1939 / 114 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 20 May 1939 18:00:01 GMT) scan diff

[10114]

Fortuna-Werke Spezialmaschinen- fabrik Aktiengesellschaft, Stuttgart-Vad Cannstatt.

Hiermit laden wir die Aktionäre

unserer Gesellshaft zu der am Diens-

tag, 13. Juni 1939, 10,30 Uhr,

im Verwaltungsgebäude der Gesellschäft

in Stuttgart-Bad Cannstatt stattfin-

denden ordentlichen Hauptversamm: lung ein.

4

4.

TagesLorduung: 1938 und des Berichts des Aufsichts- 2 L des Reingewinns. 4 chiedenes. Stuttgart-Vad Cannstatt, 17. Mai fabrik Aktiengesellschaft. [10088] laden wir hiermit zu der am Diens- Clörather Str. 3, stattfindenden ordent- Vorlegung des Fahresabschlusses nebst Bericht des Aufsichtsrates. 8. Beschlußfassung über ors

é Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Hauptver-

Entgegennahme des Berichts des Vorstands über das Geschäftsjahr rats. i De aa es über die Verwen- un Entlastung des Vorstands und B T . Ver 5. Wahl des- Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1939. 1939. Fortuna-Werke Spezialmaschinen- Der Vorstand. M. Knorr. Th. Lilienfein. Einladung zur Hauptversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft tag, den 13. Juni 1939, 1114 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Viersen, lichen Hauptversammlung ein. ; Tagesordnung: und des Geschäftsberichtes des Vor- standes für das Geschäftsjahr 1938 . Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. die Ent- lastung des tandes und des Aufsichtsrates. / Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939. sammlung m L Stimm- rechtes sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welhe bei der Gesellschaft oder den unten bezeichneten Stellen während der üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien hinterlegen.

__ Die Hinterlegung hat so zeitig zu er- folgen, daß zwischen dem Tage der Hinterlegung und dem Tage der Hauptversammlung ° 3 Werktage freibleiben.

«Fm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die VBe- scheinigung des Notars über die er- Prgte Hinterlegung in Urschrift oder in

bschrift spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Als Hinterlegungs|stellen gelten:

Deutsche Bank, Berlin,

Commerz- und Privat-Bank,

Berlin,

Delbrück Schickler & Co., Berlin. Viersen, den 17, Mai 1939.

Pongs «& Zahn Textilwerke AG.

Der Vorstand.

[10090] Nettings8dorfer Papierfabrik i Aktiengesellschaft.

Einladung zur. 41. ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre der Nettingsdorfer Papierfabrik Aktien- gesellschaft am Samstag, den 17. Juni 1939, vormittags 10 Uhr, in Linz a, D., Adolf-Hitler-Plaß Nr. 21, I]. Stock.

_ Tagesordnung: 1. Geschäftshecicht des Vorstandes und Aufsichtsrates.

. Beshlußfässung über die Genehmi- gung der vom Vorstand aufgestellten und vom Aufsihtsrat geprüften Fahresrechnüung sowie über die Ent- lastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates. :

. Beschlußfassung über die“ Abände- rung der Saßungem. zwecks An- passung dexselben an das Alktien- geseß vom 30. 1. 1937 und hinsicht- lih $ 2 E D s rem

4. Wahl des Aufsichtsrates.

5. Wahl eines Ab{hlußprüfers.

Stimmberechtigt sind jene Aktionäre, welche ihre Aktien samt den nicht fälligen Coupons - in Gemäßheit. des $ 20 der Gesellschaftsstatuten bei der Bank für Oberösterreich und Salzburg in Linz a. D. und deren Zweigstellen oder bei der Gesellschaft in Nettingsdorf spätestens bis einschließlih Freitag, den 9. Juni 1939, gegen Empfang- nahme des Vestätigungsscheines und der zum Eintritte in die Hauptversamm- lung berechtigenden "Legitimations- Parte hinterlegt haben.

Die Aktienhinterlegung kann bis zum pbengenannten Termin auch bei einem deutschen Notar oder bei einer Wert- papiersammelbank erfolgen. Fm Falle der Hinterlegung béi den zwei leßt- genannten Stellen ist die von diesen auszustellende Bescheinigung späte- fiens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei dex Gesell- schaft einzureichen.

Jede hinterlegte Aktie gewährt eine Stimme.

Die neue Sabhung kann schon vor der Hauptversammlung bei der Gesellschaft ugeienen werden.

ettingsdorf, 15, Mai 1939,

Der Aufsichtsrat. Dr. Faeger.

Erste Beilage zum Neich8--und -Stäatäanzeiger Nr. 114 vom 20. Mai 1939. S. 2

[10083]

Vereinigte Baußuner Papier-

fabriken.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der in unserer Fabrik Baußen am Montag, den 12, Juni 1939, mittags 12 Uhr, stattfindenden 67. ordeutlichen Haupt- versammlung eingeladen,

._ Tagesordnung:

1. Vorlegung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 1938 mit den Berichten des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

3. Wahl zum Aufsichtsrate.

4. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939.

Zux Teilnahme an der Hauptver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Um in derselben zu stimmen oder An- träge zu stellen, müssen die Aktionäre spätestens am 3. Tage vor der Hauptversammlung, also spätestens am 9. Juni 1939 ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinter- legungsscheine einer Wertpapier- sämmelbank eutweder bei einem deut- schen Notar oder bei einer der nah- stehenden Stellen hinterlegt haben und bis zux Beendigung dex Hauptver- sammlung belassen:

bei der Gesellschaftskasse Vaußten oder

bei der Dresdner Bank in Ver- lin, Dresden, Leipzig, Zittau und Bauten oder

bei der Landständischen Bank des ehemaligen Sächsischen Mark- grafentums Oberlaufitß in Dresden und BVaugzen.

Erfolgt die Hinterlegung boi einem Notar, so ist der von diesem ausge- stellte Hinterlegungsschein spätestens am 10. Juni 1939 bei der Gesell- \schaftskasse in Bautzen zu hinter- legen.

Bautzen, am 15. Mai 1939, Vereinigte Baußzner Papier- fabriken. Stegemann. Sitiehning.

in

[10096] 4s Westfälish-Anhaltische Sprengstoff- Actien-Gesellschaft Chemische Favriken, Berlin W9, Linkstraße 25. VBezugsaufforderung.

Die Hauptversammlung unserer Ge- sellschaft vom 17. Mai 1939 hat die Ausgabe von bis zu nom. li. 5 000 000,— auf den -Fnhaberx lauten- den neuen Aktien, eingeteilt in Stücke über je nom. 1000,—, beschlossen. Die neuen Aktien sind vom 1, 7Fanuar 1939 an voll gewinnanteilberechtigt und auch im übrigen mit den bishert- gen Jnhaber- und Namensaktien nah Verhältnis der Nennbeträge gleich- berechtigt. Dieser Beschluß soll bis zum 31. Dezember 1939 in das Han- delsregister eingetragen werden,

Die neuen Aktien werden hiermit unseren Fnhaber- und Namensaktio- nären zum Bezuge angeboten mit der Maßgabe, daß auf je vier alte Aftien über je nom. A 1000,— oder auf je zwanzig alte Aktien über je nom. RA 200,— eine neue Aktie über nom. l 1000,— zum L von 110 %' zuzüglich 4% Stückzinsen ab 1. Januar 1939 bezogen werden kann. Die Ausübung dieses Bezugsrechtes hat bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 25. Mai bis 20. Juni 1939 einschließlich bei unserer Ge- sellschaftskasse in Berlin W 9, Link- straße 25, während der Geschäftsstunden von 9_Uhr bis 12!/2 Uhr und von 15 Uhr bis 17 Uhr zu erfolgen.

Die Ausübung dés Bezuagsrechtes auf Grund der Fnhaber- und Namens- aktien unserer Gesellschaft hat gegen Einlieferung des Gewinnanteilscheins Nr. 48, eines nah Zahlen geovdneten Nummernverzeichnisses dieser Gewinn- anteilscheine ‘in doppelter Ausfertigung sowie eines Zeichnungssheins ebenfalls in doppelter Ausfertigung zu erfolgen. Die eingereichten Gewinnanteilsheine sind auf der Rückseite mit dem Namen und der Adresse des. Bezugsberechtigten zu versehen. Formulare für deu Zeichnungsschein nebst Anschreiben, auf dem auch das Nummernver- zeichnis enthalten is, stehen an unserer Gesellschaftskasse zur Ver- fügung. y

Bei Ausübung des Bezugsrechtes, spätestens am 1. Juli 1939, ist der Ausgabebetrag für die gezeihneten Aktien nebst 4 % Zinsen ab 1. Januar 1939 entweder in bar in unserer Gesellschaftskasse oder durch Ueber- weisung auf unser Girokonto bei der Reichsbank in Berlin oder unser Postschekkonto Berlin Nr. 9498 einzuzählen.

Uebex den ausgeübten Bezug werden den Aktionären zunächst - Bestätigungen erteilt, gegen deren Rückgabe baldmög- lichst die Aushändigung der neuen Ak- tien erfolgen wird.

Die mit der Kapitalerhöhung und der Ausgabe der Aktien verbundenen 0 und Steuern trägt die Gesell-

N U

Unsere B ist bereit, so- weit exfovderlih, den An- bzw. Ber- kauf von Bezugsrechten zu vermitteln. erlin, den 19. Mai 1939,

Nachdruck wixd nicht honoriert,

[10307]

Pommersche Zuckerfabrik Anklam

in Anklam.

56. Hauptversammlung am Mon- tag, dem 12. Juni 1939, 15 Uhr, im Schüßenheim M Hermann- Göring-Straße 23, zu Anklam.

Tagesorduung :

Punkt 1: Vorlage des Geschäfts- berihts und des FJahresabschlusses zum 31. März 1939 und des Gewinnverteilungsvorschlages des Vorstandes sowie des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrats nach

8 96 Afkt.-G. : Punkt 2: Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. ; Punkt 3: Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. s Punkt 4: Wahl des Abschlußprüfers für das laufende Geschäftsjahr. Punkt 5: Geschäftliches. i Um an der Hauptversammlung teil- nehmen und das Stimmrecht ausüben oder Anträge stellen zu könneu, mujjen die Aktionäre im Geschäftszimmer dex Gesellschaft, bei einem deutschen Notar, bei einer zur Entgegennahme der Aktien befugten Wertpapiersam- melbank oder bei der Pommerschen Bauk A.-G., Filiale Anklam, bzw. der Städtischen Sparkasse zu An- flam spätestens am 9. Juni 1939 bis zur Beendigung der Hauptver- sammlung ihre Aktien hinterlegt haben. Der Vorstand.

[10145]

Compañia *' Hispano - Ameri- cana de Elecetricidad, S. A. Einberufung.

Hierdurch wird. den Herren Aktio- nären zur Kenntnis gebracht, däß am 15. Juni 1939, nathmittags 3,30 Uhr, in Brüssel im Astoria Hotel, Rue Royale 103, eine außer- ordentliche Generalversammlung beate A wird, um über die nah- tehende Tagesordnung zu beraten

und zu beschließen:

a) Abänderung der Statuten, be-

Lr der Artikel 3, 6, 8, 27, 28, 9; Hinzufügung eines Ueber- gangsartikels; Durchsicht der Ar- tikel, um diese, wo es erforderlich ist, in Uebereinstimmung mit den von der Generalversammlung be- schlossenen Abänderungen zu

bringen; b) T des Aufsichtsrats, er Generalversamm-

die seitens

lung beschlossenen Anordnungen

entsprechend zur Ausführung zu

bringen; Beschlüsse zu diesem Zwecke

zu fassen. Für den Fall, daß zur bezeichneten Stunde zwei Drittel des Aktienkapitals niht vertreten sein sollten, werden in Gemäßheit der Vorschristen des Ar- tikels 16 dex Statuten, der verlangt, daß den Anordnungen des Artikels 168 des spanischen Handelscodes entsprochen wird, die Herren Aktionäre hierdurch in Kenntnis geseßt, daß die außer- ordentliche Generalversammlung zu einer zweiten Sitzung am selben Ort und Tag um 4,30 Uhr nachmittags zusammentreten wird. Die außer- ordentlihe Generalversammlung wird in dieser zweiten Sizung endgültig dar- über beraten, ob die hierbei vertretenen Aktien die Majorität des Gesellschafts- kapitals darstellen. / Jn Gemäßheit des Artikels 12 der Statuten haben die Herren Aktionäre ihre Aktien sieben Tage vorher gegen Empfangnahme von Eintrittskarten ur Versammlung bei einèr dex nach- feliénden Banken zu hinterlegen: Madrid: Banco Español de Cre-

dito,

Banco Urguijo,

Vanco de Vizcaya; ; Barcelona: Sociedád Anónima

Arnús-Gari;

Vilbao: Banco de Vizcaya; Brüssel: Bauque de Bruxelles,

S. A.,

Cassel « Co.; Antwerpen: Banque de Bruxelles,

S. A. Siège d'Anvers; Luxemburg: Banque Juternatio-

nale à Luxembourg; : Berlin: Deutsche Bank; Frankfurt a. M.: Deutsche Vank

Filiale Frankfurt (Main); Zürich und andere Schweizer Pläße:

Schweizerische Kreditaustalt; Amsterdam: Mendelssohn «& Co.,

Amsterdam, 2 Handel s Maat-

Nederland sche \schappij_ N. V., Handel-Maatschappij H. Albert de Vary «&« Co. N. V.; London: Midland Bank Limited, Varclay's Bauk Limited, J. Hénry Schröder «& Co. New York: Guarauty Truft Com- pany of New York. Die Herern Aktionäre, die ihrer Titel verlustig gegangen siwd und diese Tatsache seit mindestens einem JFechr zur Kenntnis gebraht haben werden auf die Rechte verwiesen, die ihnen hin- ihtlich der Teilnahme an Generalver- ammlungen gemäß dem spanischen Ge- ey vom 22, April 1939 (offizielles Staatsbulletin vom 23. April 1939) zu-

stehen. Mai 1939.

Der Vorstand,

18. Der Aufsichtsrat.

[10091]

Vereinigte Krankenversficherungs- Aktiengesellschaft (vormals Gedevag, Kosmos und Selbsthilfe).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 14. Juni 1939 um 11 Uhr im Geschäftshause der „Münchener Rückversicherungs-Ge- sellschaft“, München, Königinstr. 107, stattfindenden ordentlichen Hauptver-

sammlung eingeladen, Tagesordnung: :

1. Berichterstattung des Vorstandes.

2. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberichts und der Jahresrechnung.

. Beschlußfassung über Entlastung

der Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates,

4. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Jahresüberschusses. 5. Verschiedenes. Berlin, den 16. Mai 1939. Der Vorstand. Dr. Schwe de. Wernlein.

[10097]

Saatstelle der Landwirtschaft der Provinz Westfalen A.-G.

in Herford.

Die - Aktionäre unserex Gesellschaft werden zu dex am Montag, den 19. Juni 1939, um 12 Uhr zu Her- od im Hotel Stadt Berlin, Horst-

essel-Play 17, stattfindenden 16. or- dentl. Hauptversammlung eingeladen.

i Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsbevichtes, der Vermogensaufstellun auf der Gewinn- und Verlustre nuñg für das At 1938.

. Beschlußfassung. über die Gewinn- verwendunq.

Deich Ba über die Entlastung des Aufsi tsrates und des Vor- standes. ; N

, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939, ;

Zur Ausübung des Stimmrechtes in der Hauptversammlung sind berechtigt die Jnhabec von Namensstammaktien, die im Aktienbuße der Gesellschaft als Aktionäre eingetragen sind.

Herford, den 16. Mai 1939.

Der Vorsitßer des Aufsichtsrates:

Dr. Max Lochte.

[10110] Bank für Kärnten. Bekanntmachung.

Am 20. Juni 1939, 11 Uhr, findet in den Räumen der Bank für Kärnten, Klagenfurt, 10. Oktoberstraße Nr. 2, die 11. ordentliche Generalversamm: lung (Hauptversammlung) der Aktio- näre dex Bank für Kärnten statt.

Tagesordnung:

1, a) Rechenschaftsbevriht des Direk- tionsrates über das Geschäftsjahr | 1938 und Vorlage des Rehnun@s- abschlusses zum 31. Dezember 1938. b) Bericht und Antrag des Auf-

sihtsrates. : c) Geneungung des Rechnungs- eschlußfassung über

abshlusses und | die Verwendung des Reingewinnes sowie über Entlastung des Ver- waltungs- und Aufsichtsrates. d) Beschlußfassung über die Bezüge des Verwaltungs- und Ausfsichts- rates. : . Beschlußfassung über die Anpassung der Saßung an das Aktiengeseß vom 30. 1. 1937, vor allem be- treffend: Firma, Gegenstand des Unternehmens, Grundkapital, Vor- stand, Aufsichtsrat, Hauptverjamm- lung, Vorlage des Fahresab| lusses und des \chäftsberihtes und anderes. si . a) Vorlage der Eröffnun z per 1. 1. 1939 und des Bevichtes des Direktions- (Vorstand) und Ver- waltungsräts sowie des Abschluß- prüfers über die Eröffnun sbilanz und die Umstellung nah $ 5 Umst.-

V.-O. b) Beschlußfa nungsbilanz und Gesellschaftskapitals von S 100 000, zerlegt in 10000 Stü Aktien à nom, 8 100,—, in A 700 000,—, zerlegt in 7000 Stück Aktien à nom. NAM 100,—,. durch Umtausch von je 10 alten Aktien im Nenn- werte von je 8 100,— in 7 neue Aktien RA 100=—. ; i , Bes lußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals von F.Æ 700 000 nts R A 1000 000,— dur Aus- gabe von 300. Stück neuer Aktien à RA 1000,— unter. Ausschluß des geseylichen Bezugsrechts der Aktio-

näre,

5. Wahl des Mtsblubprüse

6. Wahl des Abshlußprüfers (Wirt- \chastsprüfer).

Stimmberechtigt in der Generalver- sammlung sind jene Aktionäre, welche die ihr Stimmrecht begründenden Aktien A den nicht S1 Coupons bis pätestens 14. Juni 1939

bei dexr Bank für Kärnten, Klagen-

furt, oder deren Filialen, oder bei dex Österreichischen Credit- Anstalt - Wiener Bankverein, Wien 1, Schottengasse 6, oder. bei dex Vayerischen Hypotheken- une Wechsel - Bank, München, oder

bei einem deutschen Notar oder

einer Wertpapiersammelbank

jerithtes des

sung über die Eröff-

Hop} i

omus Aktienge

y Einladung Vas, Wir laden hiermit die Akti

unserer Gesellschaft zu der an 2

tag, den 27. Juni 1939 1E,

in den Geschäftsräumen 'yy

Spar- und Kreditgenossenschaft

m. b. H., Regensburg ieg 9, stattfindenden “o Hauptversammlung höfli : Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstandes: E N und Gewinn ustrechnun ex 9 198 Sn g per 31,

. Genehmigung des schlusses und dex Verwe

a E

. Entlastung von s E od . Wa es irtshaftsprü Diejenigen Aktieng f ls Hauptversammlung 1 haben ihre Aktien bis 22 #& 1939 bei der Gesellschaftöt Regensburg, Minoritenweg q hinterlegen. / - Regensburg, den 17. Der Vorstand.

Lektien Feilen-Fab ien-Feilen-Fabrik Sange Die Aktionäre unserer ‘vei laden wir hiermit zu der am Tie tag, den 13. Juni 1939, y mittags 4 Uhr, im Hotel „Preußist Hof“, Sangerhausen, stattfinden ordentlichen Hauptversammlung Tagesordnung:

Minoriß

ein Vorl,

Dejem

Jahres ndung )

üfers, O die an f teilnehmen wolli

Wirth,

rdeutliq

und

Mai 1939 F

1. Vorlegung des Fahresabshlu|

und der Berichte des Vorsta

und des Ausfsichtsrates,

Beschlußfassung über die Entlasty

des Vorstandes und des Aussih

rates.

3. Sazunñgsänderung unter Anpässj an das Aktiengeseß.

4. Wahl des Abschlußprüfers für 19

Geschäftsbericht, ‘Bilanz nebst winn- und Verlustrehnung liegen uns zur Einsichtnahme aus.

Die Aktien sind behufs Ausübi des Stimmrehts spätestens 8. Juni 1939 bei der Com und Privat-Bank A.-G.,, . Fil Sangerhausen, oder bei dem Ya verein Artern, Filiale San hausen, oder bei einem deutschen tar zu hinterlegen.

Sangerhausen, den 17. Mai 1

Der Vorstand. Egert,

2.

die Umstellung des |*

im Nennwerte von je.

hinterlegt haben. Der Direktionsrat

derx Vank für Kärnten.

[10093] Braunkohle-Benzin Aktiengesellschaft, Berlin, Vekauntmachung, Mair t ene A Ur eschlu x Zulassungél an der Börse zu Berlin vom 10.4

1939 sind: : 41/2 9% Teilschuldverschreibui von 1938, gesichert gl den Anleihebedingungen di die „„Pflichtgemeinschast Braunkohlenindustrie“, Folge im Gesamtnenub von 2. 40 000 000, f geteilt in 8 Serien A—U,} gesamt - 32 000 Stück p RA -1000,— Nr. 1M 16 000 Stück zu je fiA M Zins 32 ie s gni insen: bjährlih nat am 1. Lt und 1. À eines jeden Fahres zahlbät, Tilgung: ab 1. Februar 198 spätestens 1. Febvuar 160d jährlihe Auslosung einer ® von NA 5000000— | Nennwert; verstärkte Th und Gesamtkündigung frühe] um 1. Februar 1943 zuläs 2. olge im Gesamtuenn® von liAM 40 009 000, eteilt in 32000. Stüd jl B A 1000,— Nr. 48 001-8 16 000 Stück zu je lid N Nr. 80 001—96 000, ‘Zinsen: halbjährlich nat1l am 1. Mai- und 1, Novetl eines jeden Jahres zahl - Tilgung: ab 1. November 1 spätestens 1. November durxh Auslosung zum Nen in is u Pad u üglih ersparter Zl durch freihändigen Rüdte stärkte Tilgung und Í kündigung frühestens zum * vember 1944 zulässig, ti der Vraunkohle-Benzin gesellschaft, Berlin, t zum amtlichen Haudel und Y tiecung an dexr Börse zu hie) i lassen worden. Der vollstän W spekt, der in dem Pflichtblatt Bio liner Börse, der Berliner Mi Zeitung, Nr. 230 vom 17. n d veröffentliht wurde, ist von zeihneten Banken zu erhalten Berlin, Bochum, D und Leipzig, im Mai 1989, Dresduer Bank, us Allgemeine Deutsche Cred ia Berliner Handel s8-Gese {A Commerz- ag R e apt, j Delbrück Schikler & C b.

Dentive ee roy « Có. G. "n. Reis - Kredit - Bn N Säch che Staatsbank * F Stein, 5 Id Westfalenban Aktiengesé

ungen und Nachweise entsprechen die

960] garil®® 31, Dezember 1936,

gilanz per

nlagevermögen: ide «O häude:

am gland ‘1936 50 400,—

Fsóreibung __660,—_

yentar:

P am én “1936 7 390,—

6,66 ang 1936 876, u —F266,66 llebertrag A 0, furzlb.

r ts- : D. 876,66

24 780

49 840

E R E

7 390, qhshreibung

j ung- und

geleuhtungs-

gnláge

dam e 936 9 150,—

ghshreibung __650,— hensilien:

d am a 1936 3 805,—

bshreibung 1 055,— sandseßungen:

tand am E 1, 1936

2 300,— ghschreibung _900,— hzlebige Wirtschastsgükter: Stand am 1, 1, 1936 ——

llebertrag

nventar- / 8866

Abschreibung 876,66

Umlaufsvermögen: hrenvorräte 69,81 jsenbestand 475,59 fen, die der Rehnungs- } ihgrenzung dienen «- -

erlustvortrag 1934. . . « 46 337,04 ulust 1935 ._5 874,60 52 211,64 |:

lust 1936

7 544,75 Eanierung®- gewinn

12 000,—

—Gew. 4455,25

Passiva. ndkapital . etbindlichkeiten: [% Obligationsanleihe v. 19288... . 25 000,— davon noh niht begeben 9 509,

T5 500,— avon im Be- si d, Gesell- hast... 7 300,—

3 200, Passivhypo- ; theken . . Perbindlich- seiten a, Grund b, Varenliefe- tungen und Listungen . Lonstige Ver- bindlichkeiten Mlidständige Qbligations- D A erbindlich- leitén gegen-

ber Vanken * 5 650,—

45 725,33

7 182,40 18 314,01

1198,75

86/270 49 146 27049

bewinn=- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936.

BAM 3 337|— . 838 4 861 2 918 2 013

14 856

Aufwendungen,

hne und Gehälter. « « boziale Abgaben. « «; - lshreibungen a. Anlagen M t ie Veshsteuern d, Gesellschaft bonstige Auswendungen - ttlustvortrag é 1934. . 46 337,04

erlust aus 1935 5 874,60 52211

81 037

p T Ie

18 119 15 161

„Ertrag. Attchastsbetrieb . «+ « «. Mherordentliche Erträge.

tlustvortrag 52 211,64

m8 1935. , Verlust 1936. 7544,75

: 50 756,39 þ Ganierungs- i gewinn , 12 000,—

Er 47 756 39 81 037/57

hildesheim, den 30. November 1938. _ Ferdinand Crone.

Dipl.-JFng. Franz Borchard. „Nitglieder des Vorstandes: Fer- Fand Crone, Hildesheim, Vorsißer; Ml.-Jng. Franz Borchard, Hildesheim. Nitglieder des AufsichtKates : sredrich Schneider, Hildesheim, Vor- 1 Hugo Feltmann, Hildesheim; Wil- n Peißen, \Hildesheim. M ah dem abschließenden Ergebnis he êter pflichtgemäßen Prüfung auf Grund j, bücher und Schristen der Gesellschaft Pvle der vom Vorstand erteilten Auf-

Erste Beilage zum Reich3- und Staatsánzeiger Nr: 114 vom 20. Mai 1939. S. 3

Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schristen. i Jm Berichtsjahr beschlossene Sanie- rungsmaßnahmen kamen erst später in veränderter Form zur Durhsührung und hatten eine verspätete Aufstellung des Jahresabschlusses zur Folge. Hildesheim, den 2. Februar 1939, Norddeutsche Treuhand- Aktiengesellschaft Wirtschafts prüfungs gesellschaft. Rieger, Wirtschaftsprüfer. A E I E [9299]. Wessels WandDplatten-Fabrik _Aktiengesell chaft Boun. Bilanz per 31. ezember 1938,

Aktiva. RAM Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: Geschäfts- u. Wohn- gebäude . « 28 250,— Abschreibung. 2 250,— Fabrikgebäude 390 480,— Zugang « - 15 0830,10

405 510,10 Abschreibung. 833 510,10 Unbebaute Grundstücke. 88 820,— Zugang «___3 642,90 Maschinen « « 78 300,— Zugang « « 32 672,29 i 110 972,29 Abschreibung. 43 972,29 Oefen A. E . 125 300,— Zugang 50 527,01 175 827,01 Abschreibung. 75 127,01 Betriebsgeräte und Büro- einrichtung « 1l,— Zugang 21 652,17 21 653,17 Abschreibung. 21 652,17 Kraftwagen - Zugang - -

t 3 200,— J 201, Abschreibung. 3 200, Modelle, Formen, - Werk- zeuge - « «e o 6 Fördertmittel « 1,— Zugang + » 814680 3 147,80 Abschreibung. Gleisneß . - « Beteiligungen. Zugang « - 200.000

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb83- stoffe . « « 142 678,04 Halbsertige F Erzeugnisse « ertigerzeug- nisse 8 751,67 Wertpapiere Geleistete Anzahlungen - - Forderungen a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen . 694 661,01 Sonstige For- derungen «27 384,75 Darlehn an befreundete Gesellschaften Forderungen aus Krediten an Vorstandsmitglieder. Wechsel . . « 46 326,46 Scheds . . . 839,80 Kassenbestand einschl. von Reichsbank=- u. Postscheck- guthaben . ‘« Andere Bank- guthaben. . 31 894,79

Posten, die der Rechnungs- |* * * abgrenzung dienen - Bürgschaftsschuldner BAÆ 41 000,—

30 934,25

287 363 36 600 1 239

"722045 83 500 6 980

18 424,23

r 2 058 491

Passiva. i Grundkapital o e 800 000 " Rücklagen: : geseplihe « « 80,0000 |, onder- R S rüdlage « « 100 000,— Sozialfonds « - = « + « þ Rückstellungen. « - o + 5 Wertberichtigungen « « « | Verbindlichkeiten: L Hypotheken « Darlehn. . « - - - - Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungeu u. Leistungen « -83 397,20 Sonstige Vex- - « - i bindlichkeiten -67 047,13 Noch nicht eingelöste Divi- dende . . . Verbindlichkeiten gegen- über befreundeten Ge- sellschaften . « . « +- -Wechselverbindlichkeiten « Verbindlichkeiten gegen- über Banken - - « -«« Posten, die der Rehnung®- abgrenzung dienen « « Bürgschafts- gläubiger NA 41 000,— Gewinnvortrag aus 1937. « Zuweisung an Sonderrxüd- lage. + . «

6.6. @

180 000 /— - 40 900/- 180 900 , 48 000/-

‘370 000 37 953

100.444 9

19 724,49

10 805,65 3 918,84 Gewinn 1938. 56 377,05

65 295/89

4 Beiträge an geseßliche Be-

| schlossen. Die Auszahlung erfolgt gegen

| Gewinnateilscheinbogen nah Abzug von

. über Ÿ -_154,— und bei den Aktien über J R4 100,— mit AA 5,40 ab jofort

- [eyt ich zusammen aus folgenden Herren:

- stellvertr. Vorsißer; Dr. Alexander Hellwig,

- |Franz Lechner, stellvertretend.

34 | [10086

}. . des Vox

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1938,

Aufwand

Löhne und Gehälter. « « Soziale Leistungen . « « Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen Steuern .

Zinsen

RA |5 1 095 277/93 81 305/34 182 858/37 5 537,28 219 975/06 31 57971 rufsvertretungen - « « 7715/75 Zuweisung zur Sonder- rüdcklage: außerordentliche Erträge - « aus Vorjahrs- gewinn . 10 805,65 Gewinnvortrag aus 1937. Zuweisung an Sonderrüdcklage10 805,65" 8 918,84 56 377,05

89 194,35 19 724,49

Gewinn 1938 65 295

1 789 483

Ertrag. ; Ausweispflichtiger Rol überschuß s Außerordentliche. Erträge Gewinnvortrag aus 1937.

1 680 564 89 194 19 724|

1 789 483 Bonn, den 3. April 1939. Der Vorstand. W. Wessel. F. Lechner. Der Aussihtsrat. Dr. Abs, - Vovsißer.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund -der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten - Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Jahres- abschluüß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge- seylichen Vorschriften. Köln, den 15. April 1939.

_ Rheinish=Westfälische . „Reviésiou“’ Treuhand A.-G.

Dr. Minz, Wirtschaftsprüfer. ppa, Dr, Modert, Wirtschaftsprüfer. In der am 12. Mai 1939 stattgefun- denen. 18. ordentlichen Hauptversammlung ivurde die, Verteilung einer Dividende von 6% für das Geschäftsjahr 1938 be-

Einreichung der Gewinnanteilscheine Nr. 4 der füt “unsere Aktien ausgegebenen

10% Kapitalertragsieuer bei den Aktien e nom. EA 1000,— mit RA

fo nom.

in Bonn bei der Gesellschaftskasse, bei der Deutsche: Bank, Filiale Vonn, bei der Dresdner Vank, __ Filiale Vonn, in Köln bei der Deutshen Vank, Filiale Köln, bei der Dresdner _ Bank, Filiale Köln, in Berlin bei der Deutschen Bank, bei der Dresdner Bank.

Jn der Hauptversammlung erfolgte die Wiederwahl der turnusgemäß aussche*- denden Herren Justizrat Dr. Josef “Abs, Bonn, und Dr. Friedrih von Koch, Fabrikant, Berlin, in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft. Der Aufsichtsrat

Dr. Josef Abs, Justizrat, Bonn, Vorsißer; Walter Guilleaume, Fabrikant, Bonn,

Berlin; Dr. Friedrich von Koch, Fabrikant, Berlin; Otto von Müller, Major a. D,, Oels/Schl.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Konsul Wilhelm Wessel, Bonn; Direktor

Boun, der 12. Mai 1939. | Der Vorstand.

C

Besten-Nassauische Gas-Aktien- ‘gesellschaft, Frankfurt a. M.-Höchft. Einladung zur Hauptversammlung.

Die Aktionäre eee Gesellschäft wexden , hiexdurh. zu der 74. ordent- lichen Hguptversammlung am Mitt- woch, dem 7. Juni 1939, 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Zuckschwerdtstraße 28, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des O Mine Und des Jahresabschlusses für 1938 qnit dem Bericht des Aufsichtsrates.

2: Beschlußfassung über die Verteilung

__ des Reingewinnes. :

¿N Des über die Entlastung

tandes und Aufsichtsrates.

4 Se d zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Abshhlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939.

Zux Teilnahme an der Hauptver-

laumtung sind diejenigen Aktionäre !be- rechtigt, die ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einex Effekteugirobank . eines deut- schen Wertpapierbörsenplates, bei dex Gesellschaftskasse, der Thüringer Gasgesellschaft, Leipzig, dem Bank- ta Gebrüder Bethmann, Frank- urt, der Nassauischen Landesbank in Wiesbaden und Frankfurt, der Mitteldeutschen Kreditbank Ffm.- Höchst, dex Stadtsparkasse Ffm.- Höchst oder bei einem Notar bis spä- testens Samstag, dex 3. Juni d. Ee 5 während dex üblichen Geschäftsstunden hinterlegen und diese Hinterlegung in genügender Form na isen.

[10087] Naundorf & Poser Aktiengesellschaft für Teppich- fabrikation in Münchenbernsdorf. Die Aktionäre der Aktiengesellshaft in Firma Naundorf & Poser Aktien- gesellschaft für Teppichfabrikation in Münchenbernsdorf werden zu der ordentlichen Hauptversammlung auf Freitag, den 9. Juni 1939, nach- mittags 4!4 Uhr, nach der Kanzlei des Rechtsantvalts und Notars Alexander Degenkolb in Gera, Schloßstraße 9, ein-

geladen. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichtes mit Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1938.

2. Beschlußfassung über Genehmigun: dieier ilanz, der Gewinn- und

Verlustrechnung für das Geschäftss Melis. f schäf

3. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Wahl des Bilanzprüfers für das

Geschäftsjahr 1939.

5, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Haupt- versammlung bei der Gesellschafts= kasse oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Münchenbernsdorf, 17. Mai 1939. Der Vorstand der Aktiengesellschaft Naundorf & Poser Aktiengesellschaft

‘für Teppichfabrikation in München-

bernsdorf. Alfred Naundorf. A. Müller.

[9306].

Süddeutshe Zündholz-Aktien esellschaft, Verlin.

Bilanz zum .31. Dezember. 1938.

; Aktiva. Anlagevermögen : Grundstücke: Bestand 1. 1, 1938 , Wohngebäude: Bestand 1, 1; 1938 - Abschreibung . « « - -. + - Fabrikgebäude: Bestand 1, 1, 1938 Abschreibung - « - - .+ «o e Maschinen: Bestand 1. 1. 1938 , Zugang 1939. „o o e ov o

Abschreibung « - - - - - o 5

Abschreibung « « «+ - Fuhrpark: Bestand 1. 1. 1938 . „5 Beteiligungen: Bestand 1. I. 1938 . Anlagewertpapiere: Bestand X. 1, 1938

Umlaufsvermögen: y Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfabrikate. « . o . . «6 Fertigfabrikate . . . « « + « «+ Wertpapiere : Bestand 1, 1, 1938 Zugang 1996 » o 00 Abgang 1938 eo... Abschreibung eo ooo. . Anzahlungen. . « o o o. o... Forderungen an Konzerngesellschasten Sonstige Forderungen Kassenbestand und Postscheckgüthaberi « Bankguthaben « « « - o... 0.

Posten der Rechnungs3abgrenzung 4+ « Bürgschaftsforderungen A 2000,—

Passipa. Aktienkapital . . W S Gesetzliche Rücklage

Sonderrüdcklage . - Wertberichtigungen

Rückstellungen . « Verbindlichkeiten+4 ; : Warenlieferungen und Leistungen Zündwarensteuer . « Verbindlichkeiten an Sonstige Verbindlichkeiten . . « - o

Posten der Rechnungsabgrenzuug. » 9 Gewinn: Vortrag aus 1937 - o os Getwvinn 1938 „« » . - o 00

Bürgschaftsverpflichtungen n.4 2000,—

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll.

Aufwéndufigènz

Löhne und Gehälter

anderweitig verrechnète Löhnêè « 5

Soziale Abgaben . . . « «

Beiträge zu Berufsvertretungen . - uweisung an ‘die Sönderrüdlagè -. «+

Sonstige Aufwendungen

Haben.

Erträge: Vortrag aus 1937 e e «o. Ausweispflichtiger Rohübershuß Erträge aus Beteiligungen Zinsmehrertrag . - «ooo. Außerordentliche Erträge « «o « «_-°

Berlin, im April 1939. Süddeutsche

Der Bacnani,

Werkzeuge und Utensilien: Bestand 1. 1, 1938 »

B Z 56240

Konzernge|ellschasten

e e e o ooo

Abschreibungen auf Anlagevermögen « « « Abschreibung auf Umlaussvermögen « e « 5 Steuern vom Ertrag und vom Vermögen Sonstige Steuern einschl. Zündwarensteuer

O an Wertbetihtizuhgskönko * « +

Zuwendung an die Unterstüßungseinrihtung Gewinn: Vortéag äus 1937 7 E Gewinn 1938 « Eee.

t 5 272 989

A 4. RA 257 835 217 692|—

5 346!

DIG 911 |— 37 835|—

212 346

N 879 106 425 594,— | | 1_12050,80 | 437 64480 209 230/80 207

28

228 414

229

2 1090 000 173 301

2 841 2338

e ooo. 455 035,— 100 537,42 B55 572,12

« 23010,—

¿ - E717,49 | 530 845|— A 2 543|— 5 049 523/50 1 446/90

2 042 07 904 858/53

7 001 243 16 271

9 858 748

5 000 000 500 000 1 950 000 901 400

91 618

$1/'392/25 270 35775 1 146

N 241 554/83| 544 450 16 915

272 797/09|

581 566 E

vid 854 363

9 858 748

ai

EAM

. 599 848,18

5405,09 | 594 443

. 40 988 . 252 439 . 1 717 980 892; 1 689 243 19 513 200 000 350 000 100 000 189 387

00 0.0 $6 D 90909 e eo ee os e eo eo oos e e ooooooo e e oos Þ . .

272 797,09 . 581 566,65

854 363 5 272 989

272 797 4 774 781 8 000 142 224 75 1868

ndholz-Aktiengesellsehaft, Berlin.

Axel Brandin.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Aufklärungen und Nachweise entsprechen

schristen. N April 1939,

Whinney,

Stellan Carlberg, Jönköping, köping; Geheimer Baurat Dr. Zürich.

von 9% auf das M des Dividendenscheines Nr. per

die Kasse der Gesellschaft, Dresduer Vank, Linden 43 und 45, Süddeutsche

2 058 491134

\hführung, der Jahresabschluß und der

Frankfurt a. M.-Höchfst, den 17. Mai 1939. Der Vorstand.

Der Vorstand.

der Bücher und Schriften der Süddeutschen ) 31. Dezember 1938 abgelaufene Geschäftsjahr sowie der uns

der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresa

urray, Baguley & Co. Aufsichtsrat: Generaldirektor Hermann stellvertr. Vorsißer; i Emil G. Friedrich, Berkin ; Di

Die Hauptversammlung vom 9. 5. 19 Aktienkapital zu Ne ftie abzüglih 10% Kapitalertragsteuer = RA 81,— netto. Zahlstellen unserer Gesellschaft sind:

Hauptbank, Berlin W 8 Deutsche Unionbank Aktiengesellschaft,

ündholz- Aktiengesellschaft

Zündholz-Aktiengesellschaft für das am vom Vorstand erteilten die Buchführung, der Jahresabschluß und bschluß erläutert, den geseßlichen _Vor-

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Kühn, Berlin, Vorsißer; Direktor Direktox Gunnar Ekström, Jön- rektor Gustaf Widgren,

39 hat beschlossen, eine Dividende Die Dividende wird ausgezahlt gegen Der Auszahlungsbetrag ist LA 0,—

Berlin W 8, Unter den

Axel Brandim