1877 / 219 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S R R C E O D p M iren S,

ri

E e E LAGE T N R

z I n\serate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition des Deutshen Reichs-Anzeigers und Königlich

Preußischeu Staats-Anzeigers :

Berlin, S. Wi. Wilhelm-Straße Nr. 32.

u. dergl.

Deffentlicher Anzeiger.

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

5. Industrieïle Etablissements, Fabriken und Gisesshande!l. 6. Verschiedene Bekanntmachungen.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. | 7. Literarische Anzeigen.

Inserate nehmen an: das Central-Annoncen- Bureau der deutschen Zeitungen zu Berlin, Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen-Expeditionen des „Juvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen-Bureaus.

zum Deulschen Reichs Ne 219.

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung 8. Theater-Ánzeigen. In der Börzsen- F u. s, w, von öffentlichen Papieren. 9, aae pi o ver E beilage. z E 2) àè 1500 e Litt. B. Nr. 1628 2325 2510| Verschiedene Bekanntmachungen. | [7931] Veran es 2c gen, 3092, Die Kreis-Wundarztstelle des Schoenauer 5 3) à 300 4 Litt. C. Nr. 24 265 274 480 [7939] Königliche Ostbahn. 551 553 624 694 697 734 863 2436

Es soll die Lieferun von 619 Stück eichenen Weichenschwellen für die Bahnlinie Laskowitz-Jablo- nowo verdungen werden. Submissionstermin am | werden ihren Jnhabern hiermit zum 1. Januar Donnerstag, den 4. Oktober 1877, Morgens 11 Uhr, | 1878 gekündigt, mit der Aufforderung, am 2. Ja- in unafercm te<nis<hen Bureau Nr. 1I., Victoria- | nuar 1878 entweder hier bei uns (Melzergasse 3 strafe Nr. 4, hierselb, bis zu welhem Offerten mit der Aufschrift: „Offerten auf Lieferung von bei Herren Meyer & Gelhorn (Langenmarkt 40) Meichenshwellen für die Laskowitz-Jablonower | oder in Berlin bei der Preuß. Hypotheken-Ver- Eisenbahn“ einzureichen sind. Die Bedingungen | sicherungs-Aktien-Gesell schaft (Friedrihsftraße 101) liegen bei unserem Bureauvorsteher, Eisenbahn- | oder zu Königsberg i. Pr. bei Herrn Friedri < sekretär Pasdowsky, Victoriastraße Nr. 4, aus, | Laubmeyer deren Nominalbetrag baar in werden au< von diesen gegen Franko-Einsendung | Empfang zu nehmen. von 1 X pro Eremplar abgegeben. Cto. 132/9.) Die vorbenannten Pfandbriefe sind nebst den dazu

: gehörigen, na< dem 1. Januar 1878 fällig werden- Königl. Direftion der Ostbahn, Bauabtheilung IL. | den Coupons (Nr. 9 bis 10 Serie 11.) und nebst Talons im coursfähigen Zustande abzuliefern ; der

Brombe1 g, den 12. September 1877.

[7897]

Jm Wege der öffentlichen Submission sollen hier ca. 3000 Kilo Lederbauththeile in 12 Loo- sen à ca. 250 Kilo zum Verfauf gelangen.

Dazu wird ein Termin auf Freitag, den 28. September cr.,

Vormittags 11 Uhr, hierselbst anberaumt, zu wel- <em Kauflustige ihre Offerten versiegelt und mit

der Aufschrift : „Submission auf den Ankauf von Leder-

baudhtheilen“ portofrei einzusenden haben.

sandt wird, liegen zur Einsictt hierselbst aus. Straßburg, den 12. September 1877. Direktion der Artillerie-Werkstatt.

(Str.21/9.) Die Bedingungen, von wel<hen auf Verlangen Abschrift gegen Kopialiengetühren unfrankirt über-

Verloosung, Amortisation,

Zinszahlung u. \#. w. von öffentlichen

Papieren. [5642] Bekanntmachung.

Bei der heutigen Ausloosung von Kreis-Obli- gationen des Bütower Kreises sind die folgen-

den Nummern gezogen worden : jitt. C. Nr. 17 über 500 Thlr. Litt. B. Nr. 154 über 100 Thlr. Litt. B. Nr. 81 über 100 Thlr. Litt, B. Nr. 112 über 100 Thlr.

Diese Obligationen werden den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß die Rückzahlung der Naluta nebst den Zinsen bis ult. Dezember d. J. gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen und der Zinécoupons am 2. Januar 1878 und den folgen- den Tagen durch die Kreis-Kommunalkasse hierselbst

erfolgen wird.

Non den bereits früher ausgeloosten und gekün- digten Kreis-Obligationen sind Litt. B. Nr. 1 über 100 Thlr., Litt. B. Nr. 135 über 100 Thlr. und Litt. B. Nr. 162 über 100 Thlr. zur Realisi- rung bisher nit vorgelegt und werden die Inka-

ber derselben dazu hierdur< aufgefordert. Bütow, den 14. Juni 1877.

Der Kreisausschuß des Kreises Bütow.

[7970] Bekanntmachuug.

Verloosie Neustadt -Eberswalder Stadt- Obligationen.

Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ver- loosung von Neustadt-Eberswalder Stadt -Dbli- en behufs Zahlung am 1. Januar 1878 sind

olgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. über 100 Ihlr. (300 A) Nr. 120 140

242 286 und 299.

Litt. B. über 50 Thlr. (150 A) Nr. 12 33 45

71 141 144 213 214 222 224.

Diese Obligationen werden den Inhabern zum 1. Januar 1878 hierdur< mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag derselben von dem ge- nannten Tage ab, gegen Quittung und Rückgabe der

ein Stande bei unserer Käm- merei-Kasse in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. Sanuar 1878 hört die weitere Verzinsung dieser ausgeloosten Obligationen auf und es müssen mit

Papiere in courêf

denselbea die ni<t mehr fällig werdenden Zins- coupons nebst Talons zurückgeliefert werden, widrigen- falls der Betrag der etwa fehlenden Zinscoupons vom Kapitale zurü>behalten werden muß. Eberswalde, den 15. September 1877. Der Magisfirat.

[7971] Aufkündigung von Pfandbriefen des Danziger Hypotheken - Vereins.

Folgende heute ausgelooste Pfandbriefe: 1) à 3000 E A. Nr. 1356 2049 2187 2299,

Luzern, den 15. September 1877.

Die Direktion der Gotthardbahn.

fällig gewordenen Coupons und Talons baar in Empfang zu nehmen sind.

von dem zu zahlenden Kapitale zurü>kbehalten werden.

Allgemeine Unfall-Versicherungs-Bauk N in Leipzig.

be ges g teratl D R 2e E der Aufsichtsra ie zur Deckung bewirkter L Entschädigungéleistungen und zur Bildung einer Generalversammlung auf Prozeßreserve benöthigten Beiträge pro I. Semester 1877 für die Gefahren-Klassen

pro Kopf des versicherten Arbeits- und Betriebs- Personals festgeseßt hat.

diese ihnen dur< Rundschreiben no< besonders be- fannt gegebenen Beiträge

an die im Zahlungsaufforderungsschreiben bezeih- nete Zablungsstelle zu entrichten.

3261 3339 3381,

Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von der Einlösungsvaluta in Abzug gebraht. i: Werden die vorbezeichneten gekündi7ten Pfand- briefe am besagten Verfalltage nit eingeliefert, so hört ihre weitere Verzinsung mit dem 1. Januar 1878 auf und wird in Betreff ihrer Valuta und event. wegen ihrer gerihtlihen Amortisation na 8. 28 unseres Statuts (Ges.-S. 1869, S. 37—66) verfahren werden. Restanten aus früheren Loosungen: Litt, E. à 75 A Nr. 110 219 303 338 339 560 2088 2093. Litt. D. à 150 A Nr. 129 165 209 218 307 335 378 686 572 592 1403 1493 2057 2104 2117. Litt, C. à 300 Æ Nr. 2235 1587 2989. Danzig, den 15. September 1877. Die Direktion. | C. Roepell.

[7920]

Ausloosung einer Stadtobligation. Bei der am heutigen Tage stattgehabten Aus- loosung einer Stadtobligation über 1000 A nah dem Privilegium vom 9. April 1877 ist die Nr. 54 gezogen worden, welche daher getilgt werden foll.

Zur Auszahlung derselben is Termin auf den 31. Dezember d. J. anberaumt, weshalb deren äFnhaber aufgefordert wird, den Nominalwerth der Obligation nebst erfallenen Zinscn gegen Rückgabe von Obligation und Zinëcoupons im gedachten Ter- mine bei der Stadtkasse Saarbrücten zu erheben.

Mit dem 31. Dezember 1877 hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligation auf. Saarbrüen, den 15. September 1877.

Der Bürgermeister. I. Kie ier:

[7976] Non den auf Grund des Allerhöcsten Privilegii vom 19. April 1865 autgegebenen Mühlhäuser Stadtobligationen sind planmäßig die nachbe- nannten Obligationen: Litt. A. Nr. 11. 109. 132. 140 à 1500 #. Litt, B. Nr. 67. 95. 106. 155. 160. 175. 182. 190. 241. 242 à 300 M zur Amortisation ausgeloost worden. Die Obligationen werden den Besißern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgelooften Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Oktober c. ab bei unserer Stadt-Hauptkafse in den Kafsenstunden gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen mit den zugehörigen no< nit

Der Geldbetrag der etwa fehlenden Coupons wird

Mühlhausen, den 3. September 1877. Der Magistrat.

Der Vorschrift des $. 24 der Statuten gemäß

A. B. C E. M. J K. L auf M 2,93 2,04 449 1,12 1,81 5,75 2,00 1,2

Die verehrlihen Bankmitglieder werden ersut, längstens bis zum 30. September c.

Leipzig, im September 1877. Allgemeine Unfall-Vcrsicherungs-Bank in Leipzig.

[7990] Gotthardbahn-Gesellschaft.

Der am 30. September fällige Halbjahreszins

der 5% Obligationen 111. Serie

der Gotthardbahn-Gesellshaft wird vom 30. dieses Monats ab gegen Einlieferung der betreffenden Coupons mit Frs. 25. —, in Deutschland zum Courfe von Frs. 3,75, mit Thlr. 6. 20 = Reichs- mark 20. —, an den nastehenden Zahlstellen ausbezahlt:

In Deutschland: bei der Discontogesellshaft in Berin; bei S. Oppenheim, jr. & Cie, und dem A. Scaaffhausen'shen Bankverein in Kölu; bei M. A. von Rothschild & Söhne

und der Filiale der Bank für Handel & í“ndustrie in Frankfurt a./M.

Die Coupons müssen mit detaillirten Bordereaux begleitet sein, zu denen die For- mulare bei obigen Zahlstellen bezogen werden können.

Der Vorfiand: Peucker. Körner. Franeke.

(M. 2688 Z.)

Berlin:

2576 2696 2757 3075 3086 3200

in den Nachmittagsstunden von 3—5 Uhr) oder hier

einreichen.

akademish gebildeter und - geprüfter Zeichenlehrer mit einem Jahrgehalt von 2000 # angestellt wer- den. Geeignet- Bewerber wollen ihre Zeugnisse binnen 14 Tagen us einsenden.

[7925] für Bergbau und Gußstahlfabrikation.

daß wir auf Grund des $ 29 der Statuten unsern Bureau-Chef, Herrn Hermann Fellinger, ermäch- tigt haben, in Verhinderungsfällen des Verwal- tungsraths die Unterschrift des General-Direk- tors zu kontrafigniren.

O und die unterm 4. September 1872 dem Herrn

schriften sind dur< den Tod des ersteren resp. durch den Abgang des letzteren in Wegfall gekommen.

[7859]

unter V eus

H, Rheinen. Vorsitzender.

Königliche Regierung. Abtheilung des Innern.

Ende Oktober d. J. entgegengenommen. Potsdam, den 11. Septembcr 1877. Königliche Regierung. Abtheilung des Junern.

[7923] E Bekanntmachung. Bei der hiesigen Polizeiverwaltung ist die Stelle cines Polizei-Sergeanten sofort zu beseßen.

Das Minimalgehalt beträgt 1200 Æ jährlich und steigert \si< von 3 zu 3 Jahren um 100 bis zum Marimalsaße von 1700 4A Außerdem werden dem Anzustelenden beim Dienstantritte 75 A. als Beihülfe zu den Equipirungskosten ge- zahlt. Die Anstellung erfolgt vorläufig auf ¿jähr- liche Kündigung. Civilverforgungsberebtigte Bewerber wollen ihre Meldungen unter Beifügung von Zeugnissen und eines Lebenslaufs bis zum 1. Oktober cr. bei uns

Witten, den 14. September 1877.

Der Magistrat. Geisenheimer.

7975] Für die hiesigen Schulanstalten foll ein zweiter

Mühlhausen i. Thür., den 14. September 1877. Der Magistrat.

Bochumer Verein

Hierdurch bringen wir zur öffentlichen Kenntniß,

Die unterm 21. August 1873 dem Herrn Th.

e<tsanwalt Weyland verliehenen Unter-

Bochum, deu 10. September 1877.

im Besiß der formellen Qualifikation zur Verwal- tung einer sol<en Stelle befinden, wollen sih unter Beifügung des bezüglichen Fâhigfkeits - Zeugnisses, | ihrer Approbation als Arzt 2c., eines ausführlichen curriculum vitae und, fofern sie nicht bereits als Medizinal-Beamte angestelit sind, eines Führungs- attestes der Ortsbehörde binnen se<8 Wochen bei uns melden. Liegniß, den 14. September 1877.

Die Kreisthierarztstelle des Kreises Zauh- Belzig, mit dem Amtssiße in Belzig, soll besetzt werden. Bewerbungen um dieselbe werden bis

6) Für verkauftes ab-

7) Für beförderte Post-

Mithin weniger Ein-

werden.

melden.

Wißzenhausen, am 14. September 1877. Der Stadtrath daselbst. v. Lorcnt.

[7980] Betriebs-Einnahmen pro August 1877.

M M | M

stell De _Die hiesige Stadtförsterstelle, mit welcher ein Kreises mit dem Wohnsitze in Schoenau ist durch | jährliches fires Einkommen von 1400 Mark, \o- den Tod des Inhabers zur Erledigung gekommen.

wie der Bezug von 12 Rmtr. Buchenscheitholz ver- Aerzte, welche auf diese Stelle reflektiren, und si<

bunden ist, soll neben Mitübertragung des Forst-

38. 3940/41

‘11G 3QUIUnvF

; ocn azpinnas

2Snfuaual12( 2ßn?nauPD

\hubdienstes in den Walddistrikten jenseits der Werra vom 15. Dezember cr. an anderweitig beseßt

r 8

Ch ‘2134 12€ 98g ‘10D Pu H al21a En3zag 928T 1InS WuoWG WS

+0 Dc alp?

Qualifizirte Bewerber werden daher aufgefordert, si< unter Vorlegung der Nachweisungen über ihre Befähigung innerhalb 3 Monaten anher zu

Crefeld-Kreis-Kempener Jundustrie- Eisenbahn.

-

D u S

2 =

pr

j >- = j —_ 7 < 2E u S) co S - F.

N” L 8s = (e Q S

_— —-— Man #2

5 und 18)

Züge 9,1 Verspätung auf

1

(Sol.

und gemischten fommt je Eine

Bahn

—TTeg 199) :14vt12421101135P1 |-yviqua “1812 12g ‘n (fe 19D) 16vtBne “yrizua *zvál12 3D

inv 124 “pla? (12333116 *W

(‘ze 19D) 2ß8n@ «uaß ‘n -uau0al12% ‘-N2UPD ‘¿za14naD 12 224210113 -sp15 2382]28puant (‘2 qun 9 ‘s ‘19D)

‘aßng zua

‘¿xa11n939) 2312010129

1877 1877 | 1876 mebr wenig.

A. Betriebs-Ein- |

nahmen. |

1) Aus dem Perfonen- j incl. Gepäd>-Verkehrej 10,977] 10,227| 750 2) Aus dem Güter-Ver- I... +4 5,020 4499 5211 3) Aus dem Depeschen- |

B. Außerordentliche | Einnahmen. | 1) Für vermiethete Re- | taurationen, Lager- | pläte, Landabsplisse und Anschlußfgeleise .| 824| 796} 28 2) Für Wagenmiethe aus j dem gegenseitigen Ver- kehre mit der Rheini- \{en Bahn (Mai- D Ee 3) Für Wagenmiethe aus dem gegenseitigen Ver- kehre mit fremden Bahnen (Juni) . 21 4) Für Laufmiethe des Ea ea (August).\ 170] 170 5) Für verkauften Sand od S 5991 399| 200

aängigesMaterial und | Ersatßkosten . 44j| 44

Die. 4 t 2 | 98

8) gur Herstellung ‘der |

eleiëanlagen in der Gaëéfabrik II. . 6,1681 6 Summa 1877| 17,754| 22,223|1

L 1876] 22,223 |

‘Den O 00°

>I >> Ma ten [S ps Go

nahme pro August I l 409 Crefeld, den 12. September 1877.

Der Verwaltungsrath.

Die Verwaltung.

(gez.) H. Fúrst von Haßfeldt.

MNetien-Zuekerfabrik in Trachenberg.

i Seitens eines Actionairs ift der Antrag auf Präzisirung der Bestimmungen im $. 13, alin. 11 unseres Gesellschafts-Statuts für die zum 1. Oktober cr. ausgeschriebene General-Versammlung eingebracht worden, was wir hiermit na $. 10, aliz, 1 des Statuts bekannt geben.

Trachenberg, den 16. September 1877. Der Aufsichtsrath der Actien-Zuckerfabrik in Trachenberg.

[7989]

Cto. 160/9.) von Ruffer. S. Schlesinger.

heim jr. & Cie.

leibe von 109,000 Thaler.

Dortmund, den 13. September 1877.

Der Aufsichtsrath der Harpener

Redacteur: F. Prehm.

Verlag der Expedition (Kessel). Dru>: W. Elsner.

Harpener Bergbau-Actien-Gesellschaft in Dortmund. Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden zu der diesjährigen ordentlichen

Donnerstag, den 18S. October a. c., Mittags 12 Uhr,

im Gasthofe zum „Römischen Kaiser“ hierselbst, nahme auf nachstehend angegebene Tagesordnung ergebenst eingeladen : ah $. 17 des Gesellschaftsstatuts geben je 5 Actien eine Stimme; mehr als 50 Stimmen fann jedo< ein Actionair niht führen und sind nur Diejenigen zur Versammlung bere<btigt, welche bis zum 10. October d. J., Mittags 12 Uhr, ihre Actien einem der nahbenannten Bankhäuser gegen Emvfangébescheinigung und Eintrittékarte deponirt haben:

in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft und bei den Herren Molenaar & Cie., in Hamburg bei den Herren Schulte & Schemmann, in Münster bci dem Herrn Albert Henr. Rost, in Elterfeld bei den Herren von der Heydt, Kersten & Söhne, in Cölu bei dem A. Schaaffhausenschen Bank-Verein und bei den Herren Sal. Oppen-

bei unserer Gesellschaftskasse hierselbst oder

__ Offene Depositenscheine der Reicbsbank vertreten die Stelle der Actien, wenn sie rechtzeitig bei der Direction der Gesellschaft deponirt werden.

L Tagesordnung: 1) Geschäftzberiht für das Jahc 1876/77. _ 2) Bericht der Re<nungs-Revisions-Commission und Ertheilung der Dechar

e. 3) Wahl dreier Re<hnungs-Revisoren und zweier Stellvectreter für das Geschäftsjahr 1877/78. 4) Neuwahl eines Aufsichtsraths-Mitgliedes.

5) Ausloosung von je 35 Obligationen Litt. 4. und B. und von 30 Obligationen der An-

Der Geschäftsbericht kann vom 6. October d:J ab bei den oben genannten Depotstellen er- hoben werden.

Bergbau- Actien-Gesellschaft.

Küper. Geheimer Ober-Bergrath, Stellvertreter des Vorsitzenden. L. Vaerst. H. Terheyden. W. von Köppen. Justiz-Rath von Basse.

Drei Beilagen (eins{ließli< Börsen-Beilage).

Verkehre . 68 80 E 12

Züge und deren Verspátungen ,

L) L)

| r

uli 1877 beförderten Eisenbahn - Amt.

der

m Monat J

Reichs -

im

l

Nachweisung

aufgestellt

. Bayerns)

8 Ag (e

auf deutschen Eisenbahnen (excl

2 B Q ma W 5 a2 c = S8 EP g EB2EZE E 2,22 C EEBESES =S 2e E Do A es s) B n —- “> E e co L l o Qn A D L 2ZAA 2 S B R Z2 Z—Z_;2 (V 2ER BBR S ERSE E S Q B Zte stff NSEcSEQOVS 2 2 2 S j n [A -_ | e E |— A SR R G | uaz plus | | l S A E +6 19 B (V RNRBRBES A = A m f i S R (81> Q! PBES| U 129 S S É SES ula) S É _GERLE e 0 b | - C 7 SEZ=2 nun | m 2 D 222 | 12130099 129 d ¿e Ses ua1(pl1u129 A222 19 = S ES 0 [2528 S E SY -uauolaoŒ 1 O O 2(6 199 j T Es S =| L R e A L f N {22 ='= A A0 ej up M “2 E BEl -121a00D 199 |=| S R 22 —:= = [D uaphuaß 7 D Al A r j N B Ss 22 T E F -uauolaoŒM 19 D T - S ESO t! G Ä S8: - | -yaupD N J ca S

| -121aN0D 129

“Puni1aaupvtg 4329 133

[S j

Erste Beilage -Anzeiger und Königlich Preu

Berlin, Dienstag _

ischen Staats-Anzeiger.

den 18. Sept 7s

E E L

2

i O i A C

19/ 1

4/21 |—|/26] 3

2/22| 4

31|—| 5

6 3924| 6

33/23

)

2

ometer.

2 4 46

44

aun -1214n9D #

00

3901 6 926] 38 563

1,705 4,006| 60 5142 4,755

ly,

14v?ánz1r 12%

6,

10,

470 | 42,056] 38

2M

2,153 2,797 9,810 4,012 4,171 4,337 4,433 5,750 5,989 9, 8,670 9,350 9,684

10,304

0D

10,1

13,980

1ávfázuziv41g 1M 219 Ai i A

|

| 181,232

|

87,497 144/859 148,954

) 5 )

ry

( 1)

F

5,60 982,026 00

5

217,549 174,19

188,976 275,544 243,678 355,19

284,211 361,105 338,36

600,062 364,636 755,447 660,888 670,192 990,500

4/116,391

Achskilom.

53 54

53

ry

i

96 108 104 120 147 202 165 310 294 317 186 279

ige. 938 [1,847,148

364 [1,837,900

330

270

312 5936 386 563 657

574 D

6

n -u2uol12% ‘-nauPD

875 952 982 9,208 19/939 12,204 863 887 577

77

9,010 30,199] 2,356

3,945 15,633

7,501 35| 4,355 086| 34,848 4/411 7,038

n E I | 581,098

15,469 27,563

488] 18,536

T 34,378 12/641

29

026| 26 sf 19,183

)

I

1,087,843

F

22

2,210 84

9001| 18,273/ 1,

649) 21,749

,908 159 388 006

M

e

86,000] 27,837 981,000

79,4 3 34, 62,86 5,749 ) 9 186,210

i 7,918,820] 39,393

612,476 '680 768] 26

116,391

1,366,8 564,05 9,845,181

97 1,775,974

8,242,1

3,383, 033

1, 1,321

©

9 l, 1,837, (, G

E

S 7,388,593| 31,330

7,337,106| 20,429

1,631, 5,669,271 2,329 6,992 3,716,698 2,954,5:

41 879] 10,2 4,

S

(

346 631 567 149 303 648 119

(l

9,149

9,610

4,810

-_

2

582,267 510,429 2,723,289 3,376,741 ,180, 294 775,045 9,897,894

13,710 196

6 )

9,534,387| 4,529,089] 37,626

11,750,091 3,010,905 4,750,415 2,451,588

»A

—_

30,962 5,945 92,616,517 10,939,994 10,779,428

5,828

c

6 O8 ERR TGF l 25,665, (00

114,912,081 144,336,893

|

| [26,041,430

101

E 1,581 | 15 | 60 14 [60256798 |

508 43

334 370 209 502 262

|

176 369 90 197 41 315 81

s 3,838 |

|

75

53 78

O0 0,36 0,201 0,47 O” 0,38 e 0,00)

0,42

| 0,49 Nl 1,249 |

|

(),00

0,04 H 0,4 0,37

0,19 0,33 0,26 0,18 0,15 0,17 0,11 0,07

D

| 0,3

257

G

448|

V l 0,7 2,3 2,4 1,6

L

|

|

92) 1

| 3) 17|

6

7

4

190

8|

| 9

|

L

D

2

3

Od 4

94

26

1

14

11

-—

204

468

942

633| 17

739

1,930 1,361 660 11 99] 46| 367) 114 9299| 235 911 12131

7} 394

1

4| 454

TI

;

29| 1,802

N 6 36 1 )8 7 391 3| 106) 1,181

4

S1

T3

84 56 J 22 32 35 54 89

5 13

—— ‘05 10D (pvu vlzu2?0oaŒ 121214 8n31249 F S “g28I Un& WuIt6 WS S —————— G uwerLG *? qu rg ‘1 n9g‘6 j0D 14vfuuviaO O 128 e * «12 u! $1*n G1 Gl 10D ang *unaV n É S «¡42 ‘*]JUPD'*4211R09) ‘dada UYVrE S \«uaß1a ‘TIRV 220 âvizuataaezmuviD e (1 10H fu1s f ‘uz1v42W ‘1 3 S 2 ((g110D)obagdliaa ugv@ S P Q. 1M Co E gvizuatal1h = S] N p T PPSEIT IPSLFETS ; 1E S [2825 dhogugve@ uaB1o F <| 2:22 aaglnvqujuoavG > E S 8 Q wwg u. i D > E E 9 ¡0D tun tund 2 2 S V .. 197 G . a Be (e110H)2bugdlaaa uv 2 = L S S “bo ‘g inv ‘J gvlzuataag o ( E Le antra s g l&| S B E dlaag ugv@*uaBß12 |= ZEZ a2a1invaujuoavG # A Y A e - 2 S B Q : S 25S A ‘uXÆuvg u S N | +* [g ‘195 “Eu f ‘u ]VJA4a ‘t ® S Q SEÆ (2119) Bug dia ur@ É 7 (S2 (P Lau 4 AUHBeS l AŒD dlaog ugu ‘uab12 —| -Z 2 l1ag1inv quii u0avG —| |Z28 A E ¡l 2 u1 =| 202 ua?uv@ un CS inie E Z; ; D Cte -13IN S Bn B m i wem N Ez E = L ls) D S | «uui n Q Fes Z= «2U(pD ‘-231n9D | .. S A E A Ry [S |-32N® I L | 4 M S [E B. |- S j [02 S | 39huos ¡O2 D E e E E 4 = >= O í B F | -«wauolao | I i T j R: | L I [G -P2UPD

| | QUN -4214N0D | | |

l |

| | | i | ‘B113j281201? quil u0aVvG |

| j ‘uaugv@ uap11QU129 |*| aga1aP@ un 429 2VUvJ

i j

. u u “u = . Ss . E) = = = S G s z ) B S = S S U 525 Sa D S EZEZ .Z 2 É S 2555 EStS 2525 E22 Er VAEZZE . 2 2 25 26225 2 SEEE é S i S S = S0 ° n : L 2 «D N) © = 2 S S = 2a 2 S B E552 25 22928 55S L O5ZE U. P S2 S S SSES S 'ZEE = = S S L *+— <5 L S es 3 & ¡ _W S B. 5 I =- Ÿ A t > 22A 2 DESE S NZ Zu E 2E S ZELSPO A So SZE O CEESEN 2 BZNS j e E Ie) r É D m S ? S E i i A E Zus ‘BESS Ci N BeOZ222 E ECEO 8 SEZESA Ë H Fu ZESFEZSE S SE E | D n T E ma —=2 2 Bu N m S S R ; S ros A ie M u Q “2 S Ca = t t S 252 S <2 c N_B< 2 B) S 2 A Fer = R 2 E22 EZEBEZSEZEOSE | N) 21H =S3 S « Os n S e B 2a BOEBEERE S. j & r N CE=1 22, m « 0-2 - W E 2% 3 B Cs aje fas Lies = E m BES 2B 2E 2 S SS S S SOURE u S S 2 S S228 B SRS B T R C R ERESBRSE S Se 22ER E EERS Cas E25 5EBES S RSEZCLES Su S | w is T R OER EBBSE r aBERLAZS E22 BEER 7 P Dn O a2 o H A RER ton CRZE E22 ETEBSPRPZS B 2 S S 3 S S D L SEDS 2 DE | Q S) E B22 222A QASS Q Ec ASDOS D 2 D Ne 5 = | 5 L) S L - O 2 7 S 2 S S - C co O l m M BP s I SS S E A R R N QUNARD D S L o O M R L L ‘1G 2QUIÍNVR a A D R N A N S S5 r

884 ¡i Huf 447

93 620 434 360 466] 172) 96 226 310 1,488 221 118} 9 159 174 577] 66 930 3,977 569 420 1,519 300 401;

D

4,271) 231 1,013 2,356| 208| 1,200

1 1,023 4,

| 3,6( 8

5) 837

|

Y

|

155)

309 8,277] 183| 2,965

|

248!

-

| | |

|

770

2

4 2,

4d 6 iw

C

0)

2 6 J

6

527| 5,580] 9 947) 8,147

e 3,4

31

2348|

92

514

186

372 1,240

217

682

18 2,418| 3,

303!

M

372

46

1 9,635

c «

2,252| 1,145

4, 1,302|

2,942

1, 4/4 j

9,945

806

|

869| 3,366) 217 310

|

| | |

2,180

59 460 g 248 403 434 310 948 372) 948 310 2,201 1,937 8,05 1/209 1,147 9,11 403 3,100 754 007 620 TA44| 2,170 1,152

872 )8 1

4

186

961 06

c

109 9

hd,

2,356 2,263 4, 2,7

248)

403

62

| 589

S

oj 1,054 7,285 |

93) Bd 1

496

938] 80,995] 37,191 66,

186 620 527) 124 651) 961 24 310 62 62 124 310 248 62 186

F 4 276,73 13,72 8,00

4“

199,00 | 345,69

vol 205

10

96,90 253,37 169,00 343,90 169,50 548,66 220,40

G

396

4

00!

62

|

40!

|

|

100,

,30/

| | |

174,17

0! 00 00

01 70

L

31,18 623,28

18

489 199

| 1,061

„Eisenb.

340,30 70,9%

| 1,289,68| 701,22 1,054 484,50| 118,60 922,00 471,00 595,00 21,50 689,00| 530,00 346,42

Kilometer. 327,35

83,30 133,70 129,41

96,90 253,37) 964 426 304,49 327,00 247 ,00 180, 179, 175, 503, 272,

| 1,048,88| 462,80

341,73

8

|1,531,68|

Summen u. Durhsch.-Zahl.|25437,69/8811,36| 13,

1 1,375 41, n

n ar-

(f ;

i enb. enb. sen- ohne ätungen

R

Eisen- nbahn ädt. [ten- enbahn . isenbahn Fried- hn . -Cisen- „Lübe>- enba Eisen- n R enbahn enbahn

<heEisenb.| 1