1939 / 120 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 27 May 1939 18:00:01 GMT) scan diff

i S äre G ins Siadt Uai aar rie di wi Are N: És

Á G e

Zweite Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 120 vom 27

Mai 1939. S. 4 j

[11672] [11620] 3. Wahl des Abschlußprüfers [11550] i i j U 2 O . en im eigenen n, anst. Hamburg Einladung zu der am Donnerstag, | Diejenigen Herren Aktionäre, welche | Lokalbahn Junsbruck—Hall i. T. urchgiführen, Wirkungitug rundstüc s LOARRSBRRN den 22. Juni 1939, nahmittags | ihr Stimmrecht bej dieser Generalver- Kundmachung. 3. Wahl des Aufsichtsrates,

De Aufsichts A g. Gesell 3 Uhr, im Sißungszimmer der Gesell- sammlung auszuüben wünschen, wer-| Die für den 7. Juni 1939 anbe-| 4. Wahl des Wirtschafts prüfers besteht sich E Mes esellschaft | haft stattfindenden außerordentlichen | den eingeladen, gemäß § 31 der Sta- | raumte außerordentliche Hauptver- 5. Beschlußfassung bezüglih i 1D zur Bei e g Herren: | Generalversammlung der Aktionäre | tuten spätestens 6 Tage vor Ab- | sammlung wird aus technischen Grüns- nahme des Kraftverkehrs A F N al. De Not De der haltung der Generalversammlung, | den auf den 28. Juni 1939, 10 Uhr bruck und Mühlau, nb abi LoA A ; ora L, O Tüll & Spizenfabrik Aktiengesell- d. i, bis längstens 16. Juni 1939, | vormittags, im Hotel Maria Theresia | Die Aktien sind bis \pätest fer z Wuns Cin Ada schaft, Asch. Br T d aer eet L Ee in YNBSena verschoben. 19, Juni 1939 bei der Fil

Ele A S 2 ê : Î Deutschen Creditanstalt, weig: ° agesordnung: Junnsbruck der Länderban i e000, Dipl. Kaunnann Curt Hell- Tagesordnung: stelle Asch, oder bei der Dresdner | 1. Beschlußfassung über Aenderung | A. G. zu ‘hinterlegen. Divi gin

e Þz 98 L 1. Neufassung der vie ne zwecks | Bank, Zweigstelle Asch, sowie an der Saßungen zwecks Anpassung an | oder vier Genußscheine geben tet ist H gee EREE er Gesellschaft Anpassung an die Bestimmungen | der Gesellschaftskasse zu hinterlegen. das Deutsche Aktienreht. Stimme. : tut Leip s treftor Alfred Bergmann, des Aktien eseßes vom 390. 1, 1937. | Asch, am 23. Mai 1939. 2. Ermächtigung des Ausfsichtsrates,| Junsbruck, am 24, Mai 1939

Lts dd Q dds 2. Wahl des Aufsichtsrates. Der Verwaltungsrat. von der Aufsihtsbehörde aufge- Der Verwaltungsrat

„Kausmannshaus“ Deicilura E I tragene Abänderungen der Sazun- der Lokalbahn Innsbruck-Hall i, y

Grundstüeks-Aktiengesellschaft, [11072]. Í E E E

g . . x Bergmann, Glasurit-Werke M. Winkelmann Aktien-Gesellshaft, |1110171. O E I E E E O AOIeT Hamburg 1. NSU Werte Aktiengesellschaft, Ieckarsuln, Matgra M Ätévi alb es affun gôstelle | Vilanz am 31. Dezember 1938. Bilanz zum 31. Dezember 1938. ür das graphische Gewerbe ; Ba N Aktiengesellschaft, Leipzig. |lagevermogen! 0M RA Sf RA “S R V t | + Zugang | Abschrei- | Buche

Vilanz per 31. Dezember 1938. Bebaute Grundstücke mit: 1.1.1088 | gang } bungen 31, i210

E x vine a) Geschäfts- und Wohngebäuden Ff E, Aktiva. RA |S5 330.123,27 Anlagevermögen: RMK |5 RM D X 3] Ba

Anlagevermögen: Zugang « « « » « « - 21 771,22 Bebaute Grundstücke mit \ Kurzlevige Wirtschafts- 351 891,49 a) Geschäfts- und Wohn- j

T E Abschreibung . « « - 15 147,22 8336 747,27 b) L beitarbuben und an- 8

Zugang1938 5 845/05 b) r dünn und e E deren Baulichkeiten . . [1930 000|—|+ 222 362|62| 152 362/62| 2 000 00

Abschr.1938 5 845,05 E (E 2 d rut E 4K I Unbebaute Grundstücke . . 90 000/—|+ 46 885/06 5 535/06 130 000.

Umlaufsvermögén: A S : E | Roh-, Hilfs- und Betriebs- / 1 251 650,72 Maschinen und maschinelle O 9 830/31 Abschreibung . « « « 243 134,72 1 008 516,— | 1 345 263/27 Anlagen . 1|—|+ 1/378 465/32/1 378 465/32 13 Handelswaren u. Fertig- Unbebaute Grundstü 5 10 503|— Sonstige Anlagen, Werkzeu- na E 135 989/41 | Maschinen und maschinelle Anlagen « . 220 592,— ge, Betriebs- und Ge- : :

Wertpapiere. - 39 476/05 Zugatig « «ee ee oe 0/4946 315,54 „shäft8ausstattung e 1|—+ 496 269/26] 496 269/26 14 Anzahlungen . . . .., 6 517/05 566 907,54 Hen u. ähnliche Rehte g B a N l Forderungen auf. Grund v. Abschreibung . « « e. * « « « « « 198 681,54 368 226 |— elelligungen . «44 090 ba A ——_ 690 000

Warenlieferungen und Tanks e C 0 10: 0/7 0.0 «#6 e ooo. 2— i 3 000 003|—[+2 194 656 7712 073 306 T7 3 120 06 ne e e ooo 115 566/63 Fahrzeuge und Gespanne G L 4,— S 1 350|— Ba eke “Reichsb L k 6 671 40 Zugang e ea eee 21 241,19 Umlaufvermögen:

L Postscheck bbn á dals T 21245,19 Roh-, Hilfs- und Betriebsstose „= . + « « « 1318 202,91 Aude Bani utbaben 6 48008 Abschreibung . « « « « .- « « « « . 21 241,19 dla Halbsertige Erzeugnisse ... „e «e e eo. e « « 2349 928,01 Posten, die E Rechrulrgs- Gleitanlagen E A E 2 Fertige Erzeugnisse, Wten « à s o os o eo 6 «4 331.869,08 8 000 0004 abgrenzung dienen ,„. 2 289/72 | Betriebs- und Geschäftsausstattung . « » 3,— IBer Papi ee e e e a Ce N 508 5004

Bat iéniiteie dus Zugang « « « «e e s ie e 2276211 Hypotheken . ... G e ais Ls 21 535,95 360 461 60 j SST551TT Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . . 138 574,43 Passiva. E Absthreibing « «4 «s 4129 752 11 3— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Grundkapital: á id ici d G A Ge Leistungen . . o . 6 . ® 0 ® 0 o o o . o o. o . 5 326 798 70 5 486 900 G L á Patente C E L C R: 00 D UNSOE 1|— —— 2000 Aktien zu je Beteiligungen . . 2 Wechsel 0.6 0660066 245 201,61 100 g g . e. . . . . o o. e 95 791, S ù ck f (— - « 200 000,— i Kursminderung « «o... . 9072,84 86 718/16 SYEUE e eee e Id S « 112 027,99 5500 pan R Ao Anbere Wertpapiere 923d S E Rar E S E von Reichsbank- und Post- zu je ¡—. 0 Ei N A M E P S D eiguiaven .. . «eo a eco ao oi 0 21 160,93 Geieilive R P 10 bo0. L M00 DOO Me jQaganiv) «1 I O 104099607 Anbere Dat a7 CO8EN | N Wertberichtigungen . 1 725|— E : j Sonstige Forberulgen A op o o e T 310 80304 Rüsstellung f. ungewisse Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe „. .. « « « « | 112144137 Posten der Rehnungsabgrenzung ooooo 84 0071 M r a 295 | Fertige Erzeugnisse « « « « » » «+ + « « « « » «| 913 736/34| 2407 404/97 at De i Verbindlichkeiten: Hypothek Q Q 6 L E E n E E E E E E E E E E E) 5 000 17 916 482 Grund von Warenliefe- Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Grundkapital oe C08 ei d os vine G L86000 000 rungen. u. Leistungen Leistungen. me «ilfe s L “e od e o 2910 454/64 ‘f Rücklagén: i A : CSPE) u Ls 04 V, 9 724,91 Forderungen an ‘Kvnzerngesellschaften « «+ « @ T7 250/58 Gesedliche: » «Ci Gle» (U Ce ile S oven e f 300000 Noch nicht er- Forderungen aus Krediten ... ooo 9 972195 Andere 06 G U meb os R E «T L0000000 hobene Divi- (gemäß § 80 des Aktiengeseßes) : Wertberichtigung: i : dende 1414,80 11 139/71 Forderungen an Aufficht3ratsmitglieder « « « » . 3 000/— sür Vortäle 0e E a aao o Ma o Eo v v P L OOO O Posten, bie der MeSrlnas: Sonstige Forderungen «e «oe... | 228227135 für Forderungen, Wechsel usw. «eo ooooooo | 800000 abgrenzung dienen A 991/67 Ce E O S Ed s E ai . 33 100/93 Rüdstelluingen Ge ae o a o o o po G R o 0e 1 210 000 Gewin C e E e ___12 183/63] 3 284 247/37 | Verbindlichkeiten: Gewinn aus dem Vor- Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Postscheck- E langfristige; N

ir L 568,49 gutbaben A - 28 880/97 Anleihen (gesichert durch eine Grundschuld über 900 kg Feingold

Gewinn 1938 15 321/73 15 890/22 | Andere Bankguthaben . . . E E ale 11 838/74 auf die Neckarsulmer Grundstücke) . ... 1891 080,— 360 46160 Posten der Rechnungsabgrenzung V4) R O, Qr D. Q 1 027 87 Hypotheken e voor eee e 10 000,— 1 901 0804 5g | furzsristige: j Gewinn- und Verlustrechnung 2252222] Gefolgschaftsunterstüßungskasse E. V. . . + . . « -510 000,— per 31. Dezember 19838. j / Passiva. Anzahkungen von Kunden... L 21 947,08 (mim | Aktienkapital. „ee oe ooo oa o aao ooo 2 000 000|— Auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 2148 894,42 Aufwendungen. RA |S, Geseßlihe Rücklage E Ea A Me 200 000|— Aus der Annahme von. gezogenen Wechseln . . . 298 100,— Löhne und Gehälter. « . “77 394/51 Andere Rücklagen . «eee eo oe 1 550 000|— Gegeülber Ballen Ee es 3 182 013/55 Soziale Abgaben . - - 4 336/99 Dr As e Ie sie F 124 415/52 Sonstige Verbindlichkeiten. « « - o «e « « «+ « 906 148,86 | 7 067 1001 Abschreibungen . . . 5 845/05 Sonitigs Rlalligas us A eve) o O Posten der Rechnungsabgrenzung «oooooooo. | 2821980 Steuern vom Einkommen, Gesellschafteöguthaben aus Anleihestock C 36 00 Reingewinn: Vortrag aus 1937 . „« « . « . « « « 68 549,69 Ertrag ‘und Vermögen 13 479/60 Verbindlichkeiten: ) S E Gewinn 1938... « « « 626 495,65 | 695040 A an Berufsvertre- da e E E 16 653'75 Eventualverbindlichkeiten aus Bürgschaft B. 2 500,— |, duferorbertlidé! ad Kautionen L N 13 916/20| | 17 915 4252| De et a A 218487 und Leitungen A E 1 516 843/44 Gewint- und Verlusirechuntg Si ae E Ae L R A R E R E für die Zeit vom 1. Ianuar bis 31. Dezember 1938 E, ELRLAYNMIE 8 000—| Verbindlichkeiten gegenüber Banken « « « « {46275713 Aufwend s pA nut anat Cg A T Sonstige Verbindlichkeiten. . . „«=« | 23174172 : Löhne und Gehälter PNRENs 8 717 168 Vortrag aus Posten der Rehnungsabgrenzung « ««««..- 19-188/89| 2 525 006117 | Sozialabgaben ette reie eo P O6 3000 e 568,49 Gewinnvortrag aus 1937 „eo ooo a o o o eo 62 474 81 Abschreibungen auf Anlagevermögen » » « « » E N A 2 073 3067| Gewinn 1938 15 321,73 15 89025 | Reingewinn 19388 (oa ov ooo aa aao 352 439/09 414 913/90 | Zinsen E wie a L R 395 6760| dessen Pertcllung E / 7 585 335/59 Gesoblicho Words ¿N E A 1 800 L

folgt vorgeschlagen wird: vi : esebliche Berufsbeiträge - «e e eee eo ooooo 2000 Fol porgelhlag Gewinn- und Berlustrechnung am 31, Dezember 1938. Gewinn: Vortrag aus 1937 „a 1.6 ee s e os e e 6854069 ut M 15 500,— Debet. I RA RA D, ewinn in 1938, T È 0.000.606 0p 626 495,65 695 ( -

eue i h Löhne und Gehälter . . «e e ooooooo eee -| 2193 187/52. j 14 406 40%

aua e Js 390 29 Davon für Anlagen eee 25 811 75 2 167 37577 Erträge |

U aa Tz 30055 Soziale Abgäbêén aa ao ne a neu 154 737/38 | Gewinnvortrag aus 1937 . . . ., 4 E E le s oi 68 5490 10 |— | Abschreibungen auf. Anlagewerte « « « . » . « ‘e. 510 029/62 | Ausweispflichtiger Rohübershuß „eo oooooooo 13 903 3118 131 053/82 | Abschreibungen auf Außenstände . « « « N 63 286/81 | Erträge aus Beteiligungen «ooooooooooo o o o 30018 Erlös [— | Zuweisung an die Unterstüßungskasse der Glasurit-Werk 50 000|— | Außerordentliche Erträge e ooooooooooo 4050600 Aci e. E Be A 83 822/29 TTo@ 04001 Dee er A. na Abzug d. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- i 14 400 5 „Uf VENBROEE e e of ISO RTA B Ae A A ep ae e 983 847/97 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf 6 Des L U 4 700/77 | Beiträge an Berufsvertretungen « «« - 13 869/30 | der Bücher und" Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Wb | aaI entliche Ee, 3109/99 | Sonstige: Aufivendungen « «e e ea oa 3 756 447 45 | klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und 4 etinnvortrag aus 1937 508 49 |Gewinnyortrag aus 100 a aa eda oi Sai 62 474/81 Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vörschrift 131 053/82 | Reingewinn 19388 „ao oco ooooooo 352 439/091 414 913/90 Grm t a. ¡4 E n | i; j i E P ER S | S] E R E res reuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Nah dem absstießenden Ergebnis 8198 330/49 Bünger, Wirtschastsprliser I, V.- Dittmann, der Bücher und Swhriften der Gesellschaft : Kredit. Der Gewinnanteil für das Geschäftsjahr 1938 von 8 v. H. wovon 1 b. sowie der vom Vorstand erteilten Auf-| Gewinnvortrag. « « « «eo oco eee oos 62 474/81 | auf Grund des Anleihestockgesebes an die Deutsche Golddiskontbank, Berlin, klärungen und Nachweise entsprechen die Ueberschuß auf Warenkonto « « « « «. « «. « e « | 8031 997/10 zusühren ist wird in Höhe von 7 v, H. abzüglich Kapitalertragsteuer gegen Gew" Buchfllbtung, Jabvebabiclut and ‘kén Erträge aus Beteiligungen « «e oooooooo 2 652/60 anteilshein Nr. 7 ausbezahlt durch: | Ges häftêberict i0ait, de Bes Satt C R au E P 101 205/98| 8 135 855/68 Dresdner Bank, Berlin, und deren Filialen ; 1d L, i S Ses Handels- und Gewerbebank Heilbronn A.-G., Heilbront, ! abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- i 8 198'330/49 unsere Gesellschaftskasse. : eeivai den 23, Mai 1939 Glasurit-Werke M. Winkelmann Aktien-Gesellschaft, Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus folgenden Mitgliedern: Direkt O Pa H arti Dr. Vaerst. Krack. Krüger. Dr. Naumann. Wilhelm. Dr. Hermann Richter, Berlin, Vorsißer; Direktor Dr. Hans Leonhard Hammerbath el r, s N prüfer, Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund | Mannheim, stellvertretender Vorsißer; Dr. Hilarius Giebel, Berlin; Bürgermei| / euerverater. ; der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- | Johannes Häußler, Neckarsulm; Generaldirektor Henry Jaime, Berlin; Präsiden Herr Direktor Bruno Megzel is dur klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der | Friy Kiehn, Stuttgart; Bankdirektor i. R. Gustav Nollstadt, Rimsting. & Tod aus _dem Aufsichtsrat ausge- | Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Der Vorstand besteht aus: Friy von Faklkenhayn, Vorsigzer; Dr.-Jn9g- Cu schieden, eine Neuwahl is nicht erfolgt. Hamburg, im Mai 1939. Bücken; August Böhringer, stellvertretend. Ses, den 23. Mai 1939. Deutsche Waren-Treuhand- Aktien gesellschaft. Neckarsulm, 17. Mai 1939. o

Der Vorstand, Otto Richter.

Schreiber, Wirtschaftsprüfer.

J. V.: Dr. E. Tospann, Wirtschaftsprüfer. |

Der Vorstaud,

zum Deutsche Irr. 120

7. Atktien- gesellschaften.

11825]

[ L A. Fndustriewecrke Monheim Aktien- I aft, Monheim (Rheinland). Aktionäre der GesellschaÎît wer- / außerordent- Hauptversammlung, welhe am 26. Juni 1939 um 17 Uhr im Bir Notars Dr. Walter Bucerius, Bahnhofstraße 30,

gele Die Akti den hiermit zu eîner lichen Büro des

Hamburg - Altona, stattfindet, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Neue Fassung der Saßungen zur

Anpassung an das Alktiengeseß

9, Abberufung, und Aufsichtsrats.

Ver|\chiedenes.

Hur Ausübung des Stimmrechtes müssen die Herren Aktionäre ihre Aktien bis zum 22, Juni*1939 der unterzeichneten Gesellschaft Vescheinigung eines Notars, der Deutschen Reichs- bank oder einer Niederlassung der Bankvereeniging über die zur Ausübung des Stimm- _rehtes erfolgte Hinterlegung der Aktien

spätestens bei i einreihen oder die Rotterdam’ schen

heibringen.

Neuwahl

Fndustriewerke Monheim Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[11021].

Dondorf Kunstverlag Aktiengesellschaft, Berlin S0 16.

Bilanz zum 31. Dezember 1938.

des

Gewinnvortrag aus ‘1937

Ausweispflichtigér Röh- | T T 4722659

558 46

4 83838

ib Zinsen E

Außerordentli ¿ Verlust: iche Erträge.

Verlust in 1938 1 377,35

uß.

evinnvortrag aus 1937 , 461,92 Nach

otvie lärun

ubführung, der Jahresabschluß und der eschäftsbericht, soweit er den Jahres- erläutert, den geseßlihen Vor-

abschl riften,

Verlin, den 2. Mai 1939. Diplomkaufmann Wilh. Eich, Wirtschaftsprüfer.

M den Aufsichtsrat wurden gewählt Carl Tb: Max Bennewit, Dresden; C r Thiele, Schöneiche; Friedrich Voigt, |

Herren:

harlottenburg,

461/92

915 43

53 999.78

mei dem abschließenden Ergebnis d einer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund èêr Bücher Und Schriften der Gesellschaft der vom Vorstand erteilten Auf- gen und Nachweise entsprechen die

1,

DO

n Reichs

[11602] Duxer Kohlengesellschaft "auf Aktien, Tepliß-Schönau. ordentliche Generalver- In findet am 23. Juni 1939, m der

Die 16. 12 Uhr,

hierüber.

nung der

schäftsjahr 1938.

. Neufassung der Saßungen zwecks Anpassung an das deutsche Aktien- geseß unter Aenderung des Firmen- wortlautes und vollständiger Auf- hebung der bisher gültigen Sta-

Gesellschaft in Gottfried-Keller-Straße Nr. 1, statt. Tagesordnung: Rechnungsabschluß für das Fahr 1938 samt Geschäftsbericht, Bericht der Revisoren und Beschlußfassung

Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes 1938. . Beschlußfassung über die Entloh-

Drítte Beilage anzeiger und Preußischen Staat8anzeiger

Berlin, Sonnabend, den 27. Mai

im Verwaltungsgebäude Tepliy-Schönau, Bank ‘bank in

für geeign

Revisoren für das Ge-

Prag,

bei

tuten sowie Ermächtigung des Vorstandes, alle hierzu erforder- | Hauptversammlung. lichen Maßnahmen im eigenen

Wirkungskreise zu Entwurf der neuen Sazungen liegt bei der Gesellschaft bis zum Tage Hauptversammlung für

der Aktionäre

5, Wahl des Aufsichtsrates.

6. Wahl des Absh‘ußvrüfers.

Zur Ausübung des Stimmrehtes (je drei Aktien geben das Recht auf eine

[10762].

Nütgers8werke-Aktiengesell

Bilanz per 31. Dezember 1938.

treffen. Der

selben mml die zux Einsichtnahme auf.

Orte eine

Stellen

Stimme) müssen die Aktien spätestens sechs Tage vor der Hauptversamm- lung (Generalversammlung) bei einer der nachstehendén werden, u. zwar: Gesellschaftskasse in Tepliß-Schönau, Bankhaus L. Wolfrum & Co. in Aussig, bei derx Allgemeinen Deutschen Creditanstalt in Leipzig und deren Zweiganstalten, bei der Deutschen in Berlin und deren anstalten, bei der Böhmischen Union- einem deutschen Notar oder endlich bei einer behördlich et erflärten sammelbank, Die Hinterlegung iste auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für sie bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der Haupt- versammlung im Sperrdepot gehalten werden. Die von derx benüßten Hinter- legungsstelle ausgefertigte, die Anzahl! der Stimmen beurkundende Erklärung ermächtigt zur. Stimmenahbgabe jn der.

Sollte die Generalversammlung nit. beshlußfähig sein, so findet am gleichen. Tage (23. Juni 1939) um 16 Uhr am zweite Genera[- (Saupt-) Versammlung statt, welche ohne Rücfsiht auf die Hohe des verx- tretenen Aktienkapitals füx glle Gegen- stände der vorstehenden Tagesordnung | beshlußfähig ist.

Der Verwaltungsrat.

schaft.

hinterlegt

Zweig-

Wertpapier-

Buchwert am

Aktiva. RA S Anlagevermögen: Geschäftsausstattung . « 1|—/| - Beteiligung. . « . S 11 000|— Umlaufsvermögen: s Röhstoffé «t s 770/55. Fertige Erzeugnisse, Waren 44.297105. Forderungen auf Grund j von Warenlieferungen. 65 503/27 Forderungen an Konzern- unternehmen . . . .. 10 784/12 Forderungen *' nach § 80 } Aktienge s s 4 400|— Sonstige Forderungen . 1 100/03 Ml Reb 2 813/14 Kassenbestand und Post- i sheckguthaben ¿ 5 139/68 „/ Bankguthaben 4 ¿20 Eff 7 688/90; ‘Posten, die der Rechnungs3=- f? : T abgrerizung dienen F 140/60 “Verlust: | H Verlust in 1938 ] 1 377,35 Gewinnvortrag „als 1937. 461,92 915/43" : 154 553/77 | Passiva. E Grundkapital... 100 000|— Geseßliche Rücklage . . « 7 000 Wertberichtigung zu For- dérungen A :3 936 Rücstellungen für ‘unge- n wisse Schulden . . 660 |— Verbindlichkeiten: Anzahlungen v. Kunden 289 |— Auf Grund von Waren- ¿ lieferungen . ..., 201/13 Gegenüber Konzern- unternehmen . 39 438/51 Sötistige e L 1 636/18 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen „. 1 392/95 154 553177 Gewinn- und Verlustrechnung für 1938. it __ Aufwendungen. RAM |9, Löhne und Gehälter. . . | - 42996'33 Soziale Abgaben . . . „| - .349505, Abschreibungen auf Forde- A rungen. L 3 936|— Steuer vom Einkommen, | . - : Ertrag und Vermögen. 3 060/65 Veiträge an Berufsvertre- ungen __511|75 ; "53 999.78 Erträge. S

Beteiligungen unter Pachtvertrag

abzügl. Verbindlichkeiten aus Pachtverträgen . .

Sonstige Beteiligungen (Zugänge N 797 790,65;

Abgänge KK 572 326,11) Umlaufvermögen:

T. 00-00 0E

Warenbestände:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halb- und Fertigerzeugnisse, Waren4 660 926,51 9 127 357,91

Wertpapiere . 4 941 586,14

Forderungen: aus Hypotheken

4 466 431,40

104 306,64

aus Anzahlungen an Lieferanten 2 010 125,16

auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen (hiervon an Konzern- unternehmen E& 200 756,60) 13 215 464,09

an Konzernunternehmen sonstige (hiervon an Konzern- unternehmen E 1 206,20)

s) Exscheint als Zugang

172 156,27

(Zugänge K 221 471,25) |. 7 797 961,10 6 167 689,19

1630 271,91 9 869 820,23

. 195 891,89 15 697 944,05

. Aktiven. 1. 1. 1938 | Zugang | Abgang lies Anlagen: A S] 2X S] RA 3) R S) Ra S Unbebauté Grund- | * de L e 308 500|—| 16 200|—|* 66 500|— [— 258 200|— Bebaute Grund- stücke: Grundstückte . . 1 3215 509|—] 301 202/82 7 696 —| 28 209/82] 3485 806|— 1 Geschästs- und ‘Wohngebäude | 1534 008|/—| 199 326/11] 17 038/40] 109 28671] 1 607 009|— Fabrikgebäude . | 2624 006|—{1 590 563|76 5 370|—]| 556 19076], 3653 009|— - Reservoire 493 008 l 30000, 454 0089| - Glei8anlagen . 397 005\—] 184 173/08 1 463/25] 125 706/83] 454 008|— Maschinen und ma- l Sali 4 E _\cinelle Anlägen | 3 040 012/—|3 165 138/82] 7'586/30]2 076 544/52] 4121 015|— Transportmittel: | L dR R, Dee L d Eisenbahnivagen| 286 001|—| 50 700 1 47700|—F 289 001|— Schiffe. . . . | . 99 000|— |— 1300[—| 7700/—/ 90 000|— Gespanne und | Kraftwagen . 1|—| 242 726/95 [—| 242 726/95 “I Wexkzeuge, Be- ) / trieb3- und Ge- \häft3ausstattung 3|—]| 350 064/82 [—} 350 06482 3|— atente und Ver- j Fahren A 2 pay 11 997 049|—/6 100 091/36] 106 953/95]3 578 13041114 412 056|— Beteiligungen:

unter bebaute Grundstüde,

. 160 244 550 '58

ahlungsmittel: s V Wechsel N 992 967,40 C s t 46 124,21 Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postschéckguthaben . « « - 623 105,34 andere Bankguthaben . « « « - 2 649 134,15 4 311 331,10 134 078 219/20 Rechnungsabgrenzung . « « e e ee eo o eee oooooo 254 183/24 Avale NAM 1 761 091,34 É E 60 244 550/58 Passiven. S Grundkapital «ee ooooooooo Pian E L 27 800 000/— | Rücklagen: s Gefebliche Rüdcklage .. «e oooooooo L L cls Ses 8 466 63377 Rücklage für soziale Leistungen «eee oooooo 4 000 000|— Sonstige Rücklagen . «e eo ooooooo Rap D leit E e iee e E C A 65 Verbindlichkeiten: aus Anzahlungen von Kunden . « . . - «138 483,36 auf Grund ‘von Waren a erngen E Leistungen iervon gegenüber Konzernunternehmen Ra 18406) a eo Sale De le 3 503 216,08 gegenüber Konzernunternehmen . « « « L nes i ébvattén L aa oa le S E 1 394 248/54 | 7960 303/50 R, ea C0 s E 140 253/41 Avale N Reingetwinn: Vortrag aus 1937 » «e e oa a 294 648,95 ; Gewinn in 19388 « «eo ooooo 2 397453,30 | 2692 102/25

11 500 092/14 |.

weit

1939

Gewinn- und Verlustrechnung für 1938.

ee ]

Verlin,

Nathanael C

Berlin, [11556] Eise

15 Uhr, im burg-Altona, 1. Vorlage 2. Beschluß

4. Beschluß vom 30.

c) die

lung. 5. Wahl e tona,

Aktionäre,

ihre Aftien

legungsstelle Aktien

gungen der Ges

ind

kirhener, Str

Bergbau-A.-G., Dortmund; Paul

der Saß

d) Wahlen der

ellshaft einzurêichen. legungsstelle ist au die Gesellschaft in O tona, Kalten-

im ‘April 1939.

j Aufwendungen. RAX 53 Sohiie nb Gil e o s 6 99 e ie L sei p T 20L 004/20 Soziale Aufwendungen:

Gesetliché Abgabên „o o e o 6p . e. «e «* 1 042 298,38 Sonstige Leistungen . « « - «e. e. . 1494 868,99 | 2537 167/37

Steuern: E

Beit G 00ck e o 4 «+ 2949 073/41 Anderé Sieuêern (5 s s 9 ed ode ou O SIO S7 E217 88428 Beiträge an Berufsvertretungen . «e e o o eo oooooo 89 679/62

Abschreibungen auf:

cigené Age... L Bio s 1) 0s SSISTAOAI gepachtete Anlagen . . . . . « n o 2 2 1289250081 3701 980/49 Zuweisung an Sonstige Rücklagen «o ooooooo 1 000 000|—

Reingewinn:. Vortrag aus 1937 . „e e eo o. 294648,95 Gewinn in 1938 . . « «e e « « 2397453,30 | 2692 102/25 28 469 308/21

Erträge.

Géejvinnvottlrda aus 1937... a L a A Se ea S Ee 294 648/95 Rohertrag aus Betrieben (gemäß § 132 Abs. 1 IT 1 des Aktiengeseßes) 126 059 860149 Erträg aus BElSiglligek «e s ens o ao oos . « + « « | 1317 451/63 o und sonstiger Kapitalertrag . E 420 397/46 ußerordentliche Erträge . . e ooooooooooo | 37694968 28 469 30821

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung -auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- ffärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabs{{uß und der Gescläftz?bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften,

“_" Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Horschig, Wirtschaftsprüfer.

ppa. Stelßner, Wirtschaftsprüfer. Die für das Geschästz?jahr 1938 auf 8% festgeseßte Dividende is abzüglich der Kapitalertragsteuer gegen Einreichung des Getvinnanteilscheins Nr. 5 sofort zahlbar,

Einlösungsstellen : -

die Dresdner Bank,

in Berlin: die Deutsche Bank, die Verliner Handels-Gesellschaft die Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesellschaft,

in Breslauze die Deutsche Vank, Filiale Breslau,

die Commerz- und, Privat-Vank Aktiengesellshaft, Filiale

Breslau,

- die Dresdner Bank, Filiale Breslau, in Frankfurt a. M.: die Deutsche Bank, Sas Frankfurt a. M., 4

die Dresdner Bank in Frankfurt a. die Mitteldeutshe Creditbank, Niederlassung der Commerz- und Privat-Bank Afktiengesellshaft, -

in Hamburg: die Deutsche Bank, Filiale Hamburg,

‘die Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft, die Dresdner Bank in Hamburg.

Bergwerks-Gesellshaft Hibernia A.-G., Theusner, Direktor der Deutschen Bank, Filiale Breslau, Breslau;

hristian Zwingauer, Berlin.

‘den 23. Mai 1939.

Dem Aufsichtsrat der Gesellschaft gehören an die Herren: Dr. Kurt Weigelt, Direktor der Deutschen Bank, Berlin, Vorsißer; Dr. jur. Wilhelm Koeppel, Geschäft3- inhaber der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, stellv. Vorsißer; Dr. phil h. c. Hein- rich Bierwes, Berlin-Dahlem; Dr. Herbert von Breska, Geschäftsinhaber det Berliner + Handel3-Gesosllschaft, Berlin; Bergassessor Ernst Buskühl, Generaldirektor der Harpener Finckh, Ueberlingen am Bodensee; Dr. Hans von Gwinner, Berlin; Carl Harter, Bankdirektor i. R., Berlin; Professor Dr. Dr. Emil |Ó. Meyer, Mitglied des ‘Vbtständes der-Dresdner Bank; Berlin; Dipl.-Jng. Hermcmnn * Müller, DirektorderDéeutféhén Continental«&as-Gesellschaft, Dessau; Dr: jur. Friz Noebe, Berlin; Ridöolf 'Ploetke, Berlin; Wilhelm Tengélmann, Getneralditéktor ber Herne/W.; Dr. jur., Dr.-Jng. e. h. Felix

r.-Jng. e. h.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Julius Fabian, Vorsizer, Berlin; Leopold Kahl, Berlin; Carl Müller, Berlin; Dr. Adolf Stauß, Berlin.

Nütgers3werke- Aktiengesellschaft.

nbahn-Gesellschaft

Altona-Kaltenkirchen-Neumünster. | Ordentliche der Aktionäre am 23. Juni 1939,

Hauptversammlung

Direktionszimmer in Ham- Kaltenkirxhener Straße 1.

Tagesordnung:

des Geschäftsberihts und

des Jahresabshlusses für 1938 mit Bericht des Aufsichtsrats.

fassung über die Verwen-

dung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

fassung über Anpassung ung an das Alktiengeseß 1. 1937 durch Streichung

überholter Bestimmungen und text- liche Neufassung. Ferner Aenderung der Bestimmungen über: . a) Zusammenseßung des Auf- sichtsrats;

b) das Stimmrecht;

Abstimmung; Stuptoerf amm-

ines Abschlußprüfers für

das Geschäftsjahr 1939.

Die Vorlagen werden zwei Wochen vor der Verjammlung im Direktions- büro der Gesellshaft in Hamburg-Al- na, Kaltenkirhenecr Straße 1,

Einsicht der Aktionäre ausgelegt sein. Für-die Toailnahme an der Versamm- [ung gilt N des. Gesellschaftsvertrages. ie üben oder Anträge stellen wollen,

zur

aus- aben 939

ihr

Stimmrecht

bis zum 19. Juni

‘bei einem Notar. oder derx Schleswig- Holsteinischen Vank Altona,-Hinrich-Lohse-Straße 66, so- peit. sie „Mitglieder Effektengirobank sind, bis zum genann- ten Tage bei dieser zu hinterlegen. Als ordnuüngsmäßige Hinterlegung gilt au eine mit Bus

in Hamburg:

einer deutschen

timmung einer Hinter-

erfolgte Aufnahme der

tien bis zur Beendigung der Ver- sammlung im“ Sperrdepot einer Bank oder Sparkasse. Hinterlegungsbescheini-

is spätestens 22. Juni 1939 Hinter- auptkasse der

aße 1, bei der bis späte-

stens zwei Stunden vor Beginn der

möglich ist. Hamburg-Altons den 25, Mai 1939, Der Vorstand. Dr.-Fng. Rabe. Urmersbach. Rische. -

[11551] Westdeutsche j Handelsgesellschaft Aktiengesell- schaft, Köln.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Diens- tag, den 20. Juni 1939, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Köln, Laurenzplagt 2, statt- findenden 28. ordentlichen Haupt: versammlung - eingeladen.

Tagesordnung: *

1. Vorlage des FJahresabscchlusses \o- wie der Geschäftsberihte von Vor- stand und Aufsichtsrat für das Ge- eret 1938/39. Beschlußfassung über die Gewinn- verwendung.

3. Beschlußfassung über die Ent-

lastung von Vorstand und Auf-

Pera, i

4. Beschlußfassung über Aenderung des § 19 der Satzung.

5. Neuwahl des Aufsihhtsrates.

6. Wahl des Abshlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1939.

Um die Stimmberechtigung auszu- üben, haben die Aktionäre thre Aktien svätestens am 17. Juni bei unserex Gesellschaft oder

in Köln bei der Deutschen Bank

Filiale Köln,

in Berlin bei der Deutschen Vank oder den Effefktengirobanken deut- \sher Wertpapierbörsenpläße zu hinterlegen.

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem Notar erfolgen. Die Hinterlegunasbescheinigungen sind späte- stens zwei Tage vor der Hauptver- sammlung der Gesellshaft zu über- mitteln.

Vollmachten ‘müssen gemäß § 21 der Saßung spätestens am leßten Werktage vor der Hauptvérsammlung bei der Gesellschaft eingereiht werden. Zu Be- vollmächtiaten können nur Aktionäre der Gesellshaft genommen werden. Köln, den 25 Mai 1939.

Der Auffichtsrat.

D

Richard Becker, Vorsiver.

ia e O Aktienhinterlegung -