1939 / 113 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 19 May 1939 18:00:01 GMT) scan diff

7. Aktien- gesellschaften.

[9827]

Kölner Vürgergefellschäft Aktiengesellschaft inm Köln.

Zu der auf den 6. Juni 1939, abends 6 Uhr, im Hochzeitssaal der Kölner Bürgergesellshaft anberaumten 46. ordentlichen Hauptversanrm- lung werden die Herven. Aktionäre hier- mit ergebenst eingeladen.

Der Jahresabschluß nebst dem.-Bericht

des Aufsichtsrats liegen während 14. Tagen vor der Hauptversammlung im Geschäftszimmer zur Eënsichtnahme für die Herren Aktionäre ‘aus.

Zur Teilnahme an der: Hauptver-

ammlung und Absti\nimung in der- selben ist jeder Aktionär berechtigt, der jeine Teilnahme nicht später als drei Tage vor der Versammlung dem Vorstand anmeldet. Wir bitten die Ausweise F oihgeitig in: Empfang zu nehmen. Tagesordnung:

d. Vorlage des Fahresabshlusses und des - ‘Geschäftsberichtes dei standes für 19388 mit dem Bericht des Aufsihtsrats. --

2. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. :

8. Wahlen zum Aufsichtsrät.

4, Wahl des . Rehnungsprüfers für das Geschäftsjahr 1939.

Köln, den 17. Mai 1939. / Der Vorstand. Toni Cader.

. [9990] Bekanntmachung.

Die Aktionäve der Ala Anzeigen- Aktiengesellschaft zu Berlin werden hierdurch zur ordentlichen Hauptver- fammlung dieser Geséllshaft auf Frei- tag, den 9.. Juni 1939, 16 Uhr, nah Berlin W 35, Potsdamer Str. 68, eingeladen und einberufèn.

Jnhaberaktionäre sind zur Teilnahme an der Hauptversammlung nur dann berechtigt, wenn sie wenigstens drei Tage vor der Hauptversammlung ihre Aktien hinterlegt haben. Die Hin- terlegung kann erfolgen bei der Haupt- kasse der Gesellschaft in Berlin W 35, Potsdamer Str. 68, oder bei der Deut- schen Reichsbank oder bei einem deut- schen Notar. ;

Die Hauptversammlung hat folgende Tagesordnung: /

1. Vorlage des Fahresabschlusses und des Geschäftsberichtes mit dem Be- richt des ‘Aufsichtsrates für das Ge- \haäftsjahr 1938.

. Beshlüßfassung über die Gewinn-

verteilung des Geschäftsjahres 1938,

. Beschlußfassung. über- die Entlastung

des Vorstandes - und° des* Aufsitht8-°

c ‘rates} für-das Geschäftsjahr 1938.° . Beschlußfassung über die Wahl eines. Abshlußprüfers - für das Ge- schäftsjahr 1939. . !

. Beschlußfassung - über- die - Neu-- fassung des $ 5 der Sazung, betr. Belage neiung des . Aktienkapi- tals.

. Beschlußfassung über. Vershmelzung der Oesterreichishen Anzeigen Ge- sellshaft A. G., Wien, mit der Ala Anzeigen A. G.

7. Verschiedenes.

Berlin, den 17. Mai 1939.

Ala Anzeigen-Aktiengesellschaft. Finkenzeller.-

9844] ; Aktiengesellschaft Johannes Jeserich. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Sonn- abend, dem 17. Juni 1939, 12 Uhr, im Sihbungssaal unseres Verwaltungs- gebäudes in Berlin - Charlottenburg, Salzufer 17/19, stattfindenden 51. or- dentlichen Hauptversammlung ein- geladen. Tagesordnung: :

1. Vorlage des Jahresabschlusses und des Geschäftsberichts für 1988 init dem Bericht des Aufsichtsrats.

9, Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung- über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats. P

. Beschlußfassung über Aenderung

der Saßung betreffend Aufsichts- ratsvergütunmg. A

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl des Abschlußprüfers für 1939.

Zur Teilnahme an der Hauptyver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, die ihre Aktien spätestens am 13. Juni 1939 entweder bei unserer Gesellschaftsfasse in Berlin-Char- lottenburg oder A

bei der Deutschen Bank in Berlin oder deren Niederlassungen in Erfurt, Mannheim, Meiningen, München oder

bei der Dresdner Bank iw Vérlin oder deren Niederlassungen in Erfurt, Mannheim, München

während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegt haben und bis zur Beendi- | ung der Hauptversammlung hinterlegt lassen. Die Hinterlegung kann auch bei einem deutsheu Notar oder bei einer

Wertpapiersammelbank erfolgen; in diesem Falle ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung

bzw. der von der Wertpapierfammelbank |:

ausgestellte Hinterlegungsschein #\pä- testens am 14. Juni 1939 bei Uunse- rer Gesellschaftskasse einzureichen.

Berlin-Charlottenburg, den 15. Mai 939.

des Vor- |

Erste Beilage zum Reichs, und Stäatsanzeiger Nr. 113 vom 19 Mai 1939. S. 2

[9866] ;

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am Donnerstag, den 15. Juni 1939, vormittags 11 Uhr, in Berlin SW. 11, Saarlaänd- straße 12. .Tagesorduung: s

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes sowie der Bilanz und Gewinn- Und M r QUANT für 1938, Be- \hlußfassung über die Feststellung des 2 bsdhlusses. :

9. Beschlußfassung über Entlastung der Abwidckler - und des Aufsihhts- rates.

9 T zum Aufsichtsrat.

4, Wahl der Bilanzprüfer.

Wegen der Teilnahme an der Haupt- versammlung wird auf die Hinter- legungsbestimmungen des $ 18 der Saßungen verwiesen. Hinterlegungs- stelle für die Aktien sowie für ‘die Depotscheine einer Wertpapier- sammelbank oder eines Notars ist außer der Gesellschaft die Dresdner Vank, Berlin W 56, Behrenstr. 35/39. Leßter Hinterlegungstag 12. Juni 1939.

Berlin 8W 11, Saarlandstr. 12, den 17. Mai 1939.

„Union‘“ Jmmobilien-Verwertungs-

i Aktiengesc/l\schaft i. L.

Die- Abwiekler: Teidel. Friese.

[9824] Berliner Holz-Kontor Aktiengesellschaft. Unsere Aktionäre werden hierdurh

zu der am Mittwoch, den 14. Juni

1939, vormittags 11 Uhr, im Ge- E der Gesellschaft, Berlin- Wilmersdorf, Pommersche Str. 15/16, stattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind nux diejenigen Alktio- näre ere welche spätestens am 9. Juni 1939 bis 12 Uhr mittags ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse, bei der Deutschen Bank, Berlin, bei einer zur Entgegennahme der Aktien be- fugten Wertpapiersammelbank oder bei einem deutschen Notar hinter- legen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung ‘einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Banken bis zur Be- endigung - der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Jm Falle der Hinterlegung der Ak- tien bei einem Notar ist die Be- scheinigung des Notars - über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift oder in beglaubigter Abschrift spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinter-

H interlegung „bej: ciuer+Wertpapier-

ammelban

Hinterlegungsschein spätestens einen

Tag - nah Ablauf der Hinter:

legungsfrist bei der Gesellschaft ein-

zureichen. 4

Tagesorduung: :

. 1. Vorlegung des FJahresabschlusses

und des Geschäftsberichts für 1938

mit dem Bericht des Aussichtsrats.

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung und über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

3. Wahl des Abschlußprüfers.

Berlin-Wilmersdorf, 16. 5. 1939.

Der Aufsichtsrat.

[10050] E

Brunsviga-Maschinenwerke

Grimme, Natalis «& Co. Aktien- gesellschaft, Braunschweig.

Zu derx am Freitag, dem 9. Juni

1939, mittags 12 Uhr, zu Braun-

rei im Konferenzzimmer der abrik, Kastanienallee 71 (Hauptein-

gang beim Pförtner), stattfindenden außerordentlichen Hauptversamm-

Tung unserer Gesellshaft laden wir

unsere Aktionäre hiermit ein.

Tagesordnung:

Beschlußfassung über:

1. Genehmigung der Ina des Grundkapitals um RKAÆ 20 000,— über das gg ehnigte Kapital von R A 660 000,— hinaus auf A 2 000 000,—;

2, entsprechende Sazung.

Die Aktien im. Gesamtbetrage von

R A 680 000,— werden unter Ausschluß

des C deb: lage von einem

Bankenkonsortium übernommen und im

Verhältnis von 1:2 zum Kurse von

130 % den Aktionären angeboten.

Unter Hinweis auf $ 14 der Saßzung

ges wir bekannt, daß die Ausweis-

arten zur Teilnahme an der Haupt- versammlung guogegen werden gegen

Hinterlegung der Aktien bis Montag,

den 5. Juni 1939, bei:

unserer Gesellschaft (Verwal- tungsgebäude, Kastanienallee 71),

einem deutschen Notar,

einer zur. Entgegennahme der Aktien befugten Wertpapiersammelbank,

Commerz- und Privat-Vank Afk- tiéngefellshaft Filiale Braun- schweig,

Deutsche Vank Filiale Braun- schweig,

Gebr. Löbbece & Co., Braun- schweig, i Commerz- und Privat-Bank Afk-

tiengesellshaft Filiale Han-

nover, Deutsche Vank Filiale Hannover. i 1939.

Aenderung der

Der Vorsißer des Aufsichtsrats: Dr. jur, Ottomar Benz.

Braunschweig, den 17.

legungsfrist bei der Gesellschaft ein- } zureichen. Ebeuso ist »it Falle der |

der/von-dieser-äusgestellte |-

Der Vorstand. L

[9828] Schlefische Druckerei Aktien-Gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der- am Freitag, B 9. E N LE Dae in reslau,- im Zwingergebäude, inger- play 4, stattfindenden 16. ordentl. Hauptversammlung eingeladen. Tagesordnung: / 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Fähredrehnuna und Bilanz a das Fahr 1938. ; E sung über Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates

der Gesellschaft. 3; | | über die Ver-

3. A fassun teilung des Reingewinns.

4. Ersabwahl des T ania 5. Wahl des Wirtschastsprüfers.

Die Hinterlegung ‘der Aktien bzw. der Fnterimsscheine kann außer bei der Kasse der Gesellschaft exfolgen:

- bei der Schlesishen Landschaft: / lichen Bank in Breslau bis einschl. 5. Juni d. J. in den üblihen Geschäftsstunden. - Den zu Ie Bt Aktien ist ein doppeltes

ummernverzeichnis beizufügen.

Dex Geschäftsbericht des Vorstandes mit Bilanz und Verlust- und Gewinn- rechnung vom 31. Dezember 1938 liegt vom 24. Mai d. J. ab in den’ Geschäfts- räumen der Gejsellshaft zur Einsicht der Aktionüre aus.

Breslau, den 18, Mai 1939,

Der Vorstand. Dierbach. JFeschor.

Deutscher Lloyd Versicherungs- Actien-Gesellschaft in Berlin.

Die Alktionäve unserex Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Freitag, dem 9, Juni 1939, vormittags 11 Uhr, im Gesellshaftsgebäude, Ber- lin W 9, Linkstraße. 17, tattfindenden Hauptversammlung unserer Gesell- schaft eingeladen. Wegen der Berechti- gung zur Teilnahme wird auf $ 19 unserer Sabßung verwiesen.

[9819] agesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Ge- _winn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1938 mit dem Ge- schäftsberiht des Vorstandes und dem Bericht des Aufsichtsrats. . Beschlußfässung über die Verwen- dung des Reingewinns.

z Beschlußfassung über die Entlastung En Vorstandes und des Aufsichts=- rats.

4. Satungänderung (Ergänzungen):

9 $ 4 Absay 4 erhält ollenen Quas: „Vor Durchführung der j pitalerhöhung ist die erforder- liche geshäftsplanmäßige Genehmi-

ung des, Reichsaufsihtsamtes für

vivatversicherung „und. die . Zu- stimmung: ¿des? cschaftsministexs einzuholen.“ . b) $ 17 erhält folgenden Zusaß: „at die Hauptversammlung eine Saßungsänderung beschlossen und verlangt die Aufsichtsbehörde, bevor sie den Beschluß genehmigt, Aende- rungen, so kann der ufsihtsrat dem entspvechen.“ 5. Aufsihhtsratswahlen.

Berlin, den 16. Mai 19839. Deutscher Lloyd Verficherungs-Actien-Gesellschaft.

i Der Vorftand. Willy Sch öbe, Generaldirektor.

Elektrizitäts: Aktiengesellschaft Cosel, Cosel, D S. ? j Einladung.

Die Aktionäre der Gesellshaft werden zu der am Mittwoch, den 7. Juni 1939, 12 Uhr, im Sipungssaale der Überlandwerk Oberschlesien Akttiengesell- chaft in Neisse, Am Grottkauer Tor 2, tattfindenden ordentlichen Hauptver- ammlung eingeladen, -

Tagesordnung:

1. Vorlage des Fahresabschlusses, des Vorschlages für die Getwwinnver- teilung und des GeschäftSberihtes für das Geschäftsjahr ‘1938 mit den dazugehöri Bevichten des Auf- ihtsrates durch den Vorstand.

. Berichterstattung des Aufsichtsrates über die Prüsun des zJahres- abshlusses, des Vorschlages über die

Gewinnverteilung und des Ge- schäftsberichtes.

Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. ; Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. 5. Wahl der Abschlußprüfer,

Zur Teilnahme an der uptver- sammlung sind nur. diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis zum dritten Tage vor dem Tage der Hauptversamm- lung innerhalb der üblichen E stunden ihre Aktien bei der Gesellschaft oder bei. der Reichs-Kredit-Gesell- schaft Aktiengesellschaft, Berlin, oder bei einer vom Reichsminister der Justiz im Einvernehmen mit dem Reichswirt- schaftsminister für geeignet erklärten Wertpapiersammelba oder bei einem Coseler Bankinstitut hinter- legt haben oder deren geschehene Hinter- legung bei einem deutschen Notar durh Vescheinigung nachweisen.

Ueber die erfolgte Hinterlegung ist den Aktionären eine Bescheinigung auszustellen, die als Einlaßkarte zur Hauptversammlung dient. Fn dieser ist die Anzahl der Stimmen anzugehen, zu denen der Aktionär nah oe aur der Sen Aktien berechtigt ist. -

Cosel, O. S., den 17, Mai 1939,

Elektrizitäts- Aktiengesellschaft Cosel. Der Vorstand

3. 4,

Loren: Reichswixt-- eit ftelltéc Hinterlegung

Märkische Nährmittelfabrik Eugen Milllauer «& Co. Aktiengesellschaft, Weprißz b. T a. W.

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am Freitag, dem 16. Juni-1939;- vormittags 11 Uhr, im Sißungsgimmer der Treuhand- und Verwaltungs-Aktiengesellschaft zu Stet- tin, Oberwiek 5. i [9821] Tagé8ordnung: -

1. Vorlegu des Jahresabschlusses

und des ‘Geschäftsberichtes Ür 1938

mit dem Berichte des AufsichtSvates. 2. Beschlußfassung über die Gewinn- G verteilung.

Null tsrates. 4. Aufjsichtsratswahl.

5. Wahl des Abschlußprüfers.

Aktionäre, .welhe in derx Hauptver- sammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis späte- stens am 13. Juni 1939 bei der Gesellschaft, einem Notar, einer ge- mäß $ 107 des Aktiengesebßes für geeig- net erklärten Wertpapiersammelbank oder einer der folgenden Stellen zu hinterlegen:

Landsberg a. W.: Commerz- und

Privat-Bank A.-G.,

Stettin: Dresdner Bank. j Landsberg a. W., 16. Mai-1939. Der Vorsißer des Aufsichtsrates: Rudolf Müller-Rüdckforth.

[9991].

Einladung zur 16. ordentlichen Hauptversammlung dex Elbtal Obst- und Gemüsekonservenfabrik Aktien- gesellschaft, Weinböhla.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donners- tag, den 8. Juni 1939, nachmittags 5 Uhr, im „Zentralgasthof“ Weinböhla stattfindenden ordentlichen Hauptver- sammlung höflichst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- Le GUNa für das Geschäftsjahr

. Bericht des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Rechnungsabschlusses.

. Beshlußfassung über die Entlastung des Aufssihtsrates und Vovstandes sowie Abbuchung. des Gewinnes ‘vom Verlustvortrag und. Vortra des verbleibenden Verlustes au das neue Geschäftsjahr. i

5. Aufsichtsratswahlen.

6. Sah eines Bilanzprüfers.

7. Verschiedenes.

. Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß die Aktien .gder. ein. ibèr© deren. Ÿ interlegung von ‘edes Réichsbank öder: eatem Nöôötár alle

¿schein bis pä: teftens 5. Juni 1939 bei dec Sächsi- schen Landwirtschaftsbank® in Dres- den, bei der Sächsischen Bank in Dresden odex deren. . Filialen: Vaugzen, Chemnitz, Leipzig, Plauen i. V., Zwickau, Annaberg i. Erzgeb., Aue i. Sa., Eibau, Hirschfelde, Löbau, Neugersdorf, Reichenbach i. V., Schirgis8walde und Zittau oder bei der Elbtal Obst- und Ge- müsekonservenfabrik A.-G. in Wein- böhla hinterlegt werden.

Weinböhla, den 17, . Mai 1939. „Elbtal‘‘ Obst: und Gemüse-

kouservenfabrik Aktiengesellschaft.

F. Fents\ch.

[9845] i ;

„„Centra‘/ A. G. Fettwarenwerke.

Einladung zur

General(Haupt E ) Aktionäre derx „Centra“ A. G. O warentwwverke, Krishwiß, am 21. Juni 1939, vormittags 11 Uhr, im Ver- waltungsgebäude dex Gesellshaft ‘in Krishwaß NC, 96.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihtes des Verwaltungsrates und des Be- vihtes der Rechnungsprüfer sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Fahr 1988. -

Z Beschlußfassung über die Gewinn- verwendung. A

; Beschlußfassung über die Entlastung des Verwaltungsrates.

. Neufassung ‘der E kas gen ecks deren Anpassung an das cutbhe Aktiengesep und dessen Nachträge. N

. Wahl des Abschlußprüfers.

. Festsetzung der Zahl der Aufsichts- räte, deren Wahl und die Fest- sezung ihrer Entlohnung. /

Die Ausübung des Stimmrechtes ist

davon A O die Aktien bzw. rollen eine oder die von der Reichs- ba darüber ausgestellten Hinter- legungsscheine mindestens drei Werk- tage vor der Hauptversammlung (Generalversammlung) bei einer der nachstehenden Stellen, und zwar

bei der Gesellschaftskasse,

bei einem deutschen Notar,

bei einer behördlich für. geeignet er- klärten Wertpapiersammelbank,

bei der Kasse - der Georg Schicht A. G. in Schreckenstein

uk t werden und in dieser Hinter- egung bis nah dex Hauptversammlung verbleiben. Die von der benügten Hinterlegungsstelle ausggertigte, die Anzahl der Stimmen beurkundende Er- flärung ermähtigt zux Stiminführung in der S Krischwiß, im Mai 1939,

Der Verwaltungsrat.

Entlastung des Vorstandes und

14. ordentlichen |{ der |

Einladung zu der am Mon 12. Juni 1939, 12 Uhr, ‘ag, vie freie 46 dent L Koblenz, Sti traße 46, stättfindenden ordentlig Hauptversammlung. - nilithen [9244] - Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes unh de Aufsichtsrates über das verflossen Geschäftsjahr, Vorlage der Bilan: nebst Gewinn- und Verlustreh nung zum 31. Dezember 1938.“

2. Beschlußfassung über die Verwen, ay des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstandes und des

4. Wahl des Absat bprüf

. Wahl des Abschlüßprüfers

Geschäftsjahr 1989. für daz

Aktionäre, die ihr Stimmrecht qus

üben wollen, müssen ihre Aktien bis spätestens Mittwoch, den 7. Juni 1939, bei. einer der folgenden Stelle hinterlegen: bei der Gesellschaft in Neuwied bei einem deutschen Notar, bei der. Commerz- und Privat, Vank A.-G. in Düsseldor bei einex Wertpapiersammelbank Neuwied, den 19. April 1939, Friedr. Remy Nachfolger Aktiengesellschaft. i: Der Vorstand. Friy Reinhard. Friß Sitz,

Tepliver Margarine- und Speisefett-Werke A. G. Einladung zur VI1. ordentlichen General- (HSaupt-:) Versammlung der Aktionäre dex Teplißer Margarine: und Speisefettwerke A.-G. in Weiß: firchlißb am 22. Juni 1939, vor: mittags 11 Uhr, in der Kanzlei dez Herrn Notars Dr. Friedri Yrieß. (Substitut Herr Josef Hanisch) in Tep: lib-Schönau, Waisenhausgasse 6, [9847] T agesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes dez Verwaltungsrates und , des Ye- rihtes der Revisoren sowie - der

__BVilang nebst Gewinn- und Verlust: Bend für das Fahr 1938,

2. Beschlußfassung Über die Gewinn

_verwendung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Verwaltungsrates.

4. Neufassung der Gesellschaftssazun- g zwecks deren Anpassung an das

euthe Aktiengesep und dessen Nachträge.

5. Wahl des Abshlußprüfers,

6. Festseßung der Zahl der Aussihts- râte, deren Wahl und die Festseßung ihrer Entlohnung.

Die Ausübung des Stimmretes ist

davon L ugig, daß die Aktien bzw, Zwischenscheine oder die von der Reichs:

bank darüber qusgestellten Hinter: Rade eia “(GeiieralSêtsanilu im he

ng) bei einex dèr nachstehenden Stellen, und zwar; bei der Gesellschaftskasse, bei einem deutschen Notar, bei einer O für geeignet er- klärten ertpapiersammelbank, bei der Kasse der Georg Schicht A. G. in Schrekenstein, E LY! Wed und in dieser e legung- bis nach der Hauptversamm- lung verbleïben. Die von der benüßten Hinterlegungs\telle ausgefertigte, die Anzahl der Stimmen beurkundende Er: klärung ermächtigt zur Stimmführung inder. Hauptversammlung. - Weißkirchliß, im Mai 1989. Der Verwaltungsrat.

.…_ Rheinische Hypothekenbank, Mannheim. 9808] Vekanntmachung über Börseneinsührung.

Duxch Beschluß der Aan eN ur Wertpapiere an den Börsen zl erlin vom 19, April 1939 und ß vaten a, M. vom 28, April- 199 in

RM 20 000 000,— auf den Jt ‘haber lautende 4% ige Hypo theken-Pfandbriefe Reihe 4, 4000 Stück zu je 100 NA, Buh- [ave B Nr. 1—4000; 4000 Stüd zu

200 NAÆ; Buchstabe C Nr. 1 bié 4000; 5000 Stück zu je 500 A, Bucstäbe D x. 1—6000; 10 000 Stück zu je 1000 N.Æ, Bih- stabe E Nr. 1—10 000; 2000 Stüt zu ‘je 2000 ‘N.Æ, Buchstabe k r. 1—2000; ‘460 Stück zu |f N RNA, Butstabe G Nr. 1-80, owie

20 000 000,— auf den J haber lautende 4% %ige Schuld: verschreibungen (Kon Obligationen) Reihe X, 2000 Stück zu je 100 N.Æ, Buchstabe b Nt. 1—2000; 2000 Stück zu é 200 R. Æ, Buchstabe C Nr. 1-2W) 3000 Stück zu je 500 A, But stabe D Nr, 1——3000; 6000 Stud ju je 1000 N.Æ, Buchstabe E Nr, 1 is 6000; 92500 Stück zu |f 2000 N.Æ, Buchstabe F Nr. 1--2500; 1380 -Stück zu je 5000 N.MÆ, But stabe G. Nr. 1—1380,

der Rheinischen Hypothekenbank,

Mannheim, :

um“ Handel und zur. Notierung an den drsen zu Berlin und Frankfurt à, úgelassen worden. Der bvollständigé rospekt ist anläßlih der Zulassung der vorgenannten Papiere zum Hand an der Börse zu Berlin in der Berliner Börsen-Zeitung Nr, 228 vom 16. Mai 1939, Abendausgabe, veröffentlicht wovden und von uns g u erhalten. Mannheim/Berlin, im Mai 19%

R

B ane Schumann Porzellanfabrik Vi Aktiengesellschaft, ( Arzberg, Day. Ostmark. Einladung zu, der am 6. Juni 1939, r, in ven Geschäftsräumen der t in Arzberg stattfindenden Hauptversammlung. Tage e redebschl iee und lage des resckbschlusses un l L Beschäftöberichtes für das hr 1938 mit dem Bericht des

Aufsihtsrats.

P ubfassung über die Vertei-

‘sung des Reingewinnes.

‘Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstandes und Aufsichtsrates.

1 Neuwahl des E iers ,

; Vahl des Abshhlußprüfers für das

x ahr 1939,

6 Verschiedenes.

qttionäre, die in der Hauptversamm- ihre Stimme „ausüben ‘wollen,

¡hen ihre Aktien spätestens bis zum

uni, 18 Uhr, bei der Gesellschaft

interlegen.

f lberg, den 12. Mai 1989.

Carl Schumann Porzellanfabrik

Aktiengesellschaft. ger Vorsißer des Aufsichtsrats: Rich. Krautheim.

2

"vonndorfer Volksblatt, Aktien- sellschaft, Boundorf-Schwarzwald. 4 Aktionäre unsever Gesellschaft yuden hiermit zu der am Mittwoch, ei 14. Juni 1939, nachmittags z lhr, im L e leisaon des No- jitiats Bonndor (Bezirksamtsgebäude) in Bonndorf stattfindenden Hauptver- inilung eingetaden. 60 Tagesordwung: : 1. Bericht dos Vorstandes und S sihtsrates, Genehmigung der Jah- resbilanzgen und Entlastung des Porstandes und Aufsicht3rates für die Geshäftsjahve 1934, 1935 und

1936. :

1 Veriht des Vorstandes und Auf- sihtsrates, Vorlage der Jahres- abshlüsse und Entlastung des Vor- standes Und Aufsicht8vates für die

O 1937 und 1938.

z Einziehung von eigenen Aktien.

4 mhretbung von Aktien.

j, Aenderung der Sagzung. i

Vahl der Mitglieder des Aufsichts-

rates.

1, Beschlußfassung über Auflösung der

| N TptaN "Bestellung des Ahb- wicklers und Feststellung der A bilanz per 31. Deg. 1938 als Ab- gelung Englan Ï

{ Bestellung eines Abschlußprüfers.

), Verschiedenes.

Fie Bilangen nebst Gewinn- und

hrlustvechmungen und Geschäftsberich-

b e de O E Wochen a in; Tage: der Hauptversammlung: hei m Vorstandsmitglied Ernst Rogg in

hnndorf (in dessen Wohnung) zur Ein- Ationäre aus.

Ponndorf, den 11. Mai 1939.

bonndorfer Volksblatt Aft.-Ges. Ter Vorstand. Ernst Rogg.

pu

07] 3. Aufforderung.

zum Umtausch der Aktien

über 20,— A.

Auf Grund von $ 1 der ersten Durh- Mean . zum Alktiengeseßz hm 29, September 1937 fordern wir l Jnhaber unserer gülti gebliebenen [lien über R A 20,— af thre Aktien it Gewinnanteilscheinen (avis Er- huerungs\hein zum Umtau n in neue tien über M 100,— spätestens bis p 30. Juni 1939 einschließli {der Sächsischen Landwirtschafts- nt A.-G., Dresden: A., Prager êtaße 27, während der üblihen Ge- histsstunden unter VOBguRg eines lhlinmäßig geordneten Nummernver- fhnisses einzureichen. gen Einrèéihung von 5 Aktien t je R. 20,— wird eine Aktie im werte von R? 00,— mit lüsenden Gewinnanteéilsheinen und intuerungsschein ausgegeben. _ die Bank vermittelt, falls gewünscht, n An- und Verkauf von Spigen- ttügen für die Aktionäre. [dr Umtausch der Aktien ist provi-

Mtéfvei.

[Ulle Aktien über N 20,—, die nicht Milestens bis zum 30. Juni 1939 f Umtausch eingereiht werden, wer- t gemäß $ 179 Abs. 1 des Aktien- zes für kraftlos erklärt werden. wi gleiche gilt von eingereichten Aktien, ! die zum Exsagzè be B Aktien über M 100,— erforderlihe Zahl nit er- phen und nicht Er Vevwertung für nung der Beteiligten der unterzeich- n Aktiengesellshaft zur Verfügung welt werden. Ÿ die an Stelle der für kvaftlos erflär- f alten Aktien ausgegebenen neuen llen werden für Rehnung der Be- Hten durch öffentliche Versteigerung luft, und dex Erlös wird nah Ab- M der Kosten den bekannten Beteilig- M auSgezahlt oder Mgunlen dex unbe- [iten Veteiligten hinterlegt werden. de Aushändigung der neuen Aktien t N A 100,— exfolgt nach deren Ptigstellung gegen Rüdtgabe der über p! eingereihten Aktien ausgestellten higiengöbesheinigung bei der Ein- Qungsstelle. Diese ist zur Prüfung è! Legitimation des D der Wfangsbescheinigung berechtigt, aber Pt verpflichtet. Die Bescheinigungen P niht übertragbar.

dresden, den 16. Mai 1989,

Drema broßmolkerei, Aktiengesellschaft,

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 113 vom 19 Mai 1939. S. 3

Lokalbahn Junsbruck-Hall i. T. [9815] Kund mahung,

Die Aktionäre der Aktiengesellshaft Lokalbahn Junsbrueck - Hall i. T. werden zu der am Mittwoch, den 7. Juni 1939, 10 Uhr vorm., im Hotel „Maria Theresia“ in Fnns- bruck stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Beshlußfassung über Aenderung der Satzungen zwecks Anpassung an das deutsche Aktienrecht.

. Ermächtigung des Ausfsichtsrates, von der Aufsihtsbehörde aufge- tragene Abänderungen der Sahun- gen im eigenen Wirkungskreis durchzuführen.

i Wehl des Aufsichtsrates.

. Wahl des Wirtschaftsprüfers.

. Beschlußfassung bezüglih Ueber- nahme des Kraftverkehrs Fnnsbruck umd Mühlau.

Die Aktien sind bis spätestens 30. Mai 1939 bei der Filiale Junns- bruck derx Länderbank A. G. Wien u hinterlegen. Zwei Aktien oder vier

enußscheine geben eine Stimme.

JInnsbruck, am 12. Mai 1939,

Der Verwaltungsrat der

Lokalbahn Junsbruck-Hall i. T.

König « Böschke Aktiengesellschaft, [9804] Herford i. W.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zu dex“ am Samstag, dem 17. Juni 1939, nahmittags 3 Uhr, im Geschäftslokal der Firma in Herford stattfindenden 17. ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Fahr 1938. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat. Aufsichtsratswahlen. /

5. Wahl eines Wirtschaftsprüfers.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aktien späte- stens am 3. Werktag vor der Haupt- versammlun

bei der ommerz- und Privat-

Bank A. G. Filiale Bielefeld in Bielefeld, :

bei der Gesellschaftskasse in Her-

ford, oder s |

bei einem Notar hinterlegt haben. | i

Erfolgt die Bntert una bei einem Notar, so ist die von dem Notar über die Hinterlegung ausgestellte Beschei- nigung, die die Nummern der hinter- legten Stücke enthalteu muß, späte: stens am: 2. i , Hauptversammlung bei der Gesell- schaftskasse zu hinterlegen. Der Ak- tionár hat gu eres in diesem Falle der Geséll\chast 3 Werktage vor der

auptversammlung schriftlich davon Kenntnis zu geben, daß die Hinter- legung bei einem Notar exfolgt ist.

Herford, den 16, Mai 1939.

i Der Vorstand.

[9811] Dolerit-Basalt Aktien-Gesellschaft, Köln.

Die Aktionäre unsere Gelelshalt werden hiermit zu der am Freitag, dem 16. Juni 1939, mittags 12 Uhr, im Sigzungssaal der Com- merz- und Privat-Bank A.-G., Köln, Unter Sachsenhausen 21/27, stattfinden- den ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1, Berichterstattung des Vorstandes über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie über das Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres nebst Bericht des Aufsichtsrats über die vorgenom- mene Prüfung des Geschäftsberichtes und der Fahresrehnung, j) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. Die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. Wahl zum Aufsichtsrat.

5. Wahl der Abschlußprüfer.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche geme 18 Abs. 2 des Ge ellschaftsvertrages ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs- [Beine einer Wertpapiersammelbank spätestens am vierten Tage vor dem Tage der anberaumten Hauptver- sammlung hinterlegen: :

bei der Commerz- und Privat- _ Bank A. G., Köln, bei derx Commerz- und Privat: Bank A. G., Berlin wW 8, Behrènstr. 46/48,

bei dem Bankiers - en Effecten-

kfantoor Hendrifkfse « Co's in Middelburg COESL I,

bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins, Berlin,

bei dex Kölner Kassen-Vereins UAkt.-Ges., Köln,

bei der Reichsbank, :

boi einer Effekten-Girobank eines

deutschen Wertpapier-Börsen- plagtzes, /

bei der Kasse unsérer Gesellschaft

in Köln, Domkloster 3, oder

bei einem deutschen Notar und bis zur Beendigung der Hauptver- sammlung dort belassen,

Köln, den 15, Mai 1939,

Der Auffichtsrat.

2. 3, 4.

2. 3. 4.

Dr. jur, W, A, Wo Lff, Vovsiger.

¿Brênteén, Eingahg ,

erftage vor - der:|¿égebéñst [100

as un

Reihe VI und

eren ursprünglih 8 %, jeßt old-Komnmunalobligationen Goldpfandbriefen

Reihe VII gelangen von heute ab

neue Zinsscheinbogen mit scheinen vom 1. September 1939 f. b 1. April 1940 f. zur Ausgabe:

Zins-

zw,

Die Erneuerungsscheine bitten wir uns geordnet mit zwei Nummernver-

zeihnissen einzureichen, erlin, den 16 Mai 1939. [9818] Deutsche Wohnstätten-

Hypothekenbank Aktiengesellschaft.

[9571] Vereinigte Korkindustrie Aktiengesellschaft Die Aktionäre

.

unsever Gesellschaft

werden hierdurch zu der am 13. Juni

1939, mittags 12 Uhr,

in den

Räumen der Gesellschaft, Berlin-Schöne-

berg,

Freiherr-vom-Stein-Str. 17—18,

stattfindenden 11. ordentlichen Haupt-

versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Saßungsänderungen (betrifft Auf-

s sihtsrats\teuer).

Vorlegung des Fahresabscchlusses,

der Gewinn- und Verlustrechnung

sowie des Geschäftsberichtes für Jahr 1938. Beschlußfassung über die Getvi verteilung.

3. 4. 5.

des Vorstandes. i Wahl von r gi s für Geschäftsjahr 1939, Diejenigen Aktionäre, welche an O teilnehmen und

das

nN-

Entlastung des Aufsihhtsrates und

das

der das

timmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am 9. Juni 1939 bei der Gesellschaft oder bei einem Notar oder bei einer der nachstehend

verzeihneten Stellen:

bei der Deutschen Bank, Berlin, bei der Deutschen Unionbank, Afk-

tiengesellschaft, Berlin, bei. dem Bankhaus Gebroed Lopes Suasso, Amsterdam,

ers

bei der Aktiebolaget Svenska Han-

delsbanken, Stockholm, e hinterlegen und fpätestens nis der hinterlegten Aktien bei Gesellschaft einzureichen. Berlin, den 16. Mai 1939, Vereinigte

am

Juni 1939 ein Nummernverzeich-

der

Korkindustrie Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Scheck. Bender.

its Deutsche Dampfschifffahrt s-

Dr. Schütt.

Gesellschaft „Hansa“, . Bremen. Die Aktionäre werden zu der 583.

ordentlichen BUPE r ang Mittwoch, dem 14. Juni [1 mittags 12. Uhr, im Sitzungssaal

am 39, der

Deutshen Bank Filiale Bremen, in

eingeladen. 49] - - Tagesordnung: i 1. Vorlage des Geschäftsberichts des JFahresabschlusses für 1938 dem Bericht des Aufsichtsvats.

Katharingnstr, 5-7,

und mit

2. Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung und die Entlastung Vorstandes und Aufsichtsrats. 3. Neuwahl des blu eler f 4. Wahl des Abschlu

des

prüfers für 1939.

Aktionäre, die ihr Stimmrecht nah Maßgabe des $- 17 der Saßung aus- üben wollen, müssen ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungs- scheine einer deutschen Wertpapier-

sammelbank oder Notars spätestens am 10. J

eines deutschen

uni

1939 hinterlegen und dort bis nah

der Hauptversammlung belassen in Bremen: Deutsche Vank liale Bremen,

Fi-

Norddeutsche Kreditbauk Aktien:

gra

Bremer ank Filiale

Dresdner Bank;

_in Hamburg: Deutsche Bank liale Hamburg,

der Fi-

Norddeutsche Kreditbank Aktien:

gesellschaft, ®

Dresdner. Bank in Hamburg;

in. Berlin: Deutsche Bank, Dresdner Bank,

Berlinex Handels-Gesellschaft,

Reichs-Kredit- Gesellschaft tiengesellschaft. Bremen, den 20, Mai 1939. . Der Vorstand.

N : nhaltisché Kohlenwerke, Halle a.

Ak-

S.

Ausgabe neuér Gewinnauteilschein-

bogen zu den Vorzugsaktien.

Wix bitten unsere Vorzugsaktionäre,

die neuen Bogen, enthaltend die winnanteilscheine Nr, 14—23 und Neg E in Verl bei der Deutschen Vank,

Ge- Er-

n: bei der Dresdner Vank,

bei der Berliner Handels8-Ge-

se [lscha ft,

bei der Sea und Privat:

Vank Aktiengesellschaft,

bei der Deutschen Effécten- und

Wecchsel-:Vank,

bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft

Aktiengesellschaft,

bei der Allgemeinen Wirtschafts-

bank Aktiengesellschaft,

in Essen: bei der Deutschen Bank

Filiale Essen, in Dortmund: Bank Filiale Dortmund, in rankfurt a. M.: bei

bei der Dresdner

der

resdner Bank in Frankfurt

a. Main ' Leipzig: Bank

in

hei der Süchsischen

gegen Einreihung der alten Erneue-

rungsshéine und eines nach dér

Nums *.

mernfolge geordneten doppelten Ver- b Nes zu erheben. alle a. S., im Mai 1939. Anhaltische Kohlenwerke. C T 40 L Ao rf [6646].

Bilanz zum 39. September 1938. Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstüce mit: Wohn- und Geschäftsge- gebäuden. . 268 720,—

Abschr... 4 940,—

Brauereigebäuden 426 000,— Abschr. . . 6 000,— Unbebaute Grundstücke. . Maschinen u. mash. An- lagen . . « 188 000,— Zugang 6627,29 194 627,29 Abgang. . 8093,50 191 533,79 Abschr. . . 41 433,79 Betriebs- und Geschäst3- inventar . . 60 605,— Zugang 14 612,82 75 217,82 Abgang. , 5 320,98

69 896,84

Abschr. . . 28 990,84 Kurzlebige Wirtschasts- güter . « « 59 584,78 Abschr. « « 59 583,78 Beteiligung, 1 000,— Abschr. . . 999,—

Umlaufsvermögen :

Verbrauchsstoffe 6 025,40

Halbfertige Er- 8 364,36

zeugnisse . . Fertige Erzeug- nisse 68 378,03 Grundpfandforderungen 128 601,12 Darlehnsforde- rungen. . . 101 163,94

Lieferforderungen . « « » Barmitteél « o è Bankguthaben . . Sonstige Forderungen . . Verlustvortrag 88 961,09 Neugewinn . 3440,09

BK 95,

263 780

420 000 1 000

229 765

88 047 9 359 7 822

365

35 521

Passiva. Aktienkapital . . . « . «+ Rückstellung für ungewisse

Schulden 6 000

Umlaufswertberihtigung . 12 000

Verbindlichkeiten: . Aufgewertete Prioritäts- anleihe. . « « 405,70 Grundpfand=-. -

schulden 854 449,—- Pfandgelder seitens der Gefolgschaft Lieferschulden Noch nicht fäl- lige . Vier- steuern Schulden an abhängige Ge- sellshaft . . Wechsel- schulden . . 134 705,65 Bankschulden 126 187,—- Sonstige Ver- bindlichkeiten 118 266,29

Haftungsver- pflihtungen

Genußrechte «

500 000

4 604,71 20 885,99

39 102,90

12 829,52

12 250,— 75 000,—

1 329 436 Gewinn- und Verlustrechnung.

76

Aufwendungen, Löhne und Gehälter.

D . 26 Sozialabgaben . . . «5»

94 41 54 98 08

Anlageabschreibungen

Andere Abschreibungen

Y mora t Lon, es usweispflihtige Steuern

Andere Steuern und Ab- gaben

Geseßliche Berufsbeiträge

Verlustvortrag

99 29 09

_ S 077 A A

1 329 436

[9829] : Fn der heutigen Uen Be Hauptversammlung wurde der Um- wandlung der Aktiengesellschaft durch Vebertragung ihres Vermögens, unter Zugrundelegung der Zwischenbilanz vom 31. März 1939 und unter Aus\{chluß der Abwicklung, S den Hauptgesell- schafter, Herrn Kaufmann Ulrich Gaubsch in Baugzen, zugestimmt. Die Aktionäre können vom 16. Maï 1939 ab bereits von dem UmwandD- lung8angebot Gebrauch machen. Sie erhalten gemäß dem Umwandlungs=- angebot 250 v. H. des Nennbetrages ïhrer Aktien, d. h. für jede Aktie zu R A 200,— sfofort RA 500,—, uzüglih 4% Halbjahresdivi- ende unter Abzug der Kapital ertragsteuer

gegen Einreihung der Aftienurkunden

sowie der Gewinnanteilsheine Nr. 14

u. fff. und Erneuerungsscheine

1. bei der Deutschen Bank, Filiale Breslau, Breslau 1, Albrecht- straße,

92. bei der Brauereikasse in Bauten,

Neusalzaer Straße 2, ausgezahlt. Bauten, am 15. Mai 1939. Vaugztener Brauerei u. Mälzerei.

[9826] Hans Below Getreide- und Futter- mittel-Aftiengesellschaft in Breslau.

Die Aktionare der „Hans Below

Getreide- und Futtermittel-Aktien- gesellschaft““ in Breslau lade ih zur ordentlichen Hauptversammlung auf den 26. Juni 1939, 17 Uhr, in das Geschäftslokal der Gesellshaft in Breslau, Neue Graupenstraße 11, hier- mit ein, y ? Tagesordnung: - 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1938/39.

; SO anna über die Genehmi gung der Bilanz und über die Ge- winnverteilung,

. Beshlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und Auf= sihtsrates.

. Genehmigung der Versammlung zur Uebertragung von Namens- aftien.

. Beschlußfassung über die Umwand= lung der A RaSE N durch Uebertragung des Vermögens auf den alleinigen VEEGET,

Breslau, den 15. Mai 1939,

Der Vorstand. Hans Below.

[9864] . - Voltohm, Seil- und Kabel-Werke __A. G,, Frankfurt a. M.

Wir laden hiermit die Aktionäre un- serer Gesellshaft zu der am Sonun- abend, den 10. Juni 1939, vor- mittags 11 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen, Frankfurt a. M.-Süd, Hainer- weg 129, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesorduung: 1. Vorlage des Fahresabschlusses über das Geschäftsjahr 1938. 2. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

3. Wahl des Wirtschaftsprüfers.

4. Verschiedenes.

Die Hinterlegung der Aktien zwecks Ausübung des Stimmrechts hat {pä- testens am 7. Juni 1939 bei der Gesellschaftskasse, der Deutschen Vank in ihren sämtlichen Nieder- lassungen, der Commerz- u. Prîivat- Vank A. G. in ihren sämtlichen Nie- derlassungen oder bei einem Notar zu erfolgen.

Jm Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist uns spätestens am 7. Juni 1939 die betreffende Hinterlegung s- urkunde einzusenden, und wir werden dagegen die Eintrittskarte zur Mh versammlung zur Verfügung stellen.

Frankfurt a. M., den 16. Mai 1939,

Der Vorstand. Hans Heinrich vom Braufcke.

603 593/58

Erträge.

‘Ausweispflichtiger Roh- übers{chuß,

Sonstige. Erträge . . . «

Außerordentliche Erträge.

Verlust:

Vortra 38 961,09

Vorjahr Neugewinn. 3 440,09 |

537 756/02 17 464/16 12 852/40

aus

35 521 |—

603 593/58

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. *

annover, den 9. Januar 1939. tto Güttler, Wirtschaftsprüfer.

Aufsichtsrat : 1. Rechtsanwalt Walter Hübner, Braunschweig, Vorsißer; 2. Malz- fabrikant Wilhelm Heine, Peine, stellvertr. Vorsizer; 3, Malzfabrikant Karl Naefeéke, Hamburg. :

Vorstand : Direktor Heinrich Weber, Hannover. ; Braunschweiger Aktien-Vrauerei

Aktiengesellschaft, Heinrih Weber,

[9803] Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlichen

Hauptversammlung auf Montag, den 12. Juni d. J., vormittags 11 Uhr, im Büro der Spinnerei in Gronau i. W. eingeladen.

Tagesordnung:

L Darlegung des Jahresabs{lu}ses und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 198 und des Berichtes des Vor- es und des Aufsichtsrats dazu,

; eshlußfasfung über die Genehmi gung der Vorlagen,

. Entlastung des Vorstandes und des Wahl des Wirtshaftsprüfers

. Wa es Wirtshaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1939.

. Wahlen zum Ausfsichtsvat, 6. Verschiodenes, Zur Teilnahme an der Hauptver=- lius sind nur diejenigen Aktionäre erethtigt, die ihre Aktien oder notariell beglaubigte Hinterlegungs oder solche, E von der schen Vank in Gronau i. W. oder der Twentschen Vank in Enschede bis zum 8. Juni d. J. im Vüro- der Gesellschast eingereiht haben. Gronau i. W., den 16, Mai 1989. Vaumwoll\spinnerei Eilermark.

ine eut:

Der Vorstand. O. Ockinga,