1939 / 132 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 12 Jun 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Neih8 und Staatsanzeiger Nr. 132 vom 12. Juni 1939. S. 2

E e Neis, und Staatsanzeiger Nr. 132 vom 12 Juni 1939. &. 3

___ Verordnung 2ur Ausführung der Verordnung über die Aus- 11. der Erlaß des Preußishen Staatsministeriums vom oi y ; avhis<e übuzag der bürgerlichen Rechtspflege im Protektorat Böhmen “und 8. Mai 1939 über die Verleihung des Enteignungsrechts Berliner Börse am 12. Zuni, ee : Wirtschaft des Auslandes gn Derlin festgestell U ZNLEREE me Ee s e Vom 31. Mai 1990. g ; n 4 gn 4 ea n E p A Na x En Aktien etwas s<wäher Renten débalien i è Auszahlung, ausländische Geldsorten un Polizeiverordnung über den reisaushang in Räumen, die portgeländes mit Freiba ur< das Amtsbla er E Î ° | : Not alt ; ; Te! hische Auszahlung. ¿ der gewerblichen Fremdenbeherbung dienen. Vom 1. Juni 1939. Regierung in Hannover Nr. 20 S. 67, ausgegeben am |- Die Börse eröffnete zu Beginn der neuen Woche in cher etyy Der schweizerische Außenhandel im Mai 1939, Haun der Minister Ter dige “e Vi a Zaanleihe ep elegrapyso S E Arp Mdnung über die Sun der Verordnung für 20. Mai 1939: i E s<wächerer Haltung. Das lag im wesentlichen daran da j Zürich, 10. Juni. Die Einfuhr der Schweiz belief sich im | Da die Bride bs Versicherungsgesells<aften n aUE 12. Juni 10. Juni ren tn Vru>luft in der Ostmark. Vom 2. Juni 1939. . der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom t 2M c f is O8 ahres auf 162,7 Mill. sfr.gegen 126,3 Mill. r, im L: nus N V N RTIN Geld Brie! | Geld Brief Verordnung zur Einführung der Vorschriften über die Dampf- 9. Mai 1939 über die Verleihung des Enteignun srehts sogenannte weile Hand heute fehlte und der Berufshande] da Mai dieses F smonat und gegen 141,2 Mill. fr. im April 1939 è mit einem Endergebnis von 200 Mill. Ks gerehnet werden. E kessel und die sonstigen überwachungspflichtigen Anlagen in den an die Gemeinde Medenau zum Neubau eines Schulgehöfts | no< am Freitag, und insbesondere am Sonnabend der vori ; leihen Dora. ih auf 116,7 gegen 1041 Mill sfr. im Mai weg: Aegypten(erandrien| i 196 11,99 sudetendeutschen Gebieten. Vom 5. Juni 1939. 4 nebst Lehrerdienstwohnung und zur Anlage eines Sport- | Woche einige Anschaffungen vorgenommen hatte, nunme ie Aug 9 Mill. \fx. im- April 1939. Die Einfuhr ‘äus Meuentdectt Bod e l kei f und Kairo) 43 | ágvpt. Pfd. | 11,96 11,99 | 11, t Berordnung zur Aenderung der Verordnung über Ver- plates durch das Amtsblatt der Regierung in Königs- Gewinnmitnahmen schritt. Der Geschäftsumfang blich abi zu B tshland (Altreich) hat si< um 6,8 i sfr. erhöht. Sie er- e D enschätßze in der Slowatkei. A (Buenoë G 0,575 0579| 0,575 0,579 braucherhöchstpreise für Hühner- und Entoneier. Vom 8. Juni 20a (Po) Wee ° id Sgegeben am 20 H oeei vom ( [ehr klein, so daß au oft Zufälle die Kursgestaltung beeinfl de reichte im Mai 1939 einen Wert o R Mill. sfr. und im April reibe CEOUTA 11. e Ee g n Ét Le Australien (Sidney) | 1 austr. Pfd 9,331 9,349) 9,331 9,349 99. . der Evlaß d preußen Staatsministerium : T i Mußte èr: ‘es 31,5 Mill. r. Die Einfuhr aus der Ostmark betru; or ommen von Bodenschägen, die no< nicht hinreichen L sten (E E M ( ; Umfang: 1 Bogen. Verkaufspreis: 0,15 NA. Postver- 9. Mai 1939 über die Verleihung des Enteignun srehts an . Von Montanwerten ermäßigten sih Ver. Stahlwerke uy J dieses Jahre: und lag LE 1A Mill. jf. unter dem Vorjahrsstand; ersorsht sind. Anläßlich einer Untersuhung wurden in den Belgien Cenis it. P P sendungsgebühren: 0,04 #.æ für ein Stü> bei Voreinsendung auf die Landgemeinde Bolko für den Bau eines Mes und Mannesmann um 2/5, von Braunkohlenwerten Dt- Erds 4 1,9 April 1939 betrug sie 1,5 Mill. r. Die Einfuhr aus der ehe- | Kreisen Zips und Liptau folgende Vorkommen von Bodenschägen j Antwerpen; A g / , ' unser Postsche>konto: Berlin 96 200, dur< das Amtsblatt der Regierung in Oppeln Nr. 20 als einziges Papier an diesem Marktgebiet zu Noti A ligen Tscheho-Slowakei erreichte 3,1 Mill. fr. und lag um | gemeldet, die no nit untersucht und ausgenüßt sind: 27 Mineral- M (Mllo _ye 1 Milreis 0,134 -0,136] 0,134 0,136 Rox S : S. 101, ausgegeben am 20, Mai 19389; i 1 8 gur Notiz kamen y ima Mill fr, unter dem Vorjahrsmonat; im April 1989 betrug | quellen, ‘27 Kohlenvorkommen, 21 Kalksteinlager, 15 Vorkommen Janeiro). AENBEl / ah G f Berlin NW 40, den 12, Juni 1939. . der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom /4%. Jn der hem. Gruppe erzielten ‘v. Heyden auf Heinstey 23 00 Mill. x. Die Ausfuhr nah Deutschland erhöhte sich im | von Eisenerzen, 10 Granitlager, 7 Quarzlager und je ein Vor- | Brit. Fndien (Bom- n A H o at Reichsverlagsamt Dr. H ubri 18. Da! 0s ava n Me us a G R L Bedarf (2000 N), der nicht sogleih zu befriedigen war äineh Nai, um 0,8 Mill. sfr. auf 17,6 Mill. sfr.; im April betrug sie | kommen an Kupfererz, Baryt, ‘Antimon, Golderzen und Salz, Mem agi O s pon “ile e 20531 - 3047 - 3053 i Ede: an die Stadt ‘Marl zur Errichtung einer Volksschule in Gewinn von 3% %. Farben ermäßigten sih um !/4 Rütgo,s 769 Mill. sfr j 20 e \| 100 #ro 5207 5217 | 5207 5217 e Marl-Hüls und zur Freilogung der angrenzenden Straßen s. A ! 1 Ulgers und 16,9 Dent B: Dänemark (Kopenhg.) | 100 Kronen | 52,07 52, —y / dur das Amtsblatt der Regierung in Münster Nr. 22 | Sdering um je "/ %. Von Elektrowerten sind als stärke, gedrüg, 500 Mill. Milreis für den Ausbau der Danzig (Danzig) 100 Gulden | 47,00 47,10 L Tie

Preußen. S. 84, ausgegeben am 3. Zuni 1989; Polt Kraft (— 1) und Schudert (— %) zu erwähnen, Ly det Finanzminister Brusinsty über Fragen der Bertkehrswege und Seehäfen Brasiliens. E Ee 0

T, i Staatsmini i y z Z Í s ; é c . der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom Versorgungswerten zogen Bekula um !/s % an, slowakischen Wirtschaft. Rio de Janeiro, 10. Juni. Wie verlautet, unterbreitete das (Neval/Talinn) . . | 100 estn. Kr. | 68,13 68,27 | 68,13 68,27

i 1939 i i ‘leib des Enteignungsrehts nd s j è v : Hy N e E An E T e ¿i Vekanntmachun 17, Mai 1939 über die Verleihung ais i Jm übrigen fielen mit größeren Abweihunge brasilianishe Verkehrsmini tertlum dem Präsidenten Vargas einen inn Helsingf.) | 100 finnl. M 5,14 5,15 9,14 9,15 P an das Deutsche RUG (Nee ftvaßenverwaltung) zum Bau ea E Men egen bey Preßburg, 11. Funi. Der slowakische Finanzminister Bru- in linént Auftrag die Derkebrêplan, der einén groß- E die d 100 Fra, i 6,998 6,612] 6,598 6,612

S 357) find piEii des Gese bes vom 10. April 1872 (Gesezsamml. as, pUnas ey “df H ber Me L id a 2E 0 V den Opa B G el ui sinsky erklärte tlztem E ne Ae teger geitung (Del gigen T Pat der bahen, des E E der See- | Griechenland (Athen) | 100 Drahm.| 2,353 2,357] 2,353 2,357 P Si aße Nr. me t o è 193€ i x e g - TUr Ver bote“ gegenüber, da „tm genosjen[<astlihen Geldwesen der äfen Brasiliens vor ieht. Für die einzelnen rojekte sollen ins- ll Amsterd 1. der Evlaß des Preußischen Staatsministeriums vom furt (Oder) Nr. 21 S. 89, ausgegeben am 27. Mai 1939, kehr mit ca. 1%, während Allg. Lokal und Kraft sowie Dey, Slèwntii in ‘Kürze eine gründlihe Regelung en werde, Das Zela 500 Mill, Milreis ais@ivendet roérbdk Für den Ausbau O 100 Gulden [132,33 132,59 [132,47 132,73

26. Oktober 1938 über die Verleihung des Enteignungs- I I S C E ce Linoleum je 14 % höher ange rieben wurden. enossenshaftswesen soll dana<h in drei ruppen geteilt | der Eisenbahnen allein kommt der Ankauf ‘von Schienen für b .2 [100 Nials 1449 1451 1 1449 1451 rets an die Gemeinde Weine zur Anlage eines Friedhofs 2 S r as zwar in landwirtschaftliche, gewerbliche und Kredit- | 4000 km in Frage. S O 2s : | 100 igl. r. 43,20 - 43,28 ] 43,20 43,28

durh das Amtsblatt der Regierung in Minden Nr. 17 ) Im Börsenverlauf traten an „den Aktienmärkten auf Gi, senshaften der! Angestellten. Der Minister stellte weiterhin Stalien (No d S. 75, ausgegeben am 29, April 1939; Irichtamtliches. stellungen weitere Kursverluste ein, während Besserungen nx P aidiaunges für jene Waren in Aussicht, die in déx Slowakei A r pr Cadep | 100 tre 13,09 1311-1-13,09 13,11

. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom vereinzelt beobachtet werden konnten. Rütgers, Siemens syyjs ; eugt werden. Für Luxusartikel würden jedo<, um den Tokio u. 1 Yen 0,680 90,682] 0,680 0,682 13, März 1939 über die Verleihung des Enteignungsrechts Kunsi un Wissenschaft. Daimler gaben je a s % nah. Farben [hwächten sich u Bl A e L S, die Zölle erhöht werden. Die Zollein- D vi b wi tschaftun So : (Bel: ,

an die Stadt Erfurt für die Herstellung eines Gleis- ab, ferner büßten Buderus 1%, Hapag 4 und Nordlloyd 144 90 en des Staates seien mit 70 Mill. Ks im Staatsvoranschlag E en E wr y g. \ S rad und Zagreb). | 100 Dinar 5,694 5,706) 5,694 5,706 anshlusses zur Kühlhausanlage dur< das Amtsblatt dex Aus den Staatlichen Museen. rüdgänn lebtgenannten Ausmaße waren ferner. Accumulain i n Davon würden 35 Mill, Ks für Zollämter und für i Kanáda (Montreal). | 1 kanad Polt,|. 2488 2,494 2,489 2,493 Regierung in Erfurt - Nr. 12 S. 31, ausgegeben am Führungen und Vorträge. rü>gängig. Höher lagen Jlse-Genußscheine mit + 1%. P Erhaltutia der Grenzfinanzwache agegen. Der kommende Warenverkehr mit Mandschukuo. Lettlaud (Niga) . . . | 100 Lats 4875 48,85 | 48,75 48,85 25. März 1939; | In der Woche vom 18. bis 25. Juni finden in den Staat- |- Am Börsenschluß sevte si< vereinzelt eine Erholung durg Staatsvoranschlag befinde sih bereits in Vorbereitung. Weiter Der Runderlaß 74/39 DSt/32/39 USt vom 9. Juni 1939 Litauen (Kowno/Kau-

. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom lihen Museen die folgenden Führungen und Vorträge statt: so in Bemberg mit + %, Wasser-Gelsenkirhen und Elelt j rklärte der Minister, daß in absehbarer Zeit das L aeiionoo! enthält die sih aus der Einräumung eines neuen Ueberbrü>ungs- nas) 100 Litas 41,94 42,02 141,94 42,02 17, April 1939 über die Verleihung des Enteignungsrechts Lieferungen mit je + 1%, während AEG. 4 2 verloren 2 ceshaffen werden' würde. Mit der Herausgabe der neuen 5-Ks- | fredits für das Abkommensjahr 1939/40 ergebenden Ergänzungen Luxemburg (Luxem-

an das Deutsche Reich (Reichsfiskus Heer —) zum Bau Sonntag, 18. Juni. Geschäft war wenig umfangreich. : Münzen könne Anfang August gere<hnet werden. Nah Minister- | der Bestimmungen des Runderlasses 116/38 DSt/55/38 UeSt. burg) 100 lur. Fr. | 10,60 10,62 | 10,60 10,62 zweier Offiziersheime in Jdar-Oberstein dur<h das Amts- 10—11 Uhr in der Jslamishen Abteilung tm Vovderasiatischen Di Einheitsk B ¡ Ï j ratsbeshluß würden" bis zur Prägung neuer 10- und 20-Ks- Gleichzeitig wird die Geltungsdauer dieser Bestimmun en bis zum Neuseeland(Welling-

blatt der Regierung in Koblenz Nr. 19 S, 103, ausgegeben « Museum. Rundgang durch die slamishe Abteilung. o ea. E Sfursem gehandelten Bankaktien verunderten sih Münzen vorübergehend Papierersaßzzahlungsmittel zu 10 und | 31, Mai 1940 verlängert und ihre Anwendung auf die sudeten- ton) « « « | L neuseel. Pf.} 9,376 9,394) 9,376 9,394 am 183. Mai 1939; Rühmann. ¿ % nah gen Hypothekenbanken gaben Bayerische Syp. u 90 Ks zur Ausgabe gelangen, dié jedo weder Bank- no< Staats- | deutshen Gebiete ausgedehnt. Norwegen (Oslo) . . | 100 Kroneu | 58,59 58,71 | 58,59 58,71

L an April 1999. über die Wei Ministeriums A S e Uhr im a Se e R N van der Weyden Bel den Fudustri Pitron sticten Gean N sowie gs F E 100 2lotv 47,10 | 47,00 47,10 l. APIl L9OL : Bi creyung des „Utetgnungsre<hts und Pugo van der Goes. r. PDengzen. L pa : L A C y attowig, Posen) . DdA V E pet an die Continental Gummi-Werke, A. G. in Hannover, für 10,80—11,30 Uhr im NKaiser-Friedrih-Museum: os A E um je 25a außerdem L R O Aae um 2% / | Portugal (if abon) . | 100 Éscudo 10,605] 10,585 10,605

Kot G iwerkes E ; 5 : j 5 ; ; en Phönix-Braunkohle um 2% un Kronprinz ctitis ; ; Jnièen(Bukare(t) | j va R Sn na d ggen enttes | 1-12 se m ns Me Ente Be | B s La B Bette an ed S Notierungen Cont Butt, Se Dor Ui, Wastl u mln N | Sten Quel] 10088 Nx. 17 S. 62, ausgegeben am 29. April 1939, ägyptische Priestertum im Staatsleben der hellenistishen Jm variablen Rentenverkehr stellten sich Reichsaltbesig t der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes Madrid —,—, Berlin 178,00, Stockholm 106,974, Oslo 104,40, und Göteborg) . . | 100 Kronen 60,16 | 60,04 60,16 e April L980 Ae DUbsheR, L L Zeit. Lüdde>ens. C p29), die Gemeindeumschuldungsanleihe auf 96 e vom 12. Juni 1939. Kopenhagen 92,75, Zstanbul 360,00. Sÿweiz (Zürich, E 5624 16614 5826 2 M Mationalsonia iee Bg Be Atbeilecputn s Montag, 19. Juni. / g.). (Die Preise verstehen si -ab Lager in Deutschland für prompte Kopenhagen, 10. Juni (D, N. B.) M ram r Slowakei. (Preßburg) | 100 Kéonen ei 8,539] 8'521 8539 Hauvt ir Kriegsopfer zux Ex S of ; 11—12 Uhr in der Nationalgalerie, Handzeihnungssammlung im Am Kassarentenmarkt waren verschiedentli<h Anzeichen tin Lieferung und Bezahlung): New York 479,25, Berlin 192,10, Paris 12,85, Antwerpen 81,60, E E Vauptamt für Kriegsopfer zur Errichtung eines Heimes i; jade S T LEES j Sto>holm- 115,50, | Südafrik. Union bei der Königin Elena-Klinik in Kasssl-Harleshausen dur Kronprinzenpalais: OriginalzeiGnung und Faksimiledru> | regeren Geschäftstätigkeit vorhanden. Kursmäßig veränderten sig Originalhüttenaluminium üri 108,10, Rom. 25,35, Amsterdam 255,10, o L 90, (Pretoria). . .… | 1 südafr. Pf. 548 11,574 11,548 11,572 das Amtsblatt der Regierung in Kassel Nr. 18 S. 100, aus- (Vergleihsübung). Dr. Mes Hsandbriefe und Kommunalobligationen nicht, au< Reihs- u 99 9/0 in Blö>en . . . 133 E&A für 100 kg Slo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 16,55 nom., Madrid 54,00 nom., Türkei (Istanbul) . . | 1 türk. Pfund 1,984 1,978 1,982 egeben am 6. Mai 1939; / 12—13 Uhr im Museum in der Prinz-Albreht-Straße: Rundgang | Länderanleihen sowie Staädt=-- und Provinzanleihen wurden bedgl. in Walz- oder Drabtbarren Warschau 90,30. 2 Í ¿n [ Ungarn (Budapest) . | 100 Pengö _— E . der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom dur die Abteilung cinesisher Kunst. Dr. Graf Strahwiß. } meist auf Sonnabendbasis gehandelt. Zu erwähnen ist die Olden O R C 137 A " Sto>kholm, 10, Juni. (D. N. B.) London 19,43, Berlin Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpeso 0,879 0,8811 0,879 0,881 24. April 1939 über die Verleihung des Enteignungsrehts Dienstag, 20. Juni. burger Hoggenanleie mit % %. Für Fnudustrieobligationz Reinni>kel, 98—99 % « « » « » E d 9 167,00, Paris 11,05, Brüssel 71,00, Schweiz. Pläße 94,00, Verein. Staaten von

ù

S ube Q A E B ; / i , 20, - l aren die Meinungen geteilt. Während 414 %ige Harpener 1x Matt ¿ E Amsterdam 221,75, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,75, Washington | Ferein. 5 1 Doll 2,491 2,4951 2,491 92,495 schule in Lot nde Leichlingen zum Neubau einer Volks 10,30—11,80 Uhr im Kaiser-Friedrih-Museum: Das Bildnis in | Hoes< 0.40 9 Lun Feldmühle 0,27 9 SEvaNn aben Ferie N Mfimon-Negulus. » » «... : 36,30—39,70 fein | 415,50, Helsingfors 8,60, Rom 22,00, Prag 14,40, Warschau 78,50. E R Geidierten und Vanknveen. gierung in Düsseldorf Nr. 19 S: 87, ausgegeben am f

[<ule in Leichlingen-Bennert dur) das Amtsblatt der Re- “7 ; , j E e 4

en iu Du ® Bn, mite am | 1 gg U Vei Bac Bett | "f 28 Mon Con Len fes __ _ _ _ 2a, 00m S) oen loo Let 175 2 Sai | 10 Sun 13, Nai 1939; / C L S e T A “i Anleihesto>steuergutsheine blieben unverändert, NF-St | i Paris 11,45, New York 426,50, Amsterdam 227,75, üri 12, Juni . Juni . der Erlaß _des Preußischen Staatsministeriums vom S Sie A Grabungen in Tabgha (Palästina). gutsdeine 1! Sue e um 0,15 % auf 98,10, dito tg Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im | 96,75, Helsingfors 8,60, Antwerpen 73,25, Sto>holm A Geld Brie | Ged Brief 24. April 1939 über die Verleihun des Enteignungsrechts : g ar 2% Pf. höher mit 98,05 zur Notiz. Steuergutscheine [ hörte Ruhrrevier: Am 10. Juni 1939: Gestellt 25715 Wagen. | Kopenhagen 90,00, Rom 22,60, Prag 14,80, Warschau 81,25. d ü h) Notiz =: | 20,38 2046 | 20,38 2046 an die Gemeinde Longuich zur Er reiterung der Brücken- l Mittwoch, 21. Juni. man mit unverändért 1020 éiviee Im. 11. Juni 1939: Gestellt 7843 Wagen. Moskau, 4. Juni, (D. N. B) 1 Dollar 5,30, 1 engl. 20 Frapes-Siüile l füt 22-4 16,16 16,22 1 16,16 1622. Sen ide Mit Mat. 1er O M E R 19 ta e A MREUaE: Funde aus Bóscoreale bei-Pompefi. | Am Geldmarkt waren für Blankotagesgeld n 2% 7 hößers iat e S E T der Vereinigung für d tf Pfund ‘24,82, . 100 Reichs 1E.212,00/6: fa 2 f A {Gold-Dollars . .. .[! 1 L | 4185 1194 1190 4

E R E E 2 E G E A Þ rof. Neugebauer. L A, D 37 Rio i E is ia Di rolytkupfet erung der Vereinigung für deu e S PE R tishe . o. «| 1 ägypt. Pfd. : , , '

2E ari 1999 Rk P TUEe L fa puminiseriumns bom [18.418 Uhr im Deutschen Museum: Meisterwerke der deutschen | She von. 2 bis 3.9% zu zahlen. da ? Elettrolytkupfernollg flellle se laut Beoliner Meldung des „D. N. B.“ d 10. Juni. (D. N. B.) Silber Barren prompt Aarcemide: t

“l. April 1939 über die Verleihung des Entei, nungsre<ts Plastik im 15. Jahrhund. (Arbeitsgemeins<.). Dr. Thöllden. Bei der amtlichen Berliner Devisennotierung. gab der holl 12. Juni auf 58,50 X ‘(am 10. Juni ‘auf 58,50 A.) für London, 10. Zuni. è/ Sil f Lieferung Barren 1000—5 Dollar. .| 1 Dollar 2,463 2,4831 2,463 2,483 an das Wasserwerk für das nördliche westfälishe Kohlen- ; Gulden auf 132,46 gegen ‘132,60 nah au< der Schweizer um 12. Juni a i 1918/,z, Silber fein prompt 218/z, Silber auf Lieferung 2 und 1 Dollar 1 Dollar 2463 2483) 2463 2483 revier in Gelsenkirchen fürdie Anlage eines Wasserwerkes Donnerstag, 22. Juni. Franken notierte ‘mit 56,18 gegen 56,20 etwas niedriger, Du 100 kg. 19/g, Silber auf Lieferung fein 21/16, Gold 148/5. Uraeitiniiche « „|1 Pav.-Pejo | 0/547 0567] 0547 0567 und einer Wasserkraftanlage in den Gemarkungen Walt- | 11_19 Uhr im Deutschen Museum: Hans Baldung. Dr. Thöllden. fund, der Dollar und der franz. Franc blieben mit 11675 bzw Sal ; Australi]he . « « « - | 1 aystr. Pfd. | 920 924 | 920 92 blatt der Regierung in Arcndere e el0) dur das Amts- Freitag, 23. Juni. 2,493 bzw. 6,605 unverändert i 8wärtigen Devisen- und AREE Rer: Belgische. - « « « «|100Belga | 42,28 4244 | 42228 4244 blatt der Regierung in Arnsberg Nr. 19S. 76, ausgegeben A tig / i Berichte von au g rankfurt a. M. 10. Juni, (D. N. B.) Reis - Alt- Brasilianische . « «| 1 Milreis 0,115 0,135) 0,115 0,135

am 13, Mai 1939: 11—12,30 Uhr im Staatl. Jnstitut für Deutshe Musikfor una, E ärtten. Fra : i ¿e ; - | 85,77 d Eclaß des Preußischen Staatsministeriums vom Abt. Hr Musitisicltmentenmue A Oos S Wertpapierm : besizanleihe 132,00, Aschaffenburger Buntpapier 70,00, Buderus Brit.-Indische « « « « Es 85,43 85,77'1 85,43 5

N , ZDES O, , G l Ú z ; : j 137,50, Deutsche Gold u. Silber | 5 E _— _— s E an! die Siodi Dome ie EASAAE R E E E kits E, Brief 20225 * Deuts Tine TETEG Gtrinaee MasGiner _——, Dea . - e o « «100 Kronen | 51,92 52,12 } 51,92 1s

an die Stadt Bochum zur Errichtung -von Sportanlagen Sonnabend, 24. Juni. Ein Bautenprogramm für die Landwirtschaft, Danzig, | 10. Zuni. (D. N. B.) Geld Felten u. Guill. 131,58, Ph. Holzmann 156,75, Gebr. Junghans | Danziger... -| 100 Gulden 47,01 47,19 | 47,01 TLOTE

durch das Amtsblatt der Regierung in Arnsberg Nr. 19 i: , L, ; 4 : L E i 2490 25,00 n: ; 5,7 E. 1 Pf 11,635 11,675] 11,635 De ae Z T Uak! lian i ond Os 1 Pfund Sterling . . , ' Q —,—, Laurahütte 13,75, Mainkraftwerke 85,75 Englische: große . . . |1 engl. Pfund ¡0D8 1049 ¡De E S. 76, ausgegeben am 13. Mai 1939; 1113 Uhr im Museum für Völkerkunde (Indische Abteilung): Für 22 Milliarden in 10 Jahren, ind 100 RM (verkehrsfrei). 212,12 212,96 Rlitvertioeets 18400. Vot Häffner —,— Hellstoff Waldhof L e darimter .| 1 engl. Pfund | 11,635 11,675 11,635 11,675

Verkin“, ‘, ae : 100 dn I S l 11220, Estuische . . . « « « «| 100 estn. Kr.

i

. der Erlaß des Preußischen Staatsministeriums vom Indischer Volkss{<mud>. „Dr. Gelpke. fl i h ä ; 4 inisteri . aas es a 4. Mai 1939 über die Verleihung des Enteignungsre<ts | 11—12,80 Uhr im Museum für Vor- und Frühgeschihte: Süd- Willirenp etretär Vier l hre n Es erblie ite tho 100 Franken i 1404 14,12 i. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner | Finnische « | 100 finnl.M.| 5,10 5,14] 5,10 5,14 ie Ros Cie uet L e Ca brin Ne 11,30 1920 Ube im etn Museum (Aegyptische Abteilung): die Bauten, die nah men licher Voraussicht in den näm ric dn 100 Franken . 11ND Ee Bani 105 50, “Beteiiebant 118,75, Samburger Hochbahn 96,50, E, « . [100 Frs: L S La RE 13226 en Forneimunster, zur Anlage eines Zufahr Vegs und zur r L L A 0A Med © | gehn Jahren in der deutschen Landwirtschaft erstellt werdet rüssel 90,42 90,7 - Amerika Paketf. 51,00, Hamburg - Südamerika 120,00, olländishe . .… .|100 Gulden 1132, G qu : Erweiterung ihres Betriebs durh das Amtsblatt der Aegypten in griechish-römischer Zeit und Nubien. : : » ; t fs üssel 83,42 284,58 Hamburg - Amerika Paketf. 51,00, 9 It. Nobel N ie . | 100 Lire _— pra: E Regierung in Aachen Nr. 19 S, 81, ausgegeben am Außerdem finden im Pergamon - Museum tägli<h außer BrRINE G Len NO N u R M atis 10 Seba Breda 128/23 128,77 M E “r haaG O : Gummi 11200 ‘bofen R Ne 100 Gin 13,07 13,13 | 13,07 13,13 13. Mai 1939; Montag von 11—12 und 12—13 Uhr Rundgänge statt. im gleichen finn neue Wohnungen wie bisher auf dem Lande M 100 Kronen 111,17 111,63 | 82,25, Guano 102, Guinea 173.00, Otavi 20.00. JFugoslawische 100 Dinar | 5,63 5,67 | 5,63 5,67

errihtet werden, so wären . das 260 000 Wohnungen mit eine Dare 9agen 100 Kronen Ls 125,04 125,56 T Sue D. N. B.) 64 % Ndôöst. Lds. - Anl. Erncviide 7 T Boll 24,6 9248| 2461 2,481

Kostenaufwand von 2,34 Milliarden. Dieser Ersaß sei jedo völlig New York. (Kabel) . 1 USA-Dosllar. . 5,3120 5,3330 1934 100,45, 5 9% Oberöst. Lds.-Anl. 1936 99,10, 6} 9% Steier- | Lettländische 100 Lats s E R

Ö ai ungenügend. Man werde mit einem zusäßlihen Ersatbau vot Mailand 100 Lire (verkehrsfrei) ... 27,90 28,00 arf Lds. 1934 100,50, 69/9 Wien 1934 100,00, Donau- Litauische: große . |100 Litas 17 186 | 4170 418 50 000 Bauernwohnungen und 50 000 Landarbeiterwohninge Prag, 10. Juni. (D. N, B.) Amsterdam 15,58, Berlin D mpf. - Gesellschaft —,—, A. E. G.- Union Lit. 4 —,—, 100Litas u. darunt. | 100 Litas 41,70 41,86 } 41,70 Tan Q Hn e e 0 re<nen müssen. Suenge liege ein sofortiger Fehlbedaxrf bot Bi Zürich 660,00, Oslo 688,00, Kopenhagen 611,374, London S G Oesterrei<h —,—|, Brown - Boveri —,—, Egydyer Luxemburgishe . 100 lux. Fr. | 10,57 10,61 '13 5867 @ 30 000 Landarbeiterwohnungen vor. Que Eindämmung der Stadt 136,95 Madrid ogt Mailánd 152,30 nom., New York 29,233, Eise u Stabl 179,00, „Elin“ AG. f. el. Jnd. 13,50, Enzesfelder Norwegische 100 Kronen | 58,43 58,67 , sucht der ledigen Kräfte müßten die ie Me für stärker! Paris 77,50, Stoœholm 705,00, Polnische Noten 545,00 nom., Belgrad Metall —,—, Felten - Guilleaume 123,504, Gummi Semperit Polnische: große .| 100 Zloty

100 Belga x ; 100 Gulden 100 Kronen s

i) ungen für . i 701 41 47,19

: Ehestandsgründung. geschaffen werden. Nur ür die Hälfte dêr 66,00 nom., Danzig 550,50 nom., Warschau 550,00. f —+, Hanf - Jute - Textil —,—, Kabel- u. Drahtind. —,—, 100Zloty u. darunt. | 100 Zloty 47,01 47,19 ' ce mdern sie vermitteln dem deutschen L dvolk gleihzeiti heiratsfähigen Landarbeiter eien somit weitere 100 000 Woh / 2 . Juni. (D, N. B. [Alles in Pengö.] | —, H . —,—, Leipnik-Lundb. —,—; Leykam-FJosefsthal Numänische: 1000 Lei : Verstärkter Einsagzz mit neuem Rüstzeug. die Richtlinice ft seine “utünftige Arbeit Dig are, Ter die nungen erforderlich. Ebenfalls 100 000 Wohnungen müsse u Lmfierdait, 182.60, Berlin 186,20, Butarest 3,42}, London 16,08, N 29 50 BA Neustedler 'AG. —,—, Perlmooser Kalk 333,00, und neue 500 Lei Tes Lei R 7 E ““ “Ausstellung cin voller Set | u V Mut forte Pn Meta E, P, sah f | Bt gen f Be Mdbruns pom Mean dl t C0 21 init TEO Smat Be n pu qo0, Bare | Se Me Ao Eme Su B N Mh | ener S0 O n, | a Om L auf die kurze Formel bringen: „Verstärkter Einsa mit neuem Ur da rei tn der Landwir i , Zürich 77,50, -Slowakei 9,65. i i Ms. ——, „Solo“ a h E Se e C e | i Ausftellung ein voller Erfolg. Rüstzeug. S1 neues Rüstzeug Dabei int Berra Aus. ohnungsbedarf von 600 000, einshließlis der Ostmark und E a a Juni. (D. N. B.) New York 468,37, Paris ahe 49 Steirishe Wasserkraft 22,50, Steyr - Daimler- Schweizer: große .. O Bre aas O S Die 5. Reihsnährstands-Ausstellung in Leipzig ist beendet. | Maß alle Lehrschauen der Ausstellung gebracht. Technik, Wissen- | Sudetenlandes von 740 000 Wohnungen mit einem Kostenaufwan 176,73, Amsterdam 8,804, Brüssel 27,503, Jtalien 89,05, Berlin Puh —,—, Steyrermühl. Papier —,—, Veitsher Magnesit 100 Frs. u. darunt, E : i :

s Chor * 5 i i . Milli i är für die ; j issabon 110,18, L ; —+; Wienerberger Ziegel —,—. | Südafr. Union . [1 südafr. Pfd.| 11/44 11,48 11,48 e 2a : Näheres A schaft und Praxis stellten auf allen Gebieten Vervollklommnungen | von 6,15. Milliarden, Hierzu rehnet der Staatssekretär für 11,677, - Shweiz 20,784, Spanien 42,25 B., Lissa / —,—, Waagner - Biro ——*+; Wienerberg Ge 1,91 Als erste großdeutsche Nährstandsshau gehört sie nunmehr der zur Schau, die si das deutsche Landvolk in Zukunft bei seiner | gleichen zehn Jahre ein Heparaturfostentonto für den Umbau Qibenbanen 22,40, Jstanbul 585,00 B,, Warschau 24,84 B., Buenos ; nétiabié Guse i 1,91 YS

D I V N Türkiscbe 1 türk. Pfund | 1,89 Geschichte der deutschen Landwirtschaft an. Sie hatte, begünstigt s 100 Pengö EN

Tanf j « : e Arbeit zunuße machen wird. Ein äußerst wichtiger Teil dieser | Und die den, 0 Veh H vieler Wohnungen im Betrage bon Aires Jmport 17,00 B., Rio de Janeiro (inoffiz.) 2,75 B. dam, 10. Zuni: Geshlossen. (D. N. B.) Ungarische ' . Le Wle gen e edraerben ron Vpueen d Lopdwirn | Uthe fog Manet 8 1 Wounirelen der Vhfejezen (e | 38 Mng [9 dah die Herfleiung Normaser Wohnverdli F a8, Import 100 B, Mio do Fanciro (inotfg) Amsterd 2 L s E E ‘7 7 S ; mussen. Dies ist das wichtigste Ge iet, das im Hinbli> au unsere 4 / , , MM ErsorDi L - f D gus ¿lea u des Die Cusguiveisen, S far an fis Devisenlage seiner Meisterung bedarf. Hier ift ein besonders ener Zur Ueberwindung des Mangels an Arbeitskräften sei aber au S T R T dem Protektorat Böhmen und Mähren. Auch die meisten der | üisher Einsaß erforderlich. Die Reichsregierung wies daher nah | nähsten 10 adpeeutshen Bauerntums notwendig. en vürden wv U | Offentlicher MAnzeiger. Teilnehmer am XVITII. Fnternationalen Landwirtschafts-Kongreß der Ankündigung des Reichsbauernführers R. Walther Darré, H e B Den S 4500 Bauernhöfe ges aen L 4, | ; der in Dresden gleichzeitig tagte und Bauern und Landwirte aus Fame Ae S, von der Preisseite her hierfür die Voraus- Dazu kütt die andte t 'Biuauegate U tale: für L : R 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 11. Genossenschaften, ¿ mehr als 40 Ländern dèr Welt vereinigte, hat diese bisher größte 4 die Een der landwirt aftlichen Er eugun notwendig seie. E Untersuchungs- und Strafsachen, i 7. Aktien gesellschaften, 12, Offene Handels: und Kommanditgesellschaften, T . *

landwirtschaftlihe Ausstellung Europas besihtigt und eingehend Aber nicht nur für die praktishe Arbeit hat die Reichsnä r- | c taat s ; ; dungen it li , . studiert. So hat die diesjährige Reichsnährstandsausstellung Be- | standsausstellung das Landvolk mit neuem Rüstzeug versehen. Sie den, nächsten 10 Sehe e E M ietias us Se epultuaierts E 2. Zwangsversteigerungen, / 8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 13. Unfall- und Fuvalidenversicherungen,

ahtung und Viderhall weit über die Grenzen Großdeutschlands | . hat dem deutschen. Bauerntum alle. neuen seelishen Jmpulse ge- und der Wasserwirtschaft auf zwei Milliarden N.A, für die Fot 3. Aufgebote, 9. Deutsche Kolonialgesellshaften, 14. Bankausweise, w

hinaus gefunden. Nach dem einstimmigen Urteil aller Besucher | geben. Mit den Wegen, die sie zur Bekämpfung des mangelnden ebung d l N üter- und itli ustellungen 15. Verschiedene Bekanntmahunge aus Bei ZFn- und Ausland ist sie ein voller, großartiger Erfolg | Willens zun Kind und zur Ueberwindung- der Landflu t auf- Stibndgetcutas C08 zl Millionen 1 geru Mie Wirtschafts i / é g me a N uen as G Aud gewesen. Die deutsche Landwirtschaft und die nationalsozialistishe | zeigte, mit den hier gezeigten Ausschnitten aus der Arbeit der ebäude auf a<t Milliarden N.Æ. Ex hält im einzelnen dit fi G eti Ie nis trifft. Eigenem Verschulden steht

e 1 E : j ; ; » \ : t En » ; Uitalîi Z î [b eines Ls P Agrarpolitik Darrés standen in diesen Tagen im Mittelpunkt der | Reihs\hule des Reichsnährstandes Burg Neuhaus hat sie dem ä i illi ü vieh ur E n err. Sicherung der Ansprüche . auf Reihhs- unverzüglich, spätestens innerha ines Vertreters glei. METROHORAle A eror Sie biex Tbe kritischen Betrah- Landvolk vor Augen geführt, daß eine selbstbewußte, das Leben Shaffung von Besen or R e Sn lia Nr. 54/55, zur Zeit in Brüssel-JFxelles, fludtsteuer nebst Zuschlägen, auf die ge- | Monats dem unterzeihneten Finanzamt | das Verschulden eines Ver s

| : : dem un neten Finanz : ; igevflid 1glich ; : ¿e A0 3 : i ît bej äuerli j (S : s, shulden dem | flud ¿f -Reichsfluchtst Anzeige über die den Steuerpflichtigen | Wer seine Anzeigepfliht vorsäß tung standgehalten und erfolgreich den Beweis für ihren Lei- | und die Zukunft bejahende bäuerlihe Haltung die BVoraussezung | pon 30 illionen qm, den Bau v illionen cbm Qâ! l Unt rsu<un $- 84 Avenue des nations, |< teuer | mäß $ 9 Fife 1 des-Reichsfluchtsteuer- | Anzeig der fahrlässig nicht erfüllt, wird nach stungswillen und für ihr Leistungsvermögen erbraht. Die f Lösung für alle e Fragen ist. Gerade dieser Teil der 1s- futterbehältern, dén Umbau C and Million mangelhaften Ställen * e . g Reich eine restlihe Reichsfluchts oder fahrlässig

( s [ ldstrafe und alle | zustehenden Forderungen oder sonstigen 0 Ee Reichsfluchtsteuer- R E O ; : : : : , 30. Dezember | gesetzes festzuseßende Ge E achen $ 10 Absay 5 des Rei 5. Reichsnährstands-Ausstellung hat in Verbindung mit dem | stellung wandte si<h aber au<h an ahlreihe Besucher aus der j : : fn Stallungen. : d Str von 2156,12 f.Æ, die am 2. - | im Steuer- und Strafverfahren entstan- | Ansprüche zu m : : : fern nit dex Tatbesiand dér Internationalen Agrar-Kongreß in Dresden gezeigt, daß Deutsch- | Stadt. Hierbei ist es erfreulich, festzustellen, daß alle diese Fragen Fnsgesamt ergibt fis daraus für die näcsten 10 Zahre ein not un a a 418 1985 fällig gewesen ist, n für jeden Mui denen und entstehenden Kosten beshlag-| Wer nah der Ds Dede: Sie caii oder s, Steuer= land auf landwirtschaftlihem Gebiet führend ist. Diese Fest- | mehr und mehr au< bei dem Städter wahsendes Verständnis | Bug er Baukostenaufwand von 22 Milliarden N. Diese Zahle! [148931 t | [Maga 0 pom Beit loigenden | nahmt. r | ERELnUÓNAS: game Bei en eine | gefährdung ($8 396, 402 der Reich8abs stellung anerkannter ausländischer Fachleute darf das Landvolk | finden. Was die vielen Hunderttausende von Bauern und Land- o erklärt der atdieteatas dürften eindringlih zeigen, daß [14893 Steuerste>brief den Beitpunkt der Fe Menat ab 1. 1.| Es eútgeht hiermit an alle natürlichen | füllung an M f na@ s 10 Absay 1| gabenordnung) erfüllt ist, wegen Steuer und seine Führung mit berehtigtem Stolz erfüllen. Der Erfolg | wirten in Leipzig in diesem Fahr Neues gesehen haben, bringen Kuni Bauwirtschaft nit nur für die Würde und das Ansehen Und Vermögensbeschlagnahme. angefangenen halben Monat, und juristishen Personen, die im r Leistung ban L Es bierdurch | ordnungêwidrigfeit (d 413 der Reich: ist der nationalsozialistishen Agrarpolitik aber nit als Geschenk | sie mit heim in ihre Dörfer und vermitteln es dort denen, die | des Reiches seine Wehrkraft, seine Kultur, für den Verkehr und Der frühere Mühlenbesiger Arthur | 1988 1 5 je Monat. 2 ff, des Reichs: | land einen Wohnsiß, ihren gewöhnlichen | des Reichsflu L “evi vai Rh, befreit, | abgabenordnung) bestraft. des Himmels in den Schoß gefallen, sondern sie hat ihn si, allen | ni<ht mitfahren konnten. den städtischen Wohnungsbau mitverantwortlih sei, sondern al (Israel) Méndel, geboren am 18. Apri{| Gemäß $ 9 ister ihsfteuerbl. 1934 | Aufenthalt, ihren“ Siß, ihre Geschäfts- | dem E a daß er zur Zeit der| Nach $ 11 Absay 1 des Reichsflucht- Widerständen zum Troß, hart erarbeitet, was ihn aber nur um so ' Mit neuem Mut und neuem Vertrauen geht nun das deutsche | eine sehr große Vérantwortung sür die Sicherung der Loll?- 0 zu Tremessen (Polen), und seine | fluchtsteuergeseves ol, 1 1931 S. 699; | leitung oder Grundbesig haben, das | wenn er foi O ain von ber Be- steuergeseßes ist jeder Beamte des wertvoller macht. / „| Landvolk nach einer glänzend verlaufenen und erfolgreihen Aué- ernährung ‘trage. Sié dürften a au< fklarmacen, daß das Ehefrau Henriette (Sara), geborene | S. 599; MeiEgel enn 392, 941; 1935 | Verbot, Zahlungen oder sonstige Leistun- R ne IRE hat und daß ihn | Polizei- und Sicherheitsdienstes, des Die jährlih wiederkehrenden Reichsnährstandsausstellungen | stellung wieder an die Arbeit für Führer, Volk und Reich. auf dem Lande ansässige Bauhandwerk in den nächsten Fahre! êndel, geboren am 16, Dezember 1889 | 1932 eet O it das inländische | gen an die Steuerpflichtigen S ordert, [d h fei Verschulden an dex Unkennt- | Steuerfahndungsdienstes und des Zolle find aber nicht nux ein Rechenschaftsbericht über geleistete Arbeit, | Cbe ais 8 Aufgaben ¿u erfüllen habe, erli Lena S gute j T Sie É Ai Ia P Sltuerpsidhtigen zur | ken; sie werden hiermit aufgefordert, | au< kein Ver en an Ver Lei 5 j -WlLmerSdorf, a Sir, : O, f