1939 / 118 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 25 May 1939 18:00:00 GMT) scan diff

z 9 taats f Nr. 118 vom 25 Mai 1939. S. S Driïtte Beilage zum Neihs3- und Staat8anzeïger Nr m j Dritte Beilage zum Reichs. und iti G A É Gan as

—,

——

Heinr. Nierhaus Seidenbandfabrik A.G., [9854]. Bilanz per 31. Dezember 1938.

pee

[11038]

Mannheimer Versicherungsgesell- schaft, Mannheim. Einladung zur neunundfünfzigsten ordentlichen Hauptversammlung der Mannheimer Versicherungsgesell- schaft auf Mittwoch, den 14. Juni 1939, vormittags 11% Uhr, im Gesellshaftshause Mannheim, Werder-

play 3/4. i

Tagesordnung:

Vorlage des Fahresabs<hlusses mît

dem Bericht des Aufsichtsrates.

Entlastung des Vorstandes und

Aufsichtsrates.

3. Beschlußfassung über die Ver-

teilung des Reingewinns.

Die Stimmkarten sind erhältlich

bei der Gesellschaft; ferner bei der der Commmerz-

der Dresdner

Deutschen Vauk, und Privat-Bank, Bank und deren Zweigstellen. Mannheimer Versicherungs- gesellschaft. ;

Aufklärungen und Nachweise entsprechen Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1938.

die Buchführung, der Fahres8abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den JFahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Hamburg, den 21. April 1939. Allgemeine Wirtschaftsprüfungs- Aktiengesells<haft.

Koppe, ppa. Stemmler, Wirtschaftsprüfer. Hamburg, im April 1939. ; Der VorstanD. O. Bod. Godeffroy. Ofterdinger. | 1. Die laut. Veschluß der 4. ordentlichen M Hauptversammlung vom 17. Mai 1939| =. für das Geschäftsjahr 1938 festgeseßte Dividende von 6% gelangt gegen Ein- reichung des Gewinnanteilscheins Nr. 2 abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer durch die Vereinsbank in Hamburg, Ham- burg, Alterwall 22, zur Auszahlung. |, Die saßungsgemäß ausscheidenden Mit- glieder des Aufsichtsrats, die Herren Otto Stürken und Paul L. Lorenz-Meyer, eide in Hamburg, wurden wiedergewählt. Hamburg, im Mai 1939, Der Vorstand. Í Der Vorstand. D r. K. Weiß, Vorsiger.

G E N A S L E E E M A E E 2 U T E L I T S I E [10169].

Kammgarnspinnerei Stöhr & Co. Aktien-Gesellschaft, . Leipzig. O

Bilanz am 31. Dezember 1938.

[10157].

Deutséthe Levante-Linie Hamburg Attiengesellschaft. Vermögensaufstellung per 31. Dezember 1938.

amn wait

RM

[11036] Sohlglashüttenwerke Ernst Witter Aktiengesellschaft. Einladung zur Hauptversammlung. Hierdur<h laden wix unsere Aktio- näre zu der am Montag, den 12, Juni 1939, um 19 Uhr in unseren Geschäftsräumen in Unter- neubrunn stattfindenden Hauptvers

sammlung ein,

Tagesordnung:

Die Berichterstattung des Vor- standes über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesell- haft sowie über das Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres nebst Bericht des Aufsichtsrates über die vorgenommene Prüfung des Ge-

Le

Kettwig/Ruhr.

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Oktober 1938.

EA 9 162 454 55 14 69165 8 075 82 16 224'68 739 50

2 000 1300 12500] 1, 31 799 51 1 000 T4 432 45

325 218 16

A Erträge. | . Austveispflichtiger Jahresertrag gem. $ 132 Absaz (I) Ziffer 2 A.-G. 244 083 88 shäftsberi<hts und der Fahres- . Erträge aus Vermietungen und Verpachtungen . 2 423 50 rehnung.

Aufwendungen. 1. Löhne und Gehälter S 2. Soziale Abgaben: a) Geseßliche . . 391 586,53 b) Freiwillige und Spenden . 344 571,93 c) Rückstellung für Pensionsverpflichtungen.. . 100 000,—

Abschreibungen auf Anlagen ...... Andere Abschreibungen Zinsen s e Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Sonstige Steuern und Abgaben Beiträge an Berufsvertretungen „- e... . Außerordentliche Aufwendungen Gewinn: Vortrag aus 1937 . » +

Gewinn in 1938.

Aufwendungen.

RM [9 e e... 5 847 1 | 2 Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . , Zinsen und Diskonte Besibßsteuern A Beiträge an Berufsvertretungen Rückstellung für ungewisse Schuld Rüdstellung für Wertberichtigung auf Forderungen . Rückstellung für zu erwartende Bauausflage Luftschuß . Abschreibungen auf. Añläaget s Sonstige Abschreibungen . Verlustvortrag 1936/37

+ Zugang Abgang

Ñ

Aktiva. 1,1, 1938 Abschr. |31. 12, 1938

lagevermögen: its Grundstü>e : : Geschäfts- und Fabrifgeb. . . Unbebaute Grundstü>e g Maschinen u. mas. Anlagen Geschäft8ausstattung

836 158/46 em iei 909 150 8 270 767/09

1 571 59878 642 34974 33 198/91

54 02615

2] RA 38 652|— 1 578|— 1 964|—

42 194|—

82 600|—

FAM RAM \D,

1612/—

Besitz. Anlagevermögen: Flotte: Stand am

1.1.1938 6 029 499,— Zugang 218 598,42

6 248 097,42 Laa 5 135 670,42 Abschr. 381 695,42 Anzahlungen a. Neubauten Werkstättengebäude: Stand am 1.1. 1938 14 000,— Abschr. 13 999,— Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am j 1. 1. 1938 5 194,— Abschr. 5 193, Betriebs- und Geschäfts- ausfstattung: Stand am 1. 1. 1938 2 570,— Zugang 878,75

3 4148,75

Abschr. 3447,75 Beteiligungen: Stand am 1.1.1938 . 173 232,45 Zugang . . 8067,98 181 300,43

Abschr. .. 181 295,43.

Umlaufvermögen:

Vorräte .. 92 265,91.

Forderung an : : j s | abhängige I. Anlagevermög.| A |N| BA N BRA 4D) RA N Gesellschaft 297 638,08 1. Bebaute

RM

+

37 040 1 578 2 104 1610:

42 332

+ 8360|— + 1 866/55

+ 2 226/55 13 200|—

219/80 256/05

2 08785

L OLISA S L P WPDS I

@

Abgang

O Sr O

Beteiligungen und Wertpapiere

Umlaufvermögen: Rohstoffe / Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . Hypotheken « - Anzahlungen Warenforderungen Wechsel . Kasse, Reichsbank, Postsche> Andere Bankguthaben

Eonstige Forderungen

Verlust 1938

4 753 975/- 3 722 131:

743 73215 Oi falis 10 943 709 53 ——_<

Erträge. E |

. Gewinnvortrag aus 1937... 41 29973 . Ertrag nach Abzug der Aufwen

stoffe sowie der übrigen Aufwendungen. e e o e o

. Ertrag aus Beteiligungen. « «o o o o ooo oooooo

. Ertrag aus Wertpapieren. o o o o o o oooooooo

. Außerordentliche Erträge a « o ooo ooooooooooo

. 60 371,35 26 648,35 72 957,50 T7255 243,85

65 940,53 638,99

5 144,26

16 094,50

. * A rordantliche Erträge 718781 | 2. Beschlußfassung über den Verlust. + Verlustvortrag 1936/37 4 ¿ | . Die Erteilung der Entlastung an

Gewinn 1937/38 : 71 522 97 Vorstand und E T e . Wahl des Abshlußprüfers,

325 218,16 . Verschiedenes.

Zur Ausübung des Stimmrechtes sind nur ‘die Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien spätestens bis zum Ab- lauf des 3. Werktages vor dem Versammlungstage bei Herrn Rechts» anwalt Dr. Fohannes Schilling, Ilmenau, Schloßstraße 11, hinter legen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen.

Unterneubrunn, den 23, Mai 1989,

Der Vorstand der Hohlglashüttenwerke Ernsi Witter Aktiengesellschaft. Dent: ¡Tran és

159 977 M E O E

1|

9 876 058/99 S 691 716/96 40 871/95

293 762 69

E RRRS [E 10 943 7092

84 926

Lutherstadt Wittenberg, den 7. Dezember 1938. Tontwerke Aktiengesellschaft. N Scheel. Liebelt.

i Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- G E N ne Buchführung, der Jahresabschluß und der

, joweit er den Fahresabschluß erläutert, den geseßliche schriften. Halle R au 21, März s / S d ate ivdit s udolf Liß, Wirtschaftsprüfer. j Vorstand : Johannes Scheel und Reinhard Liebelt. Aufsihtsrat: Emil Gutknecht, Friedrich Oehlmann, Wilhelm Lußmann und Alfred Zschach. Vorsißer des

Vorstandes is Scheel. Vorsißer des Aufsichtsrates ist Gutknecht.

Lutherstadt Wittenberg, den 10. Mai 1939. Der Vorstand. Scheel. Liebelt.

21 877|75 2 385/50 68 298/12 449 198/20

Leipzig W 31, den 19. April 1939. L Der Vorstand :

Georg Stöhr, Walter Cramer, Dr. Theodor Gutknecht-Stöhr, Frißludolf Koch.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgèmäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften -der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auj- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahre8abs<luß und dey Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Leipzig, den 21. April 1939. Sächsische Revisions- und Treuhandgesells<ha#st A.-G. Gutsche, Wirtschaftsprüser. Muth, Wirtschastsprüfer. Die in der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 1938 festgeseßte Divi: dende von 514% wird vom 20. Mai 1939 ab ausgezahlt, und zwar auf dey Gewinnanteilschein Nr. 8.

Passiva.

Grundkapital ; 250 000 Rü>lagen: Geseßlihe Rüd>lage

Freie Rücklage Rü>stellungen . “e e Kerbindlichteiten: Anzahlungen .

Warenschulden 1 264,73 Konzernschulden 71 782,20

Abgrenzposten « - o e oooooooooo G60

. o.

116 370 4 578

06. E 0.08

Wert am 38L 12. 1938

H

Ab-

Wert am schreibung

1, 1, 1938

E : 1 594,37

Aktiva. Zugang

T4 641 3 607 449 198

[10158].

PRM Vilanz zum 31. Dezember 1938.

Kassenbestand, Reichsbank- und Post- sche>gut- Haben

Grundst>e.

a) mit Wohnge- bäuden: Grund-

RAM 55,— +— 10% Kapitalertragsteuer RAM 5,50 =— 10% Kapitalertragsteuer

RM 49,50 auf die Aftie von RAM 1 000,— RKAM 4,95 auf die Aktie von EA 100,—

Die Auszahlung vorstehender Beträge erfolgt:

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Bergwerksgesellschaft Hibernia Attiengesellschaft, Herne.

U. A am É Cel C ea ems

RM 143 356/90 85 008/30

Aufwand.

Ertrag.

Ertrag gemäß $ 132

Abj. 1, TT, Nr.

BA \|SÀ

Stand am

Aktiva. 1. 1, 1938

Zugang

Stand am

Abschreibung 31. 12. 1938

Abgang

23 204,65 i ! L, Anlagevermögen:

1. Berechtsame : A Ote Dele S o a N DAUNVELLIGIC Felde a a . Schacht- und Grubenbaue . Grundstücke: : a) mit Geschäfts- u. Wohngebäuden bebaut

17 745 132 755

12 694/22 2 087/85 2 000|—

46 605/88 1 028/38

292 781 |53 292 781/53

Ä N L C Geletie, C pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher un riften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- b) mit Betriebsgebä Botrt klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der | böbdaut e E s 4 362 964 T a er den Jahresabschluß Ert, den geseßlichen Vorschriften. E * Düsseldorf, 5. April 1939, j , Schubert, Wirtschaftsprüfer. i ichfei Alleiniger Vorstand ist Wilhelm Scheidt, Kettwig. E Ballen ebaut + «9 S Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Erh. Arn. Scheidt, Kettwig, Vor- d) unbebaut 3 907 130 siger; Notar Ewald Leveloh, Essen, stellvertretender Vorsißer; Bankdirektor Ludwig Kruse, Essen; Dr: Heinrich Giesbert, Duisburg; Hans Pelzer, Berlin-Grunewald. . Gebäude : a) Geschäfts- und Wohngebäude . » 11 571 373 805 819/86

W b) Betriebsgebäude und Betriebsanl A Günter Lüdeke, Dr. h. c. Günther Quandt, Oswald Rösler, Hofrat Horst Weber, Tonwerke Aktiengefellf aft, ittenberg. C ata as N oi Sa *

_— Leipzig, den-17« Mai 1939. L R R E U E 0) andère Bail Cn 278 631 76 053/53

: Kammgarnspinnerei Stöhr & Co„Afktien-Gesellschaft. (i-n octiba. S 5, Maschinen und maschinelle Anlagen « « 39 790 571 7 886 741/70 Georg Stöhr, Walter Cramer, 1, Anlagevermögen: E : | “e * 9310 —|- Dr. Theodor Gutknecht-Stöhr, Fribludolf Koch. 1. Bebaute Grundstü>ke (Betriebswohngebäude). . 27 750,— 316 474/11

E D R E O E R N I C C S: E: E s E SA S ENT ¡A A A EP! E E Abschreibungen auf Gebäude E) PSES [11041] Tiefbau- und Kälte- [11043] 2, Bebaute Grundstücke (Fabrikgebäude). . « « « 140 650,— 10 977 108/91

industrie-Aktiengesellschafè vormals | Oehringen Vergbau Aktiengesell: Abschreibungen auf Gebäude . «««.. 7000,— * 24 645 Gebhardt « Koenig, Nordhausen. schaft, Berlin. 3, Unbebaute Grundstü. eee 6700,—

Die Aktionäre werden zu der im Ge- | Einladung zur Hauptversammlung Substänzverminderung für Tonentnahme . 700,— schäftsgebäude der Deutschen Erdöl- für das Geschäftsjahr 1938, 4. Tonerwerbungen . s N Aktiengesellshaft, Berlin - Schöneberg, | Die Aktionäre unserer Gesellschaft 5, Anschlußgleis .… . « « E Martin - Luthex - Straße 61—66, am | laden wix hiermit zur ordentlichen Abschreibungen 2 23. Juni 1939, 12 Uhr, statt-| Hauptversamulung für das t 6, Maschinen 50 000 findenden ordentlichen Hauptver: | schäftsjahr 1938 auf Mittwoch, det : Aan L S S 559/80 sammlung eingeladen. 14. Juni 1939, vorm. 11,30 Uhr, t "7 TI0 55

ur Teilnahme an der auptver- | in das Verwaltungsgebäude der A d Aualibuna Le Slb Dresdner Bank, Berlin W' 8 (Eingang Zugang - «- « «« 2.659,80 52 100,— re<ts sind diejenigen Aktionäre bere<- | Behrenstr. 37, Saal 2) ein. Abschreibungen «„ « « o oe 12 920, tigt, welche spätestens am 20. Juni Tagesordnung: N 7, Kurzlebige Wirtschaftsgüter « « « - S 1939 bis zum Ende der Schaltex-| 1. Vorlegung des Me Big a e 2906,02 2 907,02 kassenstunden O O e de Abschreibungen I 2900,09 : Li richt des Aufsichtsrates, : R Hriftnne N Pau O E . Beschlußfassung über die Verteilung 9. reit ad E C D S000, bei der Deutschen Bank, Berlin, des Reingewinnes, : 0 reibungen é a 0s Hambug, Hannover, Köln a. Rh. . Beschlußfassung über die Entlastung 4 Fuhrpark Es A oder bei einer Effefktengirobank des Vorstandes und des Aufsiht?- - Beteiligungen « » + i s : : A rates. Abschreibungen eines deutschen Wertpapier- 4 : F y “r das i börsenplaßes j Wahl „des Abschlußprüfers für da Umlaufvermögen: ihre Aktien oder die darüber lautenden | Geschäftsjahr 1999, Vorräte: E ais i Hinterlegungsscheine einer Effekten-| 2. Wahl zum Aufsichtsrat, i a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse » « « « girobank eines deutschen Wert- | „Um in der Hauptversammlung z b) Halbsfertige Erzeugnisse .. .. „+ e e « 11646,48 papierbörsenplatzes hinterlegen stimmen „odex Anträge zu stellen, e) Fertige Erzeugnisse und Handelswarèn , « 8 886,99 Die Hinterlegung ist au< dann ord- | müssen die Aktionäre gemäß $ 16 de . Anzahlungen an Lieferanten, Vertreter usw. . nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit | Sabungen späteftens am 10. Juni . Forderungen auf Grund von Warénlieferungen u. Leistungen Zustimmung einer Hinterlegungsstelle 1939 bis zum Ende der Schalter + Forderungen an abhängige Gesellschaften für sie bei einex anderen Bankfirma R Ee Le ae De . Kassenbestand einschl. Postshe>guthaben und Guthaben bei bis zur Beendigung. der Hauptversamm- | diele lautenden Hinterlegungsscheinf Nöoteitbanken «¿e oe eo C lung im Sperrdepot gehalten werden. | der Reichsbank odex einer E D N eiae o e e o po oa L O00 Tagesordnung: papiersammelbank bei einer der n0 Aeu L Too S . Verlustvortrag 1936/37 oooooooo 4432,45 2 909,48

z Í stehend bezeichneten Stellen hinterlegel 1. Vorlegung des Geschäftsberichts | und bis j Beendigung in N onupive Gewinn 1937/38 sammlung dort belassen: i E Sa in Berlin: Dresdner Bank, Verliner Handels-Gesellschaft, Deutsche Bank, Deutsche Jundustrie A. G.,

__Sardy «& Co. G. m. b. S,

in Breslau: Dresdner Bank,

Bankhaus S. Heimann, Deutsche Bank.

Die Hinterlegung ist au< dann ord» nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien m? Zustimmung einer Hinterlegungsstelt für sie bei einer anderen Banfkfirm bis zur Beendigung der Hauptversam!- lung im Sperrdevot gehalten werder.

Sofern an Stelle dex Aktien Depo? scheine der Reichsbank oder andert Hinterlegungsscheine hinterlegt wel den, müssen diese den Vermerk tragt! daß die Aktien bis nah der Hauptbtl- Verschmelzung sammlung bei den in Betracht kommel-

en Stellen deponiert bleiben,

Verlin, am 24, Mai ‘1989,

Ochringen Bergbau Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Knott. Rid>en,

222 070 2412 68 298

52 RM 89

12

RM RAMA 7718 885) 4 739 757 9 568 260

50| 29 168 AU-G\

Se Verlust 1938 .

Soziale Abgaben ..

Abschreibungen auf Anlagen RM RM Andere Abschreibungen Besißsteuern i

Peiträge an Berufsvertretungen

bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, bei der Deutschen Bauk Filiale Leipzig, Leipzig, bei der Deutshen Bank, Berlin, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, bei der Dresduer Bank, Berlin, bei der Vayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, Münthen, bei der Vereinsbank in Hamburg, Hamburg, bei der Rotterdamschen Vankvereeniging, Amsterdam, bei der Amsterdamschen Crediet-Maatschappij N. V., Amsterdat, bei der Handel-Maatschappij H. Albert de Bary «& Co. N. V, Amsterdam, bei der Schweizerishen Kreditanstalt, Zürih und Luzern, und an unserer Gesellshaftskasse in Leipzig. Der Vorstand besteht aus den Herren Georg Stöhr, Walter Cramer, Dr, Theodor Gutknecht-Stöhr, Fribludolf Koch. Der Aufsichtsrat sept sich wie folgt zusammen: Paul Gulden, Vorsißer, Dr. jur. Ernst Schoen von Wildenegg, stellvertretender Vyorsißer, Dr. jur. dolf Coldiß, Erich Davignon, Generalkonsul Dr. jur. Werner Kehl, Dipl.-Fng. Armin Keil,

stüde . Gebäude

b) m. Fa- brikgeb. Grund- stüde . Gebäude

2, Unbebaute - Grundstüde 3, Masch. und mas. Anl. 4, Jnventar u. Fuhrpark . 5, Gleisanlage

e e. D

Andere Bank- guthaben Sonstige For- derungen 132 893,91 Posten der Rechnungsab-

grenzung Rücgriffsforderungen aus Bürgschaften 150 000,

1 378 976,02 8 063 180

4 739 757 10 154 130

344 295

1/924 978 A N ser 585 870

M: D M * 8 @ 6

1116 535 2 001 965

11/— 324 042

5 340 68 930

1112 931

deteis 2 266 569

2 266 648 84 329

* 11 200

2 357 042

4 000 347 000

343 000

30 042 3 600 1 531

535

1 076 931

40 4 396 607

5 999/87

10 547 701

483 570/67| 8 712|—| 435 358

Verbindlichkeiten. 1 043 500

GLUnblaptal 2 G ad Rücklage: Geseßliche Rü>lage . . j Rücklage für Erneuerung der Flotte . . Rückstellungen R Verbindlichkeiten: Langsfristige Darlehen ge- 7 zgen Schissspfandrechte-

2 028 976,37

Verbindlich-

keiten auf Grund von Warenlie- ferungen und Lei- stungen . Verbindlich- keiten ge- genüber ab- hängigen Gesellshaften 9 918,85 Sonstige Ver-

bindlich-

feiten . . 141 989,91 Posten der Re<hnungsab- grenzung U Gewinn:

Vortrag aus

1987. O B O Gewinn 1938 418 323,48

Verbindlichkeiten aus Bürg- schaften 150 000,—

1 083 000 E 87 A

5 500 000 | 6 000

25 946 954 848

62

81 20

126 570

735 097 700 392

120 570

1 000 O 87 19 350 4 953 011/55

* 11 700

1 000|— 4 900 000 8 233 464

550 000 909 150

10 692

86] 4 700.000 20

11 777 604/14 16 390 698 78

66 289 533 299 151 427|—| 1 161 694 9 310 11 507/73

8 215 048/70

56 78

1 000 000 ‘7968 316/_

478 629

6, Beteilign.

7, And. Wert- papiere des …__Anlagever- i

__ Mögéns « * 120 000 IL.. Umlaufsvermögen: A Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « -

. Halbfertige Erzeugnisse.

. Fertige Erzeugnisse « « - o... “lie

2T 156 |—

343-177) 39 444 418/81

D

193 595

E90. 000 0-0 1

102 345 862

42876620 1— 102 124 229/32

6, Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsinventar 7. Inventar unter Tage

« 5675 405,09 81 302/91

« 1188 517,85 | 503 333,28

T 367 256,22 794 045,75 158 500,— 204 605,22

265 723 02/10 933 018/68 * 24 645

27 350

D. S F O 1

133 650

23 781 692/41 44 080 012 /5L 5 839 912/94 6 722 991/58 1 863 093/89 67 714197 499 097/96 479 121/35

8 564 127/67 79 185 401/99 493 306 70 183 034/51 528 42986

1 150 910/21 326 604/44

8, Anlagen im Bau 9. Beteiligungen .„

IT, Umlaufsvermögen:

L E J Î o.” o ® eo .e.s

35 012 559

¿ ABCLIDaPICLe e o s oe d s o Os + Hypotheken 9 153 349/55] 85 896/50 C AnaOblinden O eo a e os S Sai uet aus Warenlieferungen und Leistungen « . 3 262 545,46 . Forderungen an Konzernunternehmen: a) Aus Lieferungen und Leistungen D) S DAlebet E Saa . Darlehen . Wechsel ._ Sched8 ., . Kassenbestand, einschließli<h Reichsbank- Postsche>guthaben . Andere Bankguthaben i Konzernunternehmen) . . « « « « « e » « 1 017.433,09 . Sonstige Forderungen . . 46 904,72 . Forderung an die N. V. Maatschappij voor Textielonder- nemingen (gemäß Devisenvorschriften). « . - - o - »+

. Roh-, Hilfs- und Betriebss\toffe D . Fertige Erzeugnisse, Waren . . RPeLINODICE 4 o ei eie S DOODIO oa e L DAICE o N P Oele Aae C S .+ Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Forderungen an Konzernunternehmen „e... Forderungen an Werksangehörige „o. . Kassenbestand einschließli<h Reichsbank- und Postsche>guthaben Dee Bau a C

: S Doe eo o ooo oln v o ée IIT. Posten dèr Rehnungsabgrenzung s G T S ò Empfangene Bürgschaften K.{ 3 403 303,95

* Umbuchungen innerhalb des Anlagevermögens. Passiva.

6 000 7 000

46 618,52

1 900,— L 480/—

. e . . o.“ e oe.

1 420

ee - o. * .

e. e.

314 605,19 901 977,58 | 64 500,— 183 530,93 | 65 058,27

DIADN N I i e s

2 227 503

113 088 160 725,90

(RA 2885,55

678 481/18 N L E L, 14 541 688 2 276 389 682 3L

940 695 28 270 699

150 000 000|— 15 000 000|— 3 908 984 37

T Oba S S

IT. Rü>lagen: 1, Geseßliche Rülage

2, Andere Rü>lagen .

ITT. Werkerneuerungsrüdlage « « « 32 200 000|—

IV, Rege 4 ee o v 66 x E A 23 851 806/88 V, Verbindlichkeiten: |

. Hypothekarisch gesicherte Anleiheaufwertung 9 075|—

. Hypotheken L E Le 96 742/05

Ì Anzahlungen von Kunden einschließlih Verpflichtungen aus Abrechnung 664 484/57

. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . 8 214 06818

. Verbindlichkeiten -gegenüber Konzernunternehmen . . . .. 20 705 941/60

. Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln 2 117 124/93

. Verbindlichkeiten gegenüber Banken . .. 451 027|—

. Sonstige Verbindlichkeiten. . « « + + 10 636 245/70

VI, Posten der Rechnungsabgrenzung « « - « T6661

10 547 701193 Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1938.

Passiva. I. Grundkapital: StammältienV Ce po d oa os s e «12600/0007 Vorzugsaktien*) 84 000.— IT. Geseßlihe Rüd>lage IIT, Soziale Fonds unter treuhänderisher Verwaltung (überlassene 8 4A Darlehen) | | 1. Eduard-Stöhr-Stiftung - « « e - o o - o 00 000,— | 585 630/60 2. Arbeiter-Unterstüßungs-Kasse. 1 000 000,— | 3. Angestellten-Unterstüßungs-Kasse . « « - 1 000 000,— | 2 500 000 IV. Rüstellungen für ungewisse Schulden: 1. Pensionsverpflichtungen 2. Sonstige V Deer s e A C S L O VI. Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden . . Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen Leistungen . Verbindlichkeiten an Konzernunternehmen: a) Aus Lieferungen und Leistungen b) Aus Darlehen . Verbindlichkeiten an Banken: a) Trassierungsfredite für Rohstoffe (RA 77 651,45 bei Ronzernunternehmen) 100 657,30 b) Export- und sonstige Kredite (RAM 863 421,53 b. Ronzernunternehmen) . Darlehen . Steuern und Abgaben . Dividende . Zinsen für Fonds und Stiftung 65 567,50 . Sonstige Verbindlichkeiten 1 617 922,80 10. Verbindlichkeiten an die N. V. Maatschappij voor Textiel- |- ondernemingen (gemäß Devisenvorschriften) . VII, Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . VIIIL, Gewinn: Vortrag aus 1937 6 «e o o o o « 41 299,73 Gern n 1s E e OS Ao RL

. ¿3290,84

E S 9 S S S 76. 0E S o.S 0. G S # &..0@

12 684 000 1500 000

M h9, 180 568/66

Aufwendungen. Gehälter der Verwaltung!) Soziale Abgaben der Ver-

waltung?) : Abschreibungen auf das An- lagevermögen vis Zuweisung zur Rücklage für Erneuerung der Flotte . Zinsen Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen Beiträge an Berufsvertre- tungen é 9 770 Gewinn: 2 Vortrag aus 1937. . . . 260 157,70 3

Getvinn 1938 418 323,48 Ait

e.

e e oooooo.

06

1 000 000 83 401

900 000,— | 2 227 000,—

3 127 000 500 000

T1 522 358 7185

VII, Reingewinn: Gewinnvortrag . « « «« Reingewinn 1938 . . 8 533 415 42

Gegebene Bürgschaften X.{ 3 682 000,— |

Wechselobligo KA 95 863,66

O fa e D 9 pad a ®

mit dem Bericht des Aufsichtsrats sowie des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 1938. Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- ewinns.

, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Ver- s<hmelzung mit der Deutschen Schachtbau - Aktiengesellshaft als aufnehmender Gesellschaft im Ver- hältnis 1 : 1 derart, daß 5 Stamm- aktien unserer Gesellschaft über je nom. l Æ 400,— gegen zivei neue Aktien der Deutshen Schachtbau- Aktiengesellshaft über je nom. AAÆA 1000,— umgetausht werden. Die Vorzugsaktien, die sich aus- shließli< .im Besiß der beiden be- teiligten Gesellshaften befinden, werden durch die gegenstandslos.

Es findet eine getrennte Ab- stimmung der Fnhaber der Stamm- und Vorzugsaktien statt.

Nordhausen, den 22, Mai 1939,

Der Vorstand.

882 171/85

176 493,32

Passiva.

+ Grundkapital: Aktienkapital. ¿e c

üd>lagéit Z f / t Í s . . é . . . Wertberihtigungen 4 auf ‘Anlágevérmögen Hs Forderungen oooooo n ooo L S O ee va a o E stellungen: Le 2. Soziale Bet e a E S a . für ungewisse Schulden „L, . 3, Abschreibungen auf das Anlagevermögen 4 5

200 000 276 389 682 31

658 997,75 | Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1938.

RA 9) 70 772 681/01| 1 12 264 530 16| : 10 933 018 68

435 626,30 3 802,61

Aufwendungen. Erträge.

. Gewinnvortrag

. Ausweispflichtiger {uß

. Beteiligungs8erträge

. Zinsen, soweit sie die Aufwands- zinsen übersteigen . . . „5

. Außerordentliche Erträge

e A 984 081 40

678 481 3 428 256|

Rohüber- 111 139 232 81

Erträge. 4 861 593 99

Gewinnvortrag aus 1937 Jahresertrag gemäß $ 132, IL, 1 des Alktiengeseßes Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

M: zu erwartende Bauauflage für Luftshuß . . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- d s indlichkeiten : mögen (einschließli<h Kapitalertragsteuer) E u : ooooo ao oa oooooo . Geseßliche Berufsbeiträge . . : äAnzuhlungen von’ Kunden „eee eo 6, Zuweisung zur Werkerneuerungsrü>lage . . ... , Verbindlichkeiten auf Grund von Watenliéferungen u. Leistung. 7. Reingewinn: Gewinnvortrag . « « « 984 081,40 + Sonstige Verbindlichkeiten „„ Reingewinn 1938 , « « 7549 334,02 D - . Akzepte .

260 157 14 609 883/10

170 568/01

5 700 000

864 156,38 |. 600 283,— 530 769,17

19 393,02

3 834 197 58 2 161 990 60

!

2 107 790/55

6 291/60

1 054 016/45

3 428 256/30

1) Die in 1938 abgerechneten Gehälter

und Löhne des Gesamtbetriebes betrugen rund K 1 870 000,—.

2) Die in 1938 abgerechneten jozialen Abgaben des Gesamtbetriebes betrugen und RA 196 000,—.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- chast, jowie der vom Vorstand erteilten

t G E68 e.

8 533 415/42 122 984 096/38

Vergwerks gesellschaft Hibernia Aktiengesellschaft. j Tengelmann. Fimmen. Stein.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. | Verlin, im Mai 1939. |

Deutsche Revisions- und B Ie ats,

Dr. Karoli, Wirtschaftsprüfer. pya, Dachs, Wirtschaftsprüfer,

5 073 669 —— 15 122 984 096/38

Va A

j j Herne, im Mai 1939. VI ; Festeinzahlungsverpflichtung auf Beteiligungen .

940 695

1 201 602/61 <nungsabgrenzungsposten L Avale: gSabgrenzungsposi

0/0 O0 0D

Sicherungsübereignung (Vorräte) , « « Bürgschaft (Verkehrskreditbank . . ., Grundschulden zu Sicherungszwe>ken . . Verpfändung (Tonausbeutungsrecht) . .

T43 732/57 28 270 699/33

*) Die Stammaktien haben 126 000 Stimmen, die Vorzugsaktien 840 Stimmen und in den in $ 17, Absaÿ 2, der Saßzung angeführten Fällen 25 200 Stimmen.