1939 / 110 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 15 May 1939 18:00:00 GMT) scan diff

j j

j Ï # 4 2 4 ñ f

ris Bie L B B E Li: iva Eu E

init,

[3015]

Chemische Fabrik Dr. H. Sauder «& Co., G. m. b. H., Wesermünde. Jn der Hauptversammlung vom

926. Okt. 1938 i#t die Umwandlung der

bisherigen A.-G. in eine GmbH. be-

[Slossen worden ($$ 263—268 des

lktiengeseßes). Die säumi

näre werden aufgefordert, thre Aktien

nebst Gewinnanteilscheinbogen

Umtausch gegen Stammeinlagen der

Gesellschaft einzureichen. Soweit die

Aktien zur Bildung einer Stammein-

lage von mindestens KAÆ 500,— nicht

ausreichen, sind sie der Gesellschaft zur

Verwertung zur Verfügung zu stellen.

Nicht eingereichte und ni<ht zur Ver-

fügung gestellte Aktien werden für

kraftlos erklärt werden.

Termin zur Einreichung der Aktien:

1. August 1939.

Wesermünde : G., 20. April 1939. Der Vorstand. Dr. A. Schwarz. | ‘e; 2 2 S Kk E L

Matth. Hohner Akt.=Ges.

Bilanz am 31. Dezember 1938.

[8485]. Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke:

Geschäfts- und Wohnge-

bäude: Stand 1. 1.

1938. . . . 359 260,58 Zugang . . 19 547,—

378 807,58 Abschr. 1938 12 730,13 Fabrikgebäude u. andere

Baulichkeiten: Stand

1.1, 1938 1454 181,14 Zugang - 115 795,61

Abschr.

1938 42 810,34 Unbebaute Grundstüde:

Stand

1. 1.1938 . 85 702,24 Zugang .. 6815,05 Maschinen und maschinelle

Anlagen: Stand

1.1.1938 . 1,—

Zugang - . 128 786,77

128 1787,77

Abschr. 1938 128 786,77

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: St.

1.1.1938 . L Zugang « « 109 918,57

—T09 919,57 Abschr. 1938 109 918,57

Beteiligungen: Stand 1. 1.1938 . 303 100,—

Zugang . . 325 600,—

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . « 3652 624,84 Halbfertige Erzeug- nisse . . 1880 955,97 Fertige Er- zeugnisse,

Waren . 936 705,41

Weripapiere « «e ais Eigene Aktien nom.

O S0 E Hypotheken und Grund-

schulden . . 198 156,62 Geleistete An-

zahlungen 121 062,66 Forderungen

auf Grund

von Waren-

lieferungen

und Lei-

stungen . 83 428 701,03 Forderungen

an Kon-

zernunter-

nehmen «. . 473 212,85 Sonstige

Forde=-

rungen. « 1 470 943,35

Wechsel . « « Barmittel . , Bankguthaben Abgrenzposten

Pafßsiva. Grundkapital... « «+ Geseßliche Rü>lage - « « Hohnerstiftung « e « « Rückstellungen . « «

Verbindlichkeiten:

Anzahlungen von

Kunden . 14 128,64 Verbindlich-

feiten auf

Grund von

Warenliefe-

rungen und

Leistungen 245 752,41 Verbindlich-

keiten

gegenüber

Banken . 788 020,20 Verbindlich-

keiten

egenüber

Pensions-

kassen . . 2895 994,85 Sonstige Ver-

bindlich- ! eiten . . 880 300,90

Abgrenzposten « - « « » Reingewinn:

Vortrag aus

1937. . . . 244 697,70 Gewinn 1938 365 904,24

Zweite Beilage zum Reich8- und Staat 8anzetger Nr. 110 vom 15. Mai 193d: *S. 4

Gewiun- und Verlustre<hnung für 1938.

Anfweudungen. Löhne und Gehälter . . « Soziale Abgaben . Abschreibungen a. An Steuern vom Ertrag und Geseßl. Berufsbeiträge - - Reingewinn:

Vortrag aus

Internationale Industrie Aktiengesellshaft, Hamburg.

Bilauz per 31. Dezember 1938.

Löhne und Gehälter . ...

D 7 092 600/30 Soziale Abgaben

Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital . . Anlagevermögen: Jnventar: Bestand L E 1938-6 « Zugang 1938 . .

Umlaufvermögen: Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen . Sonstige For-

en Alktio- 253 781 103

2 328.712 75

. 244 697,70

Gewinn 1938 365 904,24 Reingewinn 1938

610 601/94 11 060 28116

Vortrag aus 1937 d 00:0 S S S

244 697/70 10 706 661/24

Letter | Gewinnvortrag aus 1937 . Rohüberschuß Sonstige Erträge

Außerordentliche

Meta E B S re ag na bzug der Aufwendungen

Aktiengeseßes E | n. Erträge aus Beteiligungen .… ., Zinsen und sonstige Kapitalerträge . Mieten und Pachten ......, Außerordentliche Erträge « « « «

Kassenbestand Bankguthaben 83 607,34

11 060 281'16

Trossingen, den 31. März 1939. Matth. Hohner Aktiengesellshaft. Der Vorstand.

Dr. Karl Hohner. Matth. Hohner.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor-

Passiva. Grundkapital . .

Verbindlichkeiten a. Grund Waranlieferungen

Ernst Hohner. und Leistungen . « «

Nach dem abs der Bücher und S rungen und -Na

Gewinn- und Verlustre<hnung Geschäftsbericht t

per 31. Dezember 1938.

Aufwendungen, Gehälter und Löhne . « Soziale Abgaben

soweit er den J Verlin, im April 1939, bte: ad ortes S I en

r. Horn r. Jensen, Wirtschaftsprüfer Der Aufsichtsrat: Dr. h. c. Dr. Anton Sthissorer, (

Vorsißer; Joseph Frisch, Stuttgart, stellv. Vorsi r; Dr. bert v Johannes Kiehl, Berlin ; Walter Nadolny, a n Bret

Friedrih Untucht, Berlin; Dr. Karl Wild, Berlin. __ In der Hauptversammlung vom 3. 5, 1939 wurden in den Au gera die Sortin, a E Düsseld

er Sorjtand 2 Dr. Karl Berthold Benece, Vorsißer; Dr. E ied Rudolf Ernst; Dr. Walter Bramsch (stellv.); bartliet (ftellu ); g fel

Verlin, im Mai: 1939, Norddeutsche Hefeiundustrie Aktiengesells<aft, Berlin,

Besibsteuern - : : B Alle übrigen Aufwendungen .

Stuttgart, den 17. April 1939; Die Wirtschafts prüfun gs gesells<ha}st: S<hwäbis Treuhand= Aktien gesells Dr. Bonnet, Wirtschaftsprüfer. ppa. Kull, Wirtschaftsprüfer. In der heutigen Hauptversammlung ivurde die Dividende für das Geschäfts- jahr 1938 auf 6% festgeseßt, deren Aus- schüttung abzügli<h 10% Kapitalertrag- steuer bei der Deutschen Bauk Filiale Stuttgartund bei unserer Gefell Xasse in Troßfingen erfolgt. Der Aufsihtsrat besteht aus folgen- den Herren: Kommerzienrat J. Hohner, Alfred Federer, Stuttgart, stellv. Vorsißer, Fabrikdirektor

Erträge. Warenrohgewinn

Außerordentliche Erträge « «

569 976,75 Abgang . 8 665,70 L 561 311,05

Nah dém abschließenden pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom erteilten Aüfklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit j er den Jahresabschluß erläutert, den Trossingen, geseßlichen Vorschriften.

den 17, März 1939,

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts

Aufwendungen.

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Steuern vom Einkommen, vom Ertrag u. Sonstige Steuèrn Beiträge an Berufsvertretungen . Außerordentliche Aufwendungen Zuweisung an andere Rüdlagen . Zutwveifung an Erneuerungsrüd>lage

0 6 6e 69>. A6 Q 0.0‘ S

o. e... s . . . o o ® . s. . . ® 9 R P... E S S: P.

Erträge.

S 0: $. S ee... e eo. 6. 6. 6 00 e... eo... e... ee. S. e eo o.

hließenden Ergebnis unserex pflichtgemäßen Prü

chriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstark :

<weise entsprechen die Buchführung, der Jahresab

ahresabschluß erläutert, den geseßli< #

gesellschaft, | Charlottenhof bej il

Der Vorstand.

G. Herbert Dietrich. Strumpffabrik Akt-Ges, |

Meinersdorf i. Erzgeb.

Vilanz per 31. Dezember 1938.

jahr 193g

l] (Le 110

a A L D S Sd 6a .

das Ansagevermögen * vom Vermögen 2 486 219 68

443 784/15 A

7, Atktien- gesellschaften.

Oktober 1938.

. S D L e) O o

Bilanz zum 31.

. 9 . . . ® D [2 S cen [e 2]

20 |

Anlagevermögen: haute Grundstüe - CER hebaute Grundstüe « »

emäß $ 132 TI, 1 des

._, 131 800,—

R

197 848,24 (bschreibung 43 848,24 rfzeuge und Ausstattung:

7 910 93

Berlin ; Dr, Hans Schippel,

G S T R

l für Sozial-

orf; Dr. Richard Brandt, Düsseldut, *

Umlaufvermögen:

oss 239 310,96 herzeugnisse 127 276,58

Arthur Hartlieb (stellv); Lothar uh

erforderungen - « « hselforderungen

ve Abgrenzposten igrifssforderungen

a. D. Wilh, Haist, Stuttgart, Bankdirektor G. Meier, Schaffhausen, Dr. jur. Ernst Schröder, Stuttgart.

Dr. Walter Schlage, Wirtschaftsprüfer.

Aus dem Aussichtsrat unserer Gesell-

ndkapital 6700006

schaft is Herr Diplomkaufmann Erwin Gertscher, Wien, ausgeschieden. Jn den Aufsihtsrat neu gewählt wurde Herr Direktor Dr. Josef Ritter von Paic, Wien.

TARECUDR L 13S S D E i C Ei E Ph A E O S M E E E Ii E I I S T S efeindustrie, Aktien

ilanz am 31. Dezember

Trossingen, den 10. Mai 1939, Matth. Hohner A.-G. Der Vorstand.

Norddeutsche ellshaft, Berlin.

am 31. 12, 1938

Anlagevermögen : Bebaute Grundstücke

a) Geschäfts- und Wohngebäud. b) Fabrikgebäud. und anderen Baulichkeiten Unbebaute Grund-

A 96 0

Maschinen und ma-

schinelle Anlagen 33 015,99] 932 654

Konto „Erwerb von Absaß, Brennrech- ten und sonstigen

L. Grundkapital IT, Geseßliche Rücklage: uweisung aus Gewinn 1937 i TIT, Delkredere auf Außenstände « « o o «oooooo IV, Rüstellungen: E 1, Rentenfonds3 0.0 0.00 0 S r Div. Rückstellungen ooooooooooo. 4 008,23 V. Verbindlichkeiten:

L ypothelen „. «o o o o oe ooooo e o 6 123 134,84 E00 F: P TI 682,83

189 092 25

Beteiligungen . «

Sl l

219 692'25|1 861 402/26

1180 742|51

Umlaufs3vermögen : - Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse . . « Fertige Erzeugnisse . Wertpapiere Hhypothekenforderungen . , Hypothekarish gesicherte Forderungen . Geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen . . .. Forderungen an abhängige Gesellschaften Forderungen an leitende Angestellte Sonstige Forderungen

1 948 058,92

550 811,31 2 536 823,76 3609 737,19 |

142 341,84

2, Darlehen . d s 3, Verbindlichkeiten a. Grund i Did «e E 43 651,20 oe ooooooooooo ao o 68433,83 5, Verbindlichkeiten gegen Bot Banken « « « « « « 182 231,— ihkeiten. « » « o. «oe «4 3263,78

VI. Posten, ‘die der Rechnungsabgrenzung dienen « «-

114 330,63

1 493 561,65 4. Akzepte . .

1734 967,58

; 6, Sonstige Verbind 525 629,75

16 18Ì 222/74

191 581,19 3 950 610,38

0.0 6.0 S. 9 0

Kassenbestand eins<l. Guthaben bei der Reichsbank und bein Postshedlamt c o a Bankguthaben

1. Löhne und Gehälter. « « « « «+ 2. Soziale Abgaben 3. Abschreibungen auf Anlagevermögen E D «e «E Ea C N steter A träge an Berufsvertretungen « 7. Außerordentliche Aufwendungen «

110 167,16

974 862,44 [11 331 683 64

Rückgriffsreht wegen Hypothekenshuld „.....____- Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . .

Bürgschaften und sonstige Haftungsverhältnisse B 35

20 572 921

Passiva. |

12 800 000/— 1 000 000|— 650 000/|— 950 000/|— 1 538 143/12

Grundkapital Rü>lagen: Gesetzliche Rücklage Andere Rü>klagen « « Erneuerungsrü Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten :

Hypothekenschulden . ü Verbindlichkeiten auf Grund von und Leistungen Verbindlichkeiten an abhängige Ge Sonstige Verbindlichkeiten . . .. Verbindlichkeiten gegenüber Banken

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

e. o v. Q ’> s eo os o eo. Îe os. 0 9.0 9.0 e ees. e o eo. 2. o... s e ess eee os e ooo.

ieferungen ; e 393 957,93 | sellschaften 171 910,10

430 233,78

1 976 087,34 der Bücher und Schri

klärungen und Nachwe! Geschäftsbericht, soweit er den J Chemunig, den 8. März 1939. j

Dr. Brandenburg, Wirtschaftsprüfer. at besteht aus folgenden Herren: Rechtsanwalt Gert T)

2972 189 15 | 105 981/23 20 1 1 Eo

461 607 57

. s so

Vortrag aus 1937 Reingewinn 1938

Unser Aufsichtsr

426 943,99 mann, Vorsitzer;

. . ® 6 . . , . , s s .

Vürgschasten und sonstige Haftung3verhältnisse K4 35

16 181 222

20 572 921/07

hgewertberihtigung --

2 000|— tellungen für: i /

Verbindlichkeiten:

d\hulden an Banken

bindlichkeiten an Kon- rngesellschasten . E 6

stige Schulden ive Abgrenzposten . rgschasten 63 509,15

79

79

75 23

79

72

78 50 10 25

aietiva, ¡Suhtaezt | gugang L, Anlagevermögen: / RA D BRA D 1, a). Bebaute Wohngrund- Rd e oa e 24 126|— aute Betriebsgrund- Ce s iets a6 114 690|— » 2, Unbebaute Grundstü>e . 9 000|— 3. Dampf- u. Kraftanlage . 2 7T87|— 4, Elekt. Licht- u. Kraftanlage . 12 480|— 5, Maschinen. .-. . as 342 492|— - 766/60] 50 170 6, Betriebs- u. Geschäftsinv.. : 21 312|— : 7. Kurzleb. Wirtschaftsgüter . 203/70 8, Grundschuld'a.Wohnh. Zw>k. 40000— 566 887|—] 9701/30] 57 840 IT, Umlaufsvermögen: L Ro / Hilfs- und Betriebsstoffe # Ls Sina d M 832,76 2. Halbfertige Erzeuguisse « o o «o « « « « « 69112,04 3, Fertige Erzeugnisse E C0 E S €08 434,35 >, Voraustahlunge «s aa 0 v os Sa L 5, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistung 6. Kassenbestand einschl. Postshe> «e «ooooooooo 7e GORIQUIDABE s C ee ales a E U TITL, Verlust L DIO O1 12,1008 o 4 o ao oa 026 9 293,48 Gewinnvortrag 1. 1. 1938 . . « « « « « 24 167,94 Zuweisung a. geseßl. Rücklage « « » « - 24 000,— 167,94 Passiva.

2.0/0 0:70: 0.0.0 00-09 0:00 0.0 00:0...

eee ooooo

0.20.0 Q v. Warenlieferungen

Gewiitn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1938.

Aufwendungen. E E E 8.0 6 9.0 $0 A0

äge,

Ertr L Gewinnvortrag L 0A T s E S0 S 24 167,94 Übertrag a. geseßli<he Rücklage « « « « « « « 24 000,— ahresertrag nah Abzug der allgemeinen Aufwendungen . « « 3, Außerordentlihe Erträge « « o o e ooooooooo

Gewinnvortrag 1. 1. 1938. ;

Nach dem abschließenden Ecgebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf 6 ten der Gesellschaft sowie der vom Vorsta ise Sea die Buchführung, der Fahresgbs

ahresabschluß erläutert, den geseßlichen

ir. Willi Herzing, je in Chemniß; Dir. Hellmuth Brüne, L brü>; Dru>ereibesißer Otto Gün er Friedeberq & Qu. G / : J

Der Vorstand ¿ Herbert Dietrich.

vinnvortrag 1 613,85

3386/91

05

ewinn- und Verlustre<hnung.

e und Gehälter. «

geabschreibungen u.

ertberihtigungen « “«. mehraufwand . ,- veispflichtigè Steuer pliche Verufsbeiträge eisung zur Unter- bungsrüdlage

d zur Pensions3-

de

e 10 000,—

éisung zur Kapital- Johungsrüdlage . . eisung zur geseßlichen idlage

A ———

4d. S2 T

‘ordentliche Erträge

N 88 40 17 15 04 60

91 15 85

84 46

« 9 293,48

nd erteilten euhand-Gesells

u, Saar m.

15

schließenden Ergebnis ün- i <tgemäßen Prüfung auf Grund üher und der Schriften der Ge ie der vom Vorstand ertei tungen und Nachweise entsprechen führung, der Jahresabschluß und stsbericht, soweit er den Fahres- N erläutert, den geseßlichen Vor-

f, den 9, März 1939,

0% Rhein

N <aftsprüfungs gesells<haft. sohn, Wirtschaftsprüfer.

L., den 29, April 1939.

ugfabrik A,-G,.

ell- ten

T5,

m Deutschen Reichs

[8965] Dienstbotenaustalt St. Marienhaus

A. G., Konstanz.

Einladung zu der am Montag, den 5. Juni 1939, 1714 Uhr, im Ge- schäftszimmer des Notariats Schillerstraße 9, stattfindenden Haupt- versammlung.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Pa

und der Ge- winn- "und ‘Verlustee<hnung für das Geschäftsjahr 1938 und der Be- riht des Vorstandes und Aufsichts-

rats sowie der Prüfungsbericht.

2. Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

3, Wahl des Wirtschaftsprüfers.

4. Verschiedenes,

Konstanz, den 8. Mai 1939. Der Vorstand,

Dr. Schaa >.

Der Aufsichtsrat. Dr. Leonhard.

[8518].

Vereinigte Maschineufabriken Aft.-Ges., Gumbinnen.

Bilanz zum 31. Dezember 1938,

Aktiven. Anlagevermögen: Bebaute Grtindstüde: Wohngebäude Schloßberg, 1, 1.19388 . 20 061,23 Abschr. 1938 501,23 Fabrikgebäude, 1. 1, 1938 . 337 461,94 Zugang - «2299,26

339 761,20

Abschr. 1938 15 561,20

Maschinen u. masch. An-

lagen, 1. 1. 1938 T 0 26 000,— Zugang «- . 28950,96

—TT9 850,96 Abschr, 1938 8 980,96

Maschinen u. mash. An-

lagen, kurzlebig, 1, 1.1938 % s i Zugang - « + 1044,50

Abschreibung - 1 044,50

Werkzeuge, 1. 1. 1938 G00: R É Zugang - «. - 3 498,80 3 499,80

Abschreibung . 3 498,80 _| Betriebs- und Geschästs-

ausstattung, lang- d Ee Zugang -. «- «- 2881,75

Abschreibung . 421,75

Betriebs- und Geschäfts- ausstattung, kurz- lebig 620: d. E P Zugang « «- ‘+ 2529,14

2630,14 Abschreibung . 2 529,14

Mobelle ¿s io

Transporteinrichtungen, 1,1, 1938 . 28 Zugang «. - 16 423,85

T T6 24,85 Abschreibung 6 873,85

Anschlußgleis . . . ë Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb8- Oer 4e Halbfertige Erzeugnisse « Fertigerzeugnisse und Han- delswaren « « . . . Wertpapiéère . «- « - . - Hypothekenforderungen - Anzahlungen « . .+ « -* Forderungen a. G. von Warenlief. u. Leistungen Wechsel „. - «++-+ Kasse, Reichsbank, Postsche> Andere Bankguthaben . - Sonstige Forderungen « - Rechnungsabgrenzung -" « Bürgschaften K.A 13 000,—

Passiven. Grundkapital .-« « . . Rülagen:

Geseyßliche Rücklagen - 90 000

Andere Rücl- : lagen. . . 3 500,—

Wertberichtigung auf For-

derungen u. Wechsel . Rückstellung für ungewisse Schulden . - « « - + Wohlfahrtsfonds « - « + Verbindlichkeiten: Hypotheken . 220 092,56 Verbindl. aus Warenl. u. Leistungen. 197 082,51 Wechselver- bindlichkeit. 72 747,90 Bankschulden 837 870,66 Sonstige Ver-

_ bindlichkeit. 26 055,49

Rechnungsabgrenzung +- - Gewinnvortrag

1938 ... 1125,95 Gewinn 1938 . 13 287,43

Bürgschaften X. 13000,

RM

19 560

324 200

40 870

2 460

9 551

286 112 228 526

164 134 22 154 1 600

1 208

420 863 135 643 15 285 32 211

2 888

6 059

leme ———————

1713 331|L

900 000

93 500 85 318

16 800 7 075

553 849 42 375

14 413

1713 831

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ‘der Bücher und Schriften der Gesellschast

: Vorstandsmitglied Erg S ae, An seine

_Drítte Beilage anzeiger und Preußischen Staats

Verlin, Montag, den 15. Mai

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. 1. bis 31.12.1938

Aufwendungen. RAM | Löhne und Gehälter « « 567 698 20 Soziale Abgaben . . 43 963 23 Abschreibungen u, Wert- berichtigung:

Abschreibung auf das An-

lagevermög. 39 411,43

Wertberichti- »

ung auf

Mebatinden

u. Wechsel . 21 326,81 60 738 24

Steuern vom Einkommen, | v. Ertrag u. v. Vermögen 57 952/78 Beiträge an Berufsvertre- |

G ao s 2 369 34 Außerordentliche Aufswen-

DUNgen «o % » «a 8 841 94 Sonstige Aufwendungen . 7 221/50

Gewinnvortrag 1 125,95 Gewinn 1938 . 13 287,43 14 413 38

763 198'6L

Erträge. | Gewinnvortrag . « « . « 1125 95 Austweispflichtiger Roh- |

übershuß . - « «- 728 381/04

D vos e 3-070 70 Grundstücserträge . « » 2 190 52 Außerordentliche Erträge « 25-991 03 Sonstige Erträge « « « + 2 439 37

763 198/61

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand exteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der-Fahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abs<luß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

De den 25, April 1939. Deutsche Allgemeine Treuhand G. m. b. H.

ppa. Friedrich, Wirtschafstsprüfer. - J. V.: Ratke, Revisor.

Die beiden turnusmäßig ausscheideuden | Aufsihtsratsmitglieder Landwirt. von Boddien, Leißienen, und Bankier Paul Sauvage, Berlin, wurden . einstimmig. wiedergewählt. Die vorgeschlagene. Satzungsänderung wurde genehmigt. .

E SEE N E S I Ee S E T E Vangesen man Reisholz Aft.-Ges., Düsseldorf. -

[8506]. FJahresabs<hluß am 31. Dezem.ber .1938.. . -_-

Aktiva. BA . D Anlägevermögen: :- R Ie Siedelung 1912, Wohn- e O 259 006|— Siedelung 1929, Wohn- i E 661 859 |— Siedelung 1930, Wohn- f "f * De i r S ae 291 120|— Siedelung 1937, ' Wohn- E A a eie 6 ° 281 007/50 Grundstücke, unbebaute 43 505|— Umlaufvermögen:; S Kassenbestand . « -- 382/39 Außenstände « « - - .'+ 69 007/17 1 60588706 arder Beam | Ée MOPAE, i P as Grundkapital... « | .875.000|/—. Gesegßliche Rücklagen . « | . 9.42540, Hypothéken .. 677 480/17 Darlehen «ao am o 20 000|— Gewinn- u, Verlustreh- nung: j Gewinnvortrag aus 1937 . 20 176,96 Gewinn aus... . E 1938 . . . . 8804,83 | /283,981/79. E T 60588706"

L E E L

Soll. A Gehälter. . . 3 000,— E Steuern , . . 2918284] A Unkosten. . . 3115,66 | 35'898/50

äuserunterhaltung . . « 11 375/75 E: s o “o 0 fo 0 e 33 455/62 Abschreibungen « « » » » 35 088/62

Gewinnvortrag. . -. , aus 1937 .,20176%B J... . Gewinn a. 1938, 3 804,83 } 23.981,79.

28 aben. __139 800 S

H Gewinnvortrag aus 1937 . 20 176/96 Mieteeinnahmen . « « « 119 623/32 | 139 800/28 Nah dem abschließenden Ergebnis

sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachioeise entsprechen die Buchführung, der Jahxesabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- christen. /

Düsseldorf-Reisholz, 25, Febr. 1939, Hermann Kleinen, Wirtschaftsprüfer.

Vorstand : Alfred Beckendorff, Rein- hard Zimmer.

Aufsichtsrat : Dr. Hugo Henkel, Vors, Dix. Rudolf Krautheim, stellvertr. Vors., Dix. Viktor Fun>, Dir. Wilhelm Martin, Kfm. Anton Löffelmann. : :

Herr Reinh. Zintmer hat sein Amt als

Stelle tritt Herr Dr. Karl Eidschen, Düjsel-

E ekitide Hauptversammlung am Dienstag, dem 6. Juni 1939, | = na<hm. 5 Uhr, im Sißungssaal des Rathauses der Stadt Hoya. Tagesordnung: / des Jahresabschlusses chäftsberi<ts für 1938 mit dem Bericht des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

Beschlußfassung

Ausfsichtsratswahlen.

Wahl des Ab

oya, den 11.

Hoyaer Eisenbahn-Gesellschaft. Der Vorstand.

Paul Stelter.

1. Vorlegun

über die neue

E O. O

<lußvrüfers. Mai 1939.

Frihß Tegt- Fohann Schulßzte.

Stahlwerk Ergste - Aktiengesellschaft. Bilanz per 30. Iuni 1938.

Anlagevermögen: Grundstü>e, bebaut: Bestand am

Grundstü>e,

und Wohn-

Bestand am . 181 774,—

274 612,30 ] Abschreibung. | Fabrikgebäude; Bestand am * L. 7. soS7 . 226 670,— « « 140 641,61 L TAOT 81L 61 Abschreibung. 14 598,61 Gleis8anlage:

Bestand am

g 1937/38 » «

Abschreibung “| Maschinen u. maschinelle

Bestand am . 108 518,— . . 28491144 | 393 129,44 - Abschreibung Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfstsinventar: Bestand am

. 112 977,18

g 1937/38 : S —T5C 051/72 “Abschreibung

“Uinlaufsvermögen:

“Roh-, Hilfs- u. Betriebs- A n is 110,— Halbfertige

Erzeugnisse . 232 295,—

| Erzeugnisse 186 374,— | Anzahlungeu dex Gesell- . schaft. « « Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen (Hierpon BAM 29 562,67 . Foxderungen an Kon- L]. zernunternehmungen) Kassenbestand einschließlich . Reichsbank- sche>guthaben a ‘Andere Bankguthaben . « Sonstige Forderungen -. - .| Pasten,.die der Réchnungs- . abgrenzung .dienen « -

er E r) M2 S

und Post-

Grundkapital . . . Geseßliche Rücklage - Freie Rüd>lage . . « - ndlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . (Davon LM 148 941,56 Konzernver- bindlichkeiten) Verbindlich- keiten gegen- über Konzern-

. , 402 952,74

Verbindlich- keiten gegen- über Banken

Sonstige Ver- bindlichkeiten 529 621,64

(Davon 9 496,93 Konzernverbindlichkeit.)

S | |

672 728,48

dorf.

anzeiger 1939

Gewinn- und Verlustre<hnung

Aufwendungen. Gehälter und Löhue. « « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlage1 i Steuern vom Einkommen,

vom Ectrcag und vom Vermbgen » » « » o « Beiträge an Berufsvertre- G s o 0

Erträge. Jahresertrag nach $ 132, TI T O e s Außerordentliche Erträge .

er den Jahresabschluß geseßlichen Vorschriften.

Wuppertal-Elberfeld, den 21. Fe-

bruar 1939,

Dipl.-Ksm. Werner Opiß, Wirtschaftsprüfer. E E E A E I E E S C E E E S E E D

[8502].

Gebr. Hillmann A.-G., Essen. Bilanz zum 31. Dezember 1938.

Aktiva.

Anlagevermögen:

Bebaute Grundstüe: Grundstü -. . « «s Gebäude. . 19 500,— Abschreibung 500,— Suventat e s #4 Automobile 1,— Zugang . . 5165,97 TT0166,97 Abschreibung 1 766,97

Umlaufvermögen: Waxen. a6 e 0 Eigene Aktien . Forderungen auf Grund v.

Warenlieferungen und Leistungen . . « » « - Wei Es Kassénbestand-einschl. Post- sche>guthaben . .

Passiva. Grundkapital . . . « « s Geseßliche Rücklage . f Wertberichtigung auf

Det oe Verbindlichkeiten: De S S Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlie- ferungen u.' Leistungen A N S Bankschulden . ...+ Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn: Vortrag vom 1, 1, 1938 172,58 Gewinn 1938 __4170,82

Giralverbindlich- feiten R.A 4 812,89

Verlust- und Gewinurechnung.

per 30. Funi 1938.

338 42386 1 246 403/14

| 1 246 303 46

1 246 403/14

Ergste, im Februar 1939. Stahÿhlwert Ergste Aktien gesells<haft. Der Vorstand. Dr. Gustav Zapp. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit

| î |

Dorretttnri an.

Aufwand.

Löhne und Gehälter. . « Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlag. Zinsen ¿e 4 09/8 S e a 0260 Beiträge an Berufsvertre-

E a Ed s Alle übrigen Aufwendung. Genainn:

Vortrag v.

1.1.1938 . 172,58

Gewinn1938 4 170,82

Ertrag. Restlicer Gewinnvortrag vom 1,1,1938 . Warenbruttogewinn nach 8 132, Ix, 1 Akt.-Ges. Außerordentliche Erträge .

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert,

geseßlichen Vorschriften.

Essen, den 29. März 1939. Dr. Wilhelm Dierks, Wirtschafts-

prüfer, Essen.

Unser Aufsichtsrat be ändert aus dem Herrn Gerhar jul Frau Auguste Hillmann, Frau Else Süß-

dorf.

[81S

Sl|&® ®©

steht unver-