gesteigert rseuchens and am 1. Mai (Wonnemond) 1939), (1, Y), | eiugs S d 8 gs mer t Ar D, e ‘g Me weiter auf Vortagsbasis. Von Stadtanleihen kamen ber Lei Der Vergleich mit den Außenhandelsumsägen anderer Län- | (Zusammengestellt im Reichsgesundheitsamt nah den Berichten L : 11 N n Fallin bostel 2 11 E h ‘Gifh rn L De Bezeichnung der Einnahmen im Monat im Monat vom 1. April 1938 Lai 5% 2E e Sonst sind nos Foieen Provinz Air zeigt, dan Nas Bemühungen um die Ausfuhr allen der beamteten Tierärzte.) (1, 4) ind 14, 24 (8, 17) e fiies 6, 11 (2, 7) ebe 8. 10 März 1939 März 1938 bis ura cis wadigt SRERUY nah use um 1% zu eran hen die deutsche Ware gerichteten Bestrebungen zum Troß ein Nachstehend sind die Namen derjenigen Länder, Regierungs- | (2,8). $1: Bremervörde 6, 13 (1, 7), Land Havdeln 2, 2 (1, 1), Oster- à Millio 81. März 1939 Jndustrieobligationen lagen niht ganz einheitli<h. Conco tsjolg niht versagt geblieben ist, : g , Beg g ;

L il ionen : ¿ tärz Spinnerei zogen um % an, während Farbenbonds % % d L y usw. Bezirke und Kreise (Amts- usw. Bezirke) verzeichnet, in denen | holz 7, 12 (1, 6), Rotenburg i. Hann. 7, 10 (2, 3), Stade 7, 11 (3, 5), büßten. / An rein wirtschaftlihen Faktoren, wel<he den Rückgang der“ | Rinderpest, Maul- und Klauenseuche, Lungenseuche des Rindviehs, | Wesermünde 1, 1 (1, 1). 22: Bersenbrüd> t, 2 (—, 2), Melle 1, 1, 9 3 5 E A P dels uma bedingt haben, muß neben inneren wirt- | Po>enseuhe der Schafe, Roß, Beschälseuche der Pferde, Schweine- | Osnabrüd 1, 1, 23: Norden 1, 1, Wittmand 1, 1. 24: Ahaus 3, 4 Am Geldmarkt wurden die Säße für Blankotagesgeld widiitlichen Krisenerscheinungen (z. B. Zusammenbruc< der Kon- |-pest, Milzbrand, Tollwut, Tollwutverdaht oder Geflügelcholera | (—, 1), Becdüm 4, 4 (4, 4), Gelsenkirhen-Buer Stadt 1, 1 (—, 1), B. Zölle und Verbrauchstenern um um 1/8 % auf 2s bis 226 % ermäßigt, hltur in den Vereinigten Staaten von Amerika) insbesondere | nah den. n: A la 2 wad Meldungen am Berichtstage zu melden | Lüdinghausen 1, 1 (1, 1), Steinfurt 1, 1 (1, 1), Te>lenburg 1, 2 (—, 1), i Sinken der Rohstoffpreise und die hierdur< hervorgerufene | waren. Die Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte um- | Warendorf 3, 5. 25: Büren Le 1, Herford 1, 1 (1, 1), Höxter 1, 4

e L S L 113 695 778,94 | 817 808 248,45 Bei der amtlichen Berliner Devisennotierung stiegen | inlte 9 C IIPLG x POEAL : E T i ; - ; ) : | A d - | fassen alle 4vegen vorhandener Seuchenfäll (—, 3), Lübbede 1, 1 (1, 1), Minden 1, 1 (1; 1), Paderborn 1, 1 (—, 1), shränkte Aufnahmefähigkeit der Robltolflinbes für die Er ioh- g h henfälle gesperrten Gehöfte, in S6: eus bens 9 L Bochum Se 1, É (—, D) Eiepe-Mudeieeis

a oo

funk DO 00 Deo R O

D) De DeVE A « « C E A Steuer zum Geldentwertungsausgleiche bei Schuldverschreibungen (Dbligalionensleue) «C ea o E

|

Do Do

[Sey S o r

Tabak steuer: : holl. Gulden auf 133,15 gegen 132,95, der Schweiz. Franken (M e Let d die Se : : L ‘97 gegen 55 l 19. Me der Jndustrieländer genannt werden. (Soweit die Ro enen die Seuche nah den geltenden Vorschriften no< nicht für l : b) Maieiallievez (eins. Tabatauleieac) : 1100 0 | M8007 | übrigen Devisen Biben unverändert M0 0 Whse T9 gehalten haben, fonte dies nue dureh sharfe | erloschen erfiärt twerden tonnte tis Sa 11 (C EN Guth L e E L H ao . .. 1 1 . t 4 \ i î î i ; : . , . S ' 1 . ; ® 1 1 p , ©) Tabafersahstesa anon: 12520 O La Nauh, Sinn) Die verminderte Raufraft der Robe | und Gczisle snd in bex Sre tet Mert Gemeinden | (1, N) Molungen 1, 1. 28: Biebenfopf 1, 2 (--, H, Loceicin » Vir. 695, L jfländer z1 i i F ielä i : : j © | kreis 2, 2 (1, 1), Weßlar 3, 7 (2, 5). 29: Koblenz 2, 2 (2, 2), Kre zusammen lfde. Nr. 20 90 831 695,50 1 002 609 669,51 flinder zwang die meisten Fndustrieländer zu einer Drosselung | meinden und Gehöfte mitenthalten. nach 2, 2 (1, 2), St. Goar 1, 1 (—, 1). 30: Düsseldorf-Mettmana

ter Ei , da i Sbi i 5 Sreersienta s. U. As 30 500 150,01 368 052 833,40 infuhren, da ihre Zahlungsbilanz es nicht erlaubte, auf Betroffene Kreise usw.) 1, 1 (—, 1), Essen Stadt 1, 1 (—, 1), Geldern 4, 4 (2, 2), Grevens-

Biersteuer O 41 883 769,14 865 010 945,61 Abschluß der deutfch-italienisc<hen F, beispielsweise folgende Länder ihre Einfuhr im Fahre 1938 Maul- und Klauenseuche (Aphthae epizooticae) dingen a, Rh. Stabt 11 (1, 1) Mörs 1, 1, Rees 1 1(L, 1) Rheins Reichsanteile an der Gemeindebiersteuer 5 989 337,39 46 703 193,93 Industriebesprechungen. m 1927 eingeschränkt (Vergleichszeit Januar bis September): ; : z P : “ctt derg v ti Ey S rug n Be E Aus dem Spiritusmonopol « . 43 548 657,53 318 87605766 “e i a { Vereinigten Staaten um 41,3 %, Japan um 34,3 %, Frank- 1: Braunsberg 1 Gemeinde, 1 Gehöft, Gerdauen 1, 1, Königs- "D, Griflaihen 1/1, Siegkeeit 2, 2 (9 4 É0: Düren 2 LiC: Essigsäureiteuer « 200 083/90 2 634 673/55 In Kassel wurden die deutsch - italienischen Jndusit h um 21,7%, Ftalien um 18,3 %, Belgien-Luxemburg um | berg (Pr.) 1, 1, Pr. Eylau 1, 1 (neu), Rastenburg 5, 5 (3, 3). 2: | (—- 4), Eusfirchen 1, 1, Siegkreis 2, 2 (2, In 3: Düren 2, 2 Zündwarensteuer « « . « 1 351 223,44 13 175 742,55 besprehungen zu Ende geführt, die im Rahmen einer ArtisPb %, Niederlande um 7,7 /6, Großbritannien um 5,4 %. Nur | Angerapp 2, 2 (1, 1), Angerburg 1, 1, Elchniederung 2, 2, Goldap S T e P e g it t 2 T br D Dea ea 1 E F Aus dem Zündwarenmonopol 403 093,16 7704 342,17 tagung der industriellen Spizenorganisationen beider Länder, Mllhland steigerte seine Einfuhr um 3,1 %. T iA ist | 2, 2 (2, 2), Gumbinnen 1, 2, Shloßberg 9, 9 (3, 3), Tilsit 2, 2 (1, 1), Garmi T d (e V 1 T L ‘Q Cbe R Mühlb f 1 ï Leuchtmittelsteuer . . . 1 559 855 892 15 400 885 16 : S Ry M! Steigerung der Einfuhr bei Deutschland wegen der niedrigen | 3: Ly> 1, 1 (1, 1), Neidenburg 1, 1, Osterode i. Ostpr. 1, 1. 4: Rosen- rmis 1, I, Ingglsta t 1, 1 (1, 1), Landsberg 1, I, Mühldorf 1, Cvidltac 990 168 49 9 115 877 67 Confederazione Fascista degli Industriali und der Reid hstoffpreise naturgemäß no< höher. So wurden beispiels- | berg i. Westpr. 2, 2 (1, 1). 5: IL Kreistierarztbezirk 2 Geh., ILI. Kreis- | (1, 1), Schongau 2, 2 (1, 1), Starnberg 1, 1, Tölz L 1, Weilheim 4, 4, Statistische Abgabe ; 150486 98 5 137 402.99 gruppe Jndustrie stattfanden. Diese Tagung war die 6 Wise für die Einfuhr von Wolle und anderen Tierhaaren in der | tierarztbezirk 2 (2), V. Krsbez. 4 (3), VI. Erêbez. 6 (3), VIL. Krsbez. 1, | Wolfratshausen 1, 2 (—, 1). 36: Amberg 1, 1, Bogen 2, 3 (1, 3), Süßstoffsteuer . . 35 608,20 447 339,20 Arbeitstagungen, die na den deutsh-italienishen VereinbaruFtt von Januar bis Oktober 1938 3,4 % weniger ausgegeben | VIII. Krsbez. 1, IX. Krôbez. 1 (1). 6: Angermünde 7, 19 (— 18), S L Le ee Ae ees 9 E Be „Picla Branntweinersahsteuer «o, 19 836,39 124 649,16 in regelmäßigen Zeitabständen stattfinden. Ju den beiden ln dem gleichen Abschnitt des Fahres 1937; troydem stieg die | Veeskow-Storkow 5, 12 (1, 8), Brandenburg a. H. Stadt 1, 1, Züter: 1, L, Parsberg 2, 4 (1, 4), Riedenburg 1. 1, Roding L 1 (1, 1), testen? Ausgleichsteuer auf Mineralöle (Mineralölsteuer) 11 007 502,02 107 054 801,72 Jahren hatten Tagungen gleicher Art abwesend in Jtalien F"! mengenmäßig um 35,2 %. O (L E E erba f) 18: (1, 21), Dhers | L 1 03), Bilobfoe A R E 1) SueEEr Bu dle Ticlfen- Vene E L S A N in Deutschland, und zwar in Venedig, Heidelberg, Rom, Mind E ¿egen die Bexdältnisse bei „Baumwolle. Hier steht | Potsdam Stadt 1,2 e 19 es L (2 SE eon G, 2 Kirhheimbolanden 1, 1, Rodenhaujen 6, 12 (2, 3). 38: Ansbah 0 Saat i 17 350 068,15 188 300 596,97 un N i shriigering von 11 % gegerüber. Auf dem Gebiet der 6, 10 (—, 4), Wesen 1 T M 1 gea l -Vesthavelland | n6< 1,1 (1, ), Lauf a, d. Pegnis L 1 Lichlenseis. 1, 2 (1, 2), Naila b) S(hlachtausgleichsleuw « « « «avec e L 1063 580,02 13 488 741,31 „g Nie in Kassel erschienene italienishe Delegation stand \Wührungswirts<aft mag erwähnt werden, daß Deutschland | &, 19 (—, 7, B: Crttimd 1 2 (1, 2 Ca T De 2), Guben | 2: 3, Pegniß 1, 2 (—, 1), Rehau 1, L (1, 1), Rothenburg o. T. 1, 1, n Führung des Staatsministers Graf Volpi di Misurata, währte Einfuhr von Butter im Vergleihszeitraum des Jahres 1938 7, 16 (1 9) Köniasbera i Nm. 7, 10 (1 n Letubabéra a e Scheinfeld 1, 1 (1, 1), Staffelstein 2, 2 (1, 1), Weißenburg i. Bay. zusammen kfde. Nr. 35 . 18 413 648,17 18,2 201 789 338,28 die deutsche Delegation von Staatssekretär a. D. Dr. Trendl s Gnieine ab je” von olt E TAN E Tue (3 3) Lebus 14, 2 (421) GtbEe: L 1) Mesorit d Iran 1, 1 (1, 1). 39: Brüenau 1, 1 (1, 1), Gerolzhofen 1, 1, Hofheim L Summe B . 398 863 517 84 365,4 4 636 593 199,84. burg geführt wurde Der Leiter der Reichsgruppe Fndusti h Vol r von Kassee um 9, /0 ILetgerle. „FnSgejamt [lieg Oststernber S951 S ldin 1, 1 "S , 3' 3 (1,1 W r, f Odhsenfurt 1, 1 (1, 1), Würzburg Stadt 1, 1, Würzburg 1, 2. 40: L L : i de. Y g „lumen der deutshen Einfuhr in der Vergleichszeit mengen- A Da E 7 2e meotalt S, T (7, 1), Weststerne | D nauwörib 1, 1, Jüsen 1 1. Slleti 1, 1 (1, 1), Kempten 3, 3 Im ganzen « 2 064 730 2695,92 1444,9 17 690 496 344,19 Generaldirektor Wilhelm Zangen, hatte sich ebenfalls nah Wie 1m 11,1 93. An der Steigerung der Einfuhr waren haupt- A D, gülicsku-Shwiebus d, D (2, 3): Aullam 2-8: (35) Lindau (Bodensee) 1. 1, Schwatanimuhen E 1. Sorthosen 1 1. 1) Einschließlich der aus den Einnahmen den Ländern usw. überwief Anteile uf begeben, um die italienis<hen Gäste zu begrüßen. i els An die nei Da und einige siüdosteuro- h Ade 9 “59 (2. 32) e ) Franz T is G 2) R 41 : Annaberg 2, 3 (—, 1), Chemnitz 1, 1 (1, 1). 42: Bauten 3, 5 . É ; î sf | . 8 r F S î Frei 2) Hierin ist die von den Laudesbehörden bis 30. Juni 1938 'ttbobeue Gbunbercceliteuet ni<t enthalten Gegenstand der Verhandlungen bildeten tinerseus 5 (silien Chile LZ O : “h ee Sees etten Pyriß 7, 14 (—, 5), Randow 11, 15' (6, 9), Rügen 11 (1, 1), Saabig C 3), Es L, L (e Awnág E A o E A s i vat ___?) Außerdem sind bei den Justizbehörden an Ürfkundensteuer festgeseßt worden: im Monat März 1939: 680 466,21 N, in die für die Wirtschaft der beiden Länder von allgemeinem Ju 1, China und Mandschukuo beteiligt. Die Einfuhren aus Groß- 4, 6 (2, 3), Usedom-Wollin 2, 6 (—, 3); 9: Belgard 7, 7 (6, 6), Borna 3 3 (2 R Seiväie 8 3'(1 D. ‘Ditad 6 S (— 1). 44: Oels» der Zeit vom 1. April 1938 bis 31. März 1939: 7 645 878,83 B. esse sind und andererseits Einzelfragen aus dem Berei mien, Frankreih und Sowjetrußland gingen zurü>. Bütow 1, 2 (1, 2), Greifenberg 4, 4 (1, 1), Köslin 7, 10 (4, 8), Ao |-nib 1, 1(1, I) Shwarzuberg L 2 (L, 2), Bwidaù Stadt 1.2 (—, 3 b (1, H), Schwarze (1,2), 3 C, N Berlin, 10. April 1939 ; i De DeLeE R eaelge, Fs Sie dee Mere 10 E H SERIGL CecGTaRDI V fahre 1006 | le L A È, 5 km La eum. H 6 i h iy | Zwidau 1, 1 (—, 1). 45: Heilbronn 4, 24 (—, 12), Ludwigsburg e L k a E J , . . N . i 1 x ¿ L x «S « t t t [4 l 1 1 S, (i ia Hl ac È z run pri Reichsfinanzministerium Graf Volpi die Notwendigkeit einer no< engeren und n ; viederum sehr lebhaft. Allein {hon die Einbeziehung der | 3, 5 (1, 3), 10: Arnswalde 4, 6 (2, 3), Dramburg 2, 2 (2, 2), Neu- A Le 2) n 7 e A E E A A o L i‘ L Ir N NNE ZSE E EIR E EZ IESCTT E S T I sameren Zusamménarbeit E O E fa da R der P e ani rug in es Ne Außen- Tie adi E Ie à 3 n ai R A 2, e (2, 2 Crailsheim 2 10 (1 10) Gmünd L L, Künzelsau 1 1 Mergentheim ; L volle Zustimmung der deuts<hen Velegation. Weitere aligel “stem machte eine Fülle von Einzelvereinbarungen mit 2, au 1, 1, Reichenbach 2, , 4), Strehlen 4, O ol La S R T T 4 Kunst und Wissenschaft. Dienditg, den d, Mai. Kong Ri Harb dre wbt e, Ve- | Vrobleme wurden in Referaten des Ditetors der Conkederai Äh Lndern erforderlich Fm großen und ganzen “vollzog (a late R A (8 e Gn Munies 2 d (l, I) Sransadt | 1 1 (1, 1), Snulgan 6, 40 (l, S) Ulm T2 Ce, H. 40 Deus Spielplan der Berliner Staatstheater . ginn: 19/2 Uhr. i Fascista degli Industriali, Professor Balella, und des 0e d assung der Handelsverträge und Zollvereinbarungen | 1, 1, Freystadt 3, 4 (3, 4), Glogau 8, 18 (4, 6), Jauer 2, 2, Rotbens | eschingen 1, 20 (—, 17), Konstanz 1, 1 (1, 1), Sto>ach 2, 13 (1, 6), ate MGeE Gei 6 R i G2 ILG A ; : Guth, Mini O00lungs- oder Verrechnungsabkommen an die neuen |-hut 1, 1, Lauban 1, 1, Liegnib 3, 3 (3, 3), Lüben 2, 2 (1, 1), Rothen Ueberlingen 4, 12 (—, 2), Waldshut 1, 2 (—, 1). 50: Emmen- in der Zeit vom 7. bis 15. Mai. ittwoch, den 10. Mai. Die Königin Jsabella. Beginn: geschäftsführers der Reichsgruppe Industrie, Dr. t N tnisse reibungslos. Deutschlands Bestreben, Wirtschafts- | burg i. O.-L. 1, 1, 13: Grottkau 1, 1, Neiße 1, 1 (1, I), Neustadt ba O g h ‘5) M T I n Rin T 20 Uhr lnen Or FFinbarungen mit and Behind O.-S. 1, 1 (1, 1), Rosenberg i. O.-S, 1, 1, Tost-Gl 2, 2 (1, 1 M ' 9 . handelt. Die Verhandlungen zwischen den einzel! i gen mit anderen Ländern niht zu einer Behinderung e 7 f}, Nosenberg 1, L,-S, 1, 1, Tost-Gleiwiß 2, 2 (1, 1), burg 1, 1, 51: Bruchjal 1, 1, Pforzheim 1, 1. 52: Heidelberg 1, L

Staatsoper. Donnerstag, den 11. Mai. König Richard der Zweite. | 2, E ; ce Velthandels- führen zu lassen, sondern dur derartige Ab-“| 14: Calbe 2, 2, Gardelegen 4, 11 (1, 8), Haldensleben 8, 18 (2, 10), dit bor : führten zu sehr befriedigenden Ergebnissen. Besp füh j i \ < g Jerichow II 5, 8 (2, 6), Oschersleben S 2), Osterburg 4, 5 (1, 1), Mosbach I, 2 (—, 1), Sinsheim Ì, È, 53: Bez. Ill 1 Geh.,

Sonntag, den 7. Mai. Jn der Neuinszenierung: A id a. Musikal. Beginn: 19!/2 Uhr. / L E E ; Men das delsvol i den beteiliaten Ländern 2 Seid: Lenzer. “Sein ige Uhr. Y : Freitag, den 12. Mai. Die Königin Fsabella. Beginn: weiterer Fndustriezweige wurden für die nächste Arbeit 4 Cini6 c E R a dea Wirtschafts. (—, 2), Quedlinburg 1, 1, Salzwedel 2, 3 (1, 2), Stendal 10, 20 (2, 13), E “4 : (2). Et R 5, S A n N Con erada en Montag, den 8. Mai. Bohèm e. Musikal. Leitung: Schüler. Gg Es Ne A A a O L f die in Ftalien stattfinden wird, vorbereitet. i d beri l M möglichst auszuweiten, kommt auh in den 1938 ge- | Wanzleben J 1 (1, 1), Wernigerode 4, 5 (3, 5) Wolmirstedt 7, 10 feld 4 ‘a i H Age g A “V E wet fg L, }, ‘Dviebbeca 5, S Beginn: 20 Uhr. j : z : Lo L u n ube Ï önig Richar er Zweite. Den Rahmen für die in kameradshaftlicher un u drud Landes S oder Verrechnun Len zum (6, a Sn eni ld S 2 (1, 2), Delißsch 3, 5 (1,4), Etartsberga (1, 3), Gießen L es T Mang Le L°1 (L 1). 56: Güftrots 3/3, E L va K Ma n F e T ra v1 a t a. Musikal. Leitung: Sonntag, dèu u Mai D i é Kön i g i G J s L b é l l 2 Beginn: Form geführten Verhandlungen gaben eine Reihe von Ver J tember R, & ey Wan mu us S Miete 2’ 9 4 M nôfelde A Ti i g “na v és E Hagenow 2, 2, Ludwigslust L 1 (—, 1), Parchim 4, 4, Rosto> 11, 36 <üler. Beginn: 20 Uhr. : i 9% Ubr. : t * | tungen und Empfängen durch die staatlichen und städti! Midi, 2 in Krast getretene deul<-polm<e Zir , 4), Ma r is 1, 2 (—, 2), Merseburg 2, 2, (2 2), (2, 10), Schönberg 10, 12 (3, 3), Schwerin 3, 4 (—, 1), Stargard Mittwoch, den 10. Mai. Jn der Neuinszenierung: Frau ohne hr. : S i: dex Oberin rag erwähnt werden, der dur Hahn (Uung und | Querfurt 2, 2, Saalkreis 5, 5 (3, 4), Mer paunn 2, 2 (2, 2), Torgau 879 (4, 5), Waren 1, 1 (1, 1), Wismar 4, 15 (——, 2). 57: Blankene 1 e Os a gti Thmemorss, Beginn; | Monfo, dexs 13, Mas, Peer Gy n t, Beginn: 20 Uhr, | orden, Na einer seien Opernvorseung g0b des e E 110 de: Uher gelienden Vereinbarungen eins gute Wrund- | 2, 9 (8, 2), Wittenberg 5, 4 (2, 4) ‘1 Münthausen 2% (3, "2, | 97,9, ( 8) Waren 1, f (1, V) Biamar 4 18 (5 H. 523 Blanien

Do T E Li Mal N bes ati lefri Kleines Haus. dent der Provinz Hessen-Nassau, Prinz Philipp ¡ed gal! U Ebenso konnte is den deut tuten Verhandlungen | burg 7, 7 (2 3) Herzogt al ae L, ¡d 1), Hus ( Al 1 1) | stedt 7, 9'(3, 3), Holzminden 1, 1, Wolfenbüttel 12, 14 (6, 8). 58+ m n 11. Mai. Fn der Neuinszenierung: Palestrina. | ; e i Abendessen im Landgrafenmuseum. Bei ihrem Abschied L" Wn Z.(: 1938 eine Vereinbaruna érctelt weedeu.. die os Deli A Citnt a L O pa l 1 *1 Baum F.2( fe ) | Ammerland 1, 1 (Ì, 1), Friesland ‘1, 1 (1, 1), Oldenburg 2, 2 (1, 1), usikal. Leitung: Heger. Beginn: 19/2 Uhr. - Sonntag, den 7. Mgi. Der Bridgekönig. Beginn: 20 Uhr. besondere Dank der italienishen Gäste dem Gauwirtschafsb!" Kai ermöglich E. Ar äuf E til, L ees E om R En 4, 5 (3, 4), Oldenburg 4, 5 (1, 1), Pinneberg | 59. Yremen Stadt 1, 1 (—, 1). {60 : Ballenstedt 3, 6 (1, 2), Bern-

Peeias, E e Ren) e r. Musikal. Leit: Schüler. | Montag, den 8. Mai. De r Bridgekönig. Beginn: 20 Uhr. | „nd Präsidenten der Jndustrie- und Handelskammer in ihre Roile Ï sp U 9 Di E 34 Bea x: tf L d. [a4 A D Steinburg 5 i De ea s 1) eue burg 3, 4 E 1), Dessau-Köthen 2, 3 (1, 1), Zerbst 2, 4 (—, 1). 614 Sounabe , den 13. Mai. Das Rhein gold. Musikal. Leitung: Dienstag, den 9, Mai. Der Brid gekönig. Beginn: 20 Uhr. Dr. Braun, der die Durchführung der Tagung ermöglid h feuts<-rum G Vereinbarungen konnten sih natur- marschen 6, 8( 3), Südtondern L 18: Grafsch. : pholz 2, 2 Detmold 3, (2, 2), Lemgo 2, (1, 1), Heger. Beginn: 20 Uhr. Mittwoch, den 10. Mai. Die kluge N ärr in. Beginn: 20 Uhr. und dem Oberbürgermeister, der für die Verhandlungen Weiter S re 1938 no< nicht umi sie lassen jedo< | (1, 1), Grafsh. Hoya 3, 3 (3, 3), Hameln Stadt 1, 1, Hameln 3, 3 Pesti ) Sountag, den 14. ‘Mai. Die Walküxre. Musikal. Leitung: Donnerstag, ‘den 11. Mai. Femfheng .Was wird hier haus zur Verfügung gestellt hatte. len, e ergrößerung des deuts<h-rumäni hen Handels er- G ALGE Ta (1, 2, e UA 2, 2 (1, 1), Springe 4,6 (2, ö). L Schweinepest ( S SUUImN). A Heger. Beginn: 18!/2 Uhr. gespielt? Beginn: 20 Uhr. ] Ei belcnb Eindrú> hinterließ die Besichtigung d U ¿ Einbe> 1, 1, Goslar 7, 12 (2, 3), Göttingen 1, 1 (1, 1), Marien- 5: 11. Kreistierarztbezirk, 1 Gehöft (neu), IV. Krsbez. 1 (1) Montag, den 15. Mai. Fidelia. Musikal. Leitung: v. Karajan. | Freitag, den 12. Mai. ieklugeNärrin. Beginn: 20 Uhr. I S IEN -MLNRLAS, Ds einnchn" Ti ¿'| dem Gebiete der handelspolitishen Betätigung des Aus- |'———— i: : VI, Krôbez. 1, VIL, Krôbez. 1 (1), 14: Breslau 1 Gem, 1 Geh., der Jndustrie Europas eine besondere Stellung „lind in ersær Linie die RIENTDEN Bemühungen der Ver- !) Aus technischen Gründen erscheint der Bericht v. 15. 5. 1939 | Strehlen 2, 2, 13: Gleiwiß Stadt 1, 1 (1, H), Grottkau 1, 1, Neu-

Beginn: 20 Uhr. Sonnabend, den 13. Mai, Was wird hier gespielt? Be- ¡vai i

Schauspielhaus, ginn: 20 Uhr. ÿ gesp Werke der Spinnfaser A.-G. und der größten Lokomotivf L Jrgaten Hervorguheben, B ie Absahgo lete der dito wee W A eis L mi v ibi u in di Cre ¿de g p A L ges i L (L, d e E S N E

2 : : | Sonntag, den 14. Mai. DieklugeNärrin. Beginn: 20 Uhr. : j & z (fili, ndustrieländer in Uebersee zu dringen und seine wirt- n e der Namen der Regierungs8- usw. Bezir e o inden : Franksurt a. M. Stadt 1, 1 (1, 1),

Mia Mia a T g ö As 4m hard der Zweite. Be- Montes n L S d & / A de es 7 iz Géin bus n Europas, der Firma Henschel Gs i dae tellung in S AR qu „estigen Großbritannien | entsprechende laufende Nummer aus der nachstehenden Tabelle auf- Wiesbaden Stadk V (1, 6). 29: Mayen 2, 2 (2, 2). 35: München ° x i f f : f : ih haben versucht, ihre Wirtschaft

S8 | r

-

_

Do do Do U DI I

2 . a” . * . . . . . . s, _

Om

S D @ _

Bo m O D

pel o

sbeziohungen zu den 1] geführt. Stadt 1, 1 (1, 1), Schrobenhausen 1, 1 (1, 1), 40: Füssen 2, 2 (1, 1),