1877 / 206 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E T ee N R A rft

2

E D E 4 q G E P A N

E

den 16. Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Stadt- und Kreis-

ihts - Rath Kuhn, im Verhandlungszimmer

r. 18 des Gerichtsgebäudes zu erscheinen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird geeigneten- falls mit der Verhandlung über den Akkord ver- fahren werden.

Wer seine Anmeldung \chriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- Tügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmel- dung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns be- rechtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vor- geladen worden, nit anfechten.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtéanwalte Lindner, Mallifon und Wannowski hierselbst zu Sachwaltern vor- ges{lagen. x

Danzig, den 29. August 1877.

Königlicbes Stadt- und Kreisgericht. Erste Abtheilung. [7494]

Nachdem der Malermeister Vincenz Nühr hierselbst von seinen sämmtlichen zu den Konkurs- aften bekannt gewordenen Gläubigern die Erklärung, daß fic in die Aufhebung des Konkurses willig- ten, beigebracht hat, wird der durch Verfügung vom 16. April d. Js. eröffnete Konkurs hiermit aufge- hoben.

Greif8wald, den 30. August 1877.

Königliches Kreisgericht.

[7509] Befanutmachung. In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- mauns Jsidor Kaufmann hier ist der Kaufmann Carl Wallersbrunn hierselbst zum definitiven Kon- Türsverwalter ernannt und verpflichtet worden.

Jnowrazlatv, den 20. August 1877. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Der Kommissar des Konkurses.

92 . [743] Koukurs-Eröffuung.

Königliche Kreisgerichts-Deputation zu Tuchel,

den 29. August 1877, Mittags 124 Uhr.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Julius NRehfeld aus Tuchel ist der kaufmännische Kon- furs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 16. Juli cer. festgesett.

Zum einfüveiligen Verwalter der Masse ist der E Conrad aus Tuchel

estellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem auf den 8. September cr., Vormittags 11 Uhr, in dem Verhandlungszimmer Nr. 1 des Gerichts-

ebäudes vor dem gerichtlichen Kommissar, Herrn

treisrichter Dr. v. Czapsfi, anberaumten Termine ihreEGrklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welhe vom Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besitz oder Ge- wahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nihts an denselben zu verabfolgen Ser M zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegen-

än

bis zum 19. September cr. einschließlich dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse ab- zuliefern.

Pfandinhaber oder andere mit denselben gleibe- rehtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besitze befindlichen Pfandstücken uns Anzeige zu machen. :

Der Konkurs-Kommifsarius.

[7511] Koukurs-Eröffuung.

I. Ueber das Vermögen des Kaufmauns Emil Sthlaak, in Firma E. Schlaak hier, Reuschestraße Nr 58/59 ist heute Vormittags 10 Uhr der kauf- mäunishe Koukurs eröffnct und der Tag der Zahlungseinstellung

: auf den 28. August 1877 festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Mafse ift der Kaufmann Wilhelm Friederici hier, Schweid- nbHer ferne Nr. 28, bestellt.

I. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf deu 7. MMembee 1877, Vormittags

r, vor dem Kommissarius, Stadtgerichts-Rath Fürst, im Zimmer Nr. 21, im1l. Sto des Stadtgerichtsgebäu- des, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vor- ichläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einstweiligen Ver- walters, sowie darüber aon eben, ob ein einstweili- er DTIOI I ggen u ces, und welche Per- onen in denselben zu berufen seien.

IIIL. Allen, welhe von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder andern Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nihts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände

bis zum 15. Oktober 1877 einschließlich

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihberech- tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlihen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

IV. Pugleidh werden alle Diejenigen , welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wol- len, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, Pen mögen bereits rechtshängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecbte

bis zum 12. Oktober 1877 einschließlih bei uns \{riftlich oder zu Protokoll anzumelden und

der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, \o-

wie nab Befinden zur Bestellung des definitiven | efftzogen, die zur Sicherung des Aktivvermögens er-

Verwaltungspersonals forderlichen Maßregeln sind getroffen und in der auf den 24. Oktober 1877, Bormittags Person des Ober-Wachtmeisters a. D. Husung in 11 Uhr Goëlor ift ein einstweiliger Kurator bestellt und

wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den

Haack und Kühn, sowie die Rechtsanwälte Bellier de Launay, Lewinski und Dr. Altmann zu Sach- waltern vorgeschlagen.

[7514] Bekauntmachung.

Gemeinschuldner die Schließung des gerichtlichen Akkords beantragt. Zur Verhandlung und Be- {lußfassung über denselben is ein Termin auf den

im hiesigen Gerichtsgebäude Nr. 26, vor dem Herrn Kreisrichter Viertel, angeseßt worden, zu welchem alle Gläubiger, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, hierdurÞ unter der Warnung !vorgekaden werden, im Falle des Ausbleibens angenommen wird, der Ausbleibende stimme gegen den Akkord.

ventar und der von dem Massenverwalter über die Natur und den Charakter des Konkurses erstattete \chriftliche Bericht liegen im Gerichtslokal, Bureau Ik. Nr. 14, zur Einsicht der Betheiligten offen.

tigen alle festgestellten und vorläufig zugelassenen Forderungen, soweit für dieselben weder ein Vor- recht, noch ein Hypothekenrecht, Pfandrecht oder ein Nes Absonderungsörecht in Anspruch genommen wird.

[7513] Bekanntmachung.

Kaufleute Oldakowêki & Keith z' Ziegenhals ist, nachdem der bigéherige einstweilige Verwalter Prokurist Mayer auf seinen Antrag entlaffen wor- den, der Kaufmann B. Trefy zu Neisse zum einst- weiligen Verwalter bestellt worden.

[7461] Konkurseröffuungs-Auzeige d

Konkursprozeß über das Vermögen des Lohger- n E t s ( bers Johannes Kahle hierselbst eröffnet ist, wird demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb | dieses hierdurch zur öffentlichen Kunde gebracht.

im Zimmer Nr. 47, im I1. Stock dés Stadtgerichts- gebäudes, zu erscheinen. z

Wer seine Anmeldung \{riftlich einreiht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu-

gen.

Jeder Gläubiger, welcher nit in unserm Amts- bezirke, seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften Bevollmäctigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

fehlt, werden die Justiz-Räthe Kaupisc, Brentel,

Salzmann und Fischer zu Sachwaltern vorges{lagen. Breslau, den 1. September 1877.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung T.

(7515) Konkurs-Eröffnung. Ueber das Vermögen des Kaufmanns H. Guh- rauer zu Polkwiß ist der kaufmännische Kon- furs im abgekürzten Verfahren cröffnct, und der Tag der Zahblungseinstellung auf den 23. August 1877 festgeseßt worden. : Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Gabriel zu Gloga!: bestellt. Die Eläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf den 14. September, Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtêlokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, Kreisgerichts-Rath Scharfen- ort anberaumten Termine die Erklärungen über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Ver- walters abzugeben. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welbe ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 20. September 1877 einschließli dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihbere{- tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlihen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. ugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkurs-Gläubiger mach: n wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht t , bis zum 1. Oktober 1877 cinsch{ließlich bei uns s{riftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, inner- halb der gedahten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 17. Oktober cr., Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal , Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts - Rath Scharfenort zu erscheinen. Wer seine Anmeldung s{hriftlich einreicht, hat eine Abschrift dersclben und ihrer Anlagen beizu- iügen. Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften, oder zur Praxis bei uns berechtigten aus-

Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Justiz - Räthe

Glogau, den 1. September 1877. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

In der Erffamp'’schen Konkurssache hat der

19. September c., Vm. 107 Uhr,

Die Handelsbücher, die Bilanz nebs dem În-

Zur Theilnahme an der Beschlußfassung bere-

Leobschüß, den 10. August 1877. Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Viertel.

In dem Konkurse über das Vermögen der

Neisse, den 27. August 1877. s Königliches Kreisgericht. Ferien-Abtheilung.

Ediftaliadung.

Nachdem heute aus Antrag eines Gläubigers der

Dem Gemeinschuldner ist das Verfügungsrecht

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft

zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besitz der G d E :

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu machen, und Alles mit Vorbehalt ihrer etwanigen Nechte ebendahin zur Konkursmasse ab- zuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben Perewhgte Gläubiger der Gemeinsch{uldner

stücken bi zum rorgedachten Tage nur Anzeige zu machen.

Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hier- dur aufgefordert, ihre Ansprüche, diesclben mögen bereits rechtshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

Alle diejenigen, welche behufs ibrer Befriedigung Ansprüche an das Vermögen des Gemeinschuldners machen, werden aufgefordert, ihre Ansprüche unter Vorlegung der sie begründenden Urkunden und An- gabe ihrer Vorzugêrechte

Montags, den 24. September d. J., Morgens 10 Uhr,

hier anzumelden bei Vermeidung des Rechtsnah-

theils, daß sie damit von der Konkursmasse werden

ausges{lossen werden.

In dem obigen Termine soll die Erklärung der Gläubiger über die Perscn des definitiven Kurators entgegengenommen werden.

Zur Nachricht dient noch, daß cine auch nur theilweise Befriedigung der niht bevorzugten Gläu- biger unwahrscheinlich ist.

Der künftige Aués{lußbesheid wird nur dur Anheftung an die Gerichtstafel veröffentlicht werden.

Goslar, den 28. August 1877.

Königliches Amtsgericht. Stölting.

(7192) Koukurs- Fröffnuna. Königliches Kreisgericht zu Merseburg, Erste Abtheilung, den 17. August 1877, Nachmittags 124 Uhr. Ueber das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft Albert Zahn und Comp. hierselbst ist der kaufmännische Konkurs eréffnet und der Tag der Zahlungseinfstellung auf den 11. August 1877 festgeseßt worden. Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Herr Stadtrath Otto Peolt hierselbst bestellt. Die Gläubiger der Gemeinschuldnerin werden auf- gefordert, in dem auf den 28. August d. Z., Vckrmittags 11 Uhr, im Kreisgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 16, vor dem Kommissar , Herrn Kreisrichter Pogge, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einstweiligen Verwalters, sowie darüber abzugeben, ob ein einstweiliger Verwaltungsrath zu bestellen, und welche Personen in denselben zu be- run seien. : llen, welche von der Gemeinschuldnerin etwas an Geld, E oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihr etwas verschulden, wird aufgege ben, Nichts an dieselbe zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 20. September d. J. einsck{ließlich dem Gericht oder dem Verwalter der Maîse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichbe- rechtigte Gläubiger der Gemeinshuldnerin haben von den in ihrem Besiß befindlihen Pfandstücken bis zum vorgedachten Tage nur Anzeige zu machen. Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hier- dur aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechts8hängig fein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 24. September d. J. ecins{ließlih bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden, und demnächst zur Sring der sämmtlichen inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, fowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungépersonals auf den 3. Oktober d. J., Vormittags 10 Uhr, im Kreisgerihts-Gebäude, Zimmer Nr. 16, vor dem obengenannten Kommissar zu erscheinen. _Wer seine Anmeldung \chriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlazen beizufügen. Feder Gläubiger, welcher niht in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmel- dung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welhen es hier an Bekanntschaft fehlt , werden zu Bevollmächtigten vorgeschlagen, die Rechtsanwalte Grube, Vit, Wölfel hierselbst, Justizrath Herrfurth in Wehliß bei Swhkeudit, Rechtsanwalt Sicel in Lüten.

[710] Konkurs-Eröffnung.

Königliches Kreisgeriht zu Merseburg, Erste Abtheilung,

den 17. August 1877, Nachmittags 124 Uhr. Veber das Privatvermögen der persönlich haften- den Gesellshafter der Handelsgesellschaft Albert Zahn u. Cop. zu Merseburg: Fabrikant Albert Bagn und Fabrikant Gustav Quittenbaum, Deide hicr, ijt der kaufmännische Kouturs er- öffnet und der Tag der Zahlungseinstelung auf den 11. August 1877 feftgeseßt worden. Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Herr Stadtrath Otto Peckolt hierselbst bestellt. Die Gläubiger der Gemeinschuldner werden auf-

, den 28. August d. J., Vormittags 11 Uhr, im Kreisgericht8gebäude, Zimmer Nr. 16, vor dem

bei uns \{riftlich oder zu Protokoll anzumelden, und demnächst zur ring der sämmtlichen inner-

halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 8. Oktober 1877, Vormittags 10 Uhr, im Kreisgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 16, vor dem obengenannten Kommissar zu erscheinen. i: Wer seine Anmeldung ihre einreicht, hat cine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung s Forderung einen am hiesigen Orte wohn- aften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus» wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu dea Akten anzeigen. _ Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden zu Bevollmächtigten vorgeschlagen die Rechtsanwalte Grube, Viß, Wölfel hicrselbft, Justiz - Nath Herrfurth in Wehliß bei Schkeuditz, Rechtsanwalt Sickel in Lüßen.

Tarif- etc. Veränderungen derdeutschenEisenDbalhtn. n

No. 201.

Ni edcrschlesisch-Märkische Eisenbahn. Ï Berlin, den 28. August 1877.

Am 15. Oktober v. J. werden die im Rheiniïch- Mitteldeutschen Verbandtarif via Gießen-Witcn- hausen bestehenden Frachtsäße für Güter aller Klassen zwischen der Station Frankfurt a./M. der Main- Weser Bahn ei::ers-its und den Stationen der Halle- Sorau : Gubener Eisenbahn Delits{ch, Eilcnburg, Torgau, Falkenberg, Finsterwalde, Cottbus, Guben, Forst und Sorau andererseits aufgehoben. An dem- selben Tage treten für die genannten Relationen anderweite, nach dem neuen Tarifsystem berechnete Frachtsäße in Kraft, welche gegenüber den jeßigen Sätzen theils Erhöhungen, theils Ermäßigungen ias Näbere Auskunft ertheilt unser Verkehrs Bureau.

Berlin, den 30. August 1877. Für den Transport von Getreide, Hülsenfrüchten, Mahlprodukten 1us Getreide und Hülsenfrüchten, Malz- und Malzkeimen, Oelsaaten, Delkuchen und Oelkuchenmebl bei Aufgabe in Quantitäten von

mindestens 10,000 Kgr. pro Frachtbrief, ferner für

den Transport von gebrauchten leeren Säcken in

vers{nürten Ballen bei Aufgabe in beliebigen

Mengen zwischen rumänischen und galizishen Sta-

tionen ei: erseits und den diesseitigen Stationen Berlin, Fürstenwalde, Frankfurt a./O., Görliß, Cottbus, Torgau, Eilenburg, Delitzsch, Halle und Leipzig, sowie anderen deutschen Stationen anderer- seits tritt mit dem 1, Oktober cr. ein neucr Tarif in Kiaft, durch welchen der rumänisch-galizis{- deutschc Gctreide-Spezial-Tarif vom 1. Februar

1875, ferner der Transito-Tarif ab Brody, bezw.

Reexpeditionetarif ab Brody, Lemberg oder Krakau vom 1. September 1876 und der Transitotarif ab Podwoloczyska, bezw. Reerpeditionstarif ab Lemberg oder Krafau vom 20. September 1875 nebst den dazu gehörigen Nachträgen aufgehoben werden. Die im Spezialtarif vom 1. Februar 1875 für Getreide- fendungen von 5000 Kgr. normirten Taxen dagegen behaltcn noch bis zum 15. Oktober cr. Gültigkeit; vom genannten Tage ab gelangen an deren Stelle, soweit allgemeine direkte Klassentarife bestehen, anderweite, zum Theil erhöhte Frachtsäße zur Cin- führung. Das Nähere ist bei unseren Verband- stationen, woselbst auch Drucktexemplare dieses Ta- As zum Preise von 40 S zu haben sind, zu ex- ahret,

Königliche Direktion der Niederschlesisch;-Märkischen Eisenbahn,

Osibahn,

Bromberg, den 30. August 1877. Vom 1. September cr. ab wird der prozentuale

„Zuschlag zu den Frachtsäten für Schwellensendungen, Ausnahmetarif V1, im Magdeburg- Preußischen Verband-Verkehre, bei Aufgabe dieser Transporte in Quantitäten von je 10,000 Kilogramm resp. bei Zahluug der Fracht nach der Tragkraft der verw-n- deten Wagen nicht mehr erhoben.

Königliche Direktion der Ostbahn.

[7522] Gütertarif.

An Ste“e des seit 1. Februar 1876 giltigen

Main-Neckarbahn-Pfälzischen Gütertarifs tritt mit dem 1. Oktober l. Jahres ein neuer nah dem neuen Tarifsystem erstellter Tarif in Wirksamkeit, welcher theils erhöhte theils ermäßigte Frachtsäße enthält.

Insofern die Sätze des bisherig-n Tarifes billiger

sind, bleiben solche nochþ bis mit dem 15. Oktober l. Jahres neben dem neuen Tarif in Kraft.

Von dem neuen Tarif kann bei unserm Sekretariat,

Larifabtheilung, Einsicht genommen werden, und sin: Cremplare desselben vom 25. September l. Jahres bei unfern sämmtlihen Expeditionen käuflih zu

gefordert, in dem auf erhalten.

Darmstadt, den 29. August 1877. Direktion der Main-Neckarbahn.

Kommissar, Herrn Kreisrihter Pogge, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Be- stellung eines andern einstweiligen Verwalters, \o- wie darüber abzugeben, ob ein einstweiliger Verwal- tungsrath zu beftellen und welche Personen in den- felben zu berufen seien.

Allen, welhe von den Gemeinshuldnern etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besitz oder Gewahrsam haben, oder welche ihnen etwas ver- s{ulden, wird aufgegeben, nichts an dieselben

egenstände bis zum 20. September d. J. einshließlich

aben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfand-

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse

Anzeige.

Internationales

ATENVT=

enleure.

m und Technisches Bureau.

Besorgung und Verwerthung von Patenten in allen Ländern, Uebertragung von Sonder-Patenten auf das Deutsche Reich, Registrirung von Fabrikmarken, Maschinen-Geschäft. Permaneute Austellung uenester Eründungeu,

J. Brandt & G. W. v, Nawrocki, Mitglieder des Vereins Dentscher

Patent-Anwalte. [5912] 2 Kochetr,, Berlin SW,, Kochstr, 2,

I D: A A A E Add e

vor dem Kommissarius, Stadtgerichts-Rath Fürst | verpflichtet.

Berlin:

Redacteur: F. Prehm.

bis zum 24, September 1877 einschließlich

Verlag der Expedition (K ef\el). Dru: B Elsner. |

„A2 206.

Werliner Börse vom 3. Septbr. 1877.

In dem nachfolgenden Courszettel sind die in einen amtlichen and nichtamtlichen Theil getrennten Csnursnotirungen nach den zusammengehörigen Effektengattungen geordnet tund die nicht smtlichen Rubriken durch (N. A.) bezeichnet. Die in Liquid. befindl. Gesellschaften finden sich am Schlusse des Courszettels.

Wec Amsterdam . ./100 FI. | G aa 529 100 FI. | Brüss. u.Antw.|/100 Fr. do. do. [160 Fr. | London .. . .1 L. Strl. E 1 L, Strl. Paris .….….…. 100 Fr. do. ...… . ./100 Fr. Wien, öst. W.|100 FL do. do. [100 FL Petersburg . ./100 S. B. do. . [100 S. R. Warschau. . ./100 S. R.

Bankdiskonto: Be

Geld-Sorten und Banknoten.

Dukaten pr. Stück .......... Sovereigns pr. Stück. .......,

Napoleonsd'’or pr. Stück

do. pr. 500 Gramm fein. Dollâys p Ste ¿a cs aae Tmperials pr. Stück. ........, do. pr. 500 Gramm fein ... Franz. Banknoten pr. 100 Francs . Desterr. Banknoten pr. 100 Fl... do. Silbergulden pr. 100 FI.., do. Viertelgulden pr. 100 FI. . Russische Banknoten pr. 100 Rubel

Fonds- und Staats-Papiere.

Deutsch. Reichs-Anleihe'4 Consolidirte Anleihe . .|4} do. de 1876/4

Staats-Anleihe ..…... do, 1850 Staats-Schuldscheine .. XKur- u. Neum. Schuldy. Oder-Deichb.-Oblig. .. Berliner Stadt-Oblig.. . de. do. Lis Cölner Stadt-Anleihe . Elberfelder Stadt-Oblig. Rheinprovinz-Oblig. . Schuldy. d. Berl. Kaufm. Berliner .......

do. neue , do. x do. neué .

do. neue .

Ostpreussische ... do.

do. L 4

Pommersche . ....

O ad Zee o

a eds

do. Landsch.Crd.

Posensche, neue .

Sächsische......

As

Börsen-Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 9. September

1877.

Berlin-Görlitz . . Berl.-Hamburg . Brl1.-Potsd. - Mag. Berlin-Stett. abg.

Br. - Schw.- Freib. Cöln-Minden . .. Halle-Sor.-Guben Hannov. - Altenb. Märk.-Posener , . Magd.-Halberst. . Münst.Hamm gar. Ndschl.-MrKk. gar. Nordh, - Erf. gar. Obschl.A.C.D.E.! E. nene| do. Litt. B. gar.| 103 r. Südbahn .| 0

R. Od.-Ufer-Babn| 64 Rheinische . .../8

do. (Lit. B. Rhein-Nahe . Starg.-Posen gar. 43 Thüringer Lit. A. 83 Thür. Lit.B.(gar.)! 4 do. Lit.C. (gar.) 43 Tilsit-Insterburg| 0 Ludwigshf.-Bexb. 9 Mainz-Ludwigsh. Meckl. Frdr.Franz.' Oberhess. St. gar. Weim.Gera (gar.) Werra-Bahn . . .|1

Berl. Dresd.St.Pr. Berl.-Görl.St.-Pr. Chemn.-Aue Adf. Gera-PI. Sächs. . Hal.-Sor.-Gub. Hann.-Altb.St.Pr. Märk.-Posener ,„ Magd Halbst.B.,

Amerik., rückz. 1881

.16 11/1. n. 1/7. do. do. 1885 gek.|S

21 u. 27/8. 7 99 50et.bzG*® abg.104 25bz do. 1885 Bonds (fand.)

New-Yorker Stadt -Anl.

NorwegischeAnl.de 1874 Schwedische Staats-Anl. Hyp.-Pfandbr, Oester. Gold-Rente . . *‘ Es Ls

1/1. 0.1/7. 1/2. 5.8.11. 1/3.6.9.12. 1/1. u. 1/7. 1/4.u.1/10.

1/2. u. 1/8.

1/4.0.1/10. 1/2. u. 1/8. 1/1. n. 1/7. 1/4.0.1/10.

[S]

in r wi

M C r A f A S Þck Þck Àck ck ck ck A Co C L H H H H P H H He

104 908.66 - 10,60etw.bz G

105 00bz G

ARAROOOO

54 50-twbz G

Ha E +ck 1 M P D oa Dr ams,

abg.127,10bz a*g.119,50bz

co

0. ¿ Silber-Rente . .

[teur

306,10bz G 258,50bz G

Oesterr. Kredit 100 1858 Oesterr. Lott.-Anl. 1860

Pester Stadt-Anleihe

Ungar. Gold-Pfandbriefe Ungar. St.-Eisenb.-Anl.

1/5.0.1/11.

1/1. u. 1/7. 1/1. n. 1/7. 1/3. u. 1/9. 1/1. a. 1/7.

1/6.0.1/12. 1/6.1.1/12. 1/2. u. 1/8. 1/2. u. 1/8. 16/2.5.8 11 11/1. u. 1/7. 11/1. u. 1/7. 11/1. u. 1/7, 1/1. n. 1/7. 1/5.0.1/11. 1/5.u.1/11. 1/1.u.1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/3. u. 1/9. 1/5.0.1/11. 1/5.0.1/11. 1/2. u. 1/8. 1/3. u. 1/9. 1/3. n. 1/9. 1/3. u. 1/9. 1/4.u.1/10. 1/4.0.1/10. 1/6.0.1/12. 1/6.0.1/12. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1, u. 1/7. 1/3. u. 1/9. 1/4.n.1/10. 1/4.u.1/10. 1/4.u.1/10. 1/4.u.i/10. 1/1. u. 1/7. 1/6,0.1/12. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/4,u.1/10. 1/4,u.1/10.

1/5.n.1/11. 1/1. n. 1/7. 1/1. u. 1/7.

ait co

00 C5 Lo bD O0 bD O0 US N S Go D C

chEESEBSESEBERAEBABRS

C D | A i tas

| chsel 4°%/%, Lomb. 59%

E

119,75bz G

[N ch4 an

ini

147,50bz G Ung. Schatz-Scheine do. do. kleine . ..…. do. do. II. Em. .…. do. do. Kleine . ... Italienische Rente . do. Tabaks-Oblig. . Rumänier grosse . .

1/1. |107,25bz

N [Le i ch4 and

00Fr. =S8O0R.1Lst.-20Rm

Russ, Nicolai-Oblig. Italien. Tab.-Reg.-Akt. Fr. 350 Einzah]. pr. St. Russ. Centr.Bodencr.-Pf. . Engl. Anl. de 1822,

Ee O

N O2 N

1/4,.n.1/10. 1/4.n.1/10. 1/1. u. 1/7.

I r, 4/10

1/1. u. 1/7.

. Engl. Anl. .…. . fund. Anl. 1870. . COongo0OI. de 1871. . do. kleine ...

e Mnst.Entsch.St., Nordh.-Erfurt. ,„ Oberlausitzer Ostpr. Südb. R. Oderufer-B. Rheinische . . ¡Tilsit-Insterb. Weimar-Gera , |(

(NA.)Alt.Z.St.Pr. BreslWsch.St.Pr. Lpz.-G.-M. St.-Pr.! Saalbahn St.-Pr.'| Saal -Unstrutbhn.

Rumän. St.-Pr. .

Albrechtsbahn . . Amst.-Rotterdam Aussig - Teplitz . Baltische (gar.) .|- Böh.West (d gar.) Brest-Grajewo. . Brest-Kiew ... Dux-Bod. Lit. B. Elis.Westhb.(gar.) Franz Jos. (gar.) Gal.(CarILB.)gar. Gotthardb 60°/ . Kasch.-Oderb. . Lüttich-Limburg Oest.-Franz. St.. Oest. Nordwesthb.

ooORNwWINDORR Nar u

20 Rm.

2210 Mio

st.

[=ck)

-

_—

1 L L) a

. do. kleine ... 77,60etw.bz

r

O O O D O S O E

Nat O-A

(‘ua1q

1/1, n. /,1/,/101,40bz G 1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/1, u. 1/7.

1/1. u. 1/7,

Anleibe-1875 .,

: Boden-Kredit . . . Pr.-Anul. de 1864

: 5. Anleihe Stiegl. do. Polú. Schatzoblig. Poln. Pfdbr. I. .…. do. Liquidationsbr. „) Warsch. Stadt-Pfdbr

Tiirkische Anleihe 1865

N IIRNAD

WRRAANOLRNA A OMoOONOHONERAROOOOANOONOARS Om o o NoNNBNDS D

o

71'50à7Lbz

t c

320 Rm.:

106,00bzG -

R E

0. Ñ S e)

4 Kur- u. Neumärk. 31 1118'50bz G

00 R

N. Brandenb. Credit 4 9,90et.bz B

do. 400Fr.-Loosevollg.

(N.A.) Oest. Bodenkredit Oest. öproaz. Hyp.-Pfdbr. Oest. 5{proz. Silb.-Pfdbr. [52 Wiener Silber-Pfandbr.'ö# 1/1. u. 1/7. New-Yersey

102,00et.bz G

RHAANODODOANU I R Dann ooo%3Nne

(e)

_ N aps

102,50bz B

o O r

7./463,00:t.bz 1191.C0bz B

O on

F P P E E E f

Schlesische ..... do. neue

Öfanäbrié é.

(Kur- n. Neumärk. . Pommersche . . ... Posensche ...... Preussische ..... Rhein. u. Westph. . Hannoversche . ... Sächsische ....., Schlesische. ..... (Schleswig-Holstein. .

Rentenbrieie,

Hypotheken - Certifikate.

Anhalt-Dess. Pfandbr. .|5 Braunschw.-Han. Hypbr.

D. Gr.-Cr.B.Pfdbr. rz.110 do. 5, TII. b. rückz. 110 rückz. 110 do. Hyp.-B. Pfdbr. unkb.

O0:

(e r

Reich.-Prd.(43 g.) Kpr.Rudolfsb. gar

dr

do. A. u. C.4

do. do. nenue'4

d A C. 44

Westpr., rittersch. ./35 d

t o [e]

D O N

-

Russ.Staatsb.gar.

102,00bz B Schweiz. Unionsb.

OoOCIANM ORNDROr

Südöst. (Lomb.). Turnau-Prager . Vorarlberg. (gar.) Warsch.-Wien. .

101,.00bz G

0, do. 4 do. do. 43 do. Il. Serie'5

1/4.0.1/10. 1/4.04.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. n. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/4.a.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. a. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7.

Oro o E OIOOOLO E A A O E E or

NAnuUOOI

s

In D r

Kruppsche Oblig. rz. 110 Meck. Hyp.u.W.Pfdbr. I.

do. I. rz. 125

ininger Hyp.-Pfandbr. Nordd. Grund-C.-Hyp.-A. Hyp.-Pfandbr. Nürnb. Vereinsb.-Pfdbr.

Pomm.Hyp.-Br. I. rz. 120 II, n. IV. rz. 110} III. u. V. rz. 100 Jl, a L,

101.00bz G 154,00bz G

100 00bz G 100,00bz G

do. do.

do. Yeulandsch.'4 do. do. 11.4 do. do.

Eisenbahn-Prioritäts-Aktien und Obligationen.

Aachen-Mastrichter . . |4§/1/1. II. Em. 5 |1/1. I. Em. 5 Bergisch-Märk. I. Ser. 43 IT. Ser. 45/1/1. do. IMI.Ser.v.Staat 3tgar.'3#/1/ Lit. B. do. 35 Tât: C. 34

Li a m pi j j j j j i i i i A i i i R i r i bunt: ful fei uud fm funk jah Gin Jed prt Jrrma: frmatl feme Gama fk rer, ferdef fem: Prm pre ren Srmerk Punk f + S: 2: S S T E S D L C d M US- S: S D ck26 S

Stm Pi ini er m e C L e R d R E i P R R

Saa s

mt

do. do. 11.45 1/4,u.1/10. 98,25B kl, f. 1/4,0n.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4,0.1/10. 1/4.01.1/10. 1/4:0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4,0.1/10.

101,00bz G 191.00bz G

r

O O A On

Lci

Badische Anl. de 1866 do. St.-Eisenb.-Anl. do. do.

Bayerische Anl. de 1875

Bremer Anleibe de 1874

Grossherzogl. :sess. ObI.

Hamburger Staats-Anl.

Lothringer Provy.-Anl. .

Lübeck.Trav.-Corr.-Anl,

Meck1l.Eis.Schuldversch.

Sächsische St.-Anl. 1869

Sächsische Staats-Rente

Pr. B. Hyp.Schldsch. kdb.

1/1. u. 1/7, B. unkdb. rz. 110

1/3. u. 1/9, 1/2. u. 1/8, 1/1. u. 1/7. 1/3. u. 1/9,

1/3, u. 1/9. 1/1. u. 1/7. 1/6.0.1/12. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7.

1/1. u. 1/7.

1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1... 1/7. 1/4.u.1/10.

1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7.

/ ‘1102,80bz gr f.

Sager Asgses

101,00bz G

I f A O E E E

r [1 n ch4 aud

Pr. Ctrb. Pfandbr. kdb.

Îo “ünkdb riiola. 110 do. Aach.-Düsseld. I. Em.

aaa

100,30bz G

Li ad

do. Düss.-Elbfeld. Prior.

S

tr

“Mrd B, vie 190 TE D e 102,90bz G

101,00bz G do.Dortmund-Soest I.Ser

do.-Kcadh, Bew. 71103,25bzG

tor

Pr. Hyp.V.Act.G. Certif. Schles. Bodencr.-Pfndbr.

Pr.Pr.-Ánl.1855. 100Th]. Hess. Pr.-Sch. à 40 Thlr. BadischePr.-Anl. de1837

do. 35 FI. Obligat. Bayerische Präm. - An].

Braunschw. 20Thl.Loose Cöln-Mind. Pr.-Antheil

Dessauer St.-Pr.- Anl. Finnländische Loose . .

Goth. Gr. Präm.-Pfandb. do. do. II. Abtheilung

Hamb. 50Th.-Loose p.St. Lübecker do. do, Meininger Loose ....

do. Präm.-Pfäbr. Oldenb. 40 Thlr.-L. p. St.

do. Ruhr.-C.-K. GI.I. Ser.

do. TI. Ser. Berlin-Anhalter I.nu.TT. Em.

Lian

1/1. n. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u.1/7. 1/5.0.1/11. 1/5.0.1/11. 1/1. 0.1/7.

(A Anb Landr Briefe/t 11/1. u. 1/7.

Eisenbahn-Stamm- und Stamm-Prioritäts-Aktien. (Die eingeklammerten Dividenden bedeuten Bauzinsen.)

Div. pro/1875/1876 Aach. - Mastrich. Altona-Kieler .. rgisch-Märk. . Berlin-Anhalt . . Berlin-Dresden .| (24)

Stett.Nat.-Hyp.-Cr.-Ges. 101,25bz G

Südd. Bod.-Cr.-Pfandbr. do. rz. 110

E

1/2. u. 1/8.

erga gRs

Lian

E R

P 1/4.0.1/10./110,00bz G

Berlin-Görlitzer

1/1. u. 1/7.

1/1. n. 1/7. Berlin-Hamburg I. Em.

Berl.-P.-Magd. Lit.A.u.B do. Li

v | Ce | Goc | E | * | C] 05 H C5 r Ha R or d wr [ens

ar r f U

137,10bz G

do.

do.

do.

Magdebrg. -Witt do

do. IT. Em. y. St. gar. do. ITI. Em. v. 58 u. 60 do. do. y. 62u. 644 do. do. v.1865 . ./43 do. do. 1869,71 u. 73/5 do. v. 1874n.1877/5 Rhein-Nahe v.S.gr.I, Em. 44 do. gar, II. Em. 45 Schleswig-Holsteiner . . 45 Thüringer I. Serie . . .|4 00; L Berio : ; » do. TII. Serie . . .4 do. IV. Serie... do. V. Serie...

do. VI. Serie. .

Chemnitz-Komotau Lübeck-Büchen garant. Mainz-Ludwigshaf. gar. do. do. 1875 do, do. 1876|

do.

L E do. VI. Em. 34% do. VIT. Em. . Braunschweigische . . .!| Bresl.-Schw.-Freib.Lt.D./44/1/1 do. Lât. B. . do. IAL. E. 7 do. Tát. G. . [44 do. Tat L 144 do. I do. Ta...

do. de 1876 . Cöln-Crefelder. . .. . .| Cöln-Mindener I. Em.|4

do. II. Em.| do. II. Em.|4 do. TII. Em.|4 do. do. do. 3} gar. IV. Em. do. V. Em. 4 do. VI, Em.!| do. VII. Em. Halle-S-G.v.St.gar.conv.

o. L O. Hannoyv.-Altenbek. I.Em.

do. IT.Em.

do. IIT. gar. Mgd.-Hbst. Märkisch-Posener. . .. Magdeb.-Halberstädter . von 1865 von 1873 enberge

do.

Magdeb.-Leipz. Pr.Lit.A.

do, do. Lit.B.

Münst.-Ensch., v. St. gar.

Niederschl.-Märk. I. Ser.

do. II. Ser. à 623 Thir.

N.-M., Oblig. I. do

—_—— p j H a R ck a i i

—'

gar.

aud Dum arat dave fred dum fen fernt pen Jin

b Ort

tr

tot

r

u. II. Ser.) TII. Ser.!

r

Sea RSaRE

Ort

(ani i and

e)

B

O O Eo

Pud da cas

Berl.-P.-Magd. Lit. E... .|47'1/ 1/7.\1—,— do. Lit. F. . .142‘1/ 1/7.196,75G Kl, f, Berlin-Stettiner I. Em.'431/ 1/7. do. II.Em. gar. 37/4 (10. do. ITT. Em. gar. 33/4 |1/ /10. do, IV. Em. v. St. gar./43'1/ 1/7.

1/10. 1/10. 1/10.

1/7. 1/7.

1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/4.1.1/10.

4/1/4.0.1/10. 1/4.u.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/4. Q. 1/1. n. 1/7. 1/1. n. 1/7. 1/4.n.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4.u.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10.

1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/1. U. C, 1/E u 1/7, 1/1 6 1/1. n. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1, rfe A6 Ie

1/7. 1/7. 1/7. 1/7 1/7. 1/46 1/72 O 1/7. 1/4.

1/10. 1/4.0.1/10.

1/7. O 1/7.

1/0: G U V

1/7. 1/7.

1/10. II. Em./441/4.0.1/10.

III. Em. 44 1/4.0.1/10.

Nordhausen-Erfaurt I. E.

Oberschlesische Lit. A. do. Lit. B. do. Lit. C. do, Lit. D. do. gar. Lit. E. do. gar. 334 Lit. F. do, Lit. G. do. gar. Lit. H. do, Em. v. 1869 do. do. v. 1873 do. do. v. 1874 do. (Brieg-Neisse do. (Cosel-Oderb. do. O E ene do. Niederschl. Zwgb.| do. (Stargard-Posen) 4 1/4.u. do. do.

Ostpreuss. Südbahn . do. do. Lit. B./5 do. do. Lit. C.|/5

Rechte Oderufer . ..

Rheinische ........

do, do.

do. Vorarlberger Lemberg-Czernow. gar.|9 |

do.

Werrababn I. Em. .

Albrechtsbabn (gar.) . .|5 |1/5.0.1/11. Dux-Bodenbach do. neue. - Dux-Prag do.

Ostbahn

2B ERBRR

IT. Emissiíon fr.| Elisabeth-Westbahn 735 |1/4.0.1/10. Fünfkirchen-Barcs gar. 5 Gal. Carl-Ludwigsb. gar. 5 do. gar. II. Em.'5 do. gar. III. Em.'5 do. gar. IV. Em.'5 Gömörer Eisenb.-Pfdbr.|5 Gotthardbahn I. u.II.Ser. 5 IlII.Ser.'5 Kaiser-Ferd.-Nordbahn .|5 Kaschau-Oderberg gar. AAYOLIO. L é oa dvs Ostrau-Friedlander . . .!5 Pilsen-Priesen |

Raab-Graz (Präm.-Anl.) 4 SchweizCentr.u:N.-0.-B.'5 Theissbahn |

E 4.6. 0 S Pi

Ung.-Gal. Verb.-B. gar. Ung. Nordostbahn gar. do.

6 U L/O Q L/T 0. 1/6 ¿U U/C, L LA 14G 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. O

1/7.

«U,

1/7. 1/7. e 1/7. 1/7.

1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. T/D. U. 1/9. 1/3. u. 1/9. 111/4.0.1/10. 4411/1. u. 1/7.

5 |1/1-u. 1/7. 1/4.0.1/10.

/1/4.0.1/10. 11/1. u. 1/7. 1/1. U. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/2. u. 1/8. 1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/5,0.1/11. 1/1. u. 1/7. 0 1/1. u 1/7. 1/4.n.1/10. 5 11/1. u. 1/7. 15/4... 10. 1/4.0.1/10. 1/5.0.1/11. 1/3. n. 1/9. 1/4,0.1/10. 1/1. u. 1/7.

do. II. Em. 5 1/1. u. 1/7.

1/3. u. 1/9. 1/5,0.1/11. do. gar. II. Em.|5 |1/5.u.1/11. do. gar. ITI. Em. do. IV. Em.

Mähr.-Schles. Centralb.

5 [1/5.0.1/11. 5 11/5.0.1/11.

—-

101.75bz(& 103,25bz B

103,25 G kl. f.

100,506 440

D098

103,75bz G 103. 75bz G

69,80et.bz B.