1877 / 230 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L s ck ; ; 5 ; “ndiakei 4 ankreich. Paris, 28. September. (Fr. C.) Jn den | Richtung auf Mostar, theils nah der serbischen Grenze ab- Sistowa, 28. September. (W. „Presse“.) Ein Sturm É De E S E Dan A E A U er: Nichtamtliches. S TO pen uns ate L or ari gens En Wat erve rsammlun En fait r Îthrea zurücken. Ein dem General-Gouverneur zugegangenes Tele- gegen Plewna soll niht mehr erfolgen. Das verschanzte Leistung bei der Gewehr- und Munitionsfabrik in Spandau, Krieger, Deutsches Nei. ist, daß, soweit thunlih, in allen Streitigkeiten über von den 363 its Wählern vor, so Germain Casse im 14., | gramm signalisire das Vorrücken von 14 serbischen Bataillonen ager Osman Paschas wird regelmäßig belagert. Jn die Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 17, vom 1. Oktober cr. ab auf ein è E öffentli Rechte und Pflichten welche nah Geseß oder klarer Dr. Clémenceau im 18., Dr. Frébault im 7. Bezirk und | gegen die bosnische Grenze. Griwißaredoute wurden bereits Belagerungsgeschüße, dar- Zahr zur Dienstleistung bei der Gewehr- und Munitionsfabrik Preußen. Berlin, 1. Oktober. Jhre Majestäten Rechtsnorm dem Ermessen der ‘Verwaltungsbehörden entzogen : Emile Deschanel in der Vorstadt Bois-Colombe. Dieselben fanden Wien, 1. Oktober. (W. T. B.) Telegramme des „N. | unter zwei Riesenkanonen, eingeführt. Die Sappearbeiten der in Danzig, kommandirt. Cludius, Major z. D., zum Bez. | der Kaiser und König und die Kaiserin-Königin, d nicht i tiger Weise, insbesondere durch V fa, sämmtlih die zuvorkommendste Aufnahme. Jn allen diesen | W. Tageblatt.“ Aus Belgrad: Es cirkuliren hier aber- | Rumänen schreiten vorwärts. Fürst Narischkin hat in Commdr. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 70 ernannt. v. Tem- | Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz, Höchst S der Richter Ci e Beta E dex Vergnd Versammlungen blieb das Prinzip, daß man die 363 wieder: | mals Gerüchte von einer Ministerkrisis. Die Vor- | Biela, Tirnowa, Gabrova und Drenovo Armenasy!e ge- pelhoff, Major vom Inf. Regt. Nr. 68, zum etatsmäß. Stabs- welcher mit Fhren Königlichen Feten dem Prinzen Wilhelm g:rihtshof zulässig sein soll. Derselbe entscheidet als leßte G müsse, unangefohten. Auch eine Belleviller Wähler- | bereitungen zur Mobilisirung der Armee werden be- gründet. An 1000 Flüchtlinge werden täglih mit dem Noth-

offiz. ernannt Klein, Hauptm, aggr. dem Inf. Regt. Nr. 68, | yon Preußen und dem Erbgroßherzog von Baden, von Con- s 5 S ies ni ial: ifa- leunigt. Aus Cettinje: Der Fürst Nikita hat den | wendigsten versehen. Das slavi thitigkeits-Comité als Comp. Chef in das Regt. einrangirt. von der Hagen, gon nen am Sonnabend Abend 7 Uhr in Baden ein- | Instanz über Beschwerden gegen Denis der Kreisregierun- verjammlung wies niht nur das bekannte „sozial-republika Für nig j Fürs h gsi rseh slavishe Wohlth:tigkeits-Comité

Sec. Li. von der Res. des Ulay. Regis. Nr. 15, früher in E B i: . | gen, Kammer des Jnnern, und zwar in der Wei i 4 nische“ Programm, sondern mit überwiegender Mehrheit auch ürsten Milan zur Absendung eines Armee-Corps nach der | seßt seine Sammlungen in Rußland fort.

diesem Regiment, im * ey Heere, und zwar als Ernte getroffen war, ferner Zhre Königlichen P der. Größe rihtige Sens des Geseßes zu prüfen s L er Be die Kandidatur des Hrn. Bonnet-Duverdier zurück, um si egend von Nowiwarosch aufgefordert, wozu Serbien ver- Galaß, 2. September. (Tel. des W. „Fremdenbl “) Lieutenant bei dem Ulanen-Regiment Nr. 2, wiederangestellt. | herzog und die Großherzogin von Baden, der Großherzog von Falles in der Sache selbst Recht zu sprechen hat. Von einer aufs Neue für Gambetta zu erklären. Jm 9. Arrondissement | tragsmäßig verpflichtet sei. Aus Bukarest: Der rumä- | Bezüglich der Vorbereitungen der Russen in der Dobrudscha 21. September. Overdyck, Oberst à la suite des Feld- | Sachsen, der Prinz Wilhelm von Preußen und der Erbgroß- Abänderung der Organisation der ‘unteren Jnstanzen ist abge- endlih hat sich ein Comité von 80 Mitgliedern gebildet, | nishe Agent in Belgrad, Katargiu, ist mit Ueberbringung | für ihre Verproviantirung über den Winter verlautet, die- Art. Regts. Nr. 9, Kommdt. von Weichselmünde und Neufahrwafser, | herzog von Baden unternahmen, aus Anlaß des Geburtstages welche für die Kandidatur des Hrn. Grévy wirken wollen, | eines eigenhändigen Schreibens des Fürsten Karl an den | selben werden in Babadagh den Centralplaß ihrer Ver-

vom 1. Oktober cr. ab bis auf Weiteres, behufs Wahrnehmung der | Jhrer Majestät der Kaiserin-Königin, gestern Vormittag 114 Uhr sehen, die Kreisregierungen haben jedo über Ug rects- der persönlich, wie man jeßt vernimmt, während der ganzen Phrden Milan beauftragt. Aus Konstantinopel: Es provi rung und in den drei Städten Tultscha, Hirsowa

» s R 5 i ; a in besonderen Senaten zu entscheiden. Die Grundzü / l x j; S E R M h : B | lember. ‘Grobberiog von Baven Köui boheit, Gen, ter bei practvollem Wetter einen Ausflug. R AREES peseblich geregelt und die Prinzioió as Wahlperiode im Jura HERGenatten ist. Der Erzbischof | heißt, der Großvezier beabsihtige, wenn Serbien in die | und Küstendsche kleinere Verproviantirungsstationen haben.

Kav., Gen. t d bildeten V. 8 d Jhre Majestät die Kaiserin-Königin empfing | Oeffentlichkeit und Mündlichkeit für die Verhandlungen vor von Rouen, Kardinal Bonnechose, wird in den nähsten | Aktion eintrete, die Abse ung des Fürsten Milan vorzu- | Behufs ihrer leihteren Verproviantirung verbessern die XIV ad x e Lmden): Mrcmee-Salvebtien i gestern die Glückwünsche aller Familienmitglieder und später, es BecwaititacriGn und den Se der Kreis- Tagen von Rom zurück erwartet. E Z schlagen; der Sultan sei entschlossen, in diesem Falle | Russen die Straßen in der Dobrudscha. Nicht das mit der gpaut, k Le Saat Gevooa: - Major und x Cbef des im Großherzoglichen Schlosse, die der Hoffstaaten. Den Gottes- regierungen eingeführt.“ Die „Allg. Ztg.“ bemerkt dazu : 830. September. s (W. T. B.) No uher hat einen ARTIRTns na e \ B Ga E E t 5 E E ine tbetl T li egyptte arb h if Senera s Ls Mar Fre E cis iat Le E dienst im Schlosse, dem die Majestäten beiwohnten, vollzog der Vergleicht man die gegenwêörtige Vorlage mit den / Aufruf an seine Wähler erlassen, der G das Pro- di Pest, S Ll Be e Gie Mitt A " iber : a L steh i a tif n T8 Êr h t ih E R aaa Star E T P M A ar Of Prälat Doll aus Karlsruhe. Hierauf begaben Sich die Aller: | früheren Entwürfen und den über dieselben im / gramm et SANL Par RLSTE Partei zu Lan sein | die CTS er Lloy ge ras e A, heilung ü ee (eth tp u a Dao ) p. une a e e U E P von der Armee versest. v. Bol ten stern, Oberst, beauftragt mit Fn Herrschaften auf der Eisenbahn nah Triberg im Schoße der Kammer der Abgeordneten gepflogenen Ver- I dürfte, und in welchem es heißt, daß der Chef der Regierung A ziebenbürgen vorbereitete | ewegung. ; ha 18 En, d es p schen N bubatibtn,, Mi der Führung der 15. Inf. Brig., unter Beförder. zum Gen, Major, inzigthal, wo in dem schön gelegenen Hotel Shwarzwalder Hof | handlungen, so ergiebt sich, daß die Königliche Staatsregierung alle ehrlihen Leute aufgefordert habe ,„ das Prinzip der | dabei, dem Vernehmen nah, um die Bildung einer un- onau bei Silistria über hrilten, ohne sih jedoch bis jeß zum Commdr. dieser Brig. ernannt. v. Vogel, Oberst - Lt. vom | das rühstück eingenommen wurde. Nach demselben wurden die | ernstlih bestrebt war, den bei jenen Gelegenheiten eäußer- | Autorität wieder aufzurihten und durch ihre Abstimmung die | garischen Legion, „welche fünftausend Mann zäl len sollte, | aus dem Bereiche der Kanonen dieser Festung zu entfernen. Leib-Gren. Regt. Nr. 109, zum Commdr. des Inf. Regts. Nr. 17 | Wasserfälle und dann die Gewerbe - Ausstellung besucht. Die | ten Wünschen entgegenzukommen. Dies ist ibhesóitewe der | Agitatoren, die Anarchisten, die Deklassirten, sowie die Schwachen, ae. Dieselbe hätte sih am 28. d. an einem estimmten __— Ueber die militäris heSituation in Bulgarien ernannt. v. Byer n, Major vom Inf. Regt. Nr. 114, unter Entbind. | herrliche Lage Tribergs und die industriellen Leistungen seiner | Fall in Bezug auf die Regelung der Zuständigkeiten die mit denselben paktirten, aus der politischen Arena zu ent- unkte in den siebenbürgischen Grenzalpen sammeln und in | wird den „Times“ von ihrem Bukarester Spezialkorresponden- von dem Kommdo. als Adjut. bei dem Gen. Kommdo. XiV. Armee- Bewohner Linden im Hohen Kreise allgemeine Anerkennung. | des Verwaltungsgerihtshofes. Die Königliche Staatsre ierung | fernen. Die O dieser höheren Interessen habe die | Rumänien einbrechen sollen, um im Verein mit einem tür- | ten, Major Brackenbury, unterm 2. d. telegraphirt: j

Corps als etatsm. Stabsoffiz. in das 1. Leib - Gren. P. Der Empfang der Bevölkerung von nah und fern zeigte die ist nicht mehr auf jene Bedenken zurückgekommen, welche bei j Jmperialisten vergessen lassen, daß die gegenwärtige Konstitution | kischen Corps die rumänischen Bahnen behufs Verhinderung | „Im Scipkapasse is Suleiman Pascha seinem Ziele E Nr. 109 verseßt. Frit ch, Sec. Lt. vom Leib-Gren. Regt. Nr. 109, wärmste Gesinnung. der Berathung der beiden früheren Entwürfe in der Kammer eine dur eine feindliche Koalition gegen sie geshmiedete Waffe | der russischen Nachshübe zu zerstören. Unter den Leitern | näher, als er es vor einem Monat war, als feine 15,000 jeßt todten

zum Pr. Lt. befördert. Friede rici, Hauptmann und Comp. Chef Von Triberg begaben Sich die Allerhöchst i i i, dieselb i ihtig d triotishen Be- | dieser Bewegung werde gerüchtweise General Klapka genannt. | und verwundeten Mannschaften noch Dienste leisteten. Ich schenke . Regt. Nr. jut. : . des XIV. | erg begaben Sich die Allerhöchsten Herrschaften | der Abgeordneten den Schwerpunkt der Meinungsverschieden- | sei, dieselben {lösen si aufrichtig dem patriotischen Be- | die gung werde g pkag t. R f die ¿4 MN S A - M ur T Ras über Ottersweier nah dem Erlenbad, wo das Diner stat‘fand, | heit-n gebildet haben; sie will die verwaltungsrichterliche j streben des Marschalls an, ertheilten seiner Politik ihre loyale | Die ganze Affaire sei in Folge bex Wahsamkeit der ungari- | pem fort Si, Nitolaus beseta Bie rier legal die Türken jeifweilig

Nr. 110, zum Hauptm. und Comp. Chef, Knecht, Sec. Lt. von | Und kehrten Abends nah Baden zurück. Thätigkeit niht mehr auf die bloße Entscheidung von Partei- j Zustimmung und würden seine Gewalten während der ganzen | schen Behörden im Keime erstickt worden. weil eine Streitmacht, welche es cinmal erobert hatte, es wegen seiner dems. Regt. zum Pr. Lt.,, v. Bennigsen, Hauptm. vom Gren. Se. Königliche Hoheit der Prinz Car! ist streitigkeiten beschränkt wissen und stellt in dem Entwurfe nament- Dauer derselben vertheidigen. Wenn dann der Zeitpunkt zu - Paris, 1, Oktober. (W. T. B.) General Klapka tr | die ganze umliegende Gegead beherrschenden Lage halten konnte. Nah Regt. Nr. 110, Sachs, Hauptm. vom Inf. Regt. Nr. 112, zu gestern Mittag von Abhaltung der Jagden bei Hubertusstock | lih au sogenannte politische Rechte, z. B. das Aufenthalts- einer Revision der Verfassung gekommen sei, werde die Doktrin | klärt in einem Sthreiben die Nachricht des „Ellenoer“, | meiner Kenntniß von den Positionen des Schipkapasses bin ih übec- überzähligen Majors, befördert. Plaß, Hauptwann à la urückgekehrt und hat Sich heute nah Schloß Glinike begebe und Vereinsreht, soweit hierbei niht das freie Ermessen der | vom Appel an das Volk der Rettungsanker für Alle sein, | daß er bei der beabsichtigten Bildung einer un arischen Legion, | zeugt, daß es gänzli unmöglich ist, die russisden Fortifikationen durch snite des Gren. Regts. Nr. 110 und Plaßmajor in Rastatt, SILLON S t Me Behörden in Betracht kommt, dann die Selbstverwaltungs- und die nationale Souveränetät werde dur ihr Verdikt das | welhe in Rumänien einbrechen sollte, betheiligt gewesen sei, | Sturm zu nehmen, falls niht den Russen die Munition ausgeht mt D inl aler E, rig! Bs S E Free rehte der Gemeinden 2c., unter verwaltungsricterlihen Schuß. | Land mit nationalen und demokratischen Jnstitutionen dotiren, | für unbegründet und fügt hinzu, wenn er in dieser An- | eine Eventualität, die nicht so leiht eintreten dürfte, da sie troß der

; : ; As s i , 6 ; ; ; ; N j z 3 j il- | Behauptung Sulei aschas, daß er die Straße nah Gabrowa Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 22, unter Beförderung zum über- Wie der Finanz-Minister der Provinzial - Steuerdirek- 29. September. (Cöln. Ztg.) Jn der heutigen Kam- ' die stark genug seien, die Geschicke des Landes zu shüßen und | gel. genheit um Nath gefragt worden wäre, E A L Pekerriiba, he Beit rbre Secbinbia e ibren Ds h G

; : ; ; f ; ; i : Ergä ür ei 5 i Ö i ichten. | i i then haben : : “6 ; x

¿ähl. Major, dem Regt. aggregirt. Frhr. v. Lütiwiß, Pr. Lt. | tion dur Cirkularverfügung vom 21. August mitgetheilt hat, mer Ls fanden nur Ergänzungswahlen für einzelne Aus- seine Größe wieder aufzurichten ,„_| dung einer solchen Legion widerrathen haben, stehen. Es giebt kurze Distanzen, wo das türk d l vom Inf. Regt. Nr. 22, zum Hauptm. und Comp. Chef L. Lekow, | sind Urs prungdgeugnit se für e na ch Es schüsse jtatt. Der Präsident bat und erhielt, troß Einspruhs : , 7 1. Yftober. (W. 2. B.) Das Wahlcomité für | Schritt für die Türkei ohne Nutzen sein würde. Chrufsec A4 der S6rdlichen Bbrahnas ded Pas erret EE Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt., v, Trotha, Pr. Lt. vom gehenden deutshen Waaren, nah einem in ter „Gaceta | des Abg. Völk die Erlaubniß, die nächste Sizung und die ( die Kandidatur Grévy's in Paris an Stelle Thiers hat E : "_} die Russen haben Nebenwege an diesen Stellen angelegt, welche sie Nf Qn E Lee vocläusiger pa de E s de Madrid“ vom 2. v. M. veröffentlichten Dekret des spanischen | Vorlageu s eigenem trags zu ay gs ; Gambetta zum Vorsißenden gewählt. Europäischer Kriegsschauplaß. in gen r leben, do t S Feuer En E Ee zu ver- ut. der 99. JFnf. Drig., v. Trotha, Pr. Lt. vo nf. egt. i -Mini 5 j q iss T n dem Befinden 3 biesi - i ; É z Z melden, während fte des Nachts die aujjee ohne Gefahr benußen. jut L Ll ‘Snfanfeci Be u iberzähligen Da wle t E ae L S Be b A j git mebr bisGots if R A, Berin E Erz | vir en L A E. fe Mien n L St. B Ae. brit EN t B.) R Sue Ds Ras O irgend eine E Gventualitäl

jutant der 41. Infanterie-Brigade, zu überzähligen Hauptleuten, es E l E t : ?) S ; a 1) „Agence russe“ bezeichnet die Nachri er „Morningpost“, | fallen, fo ist die Ei me von Tirnowa nicht das unvermeidli Wolff, Pr, Lt. vom Leib-Drag. Regt. Nr. 20, zum überzähl. Neat 10 et LYOERE Ee ungsweise der Handels- Sachsen. Dresden, 29. September. Das „Dresd. gestorben. Der Papst empfing heute zwei Deputationen, af der S Fon Foteb u e zur Armee berufen U um | Resultat. Die ganze Straße von Gabrowa nah diesem Octe hat Rittm., befördert. Gockel, Major und Escadr. Chef im Drag. | und Schiffahrtsdeputationen auszustellen. Journ.“ schreibt: Nachdem si nachträglich ergeben hat, daß E an welche er einige Worte richtete. an Stelle des Großfürsten Nikolaus zu treten, als unbegründet. | Ueberfluß an starken Positionen und noch bis zum 30. August be-

Regt. Nr. 22, Frhr. v. Sto\ch, Rittm. und Escadr. Chef im Drag. Durch eine Verfügung des Kriegs-Ministeriums vom | der im 36. Wahlkreise des platten Landes zum Abgeordneten g s d Kaiserli tquartier sei iner derartigen Maß- | festigten die Russen die Zugänge zu Tirnowa. Sollte Sulei- Regt. Nr. 14, ein Patent ihrer Charge verliehen. Frhr. v. Rei ch- ; ; E: a P es n : E Leue : E | Griechenland. Der Athener Korrespondent der | Jm aiserlihen Haup quartier sei von einer derartigen Maß- e L R : W lin-Meldeg g, Rittm. und Escadr. Chef im Drag. Regt. Nr. 14, | 15. v. M. ist bestimmt worden, daß, wenn Seitens der Trup- | für die Zweite Kammer gewählte Schriftsteller Wilhelm Lie b- „Daily News“ telegraphirt unterm 26. d, : „Der Zustand der | nahme nichts bekannt. R SAC E On, S bib e via Steae

der Charafter als Major verliehen. v. Bomsdor ff, Pr. Lt. vom | Pen die Lieferung von Bekleidungs: und Ausrüstungs- | kn echt in Leipzig die Wählbarkeit nicht besißt, weil er noch | Dinge in Thessalien is fürhterlih. Die unglückliche Pro- Bukarest, 27. September. (Pol. Korr.) Die Russen | dder Selvi babnen n N t 16 zu. weit westlid eie Gren. Regt. Nr. 4 und kommdrt. als Adjutant bei der 12. Infan- stüden, deren Kosten L ur Erstattung gelangen, | nicht drei Fahre lang sächsischer Staatsangehöriger ist, so wird, | vinz wird zum Lagerplaße von Banden türkischer irregulärer | haben die Jnsel Pirgos am 2. September wieder besett. im Ba n Pt e es S euie O E h galegen, terie-Brigade, v. Rex, Prem. Lieutenant vom Infanterie-Regiment | öffentlich ausgeboten wird, die osten der Bekannt- | wie wir vernehmen, in Gemäßheit des §. 48 Abs. 2 des ; Truppen gemacht. Männer werden beraubt, Frauen entehrt, | General Skobel eff befand sich am 2. September in | die Reserven auf feine Marschlinie geworfen werden könnten. Ueber- Nr. 66 und kommdrt. als Adjut. bei der 38. Inf. Brig., Wenbel, | machung in Uebereinstimmung, mit dem au in anderen | Wahlgeseßes vom 3. Dezember 1868, eine Neuwahl in dem j Vieh wird gestohlen und es scheint obschon die Thessalier | Giurgewo und bestieg dort einen Thurm, um Rust\chuk zu | dies würden seine Truppen \{lecht fahren, ehe er aus dem Balkan Pr. Lt. vom Füf Regt. Nr. 86 und kommdrt. als Adjut. bei der | Ressorts der Staatsverwaltung üblichen Verfahren, in der | gedahten Wahlkreise angeordnet werden. sih völlig ruhig verhalten daß die Türkei beschlossen hat, | rekognosziren. Alsbald wurde er von den Türken in der ge- heraus ist, und er würde in keiner Lage sein, die Offensive zu er- 9. Inf. Brig., v. Usedom, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 94 und Regel den Lieferanten aufzuerlegen sind. Nur in denjenigen | die griechische Race zur Verzweiflung zu treiben, wie sie die | nannten Festung bemerkt und der Thurm in Giurgewo mit | greifen, nahdem er 15,000 oder 20,000 Mann seiner besten Truppen

kommdrt. als Adjut. bei der 37. Inf. Brig., Graf v. Schwerin, | Fg ; ; ; } ift [s ; u ; ; ; ; zwischen Kasanlik und dem offenen Lande nördli vom Balkan verlo- Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 115 ‘und kommdrt. als Adjut. boi ver Pen, e i Mas “E olme B | Slaven dazu getrieben. Granaten beschossen, die aber ihr Ziel verfehlten. Auch zwischen ren. Zur Linken ist Mebemed Ali Pascha nad beur gon an erlo,

I. Inf. Brig, v. Pr. Lt. is. Regt. Nr. 36 l l N “Poi ieEr- | Beket und Rahowa fand am selben Tage zwischen Ru- | ; itfr 7, E calenbri. al Adiut. bei der 9. Inf. G Umd: pelle vor, | welcher die Kosten der zu beschaffenden Bekleidungs- x. Stücke Oesterreich - Ungarn. Wien, 29. September. Der a E A R UONE A fe ER mänen und Türken ein kurzes Artilleriegefeht statt. Vor | lm wabrswel@ aue hem Fuse “Viate nette E läufiger Belafs. in ihrem gegenwärt. Adjut. Verhältn. zu über- | zU tragen hat. Ausgleihsausschuß des Abgeordnetenhauses hat, wie bereits é Intendantur, die Kriegsgerihte, Feldpolizei, den Feldtrain, Plewna dauert die Kanonade ununterbrochen fort. Die Latischeff behauptete seine Position, und es wurde eine Wieder-

zähl. Hauptleuten, Endell, Pr. Lt. vom Leib-Hus. Regt. Nr. 1, Ein Vertrag, dur welchen der eine Kontrahent dem furz gemeldet, in seiner vorgestrigen bendsißung die Be- [i das San.tätswesen, den Feldtelegraphen u. \. w. ist erfolgt rumänishe Armee in Bulgarien hat einen Zuwachs von | holung des türkishen Angriffes erwartet. Die Garde fängt an, auf

E e Meile Mus M Sn Moinno, bers aupEn ca | andern Kontrahenten gegenüber si verpflichtet, ein Gewerbe | rathung über das Bankstatut beendigt. Bei Vergleichun | und in einer eigenen ordro de bataille publizirt worben, R Miliz-Kavallerie aus dem Bukarester Distrikte er R ace g ie G Ie CUCIOuE N E

Feld-Art. Reat. 14 ; ieben. | in einem bestimmten Bezirke nicht zu betreiben, ist, nah einem | ter Beschlüsse desselben mit jenen des ungarischen Bank: ¿ S i n 5 x Bret Oberst-Gient beer E der Fübruer R E Plenarbeshluß des Ober-Tribunals, vom 9. Juli d. JF., | ausschusses ergiebt sih, daß nur in der Frage über die Er- j E (W. A R N L ah d. A E t e E (W. A E Ae 5 YOEANCTREVEN Es Regts. Nr. 9, zum Commandeur diescs Regts. ernannt. Papen, | nah der Reihs-Gewerbe-Ordnung vom 21. Juni 1869, nennung der Vize-Gouverneure der Bank prinzipielle Diffe- urrd der W. „Presse geine C E “bie Cin U P NLELONLET: 0 L0G La Se und. beser Na he Ragusa, 28. September. (Tel. des W. „Fremdenbl.“ Haupim. vom Inf. Regt. Nr. 87, v. Gellhorn I, Hauptn. vom | insbesondere nah den in den 88. 1 und 10 derselben ent: | renzen zwischen den beiderseitigen Anschauungen obwalten, : Kreisen wird auf das Entschiedenste die Ein erufung der | reits wieder auf dem Wege der Besserung. Fürst Karl Der T g L A P f der Baba Sal on i Gin A nf. Regt. Nr. 63. Frhr. v. Poten, Hauptm. vom Inf. Regt. haltenen Vorschriften nicht ungültig. während bezüglih der übrigen Punkte nur unwesentliché Kammern verlangt. Nach der Rüdkehr Cogalniceanu's aus | hat gestern die Nedoute Grivita inspizirt und is danach in T É s l T n bt vilu 15A T Nr. 54, v. Lucadou, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 94 Der Direktor im Auswärtigen Amt, Wirkliche Gehei Meinungsverschiedenheiten vorhanden sind. Der Fort- ; Jassy soll ein Ministerrath stattfinden, welher über die | das Hauptquartier zurückzekehrt. Eine stärkere rumänische | Uk nun beendet, da alle Truppenabtheilungen, welche die und Direktionsmitglied der Kriegéakademie. Geisler, Hauptm. er Mirettor 1m Nuswärtigen Amt, Wirkliche Geheime shrittsklub des Abgeordnetenhauses hat in seiner eventuelle Einberufung der Kammern Beschluß fassen soll. Rekognoszirungsabtheilung hat \sich gestern unweit Plewna | Pforte nah Alt-Serbien werfen wollte, schon in Mitrovißa 20 Bi egt Ne d Aa 4 P R Inf. Regt. Nr. If ea Taae E T oa H A0 A N nus zurückgekehrt und gestrigen Sibung den Antrag auf Ecbifnung ner Dil j Nußland und Polen. St. Petersburg, 28. Sep- eines türkishen Munitionstransportes von 80 Wagen N sind, e m nun A OE theils nah Nis, e Nun, vom nf. Regt. Nr. 62, Gaertner, Hauptm. E nis über die Jnterpellationsbeantwortung des Hrn. Minister- tember. Der Kaiser hat dem Commandeur des 9. Armee- | bemächtigt. theils wieder nah Novibazar abmarschiren. Von dem

vom Inf. Regt. Nr. 66, v. i; tm. vom Inf. Regt. Nr. 78, ; : S a4 ne ing. Ï / | 9 : L T i Mitrovita ei SAl eiter, Pauvem, font Sa! dete V M o Be enter Der General der Kavallerie Baron von Rhein - | Präsidenten Fürsten Auersperg bezüglih der Orientfrage 4 Corps, General-Lieutenant Baron Krüdener für seine aus Konstantinopel, 29. September. (W. T. B.) Su- | ursprünglichen Plane, auch bei Mitrovißa ein Truppencorps

i erz ; - | baven, General - Jnspecteur des Militär - Erziehungs- und | abgelehnt. Ein gleiches Schicsal fand ein im Vole z / ; ; : Gi x be- | leiman Pascha meldet aus Schipka, 27. c.: Wir haben | aufzustellen, ist man in Konstantinopel wieder abgekommen feder a E Ti Ra D Ore Ghef Bildungswesens, ist von einer Dienst: und daran anschließen- | sz id Unte E ri a Interpellation über bie | : sostigten Stadt \Vifopol am 4 Ful 2 J A ‘Chef dée das Bombardement die ganze Nacht Pr unsere Artillerie | Und. es werden daher die an der serbischen Grenze stehenden vom Hus. Regt. Nr. 8, der Charakter als Major verliehen. v. Jage- | den Urlaubsreise, der General-Lieutenant von Biehler, Chef orientalischen Angelegenheiten. 2. Garde-Kavallerie-Division, General-Ädjutanten, General- | hat den Feind von drei Seiten eingeschlossen. Aus türkischen Truppen auf drei Pläze, Nis, Novivazar und mann, Major à la suite des Ulan. Regts Nr. 6 und Lehrer bei | des Jngenieur-Corps und der Vioniere, General-Jnspecteur der Pest, 29. September. Wie der „Hon“ meldet, befaßte Lieutenant Gurko für seine Mannhaftigkeit Tapferkeit und | Or khanie wird uater dem 28. c. gemeldet, daß die Russen | Klein-Zwornik fonzentrirt sein. Bei Valona in Albanien dem Militär-Reitinstitut, ein Patent seiner Charge verliehen. Festungen, von einer Bnlplerüngöreze, und der General- sih der gestrige Ministerrath mit dem Budget p ro 1878 Anordnung bei der Einnahme von Kasanlyf und Schipka, am das Bombardement s Plewna fortsezen. Jn Folge der | organisiren jeßt die türkischen Behörden ein größeres alba-

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 31. Jul i. Her 8- | Lieutenant von Dannenberg, Commandeur der 2. Garde- / und wurde dasselbe, mit Ausnahme des Budgets des Justiz- / 8. Juli d. J., den St. Georgs-Orden 3. Klasse verliehen. andauernden Regengüsje seien die Ebenen von Sofia und | nesisches Reitercorps. L: berg, Hauptm. à la suite des Fuß-Art. Regts. Nr. b und Direkt. Jnfanterie-Division, vom Urlaub hierher zuügekehrt. Ministeriums, auf welches sich wegen Verhinderung des Justiz: : A New-York 30 S S T. B.) sar dshit melde: "tee ben 27 Le Eine btheilung eqypt Ta eblatt- nad elbuiigon des Aouinale Bogta” ind

Assist. bei der Geschüßgießerei, in gleicher Eigenschaft zur Pulver- 6 : Ï j i ¿ 1 ; : ¿ A Asse in Spandau, Drees, Hauptm. à la suito des Set Mit dem heutigen Tage beginnt bei der Kriegs- | Ministers die Verhandlung nicht erstrecken konnte, vollständig her Truppen und Tscherkessen mit zwei Geschüßen und ein | die Aufständischen im Bezirke Dervant bei den jüngsten k in ement auf dem Nee mit den Türken geshlagen worden. Von

U E L T

E E L E P E h L Fe n TOTREN

R e E E

ffi 2A N n Bf

Ce Me ind E E E Na E E E S L M2 22 E T i \ L ) L

my M

/ ; ; ; Ls ; j : ; Nach hier eingegangenen Nachrichten hat ein 100 Mann star- Regts. Nr. 15 und Direkt. Assist. bei der Pulverfabri andau, | Akademie, der Artillerie- und Jng enieur-Schule, durchberathen. Das Budget bewegt sih ganz in dem Rahmen ) ifani i i ¿ ; ;, l: ( in “aleidher Gia Heft zur ne Werkstatt in or , Bahn, Pr. | der Artillerie-Schießshule und der Central-Turn- | des vorjährigen Budgets. Jn einigen osten entspricht es | E S kes Gu Verfel, S E Olo Se Mgen eits Luisijces Lu À ier wurden Truppen gegen dic Montenegriner nah T ola a des Fuß-Art Regts. Nr. 8 und Direktions-Assist. bei | An stalt ein neuer Kursus, und sind die dazu kommandirten | naturgemäß den Anforderungen der Fortentwicklung; so wird E E G f gf. Wege nah Balschik bei Caraclias. Der Feind zog si auf | ! O 8 der Art. Werkstatt in Deut, in gleiher Eigenschaft zur Ge- Offiziere hier eingetroffen. im Unterrichtsbudget für die Quinquennalzulagen von 50 i E E gurte. E e ardemeut von Bus chufk Pacco beordert. e uh, Din Wbseis bi dee def. Reif fa Epandan in | Hannover, 29; Septombar Der Provinzjat- | Kecliullelvern im 6000 Fl. und für dle Pensionen des E L a Aiatischer Kriegsshauplag E A E E Me f “Nr. 8 u Ba des nten lhre besldficit Mb deviadi V BenS y Schweiz. Bern, W. September. Der Bundesrath Konstantinopel, 30. September. (W. T. B.) Dem | 27. d. bestätigt, daß das Bombardement von Rustschuk wieder | Noch immer treffen Verstärkungen ein. Es werden alle isist. bei der Geschoßfabrik in Siegburg f gleicher Eigenschaft zur für die Provinzial-Wittwenkasse einer allgemeinen Bes: enne hat den Rekurs zweier rómis{-fatl olischen Geistlichen im Jura Nag L I Nie De Een a, a oann Vat uo, (0h Ms LAtlen Fisselbs Us de e i B Fahrt 0 O E ulverfabrik bei Hanau verseßt. Tenzer, Pr. Lt. à la suite des unterzogen und bis §. 8 erledigt | S gegen ihre Bestrafung wegen Widerseglichkeit gegen das Ber- Bs oum hatt E E l Duett en E O Ee L E al Nacbeibten, vi E n SVIENEE SNUSLY Parker Lan, gaTINER: „S 4 1E E f , L —, , i u , . 4 , \ fuß-l A t E Be ét i R Su rf Me ee Bayern. München, 2. September. Der Staatsz- | Uische Kultuspolizeigeseß als begründet erklärt. Die daß die Genf er Konvention einem bérartigen Berlarngêt: 24. L reihen. Danach fahren die Ruffen mit der Beschießung Nr. 3, Direkt, Assistenten bei den tecnisheu Instikuten der Art., | Minifter des Znnern von Pfeufer hat heute in “der | Frist für die Einreihung von Begehren um Anordnung der niht zur Seite stehe; dagegen, daß Aerzte über die Donau | von Plewna fort. Am 21. d. wurde ein von den Rumäniecn Di 9 t i der Art. Werkstatt in Straßburg beze d d Ero: | Sea i ines Ge | Volksabstimmung über das Bundes geseß vom 2. Zuni dem Kriegsschauplaß entsendet würden, habe fie nicht ine Redoute im Osten Pl rif | Reid e (Sentral-Blatts für das DeutsŸe A Las ‘eh Werkstatt reie rah rid des in Sieg ea A E den Lf nes Ge- d. J., betreffend den internen telegraphischen Verkehr au as riegsshauplaß entsendet würden, habe sie nichts a iet oute im Dsten Plewnas unternommener Angriff | Rei , herausgegeben im Reichskanzler-Amt, hat folgenden- Inhalt: . erwiesen. e hes, „betreffend die Errichtung ein2s Verwaltungs- | 2: S ; , einzuwenden. : zurUlgewne]en. Allgemeine Verwaltungssachen: Verweisung von Ausländern aus dem Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Brühl L ezid ebo feaunbdas VERERE in GerüinituAgane tssachen“, ist mit dem 25. d. M. E abgelaufen, Es tritt dem- Wien , 29. September. (W. T. B.) Die „Polit. Wien, 29. September. (W. T. B.) Wie der „Presse“ Reichsgebiet. —— Militäcwesen; Nactrags Verzeichniß solcher höheren 15. September. Beck, Hauptm. und Comp. Chef im Inf. Regt. | nebst Motiven vorgelegt. Der Entwurf zerfällt formell in | nah das Geseß am 1. Okto ber in Krast. L Korresp.“ veröffentliht den Wortlaut der jüngsten Depesche | aus Bukarest vom heutigen Tage gemeldet wird Me Fürst | Lehranstalten, welhe zur Ausstellung gültiger Zeugnisse üher die a Aus M Lee, Ds Mert zur Marine auê- | yjer Abschnitte, von denen si der erste mit der Verwaltungs- 29. September. (Cöln. Ztg.) En E LY des griehishen Kabinets an den griehishen Ge- | Gortschakoff von dem General Nepokoitsch1itfi heute die | wissenschaftliche Na, für den einjährig-freiwilligen Militär- gel leden. Coblenz, 16, September. Graf v. Lehndorff, gerihtshofe und seinen Zuständigkeiten, der zweite mit dem | genehmigte den am 1. November in Kraft tretenden Gel danwei- chäftsträger in London über die Haltung telegraphische Nachricht erhalten, daß die Armee des Gro ß- | dienst berechtigt sind; Namhaftmachung von Lehranstalter, deaen 2 A e E E Gbaratter ale Me n Verfahren in Verwaltungsrechtssachen, der dritte mit der Be- | |Ungsvertrag nit Belgien. Griechenlands, sowie den Text der Note des | fürsten T Progfolgers gestern einen großen Sieg über S nsateterer Sea ie Dae Dea E liehen. Karlsruhe, 19. September. Rogalla v, Bieber - gonelung der sonst an den Verwaltungsgerichtshof zulässinen Großbritannien und Irland. Lon don, 29. September. deutschen Botschafters in Konstantinopel an den türkischen | Mehemed Ali errungen habe. Ecnennung beim Rechnungshof. Münzwesen : Uebersicht über bie stein, Oberst-Lt. z. D.,, von der Stellung als Bez. Commdr. des eshwerden, und der vierte mit den Shlußbestimmungen befaßt. (E. C.) Die Königin hat zum Besten der Nothleidenden i Minister der Auswärtigen Angelegenheiten wegen der Frei- Wien, 29. September. (W. T. B.) Telegramm der Ausprägung von Reichsmünzen. Finanzwesen : Goldankäufe Sei- 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 70 entbunden. Club ius, Major vom | Die umfangreichen Motive besprechen in der Einleitung zunächst | beider im Orient kriegführenden Heere 250 Pfd. Sterl. ge- lassung der Mörder der Konsuln in Salonichi. Jn der | Presse“ aus Sistowa vom heutigen Tage: Gestern is bei | tens der Reichsbank ; Nachweisung der Einnahmen an Zöllen und Inf. Regt. Nr. 68, mit Pens. zur Disp. gestellt. 22, Septem- die Geschichte der früheren gleichartigen Entwürfe (aus den | zeihnet. Der Lordkanzler wird Herrn Croß als dienst- zuerst erwähnten Depesche betont der Minister der Aus- Plewna dur rumänische Kavallerie und russische Ulanen ein | gemein chaftlichen Verbrauchosteuern, sowie anderer Einnahmen im ber. Frhr. v. Freystedt, Shuler, Gen. Majors a. D., beide gJahrea 1867/1869) und gehen sodann zur Erörterung von Wuender Minister am Hose zu Balmoral ablösen. Lord wärtigen Angelegenheiten, Tricupis, daß, wenn man den Mo- | türkischer Proviantzug von 80 Wagen aufgehoben | Deutschen Reih für die Zeit vom }. April 1877 bis zum S@hlusse eder in Großherzogli badischen Diensten, der Charakter als | drei Hauptfragen über: „1) was als Gegenstand der Verwal: | Beaconsfield hat sch über das ihm von dem Lord- ment für geeignet halte, Griehenland durch Einschüchterung | worden. Ce nats August 1877; Statistik der deutschen Banknoten für fta ili t tungsrehtspflege zu erachten und wie das Gebiet derselben | Mayor brieflich angezeigte Ergebniß der Sammlungen für oder dur einen gegen dasselbe geführten Streich, als unab- Wien, 30. September. (W. T. B.) Einer Meldung Se ugut 187, é arine und Stahst: Sriiciaus von : In der Kaiserlichen Marine. abzugrenzen sei; 2) welche Behörden mit der Verwaltungs- | Jndien in einem aus Hughenden vom 27. September | hängigen Staat von dem Schauplage verschwinden zu machen, / der „Presse“ aus Bukarest vom gestrigen Tage zufolge seßen S agde enen. Rebe, e anderen: Éinfükcung: S Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. | kehtspflege betraut, und wie dieselben organisirt werden sollen, | datirten Schreiben folgendermaßen geäußert: „Die Auf- : die Ereignisse alsbald beweisen würden, daß die Pforte bei | die Rumänier troß des Regens die Belagerung der Grivißa- | Frauben u. # w nah der Schweiz. : " Brü bl, 15, September. Ziegler, Hauptm. Cis Comp. Chef A G eee a ss fbern müden M L ae c e E u a Die 08 Ln ae E cine e D n E L fans E ; he A e Nte d FUE E Ai und i vom See-Bat, behufs Uebertritîs zur Landarmee, von der Marine Pirksamkeit zu sichern wäre. ah der Detail- | se ochen ist ein glänzendes Beispiel nationalen WViit- 1 L ( e chterung ein - L ausgeschieden. B E E O ‘Inf, Regt. Nr. a im | besprehung dieser Fragen fassen die Motive selbst die Hauptgrund- | gefühles“. Jnzwischen tis Ti Sonne auf 270,000 Pfd. : streih könne die Aktion des Hellenismus im Orient unter- London, 1. Oktober. _ (W. T. B.) Naqh einem Tele- See-Bat, und zwar als Comp. Chef mit seinem Patent angestellt. | sähe, nah denen demgemäß der Entwurf ausgearbeitet ist, in fol- | Sterl. angewachsen. Der Posten des in den Ruhestand drücken. Ein ungerehter Angriff gegen Griechenland würde | gramm der „Times“ aus Schumla vom 29. v. M. sind die Statistische Nachrichten. Boe [u he, si 1. September. Riehl, Korvetten - Kapitän, mit | gende Worte zusammen: „Das Bedürfniß nah einer Ver- | tretenden Mr. Vernon Lushington , das Amt eines „perma- unfehlbar das ganze hellenische Volk zur Erhebung bringen. | rus sishen Vorposten von Scherkowna bis Popkioi vor- | Sterblichkeits- und Gesundheitsverhältnisse. Ge- J us. uo e ier: Zuilorm. ber Aae pee ligk Î Mars: serung der Nas ree in Bayern ist anerkannt. | nenten Admiralitäts-Sekretärs“, wird nicht wieder be- 4 Aus Belgrad wird der genannten Korrespondent unterm heu- ger ae und haben Plänkeleien mit den Türken begonnen. | mäß den Veröffentlihungen des Kaiserlichen Del UULY E R E aE et a He O MIEETI M Hur e gue des | QUr Befriedigung desselben soll ein Verwaltunosgerichtshof | set werden, da es durch die Ernennung des Contre-Admirals - 5 tigen Tage gemeldet, daß der Kriegs-Minister mit einheimischen | Kapace wurde am 2. September von Kosaken beseßt. | amts sind in E Sb En e n E e Des See-Offiz, Corps, und zwar als Lt. zur See einrangirt, | errichtet werden, dessen Unabhängigkeit dur seine Stellung Hall zum Fiotten-Sekretär überflüssig geworden ist. Das Ge- | Großhändlern Kontrakte über die Verproviantirung | Einem Telegramm der „Daily News“ aus Vrbica vom 26. | wohnern, auf den Jahresvurchscnitt derecnet, als gestorben ge c vg H E j im Behörden-Organismus, durch die Rechtsverhältnisse seiner pie betrug außer freier Wohnung 1500 Pfd. Sterl. Der 1 pon 4 aufzustellenden serbischen Armee Corps abgeschlossen | v. M. zufolge arbeiteten ‘die Rumänen an der leßten gegen Cöln 16,3, in Frankfurt a. M. 22,2, in Hauncver 20,2, in Cassel 19,9 (E j Mitglieder, sowie dadurch esihert ist, daß seine Be- eneral Grant besuchte gestern Stratford am Avon. Der T habe. Nach einer Meldung desselben Organs aus Sera- | die zweite Redoute von Grivica eröffneten Parallele, von | in Magdeburg 23,65, in Stettin. ‘99,3, in Altona 23,0, in Straß- s{lüsse dem ministeriellen Überaufsichtsrechte niht unter- | Mayor und der Stadtrath empfingen ihn und überreichten F Jewo sollen die türkishen Truppen in Bosnie n den | der sie nur noh 90 Fuß entfernt waren. Von den Türken | burg 17,5, in München 34,1, in Nürnberg 24,e, in Augsburg 32,3, liegen. Der Wirkungskreis des Verwaltungsgerichtshofes * eine Adresse. F Befehl erhalten haben, theils nah der Herzegowina in der !* waren Contreapprochen nicht angelegt. in Dresden 25,1, in Leipzig 15,4, in Stuttgact 21,2, in Braunschweig

“ai Av A entra lem

D a es:

c

A ED E E i 1-i ar o

meldet: in Berlin 25,5, in Breslau 28,5, in Königsberg 32,0, in