1939 / 108 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 12 May 1939 18:00:00 GMT) scan diff

fn

8437] îmtauschaungebot des Landwirt- schaftlichen Kreditvereins Sachseu. Laut Bekanntmachung im Sächsischen Verwaltungsblatt vom 30. 12, 1938 und in den Leipziger Neuesten Nachrichten vom 31, 12. 1938 sind unsere 6 % Auf- wertungsgoldpfandbriefe Serie 11, 12 und 13A zur Rückzahlung zum Nennwert am k. Juli 1939 gekün- digt worden. Die Verzinsung der ge- kündigten Stü>ke endigt mit dem 30. Juni 1939, Die Einlieferung der Aufwertungspfandbriefe hat mit Zins- einen per 2. Fanuar 1940 u. f. ohne rneuerungss<ein zu erfolgen, da dieser gleichzeitig als Gutshein für eine etwaige Restausschüttung gilt. Der Einlösungsbetrag wird am Fälligkeits- tage, dem 1. Fuli 1939, vergütet. Zum Umtausch gegen die gekündigten Stücke bieten wir an: Unsere 4% % Pfandbriefe Reihe 9 zum Kurse von 99 %, frei von Spesen und Börsen- umsaßzsteuer, mit Zinsscheinen per 2, 1. 1940 u. f. Umtauschanmeldun- gen werden sofort —- spätestens bis zum 31. Juli 1939 entgegen- genommen. Einlösung und Umtausch erfolgt an der Kasse des Kreditvereins oder dur<h Vermittlung von Banken, Sparkassen und Kreditgenossenschaften. Dresden, den 10. Mai 1939. Landwirtschaftlicher Kreditverein Sachsen.

8436]

i An die deutschen Junhaber von in Holland zur Ausgabe gelangten, auf $ bzw. hfl. lautenden 614% und 7 Ligen Obligatio- nen der Juternational Mort- gage and Juvestment Corpora- tion, Baltimore.

Mit Genehmigung der zuständigen Stellen können die Zinsen per 1. 2. 1939 egen Einreichung der Mäntel, die ent- prechend abgestempelt werden, bei den nachstehenden Bankhäusern erhoben werden:

RNeichs-Kredit-Gesellschafst Aktieu- gesellschaft, Couponkasse, Berlin W 8, Behrenstr. 21/22;

Hardy «& Co. G. m. b. S., Ber- lin W 8, Markgrafenstr. 36.

Auf Grund der deutschen Transfer- bestimmungen werden für die Zins- beträge 9 ie auf Dollar bzw. hol- ländi]s<he Gulden lautende Schuldver- \hreibungen der Konversionskasse für deuts<he Auslandsschulden „Neue Aus- gabe“ ausgegeben, und zwar:

für die“ 6!/2 $igen Obligationen

auf je $: 1000,— = .$ 32,50 und |

auf je $ 500— = $ 16,253; für die 7 %Zigen Obligationen an je hfl. 1000,— = hfl. 35,— und auf je hfl. 500,— = hfl. 17,50.

Bei Einreichung der Mäntel ist O die Erklärung abzugeben, die Stücke Eigentum eines Fnlän- ders im Sinne der deutschen Devisen- geseße sind und daß mit der Zustellung der Schuldverschreibungen die Ansprüche aus der durch die Zinsen verkörperten Forderung erloschen sind.

7. Aktien- : gesellschaften.

Ditters8dorfer Filz- und Kraßentuch- fabrik, Dittersdorf bei Chemnitz. Hierdurch laden wir unsere Aktionäre für Dienstag, den 6. Juni 1939, 11 Uhr vormittags, zur 57. ordent- li<hen Hauptversammlung nah dem Sigzungssaal der Dresdner Bank, Filiale Chemniy in Chemniß, Post- straße 8—10, untec Bezugnahme auf nachstehende Tagesordnung ein. Tagesorduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes des orstandes, des FJahresab- \{lusses, des Berichtes des Auf- sichtsrates._

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

. Beschlußfassung über Aenderung des $ 17 der Saßung (Erhöhung der Vergütung des Aufsichtsrates).

5. Wahl zum Aufsichtsrat.

6. Wahl des Bilanzprüfers für das

Geschäftsjahr 1939.

Die Aktionäre, die in der Hauptver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder die über A leT logie Aktien von einem deutschen

otar ausgestellten Depotscheine späte- stens drei Tage vor dem Tage der [Hauptversammlung beim Vorstand der Gesellschaft oder bei der Dresd- ner Vank in Berlin, Dresden,

Leipzig oder bei der Dresdner Bank,

Filiale Chemnitz, zu hinterlegen und

während der Hauptversammlung hinter-

[legt zu lassen. Die Hinterlegang kann

auh nah $ 20 der 1. Durhführungs-

verordnung zum Aktiengeseß bei einer nah $ des Gesetzes über die Ver- wahrung und Anschaffung von Wert- papieren vom 4. Februar 1937 bezeih- neten Wertpapiersammelbank erfolgen. Dittersdorf, im Mai 1939. Ditter8dorfer Filz- und Kratzentucßfabrik. Der Vorstand. Dr. E. Schun<>e.

f Ï E N S [7 s N »y / d A s A h J i 7 A A J (3 * ; B _ E D : M = G S R D k E R A Ai iat U E R) b, ‘pes a z n6 : s f H 248 A C R E N S Â ¿l E E S A br

Erste Beilage zum Neichs:- und Staatsanzeiger Nr. 108 vom 12.

[7974]. Leipziger Speicherei u. Spedition Aktiengesells<haf}t, Leipzig. Bilanz per 31. Dezember 1938.

“Aktiva. RA |D, Anlagevermögen: Lagerhäujer . 845 000,— Abschreibung 30 000,— Fuhrpark 1,— Zugang «+ «8 066,—

8 067,—

Abschreibung 8 066,— JFnventar « « 1,— Zugang - - 550,— [7775 pa

Abschreibung 550, Kurzlebige Wirtschafts- güter: Zugang . « 20 279,04 Abschreibung 20 279,04 Beteiligungen. 7 950,—

Abschreibung 6 997,— | D 815 955

815 000

Umlaufvermögen: Vorräte . . . 8 000,— Wertpapiere « 153 062,50 Grundpfand-

forderung « 24 187,15 Leistungsfor-

derungen « 272 551,21 Sche>s . 894,— Kassenbestand,

Postsche>guth. 6 931,30 Bankguthaben 115 236,95 Kautionen . . 59s 240,— Sonstige For-

derungen . 832 284,63 Ausbietungsgarantie ein-

\hließl. Bürgschaft

60

613 387

1

1429 342

Passiva. Grundkapital: 3000 Aftien je 100,— 3000 Stimmen 300 000,— 200 Aktien je 1000,— 2000 Stim. . 200 000,— Rü>lagen: Geseßliche Rüdlage « « 200 672,50 + Zuweisung $ 130 Abs. 2 Ziff. 2 A.-G. Andere Rük- lagen: Unterstüßungs- rü>lage . « 6296,30 Freie Rüd>lage 15 000,— Rückstellungen . «4 Verbindlichkeiten: Rückzahlungsansprüche der Aktionäre « 399 127,62 Anzahlungen von Kunden 8 000,— Lieferanten- u. Leistungs- schulden . « 164 334,90 Sonstige Ver- bindlichkeiten 28 870,99 Gewinn: Vortrag aus - 1937. . . . 25 949,43 Gewinn 1938 - 69 940,11

Ausbietungsgarantie ein- \{ließl. Bürgschaft 60 000

t

6 400,89 | 207 073

595 333

1429 342

Gewinn=- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1938.

Soll. ' RA Aufwendungen:

Löhne und Gehälter. « « 341 745

Soziale Abgaben . 27 160

Abschreibungen a. Anlagen 65 892 Steuern vom Einkommen,

Ertrag und Vermögen . 57 740

1 588

15 000

Beiträge an Berufsvertre- T: e. do 0e Zuweisung zur freien Rüdläge « « « « s o e Gewinn: Vortrag aus 1937. . . , 25 949,43

Gewinn 1938 69 940,11 95 889

605 017

aben.

rträge: Gewinnvortrag aus 1937 Austweispflichtiger Roh- überschuß. aas Zinserträge. « « « « - Außerordentliche Erträge

25 949

536 773 8 080 34 213

605 017

Leipziger Speiétherei u. Spedition Aktiengesells<haft. Jahn.

Nach pflihtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise, entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

E , den 6, April 1939,

Sächs he wp und Treu-= hand gesells<haf}ft A.-G. Muth, Wirtschaftsprüfer.

J. V.: Grawert. Der alleinige Vorstand ist Direktor

: Sonstige Einnahmen «

“Wechsel

Herren: Dr. Georg Tobias, Leipzig, Vor- siver;“ Dr. Carl Scheller, Leipzig, stell- vertr. Vors. Exz. Richard Kaden, Gene- ralleutnant a. D.,, Dresden; Direktor Wilhelm Schaumburg, Leipzig.

[7993]. eHamburger Phönix“ Gaedeshe Versicherun gs- Att.-Ges. Rechnungs abs<luß Gewinn- und Verlustre<hnung vom 1. Ian. bis 31. Dez. 1938.

früßer

REA 9

1 417 432 916

Einnahmen. Gewinnvortrag aus dem Vorjahre Ueberträge a. d.. Vorjahrè Prämieneinnahmen abzügl. Ristorni Nebenleistungen der Ver- sicherungsnehmer « «

2.947 593

6 538 60 790

| 3449 256

Ausgaben Rückversicherungsprämien. Schäden abzügl. Anteile d.

Rückversicherer . « « Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr . « « « « Provision u. Kosten abzgl. Anteile d. Rückversicherer Allgemêine Verwaltungs- kosten e . 0 e . o 6 ® Steuern « « « - Währungsunterschied- auf vorhandene Devisen ge- genüber dem Vorjahre. Ueberschuß « « «- «- e « «

2 157 671 556 792 592 769

34 911/27

64 717/49 15 769/23

9 740/08 16 884/97

"3 449 256/34 Vilanz am 31. Dezember 1938.

Aktiva. Forderung an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes Aktienkapital « . « «- « Grundbesiß « «o. Hypotheken u. Grundschuld- forderungen « « «. « « Wertpapiere u. Beteilig.: Wertpapiere 242 037,90 Beteiligungen —,— “Eigene Aktien —,— 242 037 Dárlehèn © + «0s 650 Guthaben bei Banken « - 188 341 Forderungen an Konzern- unternehmungen . « « —_ Forderungen an andere 5 Versicherung8unterneh- mungen is Forderungen an Mitglieder des Vorstandes oder an die ihnen gleichgestellten Personen. « « - Forderungen an Aussichts- ratsmitglieder «

BA [5

. « , . 0 C770 S

ches ae e e Außenstände bei General-

agenten, Maklern u. Ver-

sicherungsnehmern

470 545,37

Gestundete Prä-

mien, Raten

fällig in 1939 434 696,86 Kassenbestand einschl. Post-

sche>guthaben . « « « 10 162 Jnventar u. Drucksachen « e Sonstige Aktiva:

Diverse Debitoren « « 831 280

2 172 726

905 242

Passiva. Aktienkapital . « « o o. Rülagen:

Geseßliche Rücklage 100 —_

Freie Rü>klage 20 000,—

Rückstellungen u. Wertbe-

: richtigungspostén « »

Ueberträge auf das nächste

Geschäftsjahr . « « « «

Verbindlichkeiten gegenübe

Konzernunternehmungen Verbindlichkeiten gegenüber

anderen Versicherungs-

unternehmungen:

Für einbehaltene Reser- ven aus dem lfd. Rüc- versicherungsverkehr

54 271,54 Sonstige Ver- bindlich- feiten. . « 377 180,22 431 451 Barkautionen . . « « « Ä |— Sonstige Verbindlichkeiten: Diverse Kreditoren « «

Verbindlichkeiten a. Bürg- schaften e oooooo

Gewinn « « o o oe

1 000 000

I1 62011

16 884/97 2 172 726/66 Hamburg, den 28, April 1939.

Der Vorstand: Hinrih Gaede,

Hinrich Gaede jr.

Der Aufsichtsrat: Arnold. Gum- precht, Georg Dreessen, Arthur Sommer, Günther Uhlmann.

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprehen der Rechnungs- abshluß dèr Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresbericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschriften.

Hamburg, den 14, April 1939,

Der Beeidigte Bücherrevisor, Adolph Persihl,

Franz Jahn, Lüßschgna b. Leipzig. Dec Aufsihtsrät besteht aus den

Mai 1939. S. 4

[8219]. Erz gebirgischer Steinkohlen-Akttienverein, Zwid>au i. Sa. Bilanz für den 31. Dezember 1938.

RA |S5

Vermögen. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohnge- bäuden « 578 800,— Zugang « 950 856,50 Abgang . « 75 928,60 Abschreibung 23 527,90

Betriebsgebäuden und an- deren Baulichkeiten - 802 000,— Zugang « 24 788,05 Abgang . . 832 483,88 Abschreibung 63 504,17 Unbebaute Grundstücke 130 800,— A Maschinen und maschinelle Anlagen . 1 664 000,— Zugang « 24 075,55 Abgang . « 11 050,— Abschr. . . 241 525,55 Eisenbahnen . 286 300,— Abschreibung 16 300,— Schächte und Grubenbaue 175 200,— Zugang «. 14755,87 Abschreibung 40 155,87 Kohlenfeld » «. 165 000,— Abschreibung _ 35 000,— Geräte « «..» 727 100,— Zugang 26 653,54

1 435 500

270 000

Abgang « - 9 620,65 Abschr, ._. 134 832,89 Beteiligungen. 49 241,— Abgang . -# 44 201,30 Uebertrag a. i : Wertpapiere 4 538,70 501 Umlaufvermögen: Roh-, Hilf3- und Betriebs- stoffe .. 4 659 411 Warenvorräte 321 447 Wertpapiere : 106 054 Hypotheken 3 299 Anzahlungen 57 049 Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen Ch E Es Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben. Andere Bankguthaben - Sonstige Forderungen « - Rechnungsabgrenzungs8- posten. «e o «o 914 Verlust 546 628

6 409 203

6580 606 9 840

7576 1 503 132 469

. a . e o. F<-Q

Schulden. Grundkapital: 6000 Aktien je A 20,— 2280 Aktien je | 2 400 000 R.A 1 000,— Wertberichtigungsposten Delkredere « « « Rückstellungen . « « «s Verbindlichkeiten: Ausgeloste Anleihen « « Noch nicht erhobene An- leihezinsen « « « « « T4774 Darlehen davon M 1 202 654,44 hypothefa- risch gesichert —. « e . Hypotheken. « eo eo Anzahlungen Aus Warenlieferungen u. Leistungen « « « « o s Aus eigenen Wechseln. « Bankverbindlichkeiten Stiftung Treuelohn . « Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs8- posten. « - «o a6

36 254 1 1 089 988

2 459/80

1 382 654/44 124 985/52 o od 6 2 705/49 344 370/61 86 000|— 290 195/12 1 060/31 216 901/13

|__430 879/45 6 409 203112

Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1938.

RA 9,

Aufwendungen. Löhne und Gehälter 7468 831,41 Davon auf An- | lage verbucht 15 106,42

Soziale Abgaben . . . « Abschreibungen auf das An- lagevermögen. « « « - He E A teuern vom Ertrag und vom Vermögen « «- - Beiträge an Berufsvertre- tungen « «o... Außerordentliche Aufwen- dungen «e... o.

T 453 724 1 457 880

559 346 130 260

38 010 17 304

95 660 9752 188

Erträge. Jahresertrag: gemäß $ 132 Abs. 11 Ziff 1, « « Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge. Verlust

8 898 275

307 283 546,628

9 752 188

Nach dert O S Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der e Gal fowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. Leipzig, im März 1939. Sächsische Revisions= 11. Treuhand gesellschaft A.-G, Mut , PPAe JFodeleit, irtschaftsprüfer. Der Aussihtsrat besteht aus fol-

S..0, D +R 0, Q S-M

Hans Schönfelder, Zwi>au, stellv,

Herbst, Zwickau; Horst Pöhler, Zwi Dr. Friy Vollgold, Lichtentanne, *

Zwic>au, den 6. Mai 1939,

Der Vorstand. Martin Halm, [8461]

Die Aktionäre werden hiermit zu einer tag, dem 30, Mai 1939, nag tags 13 i shäftsräumen der Dres. O, Bartels, Crasemann, H. H.

. H. Nissen und H. Pind nelle, Hamburg 1, Gr. Bükerst Nr. 13/15, stattfindenden außerord lichen laden.

Tagesorduung:

Zur Teilnahme an der ao. ß versammlung und zux Ausübun

gelassen, wenn sie sih ni<ht später am dritten Tage vor der Haut sammlung bei der Gesellschaft odr den vorstehend genannten Notaren melden. j

Eintritts- ‘und Stimmkarten f gegen Vorzeigen der Aktien y 19, bis 25. Mai 1939 einschl, zwi 10 und 15 Uhr bei den obengennj Notaren in Empfang zu nehme, Die Eintrittskarten sind am Ein vorzuzeigen. j

Hamburg, den 10. Mai 1939, *

Der Vorstand. Kraus. Schröder,

[7990].

Leonische Drahtwerke A.:6,

Nürnberg. J Fahresabshluß

zum 31. Dezember 1938,

Attiva.

Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohnge- bäuden o s . . . 8‘ . Betriebsgebäuden . - « Unbebaute Grundstücke, . Maschinen und maschinelle Anlagen « « + Werkzeuge u. (Ausstattung) Diamantén « « . o. Wasserkraftanlagen « « 5 Beteiligungen. « «o «e Anlagewertpapiere « » « Roh-, Hilfs3- und Betrieb8- stosse « «eo eo Halbsertige und fertige Er- zeugnijse. » « . o - « Wertpapiere « « « « « Geleistete Anzahlungen. | Liefer- und Leistungsforde- rungen.

Sonstige Forderungen «

Wechsel . o...

Barmittel « - « o o Bankguthaben « - «o. Abgrenzungsposten s Eventualverbindlichkeiten 30 000,—

Passiva. Grundkapital . . « « ° Geseßliche Rücklage «- Freie Rücklage « « « - Wertberichtigungsposten Rückstellung sür Pensionen Sonstige Rückstellungen 367 M Erhaltene Anzahlungen . 90 Lieferungs- und Leistungs- j

schulden . « « « «« « 178 M Sonstige Verbindlichkeiten 218 Nicht erhobene Dividende 2 J Abgrenzungsposten « « « | 168 Eventualverbindlichkeiten ;

30 000,— J Gewinn e e‘-o o ooo 4668 5 0380

Gewinn- und Verlustre zum 31. Dezember 1

Soll, 2 Löhne und Gehälter. « « 1 N Soziale Abgaben . « « - mt Anlageabschreibungen « + f“ Ertrags- und Vermögens- 00 steuern « + « « - 1 Geseßliche Berufsbeiträge T Gewiñiïl « o o o o o 60 s

3 18200

aben. Rohüberschuüß « « « s e -

3067 Zinsmehrertrag - - « - - n

Miet- und Pachteinnahmen 0

Außerordentliche Erträge. 6

Gewinnvortrag aus 1937. A 31

Nah dem abschließenden h unserer pflichtgemäßen Prüfung el der Bücher und Schriften der al sowie der vom Vorstand ertei klärungen und Nachweise ente j "Buchführung, der Jahresabs{lw Geschäftsbericht, soweit er iet Os erläutert, den geseßW

riften. G L Stuttgart, den 17. Mär

<wäbis<e ad

Treuhand- Aktiengesell\

Dr. Bonnet, ppa- Thel Wirtschastsprüfer Nürnberg, den 4. Mai 7,#/ Leonishe Drahtwerke *

z 10804

genden Hérren: Oberbürgermeister Ewald

Nürnberg.

Dost, Zwi>kau, Vorsißer; Bürgermz siber; Dr, Ernst Fey, Zwickau; g

Vill-Brauerei A.-G., Hambu, unserer Gesell am Diey

Uhr, in den I Que Her

ranz-Sis Biermann Jul

Hauptversammlung jj Zuwahl eines Aufsichtsratsmitzlgg

Stimmrechtes werden die Aktionin

n Deutschen NeichSanzei

(l 108

7, Atktíien-

A j eminenhaus A. G., Vonnu. ¿i fe Generalversamm: am Samstag, 3. Juni 1939, Uhr, im Arminenhause Bonn, rstr, 85. Tagesordnung: : Vorlage des Geschäftsberichts" nebst Bilanz und Gewinn- und üfiziahr chnung für das Geschäftsjahr 938/1939. : Peshluß über Genehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- e<nung. ntlastung des Vorstands und Auf- ihtórats. f : n Beschlußfassung über die Auflösung jer Gejellschaft. ahl von Liquidatoren. Neuwahl des Aufsichtsrats. un, 9, Mai 1939. Der Vorstand. r, Elsas. Schwingeler. Bekanntmachung. Vereinigte Servais8-Werke Aktiengesellschaft, Trier. Aktionäre unserer Gesellschaft n hiermit zu dexr am Samöstag, 10, Juni 1939, mittags Uhr, im Sizungssaal des Kur- ) Petersberg b. Königswinter/Rh, ndenden ordentlihen Haupt- mnmlung eingeladen. Tagesordnung: Entgegennahme des Geschäfts- erihtes des Vorstandes, des Bez ihtes des Aufsichtsrats und des ahresabschlusses für 1938. Beschlußfassung über die Gewinn- erteilung. Entlastung des Vorstandes und des ufsichtsvats. E Wahl des Abshlußprüfers für das ahr 1939. ionäre, die in der Hauptversamm- das Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien niht später als am in Tage vor der Hauptversamm- also spätestens mit Ablauf des uni 1939, bei der Geschäftsstelle bitterschli> oder bei einem Notar hei dem Bankhaus Delbrück von beydt & Co., Kölu, oder bei der: merz- und Privat-Bank A. G., en Köln und Düsseldorf, oder utschen Bank, Filialen Boun,

Trier, oder bei der JInter- |'

nalen Bank in Luxemburg zu legen... Die von einem Notar oder henden Banken ausgestellten rlegungs\heine sind tinechalb der enannten Frist unserer Geschäfts= tinzureichen, : itterschli>, den 10. Mai 1939. Vereinigte Servais-Werke Aktiengesellschaft. er Vorstand. F.-Servais.

Clemens Müller Aktiengesellschaft, Dresden,

? Aktionäre unserer Gesellschaft |

en hiètdur< zu der am Donners- dem 1, Juni 1939, 13 Uhr, ihungssaal der Deutschen Bank le Dresden, Dresden, Ringstr. 10, ndenden ordentlichen Hauptver- lung eingeladen.

M or A [uff Vorlegung des resabschlusses s Geschäftsberihts des Vor- landes und des Berichts- des Auf- Plgrats für das Geschäftsjahr

\erteilung. veshlußfassung über die Entlastung hig orstandes und des Ausfsicht3-

ahl eines Aufsihtsxatsmitglieds. adl des Abschlußprüfers für. das Veshäftsjahr 1939.

\hâstsbericht und Bilanz nebst Ge- “Und Verlustre<nung werden

; Mai 1939 ab in unseren Ge- laumen für unsere Aktionäre zur nahme ausliegen.

(1 tilnahme ‘an der Hauptver- r 1st jeder Aktionär berechtigt, 1 seine Aktien spätestens am end, dem 27. Mai 1939, jzeuerer Gesellschaftskasse in | B oder bei der Deutschen - Verlin und Dresden, oder bei inen e vapiersammelbank - oder lig, deutschen Notar während bi hen Geschäftsstunden hinterlegt bit beläßt der Hauptvers1mmlung t Falle der Hinterlegun der Ak- bei einem Notar ist bié Bes eini- erle otars über die erfolgte uf Lang |pâtestens einen Tag nah j er Hinterlegungsfrist bei der / Nt einzureichen.

u 4. Mai 1939 zum 24. Mai indeverufene Hauptversamm- sh et nicht statt.

en, den 10. Mai 1939.

Clemens Mülker [ftiengesellschaft,

eshlußfassung über die Gewinn- |

[7721].

Zweite

Paderborner Gleftrizitätswerk und Stra

Ja hresabs

Beilage

enbahn A.-G.

luß am 31. Dezember 1938.

Vermögen.

Stand am 31, 12, 1937

Zugang | Abgang

Stand am 31, 12, 1938

L. Anlagevermögen :

A, Elektrizitätswerk:

1. Bebaute Grund- stücke mit:

a) Geschäfts- oder Wohn- gebäuden .

b) Fabrikgebdn. oder anderen

* * Bauli(hkeiten 2. Maschinen und maschinelle An-

Anlagen:

a) Kraftwerk .

b) Leitungsneß

c) Jm Bau be- findliche An- lagen . .,

3, Werkzeuge, Be- triebs- und Ge- shäftsausstattg.

747 069

1186 517

1080 615 6 412 271

59 881

RA 9] BA |5] BA |5,

13 252

52 011/54] A 22 201

21 663 1 235

TT5 285

1213 423

1074 184 458 621 72/6 744 493

RAM

29 809

9 538 367

546 437 167 298

B, Straßenbahn und Nebenbetriebe (Krastverkehr): l, Anlagen des

Straßenbahn-

betriebs:

a) Betriebs- grundstüdce einschl. des Bahnkörpers und der Be- trieb8gebäude

c) Stre >enaus- rüstung und Sicherungs- anlagen ..

d) Bebaute und unbebaute Grundstücke,

die auss<[. Vertoaltungs- oder Werfk- wohnungs- zwe>en dienen

0) Betriebs- mittel . .,

f) Werkstatt- maschinen u. maschinelle Anlagen .

g) Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- u. Ge- shäftsaus- stattung .

h) Jm Bau be- findliche An- lagen

. Anlagen des

Kraftverkehrs-

betriebs:

a) Betriebs- grundstüde und Betriebs- gebäude .

b) Treibfraft- versorgungs- anlagen . ,

c) Betriebs- mittel (Fahr- zeuge). . «

d) Werfkstatt-

maschinen u. maschinelle Anlagen . .

e) Geräte, Be- |

triebs8- und

Geschäfts-

ausstattung .

707 429 b) Gleisanlagen |2 423 571

747 861

17 578 1116 731

494

706 603 2 424 431

747 861

1116 731

80 310

17 578

5 353 137

C. Gemeinsame An-

lagen:

Büro-, Laden- u. Wohnhausinven- tar, Kraftwagen

138 359

15 991

172 052/0 |

Sachanlagen ins- gesamt ._., D, Beteiligungen .„ E, Andere Wert- pápiere des An- lagevermögens .„

15029864

301 575/10

214 058 2 2 421 60

2 501 |—

2

d é 374 153

t

9 917 506

172 052

2 501

301 575/10

301 575/10

15333860|27] 648 047/491 214 118/66

15 767 789/10

TIT. Umlaufvermögen : . Roh-, Hilfs- und . Wertpapiere . « . Hypotheken

. Forderungen an . Sche>te

. Kassenbestand eins{hl. Postsche>guthaben ; . Andere Bankguthaben. „. «+6 10, Sonstige Forderungen. .. « « . .

Der Vorstand. Aken, Bokelmann.

IIT, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « IV, Aufwertungs3ausgleichsfonto . . «. «« Treuhänderisch verwaltetes Sparguthaben der eingezahlten Pensions- beiträge der Gefolgschaft 73 320,79 Hasftgelder, Strombezug, Sparbücher 27,40 Bürgschaften 1000,—

Das Wechsel- und Sche>obligo hat am 31. 12, 1938 7 528,37 betragen A = Abgang durch Uebertrag auf Anlagcn

BVetriebss\toffe . « « « « « « e. 311 021,26 Ca ee 6 odo ap o s LIT ODL A

. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen .

Konzernunternehmen . «

750,—

37 258,—

432 599,97 111 463,49 1 483,28

9 943,91 58 476,16 30 920,83

39 336,90 « , 357 941,51

1 191 567/90

387 278/41

2. Mai

ger und Preußischen StaatsZ3anzeiger

Verlin, Freitag, den 1

1992

Schulden.

. Grundkapital . Rü>lagen: a) Geseßliche Rüdlage b) Andere Rü>lagen

bis 31. 12. 1937

. Fürsorge- und Wohlfahrtsfonds . Verbindlichkeiten :

2. Hastgelder Strombezug . 3, Anzahlungen von Kunden

und Leistungen . . .. 5, Sonstige Verbindlichkeiten

Neugewinn . ..

beiträge der Gefolgschaft 73 320,79 Bürgschaftsgläubiger 1000,—

Zuführungen 1938 ,. .., . Rückstellungen für ungewisse Schulden ,

+ Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögens

« « « 8 045 241,58

1, Aufwertungsdarlehen. „e «e o

Haftgelder, Strombezug, Sparbücher 27,40

Entnahme für ausgebaute Anlagen . „,

167 590,20

7 8T1 651,38

631 011,86

* .

VIT, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen , VIIL, Reingewinn: Gewinnvortrag 1937... .. le e ino e 20740008

Treuhänderisch verwaltetes Sparguthaben der eingezahlten Penjions-

427 941,51 701,89 12 814,86

4, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen e o o o sooo. - 193 517,79 . 125 095,99

Gewinn- und Verlustrehnung 1938.

[17 346 635

N

Stand am 31, 12. 1938

M H G 000 ers Gd

1 159 264/56

8 508 663

418 911 194 540

Soll. Gehälter und Löhne ......, Soziale Abgaben

und Nebenbetrieb:

a) Laufende Abschreibungen

Restbuchwerten 2. Andere Abschreibungen

geseßlicher Vorschrift beruht und Nebenbetrieb „Kraftverkehr“: l. Verwaltungskosten :

2. Betriebskosten :

. Treibkrastkosten entfallenden Löhne für: a) Bahnkörper b) Gleisanlagen

4) Betriebsmittel, Fahrzeuge

ausstattung

, Soziale Abgaben: a) Soziale Abgaben, geseßliche

. Versicherungskosten

b) Neugewinn Haben.

Erträge:

Nebenbetriebe : a) Erträge aus Beteiligungen

2, Elektrizitätswerk:

ausgewiesen sind a) Personen- und Gepäd>vertehr b) Sonstige Einnahmen ë

4. Gewinnvortrag aus 1937

Paderborn, im März 1939, Der Vorstaud.

Essen, den 24. März 1939,

Franz-Josef de Weldige, Paderborn.

[8479]

Capito & Klein Aktiengesellschaft. “Nachtrag zur Veröffentlichung des Jahreszwischenabs<lusses zum 30. September. 1938 (Reichsanzeiger

Nr. 100).

Der Vorftand unserer Gesellschaft besteht aus den Herren: Otto Schleifen- baum, Düsseldorf-Benrath, und Ray- mond Krey, Düsseldorf-Benrath, stell-

17 346 635/41

vertretend.

g) Grundstü>e und Gebäude, eigene u

. . . . . - . . . . . ., .

é - ee eo ooo e.“

c) Stre>enausrüstung und Sicherungsanlagen

e) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen f) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschäfts

b) Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwe>e . Aufwendungen für andere Betriebe : Nebenbetrieb Kraftverkehr . . » « . Wege--und Betriebsabgaben ; : A e . Alle übrigen Aufwendungen „, . . .

C. Reingewinn: a) Gewinnvortrag aus “1937

Umlage: Gehälter und Löhne „.. „ao Unilage} Soziale Abgabên. eo a ooo o0)

3, Straßenbahn und Nebenbetrieb Kraftverkehr: ,

c) Einnahmen aus Nebenbetrieb, Kraftverkehr

: Tilmann. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Herren an:

b) Sonderabschreibungen und. Abschreibungen von . 38 140,01

3, Zinsen, soweit sie die Ertrag8zinsen übersteigen 4. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und Vermögen « 5, Sonstige Steuern und Abgaben , s 6, Beiträge an Berufsvertretungen, wenn die Zugehörigkeit auf

a) Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge « » « b) Sonstige Verwaltungskosten .. «o.

a) Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge, soweit

sie niht unter Nr. 4 aufzuführen sind « « b) Sonstige Betriebskosten . « e « o o ooo 5 . . . . . . . . . . 123 113,71 Unterhaltungskosten eins<l. der auf Unterhaltung

9 R S

.

6 671,14 . 297 450,03

A. Gemeinsame Aufwendungen für Elektrizitätswerk, Straßenbahn

1, Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen :

630 389,86

« Ergänzung der Auswendungen nach dem Formblatt für Straßenbahn

69 199,36 26 372,73

220 150,94 8 695,13

8 507,38 76 782,07 19 376,04

104 326,67 26,10

6 794,95

nd gemietete 31 134,40

30 072,98 80 334,08

155 681,59 4 540,09 1 498,22 4 300,52

b) Außerordentliche Erträge « «o. ooo.

1. Gemeinsame Erträge aus Elektrizitätswerk, Straßenbahn und

16 236,— 5 845,56

Jahresertrag na< Abzug der Aufwendungen, soweit sie nicht unter A 1—6 auf der Seite der Aufwendungen gesondert

. . 924 259,25

21 167,07

._. 206 137,88

Lange.

Tad>e.

2 445 814

2 445 814130

RM 951 348 62 373

970 906

304 121

951 348 62 3738

1 265 497

1 151 564/20 6 671/14

heinis< - Westf älishe Wirtschafts prüfung - G. m. b, H. Dr. Gasters, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Direktor Dr.-Jng. Wilhelm Kern, Essen, Vorsißer; Bürgermeister Rudolf Kosiek, Paderborn, stellv. Vorsißer; Regierungs- rat Heinrih Althans, Paderborn ; Direktor Hugo Kochendörffer, Osnabrü>; Landesrat Dr. Ernst Kühl, Münster i. Westf.; Regierungsdirektor Dr. Heinri<h Oppermann, Detmold; Direktor Heinrih Schmit, Essen; Landesbankdirektor Otto Thörner, Det- mold ; Bürgermeister Friedrich Ullrich, Horn i. L,; Direktor Dipl.-Jng. Rudolf Vogel, Düsseldorf-Reisholz; Bürgermeister Andreas de Voys, Paderborn; Beigeordneter

R E o t E e i L E E Ea] Direktor Professor Dr.-

Jng. Paul Goerens, Essen, Vorsiter;

Dem Auffichtsrat gehören folgende

Direktor Dr. jur. Ewald Löser, Essen, stellvertretender Vorsißer; Direktor Al- fried von Bohlen und Halbach, Essen; Direktor a. D. Dr. Friedri<h Dorfs, Essen-Bredeney; * Direktor Dr.-JFng. Walter Lwowski, Rheinhausen; Direk- tor a. D. Dr.-Fng. Albert Rys, Essen.

Düsseldorf-Venrath, 10. Mai 1939. Capito & Klein Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Schleifenbaum, Krey.

Ee Éa LaGI Eg p A Ana M Ir Pas i S E: S I E T A I