1877 / 207 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Beilage zum Deutscheu Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 207. Berlin, Dienstag, den 4. September 1877.

Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central -Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers :

Deffentlicher Anzeiger. [zü wn a e Cnrattunncen|

Bureau der deutschen Zeitungeu zu Berlin, | 5, Industrielle Etablissements, Fabriken Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen-Expeditionen des und Gresshandel.

„Juvalidendaunk“, Rudolf Mosse, Haasenstein | 6. Verschiedene Bekanntmachungen. & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, 7. Literarische Anzeigen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

1. Steckbri:fe nrd Untersnchungs-Sachen.

2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u, dergl. |

3. Verkäufe, Verpacbtongen, Submissionen etc. |

i E R Rg ats e amm N Qu wu wr m0 S dai etage mi R A A E - a I itieS _ys m NURET: T 2a: e pndat iam Age erer dg aja enge dd L ret erger nq: <0 ay A See

Berlin, S. N. Wilhelm-Straße Nr. 32. [M

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlang u. 8. w. von öffentlichen Papieren.

8. Theater-Ánzeigen. | In der Börsen- 9, Familien-Nachrictten., | beilage. -

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen,

Der unterm 30. August cr. hinter den Kanonier Lindemann ter 8. Batterie erlassene Ste>brief ist erledigt. Rath, den 2. September 1877 2. Abtheilung 2. Westfälisher Feld-Ar- tillerie-Regiments Nr. 22. Ble>ert, Major und Abtheilungs-Commandeur.

Verkäufe, Verpachtungen;- Submissionen 2c.

[7336] Bekanntmachung.

Das von der Stadt Löbau 4 Kilometer, von dem Bahnhofe Montowo der Marienburg-Mlawkaer Eisenbahn 72 Kilometer entfernte

Königliche Domainenvorwerk Tinnwalde,

welches an Hof- und Baustellen 2,250 Hektar, Garten . A L SELEE 1,124 Z E s t L O Z E is aas ei a 00,100 L E S E a als 6,931 z S 0a ae a eile (5,946 zusammen 828,052 Hektar enthält und auf wel<em ein Brennereigebäude her- gestellt werden soll, wird auf 18 Jahre von Johan- nis 1378 bis dahin 1896 am 29. September dieîscs Jahres, Vormittags li Uhr, im Sitzungszimmer der unterzeichneten Königlichen Regierung öffentlih und meistbietend verpachtet.

Das Pachtgelderminimum beträgt 8000 Æ Pacht- lustige haben si<h einen Tag vor dem Tecmine über ihre landwirthschaftliche Befähigung und über ein eigenthümliches disponibles Vermögen von 130,000 M4, bezüglich des leßteren dur<h Vorlegung ihrer Ver- anlagunag zur Einkommensteuer oder sonst in giaub- hafter Weise vor unserm Domainen-Depa1tements- Rathe, dem Regierungs-Nathe Herrn Bauckhage, auszuweisen. :

Die Pachtbedingungen liegen in unserer Registra- tur zur Einsicht aus und werden auf Erfordern Ab- {rift von derselben ertheilt.

Die Besichtigung des Pachtstückes ist gestattet.

Marienwerder, den 20. August 1877.

Königliche Negierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten. [7534] Bekanntmachung.

Zur öffentlichen meistbietenden Verpachtung der Mverer und Eisnußung in den Gewässern des

hiergartens bei Berlin auf die Zeit vom 1. Of- tober 1877 bis dahin 1883 ist ein Termin auf

Montag, den 10. September d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Amtslokale des Königlichen Domainen-Rentamts Berlin, Niederwallstraße Nr. 39, anberaumt.

Die Lizitationsbedingungen liegen daselbst zur Einsicht aus. Cto. 10/9)

Berlin, den 31. August 1877.

Der Res, o<.

[7533] Betanntmacun“.

Die Herstellung der Tischler-Arbeiten inkl. Materialli eferung zum Neubau des Gefangenhauses zu Osnabrü>k soll im Wege der öffentlichen Sub- mission vergeben werden, wozu Termin auf den 14. September d. J., Vormittags 11 Uhr, in Baubüreau (ehemaliges Bezirksgesängniß, Neben- gebäude) zu Osnabrück angeseßt ist.

Die Unternehmer haben ihre Gebote portofrei und versiegelt mit entspre<hender Aufschrift versehen, bei dem Herrn Baumeister Behnes zu Osnabrü> bis zum obengenannten Termin einzureichen.

Die Bedingungen, unter welchen die Uebertragung der Arbeiten und Lieferungen erfolgt, e Ver- zeichnisse und Zeichnungen können tägliÞh während der Geschäftëjtunden im obigen Büreau eingesehen, erstere au< çegen Frstattung der Kopialien vor dort bezogen werden.

Osnabrü>, den 30. August 1877.

Der Königliche Bau-Jyuspektor. - Reissner. Cts. 6/9.)

aas Bekanntmachung.

Im Auftrage der Königlichen Preußischen Regie- rung zu Stettin sollen die gehobenen egenstände des im Juli 1875 im hiesigen Hafen gesunkencn Englischen Schraubendampfers „Lady Katha- rine“ von Sunderland gemäß $. 25 der Deutschen Strandungsordnung vom 17. Mai 1874 öffentlich auf Meistgebot verkauft werden.

Hierzu ist, da in dem ersten Verkaufslecrmine das festgeseßte Minimalgebot von 150,000 Mark nicht erfüllt worden ist, ein neucr Termin avf den 4. Oktober d. J., Vormittags 10 Uhr, im Königlichen S: ifffahrts-Amtshause hierselbft an- beraumt, zu welhem Kaufliebhaber hierdurch einge- laden werden.

Die Verkaufsbedingungen vom 25. Januar d. I., welche nunmehr dahin abgeändert worden find, daß von dem Minimal-Angebot in Höhe von 150,000 Mark und den beim Bieten vorgeshriebenen Mehr- getan von je 500 Mark Abstand genommen worden st, liegen in unserem Bureau im Schifffahrts- Amtshause täglih, mit Ausnahme des Sonniags, während der Zeit von 9 bis 12 Uhr Vormittags und von 3 bis 6 Uhr Nachmittags in deutscher, dâä- nischer und englischer Sprache zur Einsicht bereit und können P von uns abschriftlih gegen Bezahlung der Kopialien bezogen werden.

te zu verkaufenden Gegenstände bestehen in dem

ut erhaltenen Schiffskörper nebst vollständiger

aschine mit Kessel und Inventarium des Schiffs

nah Inhalt des ebenfalls zur Einsicht in unserem

Bureau bereit liegenden Verzeichnisses vom 7. Ok- tober 1876.

Diese Objekte sind auf 184,000 Mark taxirt Liegen im hiesigen Hafen an dem Bohlwerk unter-

in der Registratur der unterzeichneten Vehörde zur

halb des Königlichen Bauhafens und können da- \:[b na< Meldung bei der Königlicben Hafenbau- Inspektion täglich, eins{ließli< des Sonntags, von 8 Uhr Morgens bis 6 Uhr Abends besichtigt werden. Swinemünde, den 20. August 1877. (àC.1256/8.) Königliche Schifffahrts-Kommission.

[7472]

Mit dem 1. Januar 1878 werden in hiesiger Strafanstalt circa 140 weibliche Zuchthaus- gefangene, welche gegenwärtig zu je ein Drittheil mit Cigarrenfabrikation, feiner Tapisserie- Arbeit (in Wolle, Plüsch, Seide und Perlen) und Nähen von feiner Wäsche (Hand- und Ma- \cinenarbeit) M werden, wegen Ablauf der Kontrakte disponibel und sollen zu gleichen oder Fen für Weibec geeigneten Arbeiten vergeben werden.

Hierauf Reflektirende haben ihre Offerte schrift- lih und versiegelt mit der Aufschrist:

„Submission auf Arbeitskräfte“ bis spätestens den 2. Oktober a. er., Vor- mittags 10 Uhr, an die unterzeichnete Direktion einzusenden, zu wel<her Stunde die Eröffnunç der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etw: er- schienenen Submittenten erfolgen wird.

Die Offerten haben die Angabe zu enthalten, s E mit den Bedingungen einverstan- en ift,

Die Submittenten bleiben bis zum 1. Dezember a, cr. an ihre Gebote gebunden.

Dauer des Kontraktes längflens 3 Jahre; Pro- longation zulässig.- An Kaution is mindestens der dreifache Betrag des voraussichtlicweu monatlichen Arbeitslohnes zu deponiren.

Unbekannte Submittenten haben ihrer Offerte Referenzen beizufügen. Die näheren Bedingungen find täglich während der Burear stunden in unserem Geschäftslokale einzusehen, au< können dieselben gegen Einsendung von 1 H. Kopialien abschriftlich mitgetheilt werden. Sonstige Aufklärungen und “at zu geben ist die Dircktion gern ereit.

Luckau, den 1. September 1877.

Königliche Direktion der Strafanstalt. [7178] Submission.

Es soll die Anschaffung zweier eis. Schrauben- ährdampf\chife von 40 resp. 12 nomineller

ferdekraft für den Fährdienst zu Tönning im

ege der öffentlichen Submission vergeben werden.

Die Bedingungen sind im Bureau des Unter- zeichneten zur Einsicht ausgelegt und können auch tegen Erstattung der Druckkosten daselbst bezogen werden.

Frankirte und versicgelte, mit der Aufschrift „Fährdampfschiffe“ versehene Offerten sind bis zum 17. September d. J. beim Unterzeichneten einzu- reihen, und findet die Eröffnung derselben am ge- dachten Tage, Vormittags 10 Uhr, in Gegenioart etwa erschienener Submittenten hierselbst statt.

Tönning, den 17. August 1877.

Königliches Kreisbauanit. v. Wiede.

[7555] Bekanntmachung. _ Submission auf Lieferung von 4600 Stü> messingenen, innen und außen veczinnten Konden- fator-Röhren, sowie etwaigen Mehrbedarf pro 1877. Termin: Montag, den 10. September 1877, Nachmittags 5 Uhr. Lieferungsbedingungen sind in der Registratur der Werft zur Einsicht ausgelegt und können gegen Er- stattung der Kosten von dort auch abschriftli< be- zogen werden. Cto, 19/9.) Wilhelmshaven, den 31. August 1877.

Kaiserliche Werft.

LSIO) Bekanntmachung.

Für die unterzeichnete Werft soll der bis ultimo März 1878 eintretende Bedarf an Gummischläuchen, mit und ohne Spiralen beschafft werden.

Lieferungsofferten sind versiegelt mit der Auf- <rift: „Submission auf Lieferung von Gummi- E bis zu dem am 17. September cr.,

ittags 12 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Behörde anberaumten Termine einzuceichen.

Die Lieferungsbedingungen, welche auf portofreie Anträge gegen Erstattung der Kopialiengebühren von H. 0,75 abschriftlih mitgetheilt werden, liegen

Einsicht aus. Kiel, den 29. August 1877.

Kaiserliche Werft.

Verloofung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[6038] Oberschlesische Eisenbahn.

Bei der heut \tattgefundenen Ausloosung von 337 Stück Stamm-Altien Litt. B. der Oberschle- sischen Eisenbahn-Gesellschaft - sind folgeude Num- mern gezogen toorden:

Nr. 24 316 360 437 466 630 713 784 853 886 $17 925 952 962 1084 1085 1151 1518 1555 1590 1607 1751 1821 1898 1938 1980 1991 2020 2059 2064 2104 2111 2142 2222 2236 2245 2292 2314 2317 2349 2373 2403 2449 2548 2552 2606 2767 2777 2787 2976 2978 2991 3022 3075 3114 3133 3190 3270 3275 3278 3292 3350 3372 3531 3558 3657 3661 3668 36£0 3856 3859 3937 3957 3987 3998 4022 4313 4365 4368 4517 4526 4562 4580 4599 4631 4775 4798 4801 4908 4979 4984 5002 5066 5106 5145 5202 5279 5317 5345 5377 5399 5433 5556 5632 5644 5673 5709 5721 5757 5762 5854 5906 6168 6169 6197 6241 6266 6318 6342 6546 6572 6596 6624 6626 6639 6678 6702 6736 6745 6800 6821 8902 7114 7175 7188 7333 T7411

7427 7470 7550 7572 7593 7646 7713 T7762 7846 7849 7943 7946 8042 8140 8214 8388 8408 8445 8486 8498 8520 8696 8713 8796 8824 8844 8921 8960 8966 9154 9203 9205 9354 9356 9576 9586 9634 9645 9714 9763 9841 9892 9907 9924 9929 9993 10130 10163 10229 10349 10408 10551 10595 10619 10654 10724 10776 10818 10974 11061 11076 11321 11337 11536 11822 11883 11935 12036 12052 12095 12175 12283 12353 12383 12463 12485 12593 12817 12879 12915 12945 12966 12970 12993 13099 13245 13260 13265 13430 13565 13639 13650 13781 13785 13895 13897 14039 14157 14364 14374 14413 14415 14419 14556 14564 14709 14741 14852 14976 15087 15130 15141 15160 15236 15279 15332 15364 15616 15631 15680 15793 15811 15832 15923 16034 16042 16055 16079 16100 16142 16201 16427 16457 16518 16520 16546 16569 16640 16656 16754 16888 16937 16978 19983 17033 17091 17127 17144 17265 17353 17431 17631 17642 17666 17705 17753 17977 18019 18034 18124 18152 18158 18169 18195 18315 18318 18337 18485 18635 18865 18952 19175 19222 19236 19256 19259 19238 19297 19325 19340 19471 19477 19496 19497 19658 19673 19684 19753 19755 19811 19848 19854 19895 19896 19942 20200 20421 20451 20453 20566.

Die Auszahlung der Kapitalëbeträge zum Nenn- werthe der gezogenen Aktien erfolgt vom 20. De- zember d. Js. ab gegen Aushändiguyg der Aktien nebst den dazu ausgegebenen Zinscoupons und Di- videndenscheinen bei unserer Hauptkasse hierselbst in den Stunden von 9 bis 12 Uhr Vocmittags.

Der Betrag fehlender Zinscoupons und Divi- dendenscheine wird vom Kapitalsbetrage in Abzug gebracht.

Der Inhaber einer ausgeloosten Aktie, welcher diesclbe niht innerhalb fünf Jahren, vom 20. De- zember d. Is. ab gerechnet, abliefert oder für den Fall des Verlustes, deren gerichtlihe Mortifizirung nicht innerhalb dieses fünfjährigen Zeitraums nach- weist, hat die Werthloserklärung derselben in Ge- mäßheit des $. 7, 10. Nachtrages zum Gesellschafts- statut vom 13. August 1855 (Gesez-Sammlung Seite 601) zu gewärtigen. e

Aus den Verloosungen der früheren Jahre sind die nachfolgend bezeichneten Aktien gegen Empfang- nahme der Kapitalsbeträge no< niht abgeliefert, auch nit gerihtli< mortifizirt oder für werthlos erklärt worden:

(ex 1873.) Nr. 1510 4597. (ex 1874.) Nr. 4658 18151, (ex 1875.) Nr. 1545 12851 13802 13850. (ex 1876.) Nr. 1697 2361 6608 6744 9091 9455 12898 13853 17234.

Breslau, den 2. Juli 1877.

Königliche Direktion,

AVochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Wocthen-Uebersicht der

Neichs-Bank vom 31. August 1877. Activa.

1) Metallbestand (ver Bestaad an

coursfähigem deutschen Gekde und

an Gold in Barren oder aus-

ländischen Münzen, das Pfund fein zu 1392 Mark berechnet). . 512,689,000 2) Bestand an Reichskasseasheinen . 45,781,000 3 an Noten anderer Banken 6,940,000 4 an Wehselx ..., 347,136,009 s an Lombardforderungen. 48,758,000 7 8

[7556 j

an Effekten. . 186,000 an sonstigen Activen . 24,401,000 Passiva,.

) Das Grundkapital 120,000,000 0) Der Reservefonds . 13,072,000

10) Der Betrag der 687,074,000 140,152,000

E 11) Die [n tigen täglih fêlligen Ver-

16,225,000

3,764,000

unlaufenven

bindliMlelen l, 12) Die an eine Kündi nenn ge- bundenen Verbindlichkeiten . ; 13) Die sonstigen Passiva . Berlin, den 4. September 1877. Reichsbank-Direktorium. von Dechend. Rotth. Gallenkamp. Herrmann. von Koenen.

[7558] Stand der Badischen Wan

am 831. August 1877. Aetiva.

l Metallbestand . M. | 4,125,377 49 Reichskasseuscheine x 106,675 Noten anderer Banken ... y 454,700|— Wechselbestand .. ... y |11,934,728/27 Lombard-Forderungen M 984,495|— Effekten " 213,91431 Sonstige Activa . » 1 3,024,792/81

M.

20 844,682/88

Paasiva.

Grundeapital M Reservefonds . , E O06 Cmlaufende Noten ... .., y Täglich fällige Verbindlichkeiten*) ,„ An Kündigungefrist gebundene Verbindlichkeiean Ly 17,400 Sonstige Passiva , E 396,847 12

—_— 120,541,682 58

Die zum Incass0 gegebenen noch nicht fälligen dJeutechen Wechsel betragen M 1,317,684, 48 „S.

*) Wovon M. 53,074. 29 S in per L Oktober 1875 eingerufenen Gulden-Noaten.

89

Annoncen-Bureaus.

Braunschweigische Bank. [7549] Stand vom 31. August 1877. Aetiva. Metall-Bestand .... .. M 748,720. Reichskasserscheine ., .. y 113515. 175,700.

Noten anderer Banken, Wechsel-Bestand . 9,710,505. 2,181,010.

Lombard-Forderungen A 7,343,024. Fasstva,.

Effecten-Bestand Grundkapital... , . A 10,500,000.

SISSl 15

Sonstige Activa , Reservefonds . 464,648. Umlavofende Noten . 2,804,200. Präcludirte 10 Thaler-Noten . 72,720. Sonstige täglich föllige Verbind-

1,978,860.

On R Án eive Kündigungsfrist gebun-

dene Verbindlichkeiten . 4,153,650. Sonstige Passiva ...... « 192,527.

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zablbaren Wechseln. ,,., M 381,193. Braunsehweilzg, den 31, August 1877. Die PDireetiors. Stühel.

| 5

i

00° c

S | Gn

[7544]

Stand der Aktiva und Bassiva der Zi3ït3er Bank am 31, August 1877, Activa.

Metallbestand. M 117,515 Reichskassenscheine P Ae s 244,909 Noten anderer Dan 1,200 ei U L 7,080,741 Wechsel . 3,669,865 Sat 1,480,200 Sonstige Aktiva . 3074,510

Grundkapital . Ï : #4 6,000,000 VLEELDENDUDS L s Le S 348,000 Umlaufende Not £0,100 Sonstige täglich fällige Verbindlich- U e e OE T L Kündbare Schulden... 6,979,729 Soustige PValsba e p 120,700 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Julande zahlbaren Wechseln 100,957 4.

Paasiva,

Verschiedene Vekanntmachungen.

Die Kreisthierarztstclle des Kreises Zell a. d. Mosel, mit welcher ein Gehalt von se<s- hundert Mark nebst cinem Krei8zuschusse von drei- hundert Mark jährli< verbunden, ist erledigt. Qualifizirte Bewerber wollen si<h unter Einreichung ihrer Zeugnisse und eines Curriculum vitae bis um 20. September cr. bei uns melden. Coblenz, den 25, August 1877. Königliche Ne- gierung. Abtheilung des Junern.

7551] l Den resp. Interessenten des Michael Gottfried von Bulmerincqschen Familien-Legats wird hiermit zur Kenntniß gebracht, daß die diesjährige General-Versammlung am 9./21. September, Abends 6 Uhr, in der Wohnung des Herrn Advo- katen C. Hartmann in Riga stattfinden wird. Die Legats3-Administration. 155/9.)

[7550]

Außerordentliche Generalversamulung der

„Reuaifsance““

am Donnerstag, den 20. September 1877, Nach- mittags 3 Uhr, zu Berlin im Passage-Restaurant, Behrenstraße 52.

Tagesordnung. ¡

1) Ermächtigung des Vorstands, bei Grundstüd>s- Verkäufen Aktien der Gesellschaft bis zum Be- trage von 500,000 Mark behufs Amortisation in Zahlung anzunehmen.

2) Pla Über die Liquidation der Ge-

ellschaft.

3) Wahl der Liquidatoren und Fesisezung der Gen der Liquidation (8. 35 der Sta- uten).

4) Si liguna des Aufsichtsraths, die von den Liquidatoren abzulegende Rechnung zu juftifi- ziren.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nah $. 25 der Statuten nur folhe Aktionäre be- rechtigt, wel<he bis zum 13, September cr., Mit- tags 1hre Aktien oder Depotscheine auf dem Bureau der Gesellschaft, N 8, hinterlegt haben.

Es ist dringend geboten, daß alle Aktionäre si an der Generalversammlung persönlich betheiligen oder si vertreten lassen, da zum re<htsgültigen Be- \{lusse über Punkt 2 der Tagesordnung, laut $. 35 der Statuten, mindestens zwei Drittel des Aktien- kapitals der Gesellshaft in der Versammlung ver- treten scin müssen.

Berlin, den 2. September 1877.

Der Aufsichtsrath Cto. 161/9.) der „Renaissauce“ Aktien-Gesellschaft für Holz- Architektur und Möbel-Fabrikation.

Redacteur: F. Prehm.

Verlag der Expedition (Ke sel). Dru>: W. Elsner.

Zwei Beilagen (eins<hließli< Börsen-Beilage).

Berlin:

Der ‘Inhalt dieser Beilage, in welcher au< die im $8. 6 des G hes über den Markenshuß, vom 30. Novem Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeseß vom 25. Mai 18

m E

m C E —] ber 1874, sowie die in dem Geseß, betreffend das Urheberreßt an Mustern- und vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x:.20)

Das Fealral Dams Naiier für das Deutsche Reih kann dur< alle Post-Anstalten, sowie

dur< Car: Heymanns Verlag,

erlin, W., Mauerstraße 63 65, und alle Buchhandlungen, für

Berlin au< durch die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Patente.

Patent-Anmeldungen.

Die na<folgend Genannten haben die Ertheilu1? zines Patentes für die daneben angegebenen Gegen- stände nahgesu<ht. Ihre Anmeldung hat die ange- gebene Nummer erhalten. Der Gegenstand der An- meldung ist einstweilen gegen Giletuát Benutzung ges{Üüßt. : ;

Nr. 219. Hr. Heinr. Bae>ker, Theilhaber des Hauses Bae>ker & Busch zu Remscheid.

Gegenstand: Ein doppelt wirkendes Schaltwerk für Bohrer und andere Werkzeuge.

Nr. 375. Hr. H. Adalbert Baumgärtel, Mecha- niker in Chemniß. / i .

Gegenstand: Eine Ble<hschneidemaschine mit vérsSiebharer Scheere und Theilscheibe.

Nr. 413. Hr. eyn Civil-Ingenieur und Mühlenbaumeister zu Stettin. i

Gegenstand: Spaltvershluß des Leit- und Laufrades bei Aktions- und Reaktionsturbinen.

Nr. 427. Hr. A. Hirs< & Cie. zu Cassel. Gegenstand: ein Corsetverschluß. i

Nr. 441. Hr. Ingenieur Carl lber zu Berlin. Gegenstand: Isolatoren mit isolirender Flüssig- keit für Seriednwe Telegraphenleitungen.

Nr. 453. Hr. Albert Gielen in Dortmund für

Hrn. Rob. Zimmermann zu Marchiennes in Belgicn. Gegenstand: Neuerung für Dampfmaschinen.

Nr. 456. Hr. August Rößler, Kupferschmiede-

meister zu Berlin. A Gegenstand: Milch-Kühlapparat. :

Nr. 457. Hr. E. George, stud.-phil. zu Berlin. Gegenstand: Neue Art und Weise der Zeichen- gebung für den Morse-Telegraphen L

Nr. 483. Hcrren Riehn, Meini>ke & Wolf, Civil- Ingenieure zu Görliß. _ H

Gegenstand: Entwässerungsapparat für Kohle, Schiefer und sonstige Materialien.

Nr. 498. Hr. A. Paetow zu Berlin. Gegenstand: Verbesserte Taschenlaterne.

Nr. 504. Hr. Adalbert Schmidt zu Osterode,

Ostpreußen. : : Gegenstand: Eine Kartoffelgrabmaschine.

Nr. 505. Hr. m Knie zu Berlin. Gegenstand; Ein Thürschloß mit Fallenvershluß und Bewegung der Falle dur< Stoß und Zug.

Nr. 517. Hr. H. Grufon zu Buckau. Gegenstand: Cosinu€-Regulator (landesrecht- lich patentirt). :

Nr 546. Hr. Carl Döring, Schmied zu Prenzlau. Gegenstand: Eine aus Stahlplatten zusam- mengeseßte s{leifbare Feile. ; ;

Nr. 551. Hr. F. C. Glaser, Ingenieur und Kö- nigliher Kommis ions - Rath, Berlin, für Hrn. Friedri<h Wilhelm Schäfer in London.

Gegenstand: u tba _ Nr. 575. Hr. Ed. Be>kmann zu München-Glad-

bah.

N Gegenstand: Eine verbesserte Laterne für Feuerwehren und ähnliche Zwelke.

Nr. 587. Hr. Richard Auffm Ordt, Kaufmana

zu Schwelm, Westf. : Gegenstand: Eine Herstellungsart von Fußbe- kleidungen. :

Nr. 606. Hr. Aug. Wilke zu Braunschweig. Gegenstand: Eine Blechrichtmaschine.

Nr. 615, Hr. Martin Hanner, Ingenieur zu

Grabow-Stettin. e Gegenstand: Schieberventil für Gas-, Dampf- und Wasserleitungen. i Nr. 623. Hr. F. F. Lohr, Schukb- und Stiefel- fabrikant zu Elberfeld. \ Gegenstand: Eine Maschine zum Walken von Stiefel schäften. Nr. 636. Hr. Eduard Gustav Müller, Schloß- dant und Gustav Julius Preußgen zu Zittau, asen. Gegenstand: Ein Thürschloß mit stillstehendem Schlüssel, Schaltung der Falle und Absperrung von innen und außen. :

Nr. 659. Hr. Albert Sr zu Berlin. Gegenstand: Kartoffel - Hebe- und Sortir- masthine. i s

Nr. 1549. Hr. Apel, Ingenieur der Berg.-Märk.

Eisenbahn zu Elberfeld. : . : Gegenstand: Hydraulische Maschine mit durh- gehender Kolbenstange und zwei Flaschenzügen zum Drehen von Lokomotiv-Drehscheiben.

Nr. 1705. Hr. Fr. Reese, Direktor des städt.

Wasserwerks zu Dortmund. A Maa Vorrichtung an Niederschraub-

ähnen.

Nr. 1723. Hr. Johannes Cramer, Wagenfabri-

fant zu Carlsruhe.

Gegenstand: Selbstwirkende Kuppelung für Eisenbahnwagen.

Nr. 2255. Herren G. Bülau, C. H. Köhler &

C. F. Schüßler zu aura,

Gegenstand: Verbesserungen an Petroleum- Brennern (landesrechtlich. patentirt). Kaiserliches Patent-Amt. [7548]

Preußen. Königliches Ministerium für andel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Das dem Klempnermeister C. A. Drosdowsky u UOE unter dem 19, Mai 1876 ertheilte atent auf ein dur< Modell und Beschreibung erläutertes Berieselungsrohr ist aufgehoben.

Die Entwickelung des Musterregisters im August 1877.

Im August 1877 haben folgende Gerichte Be- kanntmahungen aus den Musterregistern im „Reichs-Anzeiger“ VErLNEUBGE: .

avon

res heber. Muster. plast. Flächenm. 1) Berlin, Stdtger. 34 146 86 60 2) Meerane .….. 12 404 3) Barmen . 4) Frankfurt a. M. 5) Nürnber 6) Offenba<h 7) Chemnitz . 8) Bremen Crefeld Elberfeld . . .. Hanau Oel A Mülhausen i. E. Sonneberg Annaberg Colmar Eßlingen . .. Flensburg Glauchau . s Großenhein .. Mannheim . . . Pforzheim . .. Schneeberg. . Achim Ballenstedt . Bauten Bonn Braunschweig . Breslau .

65

32) Dortmund . . 33) Dresden . 34) Eibensto> . 35) Falkenstein . . 36) Frankenberg . .

37) Fürth 38) Fulda 200 reiz 0) Hagen . Stute: e Kiel Klingenthal Königsee Leipzi Lörra Mühlhausen i. Th. Neustadt O./S. 49) Oberndorf am Ne>ar .… Oberstein . Delsniß . ..…. Osnabrü> . Reichenau Roßwein . Rudolstadt . 4 uer fta Schwelm . ) Soest

-ABGEA

do D O

i i D LNAARARRRNNDNN l FSI O

ol IormoRlRlIIl am erorrelloolBmllœellITmSl le

i pi s i m u) | Sl

| S

54 16 19 34

7

59 95

60

Wurzen 95 Zöblitg 1 : Zusammen . . 155 2689 404 2285

Gegen den Monat Juli 1877 hat sih die Zahl der Gerichte um 5, der Urheber um 8 und der Muster um 908 (— 1019 plastishe, + 111 Flächenmuster) verringert. Musteranmeldungen von Ausländern find au< im August nicht veröffentlicht worden.

Gegen den August 1876 hat si< im August 1877 die Zahl der Gerichte um 29, der Ur- heber um 76, der Muster um 1290 (— 33 plastische, 1323 Flächenmuster) vermehrt.

«Im r zahre 1877 ijt bis Ende August die Nieder- legung von 29,008 Mustern bezw. Modellen (5818 plastishen und 23,190 Flähenmustern) veröffentlicht worden. Seit Eröffnung der Musterregister ergiebt ih eine Gesammtzahl von 41,767 niedergelegten Mustern bezw. Mo- dellen (8418 plastischen, 33,289 Flächenmustern), darunter nur 3 ausländische (französische).

* einshließli< 2 Garnituren.*

Handels - Register. Die isen, dem Kônigreit aus dem Königreich

i i i i mm mlmleSll| lm

Sachsen, dem Königrei<h Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich.

Kerim, Handelsregister ves (oniglichen Stadtgerichts zu Berin. Zufolge Verfügung vom 3. September 1877 sind am selbigen Tage folgende E erfolgt: In unser S O ister, wose 4079 die hiesige Aktiengesellschaft in Firma:

|

bst unter Nr. |

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli<. Das Abonnement beträgt 1 A 50 -Z für das Sre ime, Einzelne Nummern kosten 20 $. Insertiouspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 S.

Baubank Metropole vermerkt teht, ist eingetragen : Der Kaufmann Hugo Samelson is aus dem Vorstande ausgeschieden und der Lieutenant a. D. Theodor Wilhelm Hen>e zu Berlin in den- 1elben eingetreten. Die dem Theodor Wilhelm Hen>e für diese Ftrma ertheilte Prokura ist erloshen und ift deren iung in unserem Prokurenregister unter Nr. 3414 erfolgt.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 4924 die Handelsgesellschaft in Firma: F B. Schubert & Korn mit ihrem Siße zu Dessau und einer Zweignieder- lafsung in Berlin vermerkt steht, ist eingetragen: D Handelégesellschaft zu Berlin ist aufge- geben.

In unser Gesellshaftsregister, woselbst unter Se 5693 die hiesige Kommanditgesellshaft in irma: Berliner Skating-Rink-Compagnie Campbell, Gow & Co. vermerkt steht, ist eingetragen : Die Handelsgesellschaft ift durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöt. Die dem Philipp Isaacsohn für diese Firma er- theilte Prokura ist erlos<hen und ift deren Löschung in unserem Prokurenregister Nr. 3290 erfolgt.

Perfönlich haftende Gesellschafter der unter der

Firma:

Faggioni, Caputi & Co. begründeien Kommanditgesellshaft mit ihrem Siße zu Carrara und einer Zweigniederlassung in Berlin

(hiesiges Geschäftslokal jeßt: Lüßowstraße 95) sind die Kaufleute : a. Oreste Faggioni zu Berlin, b, Primo Caputi zu Carrara. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 6280 eingetragen worden.

O haftende Gesellschafter der unter der irma:

Siegmund Strauß jun. begründeten Kommanditgesellschaft mit ihrem Sitze Bi Gau a/M. und einer Zweigniederlassung în

erlin (hiesiges Geschäftslokal jeßt: Spittelmarkt 5 Il.) sind. die Kaufleute: 1) Siegmund Strauß, 2) Alexander Strauß, Beide zu Frankfurt a/M. Dies ift in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 6281 eingetragen worden. Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Treuherz & Simon am 1. September 1877 begründeten Handels- gesellschaft j l (jeßiges Geschäftslokal : Elisabethstraße 48) find die Kaufleute: 1) Julius Treuherz, 2) Heinri<h Simon,

Beide zu Berkin.

Dies ift in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 6282 eingetragen worden. i

In unser Firmenregister, woselbft unter Nr. 7749 die hiesige Handlung in Firma: Z+ G. L. Schaeffer vermerkt steht, ist eingetragen: Das Handelsgeschäft 1st mit dem Firmenrechte dur< Vertrag auf den, D Carl riedri<h Schulz und den Kaufmann Georg ilbelm Wagner, Beide zu Frankfurt a./M. übergegangen. Die Firma ift na< Nr. 6283 des Gese \chaftsregisters übertragen. Demnächst ist in unjer Gesellschaftsregister unter Nr. 6283 die Firma: J. G. L. Schaeffer und es sind als deren Gefellschafter die beiden Vor- genannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1877 begonn-:n.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 10,306

die Firma:

5 G. Gottschalk & Co. mit ihrem Sitze zu London und einer Zweignieder- lassung in Berlin, und als deren Inhaber der Kauf- mann Gustav Gottschalk zu London,

(hiesiges Geschäftélokal jeßt: Lipzigerstraße 46) eingetragen worden.

In unser Firmenregister sind:

unter Nr. 10,307 die Firma: Friy E>ert und als deren Inhaber der Kaufmann Fritz Etert hier (jeßiges Geschäftslokal : Moh- renstraße 52), :

unter Nr. 10,308 die Firma: Beerdiguugs-

Jnustitut „Thanatos“ Felix Neander und als deren Inhaber der Kaufmann Eelir Ferdinand Richard Neander hier (jeßiges

eshâfilokal: Breitestraße 12) eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5474 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: . Simon Jakoby vermerkt steht, ist eingetragen : i Die Gesellschaft ift dur gegenseitige Veber- einkunft ausgelöst. Der Kaufmann Lothar Hesse seßt das Handelsgeschäft unter der Firma Lothar

D

Hesse fort. Vergleiche Nr. 10,309 des Firmen- registers. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 10,309 die Firma: Lothar Hesse und als deren Inhaber der Kaufmann Lothar Hesse hier eingetragen worden. s

Gelöscht ist: Preenrenvegister I mer g ie Prokura des Pincus Lesser für die Firma Liebermann & Söhne. 9 s Berlin, den 3. September 1877. Königliches Stadtgericht. I. Abtheilung für Civilsacen.

Bielefeld. Sn unser Handelsregister ist zufolge BEnos vom 23. v. Mts. am heutigen Tage cas getragen :

_ Nr. 726. Fm. Der Kaufmann Emil Brune hier ist alleiniger Inhaber des hier in Bielefeld unter

der Firma: Emil Brune bestehenden Geschäfts.

Siities +9 Vnibar iet gro L ehrter arzkreide- un er-Fabrik: Die Gesellschaft ist aufgelöst. 5

Nr. 292. Gesellschaftsregister :

: Rabenei> & Brune: Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Bielefeld, den 1. September 1877,

Königliches Kreisgericht.

Bonn. Auf Anmeldung is heute sub Nr. 328 des hiesigen Handels-(Gesellschafts-)Registers ein- (ragen worden die zufolge eines von dem König- ihen Notar Eich zu Euskirchen unterm 20. Juli 1877 beurkundeten Gesells<haftsvertrages gegründete Aktiengesellshaft unter der Firma „Aktiengesell- schaft für Buchdru>erei und Zeitungsverlag“ 5 ay E lbe if

weck der Gesellschaft ist Fortführung des früher von August Nabuske zu Cusfkirchen aften von der Gesellshaft angekauften Buchdru>kereiges{äfts und Verlag des Euskirchener Volksblattes, sowie Verlag und Handel mit Preßerzeugnissen.

Die Dauer des Unternehmens it unbeschränkt.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 24,900.46, eingetheilt in 166 Uktien zu je 150 Æ, auf Namen lautend.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen und Mit- theilungen, welche die Gesellschaftsorgane an die Aktionäre zu erlassen haben, erfolgen dur< das Eusfkirchener Volksblatt, bei aigem Eingange dieses Blattes dur die Cölnishe Volkszeitung oder durch rekommandirte Briefe nah Wahl des Auf- sichtêrathes. i

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus drei Personen. Zur re<tsgültigen Firmirung genügt die Beiseßung der Unterschriften zweier Vorstands- E zu der firma der Gesellschaft.

P E besteht der Vorstand aus folgenden ersonen:

1) Johann Nießen, katholisher Geistlicher zu

Euskirchen, 2) Hubert Hone>er, Landwirth zu Kessenih bei Euskirchen, 3) Anton Lüßeler, Spinnmeister zu Euskirchen. Bonn, den 2. September 1877. Der Landgerichts-Sekretär. Donner.

Bekanntmachung.

In unser Prokurenregister i Nr. 1027 David Lewy hier als Prokurist des Kaufmanns Eduard Sanders zu Hamburg für dessen zu Hamburg mit einer Zweigniederlassung zu Breslau bestehende, in unserem Firmenregister Nr. 4679 eingetragene Firma:

Knab et Co. heute eingetragen worden.

Breslau, den 30. Auguft 1877.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung T.

Amt Delmenhorst. Jn das Hantelsregister ist ferner eingetragen : Zur Firma 17. B. M. Löwenthal. Sig: Delmenhorst. 4) Nach Auflösung der Gesellshaft dur< den Tod des Gesellschafters Moses Baruch Löwenthal, alleiniger Inhaber Simon Baruch Moses Löwerthal. 139. Firma: Wilh. Kuhlmann. Sit: Delmenhorst. 1) Inhaber, alleiniger, Kaufmann Anton Wilhelm Kuhlmann in

horst. Delmenhorst, 1877, August 29. Großherzogl. Oldenburgisches Ana. Barnstedt. üding.

Breslau.

riedri< elmen-

Elze. Dea ene über Eintragung in das hie ge vandelsregister. In das hiesige Handelsregister ist heute auf Fol. 80 Nr. 4 zur Firma: „Gronauer Rübenzu>er-Fabrik“ in Rubrik 3 eingetragen: „Statt des verstorbenen Ober-Amtmanns Mejer zu Haus-Esche:de is zum Mitgliede der Vi- ret dee H Kreid ja B ofbesißer Hermann Kreth zu Brüggen. Elze, den 29. August 1877. M Königliches Amtsgericht. Sostmann.