1939 / 104 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 08 May 1939 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Neichs: unv Staatsanzeiger Nr. 104 vom 8. Maí 1939. S. 4

[7342] i Zwitterfbocks- Aktiengesellschaft in Altenberg i. Erzgeb. Umtanfch unserer Stamm- unD Vorzugsaktien,

2. Umtauschaufforderung. Hierdurch fovdern wir die Jnhaber unjerer Stammaktien über N.Æ 20,— sowie die Jnhaber unserer Vorzug8- aktien über KAÆ T7T,— zum zweiien Male auf, ihre über die genannten Be- träge lautenden Aktien zwecks Ver- meidung der Kraftloserklärung bis zum 31. Juli 1939 (einschließlich) bei der Sächs. Staatsbank, Dresden, Seestr., 18, zum Umtausch einzureichen. Wegen der Einzelheiten des Umtausches, insbesondere der Kraftloserklärung, ver- weisen wir auf die in Nr. 3 der 1. Bei- lage vom 24. 4. 1939 dieser Zeitung ver- öffentlihte Bekanntmachung der 1. Um- tauschaufforderung vom 21. 4. 1939. Altenberg, den 4. Mai 1939. Zwitterstock8-Aktieungesell?chaft. Der Vorstand. Bauernfeind. KruegeL.

[7332] Maschinenfabrik Vuckau R. Wolf Aktiengesellschaft, Magdeburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft wevden hierdurch zu der am Freitag, den 26, Mai 1939, 1114 Uhr vor- mittags, in Magdeburg im Sîibungs- saal der Handelskammer stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein-

geladen. Tages®sLorduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des rFahresabschlusses für das Geschäftsjahr 1938 mit dem Bericht des Ausfsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinnes. :

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

4. Aufsichtsvatswahlen.

5. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die entsprechend den Bestim- mungen des $ 18 unserer Satzung, auf deren Fnhalt Bezug genommen wird, ihre Aktien spätestens amin Montag, dew 22. Mai 1239,

bei der Sauptfase sellschaft,

bei einem deutschen Notar,

bei ciner Wertpapiersammelbauk vder bei folgenden Banken hinterlegen:

Deutsche Vank, Berlin, und deren Niederlassungen in Magdeburg und Kölu,

Commerz- und Privat-Vank Afk- tiengesellschaft, Verlin, und deren Niederlassuugen in Magdeburg und Köln,

Dresdner Bauk, Filiale Mnagde- burg, Magdeburg,

Vferdmenges «& Co., Köln.

Magdeburg, den 5. Mai 1939.

Der Aufsichtsrat. O. Rösler, Vorsißer.

unserer Ge:

[7394] Scheidemandei-Motard-Werke Aktiengesellschaft,

Verlin NW 7, Dorotheenstraße 35.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Mitwoch, vem 31. Mai 1939, mitiags 12 Uhr, “in Berlin im Hotel Kaiserhof, Mohrenstraße 1—5, stattfindenden 43. ordentlichen Haupt- versammlung ein.

Tages8orduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Vahresabshlusses für 1938 mit dem Bericht des Aufsichts- vates.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. f

3, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Wahl der Abschlußprüfer für das Geschäftsjahr 1939,

Stimmberechtigt sind diejenigen Afk- tionäre, welche beim Vorstand derx Ge- sellschaft oder bei den nachstehend auf- geführten Anmeldestellen svätestens am dritten Werktage vor der Hauvt- versammlung (Freitag, den 26. Mai 1939) entweder unter Vorzeigung der Aktien oder unter Vorlage eines Be- sizzeugnisses, welhes von einem Notar odex von einer öffentlichen Be- ta ausgestellt sein muß, angemeldet ind,

Anmeldestellen sind:

der Vorftand der Gesellschaft in Verlitn,

die Dresdner Bank in Berlin,

Dresden und München,

das Bankhaus M. M. Warburg «& Co. K.-G., Hamburg,

die Bayerische Hypotheken- und Wechselbank, München,

die Oefterreichische Creditanstalt- Wiener Vankverein, Wien.

Als Hinterlegungsstelle gilt au die Bank des Verliner Kafßsen-Vereins (nur für Mitglieder ‘des Giroeffekten- verkehrs),

Als Hinterlegung bei den vorstehend bezeichneten T A s\tellen gilt auch die Belassung der Aktien im Ver- wahrungsbesiß der Hinterlegungs\telle bei einer anderen Bank.

Verlin, den 8. Mai 1939.

Der Auffichtsrat. Dr. Mün ch, Vorsiger.

[7388] Neue Berliner Grund- stücks-Aktiengesellschafst in Liqu. Wir laden zu der am Dienstag, dem

6. Juui 1939, vormittags 11 Uhr,

im S otal der ert und

Privat-Bauk Alktiengesellshaft, Berlin,

Behrenstr. 46, stattfindenden vordent-

lichen Hauptversammlung die Herren

Aktionäre ein.

Tagesorduuug:

1. Vorlegung des Jahresabschlu}ses und des Geschäftsberichts für 1938 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des TFahresabshlusses und die Entlastung de Abwicäler und des Aufsichtsrats.

3. Wahl der Abwidckler.

Wegen der Ausübun

rechts verweisen wix au

Satzung. i Die Piuterlegung der Vorzugsaktien

und Aktien kann auch bei der Com-

mérz- und Privat-Bank Afkitiien- gesellschast in Berlin und Haruburg

erfolgen. Der Aufsichts3rat. Dr. Carl Pap cke.

des Stimm- $8 18 unserer

[7392 Emil Waeldin Lederfabrik Aktien- geseüschaft, Lahr (Schwarzwald).

Wir beehren uns hiermit, unsere

Herren Aktionäre zu der am Freitag, den 2, Juni 1939, vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen des Notariats 1 in Lahr, Gerichts\traße 6, stattfindenden 12. ordentlichen Haupt- versammlung unserer Gesellschaft er- gebenst einzuladen. Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz sowie der BVe- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1938 nebst Geschäfts- beriht des Vorstandes und Be- merfungen des Aufsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- ung des Geschäftsabschlusses.

3, Beschlußfa iung über die Ent- lastung für Vorstand und Auf- ichtsrat. :

4. ‘Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939.

5, Verschiedenes. i

Zur Ausübung des Stimmrechts in

der Hauptversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungSsscheine einer Wertpapier- sammelbank spätestens am 27. Mai 1939 während der üblichen Geshüfts- tunden bei der Gesellschaft hinterlegt aben oder die rechtzeitige T egung bei einem deutschen otar oder einer Wertpapiersammelbank dadurch nachweisen, daß sie bei unse- rer Gesellschaft spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinter: leguugsfrist die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung einreichen. Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungsfcheine einer - Wertpapier- sammelbauk mit Zustimmung des Vorstandes unserer Gesellschaft für sie bis zur Beendigung der Hauptversamm- lung bei einer Bank im Sperrdepot ge- halten werden.

Lahr (Schwarzwald), 5. Mai 1939.

Der Vorftand.

[7073] Frankfurter

Allgemeine Verficherungs-Aktien-

Gesellschaft i. Liqu., Verlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, dem 26. Mai 1939, 15,15 Uhr, in ‘unseren Geschäftsräumen, Berlin NW 7, Friedrichstr. 103, {IL, stattfin- denden ordentlichen Hauptversamm: lung eingeladen.

Tagesordnung :

1. LEGEe des Fahresabscchlusses für

. Beschlußfassung über. den Fahres-

abschluß 1938. Jay

. Entlastung der Abwickler vom 1. 1.

1938 31. 12, 1938. . Entlastung des Aufsichtsrates vom 1. 1. 1938 31. 12, 1938.

5. Vorlage der Shlußrechnung.

. Beschlußfassung über die Schluß-

rechnung.

. Entlastung der Abwickler für die

Schlußrechnung bis 26. 5. 1939.

8. Entlastung des Aufsichtsrates für

die Schlußrehnung bis 26. 5. 1939.

9. Beschlußfassung über eine Ver-

gutung an den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder einer Effekten- girobank eines deutschen Wert- papierbörsenplaßzes8, bei der Kasse der Gesellschast in Verlin NW 7, Friedrichstr. 103, bei einer Effekten- girobank eines deutschen Wert- papierbörfenplaßes oder bei einem deutschen Notar bis spätefiens am dritten Werktag vor der Sauptver- sammlung hinterlegen.

Sämtliche Aktionäre . müssen ihre Teilnahme zur Hauptversamm ung \pä- testens am dritten erftage vor der Hauptversammlung bei den Ab- wicklern anmelden. Bis zum gleichen Tage is die Vescheinigung über die Hinterlegung der Aktien den Abwiek- lern einzureichen, falls sie bei einem Notar hinterlegt sind.

Verlin, den 8. Mai 1939.

Die Abwiefler.

{7390]

Kaiserhof Hotel-Aktiengesellschaft.

Ordentliche Hauptversammlung am Freitag, dem L, Juui 1939, nahmittags 4 Uhr, im Konferenz- saal des Kaiserhofs zu Wuppertal- Elberfeld.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und Auf- sihtsrates. Vorlage und Geneh- migung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 1938.

2. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsratèës.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat,

4. Wahl des Bilanzprüfers.

Die Hinterlegung der Aktien nebst einem Nummernverzeichnis hat bis späteftens 31. Mai d. J., abends 6 Uhr, zu erfolgen bei der Gefell- schaft, bei der Deutschen Bank oder deren Filialen, beim Bankhaus v. d. Heydt Kersten « Söhne, Wuvppertal - Elberfeld, oder bei einem deutschen Notar.

Wuppertal-Elberfeld, 5. Mai 1939, Die Kaiserhof Hotel-Aktien-

gefsellschaft zu Wuppertal-Elberfeld. Der Aussihtsrat. Ernst Lucas.

[7345] Franz Baur's Söhne A.-G. Srhafwollivarenfabrik.

Einladung zu der am 26. Mai 1939, mittags 12 Uhr, im Sißungs- saale der Filiale Fnnsbruck der Länder- bank Wien A.-G. in Fnnsbruck, Mu- seumstraßze 20, stattfindenden 16. or- dentlichen Geueralversammlung dec Aktionäre der Franz Vaur's Söhne A.-G. Schafwollwarenfabrik.

TagesLordnung:

1. Bericht des Verwaltungsrates und Vorlage des Rechuungsabschlusses für das Geschäftsjahr 1938.

. Bericht der Rechnungsrevisoren.

. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes aus. 1938 und Entlastung des Verwaltungs- rates.

. Neufassung der Satzungen zwecks An fung an die Bestimmungen des Altiengeseßes vom 30, Januar

P 1937. 5. Wall des Aufsichtsrates. 6. Wahl des O rers, _ Diejenigen Herren Aktionäre, welche ihr Stimmrecht bei dieser Generalver- sammlung auszuüben wünschen, wer- den eingeladen, gemäß $ 20 der Sta- tuten ihre Aktien spätestens 5 Tage vor Abhaltung der - Generalver- sammlung, d. î. bis längstens 20. Mai 1939 bei der Hauptbank für Tirol uud Vorarlberg Ti- roler Landesbauk in Jansbrucck oder der Filiale Junsbruck der Länder: bank Wien A.-G. in Junsbruek oder der Fabrikskasse zu hinterlegen. Es enügt auch die Hinterlegung bei einer ertpapiersammelban oder bei einem deuishen Notar. Mühlau bei Junêëbruck, am 4, Mai 1939. Der Verwaltungsrat.

[73833] Vekanutmachang.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der ani 31. Mai 1939, vormittags 11 Uhr, im Sitzungszimmer der Allgemeinen Deutscheu Credit-Austalt Abteiluug Dresden, Dresden-A., Altmarkt 16, Es ordentlicheu Hauptver- ammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes des Vorstands, des Jahres- abschlusses für das Geschäftsjahr 1937/38 und des Bevichts des Auf- ihtsrates,

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rates.

3. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1938/39.

Aktionäre, die in der Hauptversamms- lung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aftien oder darüber ausge- stellte Sinterlegungssheine einex deutschen WertpapiersammelbanEk bei der Gesellschaft oder

in Dresden bei der Aligemeinen

Deutschen Credit-Anftalt Ab- teilung Dresden, bei der Dentschen Bank Filiale Dresden, in Berlin bei der Deutschen Bank, in Breslau bei der Deutschen Bank Filiale Breslau, bei der Allgemeinen Deutschen N DERLSLUERRE Filiale Vres- au,

in Meiningen bei der Deutschen

Vank Filiale Meiningen während der üblichen Geschäftsstunden, spätestens am 26. Mai d. J., bis zum Schlusse der Hauptversammlung gemäß $ 15 unserer Saßung e hinter- legen. Werden die Aktien bei einem deutschen Notax oder einer deutschen Wertpapiersammelbank hinterlegt, \o ist der von diesen ausgestellte Hinter- legungsschein fpätestens am 27. Mai d. I. bei der Gesellschaft während der üblichen Geschäftsstunden gemäß $ 15 unserer Satzung einzureichen.

Waldenburg-Altwasser in Schles}, den 8. Mai 19839,

E. Wunderlich «& Comp. Aktiengesellschaft. Rer Behnifsch, orsißer des Aufsichtsrats.

[7334] Schlefishe Mühlenwerke A.-G., Breslau/Burgweide. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donuers- tag, dem 25. Mai 1939, 12 Uhr, in den Räumen der Getreide-Kredit- bank A.-G., Berlin W 8, Taubenstr. 25, stattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Jahresabs\chlusses, des eshäftsberihtes des Dr- standes und des Berichtes des Auffichtsrats für 1988.

Beschluß über die Verwendung des Reingewinns.

Beschluß über die Entlastung des “rats und des Aufsichtsrats. Wahl der Abschlußprüfec für das Geschäftsjahr 1939,

Beschluß über die Verlegung des Sitzes der Gesellschaft von Breslau nah Burgiweide.

Die Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben wollen, En gemäß 8 107 des Aktiengeseßes ihre Aktien \päte- stens bis zum 22. 5. 1939, 12 Uhr, bei der Getreide-Kreditbank A.-G., Verlin oder Breslau, Lci der Dresdner Bank in Berlin oder Breslau, oder bei der Deutschen Vank in Verlin oder Breslau, oder bei einer andere geseßlichen Hin- terlegung8felle hinterlegen.

Vreslau/Vurgweide, 4. Mai 1939.

Der Vorftand.

2. 3. 4. 5.

[7335] Gißler & Paß Aft. Ges. Einladung zur Hauptversammlung.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft laden wir hiermit zu der am Freitag, den 2. Juni d. J., mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zu Jülih [stattfindenden 17. ordeutlichen auptversamm- lung ein.

Tagesordnung:

1. Entgegennahme des festgestellten «Fahresabschlusses, des erithtes von Vorstand und Aufsichtsrat O des Gewinnverteilungsvor- chlages des Vorstandes.

. Beshlußfassung Üübec die Ver- teilung des Reingewinns.

. Beschlußfassung Über die Ent- lastung des Aufsichtsrcates und des Vorstandes. L

4. Wahl der Abs{lußprüfer für das Geschäftsjahr 1939.

5. Verschiedenes.

Aktionäre, die ‘an der Hauptver- R teilnehmen wollen, haben pütestens bis zum 30. Mai 1939 bei der Gescllsschafstskafse in Jülich, Nh1d., oder bei der Dresdner Bank in Kölu ihre Aktien zu hinterlegen oder den Nachweis zu erbringen, daß sie ihre Aktien bei einem Notar nîeder-

elegt haben. . ae i Mai 1939.

Jülich, den 10. Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

[7337] Jlseder Hütte.

Die Aktibnäre der Jlseder Hütte wer- den zu der hiermit auf Donuerstag, den 25. Mai- 1939, 12,30 Uhr, in Kastens Hotel zu FOLA anbe- raumten ordeutlichen Sauptversamm- lung eingeladen. z

Tagesorduunug: Z

1. Entgegennahme des Geschäfts- berihts des Vorstands, des - Be- richts des Aufsihtsrats und des Fahresabshlusses.

. Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl der Abshlußprüfer.

Nur diejenigen Aktionäre find be- rechtigt, an der Hauptversammlung teilzunehmen und darin die Rechte der Aktionäre auszuüben, die bis zum 20. Mai d. J. ihren Aktienbesig bei

der Jlseder Hütte, Peine,

der Ilseder Bank, Sandow «& Co.,

Peine, oder bei einer der Firmen

Reichs-Kredit-Gesellschaft, Aktien-

gesellschaft, Berlin,

Commerz- und Privat-Vank A.G.,

Filialen Hannover und Peine,

Deutsche Bauk, Filialeu Hanno-

ver und Celle,

Dresdner Bank, Filiale Hanno-

ver, Hamburg und Celle,

Joh. Verenberg, Goßler «& Co., Hamburg, Adolphsbrückte 10a, Bankhaus Julius Maier & Comp.,

Hannover, i oder bei einem deutschen Notar oder einer hierzu zugelassenen Wertpapier- sammelbank nach-Nummer -und Betrag angemeldet und Ynterlegt haben.

Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ist der Hinterleguugs- schein, in dem die Stücke nah Nummer und Betrag bezeihnet sein müssen, spätestens am zweiten Werktage vor der Hauptversammlung bei der Ge- sellschaft einzureichen. :

Veber die Anmeldung ist von der An- meldestelle eine als Einlaßkarte die- nende Vescheinigung auszustellen.

Bei den oben genannten Firmen und bei dem Vorstand der Jlseder Hütte in Peine liegen Abdrucke des Geschäfts- berihts saßungsgemäß 14 Tage vor der Hauptversammlung zur Verfügung der Aktionäre.

Saunover, den 5. Mai 1939,

Der Aufsichtsrat der Jlseder Hiitte: Ewald Hedcker.

E An die Aktionäre der Erholungsheim Nordwest A.-G Mit Abschluß der am 23. Febru

1939 in Oldenburg abgehaltenen Schlu

versammlung ist die Liquidation Erholungsheim Nordwest A.-G. endet. Der zur Verteilung kommende Say beträgt 30 v. H. des Nennwertez der Aktien.

Die Herren Aktionäre werden hie, mit aufgefordert, bis \pätesteuz 30. Juni 1939 bei dem Unterzeich neten ihre Aktien zwecks Einlösung einzureichen.

Christoph Valentien, Nordseebad Norderney, Postfah 39,

m

der

[7325]

Schuchmann-Werke YAktiengesel[. schaft, Heilbroun-:Vöckingen. Wir laden unsere Aktionäre zu der am 3L. Mai 1939, vormittagz. 11 Uhr, im Caférestaurant in Heilbronn, Sülmer Skr. 52, satt, findenden ordentlichen Hauptver:

sammlung ein. ' Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn, und Verlustrechnung und des 6e, häftsberihtes für 1938 mit dem Prüfungsbericht des Aufsichtsratez und Genehmigung derselben.

2. Entlastung von Vorstand und Auf sichtsrat.

Geschäftsjahr 1939.

Zur Teilnahme ist ges Aktionär

err Atoi welcher sich bis späteftens

am 29. Mai 1939 über seinen Aktien,

besiß bei der Gesellschaft auswei#t,

o ronn BIEngen, den 6. Mai Der Vorstaud. Reinhold Zorn,

ee Grundstücks- ktiengesellschaft in Liqu.

Wir laden zu der am Dienstag, dem 6. Juni 1939, vormittags 11/2 Uhr, im Geschäftslokal der Com-. merz- und Privat-Bank Aktiengesell« hast, Berlin, Behrenstr. 46, statt findenden ordentlichen Hauptver: sammlung die Herren Aktionäre ein,

L S e 2 E bihluf

. Vorlegun es Yresab\lusses

und des BeschäftsLerithts für 1938 mit dem Bericht des Aufsichtsrats,

2. Beschlußfassung über die Genehmi-

ol 4 s Jahresabshlusses und ie Entlastung der Abwickler und des Aufsichtsrats.

3. Wahl der Abwidckler.

Wegen der Ausübung des Stimm- rets verweisen wir auf $ 17 unferer Saßung.

Die Hinterlegung der Aktien kann au bei der Commerz- und Privat

Bank Aktiengesellschaft in Berlin -

und Hamburg erfolgen. Verlin, den 5. Mai 1939. Der Auffichtsrat. G. Maerz,

ee Alfred Gutmann {ctiengesellschaft für Maschinenban, Hamburg-Altona.

Einladung zur Hauptversammlung am Douuerstag, dem 8. Juui 1939, vormittags 9 Uhr, im Büro der No- tare Dres. Raabe, Kober und Heidrih Hamburg-Altoua 1, Marktstraße 41.

1. Geshäftsberiht des . Vorstandes

owie Vorlegung des Abschlusses ür das Geschäftsjahr 1938 und Vorschlag ixr die Gewinuver- teilung. ä

Bericht des Aufsichtsvrates übet die vorgenommene Prüfung.

i: Ds fassung über die Ver

teilung des Reingewinus,

s dee gund Uber die Erteilung

der Entlajtung an Vorstand und Aufi tsrat

für

4. Aufsichtsratswahl. 2 5. Wahl des Abschlußprüfers_ für das Geschäftsjahr 1939. 6. Verschiedenes. - Diejenigen Aktionäre, : Hauptverjammlung ihr Stimmre@t ausüben wollen, haben ihre Aktien ohne Dividendenscheinbogen oder einett ovdnungsmäßigen .Hinterleguugs® schein eines deutschen Notars pl testens am 5. Juni 1939 während der üblichen Geschäftsstunden bei der Vereinsbank in Hamburg, Alto: naer Filiale, Hamburg-Altouch oder im Vüro der Alfred Gut! mann Acticeugesellschafst fär Maschineubau, Hamburg - Al- tona, Völckers\txr. 14—20, zu hinterlegen und bis zum Schluß der Hauptversammlung daselbst zu b& lassen. _ Hinterlegungsscheine gelten nur dann als ordnungsmäßig, wenn darin die hinterlegten Äktien nah V

die

trag und Nummern genau bezeicitel

s E gr ai egungs|heinen se ejheinigt daß die Aktien bis zum Schluß dek Paupwersannniang bei der Hinter egungsstelle in Verwahrung bleiben, Die Hinterlegung ist auch dann 01 L erfolgt, wenn die Aktien mit der Zustimmung einer Hinter legungsstelle für diese bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung Hauptversammlung im Sperrdepot 9 lten werden. Gegen Hinterlegung def bien oder Einreihung der nes riellen. Hinterlegungsscheine werde Eintrittskarten ausgehändigt. Hamburg-Altona, 8. 1939. Der Vorstand.

f Zugang 4. „Sonne“ f

3. Wahl des Abshlußprüfers für daz.

in der

In Deutschen Reichs

Je 104

O

7. Aktien- gesellschaften.

uderfabrik Salzdahlum Ren Salzdahlum.

‘Bilanz zum 31. März 1939. T A

EAM

Aktiva. N

Anlagevermögen: haute Grundstücke: gohngebäude S 000,— Abschreibung __500,—

qbrifkgebäude 174 000,— ; 943,24

177 943,24 Abschreibung 7 943,24 bebaute Grundstüdcke. . Haschinen und maschinelle nlagen 6 mi Zugang - 54 499,21 “214 499,21 Abschreibung -29 499,21

ißeltrocknung ny 25

Abschreibung

jeselwiesen .

ie Wirtschaftsgüter 8 091,93

Abschreibung - 8 091,93 eteiligungen. «

Umlaufsvermögen: bh-, Hilfs- und Betriebs- offe. . + « 82 275,11 aren. . . « 25 416,80 hertpapiere 594, gene Aktien j om. RM 800, . hon der Gejell- (hast geleistete Inzahlungen orderungen a. Yrund von ßarenlieferung. 1 032,20

0E, ost- 4 Pol 3 063,92

heck H

dere Bank=-

juthaben . . 10 018,12

osten der Rechnungs8ab-

Jrenzung « » » 6 377 Passiva. |__565 87

rundkapital . 271 800— J‘ *‘

esebliche L tüdlage . „13 822,29 f . 285.622 îidstellungen . ... , } - 80-697 erbindlichkeiten: C R Sf luf Grund von Anzah- lungen. . « 132 176,46 luf Grund v. Varenliefe- rungen. . «- 102/356,30 luf Grund v. Aßepten . .

t

102 596,40

174 9972

238.756 4

| 565 876 Aufwand- und Ertrags-

55

Rehnung zum 31. März 1939.

Aufwendungen. N hne und Gehälter. . 147 083,62 + Aktivierung 5 000;— oziale Abgaben... bs{hreibungen auf An- igen: Bohngebäude 500,— pabrilgebäude 7 943,24 29 499,21

Maschinen . 5 000,—

. BM

142 083 8 613

Enibel- trodiung Burzlebige Virtschafts34 E. C insen

teuern vom Einkommen, von Ertrag und vom Vermögen

titäge an Berufsvertre- Ungen

51034 531

8 091,93

91 4261/3

_’-10 800)

bieià LIUOE di ; elspflichtiger - ÜWbershuß Ae - . i äge aus Beteiligungen -

Kah dem abschließenden Ergebnis uer pflichtgemäßen Prüfung auf zud der Bücher und Schriften der “llihast sowie dèr vòmi Vorstand ‘er- en Aufklärungen und Nachweise ent- then die Buchführung, der Jahres- luß und dèr ‘Geschäftsbericht; soweit en Jahre3abs{lüß érläutert, den lichen Vorschristen. Maunschweig, den 6. April 1939, 9 Viller, Wirtschaftsprüfer. e Hauptversammlung beschloß die Süttung einer Dividende von 4%, ite ausgeschiedene T ILEr aid “lied Albert Pape, Apelnstedt wurde tdergewählt, f Vorstand wurde wiedergewählt j, cesteht aus den Herren: Erich Küel- itel Vorsizer; Otto Wasmus, Erich / -Gerh. Curland,- Willi Barnstorf.

Werkzeuge « »

Wertpapiére . * 4: von - Warenlieferungen

4 Kasse: und. Postscheck « Rechnungs3abgrenzung + »

Aktienkapital . A Saeseptilta Rüd-

lage 4 Ueberweisung. .… 4 Ueberweisung .

- 1 Rückstellungen 1 Wertberichtigungen

* 10-800|—

- * 2511/40 /- - 69 488/42 4 . 306 489/59 L Ea Soziale Abgaben …. 59"

- 306 489/59

Vilanz per 30. September 1938. j

[5559]. Besit. BA 15 Anlagevermögen: Bebaute Grundstüe: Grundstückde . Geschästs- gebäude. « 18 800,— Abschr, . .__400,— Fabrikgebäude 102 830,— Zugang « » 20 397,47 TT238 227,47 | Abschr. 5 835,47

Wohngebäude 89 300,— Zugang «. . 228,88 —B9 528,88 Abschr. . . 2128,88 Unbebaute Grundstücke. . Maschinen und maschinelle Anlagen “. 221 3173,— Zugang « - 8490,53 : 229 803,53 2 125,— 227 678,53 17 762,53 ],— Zugang « . 6630,29 A 6 631,29 Abschr. 6 630,29 Betriebs- und Geschäfts3- inventar - 5 » 1,— Zugang »- « - 4885,92 4886,92 /- Abschr... 484,92 Gleisanlage » 5 040,— . Abschr. Sr :630,— Kraftrvagen - - . . Umlaufsvermögen: 4 Warenbestand : Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe 57 135,15 Halbfertigé U 40 328,06 Fertige Er- zeugnisse 31 228,60

117 392

Abgang « -

Abschr. . 209 916

6. 0

128 691 375 Forderungen auf Grund

67735 1027 ‘73

714 824

und Leistungen . «. « «

Schulden, E 487 500

¿8s T TOO,

aus demGe&es winn 1936/37 18 000,—

. aus dem Ge- winn 1937/38 -18 000,— auf Umlaufsvermögen « Verbindlichkeiten: vpothek E Grundschuld 75 000,—, in Anspruch genommen mit L a4 - Darlehn « è è —« 4 - Anzahlungen v. Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen ° Sonstige Verbindlich- Santo : ACPLE As v E S Bankschuld .. . . Rechnungsabgrenzung - « Getwinn:- - - - : - Vortrag per - 1. 10,1937 . Veberweisung auf die ge- sebliche Rück-"- lage . . . 18 000,—

794,12 Reingewinn

1937/38. . 3343,67

. ® . . . . .

18 794,12

4 137 N : ‘714 824 - Gewinn- und Verlustrechnung _- - per 30. September 1938. SDEEET I D Im

RA 19) 237 807/53 17 877/29

31 743

1 731 5 466 17 524 3 547

115 602

18 000 3 343

452 644

- -- AufwanuDvD. Löhne und Gehälter. . .

Een auf An- ¿ G Us dieie Abschreibungen auf Forde- rungen. . . Zinsen Besißsteuen . ..…. Kosten Er Lor tauses é Alle übrigen Aufwen-

. . . . . Ó, .

Ueberweisung an die ge]eÿ- lihe Rücklage. « « « « Gewinn 1937/38 . .. .|

Ertrag. Roherträge H

° 451 822 Außerordentliche Erträge «

8224 é 452 644 Vorkheide, den 16, Januar 1939, I, hlih Aktiengesellschaft, Der Vorstand. Epplér. Masur.

* [Abschreibung auf Pacht- “Alle übrigen Aufwendungen

‘Kasse ..

meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Schriften und Bücher der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Verlin, den 6. Februar 1939,

Arthur Bredt; Wirtschaftsprüfer.

In der ordentlichen Hauptversammlung am 15. April 1939 wurde beschlossen, daß der Reingewinn von RA 3 343,67 zuzüg- lih des Vortrages per 1. 10. 1937 in Höhe von A 794,12, demnach mit insgesamt RK 4 137,79, auf neue Rechnung vorge- e ivird.

orftheide, den 26. April 1939, Der Vorstand der I. Mehlih iengesellschaft. Eppler. Masur.

[6363].

Dutzeudteih-Park A.G. Nüruberg-Dutend tei,

Vilanz per 31, August 1938.

T E E

RX |9, 278 665/69 31 773/53

11 39

Vermögen.

Wertpapiere .

Bankguthaben

Kasse

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

5 287150 315 738/11 Kapital. V Erundkapital . . , s 16 600: Rücklagen: | i geseßliche o... ® 2-2 1 660 freiwillige. . . o - « « 7 688/72 Rückstellungen »+ « 57 300 Verbindlichkeiten: Darlehensschuld e. e. 4 000|— Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . , 1 240— Gewinn: Gewinuvortrag O oi Gewinn vom l. 1. bis 31. 8. 1938. « . 209 745,67

17 503,72

227 249/39

315 738/11 Gewiun- und n R

s

für die Zeit vom 1, Iauuar j 1. August 1938.

D

Aufwendungen. Gehälter : e Steuern vom Einkommen,

Ertrag und Vermögen . *

EM

1 55 516/67 fordérung 2 2 043 Gewinn: Gewinnvortrag O Gewinn vom L. L bis 81,8. 1938. . . . 209 745,67

17 503,72

227 249 288 710

Erträge. Gewinnvortrag 1937 ‘Zinsen, soweit sie die Auf-

wandszinsen übersteigen Außerordentliche Erträge

17 503/72

5 281/39

265 924.89

288 710|—

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nahweise entsprechen die

| Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. - Nürnberg, 24. Februar 1939. Dr. Joseph Herrmann, Virtschaftsprüfer.

[6364]. Dutzendteih-Park A.G. in Abw, f Nürnberg-Dugtendteih.

Abwidcklungseröffnungsbilanz per 31. August 1938.

RX |S 278 665/69 31 773/53

11/39

5 287/50 315 738/11

Vermögen. Wertpapiere . . . Bankguthaben . « « » Rechnungsabgrenzungs-

Pole Se Lid

Kapital. Verbindlichkeiten: Darlehenss{huld . . . Rückstellung für Steuern. Rückstellung für Abwick- lungsktosten . Rechnungsabgrenzungs- posten . Reinvermögen . . .

E 94 100/—

6 500,— “1D 209 898/11 315 738/11

Der Abwidckler: Otto Hammerbacher.

d S. S A 0

Der Aufsichtsrat seßt sich zusammen |

aus den Herren: Carl Reif, Brauereie besißer, Nürnberg, Vorsißer; Carl Fried- rih Dieß, München; Walter Wolfgang Hammerbacher junr., ONSS Nüruberg, den 29. April 1939, Der Abwidéckler:

Nach dem - abschließenden Ergebnis ! -

Otto Hammerbacher.

Zweite Beilage R anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 8. Mai

« 1939

Portland-Cementfabrik Hardegsen Aktiengesellschaft in Hardegsen.

[7094]. Vilanz zum 31. Dezemver 1938. A ——————

Aktiva. L, Anlagevermögen:

l, Grundstüde . „, Abgang . . Abschreibung .

2. Gebäude:

a) Geschäfts- und Wohngebäude Zugang

H

RAM B 40 000

1 000

oss « + « 520,20

138

e. oos o oos

Abschreibung ee...

b) Fabrikgebäude und andere Bau- lichkeiten .

Zugang

390 300,— ooo 6222,52 396 522,52

27 822,52

368 700

363 600 42 272

105 872

Abschreibung 9 s. 83, Maschinen . . E Zugang o e.

S |||

Abgang. . » Abschreibung , 4, Sonstige Anlagen Zugang . .

Abgang durch Uebertrag e. 205,— Abgang durch Verkauf . « » « 375,— Abschreibung . . . . . . , , . 4529,12 5, Wirtschaftsgüter unter R.A/ 200,— Einzelwert Zugang durch Uebertrag « »- - « » » Sonstiger Zugang ooooooo)

. 2826,58 . 122 146,10 | 124 972

J . . s . . 6 9 409

16 159

[18%

do

[is

5 109:

205 1 837

2 042

. T7718 ° 6 748 e

z S

Al 1E

Abschreibung . . . s o o. , 6. Kurzlebige Wirtschaftsgütert Zugan Abschreibung . « « - - « n T

C 7. Beteiligungen oooooo.) DUGdU 2 m0 A0 o

299 451 T0 140

369 591 ) 369 491 2

T2901

S

Abgáing «o o Go von.

ITL, Umlaufsvermögen: X; Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe ooo... 2. Halbfertige Erzeugnisse. «o o o o o 3. Fertige Erzéugnisse oe oooooooo)

a E S nao 5. Hypotheken, davon N.F 50 000,— abgetreten 6. Geleistete Anzahlungen ........, 7. Forderungen auf Grunò von Warenliefe- rungen und Leistungen R 8. Forderungen an abhängige Gesellschaften . 9, Darlehnsforderungen . . .-, 10.- Forderungen aus Krediten gem.-$ 80 Alt.-Ges. IL Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Post- scheckguthaben . . ® . ® s . e“ . . . . . 12. Andere Guthaben » « » eo eee

TIL. Rechnung TeEnzUNng « é o oooooo) IV, Avale BA 33 400,—

ZES

1 067 970,53 4 061/40

[E

2 315 972/93

1 000 000/—

280 850 87 281/26 159 185 15

a L. Grundfapital s TII. Rücklagen: 1, Gesetzliche Nüklagen 2. Andere Rücklagen . IIT, Wertberichtigungen „. „.. IY, Nüdstellungent a oon oe V, Verbindlichkeiten : L Hypothekenschulden w 2. Darlehnsschulden, sfrs. 167223,84 gea rungshypothek von 55 kg Feingold . . Sonstige Darlehnsschulden : + Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe= rungen und Leistungen . « 00 , Rückständige Dividende . « Ds

6, Sonstige Verbindlichkeiten . . « T 682 949117 VI, Rechnungsabgrenzung . « « « « « S 18 998/10

VIL. Avale RMÆ 33 400,— / | VIII, Ergebnis: diesjähriger Reingewinn os 45 428 75} E Gewinnvortrag aus 1937. e 41 280/50] - 86 709/25

[Tza16 ovzlos Dezember 1938. L

RA |2 EX |5, 429 A

as Gd 365 000 en Siche- A 134 956 16 160, 130 519 432 35 881 20,

Gewinn- und Verlustrechnung zum

Aufwendungen. L, Löhne und Gehälter ú : auf Anlage- und Unterhaltungskonten | G : gerechnet 387 148:26 ITL, Soziale Abgaben: O R A S auf Anlage- und Unterhaltungskonten gerechnet |

Wi De O 86 111 14 IIT, Abschreibungen: I. ai Anlagewerte D 2. auf Sonstiges . IV. Zuweisung zu Wertberichtigungen . . .. V, Zinsen se VI, Steuern: 1. Besißsteuern N 2. Sonstige Steuern und Abgaben VII. Beiträge an Berufsvertreiungen . .. .. VIIL. Ergebnis: Gewinnvortrag aus 1937, . .. Reingewinn 1938 . ,

—T70 007,36 100; 170 107/36 84 12126 32 738'51

263 012/86 6 123/26

86 709/25

45 42875 A mas 1116 071/90

Erträge. | T. Gewinnvortrag aus 1937 ., IL, Rohüberschuß IIT, Erträge aus Beteiligungen . IV, Sonstige Erträge . . . ., d V, Außerordentliche Erträge « « E

41 280/50 945 362175 70 537/50 21 734/72 37 156/43

1116 071/90

. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabs{chluß erläutert, den geeGen Vorschriften.

: Northeim (Haun.), den 15. Äpril 1939.

Hermann Schiefer, Wirtschaftsprüfer.