1877 / 219 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Au

BSR E SEG E RAE E E Tia ton

D E get

Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers: Verlin, 8. °. Wilhelm-Straße Nr. 32. M

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen.

2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen n dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete.

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung n s. w. von öffentlichen Papieren.

Deffentlicher Anzeiger.

| 5. Industrielle Etablissements, Fabriken und | Grosshandel.

| 6. Verschiedene Bekanntmachungen.

| 7. Literarische Anzeigen. | 8. Theater-ÁAnzeigen. In der Börsen- | 9, Familien-Nachrichten, ilage.

beilage. M

Inserate nehmen an: das Central - Annoncex- Vureau der dentschen Zeitun zu Berlin, Mohrenstraße Nr. 45, dic Annoncen-Expeditionen des eFuvalidendank“/, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Vüttuner & Winter, sowie alle übrigen größeren

Aunoncen-Bureaus.

Stebriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief. Gegen die unten näher bezeichnete verebelichte Privatlehrer Minna Zadeck, sepa- rirte Silberstein, geb. Jacubowiß, am 18 Ja- nuar 1841 zu Lubrause geboren, ist die gerichtliche Haft wegen Anstiftung zu einem einfachen uud einem s{chweren Diebstahl und Beihülfe zu einem {weren Dietstah! aus 8. 242, 243, Nr. 3, 948 74, 48, 49 des Reichs-Strafgeseßbuhs be- {loffen worden. Die Verhaftung hat nicht ausge- führt werden fönnen. Es wird deshalb ersucht, auf die verebelichte Zadeck zu vigiliren, im Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihr si vorfindenden Gegenständen und Geldern mittelst Transports an die Königlihe Stadtvoigtei - Direktion hierselbst abzuliefern. Berlin, den 7. September 1877. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Unter- subungssachen. Deputation V. für Verbrechen und Vergehen. Beschreibung. Alter: 39 Jahre, Ge- burtéort: Lubrause, Größe: 148 Centimeter, Haar: \{warzbraun, Augen: braun, Augenbrauen: schwarz, Nase: gerade, Kinn: oval, Mund: mittel, Gesichts- bildung: oval, Gesichtsfarbe : gelb, gesund, Zähne: ge- sund. Keine besonderen Kennzeichen.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

7926 d Ee Ls 2 [79368] Subhastations-Patent.

Die dem Schmiedemeister Johann Carl Barß zu Britz gehörigen, in Britz belegenen, im Grundbuch von Britz Band I. Blatt Nr. 37, Bd. 11, Bl. Nr. 48 und Bd. V. Bl. Nr. 244 verzeichneten Grundstücke nebst Zuhehör sollen den 5. November 1877, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße Nr. 25, Zimmer Nr. 12, im Wege der nothwendigen Sub- dastation öffentlih an den Meistbietenden verftei- gert, und demnächst das Urtheil über die Erthei- lung des Zuschlags ebenda

den 6. November 1877, Mittags 12 Uhr, verkündet werden. ;

Die zu versteigernden Grundstücke sind groß und zwar: Bd. I. Nr. 37 1 Ar 70 Qu.-M,, Bd. 11. Nr. 48 7 Hekt. 68 Ar 9 Qu.-M., Bd. Y. Nr. 244 52 Ar. Gebäude beftnden sich auf dem Grundstücke Bd. 1. Nr. 37 und einem Theil des Grundstücks Bd. 11. Nr. 48 in der Weise, daß ein Haus zum Theil auf jedem der beiden Grundstücke steht. Die Gebäude find mit einem Gesammt-Hofraum von 11 Ar 74 Qu.-Metern zur Gebäudesteuer zu einem jährliden Nußungêwerth von 30 H, das Grund- tüd Bd. 11. Nr. 48 mit einem Flächenmaß von 7 Hektar 58 Ar 5 Qu.-Mtr. zu einem Reinertrage von 211 Æ 38 § und das Grundstück Bd. V. Nr. 244 zu einem Reinertrage von 12 4 81 -Z zur Grundsteuer veranlagt.

Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift des Grundbu(blatts, ingleichen etwaige Abschäßungen, andere die Grundstücke betreffende Nachweisungen und besondere Kaufbedingungen sind in unserm Bureau V. A. 3 einzusehen.

Alle Diejenigen, welche Eigenthums- oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Cintra- gung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eîin- getragene Realrechte geltend zu machen haben, wer- den aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion spätestens im Versteigerungstermin an- zumelden.

Berlin, den 6. September 1877.

Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

209 i i; [7924] Gerichtliche Ladung.

Fn Sachen der Handlung Rumbler & Bader in Liquidation dahier, Klägerin gegen den Schenk- wirth Johannes Schenck von hier, jeßt angeblich in Nordamerika, Beklagten, Forderung von 142 M. 57 für verkäuflich geliefertes Bier, sowie Arrest betreffend, wird der Bekla-te hierdurch geladen, sich in dem auf

Donnerstag, den 29. November l. J., Vorm. 10 Uhr,

anberaumten Verhandlungétermine unter Bestellung eines hiesigen Insinuationsmandatars auf die bei Amt einzusehende Klage zum Protokoll zu erklären, bei Vermeidung, daß er unter Ausschluß mit Ein- reden des thatsächlihen Klaginhalts geständig er- kannt, daß auch sofort das Üngehorsamserkenntniß erlaffen und, ohne weitere Mittheilung bei Amt verkündet werden soll, sowie, daß ferner ergehende Verfügungen für ihn, statt der Behändigung, an der Gerichtstafel angeschlagen werden.

Frankfurt a./Main, den 11. September 1877.

Königl. Stadt-Amt AlUxT. Dr. Rumpf.

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

Am Mittwoch, den 3. Oktober a. er. sollen die für diesseitige Zwecke niht mehr geeigneten 21 Pa- tronenwagen C./16, theils mit Messingbuchsen, ca. 109 eiserne Langketten, 60 Stück Langtaue, ca. 250 Paar deutsche Hufeisen, 140 emmschuhe mit Ketten, ca. 50 Räder mit eisernen Buchsen, alte Haardecken, als Futterkisten geeignete Protkasten, kleine Quan- titäten altes Kupfer, alter Stahl und altes-,Eifen“ und Weißblech, sowie verschiedene andere Gegen- stände öffentlich meistbietend gegen gleih baare Be- ¿ahlung verkauft werden. Der Verkauf beginnt um 9 Uhr im neuen Zeughause in der Charlotten- ftraße und wird nachher auf dem Zeughofe Frauen- und Iunkerstraßen-Ecke fortgeseßt. Die Patronen- wagen können an den Vormittagen der Wochentage im des neuen Zeughauses, Hufeisen, Hemm- {uhe und Langketten auf dem Zeughofe besichtigt werden. Die Betreffenden haben sich jedoch vorher in unserm Bureau, Frauen- und Junkerstraßen-Eke, zu melden. Stettin, den 14. September 1877. Artillerie-Depot.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Wochen-Ucbersicht

der Neichs-Vank vom 15. September 1877. Activa. 1) Metallbestand (der Bestand an M coursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländischen Münzen, das Pfund

[7983]

fein zu 1392 Mark berechnet). . 489,479,000 2) Bestand an Reichskassensheinen . 46,148,000 3 S an Noten anderer Banken 6,281,000 4 Z an Wechseln . . - -. 352,305,000 5 an Lombardforderungen . 46,878,000 6 « man... O 7 á an sonstigen Activen . 31,099,000 Passiva,.

8) Das Grundkapital 120,000,000 9) Der Reservefonds . O 10) Der Betrag der umlaufenden

S 676,427,000 11) Die sonstizen täglich fälligen Ver-

bindlichkeiten . . . - « . « 135,664,000 12) Die an eine Kündigungsfrist ges

bundenen Verbindlichkeiten . 15,994,000 13) Die sonstigen Passiva 11,818,000

Berlin, den 18. September 1877. Reichsbauk-Direftorium. von Dechend. Boese. Rotth. Gallenkamp. Herrmann. von Koenen.

Danziger Privat-Actien-Bauk. [7963] Status am 15. September 1877.

Acetiva- Metallbestand #4 1,009,684

Reichskasienscheine . 1,550 Noten anderer Banken . _—_ S00/600 Wechselbestand . O Ao/090 Lombardforderungen... T4040 Effekten-Bestand ¿200/019 Sonstige Activa A f ABSDOT Pasasiva. Grundkapital #6. 3,000,000 Meservesouds. ., ¿400.000 Umlaufende Noten . , 2,384,400

Sonstige täglich fällige Verbindlich-

n E „O04 O2 Verzinsliche Depositen-Kapitalien 4,184,620 SoOntde Daa L 273,623 Eventuelle Verbindlichkeiten aus wei-

ter begebenen, im Inlande fälligen

Wechseln . O W BI0919

Uebersicht der Provinzial - Altien - Bank Des

[7966] Großherzogthums Posen am 15. September 1877. Activa: Metallbestand M 1,014,760, Reichs-

fassenscheine M 1060, Noten anderer Banken M 321,500, Wesel A 5,007,800, Lombardforde- rungen A 972,470, Sonstige Aktiva Æ 400,020. _Passiva: Grundkapital Æ 3,000,000, Reserve- fonds M 722,170, Um S2 Noten M. 2,539,100, Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten 4 4130. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten é. 1,207,740. Sonstige Passiva 19,560. Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wecs-1

4 201 22 Die Direktion.

T0 VULGUV

] Uebersicht der Magdeburger Privatbank.

Activa.

[7968

Magdeburg, den 15. September 1877.

(797?) Cölnische Privat-Bauk.

Uebersicht vom 15, September 1877. Activa.

d O S eins{l. Einlösungs-

E

Bela an Reichskafsenscheinen. .

Bestand an Noten anderer Banken

Behan an Ae u Bestand an Lombardforderung Beliand an Cat . «e Bestand an sonstigen Aktiven

FPassiva. S M

377/000 8,515,240 578/800 204,100

3,000,000

# 1,019,800 x 3,000

Gar O 750,000 Betrag der umlaufenden Noten . 2,645,740 Sonstige täglich fällige Verbindlich- A s E Ee p 229,200 M eve Kündigungsfrist gebundene erbindlihkeitnn . .. 3,763,100 Se D a S 9 36,900

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 4 469,900.

Metallbesland M 1039222 Reichs-Kafsenscheine s 19,000 Noten anderer Banken Z T2475 Dea 5083/0023 7 Lombard-Forderungen . i 861,450 Sonstige Activa is j 184,259 Passiva.

Grundla... 3000000 See E 600,000 Spezial-Reservefonds . H 18,802 Umlaufende Nolen. . .. . . e 2,942,200 Sonstige täglih fällige Verbind-

U S 28,623 Depositen . S ¿2 E120 210 G A e 94,060 Event. Verbindlichkeiten aus weiter

begebenen, im Inlande zahlbaren

Wechseln 1,325,150

Stand der Frankfurter Bauk

[7961]

Rostocker Bauk.

[7962] am 15. September 1877. Stand ter Aftiva und Passiva der R3#t3er Activa. Bank am 15, September 1877.

Cafsa-Bestand: Aetiva.

Metall . . M 5,848,800. —. L L 93,635 Reichs - Kassen- Reichskassenscheine S LECOO scheine . . „, 2,011,100. —. Noten anderer Banken . s 7,500 Noten anderer Wechsel . : . 6,916,463 Banken . . 1,056,800. —. Lombard. . 3,811,639 imes M U O E 1,306,171

Wechsel-Bestaud . . . . . . . 28,628,000 | Sonstige Aktiva . 4 « 2842,987

Vorschüsse gegen Unterpfänder . . 1,604,600 ; FPassiva.

Eigene Effecten. . . . . . . . 2,459,600 | Grundkapital... . H 6,000,000

Effecten des Reserve-Fonds . . . „, 83,496,500 R 348,000

Sonstige Activa inkl. Guthaben bei- Umlaujende Nolen - . = _, 72,400 der Reichsbank. . . . . . . , 1,218,200 | Sonstige täglich fällige Verbindlich-

Darlehen an den Staat (Art. 76 der M a ep LOSDSOD Statuten) . a, 114300 | SRNDDOre GOMUDEN - T1151 389 i Passiva. Sou E 190198

Eingezahltes Actien-Capital , 17,142,900 | Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen,

Reserve-Fonds . . . . . . . . » 83,496,600 | îm Inlande zahlbaren Wechseln 131,198 ä.

Dane un ati É ¿ s E E

Täglich fällige Verbindlichkeiten. . „, 7,975,100 V

An eine Kündigungsfrist gebundene BBT CHRICP Banka, Verbindlichkeiten . . . . . . „» 2,123,700 Uebersicht vom 15, September 1877.

Sonstige Pasfiva . . . . « + 914500 [7964] och nicht zur Einlösung gelangte Activa:

Guldennoten (Schuldscheine) . . , 165,600 | Metallbestand . . M 2,325,841. 49 S. : Reichskassen scheine . A 29,850. Die noch nit fälligen, zum Incafso gegebenen in- | Noten anderer Banken .. y 379,900.

(Augs Wechsel betragen 4 2,407,344. 70.

Passiìva.

Grundkapital. , . , ck= ¿A 12,000,000. DOdeIyeionG «ae od A 749,689. Umlaufende Noten... ... » 6,445,100. Sonstige täglich fällige Verbind-

Haa e n 200,904 An Kündigungsfrist gebundene Ver-

DIDGHODKOAN n 42,169,492. SONEGNO Ps e m 1541903/006,

Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wen aa e E

Hannoversche Bank.

Leipziger Kasseuverein.

Geschäfts-Uebersicht vom 15, September 1877. (9 Aktiv

809,759.

l 67] a.

detallbeiand. #1025030, 09 Bestand an Reichskassensheinen , 9,000. M S Noten anderer Banken , 701,400. Sonstige Kafsen-Bestände . 168,600,

i n

Bestand an Wechseln... „| 4,038,295.

ú Lombardforderungen , 1,158,584. 59 ä “C O 20 N sonstigen Aktiven « 665,049. 85

: Passiva. Das Grundkapital . é. 3,000,000. Der Neserveiond. 4 UILIOR Der Betrag der umlaufenden Noten 2,942,000. Tae täglich fälligen Ver- bindlichkeiten (Giro-Kreditoren) „, 1,615,268, 10 Die an eine Sur ge- 131,543. 50 156,032, 75

bundenen Verbindlichkeiten . , Die InEigea De

egebene im Inlande zahlbare Wechsel :

Á. 1,061,618. 90.

| S|

Weiter Die Direktion des Leipziger Kasseuvereins.

Status der Chemnißer Stadtbauk in Chemuiß

[7978] am 15. September 1877. Aetiva. 1) Caf}a

Metallbestand M 223,772. 67.

Bestand an

Reichskafsen- cheinen . . 12,655.-—. estand an

Noten an-

derer Banken 79,000. —.

R Bestand an Wedhselu . 3) Beftand an Lombardforde-

é 315,407, 67. 1, 3,901,916, 41,

E L, a 118,074, —, B Be and an Effekten . . . , 99,714. 40. 5) Bestand an soustigen Ak-

tiven E » 182.163. «8;

FPassiìva.

6) Das Grundkapital . M 510,000. —. 7) Der Reservefonds . . . , 82,638. 67. 8) Der Betrag der umlaufeu-

den Noten .. …. . . 505,000. —. 9) Die fonstigen täglich fälligen

Verbindlichkeiten . . . , 58,243,04,

10) Die an eine TARBIUngNEN ebundenen Verbindlich- . . e 2,969,700. —.

E e E sonstigen Passiven . , 86,692, 55.

eiter begebene und zum Incasso gesandte, im

Cöln, den 17. September 1877. Die Direktion,

Inlande zahlbare Wechsel 4 244,530. —.

Gesammt-Kafsenbestand. . #& 2,735,591. 49 T

Die Direction der Frankfurter Bauk. Giro-Conto b. d. Reichsbank 420,348. 02 gez. O. Ziegler. H. Andreae. E C e wv ROUETIOE 02 Z a Cn esotverungen i « GADELE (L 7 . een C54 «e 11,075,769. 83 VUebersicht Debitoren G S 291/653; 63 der Immobilien & Mobilien . , 300,000. , HFHannoverschen Banti | grun e 16,607,000 vom 15. September 1877. Reservefonds. ._ WTOLO 98 j / D a 2 ag COAGS O —— ¿ DOSl bots L M 2,586,382. Sonstige, täglich fällige Ver- eichskassenscheine .,.. .. »y 8,450. bindlichkeiten 504,360. 65 n higiene Banken . . s 257,000. | An Kündigungsfrist gebun- e H. » 14,551,245, | dene Verbindlihkeiten . , 17,056,782. 82 Effffoltor orderungen §10,639. | Creditoren . .. . 10170, 19, n Au á 15 SS: Verbindlichkeiten aus weiter : f

begebenen nach dem 15. Sept. falltacn Wesen . -. # Der Director : Ad. Renken.

376,431. 42 ,

Der, Proc.

Commerz- Bank in Lübeck,

Status am 15. September 1877. [7965] Activa. Metallbestand , L L G 806,08, 08 Reichskassenscheine ¿ i 6 7,750. Noten anderer Banken , »_ADD.GOD; Sonstige Kassenbestände " 5,013. 92 Wechselbestand » 3,846,467. 32 Lombardforderungen . ». 169,477. 80 E S n CoorIe1, A8 Effekten des Reservefonds . Á 29,928. Täglich fällige Guthaben . a O90,176: 04 Sonstige Activa e C a AVOIDASC E FPassiva. Grundkapital Á. 2,400,000. Reservefonds i Í 30,000, Banknoten im Umlauf , 869,100.

Sonstige täglich fällige Verbind- Cen. i A An eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten .

1,095,962. 44 1,664,772. 26

2

Sonstige Passiva . s AOONE 00 Präcludirte Thalernoten , 8,100, Event. Verbindlichkeiten aus

weiterbegebenen, im Inlande

zahlbaren Wechseln . . . M 313,685. 06

[7969] Thüringische Eisenbahn. Einnahme bis ultimo Tg 1877.

im Personen- im Güter- in

erkehr : Verkehr: Summa: A. Stammbahn: M. M. M. August 1877... 588,259 807,811 1,396,070 Z 1876... 594,376 860,938 1,455,314

daher weniger 6,117 53,127 59,244

bis ult. August 1877 3,473,906 6,056,111 9,530,017

. « v 18/6 83650317 6 532/806 10,183,123 daher weniger 176,411 476,695 653,106 B. Dietendorf-Arnstädter Zweigbahn.

August 1877... 8020 8199 16219

é T 5,358 7,794 13,152

daher mehr 2,662 405 3,067

bis ult. August 1877 45,809 56,110 101,919

S 1876 3901 O00 97,021 daher weviger

1,840 -— mehr 6,738 -— 4,898 C. eth Bn S Zweigbahn.

August 187 31,064 46,082 77,146

s 1876... 00,4080 43,099 77,046 daher weniger 2,389 dite

inebr 2,489 100

523,923

bis ult, August 1877 197,671 326,252 1876 195,999 B86/938 582,937

"”

daher mehr 1,672 223 ias

weniger 60,686 59,014 D. Gera-Eichichter Zweigbahn.

August Oi «. S205 O0 T0 91,874 É 18060... . 29.600 9500 88,955 daher mehr 2,498 421 2,919 bis ult. August 1877 211,266 451,007 662,273 L 1876 207,991 417,622 625,613 daher mehr 3,275 833,385 36,660

V ce 4 späterer Feststellung. Erfurt, den 15. September 1877. Die Direktion,

da init ad L Ma at

P IA E u R E Kg "P

M R T, A S R S E F A Le S E

Met ; G ASASTHI

Me 219.

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 18. September

1877.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im §. 6 des Gese Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeseß vom 25. Mai 187

Register für das

Central -Handels-

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann Br Car! Heymanns Verlag, ertin. W., Mauerstraße 63 65,

duerlin auch dur die Expedition: SW., Wilbelmstraße 32, bezogen werden.

dur alle Post-Anstalten, sowie

es über den Markenschuy, vom 30. November 1874 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden,

nd alle Buchhandlungen, für | Abonnement beträgt 1 46 50 | E v6 s | Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 s.

Deuts

, sowie die in dem Gese, be! erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

che Reich. (r.220)

betreffend das Urhbeberrecht an Mustern und

Das Central-Handels-Regifter für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das

§ für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 s.

E

Vaternte. Patent-Aumeldungen.

Die nabfolgend Genannten haben die Ertheilung eines Patentes für die daneben angegebenen Gegen- stände nachgesucht. hre Anmeldung hat die fige gebene Nummer erhalten. Der GegenaB der An- meldung ist einstweilen gegen unbefugte Benußung

ges{Üüßt. Hr. Ioh. Gottl. Iäschke, Kaufmann

E Ma.

reslau. i

S Gegenstand: Ein Schneid- und Reib - Apparat für den Haushalt mit auswechselbaren Schneid- resp. Reibscheiben. ; :

Nr. 869. Hr. C. G. Haubold jr. zu Chemniß.

Gegenstand: Maschinen zum Färben und Im- prägniren von Garn in Strähnen. ;

Nr. 981. Hr. Eduard Esser, Maschinenfabrikant zu Görliß, und Hr. Moriß Iwand, Fabrikdirektor zu Leshwiß b. Görliß. : :

Gegenstand: Neue Decatirmaschine.

Nr. 998. Hr. Hammer, Maschinenbau-Inspektor der Mansfeld [hen Kupferschieferbauenden Gewerk-

aft zu Eisleben. 9 l pegénfiandz Eine Vorrichtung zum Ausheben

und Wiedereinsetzen von Ventilen an Bergwerks8- pumpen. (Landesrechtlich patentirt.)

Nr. 1014. Dr 1 Grubenverwalter a. D. u Hofstede b. BohuÉm l x EO aubt Eine selbsts{ließende Bremss\chacht-

barriere.

Nr. 1016. Hr. R. Höwert, Berg - Inspektor der Weißstein'er Gruben in Neu - Weißstein bei Waldenburg i./Schl., und Hr. B. Leistikow, In-

enieur und Direktor der Zweigniederlassung Wil- helméhütte in Waldenburg i. /Shl. :

Gegenstand: Eine vertikal wirkende Steinkohlen- Schräm-Maschine.

Nr. 1020. Hr. R. Hôwert, Berg-Inspektor der Weißstein'er Gruben in Neu-Weißstein bei Walden- burg i. Sl. und Hr. B. Leistikow, Ingenieur und Direktor der Zweigniederlassung Wilhelmshütte in Waldenburg i. Sl. : : :

Gegenstand: Eine horizontal wirkende Stein- fohlen-Schräm-Maschine. L

Nr. 1124. Hr. C. W. Moriß zu Berlin. Gegenstand: Eine Einrichtung an Dreh- Ventilen für Blasinftrumente.

De 1125. Hr. Heinrich Franz Rudolph Naaßz u Berlin. : : Gegenstand: Ein Fraisekopf. (Landeërechtlich

patentirt.) : : :

Nr. 1134. Hr. S. Schimkat, Schmiedemeister und Maschinenbauer zu Insterburg. :

Gegenstand: Eine Einrichtung an _Häfsel- maschinen zur Vermeidung von Unglüdcksfällen beim Einlegen. i N

Nr. 1255. s Gebrüder Wansleben in Eisen-

thal bei Crefeld. i: i E Gegenstand: Ausfärbe- und Umziehmaschine für

a e On L t e in S r. 1296. Hr. Ludwig Teichgräber zu Vorlmund. | 65 89: :

o ad: Eine Mechanik für Pianinos mit | ‘As ausländisce) Oberdämyfung zur Oktaven-Verbindung. 17 833093 Ctr.

Nr. 1314. Hr. I. A. Pfeiffer & Comp., Piano- stahleisen uv fortefabrikanten zu Stuttgart. ;

Gegenstand: Ein selbständig klingendes Clavier-

Pedal. E E Nr. 1315. Hr. Robert Reinhard, Betriebsführer der Steinkoblenzehe Vollmond b. Langendreer. Gegenstand ; Eine selbstthätig wirkende Vor- rihtung zum Verschluß von Schachtöffnungen während der Förderung. e Nr. 1383. Hr. Eduard Hoppe, Gartenkünstler zu Berlin. O Gegenstand: Ein Verfahren zur Bewäfßsserung von Baumpflanzungen auf einen an der Ober- fläche befestigten Boden. | Nr. 1384. Hr. Wilkelm Frank zu Berlin. Gegenstand: Ein Verfahren zur Herstellung von Swnittmustern für Damen- und. D Sas, Nr. 1411. Hr. Civilingenieur Richard Lüders, Görliß, für Hrn. Philipp Mayer zu Wien. Gegenstand: Eine nicht mit voller Füllung des Treibcylinders arbeitende Wassersäulen - Ma- \chine. (Landesrechtlih patentirt.) i! Nr. 1515. Hr. L. Shrader, Bergwerksdirektor und Jos. Friv, Fabrikant, Beide in Suelz bei Cöln a. Rh. i ine

Gegenstand: Handbetrieb. : S

Nr. 1602. Hr. Richard Henshow in Berlin. Gegenstand: Scwimmlehr-Apparat. :

Nr. 2141. Hr. Friedrih Koepe, Gruben-Direktor

zu Zeche Hannover b. Bochum. : i

Gegenstand: Eine. Fördermaschine mit voll-

ständiger Seilausgleihung nebst Fangvorrich- tung. (Landesrechtlich patentirt.)

Kaiserliches Pateutamt. [7982]

Königreih Sachsen. Verlängert bis 4. Ofk- tober 1878, Frist zur Ausführung des Leopold Streiff-Becker und Co., Wien, unterm 4. Ok-

4. September d.

welchen Ort Zah Veber die P werke, im Jahre 1876“ Daten:

gegen 27,966,730 25,605,370 Ctr. 31,478,041 Ctr.

wurden 25,246,8

stoff gewonnen. Hochöfen in 12 außer Betrieb) 3,887,302 Ctr. waaren erster S

1,218,245 Ctr. Frischroheisen,

Verkauf und 3 Beschäftigt w 11,750 Arbeiter.

Rohstahleisen u

blasen). Erze) statt. 417,8 Monat.

Regierungsbezirk außer Betrieb)

Betrieb,

brauch),

Arbeiter.

(gegen 1,482,395

3) Die Blei und Glätte 1

Gesteinbohrmaschine für | Ctr. Blokblei,

als Nebenprodu Eisen-, Kupfer-

Produkte 4695 Ctr. aus

ausländische beschäftigt.

Nickel, 448 Ct Zu den wesentlichen Erfordernissen eines Wech- | und 129,264 C fels gehört bekanntlih unter Anderem der Name des Bezogenen und der Zahlungs8ort; als Zah- Tungsort- gilt der bei dem Namen des Bezogenen angegebene Wohnort desselben, insofern nicht ein eigener (a angegeben ist. In Beziehung auf diese Bestimmung der Allgemeinen deutschen Wecselordnung hat das Reihs-Oberhand.els-

produktion betr Angehörigen be

gericht, I. Senat, in

angabe des Wohnortes des Bezogenen den Wechsel niht ungültig macht, wenn nur in irgend einer anderen Weise aus dem Wesel zu ersehen ist, an

preußischen Staate im Jahre 1876 entnehmen wir der „Uebersicht über die Produktion der Berg- Salinen und Hütten im preußiscben Staate

der Metalldarstellung aus Erzen folgende

1) Die Roheisenproduktion ergab im Jahre 1876 26,486,773 Ctr. im Werthe von 87,357,970 H,

Von dem im Jahre 1876 produzirten Quantum

mineralishem Brennstoff, 989,510 Ctr. durch Holz- fohlen und 259,387 Ctr. dur gemischten Brenn-

Durch Steinkohlen und Koks verarbeiteten 115

62,673,043 Ctr. zu 25,246,876 Ctr. Masseln und Guß-

aus zollausländishen Erzen erblasen),

6,315,256 Ctr. Rohstahleisen, an Gußwaaren erster Schmelzung 124,243 Ctr. zum

wurden

Ctr.) Latte der Regierungsbezirk Arnsberg.

urs Holzkohlen wurden in 50 Hohöfen (42 waren außer Betrieb) mit 9868 Arbeitern aus 2,633,292 Ctr. Grien E 32,910 Ctr. zoll- ausländische) dargestellt: / roheisen, 141,500 Ctr. Se a p 49,398 Ctr.

zung 405,346 Ctr. zum Verkauf und 17,904 Ctr. zum Selbstverbrauch, zusammen 989,510 Ctr. (dar- unter 12,59 Ctr. aus zollausländishen Erzen er- ie Holzkohlenverwendung findet ders im Regierungsbezirk Wiesbaden (960,802 Ctr.

Erze) und in der S Die Betriebsdauer der Defen war

Durch gemischte Brennstoffe wurden, meist im

beiter aus 586,154 Ctr. Erzen produzirt: 39,820 Ctr. Gießereiroheisen, 133,610 Cir. _ 68,000 Ctr. Hls obig und 8957 Ctr. Guß- waaren erster melzung zum 2 0 Im Ganzen waren 172 Hochöfen in (166 außer) in welchen dur 14,737 Arbeiter aus

Schmelzung (darunter 49,053 Ctr. zum Selbstver- zusammen 26,486, ( 1,818,642 Ctr. aus zollauéländishen Erzen erblasen) hergestellt wurden. N

9) An Zinkwerken waren 33 Rohzinihütten und 9 Walzwerke : Werk wurde außerdem Zink als Nebenprodukt pro- duzirt. Beschäftigt waren in dieser Industrie 6825 Verarbeitet wurden 9,618,051 Ctr. in- ländische, 304,028 Ctr. zollausländishe Erze und 944,808 Ctr. Ofenbrüche. An Rohzink wurden 1,660,816 Ctr. (davon aus zollausländischen Erzen 81,529 Ctr., aus Ofenbruch anderer Hütten 29,074 Ctr.) im Werthe von

409,047 Ctr. Zinkblech, 64,073 Ctr. Zinkweiß und i Zinkgrau, E an Nebenprodukten 7173 Ctr. Blei, 3558 Pfd. Cadmium, 9950 Ctr. Rückstände und

4369 Ctr. Zinkasche.

29,151,432 M, gegen 1,308,235 Ctr. 2 28,264,307 Mb. in 1875. Die Produktion 1876 betrug 1,345,280

1144 Ctr. Bleiblech und grobe Bleiwaaren,

und 206,773 Ctr. Schwefelsäure. wurden aus

wurden 2,372,271 Ctr. in- und 243,462 Ctr. zoll- Erze verarbeitet. Arbeiter waren 2620 Von den 38 hierher gehörigen wurden in 21 Blei als Nebenprodukt gewonnen. 4) An Block- und Rosetten-Ku pfer, S{hwarz- kupfer und Kupferstein WRBeE E. E O i rodu- tober 1876 auf einen neuen verbesserten Wasser- E s Lal i erde e 19,753,724 in 1875, theilten Patentes. 4 g , : e 1523s Cir.

messer er in 1876 außerdem als Nebenprodukte j

wurden 5,653,649 Ctr. in- und 29,984 Ctr. zollaus- ländische Erze verwendet. n de den 3132 Ctr. aus zollausländishen Erzen und 5225, Ctr. aus alten S{lacken dargestellt. In den 15 Werken, welhe die Bleiproduktion als Haupt-

einem Erkenntniß vom F, ausgesprochen, daß die Nicht-

lung geleistet werden soll.

roduktion der Hütten im

(Berlin Ernst u. Korn) in Betreff

Ctr. und 107,490,480 M in 1875, und 115,005,891 A in 1874, und 181,515,774 M. in 1873.

76 Ctr. durch Verwendung von

54,5 Monaten (119 Oefen waren 58,785,741 Ctr. inländisches und zollausländisches Eisen, zu\ammen

chmelzung (darunter 1,806,046 Ctr. und zwar

Gießereiroheisen, 17,557,983 Ctr.

1,149 Ctr. zum Selbstverbrauh. in diesem Industriezweige Die stärkste Produktion (6,5 Mill.

375,362 Ctr. Gießerei-

nd an Gußwaaren erster Schmel-

beson-

Provinz S(lesien (714,380 Ctr.

Coblenz, in 7 Oefen (3 waren in 56,5 Monaten durch 119 Ar-

rischroheisen,

Verkauf.

Erzen (darunter 3,920,212 Ctr. 1,633,427 Ctr. Gießereiroheisen, Frischroheisen, 6,432,674 Ctr. Roh- 587,599 Ctr. Gußwaaren erster

26,486,773 Ctr. (darunter

u. \. w. im Betriebe; auf 1

34,731,222 M. produzirt 6 Ctr. = 30,785,912 ÆA in 1875),

produktion ergab an Blocblei 404,105 Ctr. im Werthe von

verkäuflihe Glätte, ferner fte 671 Ctr. Nickel, 27,807 Ctr. und Zinkvitriol, 33 Ctr. Schwefel 134,709 Ctr. der z¡ollausländishen Erzen, alten S(lacken erzeugt. Im Ganzen

58,865 Ctr.

Werken

r. Eisen-, Kupfer- und Zinkvitriol tr. Schwefelsäure. Zur Produktion

Von den Produften wur-

Nebenprodukt dar, 5 Walzwerke fertigten 82,544 Ctr. Kupferblebe und grobe Kupferwaaren. Der Hauptsiß der Produktion ist der Regierungsbezirk Merseburg (125,655 Ctr. Blokkupfer).

217,314,018 Pfd. = 17,099,835 Æ, gegen 224,741,28 Pfd. = 18,820,831 M in 1875,

347,721 M, in 1875. 4736,26 Cir. = 1,664,922 A. in 1875. gegen 226 Ctr. = 12,051 M in 1875, 46,005 M,

5) Die Silberproduktion belief si auf

6) die Goldproduktion auf 249,937 Pfd. = gegen 353,371 Pfd. = 486,996 H

Außerdem wurden noch gewonnen: 7) 5595,25 Ctr. Nickel = 2,035,253 #, gegen

8) 224 Ctr. Kobaltblau u. dgl. = 1254 M, 9) 1758 Ctr. Zinn und grobe Zinnwaaren =

10) 3558 Pfd. Cadmium = 28,911 M, gegen 3837 Ctr. = 32,024 in 1875. i: 11) 2670 Ctr. arsenikhaltige Hütten- produkte = 44660 F, gegen 3412 Ctr. = 57,090 M in 1879. 12) 1,435,312 Ctr. Schwefelsäure = 4,823,320 M, gegen 1,399,696 Ctr. = 5,437,206 H in 1875. 13) 60,078 Cir. Vitriol = 840,606 H, gegen 90,368 Ctr. = 1,288,101 A in 1875. 14) 6738 Ctr. Shwefel = 65,892 M, gegen 3950 Ctr. = 39,136 A. in 1875. Die gesammte Hüttenproduktion aus Erzen und Schlacken be!ief sich im Jahre 1876 auf 31,229,241,33 Ctr. und 217,563,955 Pfd. (Gold, Silber und Cadmium) = 189,134,537 , gegen 32,403,946,26 Ctr. und 228,931,651 Pfd. = 207,132,340 # in 1875. Von dem Quantum in 1876 wurden 98,958,343,33 Ctr. und 195,142,845 Pfd. aus 1n- und 2,270,898 Ctr. und 22,421,110 Psd. aus zoll- ausländischen Erzen gewonnen. Die Zahl der be- triebenen Werke betrug 217 (außerdem 100 in R Pa, die der beschäftigten Arbeiter (V(D,

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die

leßteren monatli.

Anchen. Der zu Aachen wohnende Kaufmann

Hubert Caspar Kürten hat das Geschäft, welches

er daselbst unter der Firma H. C. Kürten betrieb,

eingestellt, weshalb diese Firma heute unter Nr.

3476 des Firmenregisters gelöscht wurde.

Aathen, den 14. September 1877. Königliches Handels8gerichts-Sekretariat.

Beriin, Handeksregifer 5 des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin. Zufolge Verfüguna vom 17. September 1877 sind am jelbigen Tage folgende Cintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5192 die hiesige Handel ?gesellschaft in Firma: Kuse & Mollex vermerkt steht, ist eingetragen : 2 Der Kaufmann Wilhelm Kuse_ ist aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden. Der Kaufmann Leo Richter zu Berlin ist am 15. September 1877 als Handelsgesellschafter eingetreten. Die Firma ist in: Möller & Richter geändert.

Fn unfer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3676 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Franz Schmidt & Haensch vermerkt steht, ist eingetragen : e ,

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Veberein-

kunft aufgelöst. Der Kausmann Carl Heinri

Otto Franz Schmidt seßt das Handels8ges{chäft

unter unveränderter Firma fort. Vergleiche

Nr. 10,335 des Firmenregisters. s

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 10,335 die Firma:

Franz Schmidt & Haensh E und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Heinrich Otto Franz Schmidt hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister sind:

Me wil Nr. 10,336 die Firma: Wilhelm Kuse und als deren Inhaber der Kaufmann Wil- helm Peter Florian Kuse hier (jeßiges Ge- {chäftslokal : Bischofstraße 3),

unter Nr. 10,337 die Firma: Johannes F-

L. Sauer l und als deren Inhaber der Kaufmann Io0- hannes Friedri Ludwig Sauer hier (jeßiges Geschäftslokal: Slegelstraße 21)

eingetragen worden. S --

M T

Die biesige Aktiengesellshaft in Firma:

ie Beine lr-Camptoir Actien-Gesellschaft (Gesellschaftsregister Nr. 3677) hat dem Carl Ju- lius Valentin Baumann und Garl CGduard Gustav Roeper, Beide zu Berlin, Kollektiv-Prokura mit der Maßgabe ertheilt, daß jeder derselben nur in Gemeinschaft mit einem Borstandsmitgliede die Firma zu zeihnen befugt S

In unser Gesellschaftsregister , woselbst unter

Nr. 2525 die hiesige Handelégesel(shaft in Firma;

N. Behrens

vermerkt steht, ist eingetragen:

Die Handelsgesellschaft ist durch dn Tod des Kaufmanns Selly Krakauer aufgelöst.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

Nr. 4684 die hiesige Handels8gesellshaft in Firma:

Horst & Bromundt

vermerkt steht, is eingetragen :

Die Handelsgesellschaft

ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Ls G

Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 8535: die Firma: F. A. Pechmann. Firmenregister Nr. 9183 : die Firma: Hermann Berg & Co. Firmenregiiter Nr. 9695: die Firma: Concurrenz-Bazar Leopold Wolff. Berlin, den 17. September 1877. Königliches Stadtgericht. I. Abtheilung für Civilsazhen.

Braunsekweig. Laut Anmeldung ift die unter der Firma Forfe & Krummel zu Schönin- gen domizilirte ofene Handelsgesellschaft dur freundschaftliche Uebereinkunft unter den Gefell- shaftern aufgelöst, und die obige Firma demgemäß im Handelsregister für den Amtsgerichtsbezirk Schö- ningen Fol. 59 gelöst, daselbst auch vermerkt, daß sämmtliche Aktiva und Passiva der Gesellschaft von dem bisherigen Mitgesellschafter, dem Kaufmann August Wilh. Hugo Forke zu Schöningen übernom- men find. Derselbe betreibt das Geschäft als persönlich haf- tender Gesellschafter mit 2 Kommanditisten unter der Firma Forke & Con. in einer Kommandit- gesellschaft, die zu Schöningen domizilirt ift, weiter, und ist die danach erforderliche Neueintragung im Handelsregister für den Amtsgerichtsbezirk Schönin- gen Fol, 79 vollzogen. Braunschweig, den 11. September 1877.

Herzogliches Handelsgericht.

V. Bude.

Braunschweigs;,. Sn das Handelsregister für die hiesige Stadt Vol, III. Fol. 123 ift einge- tragen die Firma : Mejo & Brackcbush (Handel mit Holz und Fabrikation von Holzwaaren) als deren Inhaber : i j 1) der Kaufmann Armin Brackebusch aus Berkum,

jeßt hierselbst, E 2) der Kaufmann Emil Mejo hierselbst, als Ort der Niederlassung: Braunschweig, und unter der Rubrik: „Rechtsverhältniß bei Vat gesellschaften“: offene Handel 8gesellsha#t, begonnen am 1. April d: 5.

Braunschweig, den 11. September 1877.

Herzogliches Handelsgericht. V. Bode.

Braunsehweig. Im Handelsregister für die hiesige Stadt Vol. I. Fol. 261 ist bei der Firma: Forke & Krummel vermerkt, daß die darunter begründete offene Handel8- gesellschaft im Wege freundschaftlicher Uebereinkunft unter den Gesellschaftern aufgelöst ist, der Mitgesell- schafter Kaufmann Emil Krummel hierselbst sämmt- lihe Aktiva und Passiva der Gesellschaft über- nommen hat und das Geschäft unter der bisherigen Firma fortbetreibt. .

Braunschweig, den 11. September 1877. Herzogliches Handelsgericht. V. Bode.

Breslau. Sn unfer Firmenttgifster ist unter Nr. 208 die Firma:

„É. Rämisch zu Breslau“ und als deren Inhaber der Kaufmann (Emil Räâmisch daselbst eingetragen worden. z

Breslau, den 14. September 1877. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Broieh. Handelsregister

der Königl. Kreisgerichts-Deputation zu Broich, Die unter Nr. 199 des Firmenregisters eingetra-

gene Firma Wilh. Pelzer jun. (Firmeninhaber :

der Kaufmann Wilhelm Pelzer jun. zU Mülheim

a./Ruhr) ift gelöscht am 19. September 1877.

EBretech. Handelsregister

der Königl. Kreisgerichts-Deputation zu Broith, In unser Firmenregister ist unter Nr. 411 die

Firma Albert Müller zu Alstaden bei Oberhausen

und als deren Inhaker der Kaufmann Albert Müller

zu Alstaden am 15. September 1877 eingetragen.

Breietk. Handelsregister i j

der Königl. Kreisgerichts-Deputation zu Broich, Am 15. S.ptember E ist in E Gesell- haftsregister folgende Eintragung erfotgk:

alt Ar. 136° die Gesellsast „Sehulten &

Müller“ betr. :

Dies ift in unser Prokurenregister unter Nr. 3693 resp. 3694 eingetragen worden.

ieben, waren 1259-Arbeiter mit 2758 schäftigt, 13 Werke stellten Blei als

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Liquidation l erfolgt el die beiden Gesellschafter ilhelm l Sgculten und Albert Müller zu Alstaden.

(