1939 / 128 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 07 Jun 1939 18:00:00 GMT) scan diff

[13886] Sprecwaldbahn A.-G. “Namens und im Auftrage des Vor-

sißers dés Aufsichtsrats werden ‘die Ak-

tionâre unserer Gesellschaft hiermit zu

der am Montag, dem 26. Juni 1939,

um 10,45 Uhr im Kreishaus in Lüb-

ben stattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstandes abschlusses für 1938 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

. Beschlufassung über die Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichts-

Baumwoll-Spiun- & Weberei Arlen, Rielasingen. Vilanz per 31. Dezember 1938.

Anlagevermögen. Bebaute Grundstücke: Wohngebäude: Stand 1. 1.

pa

2 E718 900, Abschreibung. Fabrikgebäude: Stand 1. 1.

0D

B16 920,— Abschreibung. Unbebaute Grundstü>e. . Wasserrechte Maschineu

Co

. Beschlußfassung über die Anpassung das Aktiengeseßz vom 30. 1. 19387- und über die Aende- rung einzelner Bestimmungen im Wege der Neufássung, und zwar im wesentlichen betreffend: Gegenstand des

Saßung an

E A E E

maschinelle

Stand 1. 1.

. 1244 500, : Unternehmens,

Bekanntmachungen, Uebertragung von Aktien, Vorstand und seine Zusammenseßung, Ver- tretung der Gesellschaft, Anstellung der Vorstandsmitglieder, Zahl der Aufsichtsratsmitglieder, Wahl und Wahlfähigkeit der Aufsihtsratsmit- glieder, Abberufung von Aufsichts- ratsmitgliedern, bejondere Pflichten des Aufsichtsrats, Vergütung an die

Zugang in . 205 562,12 1450062,12 Abschreibung. 259 562,12 Maschinen, kurzlebig: Zugang in 1938. . Abschreibung Beteiligung: Stand 1. 1. j . . 319 549,30

Zugang in . 140 000,— Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Vierte Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 128 vom 7. Juni 1939. S. 2

Aufsichtsratsmitglieder, Vorsißer des Aufsichtsrats, Beschlußfähigkeit des Aufsichtsrats, Teilnahme an der Hauptversammlung, Berufung der Hauptversammlung, Verhandlungs- Hauptversamm- Hauptver-

gegenstände : außerordentliche sammlung, lungen, Abstimmungen und Wahlen in der Hauptversammlung, Stimm- recht der Aktionäre, Abstimmungen in der Hauptversammlung, Ort der Hauptversammlung, Fahresabschluß und Gewinnverwendung, gestrichen iverden die $8 7, 31—37. 4. Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat. 5. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939, Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind nur die Aktionäre be- rechtigt, die ihre an Stelle von Aktien ausgegebenen Junterimsscheine späte: stens drei Tage vor der Hauptver- sammlung bei der Kreiskommunal- kasse in Lübben, der Stadtkasse in anderen öffentlichen Geldinstituten oder bei einem Notar hinterlegt haben und die Hinterlegung dur<h die von der -Hinterlegungsstelle auszustellende Vescheinigung bei der Hauptversammlung nachweisen. Lübben, den.3. Juni 1939. Der Vorstand. Borchar t.

lung,

Cottbus,

Enzinger-Union-Werke Aktien-Gesellschaft,

Bilanz vom 31. Dezember 1938.

Gewinun- und Verlnstre<nung | vom 31, Dezember

Vierte Beilage zum Neichs-

„Der Kohlhof“ béi Hohennauen, Kreis

e Kleinbahnen-

Aufwendungen,

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf das Anlage- Steuern vom Ertrag und vom Vermogen s Beiträge an Berufsvertretung Zuweisung zum Unterstüßungs-

Gewinnvortrag

Reingewinn 1938 . 257 047,34

annheim.

. 292 946,40 Halbfertige Er- zeugnisse . . 295 367,50 Fertige Er- ¿ zeugnisse . . 85 703,20 Wertpapiere Geleistete Anzahlungen. . Forderungen a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Forderungen an Konzern- unternehmen Forderungen an Mitglieder des Vorstandes . „, „.

1, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstücke: j a) Fabrikgrundstü>ke: Stand am L: L E C b) Wohngrundstü>ke: Stan L TOOS R E 2. Unbebaute Grundstücke: Stand am 1. 1. 1938 3, Fabrikgebäude: Stand am 1, 1. bear eal oa 1094 860, 36 710,—

674 017/10 556 965,— . . . . 1

Abschreibung « « « « «+5

Stand am 1. 1.

301 070 08 e. F e eso. 165 800,—

4, Wohngebäude: Abschreibung 5, Maschinen und

am 1. 1, 1938 Zugang « s

maschinelle Anlagen: Stand Ven e 189 000 ee. ee... . . 108 994,50

361 991,50

Kassenbestand einschließlich Reichsbank- sche>guthaben

Andere Bankguthaben . .

Sonstige Forderungen

Aa E Gm

26T 394,50 ooooooo « 141 194,50

6, Fabrikeinrihtungen: Stand am 3

148 152/10

Abschreibung

Passiva. Grundkapital . . . Geseßliche Rücklage . .. Rückstellung für ungewisse

L 23 629,15

Abschreibung « « «- - « « «st « 23 628,15

7, Werkzeuge: Stand am-1., 1, 1938 Zugang eee C on e G 20 645,59

Abschreibung « « e «- «o « - + 20 644,59

8, Mobilien: Stand am 1.1, 1938 . BUgaNA me as 20 629,53

Verbindlichkeiten: Hypotheken . Verbindlich-

feiten auf

Warenliefe- rungen und Leistungen . Verbindlich- keiten gegen- Über Banken 355 382,36 Sonstige Ver- bindlichkeiten 661 40 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinnvortrag

173 646,32 ADAONA e aron a S

20 109,53 Abschreibung e oooooo 20 408,53 9, Fuhrpark: Stand am 1. 1, 1938

Zugang « s s:e s 0 oos

1 200 331/49

24 363,47

Abschreibung « - - - o o 5 24 362,47 10, Modelle: Stand am 1. 1, 1938

Zl o e E

Gewinn 1938. 156 643/47

3 732 24470 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1938.

25 903,35 Abschreibung Patente: Stand am 1, 1. 1938 , ZUdang e Na aa E 43 500,— Abschreibung « « o o o 9 o GIeiSan Glu S R lad Beteiligungen: Stand an 1, 1, «ooooooooo e 128 000,— Abschreibung e e 6m S0 000,— IL, Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 639 090,98 . Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeuguisse « « « «e e « 197 688,83 Wertpapiere Se s Cs iv C Co Hypotheken: Restkaufgeld Breslauer Anlagen 105 000,— Sonstige ¿s es Ee

. Forderungen auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen « « - «o . Forderungen an abhängige Gesellschaften « . Wechsel . E L eo “” . . e e ooooo e eso

d G è Löhne und Gehälter. , , 765 358/29 Soziale Abgaben . . „, Freiwillige soziale Lei-

Abschreibungen auf Anlag. 288 540/01

Steuern vom Ertrag und Vermögen L. 15000,— Kirchensteuer

Beiträge zu Berufsvertre-

« e e e 921 119,31 323 805/68 s

"géseblichè /

Gewinnvortrag

Zuweisung an 100 000

Gewinn 1938.

; Kassenbestand, einschließlich Reichsbank- und

Jahresertrag gem. $ 132/IT / Postsche>guthaben

1 Akt.-Ges. Erträge aus Beteikigungen Außerordentliche Erträge . “Gewinnvortrag aus 1937.

. Andere Bankguthaben « « - o e 2 ooo Sonstige Forderungen « - - 2 o. ooo

1/636 216/71

: 1773 528138.

Nah dem abschließender meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise, entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht soweit er den: Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor-

; P

L, Grundkapital: Stammaktien (38 100 Stimmen) IL, Gesegliche Rü>lage . . «eo e000 Wertberichtigung des Umlaufvermögens « Unterstüßungskonto e oooooo) Zuweisung

Rückstellungen eee Hypotheken Verbindlichkeiten: G 1. Anleihen gekündigt per 1. 1. 1932. 2. Anleibe en. es s mo o 44 3. Anzahlungen von Kunden . « « « 4, Verbindlichkeiten auf Grund von

liesferungen iund Leistungen « « -. » «s 6, Sonstige Verbindlichkeiten « o « + - »«

VIII, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « Gewinn; Gewinnvortrag 1. 1, 193 Reingewinn 1939 © o 70 0 Ca D A o

-

Freiburg i. Br., im Februar 1939, Aug. Kerkermeier, Wirkschastsprüfer. Baumwoll=Spinn- u, Weberei -

Vorstand : Rielssingen.

Dr. * Carl

Aufsichtsrat : Louis Merian, Basel, Vorsißer; Dr. Wilhelm Bauer, Offen- burg, stellvertr. Vorsißer; Direktor Karl Aschenbrü>er, Stuttgart,

ten Brink,

75 526,80

32 100,—

600,—

I 23 628,15

Ls 20 644,59

L 20 628,53

220,—

T 24 362,47 E

25 902,35 25 902,35 37 500, 6 000,—

17 000,—

5 015,—

7343/24 70 000|—

RM 2 019 134/07 122 831/55

421 évvio

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung der Bücher uud Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vor / klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jah Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den gese

Mannheim, im April 1939.

Rheinische Treuhand=-Ge Dr. Michalowsky, Wirtschastsprüfer.

Die mit 6% sestgeseßte Dividende gelangt unter Abzug ertragsteuer gegen Einreichung des Dividendenscheines Nr. 5 vom 3, an bei folgenden Stellen zur Auszahlung:

in Mannheim : Gesellschaftskasse,

Deutsche Bank,

Dresdner Bank,

Commerz- und Privat-Bank;

in Verlin : Deutsche Bank, Dresdner Bank, Hardy & Co., G. m. b. H in Frankfurt (M.): Deutsche B

Dresdner Bauk; in München : Deutsche Bauk,

Dresdner Bank. Mannheim, den 2. Juni 1939.

Der Vorstand. Paul Hubert.

Chemische Fabrik Budenheim Aktiengesellschaft,

Bilanz per 31. Dezember 1938.

Westhavelland, Vorsizer; Lothar Foerster, Zoppot, stellvertretender Vorsiger; Carl Cichorius, Elbing; Artur Franz, Stuhm (Westpr.); Danzig, Schneidemühl; Erwin Danzig; Dr. Heinrich Königsberg (Pr);

tienge} g ahresvilanz

Gewinnvortra 938 1. Dezemb

——— —— ———

Jahresertrag nach $ 132/1 Aft.-Ges,

441 935/45 Außerordentliche. f Erträge É S609

Dr. Werner Mann, Marientverder ; Karl Pischel, Berlin ; Erich Bahnbetriebs: t, Marienburg Schillmöller, Berlin; Dr. Erich Stephan, des Bahnkör- i Den Vorstand bilden die Herren Erich Kabit, Berlin, Carl Stoephasius, Berlin. Berlin, den 26. Mai 1939,

Der Vorstand.

Marathon-Werke Aktiengesellschaft, Chemniß (früher Sondermann «& Stier A.:G.).

IT, Aufforderung zum Umtausch unserer Aktien. Auf Grund dex $8 1 ff. der Ersten Durchführungsverordnung zum Aktien- September 1937 nunmehr der- Umtausch unserer Aktien

ngsanlagen 1 us unbebaute ide, die aus- Verwaltungs- oder Werkwohnungs- zweden dienen . « - Betriebsmittel

stand erteily, reSabsluß ul blichen Vorig

sellschaft Aktiengesellsha

ppa. D i Leltshafi, rfstattmaschinen U chinelle Anlagen . uge, Geräte, Be-

triebs- und Ge

gesep vom 29,

R. A 100,— vorgenommen werden.

ordentlichen Hauptversammlung vom 9. März 1938 der bisherige Firmenname „„Sonder- mann «& Stier Aktiengesellschaft“‘' in „Marathon-Werke Aktiengesell- schaft‘ umgeändert ivorden ist, beab- dieser Gelegenheit an Stelle der zux Zeit im Um- no<h auf die. alte

Diejenigen j A 20,—, die niht rechtzeitig ein- gereicht worden sind odex die die zum

Umlaufsvermögen: tosfvorräte « «++

onstige Forderungen « « ondsverwaltung osten, die der Re abgrenzung dienen. . icherheitenaufbewahrung 31 147,10 R A

sihtigen- wir,

lauf befindlichen, lautenden A 100,— und fi A T1000,— neu gedruckte Aktien über li. 100,— und l. M4 1000,— auszugeben.

Wix fordern demzufolge un tionare hiermit zum ihre Aktien zu l 20,—, A 100,— und f. 1000,— und zwar Mäntel

12 926 249 Albrecht Nuß. Aktien Lit. A . f B.

I, Anlagevermögen: 1. Bebaute Grundstü>ke!

a) Geschäfts- und Wohngebäude

. . . 6 . ® é 0. 6 “131 000,— Abschreibung . « - - o. Fabrikgebäude und andere Baulihhkeiten . . . Di * o. 1 009 000,— Zugang 1938

7, Beteiligungen « - o. o IT, Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Fertige Erzeugnisse, Waren Wertpapiere S Hypotheken und Grundschulden . Von der Gesellschaft geleistete Anzahlun Forderungen auf Grund von Warenlieferun und Leistungen

h N

.

A Dn

.

Aktienkapital Rüdlagen: 1. Gesebliche Rücklagen . « « «+ 5 2. Andere Rü>lagen « « « « 5 Verbindlichkeiten:

1. Auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 2. Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungsposten Vortrag aus 1937 Gewinn 1938 , » o 5

Reingewinn;

e o e.

Abschreibung « « « « «

2. Unbebaute Grundstüe 1. 1, 1938 Zugang 1938

Zutveisungen an* andere Rü>lagen «

T O71 173,68

Abschreibung E L N E E e

Maschinen und maschinelle Anlagen 1. 1, 1938 Zugang 1938 eo ooooooo.

Abschreibung « oooooooo

Werkzeuge, Betriebs- und. Geschästsausstattung 1,1. 1938. j

Zugang 1938 ee oooooo

Abschreibung « « « o . +

Fabrikeinrichtung (Luftschuß) 1, 1, 1938 Zugang 1938 Abschreibung « « «

6, Patente

Forderungen an Konzernunternehmen . . . Kassenbestand einschl. Reichsbank- sche>guthaben . .. Andere Bankguthaben « 5 Sonstige Forderungen

Rechnungsabgrenzungsposten

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31.

A

und Bogen der Nummernfolge nach geordnet, unter Beifügung eines Num- mernvérzeihnisses fertigung, bis zum 15. August [939 einschließlih bei einer der Nieder- lassungen der Commerz- und Privat-Vank Ak- tiengesellschaft in Berlin, Chem- niß, Dresden oder Leipzig üblichen Kasfenstunden zum Umtausch in neue Aktien einzlü-

doppelter Aus-

eseßliche Rücklag dere Rücklagen . neuerungsfonds T rneuerungsfonds IT. leihe, dur<h Eintragung im Yahngrundbuch ‘ge-

0 0 0 o O E

0.90.0190 S D: S 0 0 0. 0.00.0 00

während der osten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen. . . dortrag auf neue Rech- nung: Vortrag aus 1937 zicherheiten 31 147,10

der

Gegen Einlieferung von fünf Aktien ivird eine neue

zu je RKA 20,— I

Büssing-Nag

Vereinigte Nutzkraftwagen Aktiengesellschast, Braunschweig. Vilanz zum 31. Dezember 1938.

12 926 249

Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1938.

480 000

Aufwendungen. uswendungen

und Staatsanzeiger Nr. 128 vom 7

Aktie über A 100,— und gegen eingereihte alte A 100,— bzw. f. 1000,— eine neu gedru>te Aftie über li. 100,— bzw. [A 1000,— ausgegeben,

Bei dem Umtausch der 20 ex Stückê obige Stellen | Spigenbeträgen Möglichkeit vermitteln, -

Der Umtaus<h erfolgt provisionsfrei, sofern die Aktien nah der Num- geordnet nannten Umtauschstellen am zuständigen Schälter eingereicht Schriftwechsel hiermit ni<ht verbunden ist; andernfalls wird die- üblihe Pro- vision berechnet.

Die Aushändigung der neuen Aktien über HAÆ 100,— bzw. l.AÆ 1090,— er- folgt gegen Rückgabe der über die ein- gereihten Aktien ausgefertigten, nicht üUbextragbaren Kassenquittungen bei der Stelle, die die Quittung ausgestellt hat. Umtauschstellen aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassenquittung zu

Aktien

Aktien

N A 100,— erforderliche Zahl nit er- reichen und unserer Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt sind, werden nah Maßgabe derx geseßlichen Bestimmungen für kraftlos erklärt. Ebenso werden auf Grund der uns ge- mäß $ 67 Akt.-G. vom Amtsgericht Chemniß durh Beschluß vom 11. März 1939 erteilten Genehmigung die nicht fristgemäß eingereihten alten Aktien fRAÆA 100, und RA 1000,— für kraftlos exklärt werden.

Die an Stelle der für kraftlos er- zu RAÆ 20,— auszu- gebenden neuen Aktien zu l. Æ 100,— werden für Rechnung der Beteiligten na<h Maßgabe des Gesetzes verwertet. Der Erlös wird nah Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten gehalten bzw, für dieselben hinterlegt. Stelle der für kraftlos erklärten alten Aktien zu li. K 100,— und K 1000,— neuen Aktien

Bahnbetrieb : Vesoldungen, Löhne u. sonstige Bezüge « - Soziale Abgaben Sonstige Ausgaben für Vohlfahrtszwe>e . Kosten für die Beschaf- fung der Betriebss\tofse Kosten für die Unterhal- tung, Erneuerung und Ergänzung der: baulichen Anlagen ein- hließl. der Löhne Bahnunterhal- tungsarbeiter . . . Vetriebsmittel (Fahr= zeuge), der Werk- stattmaschinen der maschinellen An- lagen einschließl. der

T, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstücke mit:

a) Wohngebäuden in Elbing Stand am 1.1.1938 77 000,— Abschr. für 1938 . b) Fabrikgebäuden und anderen Bau- lichkeiten in Elbing und Königsberg Stand am 1.1. 1938 . 333 561,60 | Abgang in 1938

“327 249,80

17 649,80 309 600,—

2. Maschinen und maschinelle Anlagen sämtlicher Werke: Stand am 1. 1. 1938 3 Zugang in 1938 ees

Abschr. für 1938 .

2 123 483,80 2 123 186,80 Abschreibung für 1938 . „. 2 123 483,80

3, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung, Fuhrpark sämtl, Werke: Stand

_

stättenarbeiter. . . Werkzeuge, d. Geräte, Betriebs- und

Geschäftsausstattung

Sonstige Ausgaben bersiherungskosten . . , teuern vom Einkommen, vom Ertrag pnd vom

; 2313 078/11 F313 083,11 . 2313 077,11

Zugang in 1938

Abschreibung für 1938

4. Patente und ähnliche Rechte 5. Beteiligungen . . IL. Umlaufvermögen: i 1. Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe. 2. Halbfertige Erzeugnisse « « « « 5 482 424,59 3. Fertige Erzeugnisse, Waren « « 12 398 701,41

4, Wertpapiere : 5, Von der Gesellschaft geleistete l 6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen : 7, Forderungen- an Konzer1 8. Wechsel... ,

< ú ¿eit

10. Kassenbestand einschl. sche>guthaben . . 11, Andere Bankguthaben

6 1 o o oe oo I | Vetmögen N 2 877 250,50 Veiträge an Berufsvertre- 20 758 376

duweisung an den Er- „_neuerungsfonds L. . ußerordentliche Aufwen-

Anzahlungen Ln

dungen 10 594 837

è übrig, Aufwendungen f neue Rech- nung: Vortrag aus 1937

unternehmen

‘Reichsbank- und

e ooooo.

Dezember

Aufwendungen, 1, Löhne und Gehälter . «oooooooo 2, Soziale Abgaben

. . 0 . Waren-

3, Abschreibungen auf Anlagen . 4, Steuern vom Einkommen, Ertrag, Vermögen 5, Beiträge an Berufsvertretungen « « o «5 6, Zuweisung an freie Rü>lagen « « o 7, Gewinn; Vortrag aus 1937 Reingewinn 1938 s o 5

Zuweisung an Rücklagen « - o o «.

Gewinnvortrag aus 1937. «e « o. 5 1, Jahresertrag gemäß $ 131 Akt, Ges,

D 6 Ca Sas A

257 047/34

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfu der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vo flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführun Geschäftsbericht, soweit ér den Jahresabschluß erläute Mainz, im April 1939. ; s j

Dr. Georg Treutel, Wirtschastsprüfer.

j En AUS DENT AIENS 12. Sonstige Forderungen « « «o... «o

Posten, die der Rehuungsabgrenzung dienen « » Rütfgriffsforderungen aus Bürgschaften RM 2 459 395,63

107 660

aus dem Personen- und

Gepä>verkehr. , . , aus dem Güterverkehr , onstige Einnahmen . . insen, soweit sie die Auf- en übersteigen tlihe Zuwen-

ortrag aus 1937

Grundkapital Rü>lagen: 1. Geseßlich

e Rüd>lage «oooooo 2. Andere sreie Rüllagen

Rü>kstellungen für ungewisse Schulden « « Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden . « - - «o. «4° 2. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Ah 3, Verbindlichkeiten gegenüber Konzeruntern 4. Verbindlichkeiten gegenüber Banken » « » . « 5. Sonstige Verbindlichkeiten « « « « + + Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen Eventualverpflichtungen aus RAM 2 469 395,63 Gewinn: Gewinnvortrag aus 1937 » « «- Gewinn im Jahre 1938 . » - 4 -

ihtsprüfung fand gemäß $ 34 rungsverordnung vom zum Aktiengeseß dur< tigten für Bahnauf- Königsberg

9, September 1937 Reichsbevollmä <sbahndirektion eanstandungen \urden nicht

ans Faust, Schneidemühl, ussichtsrat ausgeschieden. An rde in der ordentlichen ammlung vom 26, Mai 1939 , Schneidemühl

ürgschafsten

RM

379 600

147 001 451 986

71 408 5 234 375 2 868

226 060 844987

400 000 600 000

5 024 995

7 670 946 2 203 720 4 711 883 1 841 670

164 671 293 994

sichtsrat besteht nunmehr

rren : Max Dräger auf Rittergut

Juni 1939. S.

Gewinn- und BVerlustre<huung zum 31, Dezember 19

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagevermögen: a) Auf bebaute Grundstücke z b) Auf Maschinen und maschinelle Anlägen . c) Auf Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattun gen, Fuhrpark . Zinfen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen

19 956 79288 1 446 815/15

Lo D

4 102.450 E B

2 123 483/80

4 461 210/71 189 837/98

0 0 E S0 S 2@@

1 650 627/54

| a) Besibsteuern é 1 943 298/75

b) Andere Steuern Beiträge an Berufsvertretungen Außerordentliche Aufwendungen . Gewinn: Gewinnvortrag aus 1937 Gewinn im Jahre 1938

werden 3 593 92629

3 804 152/38

S eo o. e. eo. ee... S 0: S

293 994/94| 458 666/88

33 965 907/91

164 671/94 32 928 224/54 873 011/43 Cv C L E 33 965 907/91

1. Gewinnvortrag aus dem Vorjahre . « « 2, Jahresertrag gemäß $ 132 11, 1 Afktiengeseß . 3, Außerordentliche Erträge

Braunschweig, im Mai 1939. Büssing-NAG Vereinigte Nutzkraftwagen A. G. Der Vorstand. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen. Karl Fehrmann, Wirtschaftsprüfer.

Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße Aktiengesellschaft,

Berlin-Charlottenburg. Bilanz zum 31. Dezember 1938.

sind

Berlin, den 16. Mai 1939,

I, Anlagevermögen: 1, Unbebaute Grundstücke 2, Pachtwerte: a) Gebäude: 8a) Verwaltungsgebäude: Bestand 1. I.

Abschreibung -

bb) Betriebsbauten: Bestand S S E 251 673,48 Zugang in 1938

I

n

252 873,48

Abschreibung

b) Straßenanlage: aa) Unterbau . . ï bb) Dee: Bestand 1. 1, 1938

Zugang in 1938

werden für Empfangsberechtigten beim zuständigen Gericht hinterlegt.

Der Vorftand. 148 207,36

Abgang in 1938, « » -

T4S 187,87

Abschreibung « « - . +

8. Jnventar (kurzlebige Wirtschaftsgüter): Be-

stand 1. 1, 1938 . 3

Zugang in 1938 Abschreibung

Abgang in 1938

4, Beteiligungen « - 1ilaufvermögen:

Forderungen auf Grund von

. Kasse, Postsche> . . . . . . s . . . .

. Bankguthaben .

Sonstige Forderungen «

sten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

IV, Avalforderungen KL# 67 500,—

Reuther.

-_TT 652,88 750 000 “Leistungen

60.0 0.0.4410 -0.0

1752 499/40

I. Grundfapital 400 000 IL, Rüclagen: 1. Gejeßliche Rücklage 2. Erhaltungsrüd>lage . TTL, Wertberichtigung auf Forderungen IV. Rückstellungen V, Verbindlichkeiten: Hypotheken . 2. Werkspareinlagen . - z , Verbindlichkeiten auf Grund von War rungen und Leistungen . . Sonstige Verbindlichkeiten Nicht abgehobene Dividende sten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . VII,. Avalverbindlichkeiten A 67 500,— VIIL, Gewinn: Vortrag 1937 . Reingewinn 1938

116 000

. . . *“ . . o.‘ - . . .

938 433/12

| 1 100 430.77

1 752 499/40 Gewinn- und Verlustre<hnung zum Dezember 1938.

Aufwand. : L 1, Löhne und Gehälter . 183 449/55 2, Soziale Abgaben ¿ 3, Abschreibungen auf das Anla 4. Zinsen « « + + - E 5. Steuern vom Einkommen, Ertrag 6. Beiträge an Berufsvertretungen « «e » Getwvinn: Vortrag 1937 Reingewinn in 1938

gevermögen

. A I E 1

e. ooo. ®. . . s“ . . . * Ee J . . . ®

“B * u. e B eo S O: e eo eo. o d.0. 6 e 900 6 O0 0:00 0 &# 0 e o e e os È ee o o so

38 438 561

Gewinnvortrag 1937 « « « « » +- Ausweispflichtiger Rohüberschuß « « Außerordentliche Erträge « - - o -

38 936 3536

Nach dem abschließendeu Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- weise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

ä 1 und Na i Prager Fo erläutert, den geseßlichen Vorschristen.

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß Berlin, den 21. April 1939, Dr. Hubert B1 Charlottenburg, im April 1939, Automobil-Verkehrs- und Nebun Der Vorstand, Ju der Hauptversammlung der Avus, A Nebungs-Straße Aktien gesells<haft am 16. Ma img stehenden Gewinnvortrag wird ein ftienkapital von RA 400 000,— verteilt.“ Nach $ 144 Alt.-Gef. Der Aufsichtsrat seßt sich zusammen aus den Vorsiyer; Direktor Carl Müller, stello. Vorsißer; Aufsichtsratsmitglied; Hans Graf Hend>el v Geheimrat Gerhart von Schulze-Gäverniß, i Vorstand der Avus: Herr Hellmuth Reiners,

M tenfeld, Wirtichaftsprüfer.

-Straße Aktiengesells<haft,

utomobil-Verkehr®- i 1939 wurde beschlossen: „Aus

dem zur Verfü ine Dividende von 6% (sechs

p. H. auf das

21 453 217

erren: Dr. Edmund H. Stinnes, duard Freiherr von der Heydt, Donnersmar>, Ausfsichtsratsmitglied; Ausfsichtsratsmitglied,

Wis ubrtg S mat mgt

38 936 363