1877 / 235 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D, 10

Y s Bet E, Ratb Senftleben (Saarbrücken). Hrn. Ritt- . (Nr. 19751—20000.) 187. (Nr. 46501 —46750.) 6 S ¿ Ma E meister und E2c1dron-Chef v. Ploet (Berlin). . (Nr. 29001—29250.) 188. (Nr. 46751—47000.) s Königliche Schauspiele. Freitag, den Gran. Major Mar v. Redeckter (Frankfurt a. O.). . (Nr. 31001—31250.) gezogen.

5, Oktober. Opernhaus. 194. Vorstellung. Der Hrn. Premier-Lieutenant Mar v. Gerstein-Hoben- . (Nr. 32501—32759.) Die RüFzahluug dieser Obligationen erfclgt vom Freishüz. Orer in 3 Abtheilungen (zum Tbeil | stein (Coblenz). #— Eine Tocbter: Hrn. Pre- . (Nr. 34001—34250.) 1. April 1878 ab bei den auf den Obligatiouen an- nach cinem Volfkêmärcen: Der Freishüx) von | mier-Lieutenant Begzerow (Swinemünde). . (Nr. 37501—37750.) geführten Zablstellen. = Friedri Kind. Musik von C. M. von Weber. An- | Hrn. Bürgermeister Dr. Schild (Wittenberg). . (Nr. 38251—38500.) _Gußstahlfabrik Essen, 2. Oktober 1877. tazg 7 Uhr. : Gestorben: Hr. Okerpfarrer Heinri Zeller . (Nr. 4550145750.) Cto. 23/10.) Fried. Krupp. Und Schauspielhaus. 181. Vorstellung. Zum erîten (Golfen). Hr. Graf Hermann zu Muüníster-

Male: Dic Staatsfkunst der F n. Lustspiel Langelage (Langelage). Hrn. Hauptmanr und | #8454 , Male: Die Staatsfunít ver Frauen. Luftfviel | (angege ore Baron de la MonteFouqué Sm | Deutsche Grundcreditbank zu Gotha. ve N

om Direktor Hein. Anfang 7 Uhr. Heinrich (Hannover). : R E igs is A pr s 6 , s r Min nety wt G ang E 10k Tae Dmene Bei der heute stattgehabten Prämienzichung für die am 1. Juni dieses Jahres gezogenen BVorstellunae. Tannhäuser und der Sängerkrieg | Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen, | 31 Serien unerer - prozentigen Prämien-Pfandbriefe erster Abtbeilurg, nämli®: 4, 16 2 ter Wartburg Große romantische Oper in Steckbrief. G-gen den Lederhändler Eduard Serie 176. 323. 574. 633. 928. 960. 1140. 1255. 1294. 1335. 1525. 1551. 1568. 1594, 1694. 9 j L R e n E L E 1889. 1929. 2078. 2146. 2277. 2350. 2577. 2584. 2723. 2756. 2846. $

V. r ck À e G d ° S o e A G96 5 70 s 9 E ten von Richard Wagner. (Fr. v. Voggen- | Brasch ijt die ge ichtlide Haft wegen betrügliDen 1696. ZLLS 1791 s

,

Frl. Grossi, Hr. Niemann, Hr. Fricke, Hr. | Banferutts in den Akten B. 702. 77 beslosien ) Anfang halb 7 Uhr. L worden. Die Verhaftung hat nicht ausgeführt Scausvielbaus. 182. Vorstellung. Zum ersien | werden können. Es wird ersudbt, den 2c. Brasch

und die gezogenen erer 5 prozentigen Prämien-P fandbriefe zweiter Abtheilung, nämli:

I S R I

6370. 6418. 6556. 6780. 6857. 7006. 7017. 7080. 7130. 7187. 7189. 7198. 7248. 7332. 7702. Das Abonnement beträgt 4 # 50 S j Alle Post-Anstalten unehmen Bestellung an ; : R E S Es s E O T5 00 F Nr 5692 —————— abzuliefern. Berlin, den 29. September 18. 4 75,000 auf Nr. 56920. E Ee E : - - 20 N „TERATEG, Ls E s V a an Mt 1bunas\acer F T E: Fi; N 4 s 1 EN s Dn Z E s Lehre. Velksstück mit Gesang in 3 Akten von W. | juHungs E e eibung. e S sebémal A 1500 auf Nr. 6455. 11465. 12651. 30485. 31013. 59279. D R al . s) g J ! H 5 fas) VATz, T n: el, gen c E 9 91294Q 91067 997 95 9-NIQ Q 977 E ) Zoll, Haare: schwarz, Augen: dunkel, Auger- 30493. 31010. 31348. 31865. 33867. 35024. 35038. 35801. 37772 taa

Serie 3208. 3411. 3618. 4106. 4151. 4622. 4962. 5121. 5218. 5245. 5470. 5837. 5929. 5963. E: E “i 2 R # - wiederbolt: Die Staatskunsi der Frauen. | im Betréetungéfalle festzunehmen und mit allen bei S S S | G Z viel in 3 Aufzügen von Felir Dahn. Anfang | ihm sid vorfindenden Gegenständen und Geldern | fielen auf die ANEDOIanE En Rer, die He E | für das Bierteljahr. j i für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expe- pu ga - idi 2 M . 7 . , . - - A 5 Ps y - 5 s "Inna ï Ä N L s L E S - ¡ an die Königlice Stadtvoigtei-Direktion bierselbst a. innervalb der 31 Serien Prämien-Pfandbriefe erster Ablheitung: _Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 di E DESS E e dition: SW. Wilbelmstr. Nr. 32. x y , p 0 ps , y pp 5 (C if S 56 F h din Vi aliner-Theater. Freitag: Jn harter | Königlicbes Stadtgericht. Abtheilung für Unter- béi p E A L nuna 51534 T DA Ls - x ( / L e . D l Fi . A /a ® pr per á j 1 igen. Beschreibung. Alter: 25 Jahr, geb: ¡ebnmal (A 7900 auf Nr. 6454. 30490. 30494. 35802. 38561 4552 57527. 57536, 59263 g 2D Berlin, Sonnabend, S dei 6. Oktober, Abends. 177. Ee 9216 59 (Rol é . 4 a Bre! 5 F Ti! Fb. U U] ti T 319 S L Se ara 0 v s U D, Q - Eu 6 EaMIR, E E J. ; Tage: Jn harter | 2°. 2% Geburtéort: Zempelburg, Sröne: 7 Bub dreißigmal 4 600 auf Nr. 6452. 12646. 18544. 19188. 19198. 25875. 25878. 26689. 30488. “E E H s F E : E R S rauen : [t 3 inr . v , J as . ä F ic , zi E - i706 No 1290 - z Lz © r orz z -_- , "e . . Pr . , R E. -, - . A e - E brauen : sénwart, Ai G Zen nie us E 42915. 45529. 46993. 51538. 54459. 55103. 57534. 57535. 59276. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Examinations-Kommission ernannt. Haber sr ohm, Pr. Lt. vom Inf. Die Enquéêtekommission für das Stempel- [s E. Direktion: Emil Hahn ¡ch aroß, Mund: gewöhnli, Gesichtsbildung: läng- ; N I Z a P gu 2 ; Reat. Nr. 63, von dem K do. me DienfileiE but der G L I ] 1 s x kd è 4-4 Li dle 2-444 T . l e. i “I L L [08 i 4 L! ¡C4 15 * S ms . . 1 b D, | e e t L: A : i r çÇ 0 N 27. Victoria-? ea s D 5 innerhalb der 29 Serien der Prämien-Pfandbriefe zweiter Abtheilung: dem General der Jnfanterie von Blumenthal, kom- gt. Nr. 63, von dem Kommdo. zur Viensltel i der Gewehr- | steuergeseß hat am 4. d. M. ihre Arbeiten beschloffen. Der

a, H ; Es li, Gesichtsfarbe: blaß, Zähne: rollständig, Gestalt : N Z E S terets ) 2 l a e Le t ur A I: T ehr: e am 4 i i hlof Greitag: Zuni 14.2 I Asriïaner von | frzftig, Sprache: deuts. E S ms anl M: tim tr eid Wand nan gra Sag 1V, Armee-Corps, den Schwarzen “ry Nr e ea N R RA e T LIA M doe PEN E R sich im Druck und wird zunächst an den er . N [74445 H, \ Lad - s S . S D . E a - e - g d e: . 1 . « L 97 G u 4 D id G z Fn Vorbereitung: Neu in Scene geseßt: Die Subhaftationen Aufgebote, Vor- viermal Æ 3000 auf Nr. 64158. 68214. 82118. 119258. _ : ô in Spandau vom 1. Oktober cr. . ab auf eia Jahr kommandirt. eihsfanzler gelangen : Len Rab Pomantisbes Zaul-ermärcben mit s 7 : siebenmal M4 1500 auf Nr. 64149. 99238. 116735. 128351. 135588. 149106. 146633. : La G E A ANIC: s Salm, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 74, von dem Kommdo. zur -— In den deutschen Münzstätten find bis zum fsicben aben. Romanti1we8s YaurermarLen L" {ladungen ls. dgl. S En - Ne 8910 68216. 72349. 72350. 92427. 92440. 10 2952 104891. 104894 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Dienstleist. als Insp. Offiz d Lehrer bei der Kriegs Se ä Le C Ï 1 2 Gesang und Ballets in 4 ütten von mil Po. ass E E vierzigmal # 600 auf Nr. 68210. 68216. 72349. 72390. I242(. I 40. 104353. 104891, 104524. A S, f S T j i . als Infp. VDsfiz. und £L e r Kriegsschule. in | 29, September 1877 geprägt worden, an Goldmünzen : i 9 F : [78653] tinné ch6 92 =6R QERR 192248 121109 135 gr 1 Q 12550 dem Ober-Regierungs-Rath K ü hne zu Erfurt den Rothen | Potéd tbunten. Bl Lt Inf. Regt. Nr. 14, unt ö Busik von G. Lehnhardt. In Scene gesezt von | (9 Subhastations-Patent. 109386. 109390. 118566. 118568. 128348. 131109. 135585. 135587. 135589, 35599. ; N S c i; ! ree f | ROSSOONT ENZVUNDEN, uth, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 14, unter | 1149,469,100 #4 Doppelkronen, 361,478,250 A Kronen Le E 7 E s dad 37135 ( : g g 322 323 399. 1415 Adler - Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Polizei- | Stell 1 e des Reats, als Lo E ri 1149 ¡XDV, / E18, d ; Eil Habn L y L E E 137135. 140101. 140102. 140109. 140114. 140118. 140322. 140323. 140329. 141583. Ï N ) ; iz Stellung à la suite des Regts., als Milit. Lehrer zur Central-Tarn- r Ta E t , Emil Hahn. Das dem Maurerpolier Friedrich Bredow zu 141596. 142585. 142589. 142593. 143732. 143738. 143761. 143958. 144949. 144955 Direktor a. D. Kilger zu Berlin den Rothen Adler-Orden | anstalt kommdrt. Krafft, Scec. Lt. v. Inf. Regt. Nr. 14, z. Pr. Lt. bef. 10,355,980 halbe Kronen ; hiervon auf Privatrechnung- E rS _,, | Berlin gehörige, in Rirdorf belegene, um Grund- E i E - A i i dritter Klase mit der Schleife; dem Appellationsgerihts-Rath | v Boddien, Rittm. à la suite des Garde-Kür. Regts., unter Ent- 223,162,297 Æ; an Silbermünzen: 71,653,095 5-Mark- Friedrich-Wilhelmst. Theater, Freitag: | bu „von Böhmi G-Rirvort Dand Le: BL Nr. 166 Em Uebrigen verweisen wir auf die bei den untenzenannten Zahlstellen einzusehenden von Puttkamer zu Deutsch - Carsteniß im Kreise Stolp, bindung von dem Kommdo. als Adjut. bei der Kav. Div. des XV. stüde, 97,288,586 Á 2-Markstücke, 143,512,165 M 1-Mark- 3:7 ofié-Girofla. R verzeichnete Grundstück nebst Zubeder 11 Ziehunggliften. : | i bisher zu Naumburg a. S., und dem Bezirks-Haupt-Kassen- Armee-Corps, als Escadr. Chef in das Ulan. Regt. Nr. 15 versett. | stücckde, 63,263,524 ÁÆ 00 S 50-Pfennigstüde, 35,717,922 nalent: 2 150. M: M den 7. November 1877, Vormittags 113 Uhr, No ] 4 S y ¿ E L iSher 5 g. a. Dis 3 upt-Ka}} Z : s ' : e Ea A doi E E onnabend: 3. 150. M. Fatiniza. E Ee N iarmerstrañe Nr, WB,_ Flinme Die Zablung der Prämien abzüglich 9 °/o Abgabe an die Herzogliche Staatskasse hierselbft : Buchhalter Borchers zu Hannover den Rothen Adler-Orden v. Kröcher, Rittm. und Escadr. Chef im Ulan. Regt. Nr. 15, als 80 S 20-Pfennigstüe ; an Nickelmünzen: 23,502,530 L S ¿T d En Vit angene: uta Ét Subbstation _— ingleichen die Einlósung der nit prämiirten Pfandbriefe zum Nominalbetrage von Thlr. 109 oder vierter Klasse; dem bisherigen Turnanftalts-Vorsteher und Adjut. zur Kav, Div. des XV. Armee-Corps kommandirt. v. Kro- | 70 10 - Pfennigstüde, 11,657,813 # 75 S 5-Pfennig- R esidenz-Theater, #3 Zum 82. “Fentli% n Meistbietenden versteigert D & 300 vro Stück erfolgt am 31. Dezembe dieses Jahres : L Besißer Kluge zu Berlin den Königlichen ‘Kronen-Orden [gt Le Ser N S e Bulg, Ctarbea S Er Ier D G stücke; an Kupfermünzen : 6213207 M 44 S 2-Pfennig- T! rin U } i E E N #5 L et tp D iy ; ; E i C - ToTIf, ï R E ( ? An: SEP I AL L C IIE ¿ . Gardes Zn\. D11g. ¿Do ern, C, BL. 1 + 00 a A -Vft iaftü Tor - se: Arria und Messalina. demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zu- in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, dritter Klasse; fowie dem Schullehrer und Küster Stepel zu | vom 3. Garde-Regt. z. F, als Adjut. zur 1. GazdOAnf. b la: rats A O Î P S S E ebenda A ; I in Breslau bei dem S@lesischen Bankverein, Neuenkirchen im Kreise Anklam, dem pensionirten Zoll-Ein- mandirt. v. Briren, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 12, von dem pragung 435 292 S 7 Mt Sea D de N E Krolls Theater. Freitag: Zum leplen | deu 8, November 1877, Mittags 12 Uhr, i bei ten Herren Ruffer & Comp. [ i [ls im Kreise Nei d - | Kommdo. als Adjut. der 33. Inf. Brig. entbunde Frhr. | münzen : 411, 35,292 A 80 „F; an Nickelmünzen : 35,160,344 4 : E E - S in bei Len Q p., nehmer Hagel zu Ziegenhals im Kreije Neisse, dem pen j g. en n. Frhr. | j 5%. R / “D396 990 7 tale: Hotel Klingebush. Concert. Anfang 22, verkündet werden. is «G in Bonn bei Herrn Jonas Cahn, sionirten Steueraufseher Spenner zu Schweidnitz und dem | ?: Maltzahn, Pr. Lt. vom 1. Garde-Regt. z- F., als Adjut. zur | #9 S; an Kupfermünzen: 9,595, Á 2 d. der Vorstellung 7 Uhr. L __Das zu versteigernde Grundstück ist 9 Ar in Coburg bei den Herren Schraidt & Hoffmaunu, Sto Fr Stei rotsGkenbhain im Kreise Schweid- | 33- Inf. Brig. kommandirt. v. Rex, Hauptm. vom Inf. Regt. __ Der Ginweis im 8 9.des Gesebes vom 2. Feb L A D. s cbtrke | 58 Onadrat-Meter gro und w-der zur Grundsteue : e STS Steueraufseher Stein zu Protschkenhain im Kreite Schwe1 i Z a L - Der Hinweis im $. 9 des Gefeßes vom 2. ¿Fedruar Sonnabend: Zum 1. Male: Neu einstudirt) | b zur Gel E O L R «is in Dessau bei Herrn J. H. Cohn, nig das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen / Ne. 06, von dem Kommdo. als Adi der 38. Inf. Brig. entbunden. d. J., betreffend die iImzugskosten der Staatsbeamten, auf Svillide in Paris, Posse mit Gesang in 3 i 2 ge j Linsingen, Sec. Lt. v Regt. Nr. 17, unter Beförde- | 2 V! ur “A E R Alien und A as von E. Jacobson. Musik = R L E at x imi ugen L vas Snf, Regts. Rer 78 versest 5. 10 des Gejeßes vom 24. März 1873, betreffend die Lage- e E V es ingleichen etwaige Abschäßungen, andere in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbank, Geo ba Majestät der König haben Allergnädigst geruzt: 4 und als Adjutant zur 38, Infanterie - Brigade fommandirt. gelder Und Reisekosten der Staatsbeamten, bedingte eine Ver- Zrundstück betreffende Nacbweisungen und be- in Hannover bei der Vereinsbank Hannover, __ dem Geheimen Kanzlei-Znspektor Otto im Kriegs- | v. Coffrane, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 78, in das Inf. Regt. ständigung zwischen dem Minister der geistlichen 2c. Angelegen- Kaufbedingungen sind in unferm Bureau ?. in Hamburg bei der Norddeutschen Bank, Mdiésterium den Rothen Adler-Orden vierter Klasse und dem | Nr. 48 versezt. Erbprinz v. Löwenstein-Wertheim-Freu- | heiten und dem Finanz-Minister über die Umzugskosten äße,

oltersdorff-Theater. Direktion: Carl N in Ham i l j t, 2 ri en T:-DI i i L ; -Freu eiten ; iste 1j E i. s Adlers Gei Nosa: _ inzusehen. E A in Königsberg i. Pr. bei den Herren Z. Simon Wwe. & Söhne, Postillon Meyer zu Hildesheim das Allgemeine Ehrenzeichen | denber g, Sec. Lt. vom Hus. Regt. Nr. 7, mit der Unif. dieses | die eintretenden Falls denjenigen Beamten des Ressorts S E : ori. ola: | Alle Diejenigen, welhe Eigenthums- oder ander- in Leipzig bei der Leipziger Bank, zu verleihen. Regts. zu den Offizn. à la suite der Armee versezt. von der | des Rultus-Ministers zu gewähren sind, welhen ein . erver O X. K - | weile, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in bei den Herren Hammer & Schmidt, e Li ppe 11, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 94 und kommdrt zur bestimmter Dienst ¿t beigelegt if Ea Mieth

Zum vorletzten Male: Des Adlers | ; R L Rae aber UtG t : ; L t a s : 1 L C | bestimmter Dienstrang nicht beigelegt ijt. Dieje Dereinvarung

E E E in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetragene in Magdeburg bei den Herren Dingel & Comp., Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Marine unter Stellung à la suite diefes Regt#., nunmehr vis auf | ¡f getrofe D H bat der Minister die na derselbe Anfang 7 Uhr L As 5 f f SeTO z , Z B S e. Majestät der Kon 1g 9ave! ergnadiglt geruy.t: : : : ist getroffen worden, und hat der Minijier die nach derjerden

Unsang . Realrechte geltend zu mac en ha en, werden aus in Gotha bei unserer Hauptkasse d Qaiferlic df R Mai d Flügel-Adjutant Weiteres zur Marine fommandirt. S, i I en, 5 tes aare E g gefordert, dieselben jur Vermeidung der Präklusion \ S / e I Kaiserlich österreichischen Véajor und FtUget- dzutanten Æ&n der Gensd’armerie. Baden-Baden, 27. Septèmber. gefertigte Uebersicht der Umzugs- Und Reisekojten]äßge den

National-Theater. Freitag: Benefiz für Fr. | spätestens im Versteigerungstermin anzumelden. Gotha, den 1, Oktober 1877. Sr. Majestät des Kaisers, Freiherrn von Spinette, den Frhr. Senfft v. Pilsa ch, Haupt. von der s. zur 3. Gend. Brig, | Regierungen 2c. durch Reskript vom 24. August d. J. mit dent Hüiftel: Nose und Röschen. Original-Schau- Berlin, e Septe gei B Deutsche GrundereDdit-Vanuk. Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse zu verleihen. verseßt. v. Heeringen, Hauptm. a. D., zuleßt Comp. Chef im Dénpetten anitgetae e ¿Hal Bie Le nur den De e viel in 4 Abth. von Charl. Birh-Pfeiffer. _ Königliches KretSgertT. S 3 : 919/ Inf. Regt. Nr. 17, in der s. Gend. Brig. angestellt. L ie betheiligten Beamten für den Fall, daß ne in die Lage 1 Sonnabend: E1mäßigte Preise. Vor hunderi Der Subhastations - Richter. vou Holzendorss. Landsfy. N, Fricboes. 212/10.) ¿Ec Ï Abschiedsbewilligungen, ImaktWen Oecere. Karls- | kommen, Umzugs- und Reisekosten liquidiren zu dürfen, nach : Deutsches Nei. S l ube. 21. Sept. Rievbes, Major A: Du-2Bpt Hauptm. u. Comp. | den allegirten Gesezen zu klassifiziren, daß ihnen dadurch ein

Jahren. R _ Si e S T T7 NAT? | i c ; L er : 2 j i : L O ahren e (7864] Subhastations-Patent. REICHSSCHU TDEN-TILGUN GSKOMMITSSION, S ti U T6D8 ‘ile BidiGOO. cebiitte;- Véher Unfer Chef im Gren. Negt. Me eine EeON LAGe sll Wi ves Fu entsprechender Dienstrang jedoch nicht Hei elegt wird, in dieser ]

Stadt-Theater. Freitag: Zum 7. Male: | Das früher dem Bätermeister Carl Ludwi c i : e S e : t | Bezichung vielmehr diz bisherigen- erhältnisse unverändert Mao! wgr rah Original-S&wank in | glatt zu Merienvorf, jest ug ena [ [1584 S7. PETERSBURA. britischer Flagge gefahrene Bark „Don Guillermo“ von | Rittm. und Escadr. Shef im Ular. Rest, A tee bletben N N viSher R E ¿ His» P . bl r A Mie 15S Lv u Lci , 1D A4 j S bl L L L j p E C o R Mos S ¿ C Gi de It a, L E 22 z “Akten von Rudolf Kneifel ' Schaffenger zu Friedrichshagen gehörige, in Marienu- Kraft der Bedingungen der von der Russischen Regiernng auf Grundlage Allerhöcbsten Ediktes 598,51 britishen Registertons Ladungsfähigkeit hat durch den Me n A E. R Dalkeben, Gen ett _ Der Gesandte der s{weizerishen Eidgenossenschaft onnabend: Dieselbe Vorstellun, : f belegene, im Grundbu von Mariendorf | rom 9. Dezember 1849 mit dem Londoner Banquierhanse Gebrüder Baring & Cie, gescblossenen Uebergang in Das auss{ließliche Eigenthum von Conrad S Präses der Ober-Milit. Éelaniicectionds- Kommi foT f Seiebe Sbe Ca Ron ga Tre laube miri Erstes Auftreten des Fräulein Rosa | Band 11, Bl. Nr. 70 verzeiwnete Grundstück nebft | 1. 45% Anleihe, bat den 10. August 1877 in der Reichséchulden-Tilgungskommission, laut festgezetzten Paulsen zu Elsfleth das Recht zur Führung der deutschen rrigung seines Nb} Hiedägesuches mit Pens. zur Ditp. gestellt. Graf S E ie Gesd a At Seen S iacrülén Gesandtschaft m K. Hoftheater zu Wiesbaden und | Zubehör soll Regeln, die Ziehung von Serien, dem jährlich dazu bestimmten Amortisationsfond dieser Anleihe ent- E Flagge erlangt. Dem bezeichneten Schiffe ijt am 29. August | y, Malvan, Sec. Lt. vom Sren. Regt. Nr. 7 der Abschied R e I e der hiesigen schwe1zerl}chen Gejandl]cha] Sarl Mittell vom Stadttheater zu Leipzig | den 12. November 1877, Vormittags 113 Uhr, | sprechend, statigefanden, A E m O E LO i d. J. vom Kaiserlichen Konsulate zu Liverpool ein Flaggen- | ertheilt. * ' wieder übernommen. an Gerictéstelle, Zimmerstraße, 29, Zimmer Nr. Es Wurden folx ende E gezogen : 12, T E , «5 5) Ih V t atteft ertheilt worden. Fn der Gensd'armerie. B aden- Bad en, 27. Sep- Han n dvé x z. Oktober. Der N G avi 13la -Q A d E g ; s o E E o age es E Berlin, den 5. Oktober 1877. tember. de Barry, Hauptm. von der 3. Genêd. Brig, mit Pens. | lehnte in seiner gestrigen Sibung auch in zweiter Verathung Thalia-Theater. Direktion E. Lorbing. N m n N e E Lane des Zu á 127 699: E Der Reichskanzler. nebst Aussicht auf Anstellung im Civildienst und der Armee-Unif. bere Hls Sekundär- und Pferdeeisenbahnen betreffenden Geseß- t ; ili mnächst das Urtheil über die Sriheilung des ZU- s 2 29 B e Cv Ei . chied bewilli S - I [erL 1 V E Ie) CB- Freitag: Unter der Maëfke. Die Unglüeflichen. idlags L c eilung ä 190 } In Vertretung: der l den pi Gileitirebééailidas slemer-Céros entwurf durch Annahme einer von dem Landesdirettor von 13,002 - a; GERA I of 3 E E Can Bennigsen beantragten Resolution ab, welche zwar die wirth- Ernennungen, Besörderungen und Versetzungen. 2) : E,

/

reiíag:

»

noch zur Gebäudefteuer peama Ae S in Dresden bei den Herren George Meuse! & Comp., Steuerrolle und Abschrift des Grundbuch- in Erfurt bei Herrn Adolph Stürcke,

r T Cy

5 A

2 tv v7 L

© A

ri (Cn fa co ul

u-

ch

e

u O D

LS 03

5

e Co È a

O D N A O 10D D

VWNN

L D S

S.

D je M N O

N) L C5 S ) U

D D O O L A A O

D S

7. M.: Die Herren Eltern. Lebenébild in Akten nach H. J. Byrons „Our koys*“, sret bear- | und bes

um 1. Male: Die blaue Dame. Operette in S Z an S A Mes May Wolf den 13. November 1877, Mittags 12 Uhx, 209 4 ]’ Aft von Jules Laurent, Musik von Max Wolf. | rfindet werder 366 18/365 2 : jj f e E dag “otiaaas ns E E Sonnabend: Dieselbe Vorstellung. dg: cengvragrar MIA 2 Genie t 19 A 194 99 141 % Fm aktiven Heere. 23. September. v. Kirn, Parafkteris. | schaftliche Bedeutung der Anlage von Sekundärbahnen Q Sonntag: 1. Gastspiel von Fräulein Stauber L A Grun T defi : it 493 59'397 A Major à la suite des Ulan. Regts. Nr. 20, kommandirt als Eécadr. | kennt und si prinzipiell damit einverjtanden erklärt, vom Kaiserl. Königl. priv. Theater an der Wien |# Ee roy und zur E E E (25 S L Königreich Preußen. Chef zum Hus. Regt. Nr. 4, ein Patent seiner Charge verliehen. | daß die Chausseen zur Anlage folcher Bahnen unter 21 ien: Therese Kroucs. éine J6HTHGER PLUBUTgS ey L Le R T SR'R1 R ai S 2 Strack v. Weißenbach, Hauptm. und Battr. Chef im 2. Feld- | näher festzustellenden Bedingungen benußt werden, gleih- u jer 26,813 S anlagt. n A s 20,01: G Se. Majestät der König haben Allergnädigjt geruht : Nt P GG ne A R on Ea 82M S L +4 Md e E S A Rg s Auszug aus der Steuerrolle und Abscrift des 502 27.070 97,133 s dem Kreisphysikus Dr Steuber in Mühlhausen dén Art. Regt. Nr. 29, zum überzähligen oe, A leid Ener wohl aber Bedenken trägt, für den Bau folher Bahnen 1; A Auszug aus: ver Steuerrone L S Le B 2 4 al, N i 5 Se ; aufs e S d Treff im Inf Regt. Nr. 126, der Eigen- t Ito „e Dotationsfonds 3 a 5 y Belle - Alliance - Theater. Freitag. 3. | Grundbuchblattes, ingleichen etwaige Abschäßungen, Im Ganzen 629 Billete im Betrage von 110,009 Pfd. Sterl. Eta t É Charakter als Sanitäts-Rath : utid / ae A ee D vil R eet Ei Pver Eh die M R D IRES A E O. E 3 | ande s Grundstü etrefende weis e Li irektior x Reichsschnlden-TilgangsE mmnission die Inhaber ven Billeten GIeS2T Es L : Mie B , L 23 N n, Is D S L y S big A io . - Bedeutunc und Stellung dieser Bahnen 3 | andere das Grundstück betreffende Nachweisungen _ Indem die Direktion der eichssch Gn E E E aae Koran n Bills dem Kreisgerichts-Sekretär Hinbe zu Brandenburg bei | Chef im Inf. Regt. Nr. 122, in aleiher Cigensaft in das Inf. | N! rechtliche FUeIUng O R S oendere Kaufbedingungen sind in unserem | Anleihe hieryon in Kenntniss setzt, ersucht sie Gieselb-n, die R der Ziehung heransgkommenen Billete ; Gt gern) ver Rübeland. de Chart f A ei R 4! Mi 196 Tat Da Pr. Lt im Inf, Regt nit geregelt ist, und die Staatsregierung den Dotations- r [Din MUUILLL L Z U zes til ij - L Sa 2 L L S t S 2 L R. 3 5 5 $ ey 5 2197- g e E : 2 y 2E, B C C L - DE: D . Meat. Z Lv] F x a q ¡ri gi beitct von Hermann Hirscbel. Bureau V. A. 3 einzusehen. den Gebrüdern Bariug & Cie. in London vorzustellen, um das Nominalkapital nebst den bis zum s erle quns in den Ruhestand den Charakter als Kanzler vg 124 e Bebatcili E Pateutirung zum Hauptm LaE fonds nicht angemessen erhöht hat. Der Antrag des NRerwal- l. cie (Rastiyiol o C i = T GAL S : G; Q -Q Ir G N n D - o L. “*; i _ L ( T «444 . z=i a s E P as s D , E l É Sonnabend: Erstes Gaftspiel des Hrn. Direktors Alle Diejenigen, welche Eigenthums- oder ander- | 1. Januar 1878 laufenden Zinsen in Empfang zu O V 1878 E E vei (l ath zu verleihen. omb. Ébef- ernannt. - Duveraov Se U m Gren: Negt tunasaus\chusses, dem Aufforstungsfonds eine, als Darlehen G2! h P - md Tr Rotty Pammhnot è its 111% Mr am Toft oann Drttte d t Aaluna ie Bille Ö 0 D ? p l n r ) neuen Dis 1nge eicn "C è 2 L Ee c R S N 5 E M y TELLSL I Le E E t E E s at Es T as “on &: T E EL- - E E Cn.2 E O Ä » il Thomas und Frl. Beit piel weite, zur Wirlsamkeit gegen Drile der E Unedir0s | Diejeni Die Billete können vom 1. Januar bis Zu Frei rorgestellt werden sollten, können nicht eher \ Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Ne 119, kommdrt. zur Kriegs-Akademie, unter Verseßung in das | an Waldgenossenschaften, 10wle 0 Private, zu verwendende auf Billets zu diesem Gastspiel werden | in das Grundbu bedürfende, aber nit eingetra- | Diejenigen Billete, welche zu dem erwähnten Tov Die V E i i ; Medizinal-Angel jenhcit j SFnf. Regt. Nr. 125, Bauer, Sec. Lt. im Gren. Nr. 123, unter Ver- | Summe von 300,000 / zu bewilligen, wurde mit eimgen n der Theaterkasse entgegengenommen. | gene Realrechte geltend zu machen haben, werden als beim nächsten Termin der Zinszahlung zur Ansbezahlung rommhn. A Se G Uet setzung in das Inf. Regt. Nr 124, zu Pr. Lts. befördert. Tezerclas Verbesserungsanträgen angenommen. Den Angehörigen der

———— anfzefordè :efelben zur Vermei! \räflus alls len Bille Coupons, de hlangstermin noch nicht fällig gewezen, fehlen sollten q Dor hiehoriae Seminarlehre U A Qudaz ng ¿ der, ree ommen. - J E, : L : aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präflu M O E Stg N E es N SS E : Ver bisherige Seminarlehrer _und kommissarische Kreis- v. Tilly, Sec. Lt im Gren. Regt. Nr. 123, in das Inf. im Zuli d. J, in der provinzialständischen JFrrenanstalt 3E her'’s Soiréen im Saaltheater des | Non 1putelten? 1m Verstetgerungêlermtn anzumelden. | 80 wird deren Betrag von dem auszuzan encen P S * A Schulinfpektor Franz „eron n Habelschwerdt ist zum Kreis- | Regt. Nr. 126 vexseßt. Oehm, Pr. Lt. im Train-Bat. Nr. 13, | Göttingen verunglückten vier Personen wurde jährliche Unter= pielbauses. Einem hogeehrten Publikum Berliu, den 9, E S : Sculinspeïtor im Regierungsbezirk Breslau ernannt worden. | unter Beförd. zum Hauptm., zum 2. Train-Depot-Offiz. ernannk. stü dén bewilliat : R ene Anzeiae, daß ib mit Sonntag, den i N Ge “ou ichter [8450] [8461] Preussische Bei der Realschule zu Reichenbach in Schlesien ist der Kuhnke, Sec. Lt. im Train-Bat. Nr. 13, zum Pr. Lt. befördert. gungen 9 gt. L n Cyclus meiner Soiréen eröffn-. E iOO E Set A i Ae Lübekische Staats- Prämien- Anleihe. heken-Y ersicl A : ordentliche Lehrer Dr. Eduard Christian Albert Menzel | ———— —— Bayern. München, 4. Oktober. Die Regierung uidlides Zufammentresfen der Um- QAZO T ; A Not t Hat H ot 1 en- Y SrSIC 1CTUIZS- f zum Oberlehrer befördert worden. 9 eile S Excellenz der Wirkliche Geheime Natk hat beshlofsen , die Central - F orstleh ranstalt F. U id in den Stand gesekt, das zehnte | [8492 Bei der in Gegenwart von Notaren heute jtatl- rtien-Gesellschaf i Abgereist: Se. Excellenz der Brie Se ) | Aschaffenburg aufzuheben, und den forstlichen Unterricht cer Wirksamkeit im K. Schauspielhause Johann Christoph Jeppe, aeborevy zu Greben- | gehabten planmäßigen fünfzehnten Ziehung sind die A ktlen-GesellSscha b, i Justiz-Ministerium. und Präsident des Reichsbank-Direktoriums von Dechend | Aschaffen uxg g s N 1, Sit i L0IIGes - * ia bie der Beziehung außerordentliche | stein am 4. Januar 1807, Sohn des Ackermanns | folgenden 44 Serien von Obligationen der Anleihe status Ende September 1877. i A Q 220 é E nach Bremen und Hamburg. an die Universität t nen. zu Ee. In de Le S X L. Eh ; P Rersebt sind: der Kreisrichter Bergmann Schil ) - = : d der Nachweis geliefert, daß d cufclicier. Das Programm ift | Cbristian Jeppe und dessen Chefrau Maria Mag- | ausgelooset worde: f Pacaiva _DELIEDE N e e gmann 11 Si dau G f . Der Direktor im Reichskanzler-Amt Dr bezüglichen Denkschrift wird der Æachwels ge ¿efer ,_daß Dre Ung S ion Novitäten und die Alustra- | dalena, geb Gude, welcher im Jahre 1834 aus-| Serie: 188. 190, 273. 314. 458, 689. (99. T e ankapital S * « 115,000,000 an das Kreisgericht in Stendal, der Kreisrichter Dr. Jaeckel L Angekommen: Der Viretlor im Reichskanzler-2 | Organisirung einer vorzüglichen Fachanstalt zu Aschaffenburg, O n Von, eltice Tiinsilerii Gen Bollénbiing Die noch | gewaudert und seitdem gänzlich vershollen ist, wird 1208. « 1255. 1305. 1309. 1385. 1394. E Gar Dat S in Lublinig an das Kreisgericht in Gleiwiß, der Kreisrichter Michaelis aus Jtalien. wie sie der Abgeordnete und Vize-Präfident der Kammer, Dr. CAndem ib schließlid bemerke, daß die statt- | auf Antrag seines Kurators ausgefordert, {ih 397. 1498. 1521. 1584 102 L Donat i PetlGon | E Koschella in Cosel an das Kreisgericht in Neustadt O. Schl. Kurz, gewünscht hätte, 723,000 A fosten, also 400,000 M. Tebabte ‘umfangreiche Neugestaltung das Resultat | spätestens im Termine , 1889. 1898, 1007. L ATES 2649. i a E00 O Y und der Kreisrichter Zeppenfeld in Seehausen i. Magdeb. theurer zu stehen kommen würde, als die Bereinigung der des mir bisher gescenkten Vertrauens und Wobl- 7. Februar 1878, Vormittags 11 Uhr, 2211. 2278, 2398. 2446. 2409. 2 9. bligos 4,124,847 67 2 an das Kreisgericht in Duisburg. | S E (si Sorstshule l bex Universität München. s ECA A Land= 188.939 75 M Zu Amtsrichtern sind ernannt : der Gerichts-Assessor von Nichtam i ies. tage im vorigen Jahre abgelehnte Postulat für den obersten

A0)

er

N

7 | F E +7 c ck» t S 6

c

Q O T4 Zen Ld

p F WE-

4

i De E CE 0

D ate

wollens ist, bitte id, mir dasselbe auch in diefer | Œ dn s e Saison zu Theil werden zu laffen. vidrigenfals er für todt erklärt und sein Ver- i ). Ol. DIML. Hochachtungsvoll A. Böttcher. | megen, jetnen ge]e® id:n Erben ausgehändigt wer- | _Die Verloosung der auf die Obligationen dieser | F erschüsze .

tiitA A den wird. Serien fallenden Prämien wird am 2. Januar 1878 S

bei der unterzeichneten Gerichtsftelle zu melden, 2825. 2914. 3071. “h H. T Des 2 KT: 34 i 34: E ¿ 8. G at . 9 9971Q t B S t , . , , T 1 E L L s S -4 5 ü 38 3 dieser | Reserven 2,220,227|86 Wasmer bei dem Amtsgericht in Kiel, der Gerichts-Afse}jor Deutsches Nei. Schulrath ist abermals in das Budget eingeseßt wordenz

466,427/33 L Erxleben bei dem Amtsgericht in Jork und der Gerihts- ferner ein Postulat zur Errichtung einer Augenklinik an dee

S E E (23,999,54981 N Assessor Oelten bei dem Ämtsgericht in Osten. Preußen. Berlin, 6. Oktober. Jhre Majestät die | fiefigen Universität. Die Staatsregierung hat dew ('oncert-laus, Gorcert des Kgl- Bilge, \&lag am Gerictébrett befannt gemacht werden. Lübeck, den 1. Oktober 1877. Activa. ate! e Dem Friedensrichter, Justiz-Rath Co mes in St. Wendel Kaiserin-Königin hat dem hiesigen Magistrat auf dessen | Klan dazu in einem eigenen Promemoria entwidelt.

Meitere Verfügungen werden nur dur An- | stattfinden.

Hof - Musikdirektors Herrn Cassel, am 25 September 1877. Das Finanzdepartement. Aktieawechsel A ea 40 s L und dem Ober - Staatsanwalt von Bonin in Greifswald | Glückwunschschreiben zu Allerhöchstihrem Geburtstage nah- | T Au diesmal is wieder eine große Anzahl von Pe- i 3 Königliches Kreisgericht. En Lekias dings mission im 955.400 5 ist die nahgesuhte Dienstentlassung mit Pension ertheilt. stehende Antwort zugehen lassen: | : titionen um Eisenbahnen aus den verschiedenen Landes Familien-Nachrichten: Schulz. Verschiedene Bekanntmachungen. A a E! AR805 i Der Ober-ÄAmktsrichter Chappuzeau in Neustadt a. I, Der Magistrat von Berlin hat Mi zu Meinem Geburtsfeste theilen an die Kammer gelangt, während, nah einer Berech- Ver lebt: Frl. Olga Res mit Hrn. Apotheker Verloosung, Amgortisattor:, Bank des Berliner HKassen- Lombardvorschüsse . der Rechtsanwalt und Notar Justiz - Rat Sachse g Cöslin | ziederum mit seinen Glückwünschen erfreut. In dankbarer Gefinnung | nung der „Leipz. Ztg. “, die Eisenbaynschuld des Staates n George Fremm (Königéberg). Gr. Marie Zinszahlung t f w. von vffentlichen 7 . Hypotheken, eigene . und der Rechtsanwalt und Notar Justiz-Rath von Dewall für diesen neuen Beweis treuer Anhänglichkeit und Ergebenheit er- | dem Zeitraum vom 1. &anuar 1275 bis zum 1. Januar 1876, Neefen mit Hen Privatbojenten Dr. A. Paris 3 ® “Bavievèn. [8460] Tereins do. der Emission in Hagen sind gestorben. : widere Ih die Wünsche des Magiftrats mit der aufrihtigen Ver- | allein um 170,806,029 Fl. 585 Kr. gewah}en is Am 1. az L Dori ésmarck mit Hr Lieutenant Alfred | [845 am 1. Oktober 1877. E ch daß Ih nie aufhören werde, den höheren Interessen Berlins | nuar 1875 betrugen die Passivkapitalien 964,920,700 Fl., die d Dounertmare A ibborf (omolkwis Ber d 1. Oktober cr. im Konferenzsaal der MEE e e Henk-Caibaden Meine wi e Fteilnah n a een weiten Gebiete der öffentlichen | Passivzinsrückstände 295,986 Fl. 27 Kr.; am 1. Januar 1876 Graf Strachwiy - Bertelsdorf (Romollwiß |. „Zei der a e Ce: 2 PUORTTLENER D j {assa- und Bank-Gnthaben & FE Meine wärmste Theilnahme und dem wei öffen S, D009 Un L an e U Us Seri Zniali S Sozietà Z tall- und P 1d, Gut- Ae ait E : 4 Z S } 2 40 Kr., die Passivzinsz

Der M Königlichen Seehandlungs-Sozietät in Berlin statt“ | V F uhon bei der Reichsbank ete 7,469,644. | Gesellschafts - Gebände und Personalveränderungeu Woblfahrt Meine Thätigkeit zu widmen. Möge das Resultat | die Passivkapitalien 435,651,231 F! Aw tats:

Verehelicht: Hr. Premier - Lieutenant Oskar | gehabten Verloosung Me Um April 10/9 Ee 2) Wechsel-Bestände E ; 6,666,789. a E 318,020 60 Königlich Preußishe Armee. | unserer gemeinsamen Bemükzungen ftets und in allen Kreisen ein rüstände 407,484 Fl. 25 Kr. v. Keber mit Frl. Tony Welter (Paerborn). «e | abren eei bie Serien? ° M 3) Lombard-Bestände . . y 4,479,100. | Grundstücke . . . - 1,128,825— Z Ernennungen, Beförderungen und Verseßgungen. | feqnétes sein. “Be N j Baden. Karlsruhe, 3. Oktober. Die bis heute aus 300,000. | Agentur- und Geschäfts-Un- Im aktiven Heere. Baden-Baden, 27. September. des | E T dreißig Wahlbezirken bekannten Wahlmänuerwahlen i

0. 9 0.9 E D

Hr. Hauptmann und Batterie-Chef Deurann Anleihe wurden die es: 1750) 4) Grundstück und Diverse L Gibén-Baden, vei 4. Hktébèr 1877 A Z Köcher mit Frl. Aline Freiin v. Sroß]cede 7. (Nr. 1501—1 (99. 4) Gr s G 50,099. i E 84,408/10 Barres, Gen. Major von der Armee und Direktor der Ober- aden-Baden, den 1. Oktober 1877. Augusta. big thlbezirken bet A rwah Ciegel-Coll T S E s E ay i 08 13 (e N 1D) A Passiva. i M 129,999,549 8L Milit. Examinations-Kommission, zum Präses der Ober-Militär- haben den Parteivexhältni}jen nah Un Allgemeinen d’e gleichen iegel-Collenbush (Hildburghausen). 3. (Nr. 3001—3290.) ; i l s F eboren: Ein Sohu: Hrn. Generalarzt Dr, 64. (Nr. 15751—16000.) Giro-Guthaben eto. . M 15,844,589, Graf E rut eet aum Scholz (Straßburg i. E.). Hrn. Regierung®- 75. (Nr. 18591—18750.) rafe. Joël. G