1939 / 123 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 01 Jun 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Atlas | Lebensversiherungs - Aktiengesells<haft, Ludwigshafen a. Rh.

Gewinun- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1938. I. Lebensversicherung.

A. G., Weißenfels. Die diesjährige ordentliche Haupt- versammlung findet am: Freitag, deu 23. Juni 1939, Selauer Str. 5, statt. Tagesördnung: Berichtes des standes und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1938. 2. Beschlußfassung über die. Genehmi- gung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. 12.- 1938. 3. Entlastung von Vorstand und Auf-

Emil Blasig

im Geschäftslokal,

Einnahmen. . Ueberträge aus dem Vorjahre: Vortrag aus dem Ueberschusse « « « Decungsrücklagen « Beitragsüberträge « « Rü>lagen für schweben Nicht abgehobene Rückkaufswerte Sonstigé Rüdlägen. a «a o a o daa . Beiträge für: 1. selbst abgeschlossene Versicherungen. « « « « 2. in Rüc>de>ung übernommene Versicherungen 3. Rentenversicherungen . .

Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . . Kapitalerträge: 1, Ertröge aus Beteiligungen 2. Men Se A Cd is

1. Vorlage des

de Versicherungsfälle

Si 101010

D

12 862 485 4. Neuwahl des Aufsichtsrats, 5. Wahl des Abshlußprüfers.. Wegen Teilnahme an der ordentlichen

Hauptversammlung wivd auf $ 21 der

Satzung verwiesen. Aktien spätestens am dritten Werk-

10 531 579

13-049 257

Hinterlegung der

Erste Veilage zum Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 123 vom 1. Juni 1939. S. 4

E e

V. Abschreibungen . . . VI, De>ungsrüd>lagen: 1. Laufende Unfallrenten:

« 5 S0. 6 0.6. 6 p a

a) aus Vorjahren . . « » o e « 120 389,— b) aus dem Geschäftsjahre « « . .. 2123,— 2. Sonstige re<hnungsmäßige Rüdlagen. „-+ VII, Beitragsüberträge 6.056 >00 S iat ® ; o. VIII, Sonstige üd>lagen T T6 00e

- X,

-_-_* Nach dem abschließenden Er der Bücher und der Schriften der * 1\stand ‘erteilten ‘Aufklärungen und Nachweise ent nungsabschluß und der Jahresbericht, soweit

den geseßlichen Vorschriften.

onstige [usgaben a E E E 2E E E 2 e E E

Gesamtausgaben

gebnis meiner pflihtgemäßen

Versicherungsunternehmung 5 sprechen die Buchf

er den Rechnungs

- Mannheim, den 22. Mai 1939.

Dr. Eugen Oechsner, Wirtschaftsprüfer.

tage vor der Versammlung bei der

S. Me C oa C aa

Gewinn aus Kapitalanlagen: 1, Kursgewinn . . . 2. Sonstiger Gewinn .

. Vergütungen der Rüversicherer: l, De>ungsrü>lageergänzung gem. $ 67 V.-A.-G, 2. Eingetretene Versicherungsfälle 3. Sonstigé Leistungelt «e «a G6 os o.

. Sonstige Einnahmen « «o. ooooo Gesamteinnahmen

Gesellschaftskasse oder einem Notar. Weißenfels, den 30. Mai 1939, Der Vorstand.

- 4 Gesamtausgaben:

Nestle-Gesellschaft A. G. in Wien.

die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am .Mon- tag, den 26. Juni 1939, 16 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft , Biberstraße 11, denden sechsten ordentlichen Haupt- verjammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Rechnungsabschlusses und des Geschäftsberichtes des Vor-

i 6. Geschäftsjahr sowie des Berichtes der Rehnungs-

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Rehnungsabschlusses per 31. Dezember 1938 und die Ver- wendung des Fahresergebnisses so- wie über die Entlastung des Ver- walltungsrates und des Vorstandes.

. Beschlußfassung über die Anpassung der Saßungen auf Grund des Ak-

__ tiengeseßes vom 30. Januar 1937. . Wahl des Aufsichtsrates.

. Wahl des Abshlußprüfërs für das

Geschäftsjahr 1939.

Allfälliges.

ie Herren Aktionäre, welche an der

Hauptversammlung teilzunehmen wün-

schen, werden hiermit eingeladen, ihre

Aktien samt den dazugehörigen Cou-

pons bis spätestens 20. Juni 1939 f

bei der Gesellschaft, Wien I., Viber-

ftraße 11, zu

f———_——— 36 916 319

Ausgaben. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der" Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen: l. geleistet. .

D m1. S0 0D 0 0:00. 20-0

2 ZULRGACRelE G e E A . Zahlungen für Versicherungsverpflichtungen im Geschäftsjahre aus selbst abgeschlossenen Versiche-

non

. Kapitalversicherungen auf den Todesfall: a) geleistet «ooooooo e 022323,36

b) zurüd>gestellt . Rentenversicherungen: a) geleistet b) zurüdgestellt

. Verg titungen für in Rückde>ung übernommene Versicherungen: 1. De>ungsrüd>lageergänzung gem. $ 67: V.,-A.-G. 2. Eingetretene Versicherungsfälle: a) geleistet b) zurüdgestellt

3. Sonstige Leistungen « «e ooooooo

Zahlungen und Rü>sstellungen für vorzeitig auf- rig selbst abgeschlossene Versicherungen (Rüd-

n Versichert

8 615 209,— 701 938,98

9:6 S M M e o..,” 9 317 147 | 4 353 763

14 227 042

Gewinnanteile a l. aus Vorjahren: a) abgehoben . «o... b) zurüd>gestellt 2, aus dem Geschäftsjahr: a) abgehoben ... .... b) zurüdgestellt .* Rüversicherungsbeiträge . Verwaltungskosten: 1, Abschlußkosten (erstmalige Kosten) 2. Sonskige Verwaltungskosten . . « 3; Stéuérn und öffentliche Abgaben 4. Beiträge an Berufsvertretungen «

. Abschreibungen «_„ « «

.” Verlust aus Kapitalanlagen: 1. Kursverlust .

, XITV. hinterlegen,

Legitimationskarten Fe eine Aktie gibt das auf eine Stimme. Wien, den 25. Mai 1939. Der Vorstand.

XVT,

Brown, Voveri «& Cie.

Aktiengesellschaft, Mannheim.

Wir laden die Aktionäre "unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 22. Juni 1939, vormittags 11 Uhr, | im Palast-Hotel Mannheimer Hof in | Mannheim stattfindenden ordentlichen | * Hauptversaunmmlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung . des und des rFFahresabschlusses 1938 mit dem Bericht des Aufsichtärats. Beschlußfassung über die Gewinu- verteilung. N Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Aufsihtsratswahlen. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939. N Zur Ausübung des Stimmrechts in der Hauptversammlung sind nur Ddie- nigen Aktionäre berechtigt, ‘die \späte- ens am 19. Juni 1939 ihre Aktien bei der Gesellschaft in Mannheim- Käfertal oder an einem der folgenden

Düsseldorf, M., Leipzig, Ludwigshafen

a. Nh., Mannheim, Saarbrücken bei einer der na<hfolgenden Stellen în Geschäftsstunden hinter-

Reichs-Kredit-Gesellfchaft Aftien- gesellschaft, Dresdner Vank, Deutsche Bank, Allgemeine .

® ÄÎÏ ee .o . e. eso ® 0 0. * so o°.s

2, Sonstiger Verlust ooooooo

X, De>ungsrüclagen:

‘L, Kapikalversiherungen auf den Todesfall 2, Rentenversicherungen €« e oco) . Beitragsüberträge:

1, selhst abgeschlossen . « -- ooooo 2. in Rückde>ung übernommen - Zuweisung an die Versicherten zur Beitragsrück- exstattung-. . .

12 253 634

—12 572 107 Geschäftsberichts

Sonstige Rücklagen oooooooooo.) Sonstige Ausgaben ooooooooooo.

Gesamtausgaben IT. Unfallversicherung.

Einnahmen. * Veberträge aus dem Vorjahre: © 1. De>ungsrü>lage für laufende Unfallrenten « ‘2. Sonstige re<hnungsmäßige Rücklagen « « « « 3. Beitragsüberträge « « « » 4, Rüdlagen für schwebende Vers . Beiträge für: L selbst abgeschlossene Versicherungen « « « « » 2, in Rückde>ung. übernommene Nebeuleistungen der Versicherungsnehmer « « Kapitalerträge: L Erträge. aus Beteiligungen « - - o o 2B G T Ea J: Mielelt s ae Ca eo S Gewinn- aus Kapitalanlagen (Kursgeivinn) Vergütungen der Rückversicherer: edyngôrüdlageergänzung gem. $ 67 V.-A.-G, ngetretene Leistungen 3, Sonstige Leistungen ee ooooo. Sonstige Einnahmen s - os

36 $86 935

j] 2

S

icherungsfälle Frankfurt

D Lo

ersicherungen

[1 S|

Deutsche . .Cvredit-} .

Commerz- und Privat-Bga tiengesellschaft, B. Simons «& Co. Georg Hauck & S

Metallgesell schaft

Gebr. Nöchling- Bank.

Die Hinterlegung kann in gleicher Weise auch bei einem deutschen Notar Wertpapiersammelbank Falle ist die Be-'

oder der’ spätestens

Gesamteinnahmen

ÄÂftiéngesell- Ausgaben.

unerledigte Versicherungsfälle der \ E que selbst abgeschlossenen Versicherungen: . geleistet .

. Zahlungen für

2. zurüdgestellt . eo eo oooooooo) Zahlungeu für Versicherungsverpflichtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen -Versiche-

1, Schadenzahlungen: . a)- geleistet

b) zurüdgestellt 2, Rentenzahlungent

a) geleistet

b) zurü>gestellt « Rü>kversicherungsbeiträge Verwaltungskosten: 1, Provisionen . . 2, Sonstige Verwaltungskoste 3, Steuern und öffentliche Abgab 4, Beiträge an Berufsvertretungen «

erfolgen; in diésem \cheinigung des“ Notárs Wertpapiersaumnielbánk bis zum 20. Juñi 1939 bei dêr Ge- | sellschaft in Manunheini-Käsektäl ‘eii-

Die FSinterlegung ist au< dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei einem Kreditinstitut bis zur Béendigung der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Mannheim, den 1. Juni 1939. Schnebler

e » » « 114459,12

- NIT,

Hammerbacher

Abshluß.

7 Gefamteinnahmen: E Lebensvevsicherungsabteilung. e » e » e 5 : Unfallversicherungsabteilung « »« « 5 ..

* Lebensversich

1. An die Aktionäre

Vermögensübersiht am S<hluß des Gesh

T T

TT Grundbesiß . . .

XL, Forderungen:

1 an Konzernunternehmungen «'« « - - o 5 2. an andere Versicherungsunternehmungen -

XIL, Forderungen:

1’ aus Krediten, die nach $ 80 des Aktiengeseßes nur mit ausdrüd>licher Zustimmung des Auf- s{<tsrats gegeben werden dürfen « «

2. an Mitglieder des Aufsichtsrats

XITII, Wechsel und Sche>3 eo eo.

Gestundete Beiträge - « e e o - e

XV, Außenstände:

l. bei Geschäftsstellen und Vertretern » « » 2. bei Versicherungsnehmern . « « « - Kassenbestand einschließlich Postsche>kguthaben XVIL. ‘Geschäftseinrihtung=—- - XYVIII, XIX,

B. Verbindlichkeiten,

T, Grundkapital. . . .. ITIL. V, Dedungsrüdlagen:

Li Lebensversicherung oooooo 0/0 112572 107 2. Unfallversicherung « « - - o. ooo.

Beitragsüberträge für Kapitalversicherungen auf

den Todesfall:

L Lebensversicherung ee ooooooo ee

2, Unfallversiherung « -

1. Abschlußkosten . « « «

es 2. Sonstige Verwaltungskosten « o o «

LX, Sonstige Rücklagen:

1. Nicht abgehobene Gewinnanteile der Lebens3-

versicherten . « «..

2. Beitragsrü>kerstattung an die Versicherten 3, Unkostenrü>klage für Renten und prämien- freie Versicherungen und Gruppenversiche-

TUNDCH ¿e os puerA

4. Nicht abgehobene Rückkaufswerte s « - «

5, Provisionsrüc>klage «

‘6, Sichérheits- und Verwaltungskostenrüd>lage des Aufwertungsverbandes « « « . « . - 7, Gewinnrü>lage des Aufwertungsverbandes 8, Gewinn- und Sonderrüdlage für einen über- nommenen Versicherungsbestand « « « « . «9, Stéuerrüdlägë « «o o o ooo)

» R. Verbindlichkeiten:

L. gegenüber Konzernunternehmungen « «-- 2, gegenüber anderen Versicherungsunterneh-

mungen . . . . . , ®

versicherten « « « « «

2. Guthaben der Vertreter 3, Vorausbezahlte Versicherungsbeiträge « « « 4, Verbindlichkeiten aus der Annahme von ge-

zogenen TEQIEN oder der- Ausstellung

eigener. Wechse

5, Verbindlichkeiten gegenüber Banken « «

6, Verbindlichkeiten aus

tungen . m . . . . . . . . . 6 . . . .

- T Hypotheken, Grundschulden und Renten- f dem eigenen Grundbesiß « « «

8, Andexre- Verbindlichkeiten « e... oos

Rechnungsabgrenzungsposten « « o - e e |+ XIIE: Weid A L

schulden au

- Die hetitige

erungsabteilung « Us d 06S Unfallversicherungsabteilung « «o o...

] Refngefvinn « « « «e. oooooooo Verwendung des Reingewinns:

2. Gewinnanteile an die Aufsichtsratsmitglieder

A. Vermögen. T,. Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital Hypotheken und Grundschuldforderungen - ¿ T e Wetipapiee e e a aa S V. Echuldscheinforderungen gegen öffentl. Körper- schaften . . . S. . o o e . 6 . . . . 2 J ® VI. Eigene Aktien „«« « o o ñ Aktien einer herrschenden Gesellschaft nom. R a s ae e E de Vorauszahlungen auf Lebensvérsicherungen « Beteiligungen an anderen Versicherungsunter- nehmungen 5 « «5 o epo X. Guthaben bei Banken. « e o. a ooo

Rechnungsabgrenzungsposten » « - - - «e. Sonstiges Vermögen « « ooooooo

Wertberichtigungen „« « «o.

IT. Geseblihe Rücklage gem. $ 130 des A.-G. - - Rückstellungen flir ungewisse Schulden s ;

Rücklage für shwebende Versicherungsfället l. Lebensversicherung - «- . - ooo... o. 2. Unfallversiherung e - - - -. ooooo |

Rücklage für Verwaltungskosten:

© Sonstige Verbindlichkeiten: " L, Gutgeschriebene Gewinnanteile der Lebens3-

auptversammlung geneng ? L é Jn den Aufsichtsrat wurden neu gewählt die Herren: Wilhelm Bürklin in Berlin, Direktor Dr. jur. Alfred Bra

D 00S

Zweite Beilage anzeiger und Preußíschen

Verlin, Donnerstag, den 1. Funi

Staatsanzeiger 1939

Deutschen Reichs

7, Aktien- efellschaften.

ensre<uung für 4) Fahr 1938.

Aufwendungen, Vilanz per 31. Dezembver 1938.

Löhne und Gehältèr. . Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen a. das. An- lagevermögen Steuern vom Ertrag und vom Vermögen Beiträge an Berufs- vertretungen . .. „5 Außerordentliche Aufwen-

Strausberger Eisenbahn Aktien - Gesellschast.

BVermögens2abs<luß per 31. Dezember 1938.

—-——————————————

21 687 472/42 1 769 013'46

l p raben

aschinen: A. Vermögen. I, Anlagevermögen: 1, Anlagen des Bahnbetriebes: a) Bahnbetrieb3grundstü>de eins<!, körpers und der Betrieb8gebäude Abschreibungen (Rückstände):

von 1924—1933 a) Gebäude

von 1924—1933 a) Ba

T E e an Es s

b) Gleisanlagen «. .

Bestand am

2 750 55667 1:1, 1938. 1292

1 973 008/18

20 |

(ulagevermögen: des Bahn-

Abschreibung . 3176,63 195 444/60 Bestand am L 1998;

. , 4366,48

Reingetivinn:

Vortrag aus dem Jahre . . 210 396,73

Für das Jahr

. .2660633,99

nkörper 20 000,

166 663/20 137 581/15 |

E E S 10S

Abschreibungen: für 1938 auf Oberleitung.

0) Bebaute und unbebaute Grundstü>e, die aus- schließlih Verwaltungs- oder Werkwohnungs-. zwed>en dienen: Bestand am 31,12.

Abschreibung .

Abgang dur

Abschreibung . 3 998,48

Umlaufvermö Verbrauchss\tosse « Halberzeugnisse Fertigwaren . . Umlaufwertpapiere . Gegebene Anzahlungen . Lieserforderungen Forderungen an Konzern-

unternehmen , 5 Wechselforderungen . . . Barmittel . . Bankguthaben :

2 871 030/72 31 643 467!

V fiätten- und Lager-

192 000 Jahresertrag nach $ 132 IL, A j 38 69 375,73 E i dur Geländeverkauf A Erträge aus Arbeitsge- d) Betrieb3mittel (Fahrzeuge): Bestand.am 31.12, meinschasten . . . 1938 d

Außerordentliche Erträge . Geivinnvortrag a, 1937 ,

Zugang - E, ¡ 0) Werkstattmaschinéèn und maschinelle Anlagen f) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschäfts-

ausstattung: Bestand am 31. 12, 1938

; Abschreibung -TE, Umlaufvermögen: 1, -Stoffvorräte:

a) Betriebs- und Werkstattstoffe b) Oberbaustofse. .

E

g 13 375,73 haute Grundstüe:

l |

31'643 467/45

Nah “dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen -Grund-der-Bücher- und der-Schriften-der- Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen“ ‘und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß undder Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Mannheim, den 17. April 1939 Dr. Franz Floret, "Wirtschaftsprüfer.

Der Gewinnanteil für das Jahr 1938 wurde in der heutigen Hauptversammlung auf 15% festgeseßt.

Hiervon sind 7% auf Grund des An- leihestodgeseßes vom 9. 12; 1937/ an den Anleihesto> bei der Deutschen. Golddisfontbank abzu-

„|. Die .Ausza an die Aktionäre erfolgt: auf die Aktien Nr. 1—4000 über je R. A 1000,— mit je RA 80,—, auf die Aktien Nr. 4001—8100 über je . Af 100,— mit je 8,—, abzüglih 10% Kapitalertragsteuer, gegen . | Einreichung, des Gewinnanteilscheines Nr. . |4L beider Gesellshaftsfasse in Mann- . | Heim, bei. der. Kasse der Dresdner Vank Filiale Mannheim sowie deren Niederlassungen. Manunheim, den 12. Mai 1939, Gruen & Bilfinger __ Atltiengesells<haft,

__B. BVilfinger, W. Bilfinger, __ H. Burkhardt, J. Koder,

E. Ufer, Ph. Völker. E j [12541] Erfte Aufforderung zum Umtausch der über A 20,—

lautenden Aktien.

äftsjahres 193g

E

Sonstige Forderungen . Abgrenzposten . . ., Wechselobligo NRÆMÆ —,— 3 Sche>obligo M 8754,18 |.

S. E S S D 7A

2, Forderungen: a) auf Grund von Leistungen . . - b) für Frachten . . _8. Kassenbestand . . 4. Bankguthaben . , 5. Sonstige Forderungen ITI, Postén, die der Rechnungs3abgrenzung dienen «

Passiven. Grundkapital. Rücklagen :

1,1938 1,— hang 1938 1 154 362,82 1154363,82

Bs, . . .1154362,82

——

[S

Freie Rülage 30 000,— Wertberichtigungen : Skonto von Außen-

1,1938 jang 1938151454 713 051/32

T514543,85

4, 12, 1934 * und B, Schulden

T. Grundkapital IL, Rü>lagen: 1, *géseßliché Rücklagen 2. Spezialreservestod> ITT, Rückstellungen für Pensionsverpflichtungen IV, Erneuerungssto> . V, Verbindlichkeiten: 1, auf Grund von Lieferungen und Leistungen “2. no< abzuführende Frachten und F 3, Darlehen: a) Provinz

200 000|—

Rückstellung 12 158,27 Rückstellungen . Verbindlichkeiten : Empfangene Anzahlungen Lieserschulden . .

. .1514542,85

. . . L e. . . .

hlung des Gewinnanteiles

©

gang 1938 45 000,

unternehmen Wechselschulden Bankschulden Sonstige Schulden . . « Abgrenzposten Reingewinn: / Gewinnvortrag per 1.1, 1938. Neugewinn v.

S111

ahrgelder

iere des Anlage- tpapiere de ag 200 000,—

getilgt vom 1.4.1929 bis 31,12,1938 57 860,89 b) Provinz aufgewertet

getilgt vom 1.4.1926 bis 31,12,1938 c) Schultheiß-Paßbenhofer Brauerei .

getilgt vom 1.1.1936 bis 31.12,1938 da) Pensionskasse Deutscher Privateisen- 227 000,—

0: 0 A

1,1938 .2812450,25 gang 19388 624 750,— 3437200,25 hang 1938 189 016,25 Umlaufvermögen:

, Hilfs- und Betriebs- . , 624 639,59

S A B

31. 12. 1938 36022,93 |

Wechselobligo —,— Sche>obligo NA 8754,18 |

E 0 0D S Q S

- «+ getilgt vom 1.4.1924 bis 31,12,1938 37 114,37 4, Pensionskasse Zuschußverpflichtung . getilgt vom 1.1.1936 bis 31.12.1938 ,

VI. Posten, die der Rechnung8abgrenzung dienen . . . VII, Gewinn in 1938

189 885/63

685 739/16 Gewinn- und Verlustre<hunung per 31: Dezembverÿ1938.

| S

[2]

Aufwendungen.

ee 0.8 e o 6

Löhne und Gehälter 424 962/43 Soziale Abgaben . Anlageabschreibungen :

Maschinen. 3 176,63 . . , 3998,48 Zinsmehraufwand Ausweispflichtige

Berufsbeiträge Ausweispflichtige Aufwen-

Gemäß Art. 1 $8 1 ff. der Ersten -Durchführungsverordnung zum Aktien- geseß vom 29. September 1937 fordern wir die. Fnhaber Nennbetrage von N. 20,— auf, diese Aktien mit Gewinnanteilsheinen und Erneuerungsschein in. der Zeit bis zum 15. September 1939 zum Umtausch Nennbetrage R. Æ 100,— an unserer Gesellschafts-

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1938.

Aufwendungen. I, Aufwendungen für den Bahnbetrieb: 1, Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge, soweit sie nicht unter 4. aufzuführen sind . Soziale Ausgaben: a) joziale Abgaben b) sonstige Ausgaben für Wohlfahrtiszwede | , Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe .

eitungen 3928976,48 unserer Aktien

. . 587 248,22

e 7D: E S S S

einshaften 1100975,96

d 0 21S: 0: S 9P

|

fasse in Magdeburg, Schlachthofstr. 2, einzureichen. : Der Umtausch erfolgt in dex Weise, daß für je 5 Aktien im Nennwert von NA 20,— “1 \<hefnèn“ ünd “Erneuerungsschein eine " l Afkkie im Nénnwertè von N. A 100,— mit“ Geipvinnanteilsheinen und Exneue- rungsschein zux Ausgabe gelangt. 'Wuhnsch der Aktionäre ist die Gese

* | Aktien NÆA 1000,— in der Weise aus-

“zügébén,’ daß gegen je 50 Stück Aktien im Nennwert von Gewinnanteilscheinen rungsshein eine Aktie im Nennwert *vòôn A 1000,— mit Gewinnanteil- sheinen und Erneuerungsshein aus- gegeben wird. Die Gesellschaft ist bereit, den An- und Verkauf von Spitenbe-

Zuweisung an die Rü>lage Reingewinn : Gewinnvortrag per 1.1, 1938 , Neugetwinn v,

31. 12. 1938 36 022,93

, Kosten für die Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung: a) der baulichen Anlagen einschl, der Löhne der Bahnünterhaltungsarbeiter « « b) der Betriebsmittel (Fahrzeuge), der stattmaschinen und der maschinëèllen Anlagen, einshl. der Löhne der Werkstättenarbeiter e, Geräte, der Betriebs- und tattung, einschließlich der Löhne der Werkstättenarbeiter. « « o a a e « sonstige Ausgaben « « « - ooo eo schreibungen: l. auf das Anlagevermögen Versicherungskosten . Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen

tungen , 263 610,28

Gewinnanteil-

thaben. , 322 983,31 c) der Werkzeu

Geschäftsaus

Pthaben 670028880“ herheitsleistungen und cdidasten {P

14 280 748

Gewinnvortrag - « « Ausweispflichtiger ; Ro Außerordentliche Erträge

RA 20,— mit

[12S A 4118

18 780 435

S. $2 D

übersteigen .

Nah dem abschließenden - Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen dèx Gejel]- schaft sowie der vom Voxstand erteilten

- Beiträge zu Berufsvertretungen. « - « . . - Zuweijungen:

441 000,— L

Betriebsspareinrich-

Aufklärungen und Nachweise entspxechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlihen Vor-

l. an die geseßlihe Rüd>lage « « -.« « « 2, an den Erneuerungss\to> . Rückstellung für Pensionsverpflichtung Gewinn des Geschäftsjahres

trägen möglichst zu vermitteln. Ablauf der oben angegebenen Frist werden die niht zum Umtausch einge- réichtèn“ Aktien im Nennwert von K j 20,— na< Maßgabe deë geseßlichen

Bestimmungen für kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt für eingereichte Aktien, welche die zum Umtausch er- forderliche Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugeben- den Aktien im Nennwert von N.Æ 100,—

L) :1559000,— e für. unge-

Neumünster, am 28. April 1939, Dr. Suhren, Wirtschaftsprüfer. Beshluß der Hauptversamm- ai 1939 wurden 6 % Dividende für das Geschäftsjahr 1938

«Kund us Wan 458 505,60 - Einnahmen aus dem Bahnbetrieb:

- 1: aus dem Personen- und Gepädverkehr 2. aus dem Güterverkehr 3, sonstige Einnahmen

- Außerordentliche Zuwendungen: 1. Erlassene Beförderungssteuer 2, Kleinbahnrüd>vergütung « « « - » +

lung vom 10.

infen 240208,18 A Vorstand und Anffichtsrat -bestehen aus folgenden Herren: Barstenb: Hans Köster, Neumünster.

lihfeiten2319 220,06 gestellt sind.

e oooooo

Ludwigshafen a. Rhein, den 23, Mai 1939. Der Vorstand.

Barlach, : ißer; Heinz Köster, Neu- Neumünster; thmarschen.

Auffichtsrat:

werden versteigert und die Erlöse an 991 155/10

die Beteiligten ausbezahlt bzw. für sie

im Mai 1939, E

der Strausberger Eisenbahn=- Aktien-Gesellschaft. Dr. Let Been i aiA ister Dr. Rob Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: 1. Bürgermeister Dr. La Í [ES és / orchart, Berlin W 35, stellvertr. Vorsißer, 4, Stadtrat Rochliß, Strausberg, tsherx Rademacher, Strau3berg,

Stirausber Der Vorsta

s Ca ns Lassen, Hamburg- Da Rene im Mai 1939, Bekleidungs8werke Akt.-Ges. vorm. Emil Köst Vorstand. Hans Köster.

tenfrei, sofern die uWwzutauschenden tien an unsere Gesellschaftskasse ein- gereicht wérden.

Magdeburg, den 30. Mai 1939. Magdeburger Viehmarkt-Bank

Aktiengesellschaft. Otto Schulze,

te die Gewinnvertei

‘Strausberg, Vorsißer, 2, Landesbaurat 3, Landrat Dr. von Thaer, Bad Freienwalde a. 5, Ratshercr Gottfried Müller, Strausberg, 6. 7, Ratsherr Otto Lindenau, Strausberg,

er A.-G.,

210 396,73 ahr |** + 266063399 |

<vogel i

18/780 435

Fabus<.