1939 / 121 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 30 May 1939 18:00:01 GMT) scan diff

gei Kei eiae Ga EUE

É Lci pi l ad ad Dei ei mr Si E L R

Al er d vem dER D. Erie A S N S E Het gw Gre Matt Se U E C E

KaufmannFriedrih Wönt, Karlsruhe, Werderstraße 14, Prozeßbevollmächtig- ter: Rechisanwalt Eulenberg in Düssel-

dorf, klagéèn gégen “den "Müsikêr Felix

Fleischmann, z. Zt. unbekannten Auf- enthalts, mit dem Antrage, den Be- klagten fkostenpflihtig und vorläusig vollstreckbaxr zu verurteilen, an die Kläger vom 1. November 1938 einen monatlih im voraus zu -eutrichtenden Unterhalt von je 25,— A zu zahlen. Es ist am 3. Juli 1939, 9 Uhr, Ver- handlungstermin beim Amtsgericht Düsseldorf, Mühlenstraße 34, Zimmer Nr. 144, anberaumt zu dem der Beklagte hiermit geladen wird. —- 62 C 510/39. Düsse!dorf, den 23. Mai 1939. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [11£28] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Wolfgang Hiepen, vertreten durch das städtrihe Jugend- amt Düsseldorf, klagt gegen den Adam Fink, früher in Düsseldorf, Fahnstraße fenden in vierteliäbrlichen Raten im Nr. 111, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, mit dem. Antrage, den Beklagten kosten- pflichtig und vorläufig vollsireckbax als Erzeuger des. Klägers zu verurteilen, an den Kläger zu Händen des Vor- mundes vom 1. September 1938 an bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres vierteljährlih 96,— N.A, und zwar die rüdckständigen Beträge sofort, die lau- fenden in vierteljährlihen Raten im voraus zu zahlen. Es ijt am 3. Juli 1939, 9 Uhr, Verhandlungstermin beim Amtsgeriht Düsjebdorf, Mühlen- straße 34, T rnar 144 anberaumt, zu dem der Beklagte hiermit geladen wivd. 62 C 523/39.

Düsseldorf, den 24. Mai 1939.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[11932] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Manfried Kurt Reich in Zittau, geb. am 19. 3. 1931, vertreten durch das Jugendamt der Stadt Zittau als Amtsvormund, klagt gegen den Musiker Richard Kurt Starke, z. Z. unbekannten Aufent- halts, telber in Staßfurt, Wachtel- straße 8, wohnhaft, wegen Unterhalts- zahlung mit dem Antrage, (dguseten, daß der Beklagte bis einschließlih 18, Mrs 1939 dem Kläger 2548,— li K Unterhalt schuldet, und zu erkennen, daß der Beklagte die Kosten des Rechts- L zu tragen hat. Zur mündlichen Zerhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Staß- furt, Zimmer 22, auf Mittwoch, den 19. Juli 1939, vormittags 9!4 Uhr, geladen.

Staßfürt, den 25. Mai 1939, Die Geschäftsstelle, 5, des Amtsgerichts.

4

[11391] i j Jn Sachen des minderjährigen Kindes Werner Schinkel, Klägers, vertreten durch das. Kveisjugendamt in Belzig, gegen den Avbeiter Otto Hoffert, unbekannten Aufenthalts, früher in Werder (Havel), Kemniver Stx. 59, wohnhaft, Be- flagten, wird der Beklagte hiermit zur mündlihen Verhandlung auf den 11. Juli 1939, 914 Uhr, vor das Amtsgeriht Werder (Havel), Kirchweg Nr. 111 b, Zimmer 5, geladen. Werder (Havel), den 25. Mai 1939. Das Amtsgericht. (2 C 108/39.)

[11926] Oeffentliche Zustelluug.

Der Herr Reichsminister des zFnnern hat durch Verfügung vom 22. 11. 1938 I d M. 93 5515 a die durch Erlaß des Herrn Preußishen Justizministers in Berlin vom 30. Funi 1922 [Ill d 3102/22 genehmigte Aenderung des Familiennamens des am 20. Mai 1882 in Vechta/Oldenburg geborenen, zuleßt Hamburg, Grasweg 38, wohnhaften Richard Jsrael Moser in Moses wider- rüfen. Der Widerruf erstreckt sich auch auf die Ehefrau ‘sowie den minder- jährigen ehelihen Sohn Hans Foachim Jsrael. Da Moser gegenwärtig unbe- kannten Aufenthalts ist, wird hiermit die Widerrufsverfügung öffentlich zu- gestellt. Moser, seine Ehesrau und sein minderjähriger Sohn Hans Foachim Fsrael sind vom Tage der Veröffent- lihung ab nux berechtigt, den Namen Moses zu führen.

Berlin C2, den 19. Mai 1939.

Der Polizeipräsident. Abteilung II.

[11229] Oeffentliche Zustellung. Durch Beschluß des Amtsgerichts Samburg, Abteilung 59, vom 23. Mai 1939 ist die öffentliche Bekanntmachung nahsiehender Erklärung - bewilligt: „Mahnung. Hamburg, den 9. Mai 1939. Die Versorgungskasse der Zahn- ärzie Hamburgs, Hamburg 36, Klop- sto#itraze 14, vertreten durch Rechts- anwalt Dr. U. Beukemann in Hamburg, mahnt hiermit den Zahnarzt Dr. E dent, Hugo Levy, zuleßt in Hamburg, Colonnaden 23, jegt in. Brit. Fmdien, an die Bezahlung seiner bis zum 30. April 1999 rückständigen Versiche- rungsbeträge in Höhe von f Æ 91,80 unter Fristsezung von einem Monat und unter der Androhung, daß nach frucht- losem Ablauf dieser Frist sein Aus{{luß aus der Versorgungskasje der hn- ärzte Hamburgs erfolgen wird (F 5 Abs, 5 der Satzung). Für die Versorgungsfasso der Zahnärzte mburgs. Der Rechtsanwalt: U, Beukemann.

Erste Beilage zum Reíchs3- und Staatsanzeiger Nr. 1214 vom 30. Mai 1939. S. 4

“Heinrich Lanz Aktiengesellschaft, Mannheim. _Diée Aktionäre werden- hierdurch..zu- der am Mittwoch, den 21. Juni 12 Uhr, im Sitzungssaal der Deut- {hen Bank Mannheim, B 4. ordentlichen Hauptversammlung ein-

fassung über eine er Satzung in f Punkt: Steuerliche Behand Bezüge des Aufsichtsrats. 5. Aufsichtsvatsiwa. _ 6. Wahl des Bilanz Geschäftsfahr 1939, Aktionäre, die ihr Stimmr Maßgabe des § 17 der Say üben wollen, müsjen ihre Aft

Abieilung [Il Nrn. 8, 28, 64, 141, 142, 146, 1 349, 368, 377, 381, 4 465, 479, 496, 519, 553, 648, 817, 829, 836, 842, 857, 930, 979 982 38, 994, 1023, 1024, 1030, 1033, 1045, 1081, 1094, 1113 39, 1114, 1160, 1162, 1168; 1169, 1207, 1266, 1280 39, 1322, 1331 39, 1373, 1388 39, 1420, 1433, 1434'39 1449, 1473, 14 1581, 1615, 1647, 1663, 1 1714, 1716 38, 1736, 1737, 1739, 1755, 1780, 1814, 1834, 1860, 1909, 1910, 1927, 1966, 1994, 2010, 2019, 2028, 2035 39, 48 39 2068 38, 2081 39, 2097, 2120, 212139, 2164, 2177, 2196 39, 2286, 2287, 2288, 235738 2381, 2399, 2418, 245 2485, 2499, 2500, 2519, 2537 36, ; 2539, 2550, 2660, 2570, 2614, 2636, 2637, 2659, 2694, 2696 38, 2704, 2711, 2718, 2738 38, 2788, 2836, 2880, 2888, 2947,

500,— A.

Abteilung I1V Nrn. 42, 64, 95, 176, 195, 253, 270, 286, 448, 453, 489, 494, 525, 606" 623, 650, 675, 686, 704, 717, 790'39, 799, 802 38, 818, 845, 870; 946, 954, 988, 999; 101 1031, 1039, 1074, 1137, 1152, 1193, 1196, 12417, 1221, 1268, 1272, 1283, 1327 39, 1412, 1424, 1461, 1472, 1504, 1523, 1551, 1557, 1567, 1594, 1707, 1715, 1755, 1761, 1763, 1770, 1794, 1838, 1852, 1857, 1893, 1922, 1951, 1967, 1969’ 1972, 2005, 2011, 2014, 2024, 2073, 2074, 2083 39, 2085, 2086, 2106, 2138, 2147, 2164, 2191, 2202, 2212, 2228, 229239 2306, 2339, 2344, 2364, 2382, 2401, 2407 39, 2411 über je 200,— RA.

Die Schuldscheine werden am 1. Fe- bruar 1940 zahlbar. Sie sind bei der Stadthauptkasse Rathaus, Zimmer Nr. 20 oder bei einer der auf der Rüdsseite der Schuldscheine angegebenen nstigen Zahlstellen erzinsung der gelosten Schuldscheine hört mit dem Tage der Zahlbarkeit auf.

Jn obenstehendes Verzeichnis sind die Nummern der früher gelosten, noch nicht eingelösten Schuld]cheine mit aufgenom- j Sie_sind mit der End- ziffer des jeweiligen Fälligkeitsjahres versehen, zum Beispel: 36 =. Auslosun im Mai 1935, zahlbar am 1. 2. 1936. Diese Stücke werden von ihrem Fällig- keitstermin ab niht mehr verzinst.

Der Oberbürgermeister. der Kreisstadt Zwickau, - den 9, Mai 1939.

Jun dem Rechtsstreit der Einzelfirma Max Karo in Berlin-Hohenschönhausen, jeyt unbekannten -Anfenthalts, Beku- fungsklägerin, gegen die Firma Weber «& Niezel, Pappenfabrik in Dresden-A., Berufungsbeklagte 25. U. 5644. 38 —, wegen 1500,— aus Kaufvertrag und Schuldübernahme rufungsbeklagte die Berufungsklägerin Karo gem. § 244 ZPO zur mündlichen Verhandlung über die Berufung zu dem auf den 3. Angust 1939, L vor dem 25. Zivilsenat des Kammer- gerihts in Berlin W 35, Elßholzstr. 32, 11. Stock, Saal 382, bestimmten Termin mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als - Bevollmächtigten vertreten zu lassen. Die öffentliche Zustellung ist

Berlin, den 25. Mai 1939. Das Kammergericht.

Gesellschaft

vormiitags prüfers fj Mannheim, p ers. stattfindenden ladet die- Be- 76, 1565, 1567, 687, 1712, 1713, Tagesordnung: 1. Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das sjahc 1938 mit dem Bericht. des Vorstandes und den Bemer- kungen des Aufsichtsrates über die

legungsscheine einer deutsche tengirobank spätestens am [1 1939 bei unserer Gesell bei der Deutschen Bank, deren Niederlassung in Mannhe während der übli oder bei einem Notar hinterleg bis nach der Hauptversamm

Mannheim, den 30. Mai 1939 Heinrich Lanz Aktieng Der Vorstand.

2042 39 2044, 20

2082 38 2088 39,

chen Geschäfts\

. Genehmigung der Bilanz und der bine Gewinn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes.

. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

Elbe-Werke Aktiengesellschaft.

Bilauz zum 31. Dezember 1938.

[12015] Oeffentliche Zustellung. Zustimmung des halters im Sudetengau in Reichenberg gebe ih auf Grund der §8 1, 2 u. 3 der Verovdnung über den Einsaß des jüdi- schen Vermögens vom 3. Dezember 1938

S. 266) den ah-

Reichs\tatt-

1. 1018 38, 1030,

(Verordnungsblatt , 1106, 1120,

deutshen Gebiete Jnhaber' der 7 Mühlstein & Sohn, Weheditß auf, bis zum 5. Juni 1939 das Unter- nehmen abzuwickeln und die zum Unter- nehmen gehörenden Betriebsgrundstüdcke zu veräußern, widrigenfalls Herr Dr. Hans Weiß, Rechtsanwalt in Karlsbad, als Treuhänder zur Abwicklung und Veräußerung eingeseßt wivd. II[ITl Wi Jd 2833/39. 5 Karl8bad, den 24. Mai 1939. Dex Negierungspräsideut.

[11280] Oeffentliche Zustellung.

Der Rentner Johann Reichenberg in Wanne-Eickel, Johannesstr. 5, vertreten duxch Rechtsanivalt Wanne-Eickel, klagt gegen den Moszek Geldmann, früher Wanner Markt 8, wegen Forderung mit dem Antrage auf kostenpflihtige Ver- urteilung zur Zahlun nebst 4 % Zinsen. seit mündlichen

20

I, Anlagevermögen: Bebaute Grundstüce: Geschäft8gebäude Fabrikgebäude. . . Unbebaute Grundstücke Maschinen Werkzeug- triebseinrichtung . - Jnventar . . « «

T)

M

hund joral juni janyi E

P Kurzlebige Wirtschasts-

Maschinen . . Werkzeug- und

trieb8einrihtung Heizungs- u. Wasch-

|

eingulösen. Die

p

Sporkhorst

l

Jnventar . « « « -

l

pm punsi jem)

in Wanne-Eickel,

men worden.

von 144556 RA em 1. Mai 1939. N Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Wanne-Eiel 13. Juli 1939, 9 Uhr, Saal 24, ge- laden. 2 C. 301/39.

Wanne-Eidcel, den 26. Mai 199. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5. Verlust- und Fundsachen.

Aufgebot.

Folgende von der Deutschnationalen Lebensvérs. Akt. Ges. bzw. der Deutscher Ring Lebensvers. Akt. Ges. ausgestellten Versicherungsscheine sind in Verluft ge- raten und werden kraftlos, falls nicht binnen zwei Monaten Einspruch bei uns erhoben wird.

ITI, Umlaufvermögen: ; 1. Vorräte: Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe . « « 232 510,— Halbfabrikate .

Fertigfabrikate „« - - o o ooo

2, Wertvapiere 3, Forderungen auf Grund v

Amtsgericht

on Lieferungen und Leistungen E ove o nl0 v deo 049/970,91 4. Wesel. aao os 5, Kassenbestand einschließlich Reichsbauk-

\checkguthaben f 6, Andere Bankguthaben 7, Sonstige Forderungen «ooo... Posten, die der Rechnungs3abgren Avale K 701,—

385 685,70

7. Aktien- gesellschasten.

Talsperren - Aktiengesellschaft Ordentliche

zung dienen

Pass Grundkapital: Elemmätiten = 3240 Stimmen - Rücklagen: 1, Reservefonds: Bestand am 1. 1. 1938 Zuführung aus 3, Werkerneuerungskonto 3. Andere Rücklagen Unterstüßungsfonds: Bestand am 1. Zugang «« ««. «

Hauptversammlung am Montag, den 26. Juni 1939, nahm. 15 Uhr, im „Sachsenhof“ in Crimmitschau.

Tagesordnung:

1. Vorlegen des Geschäftsberichts des Vorstandes und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1938 und des festgestellten Fahresabschlusses

eshlußfassung über ewiesenen Verlust.

. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes.

. Neuaufstellung der Saßzun besondere Beschluß

a) den Wegfall

Gewinn 1938

s e. . . . . . L) .

ausgestellt auf:

Abgang . « . - Wertberichtigungsposten z

0 Q 0:70. .0..0 U #9

u Posten des Umlaufvermö Rückstellungen für ungewisse Schulden ...« Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden 2, Verbindlichkeitèn auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . « - o - » o o 3, Sonstige Verbindlichkeiten. « « « - - . - 4. Nicht eingelöste Dividende VII. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen VIII, Avale RA 701,— IX, Gewinn: Vortrag aus 1937. « o - o o oe Gewinn in 1938

Lv. 258007 230751/989307

Friedersdorff 4. 1.1936

4A

Lv. 263036 Hugo Schäfer

Margarete e 120 731,33

« 111 581,47

a er im § 17 der jeßigen Saßung mit Ausnahme von Ziff. 3 enthaltenen Aktionär-

William Groß 1. 3.1927 Rudolf Walther 1, 9,1933 Karl Döberlein 1. 7.1930 Hamburg 36, am 30. Mai 1939,

Deutscher Ring Lebensverf Aktienge

b) die. Aufnahme von Bestim- mungen über die künftige Ver- wendung des Reingewinns und die Gemeinnüßzigkeit

. Ermächtigung der Geschäftsführung. a) zur Abgabe einex Erklärung egenüber dem erium für Wirtschaft und Arbeit n der künftigen Wasserpreis-

b) zum Abschluß eines Vertrags Crimmitschau kostenloser

icherungs- ellschaft.

6, Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosung wickauer Stadtschuldscheinen * vom Jahre 1926.

Am 9. Mai 1939 sind von der 8 Ligen; jeßt 4!/2%igen Zwickauer Stadtanleihe vom Jahre 1926 über 6/000 000. N. fol- gende Stücke ausgelost worden:

Abteilung 1 Nrn. 7, 52, 66, 75, 135, er je 5000,— A. Ncn. 11, 54, 69, 109, 169, 174, 179, 192 39, 225, 235, ' 271, 275, 30639, 314, 332, 344, 371, 403, 405, 500, 511, 581, 582, 615, 643, 652, 654, 675, 692, 765, 784, 814, 865, 912, 916, 931; 952, 959, 997 38, 1009, 1031, 1048, 1097, 1147, 1201, 1210, 1228 39, 1274 39, 1278, 1318, 1338, 1374, 1444, 1459, 1490, 1522, 1537, 1542, 1556, 1563, 1623, 1628 39- 1630 39, 1668, 1681, 1693, 1708, 1749, 1790,

1919 39' 1935, 1948, 1951, 1957, 1970, 1993, 2007, 2044, 2059, 2067, 2079, 2088, 2102, 2125, 2140, 2198, 2213, 2288, 2309, 2343, 2387 38, 2399, 2412, 2

2504| 2509, 2531 39, 2 2569, 2571, 2633, 2663, 27

des Unterneh- Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1938,

Aufweudungeu, Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . . Abschreibungen auf Anlagen « Besißbsteuern . « Beiträge an Berufsvertretung Gewinnvortra Reingewinn 1938

94} Gewinnvortrag aus

ishen Mini- n A 08) Ausweispflichtiger 45) Rohüberschuß - -

Zins 2 Außerordentliche Erträge « - -

beschränkter

Wasserbelieferung für gemeinnüßige | 1451 658

pril 1939, Elbe-Werke E

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen ten der Gesellschast sowie der vom Vorstand rechen die Buchführung, der Jahres bschluß erläutert, den geseßliche

-Vereinigung Aktiengesellschaft. ppa. Bürger, Wirtsch für das Geschäftsjahr 1938 ist auf 8% in b weisung auf Anleihestock an die Deutsche Golddiskontbank, derx Aktionäre festgeseßt worden.

Der im Vorjahre an- die Deutsche Golddisko Deutschen Reichsschaßanweisungen angelegt. Zum leihestock auf nominell K. 11 900,—

Gegen Vorlage der Gewinnan für 1938 entfallenden Dividende in H bei der Dresdner Bank Abteilu

Der Aufsichtsrat seht sich wie folgl ‘von Lüdinghausen, Dresden, Vorsißer; Rittmeister a. D stein, Niederkaina über Baugen, stellv, Vorsihe Niederkaina über Bauyen; Adolf Niemey, Dresden; Karl Schmitt, Dresden.

Dresden, am 22, Mai 1939, Elbe-Werke Akticügese ¡Dex Vorstand,

Dresden, im A

ünftige Vertretung der ver denen Aktionärgruppen im

18, Juli 1938, l des Aufsichtsrates. es Bilanzprüfers für das

Prüfung auf 6 Vereinbarung vom ber Bücher und Schrif

flärungen und. Nachweise entsp Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3a im April 1939.

151, 178, 181 ‘üb Abteilung T1 Dresden, Treuhaud

erschiedenes. - Virtschaftsprüfer. -

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, welche ihre stens einschließlich 23. 6. 1939 bei Gesellschaftskasse deutschen Notar, der Sächs. Bank, und ihren Filialen oder der Stadtbank Crimmitschau hinter-

ths E Herab fönnen zer gestellten Tÿahresa U Ur

| der üblichen Ge- eschäftszimmer der etriebsamt bis zum ng einsehen.

D A e ende ktien bis späte- Berlin, j ntbank éingezahlte Beitrag

Vilanzstichtag beläuft sd det Reichs\chäße und N. / i teilscheine Nr. 15 erfolgt die Auszahlutg/ öhe von 8% abzüglich 10% Waisenhausstraße, D t zusammen: Bankdirek

Dresden,

Joachim von argueritta von

äfts\stunden im P oh. Krüger,

alag im Städt. Tage der Hauptversamml rimmäitschau, den 24. Der Vorstand. Oberbürgermeister, Bräuninger,.

Rechtsanwalt 222, 2624 Generaldirektor Hermann Riede, 38 2702, 2708, 2709 39, 272139 2427, 2751, 2766, 2777, 2800, 2804, 2820 38 2836, 2839, 2858, 2913, ber je: 1000, A.

2580, 2583,

Schmidt

2935, 295T,

E Zweite Beilage a Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

P 121 i Berlin, Dienstag, den 30. Mai 1939

ï # ; [11971] Die Herren Aktionäre unserer Gesell- [11962] [11947] Nassauische T Z tien- Aúsgeschieden aus dem Aufsichtsrat hast werden zu der am Dienstag, Aufforderung zur Einreihung von Kleinbahn - Aktiengesellschaft. durch Tod sind: der Vorsißer Herr |- Den 20. Juni 1939, mittags Aktien der Firma Rheinische Die Aftiónäre der Nassauischen Klein- ejellschasten. D Max von Schinckel, der stellv. Vor- | 12 Uhr, stattfindenden 36. ordent- | Lederwerke A. - G. in Saarbrücken, | bahn-Aktiengesellshaft werden hierdurhch d sier Freiherr Rudolph von Schröder. lichen Hauptversammlung in dem | Die JFnhaber der Aktien Nr. 302—311 | zu der am 21. Juni 1939, 134 Uhr, | Gewählt sind: als Vorsißer Herr Sitzungszimmer unserer Gesellschaft, | der Rheinischen Lederwertke A.-G., | in Berlin-Wilmersdorf, Meelenbur=- 1967] Direktor Dr. Heinrich Burchard, als Berlin SW 68, Jerusalemer Str. 65/66, | Saarbrücken, werden aufgefordert, die | gishe Str. 57, stattfindenden ordent- Vorstand unserer Gesellschaft | stellv. Vorsißer Herr Edmund von ergebenst eingeladen. Aktien zur Verichtigung bis zum | lihen Hauptversammlung unter Hin- r sammen aus den Herren | Oesterreich [11964] Tagesordnung: 1. Oktober 1939 einzuxeichen, andern- | weis auf § 20 des Gesellshaftsvertrages t si pel Berlin, Hermann Er- mburg den 26. Mai 1939 1, Vorlage des Fahresabschlusses für | falls sie für kraftlos erflärt werden. eingeladen. rin ' L ; Hammoni a Stearin Jabrik das See 1938 sowie des | Durch Beschluß vom 15. Mai 1939 hat Tagesordnung: E Auffichtsrat unferer Firma i Hamburg h Arb, 20s orstandes und des n E a bie Srh Akten-| 1. os des tes und E S ? ufsihtsrates. __ . zeichen: H.-R., B 16 ie Genehmigung er Bilanz und Gewinn- und Ver- h É lt Dr. A A aa [11960] 2, Enns über e Vertei- Pee eung, erbent: Ba suftrechnung des Jahres 1938 nebst eht : ; : ung des Reingewinnes, arbriüicten, den 25. Mai 1939. ericht des Aufsichtsrates. eing E S A Gehe « Co., Aktiengesellschaft. | 3. Entlastung des Vorstandes und Der Vorstand. 2; Énulatune E Bocsinibes und nwalt elo Vorsi és) Fabrikbesiger Die Aktionäre unserer Gesellschaft des Aussichtsrates. ï Aufsichtsrates. t M ndt, Berlin. 2" | werden zu der am Dienstag dem | 4. Aufsichtsratswahlen. [11975] ; 3, Wahl eines Abshlußprüfers für r e Mat 1939, 20. Juni 1939, 12 Uhr,, im Ge-| 5. Wahl des Abshlußprüfers für das | „Carl Flohr Aktiengesellschaft. das Geschäftsjahr 1939. Ber \lattenwerk A.-G., Berlin. bäude der Dresdner Bank in Dresden-A.,, Geschäftsjahr 1939, ie Aktionare unserer Gesellschaft 4. Sazungsänderungen, insbesondere Durop Berlin. | Qnig-Johann-Str. 3/5, stattfindenden | Die Aktionäre, die an der Hauptver- | werden hierdurh zu der am 20. Juni Ergänzung des § 2 * des“ Gesell- E C L gänzung S s : j _— | fünfunddreißigsten ordentlichen | sammlung teilnehmen wollen, werden 1939, mittags 12 Uhr, in den Ge- schaftsvertrages durch einen Zufaßz 1957] Hauptversammlung eingeladen. ersuht, spätestens am 17, Juni shäftsräumen der Gesellschaft, Berlin betr. Genehmigung dex Bahn. einstrom & Wi Sal, Tagesordnung: 1939" ihre Aktien bei der Gesell-| N 4, Chausseestr. 35, stattsindenden | 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Schwarzenberg/Erzgeb. 1. Vorlegung des Fahresabschlusses | schaftskasse oder bei der Dresdner außerordentlichen Hauptversamui- | Die Hinterlegung der Aktien muß Die Aktionäre ea 6 n E E O E mit den A Dn zu T Die | lung T oie jteious am dritten Werktage vor iermit zur or l u - |. erihten des Vorstandes und des | Hinterlegung ist auch dann ordnungs- é ung: er Versammlung und kann auch bei N anlung für Denis, den Aufsichtsrates. gemäß erfolat. wenn Aktien mit Zu- Aenderung und Ergänzung des § 3 | der Regierungshauptkasse in Wies- 7. Juni 1939, vormittags 11 Uhr, | 2. Beschlußfassung über die Gewinn- stimmung einer Hinterlegungsstelle bei der in der leßten ordentlichen | badea und der Nassauischen Landes- Sißungszimmer der Gesellschaft in verteilung. anderen Bankfirmen bis zur Beendi- Hauptversammlung beschlossenen | bauk in Wiesbaden erfolgen. warzenberg eingeladen. 3. Beschlußfassung über die Entlastung | gung der Hauptversammlung im Sazung (Her Ung des Stamm-| Verlin, den 26. Mai 19839. Tagesordnung: Dee Vorstandes und des Aufsichts- Ege! E E, rade as Angabe der Stamm- Der Aussicht8rat. Dräger. j j rates. erlin, den 26. Mat : gen). 1. Vorlegung des Jahresabschlusses| Aufsichtsratswahlen. Vavierfabrik Krappiß Zur Teilnahme an der Hauptver- | [11620]

1 es ebst Bexitht des Ae 5. Wahl eines Abschlußprüfers für das Aktiengesellschaft, sammlung sind gemäß § 16 der Saßzung | Einladung zu der am Donnerstag,

F S res Geschäftsjahr 1939. Der Vorstand. diejenigen Aktionäre berechtigt, welche | den 22. Juni 1939, nachmittags

rates für das Gie “Bilan Zur E. n der Hauptver- i bis zum 16. Juni 1939 ‘bei einer | § Uhr, im Sigzungszimmer der Gesell- y Btbiassung über Vie Bana | Smne it hee Aftonbe Percttee | memem A dex naßfolgendén Stellen ihre, Aftien (gf! fiatfidenden auserordentlicjen 1 vie über die Verteilung des | Diejenigen Aktionäre, die in der Haupt- | füx Wirtschaftsbetrieb, Düsseldorf. E E S E E

: : versamml A ä Ci im- » N Reingewinnes und Festseßung der Le ate. E E B b Bilanz am 31, Dezember 1938. | nis versehene Bescheinigung der Hin-| Tüll- & Spißtzenfabrik Aktien-

Aufsihtsratsbezüge für 1937/38. Sabung i : E teet 2ftell 25548 llschaft, A SratSbezu : : g ihre Aktien spätefiens am erlegungsstelle nachweisen: gesellschaft, Asch. d L Lts V i 17. Juni 1939 Tire her üblichen Aktiva. bei unserer Gesellschaft in Berlin, Tagesordnung: ates } | Geschäftsftunden zu hinterlegen Anlagevermögen: bei der Deutschen Bank, Berlin, 1. Neufassung der Satungen zwecks e, i ib s in Dresden: bei der Gesellschafts- | Umbaukonto . 25 000,— bei Merck, Finck «& Co., Berlin, Anpassung an die Bestimmungen 4 Beschlußfassung Über eine neue asse Abschreibung 25 000,— —|—| bei der Bank des Berliner Kassen- der Aktiengeseßzes vom 30, 1, 1937s Sazung, tnébesondere zwecks An- Dot bos Boesbuor V ; _—— Vereins, Berlin 2. Wahl des Aufsichtsrates. passung an die Vorschriften des| . "Qr TreLOUET ank, Betriebs- und Geschästs- dit ei L , 3 Wahl Ee , 2 in Berlin: bei der Dresdner Bank statt i einem deutschen Notar, . Wahl des Abschlußprüfers, Mate feaund Gie in Be: in Leipzig: bei dex Dresdner Bauk gal © 16 480,33 gn A deutschen Effektengiro- e Cn  L Vier Ges Ls j - h : af ' weit die Aktionäre Mit- | thr Stimmrecht bei dieser Generalver=- tracht: , n Leipzig, 16 486,33 L ; L L ; ; in Maunheim: b N ' glieder derselben sind. sammlung auszuüben wünschen, werden Pflichten, Befugnisse, Anstellungs- BET Gti le Dieantcte Abschreibung 5 908,01 | 1057832 | Die Hinterlegung ih auch dann ord- | eingeladen, gemäß § 31 der Statuten verhältnisse des Vorstandes, J Nic dée Biniee! e Umlaufvermögen: nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit | späteftens 6 Tage vor Abhaltung _Pflihten und Befugnisse des Auf- ves E E De En Warenvorräte . . . « | 837 275/09 | Zustimmung tiner Hinterlegungistelle der Generalversammlung, d. i. bis E ales, \ d Einberu- | Papiersammelbank ist die von diesen Forderungen auf Grund für sie bei anderen Bankfirmen vom | längstens 16. Juni 1939, ihre Aktien Zusammen egung und Eindberu- auszustellende Bescheinigung späte: | von Warenlieferungen u, 16. Juni 1939 bis zur Beendigung der | bei der Allgemeinen Deutschen Cres Ing des Aua, stens 19. Juni 9 Leistungen .- - - - + 46 02925 | Hauptversammlung im Sperrdepot ge- | ditanstalt, Zweigstelle Asch, oder bet Befugnis der Aufsichtsratsmit- | f pern - Juni 1939 bei derx Ge- S baiicaten A R, Silieir werden g perrdepot ge dex Drebbnér UanE. Zwbi aftelle Asch Ae Que vorzeitigen Niederlegung E o E 1 217/67 | Berlin, den 30. Mai 1939. oder bei der Karlsbader Bankgesell- e bura d E M Gehe «& Co, Attiengesellschaft. Kasse und Postscheck - « 2 661/60 L Der Vorftand. schaft Schmidt & Co., Karlsbad, ‘üfsihtérat, a ai A Da Der Aufsichtsrat. Bankguthaben . . - »- 232/89 | Friedrih Fu nk. Johannes We sthof f, lia an der Gesfellschaftskafse zu Sra L Dr. Georg Kanz, Vorsi Gewinn- und Verlüstkönto: i interlegen. Festsezung der Geschäfte, die der ; 9 §4 OCILEE. Verlustvortrag 17 614,26 [11951] Asch, am 23. Mai 1939. O mung des Aufsichtsrates be- [11944] Verlust in Betgbau-Aktiengesellschaft --“|}_--_--Der Verwaltungsrat. Ort der Hauptversammlung, Elblagerhaus Aktiengesellschaft, M E S E S, [TTS5O] . Bemessung der Fristen für Vor-| Die Aktionäre unserer Gesellschaft : 164 858 27 : Herten (Westf.). Trachenberg - Militscher legung des FJahresabschlusses an | werden hiermit zu der am Sonnabend, Passiva, a4 Aktionäre nere Gesellschaft | Kreisbahn - Aktiengefellschaft. G arat und. Hauptversamm- 258 17.- Juni 1939, vormittags | Grundkapital. . . - « + 50 000 27. As "193d, 11 Uhr, ar Sotel E RCTLER Sat ung, Uhr, im Sitzungssaal - indlichkei : er J d Le 2 E D E BVerehtigung zur Teilnahme an | schen Ie s e E Mer L E a. Aus Kaiserhof zu Essen stattfindenden or- | fammlung am 23. Juni 1939, : Hauptversammlungen, den-A.,, Ringstr. 190, stattfindenden | Leistungen dder 73 139/22 an vgs Cet aba e Mel ad ibe E ae Gewi lis , N A , N N. e oe eladen. agesordnung: Mecklenburgishe Str. 57, eingeladen. b, Neuwahlen uen La Mitra. Ra tlichen Hauptversaminlung | Wechselverbindlichkeiten « |__41 719/05 | "1, Vorlage des Geschäftsberichts, des Tagesordnung: 5 6, Da des AbsGUuBur sers für das Tagesordnung: 164 858 27 Pee E L D 1. ase des Ses da _“ Géshäftééahr 1988/39. e } und des Gewinnvertei- er Bilanz und Gewinn- und Vérs 7, Bel lukftfune, über Erhöhung des f Fi Q esbäfteTube 1986 sie Se n M Tre ung lungsvorshlages des Vorstandes so- lustrechnung des Jahres 1938 nebst Grundkapitals der Gesellschaft von 20 Geschäftsberihtes des Vor- | =— lone id nta —| 9 Beichluß ne ber L 9 Ec e d des A 265 000 uÉm RA 235 000,— z t mi i / lußfassung über die Gewinn-| 2. Entlastung des Vorstandes und de auf N. 500 000,— durch Ausgabe S rats des Berichtes des Aufwand, verteilung. : : Aufsichtsrates. : s von 235 Stück auf den Jnhaber | 2. Beschlußfassung über die Gewinn- Löhne und Gehälter. « » 180 928/01 | 3. Beschlußfassung über die Entlastung | 3. Wahl eines Abshlußprüfers füx [autenden Stammaktien zu Pari : verteilung. 8 | Soziale Abgaben . « « » 20 439/34 des Vorstandes und des Auf- das Geschäftsjahr 1939. gegen Verrechnung einer gleihhshen | 3. Beshlußfassung über die Erteilung Abschreibungen auf Anla- ihtsrats, j 4. Wahl zum Aufsichtsrat. Mrlehnsfectenat Ie E E | bee Can in Vorstand ui Mie 5 op e e + [§0 90801 4. les zum Aufsichtsrat. Die Hinterlegung der Aktien muß Petold & Co. in Prag: unter Aus- Aufsichtsrat Andere Abschreibungen 2 319/54 | 5. Wahl des Abschlußprüfers. spätestens am dritten Werktage vox {luß des Bezugsrehts der Ak-| 4. Wahl zum ‘Aufsichtsrat Zinsen .. + + o. 4 619/88 | Die Hinterlegung der Aktien (Män- | der Hauptversammlung und kann au tionäre. 5 Well Daz Abschlußprüfers für das Steuern vom Einkommen, tel) kann gemi 8 16 unserer Satzung | bei der Dresduer Bank, Berlin W 8, 8. Beschlußfassung über die dadurch : Geschäftsjahr 1939 Ertrag und Vermögen |. 8 688/62 erfolgen: bei der Kasse unserer Ge- und der Deutschen Bank, Filiale (ih notwendig machende Aeuderung| Der Jahresabschluß, der Geschäfts- Andere Steuern « « «+ 53 726/76 | sellshaft in Herten (Westf.), bei Breslau, Bre®êlau I, Albrechtstraße er Saßung und Ermächtigung des | beriht des Vorstandes" und der Bericht Beiträge an Berufsvertre- | einer deutschen Wertpapiersammel- Nr. 33/36, erfolgen. Im übrigen wird Aufsihtsrates und des Vorstandes | des Aufsichtsrates liegen in den Ge-| fungen «« «-- -- 291/36 | bank, bei einem Notar oder in Ber- | auf § 17 des Gesellschaftsvertrages ver- zur Formulierung dieser Saßhungs- | shäftsräumen - der Gesellschaft vom Alle übrigen Aufwendun- lin, Bochum, Düsseldorf, Essen und | wiesen. : änderung. 2 Juni 1939 ab zur Einsichtn ahme der | gen mit Ausnahme der- Köln bei den nachstehenden Banken | Berlin, den 30... Mai 1939. Zur Ausübung des Stimmrechts ‘in | Aktionäre aus jenigen für die bezogenen bzw. deren Niederlassungen, soweit | Der Auffichtsrat. Dr. Stephan. ige aptversammlun sind nur die-| Zur Teilnahme an der Hauptver- ois ü G f täg 173 045/25 E, an den vorgenannten Pläßen [12030 1 ionäre b i ihre | i ion ; ußerordentlichhe Auswen- | unterhalten: | ktien oder bie: über diese P anken mng E E bs DUNGEN «in s 0 09 11 581/68 Deutsche Bank, Berlin, Lokalbahn Ruprechtshofen-Gresten. interlegungs sche i Sti Mun I #06 | Verlustvortrag + - s - « 17 614/26| Dresdner Bank, Berlin, Montag, den 26. Juni 1939, um irobankf sêscheine einer Effekten: | Stimmrecht auszuüben oder Anträge | 9 Commerz- und Privat - Bank | 12 Uhr mittags findet im Büro der beider Gesellschaft8kafe in Schwar: | (en e testen R Si __504 16271] A.:G., Verlin, : Repräsentanz der Raab-Oedenburg- vei erde 1939 E E Ertrag. Bankhaus Burkhardt «& Co., Sa Ms f Os L, el der Commerz- und t- ‘bei ahresertrag nah Abzug Essen, | ngerstvaze 7, I. Slod, die L, Drs Aktiengesellschaft Pee Een I De Ene M Pes Aufwendungen für f | Bankhaus Pferdmenges & Co,, dentliche E E NAT INAS a Hamburg und deren Filialen | be; dec Deutschen Bank Filiale | die bezogenen Waren. . | 437 299/26 Köln, Bkhiongose 1yart Lokalbahn Rus in Chemniß, Dresden, Leipzi Dres in Dkesd Verlustvortrag 17 614,26 | Westfalenbank A. G., Bochum, | prechtshofen-Gresten statt. An, - Leipzig, aa m mig AtR Reb Geschäftsstunden Verlust in 1938 49 249,19 | 66 863/45 Damgeigalt Ae «& Co.) Gorirs LA. GeiGästäbérichies L die Mitglieder des Effektengiro-| hi i j Se O E M, f: 9 A “Verkehrs au bei der Feteesienden L Saiseiversamnidin art dann: i 504 162/71} Die Hinterlegung hat so rechtzeitig zu | 2. Vortrag der Recnungsabshlüsse Effektengirobank Die dem Effekiengiroverkehr ange-| 229 dem abshließjenden Ergebni2 erfolgen, däß zwischen dem Tage der Be das 11, Geschästsjahr und des hâtestens am dritten Tage vor. der \{losse E Bankfi E fönnen i meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Hinterlegung und dem Tage der erichtes des Revisionsausschusses; gabiversammlung, d.i. am 24. Jun? | legu nens auch bei ihrer Wertpapier- Grund der Bücher und der Schriften der Hauptversammlung mindestens drei Genehmigung der Rechnungsaba ite A Lur der Schalterkassen- faminelbait vornehmen uo E aa der n eei, Le Tage | sreroteven. D Ls ist Pius und Erteilung der Ento emapy § 13 der Sa he -|. ie Hi ita eilten Ausklärungen und Nachwetje enl- au nn ordnungsmäßig erfolgt, wen astung. Eungert Mie | Die Hinterlegung t mh dant Lo sprechen die Buchführung, der Jahres- die Aktien mit Zustimmung einex Hin 3. Aenderung der Satzung zur An4

rlegen und bis n j ah der o äRi ; i L ; Í mmlung dort belassen. Hauer» | aungmaig exjolgh wt Men ut abshluß und der Geschäftsbericht, soweit terlegungsstelle für diese bei anderen

Die Hinter- inté 1 sung an das neue Aktiengeseß. ie Hinter für fie vei 0 einer Hinterlegungsstelle | L den Mah“ exliuteet, den Banksirimen dis tue Beendigung dex | k É

e Hen e E E G kann auch bei einem deutschen rmächtigung des bisherigen Vers

L'erfolgen, sofern der von di p Un E E geseßlichen Vorschriften. uptversammlung im Sperrdepot ge- waltungsrates, alle zur Durs

eselie Brútéclegungssbei so | Serte eehuln ec umd (m | Düsseldorf, in Mi 1M | halten wem orten der (Lane Medansm “jun Uge

am zweiten Tage : 2E : . Künste irtshaftsprüfer. m Falle der Hinterlegun r orderlihen Maßnahmen im eige« age vor der Jm Falle der Hinterlegung " der i t L Ee nen Wirkungskreise zu treffen,

l des Aufsichtsrates und des

hast ersammlung bei der Gesell: | Aktien bei einem Notar ist die Ve-| Dem auf Grund der geseßlichen Vor- Aktien bei einem Notar ist die Vefchei- equ nungsprüfers.

eingereiht wird, Die Hinter- | scheinigung des Notars über die er- christen gewählten Aufsichtsrat ge-, nigung des Notars über die erfolgte | 5. ar e

ist auch dann orbnungsgemäß er : z | i : I eet ! / i - legun Urschrift oder | hören an, die Herren: | Hinterlegung in Urschrift oder be- N us ner Gi Aktien mit Sustimmune solgte Pin n i rife spätestens nil Schilling, Köln, Vorsißer; Friy glaubigter Abschrift spätestens einen | Alktienerlag oder Det 18 iner i, erlegungsstelle für sie bei | einen Tag nach Ablauf der Hiuter- | Genandkt, Düsseldorf, stellvertretender Tag ‘nah Ablauf der Hinterlegunas- | der Saßung) bis spätestens 18. Juni pot déhalten Bankfirma im Sperr- ‘Tegungsfrist bei der. Gesellschaft ein- Vorsißer; Josef Kemp, Düsseldorf; frist bei uns E / 1939 im Vüro der Gesellschaft, jvar I, ‘zureichen ; Vorstand ist: Herr Petex Hermann Herten (Westf.), den 23. Mai 1939, | Wien, I., Trattnerhof 2 (1 Aktie . Mai 1989. erg i. Erzgeb,, den | Dresden, den 27. Mai 1939, Pee N c tdiris ftöbetrieb ees A O Er ehre 1 oamgy M Juni 1999 y P orstand. E. Gaerdt, „Gej. für aftsbetrieb., Ewald—Kön udwig. Jum k Der Vorstand, Laux. A E | P. H. Koelzer. l Der Vorstand. Der Verwaltungsrat.

TAA

Zk