1939 / 118 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 25 May 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Vierte- Beilage zum Neih8- und Staatsanzeiger Nr. 118 vom 25, Mai 1939. S. 4

E Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

s afen ordentli Ir. 118 Berlin, Donnerstag, den 25. Mai 1939

Hauptversammlung der Aktionäre E Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1938.

1939 um 5 he abends in A ui 7 Akti en g Sp E gesellschaften. 22 u Le R

men der Gesellshaft in Wien XY1 . 1212 78066 [8491]

Kulmgasse Nr. 14, statt. ! ; TagesLorduung: Carl Beisser Aktiengesellschaft, Stuttgart. Aktien-

[10999] 5 Josef Manner «& Comp. A. G. : Wien. s

sind gemäß $ 65 Abs. 1 des Gesebes über die Beaufsichtigung der privaten Versiche- rungsunternehmungen und Bausparkassen berechnet. Der technische Sachverständige: Binder, Math. Direktor. Der für das Geschäftsjahr 1938 festgeseßte Gewinnanteil von 8%, auf das ein gezahlte Kapital kann gegen Gewinnanteilschein Nr. 15 unserer Aktien: ; Nr. 13 001—13 600 und 33 601—37 000 über je 200,— mit RAM 16,—, Nr. 13 601—14 600 über je M 400,— mit RM 32,—, * N Nr. 14 601—33 600 über je M 200,— (mit 25% Einzahlung) mit LAÆ 4,—, abzüglih 10% Kapitalertragsteuer erhoben werden: : in Breslau : bei unserer Hauptkasse, Nikolaistadtgraben 12 »oder bei der Deutschen Bank, Filiale Breslau, oder L bei dem Bankhaus Eichborn & Co. sowie dessen sämtlichen Filialen, i in Berlin : bei der Deutschen Vank sowie ferner bei deren sämtlichen Filialen. A Nach Hinzuwahl der Herren Dr. jur. Christian Oertel in Berlin und Fabrikant Albert Heusch in Aachen besteht nunmehr der Aufsichtsrat unserer Gesellschast aus folgenden Herren: Dr. jur. Christian Oertel, Berlin, Vorsißer; Dr. jur. Carl’ Arthur Pastor, Aachen, stellv. Vorsißer; Hermann Graf Arnim, Muskau O.-L.;“ General- direktor Dr. jur. Otto Berve, Gleiwiß; Verwaltungsrechtsrat Geh. Finanzrat ‘Roberk Bürgers, Köln; Bankier Dr. phil. Kurt von Eichborn, Breslau; Fabrikant- Albert

Noch: Schlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft, Breslau.

RM D

ITL, UVeberweisungen: 150 000|—

1. An die Wertberichtigung für Grundbesiß . . 2. An die Rüstellung für Ruhegehälter . « « TTT. Gewinn und seine Verwendung: 1. An ‘die Aktionäre 8% Dividende auf da gezahlte Kapital von K.#{ 2 150 000,— 2. Tantieme an den Aufsichtsrat . . 3. Vortrag auf neue Rechnung

[10997]

Plauener Bank Aktiengesellschaft, Plauen i. V. Kraftloserklärung.

Unter Bezugnahme auf unsere Be- kanntmachungen im Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger vom 1., 15. und 29, Fuli 1938 exklären wir hiermit die Aktien unserer Bank zu nom. "R A 20,—, die gemäß Art. T 88S 1 ff. der Ersten Durchführungsverordnung zum Aktiengeseß vom 29. September 1937 zum Umtausch in Abschnitte zu nom. M 100,— noch ni<ht eingereiht worden

sind, das sind sämtliche no< im Verkehr befindlichen Aktien « a M 2 gean Z_179 Aktiengesey für kraftlos. Vie an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien zu nom. f. 20,— tretenden Ak- tien zu nom, 2AM 100,— werden für Rechnung der Beteiligten verkauft wer- den. Nach erfolgtem Verkauf steht der Erlös nah Abzug der Kosten den Be- rechtigten im Verhältnis ihres Aktien- besibes zur Verfügung.

Plauen, den 23, Mai 1939. Plauener Vank Aktiengesellschaft.

Lindenlaub. Dornfeld.

Aufwendungen. Verlustvortrag. . « E Aufwendungen für den Straßenbahnbetrieb: Verwalkungskosten: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge Sonstige Verwaltungskosten . - - . o Betriebskosten: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge Se Dee DSlofelt »- e ew e Treibkraftkosten e Unterhaltungskosten einschl. Lohnaufwand für: Gleisanlagen Stredleitausrüstuiig ¿o e. ooo 0 Fahrzeuge . . Werkstattmaschinen, maschinelle Anlagen . Werkzeuge, Geräte und Betrieb8ausftattung Orundstü>e und Gebäude Soziale Ausgaben: Soziale Abgaben . « Ruhegehälter und Ruhelöhne Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwed>e Aufwendungen für den Kraftverkehrsbetrieb: - Verwaltungskosten: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge 101 061/42 Sonstige Verwaltungskosten è 14 183/60 Betriebskosten: | Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge 1 061 341/01 “Sonsttge Betriebskosten « » - o 4 o o 0/0 252 .075/25 Treibkraftkosten 354 259/50 Unterhaltungsfkosten eins<l. Lohnaufwand für: | Zufahrtsstraßen Stre>enausrüstung «- -- o. o o... Fahrzeuge Werkstattmaschinen, maschinelle Anlagen . « 1 129 A Werkzeuge, Geräte und Betriebsausstattung I1 671/69} A Sda ls ¿S E Gebälibée «e ee 18 216 01 A L Soziale Ausgaben: | —38 645/92] 1 097 898: Soziale Abgaben C C e Ss Ses 94 942 07 4 335 794/47]. Ruhegehälter und Ruhelöhne. . . . . 163 212/56 104 900/14 Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwe>e ‘9 932/15 579 415 37 Versicherungskosten . . 144 500/67 Ausweispflichtige Steuern « « « . 168 206/71 Beiträge an Berufsvertretungen . 13 253/52 Wege- und Betriebsabgaben . - ¿ 2 000 000 Alle übrigen Aufwendungen » « - s 365 682 97 Betrieb3ausgaben insgesamt Abschretbungen auf Anlagen - - e. oooooo Andere ‘Abschreibungen Zinsenmehraufwand

283 999 895 187 Nach dem abschließenden Ergebnis ugserer pfli<htmäßigen Prüfung guf Grund der Bücher und der Schriften der Versicherungsunternehmung sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Rechnungs- abs<luß und der Jahresbericht, soweit er den Rechnungsabschluß erläutert, den geseß- lichen Vorschriften. / Verlin, den 17. April 1939. Treuverkehr Deutsche Treuhand Aktiengesellshaf}t. Humpert, Wirtschaftsprüfer. ppa. Jähn, Wirtschastsprüfer.

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahrés 1938. A. Aftiva. \ RA \9]| , BA. . Forderungen an Aktionäre für no<h nicht ein- gezahltes Aktienkapital i is . Grundbesiß in Breslau, Berlin, Düsseldorf, Erfurt, Hannover, Liegniß, München, Neumünster, Olden- . BUE O Ge oa E Ca Hypotheken ' t . Schuldscheinforderungen a schaften Wertpapiere «..< « « ä Beteiligungen. an anderen Versicherungsunter- nehmungen Guthaben bei- Banken, Sparkassen usw. 1, Forderungen an Konzernunternehmen :

a) für zurü>behaltene Reserven und Prämien- überträge aus dem laufenden Rückversiche-} rungsverkehr: Unfallversicherung

Haftpflichtversicherung « « » sonstige Versicherungen

b) sonstige Forderungen

. Forderungen an ‘andere Versicherungsunter- nehmungen: :

a) für zurü>behaltene Reserven und Prämien- überträge aus dem laufenden Rüversiche- rungsverkehr: Unfallversicherung

Haftpflichtversicherung « « 5 sonstige Versicherungen

b) sonstige Forderungen

.… Forderungen aus Krediten, die nah $ 80 des Aktiengeseßes bzw. $ 34 des V.-A.-G. nur mit ausdrüd>licher Zustimmung des Aufsichtsrats gewährt werden dürfen 4. Forderungen an Aufsichtsratsmitglieder « « . Jm folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie an- teilig auf das Geschäftsjahr fallen . . . Außenstände bei Generalagenten und Agenten aus dem Geschäftsjahr ; . Kassenbestand einschließli<h Reichsbank- und Post- sche>guthaben . Sonstige Aktiva: Verschiedene Guthaben « +

Gesamtbetrag

. Entgegennahme des Fahresberihtez des Verwaltungsrates.

Bekanntmachung wegen

umtausch. '

“2, Genehmigung der Jahresrehnun und Erteilung der Entlastung q den Vorstand nah Anhörung dez Berichtes der Rechnungsrevisoren, Durch Veröffentlihung im Reichs- und Staatsanzeiger forderten wir auf, Aktien unserer Gesellshaft im Nenn- wert von RM 20,— zum Zwecke des

. Beschlußfassung über die Verwen; dung des Rgingewinnes.

Umtausches in Aktien von RM 100,—

hei uns einzureichen.

. Beshlußfassung über die Anpassung Wir wiederholen diese Aufforderung Dresdner Straßenbahn A.-G., Dresden.

. dev Saßung an - das Alktiengesez Heusch, Aachen; Generaldirektor Anton Kessel, Köln; Konsul a. D. Hans C. Leiden, vom 30. Fanuar 1937. :

und seßen als leßte Frist zur Einrei- Vilanz am 31. Dezember 1938.

hung den 1. September 1939. 7: Ï Ö i

Aktien, die an diesem Tage uicht bei | Aktiva. RM f 5

1058 766 87 120 672/33 1 706 358/37 . 21 343/19 116 896/09 T2 434 41

E. D D" 0. S> S; M

A 2 850 000|—

Köln; Landesrat a. D. Ludwig Noa>k, Breslau; Generaldirektor Walter Schmidt, G Wahl des Aufsichtsrates. [10171].

Aachen; Generalkonsul Dr. jur. Dr.-Jng. e. h. Felix Theusner, Breslau; D. Dr. jur. | 0. Wahl der Abschlußprüser, Wilhelm de. Weerth, Wuppertal-Elberfeld. : j Rae mbget M A -_ . Dem Vorstand gehörèn an: Bruno Wasser, Vorsißer; Theodor Busch und S E Er S A E L V e g L aE G Zur ale: M6 O iocos reslau, den 17. Mai 1939. DUL AUSUDUNg DeS C cechtes in \ Der Vorstand. dex Hauptversammlung ist erforderli,

i daß die Aktien samt Coupons jj M N S Ul [10367]. Talons bis spätestens 7. Juni 1939

Union Rheinische Braunkohlen Kraststoff Aktiengesellschaft, Köln | hen Creditanstalt. Wiener Bel

schen Creditanstalt—Wiener ‘Bayk: Bilanz zum 31. Dezember 1938.

S D @ S0 S

505 532 61 2515 913/78 59 830/39

0 9.10 D

Anlagevermögen: Anlagen des Straßenbahnbetriebs: Bahnbetriebsgrundstü>e: Stand am 1.1.1938". Abgan = « » e E Betriebsgebäude: Stand am 1.1.1938 . Dai s s s E e de s ae s AbsMtebüng. e s Gleisanlagen: Stand am 1.1.1938 U s o o a S A UNA es oe o M de Abhebung + alo s oos _Stromführung: Stand am 1.1.1938 Ziga. s «a aa e Abschreibung Verwaltungs- und Werkswohngebäude-: 1.1.1938 . e . . . . . . ® . U s les Sis ee oa S AbiMreibuna L oa) 06 Wagenpark: Stand am 1.1.1938 Zugang . . 05D . o. . o,“ . o . ADIMLeIDUnO e s S o G E ae Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen: am 1.1.1938 . o. . . . E . . . . . . 6 ZURil s e ee ais Abschreibung ..« « «. » Werkzeuge, Geräte und Betriebsausstattung: G La e e ne « Zugang . . . 6 . o . . . ® „6 . . ADIMLEIbUN E oe v o o o ai oe Anlagen des Kraftverkehrsbetriebs: Betriebsgrundstü>ke: Stand am 1.1.1938 Zugang Betriebsgebäude: Stand am 1.1.1938 ,, BUan l d a ma So 648 Abschreibung . . e e. L) o. . . . Krasftomuibusse: Stand am 1.1.1938 Budang » Tbee L e d Be Abgang "o . . . . . o o . . e Ain G a e vie aa Gs Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen: am 1.1.1938 o s . o . . . . . . . . . Zugang

uns vorliegen, werden für kraftlos

erklärt. Der Vorstand. [a mm i [10132]. A j Heinrih<h Becer Aft:-Ges., Heilbronn a. N. Bilanz auf 31. Dezember 1938,

E

3 569 747

3 402 564 2 130 789/57

104 3 494 62662 31 461/87 221 717/68 12 236 214/19 442 755/32

6 983/26

1 489 584 97 Z 191 356 14 135 279 89] ‘268 555/67

öffentliche Körper-

371 142 S742 2.130 685 verein, Wien L[., Schottengasse Nr. 6/8 oder bei der Gefsellschaftsfasse, Wien XVII., Kulmgasse Nr. 14, erlegt iverden, wogegen auf Namen lautend Legitimationskarten mit Angabe de Zahl der hinterlegten Aktien und de hierauf entfallenden Stimmen qué- gefolgt werden. j

Der Besiß von je 10 Aktien gibt daz -| Recht auf eine Stimme.

- Das -Stimmrecht in der Hauptver sammlung kann vom Aktionär persönlih oder durch Bevollmächtigte, mögen diese Aktionäre sein oder nicht, ausgeübt werden, Die Bevollmächtigung geschieht .| durh. Girxierung dex Legitimations: farte.

Jeder Aktionär kann für alle ihm zu- fommenden Stimmen nur einen einzigen Bevollmächtigten ernennen. i 61 (Nachdru> wird nicht honoriert.)

F T U M E C E B C S N T7 E R [10165].

Gerhard Stalling A.-G. in Oldenburg.

* Vilanz per 31. Dezember 1938,

Attiva.

Anlagevermögen: Grundstücke | Maschinelle Aulagen - und

JFnventarien Verlagsre<ht und Beteili- gungen

Umlaufsvermögen: Druckereivorräte . « « Verlagsbestände. ¿ « « « Forderungen - «e « « ©

311 841 3 304 369

1 584 459

R&, . |9.

Attiva. i 18 000 000

- E, Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital IL, Anlagevermögen: 1. Unbebaute Grundstü>de: Stand am 31. 12. 1937 405 442,37 Zugang 1938 . . . . . . . . . . o e 13 000,— f 118 142,37 2 845,20

were

Aktiva. RM Anlagevermögen: PVetriebs- und Geschäfts- ausstattung: Stand am E L e is Auto: Stand am 1. 1, 1938 Umlaufvermögen: Warenvorräte 241 895,— Hilfsstoffe 1515,45

Liefer- und Lei-

stungsforde-

rungen . « +5 300,07 Kasse, Reichs-

bank, Postsche> 5 649,32 Sonstige Bank=

guthaben 1 434,03 Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen « -

11182 40Ï 2 | 14 229/90

1 793/08 548 296/12 630/73

bs Umbuchung nach 2a 415 597 2'058 080 . Aulagen im Bau: a) Grundstü>e: Budalg 1938 o o ooo Es b) Bauten und sonstige Anlagen: Stand am I 2B s use 39 431,91 *)

Zugang 1938 « « « « .8481 065,80 8 520 497,71

c) Anzahlungen: Zugang 1938 „e oe... . » 9 942813,39 . Betriebs- und Geschäftsausstattung: Stand am 31. 12, 1937 Ee S 0 0 40 0-0. 060 E S 0.0 18 760,— Bugia 1938 G a e s e ias a e TSOOTEIOI

Kosten der Betriebseinrihtung: Stand am 81, 12/1937 2% Zugang 1938 . Wertpapiere des Anlagevermögens: Umbuchung von III, 2 , Umlaufvermögen: - - . Roh-, Hilss- und Betriebsstofse . « « e . Wertpapiere . . Forderungen an Konzernunternehmen . Kassenbestand einschließlih von Reichsbank- und Postsche>- guthaben + Attbere. Bantguthaben « « p s n 3 nao o s ogin o 6. Sonstige Forderungen . . « . Disagio und Ausgabekosten yon 1937: Stand am 31. 12.1937 „- «<. AUMLreibing: 1938. i Ca io s S

. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen

1 953 825,73

2 159 199 303 218 028

3 861 279‘

Ge. oe

C NTIAZR S 465 35211. 20 417 136/83 85 216 67

54 635 23 26 077/75 218 ales 97 09571

__94 335 48

255 793

0.0.0 S. S0. S > 113 774 56M

149 738 / L 21 270 831 76 2 996 423 9L 1432/19 583 699/29

26 065 167 8L

4.

6 951 i JO7 O 262 747

i . 253 550,53 E 2 036 590,22 A

e. o (ooo

e ee ooooooo 2 290 140 75

220 934

. I P - O: . 0.0 o 6 . . .

7323238] 5 ar Passiva.

Grundkapital: i ö0 Aktien zu je XAÆ 1000 mit einfahem Stimm- recht \Rü>lagen: Geseßliche Rüdlage-…… e & 5 000,—- Rücklage-IT % °7 000,— RJüstellungen für unge" wisse Schulden « «- « Verbindlichkeiten: j Verbindlichkeiten aus der

O 96 449.822 50.

244 154/28 9 541/34

G60 133/19 1031/25 26 329 04 era . [115 788/57) A el 342 226 25 : 2 750|— 171 195/51

1 146 388/23

Erträge. Einnahmen aus dem Straßenbahnbetrieb: Personen- und Gepä>verkehr . . « « « Güterverkehr Betriebsführung fremder Linien Sonstige Einnahmen Einnähmen. aus dem Kraftverkehrsbetrieb+t- Ardis p: | Personéti- und Gepäcverkehr . « « - - j 3 343 692/93 Betriebsführung fremder Linien « « « 41 611/78 Sonstige Einnahmen 22 244/96 Erträge aus Beteiligungen « R ey

| 174 566 34. 253 695 3753 837.50 10 000 000

196 462/17 M 8

444 089/16 18 591 017/49

19 759 187/02

, 20 848 50 1 192 836/12 342 334 3521 315 205 99

141 38730 N 3461/77 634 835 E 36 663 643 60 22 226/04

O B. Passiva, 173 997/80 . Aktienkapital: : | E al s

Fnhaberaktien (voll eingezahlt): 1000 je RM 400,— E 68 60>

4000 je NAÆM 200— es ooo 0

| 2 34440 A O 584 069

800 000 T 200 000—

| 196 537,9 337 12910 896 495 16

1 927 860,— 172 645,—

3 407 542 67 14 020

1755 215

523 308/14 30 926 /20|

1 550

. Rü>lagen:

T TV3

Namensaktien (25% Einzahlung) 19 000 je R200 s U ooo a 0 ae 1. Geseßliche Rü>lage ($ 130 Aktiengeseß, $ 37 V.-A.-G.): Bestand unverändert . « e o o -

2. Andere Rüklägén: a) Spezialreservefonds b) Rüdlage für den s<hwankenden Jahresbedarf

Wertberichtigung für Grundbesiß « « e -

Rückstellung: 1. für Ruhegehälter . « « « - 2. andere °

. . e es . 6

3 800 000

500 000

2 500 000 750 000

700 000 172 180

3 750 000— 1411 705/99 872 180/33

. Verlust 0.0 07.0 6/60 00 00 0.0 6 0.00.0

Passiva. Grundläpital Gs s . Geseßliche Rü>lage « « (. Wertberichtigungen. « - . Verbindlichkeiten: ae

TEUUldver<reibutgen . a # oe s ede es

2. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

Leistungen

und

120 892 030/13

———————-

45 000 000 3789 044 10 18 883 38

45 000 000

3708 ae

273 345/88

|

4 Grundkapital :

Wechsel Kasse, Reichsbank, Post- sche>

.| Andere. Bankguthaben. .

Posten der Rechnungsab- grènzung .

Passiva.

Rü>lagen

108 50

7 388/00 135 0705

| 13 413/66 1 903 872/65

300 00 v

300 000— 69 208/87

Annahme gezogener Wechsel . . 1550,70 Verbindlich-

keiten gegen-

über Banken 175 621,95 |, Sonstige Ver- i bindlichkeiten 16 230,90 fene E Vortrag aus

1937 «eo 14H29 Reingewinn

1938

193 403'5

4473 92

R T a oe 6% s « Zugang... o ee eee) Abschreibung 6+ eve sd. 0-5

Sonstige Grundstücke: Stand am 1.1.1938 Abgang - ò

Sonstige Gebäude: Stand am 1.1.1938 . ' Zugang*. *. Ol C

9.2. E 0/0" O 0: 00 E @

M R R Werkzeuge, Geräte und Betriebsausstattung:

T55 728

4'208

34 198

5 233

6 398

1 006 730 3 990

3 973 ‘13719

33 034

1 002 740

145 982

Außerordentliche Erträge Verlust: Vortrag aus 1937 « Gewinn 1938

Dresden, am 16. März 1939.

261 234 17 1 212 780 66| | 145 622/68] 1 067 157 98

| T26 065 167 8L

Dresdner Straßenbahn A.-G. Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand èrteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Zehnder.

1 800 000/— . . . 3062,63

20 000000 814 337 95 761 445 14

120892 08013

351 316 140 765 96 188 56 240

Rückstellungen Wertberichtigungen Verbindlichkeiten . . Posten der Rechnungsab grenzung . Reingewinn: Vortrag 1937 . „5 Reingewinn 1938 . ,

V. Prämienüborträge - für: 3. Verbindlichkeiten aus der Ausstellung eigener Wechsel Feuerversicherung- . « «« 1 396 842 S 4. Verbindlichkeiten gegenüber Banken . . ... Einbruchdiebstahlversicherung 129 990 N i “5. Sonstige Verbindlichkeiten Glasvexsicherung « 109 809 V. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . « « Wasserschadenverficherung « « 32 713 R j Transportversicherung 475 704 Verschiedene Versicherungszweige 7 980 Filmausfallversicherung . . 9 660 Kraftfahrzeugunfallversicherung « « 48 793 Kraftfahrzeughaftpflichtversiherung 211 709 Krastfahrzeugkaskoversicherung « « 207 027 Unfallversicherung . « a a. o. 113 106 Hastpflichtversicherung 123 408

VI, Schadenreserven für: Feuerversiherung . « . ..« Einbruchdiebstahlversichherung « Glasverjicherung ü Wasserschadenversicherung « «' - Transportversicherung Verschiedene Versicherungszweige Filmausfallversicherung . Kraftfahrzeugunfallversicherung Kraftfahrzeughaftpflichtversiherung Kraftfahrzeugkaskoversicherung « « Unfallversicherung . - o o. o.

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Dresden, am 31. März 1939.

Hermann Ni>laus, Wirtschaftsprüfer.

Vorstand ist Direktor Dipl.-Fng. Johann Zehnder, „Dresden.

Dem Aufsichtsrat gehören an: Bürgermeister Dr. jur. Rudolf Kluge, Vors sier, Stadtrat Stadtbaurat Dr.-Fng. Otto Leske, stellv. Vorsißer, Stadtkämmerer Dr. jur. Martin Seyfert, zugewählt in der Hauptversammlung vom 27. 4. 1939, Stadtrat Karl Best, Stadtrat Hellmuth Döhler, Ratsherr Oskar Beyrich, Ratsherr 4 Otto Hötel, Ratsherr Gustav Schmidt, Ratsherr Richard Tschee, sämtlich in Dresden,

Stadtrat Friß-Arno Reichart ist am 19. 4, 1939 aus dem Aufsichtsrat ausge- schieden.

| (10985) | [10982] : Vinzentius-Verein A.-G., Münchener Wohnungsbau A.-G.

. Offenburg. Wi 1 A L |

e : s E Wir laden diè Aktionäre unserer Ges

gh T ul, Tbet n Ge: sellschaft zu der am Donnerstag, den shäftszimmer S8 Motatiais F “in 22. Juni 1939, vormittags 11 Uhr, 4 Sißungssaal des Notars Dr.

Offen! S t i auptver- | im ( e j - tg e Alicuáw Tas Gin Walter Bader in München, Karlsplaßz

e Ce : Le Nr. 10/1, stattfindenden ordentlichen

4 zentiusvereins A.-G, in Offenburg ' :

statt mit folgender i Hauptversammlung ein. Tagesordnung: Tagesordnung:

1. Vorlage des Abschlusses sowie des . Vorlage des Geschäftsberichtes de3

8 Bekleidung und Ausrüstung: Stand am 1.1.193

8 4342 E E R V R E E Agälid. e s o Abschreibung « « eo ee o o o o a9 Unvollendete Bauten » «« . Beteiligungen

262 74747

| Gewinn- und Verlustre<hnung

8 36465 * auf 31. Dezember 1938.

1 49639 43700

1 903 872/65 Gewinn- und Verlufire<nung vom 34. Dezember 1938.

55 85/77

1 168 509/88

339 653| 647 304 701 100

128 340 107/|

® . 0.0 ® . . .

Anlagevermögen- Umlaufsvermögen: i . Stoffporräte - « -,- o. o. ° 1 147 069 Wertpapiere « 0 C O 9 2 255 935 Hypotheken « « s E d 40 000 Baudarlehen . Ï 13 767

R |9, 49 550 91 ¿+ | 2079/79 u} 11272768

, Aufwand. Whne und Gehälter « « Soziale Abgaben Zinsen und ähnliche _wendungen Eteuern vom Einkommen, Er- trag und Vermögen . . Veiträge an Berufsvertretung. Gewinn:

Vortrag aus 1937 . 1411,29 Reingewinn 1938 . 3 062,63

———————

*) Fm Vorjahr ausgewiesen als Baubetriebs- und Planungskosten.

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. Januar vis 31. Dezember 1938.

N : 214 438 7.267

5 578/80 145/05

‘Aufwendungen.

2 866 741 S Stadt Dresden Verschiedene « Gegebene Anzahlungen . - Liefer- und Leistungsforderungen - » Forderungen an Konzernunternehmen Forderungen an die Stadt Dresden « Sonstige Forderungen - Barmittel . e eo oooooooo Bankguthaben « - ooooooo. Rechnungsabgrenzung: . Verschiedene . Bewertungsposten zur Zinsverpflichtung für leiheablösungsshuld. „e oe. o o.

B S 895 580/86 50 034 2

Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben o o o ooo ao oio o 0 Abschreibungen: a) auf Disagio und Ausgabekosten auf

Teilschuldverschreibungen 172 645,— _b) auf Anlagevermögen . 18 883,38 Zinsen, soweit sie- die Ertragsziusen übersteigen ; s Steuern S . Beiträge an Berufsvertretungen « « - . . .- ° Alle übrigen Aufwendungen . « - . - - . e. .

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. Soziále* Abgaben . . Abschreibungen auf das An-

lagevermögen Andere Abschreibungen BUNER as &* Steuern v. Einkommen, v. Erfrag, vom Vermögen Beiträge an Berufsvertre-

mo Alle übrigen Aufwen-

dungen

Sonstige Darlehen: 219 199 . 8 995 46 519 158 000 137 192 52 977 10 552 1 931 943

376 245 27 003 62 818 19 724

272 735

2 535 7 180 41-257

296 204 76 869

100 161

4473/92 74 65609

1411/29|

44 064 66 4 36631 64 81278

191 528

825 760 1 039 982 81-599 172-354

2482 930

Ertrag. Gewinnvortrag aus 1937 , . Ausweispflichtiger Rohüber- -

{uß

e e e c, o e. 0:6 +070

‘0 52 668 81 | 71 871/93 1272/87

174 556/09

6 022 154

Außerordentliche Erträge «

4 71368 j | 471 123

o e 0 090-0. 8 9-0 8 o e e ooooooo 0.004.909. S $0 Q 09.6 N Q. 0 S 90M D. S: 0-00 S S: U 0: M

| Erträge. 308 185 9 l

S e ela O 14 002/71 1 121 965/04| 1 593 088

Haftpflichtversicherung Ptämienreserven :

der Kraftfahrzeugunfall- und Hasftpflicht- versicherung

120 920

395 707

1 403 651

Außerordentliche Erträge

Aktivierte Kosten: a) Kosten der Betriebseinrichtung b) Aufwendungen für Anlagen im Bau

2 036 590,22 158 992,08

d 195 582/30

Reingewinn: . Vortxag aus 1937 „. Reingewinn 1938 . „.

14969 43700

arte L 1 426 360 8 L

Nah dem abshließenden Ergebnis Unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- [haft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprerhen

Gewinn 1938

Verwahrxte Sicherheiten N.A 165 092,35

Verlust: Vortrag aus 1937. e e o o o o

1 212 780

145 622

1 067.157

Berichtes des Vorstandes und des

Vorstandes für das Fahr 1938 sos-

Aufsichtsrates für das GeschäftZ=- jahr 1938 und des Vorschlages des Vorstandes für die Verteilung des

2. Genehmigung aus

des

wie der Gewinn- und Verlustreh« nung per 31. Dezember 1938.

Jahresab=4

der Allgemeinen Unfall- und Haftpflichtversiche- una ia S . Verbindlichkeiten gegenüber nehmen : a) für einbehaltene Reserven aus dem laufenden Rückversicherungsverkehr „e ooo. b) sonstige Verbindlichkeiten . s le . Verbindlichkeiten gegenüber anderen Versiché- rungsunternehmungen : a) für einbehaltene Reserven aus dem laufenden Rükversicherungsverkehr - b) sonstige Verbindlichkeiten . « « - - - Sonstige Verbindlichkeiten . « « « - . Rechnungsabgrenzungsposten « « « » . Gewinn: Vortrag aus 1937 .

273 345/88 2482 930/89

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung ‘auf “Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteiltén Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.- “_ Verlin, den 22. April 1939, E

Karl Fehrmann, Wirtschastsprüfer. ¡

1 Der Vorstand unserer Gesellschast besteht aus folgenden Herren: Dr. Carl Müller. : “1 von Blumencron, Köln, stellv. Erich Meißner, Köln, stellv. Dr.-Fng. Heinz. Nedel-

2 177 978/78 | inannñ, Köln. E 222 376[84 Der neugewählte Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seßt si<h aus folgenden 139 563|9L E zusammen: Geheimer Regierungsrat Gustav Brecht, Köln, Vorsißer, Direktor : A r. jur. Curt Wegge, f Bru i O S U A M jur. Ves n ; - Bonn, Direktor Josef Brunner, Brühl, Direktor Julius Johanningmeier, Köln, Gewinn des Jahres 1938 G R ia Generaldirektor Regierungsbaumeister a. D. Friß Lehmann, Köln, Genexaldirektor Gesamtbetrag 18 591 017 49 | Felix Lohe, Düsseldorf, Bankdirektor Johann Baptist Rath, Köln, Bankier Kurt Die- De>kungsrüklage für die Unfall- und Haftpflichtversicherung ist einshließlih | Freiherc von Schröder, Köln, Bergwerksdirektor Heinrich Steinmeyer, Eschweilèr, des Anteils der Rückversicherer vorschriftsrnäßig ‘angelegt und sichergestellt, : Breslau, den 24, März 1939.

Bankdixektor Bernhard Steinrüce, Köln, Direktor Diplom-JFngenieur Julius Weiß, Der Treuhänder: Max Rademacher, Wirtschaftstreuhänder N. S. R. B. O

Köln, Peter Wilhelm Werhahn, Neuß. Die unter Ziffer VII in die Passiven der Bilanz eingestellten Prämienreserven

Vérlust ¿ . E . . 6 . . . . . . . G . . ps A \hlusses.

Entlastung des des Aufsichtsrates. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939. __Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind nur diejenigen Aktio- nâre berechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am dritten Werktags vor dem Tage der Hauptversamm- lung bei der Geschäftsstelle der Ges sellschaft, München, Mainzer Str. 4, oder bei der Commerz- und Privat: Vank, Filiale München, Moaxi- miliansplaß 19, oder bei einem Notar hinterlegen. Vor Beginn der Haupt: versammlung ist die Hinterlegung nachzuweisen.

München, den 23, Mai 1939. Münchener Wohnungsbau A.:G,

Dex Auffichtsrat, 4

Reingewinns demselben Ge- schäftsjahr. 3. . Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats für deren Tätig-| 4. feit in den Geschäftsjahren 1937 und 1938. . Verteilung des Reingewinns aus den Geschäftsfahren 1937 und 1938. 4. Wahl der Aufsichtsratsmitglieder. . Wahl des Abschlußprüfers. . Zustimmung zu Alktienübertra- gungen, . Wiederherstellung der Bestimmun- gen der Saßung über die Zu- fammensebung des Aufsichtsrates und die Wahl seiner Mitglieder. Zu dioser Hauptversammlung wer- den die Aktionäre der Gesellshaft ein- berufen. Offenburg, den 22. Mai 1939, Dex Vorstand.

die Buchführung, der Jahresabschluß und 37 022 508

der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres-

abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- riften, E ; Heilbroun a. N., den 10. Mai 1930.

Heilbronner Treuhand- __ Gesellshaft m. b. H., Wirtschafts prüfungsgesellshaft. _Þpa. Mack, Wirtschaftsprüfer. Wahl, Wirtschaftsprüfer. -

67 113 462 820 Erträge. Bruttoertxrägnis der Dru>e- rei u. des Verlages. .. Außergewöhnliche Erträge

Gewinnvortrag aus 1937.

und

6: E 47D: D

Vorstandes

Passiva.

Konzernunter- | 1 417 02031

7 844/10

1 4969 / 1 426 360180 Nach dem abschließenden Ergebn® unserer pflichtgemäßen Prüfung aus O der Bücher und Schriften der Gesells{<0]

N 5 isten Aus sowie der vom Vorstand erteilten Au | klärungen und Nachweise entsprechen d! e Vorstand besteht aus: Theodor

Buchführung, der Jahresabschluß und dZ E (BVorsiver), Eugen Schö>, Hermann Geschäftsbericht, soweit er den Jah ett, L gbshluß erläutert, den geseßlihen Der Aufsichtsrat seßt sich zusammen

stimmungen. aus: Fred Geyer, Bankdirektor in Heil- Oldeñburg, im April 1939.

bronn, Vorsißer; Albert Daur, ‘Kaufmann Treuhand- Aktiengesellschast in Stuttgart, stellv. Vorsißer; Emil Frank, Oldenburg, f pothekenbesißer in Nürtingen. * Wirtschaftsprüfungsgesellschafb Heilbronn, den 17. Mai 1939, Buhrmann, Peters, Der Vorstaud, Wirtschaftsprüser,

Grundkapital 18 000 000 Rüestellungen: Es

Ruhélohnrü>stellung . «e ooooooo Selbstversicherungsrückstellung « - - ...-

Sonstige Rückstellungen « « - eo o ooo

Verbindlichkeiten: Anleihedarlehen % - « «oe ooo Zinsverpflichtung für die Anleiheablösungsshuld

2 291 652/04 82 976/21 36 279/57

2 410 907

11 512 071/83 3 331 075/44

T1843 147/27 601 916/46

7 415|— 576 213/07 330 865/48 149 420/63

1996 473/77 144 677/35

—————_—

0.0 4

Sonstige Darlehen . - « Empfangene Anzahlungen . Liefer- und Leistungsschulden Konzernunternehmen . « « - Sonstige Schulden . . «- Rechnung8abgrenzung Erhaltene Sicherheiten

¿ 78 742/04 j 205 257/36

16 508 977/91 102 622 41

R.A 165 092,35

[37 022 508/14

Köln, den 15. Mai 1939. Der Vorstand,