1908 / 90 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ludrwoigg Wilhelm Swhteßs{ule kommandiert. Wait, Oberlt. an der Unteroff. Shule

(3. Bad.) Nr. 111, als Assist. zur Inf. in Biebrich, in das 3. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 129, Gomlicki L alter), Lt. im 3. Schles. Inf. Regt. Nr. 156, zur Unteroff. hule in Biebrih, Spalding, Hauptm. z. D. ‘und Bezirkéoffizier beim Landw. Bezirk Eisena, kommandiert zur Dienstleistung beim Landw. Bezirk Deutsh-Krone, zu diesem Landw. Bezirk, y. Sasse, Hauptmann z. und Bezirksoffizier beim Landwo. Bezirk Gagern zum Landw. Bezirk Waldenburg, verseßt. v. Bredoto, berlt. im 9. Westpreuß. Jnfanterieregiment Nr. 176, in Genehmigung seines Abschiedsgesuchs mit der geseßlichen D zur Disp. gestellt und zum Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk Graudenz ernannt. Paschen, Oberlt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, kommandiert zur Dienstleistung beim Inf. Regt. Herzog von Holstein (Holstcin.) Nr. 85, als Oberlt. mit Patent vom 20. Juli 1903 in diesem Negt. angestellt... Baumbach, Oberlt. ¿- D. in Altenburg, zuleßt im Gardefußart. Regt, zum Bezirks- offizier beim Landw. Bezirk Marburg (Meldeamt Treysa) ernannt.

y. Winterfeld, Major und Eskadr. Chef im Hus. Regt. von Zieten E Nr. 3, zum Stabe des Jägerregts. zu Pferdz Nr. 2, v. Restorff, Rittm. und Adjutant des Militärreitinstituts, als Eskr, Chef in das Hus. Regt. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 3, eren: v. Goßler, Oberlt. im Magdeburg. Hus: Regk. Nr. 10, zum Adjutanten des Militärreitinstituts ernannt. von Broesigke, Rittm. und Eskadr. Chef im Hus. Negt. Landgraf Friedri 11. von Hessen-Homburg (2. Kurhes\.) Nr. 14, in das Drag. Regt. König Carl 1. von Rumänien (1. Hannoy.) Nr. 9, Burggr. u. Gr. zu Dohna-Lauck, Oberlt. im 1. Gardeulan. Regt., unter Beförderung zum Rittm., vorläufig ohne DuE als Eskadr. Chef in das 1. Gardedrag. Regt. Königin

iftoria -von Großbritannien und Irland, Alberti, Lt. im 3. Bad. Feldart. Negt. Nr. 50, von dem - Kommando zur Dienst- [eistung beim Magdeburg. Drag. Regt. Nr. 6 enthoben und in das Drag. Regt. König Albert von Satsen (Ostpreuß.) Nr. 10, ver- seßt. Spielberg, Lt. der Nes. des Weßfäl. Drag. Regts. Nr. 1 A S N s As E E enthoben und a « mit Patent vom 27. ober m 3, les. Drag. U SE: p E stlt. im Ostfries. Feldart L

erbening, erstlt. im rief. Feldart. Regt. Nr. 62, v. Derßen, Major beim Stabe des Niedersächs. Feldart. Negts. Nr. 46, zu Abteil. Kommandeuren ernannt. v. Kettler, Hauptm. im Niedersähs. Feldart. Regt. Nr. 46, von der Stellung als Battr. Chef enthoben und zum Stabe des Regts. über- etreten. Vogt, Hauptm. aggreg. demselben Regt.,, zum Battr. ef im Regt. ernannt. Angern, Hauptm. im Feldart. Regt. Generalfeldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18, von der Stellung als Batteriehef énthoben und unter Verleihung des Charakters als Major zum Stabe des Regiments übergetreten. de Le Roi, Oberlt. in demselben Regt., unter Beförderung zum Hauptm. zum Battr. Chef, Böning, Hauptm. und Baitr. Chef im Trier. Feldart. Regt. Nr. 44, mit der geseßlihen Pension zur Disposition gestellt und zum Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk Marburg, Brosig, Hauptm. in demselben Regt, zum Battr. Chef, ernannt. y. Schleicher, Leutnant im

4 Garderegiment zu - Fuß Tommandiert zur Dienstleistun beim 3. i 7 Regt., in dieses Regt. verseßt. : a e a Berie

Frhr. v. Düring (Gottfried), Lt. im Leibgren. Regt. König Friedri Wilhelm E N burgischen) Nr. 8, kommandiert zur Dienstleistung beim 2. Westfäl. Feldart. Regt. Nr. 22, in dieses Negt. verseßt.

Als Lis. im Hohenzollern. Fußart. Regt. Nr. 13 angestellt: die zur Dienstleistung bei diesem Regt. kommandierten Lts.: Gerok der Ref. desselben Regts., mit Patent vom 17. April 1898, Knobel der Res. des 2, Westpreuß. Fußart. Regts. Nr. 15, mit Patent vom 18. Februar 1904.

KrumbhHholß, Major in der 1. Jugen. Insp. und Ingen. Offizier vom Plaß in Feste Boyen, mit der geschlihen Pension und der Erlaubnis zum Tragen seiner bitherigen Uniform zur Disp.

estellt und der Fortifikation in Metz-West zugeteilt. Glimpf, Major in der 4. Ingen. Insp., unter Verseßung in die 1. Ingen. Insp. zum Ingen. Offizier vom Plaß in Feste Boyen ernannt. Weber, Hauptm. und Komp. Chef im Pion. Bat. Fürst Radziwill (Oftpreuß) Nr. 1, in die 4. Ingen. Jnsp. verseßt.

Zugeteilt: Pohhammer, Oberstlt. z. D. in Berlin, zuleßt in der 2. Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Plaß in Neiße, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen, der Uniform des Magdeburg. Pion. Bais. Nr. 4: der Sen. Jnîp. des Ingen. und Pion. Korps Und der Festungen, Bölsche, Oberstlt. z. D., kommandiert zur Dienstleistung beim Ingen. Komitee, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform des Hannov. Pion. Bats. Nr. 10: dem Ingen.

omitee. Zu Majors, vorläufig ohne Patent, befördert: Schobbert; Hauptm. in der 4. Ingen. Insp, Schubert, Hauptm. beim Stabe des Pion. Bats. von Rauch (Brandenburg.) Nr. 3. Befördert: ¿u Hauptleuten, vorläufig ohne Patent: die Oberlts.: Großer in dex 1. nen Insp, unter Versezung als Komp. Chef in das Pion, Bat. Fürst Radziwill (Ostpreuß.) Nr. 1, Hueg in der 3. Ingen. Insp., Lindow im Westfäl. Pion. Bat. Nr. 7, Hummell Um Rhein. Pion. Bat. Nr. 8, beide unter Ernennung zu Komp. Che}s, Hoffschlaeger im 1. Westpreuß. Pion. Bat. Nr. 17, unter Verseßung in die 1. Ingen. Insp.; zu Oberlts., vorläufig ohne Patent: die s.: Spohr in der 4. Ingen. Insp, Wollmann im Garde- pion. Bat, Schubert im Schles. Pion. Bat. Nr. 6, Kösling im Rhein. Pion. Bat. Nr. 8, Pohlmann im Schleêwig - Holstein. ion. Bat. Nr. 9, Hessig im Bad. Pton. Bat. Nr. 14, Sperr, harlier im 1. Lothring. Pion. Bat. Nr. 16, Hollaß, Magener

E A gela Pion. Bat. Nr. 19, Quensell im 2. Westpreuß. Pion. at. Nr. 23.

__Winkler, Obersilt., beauftragt mit Wahrnehmung der Ge- äfte des Direktors der Militäreisenbahn, zum Direktor der Militär- eisenbahn ernannt. Friedri, Major beim Stabe des Cisenbahn- regts. Nr. 2, in die Versuchsabteil, der Berkehrsiruppen, Potshernick, E und Mitglied der Versuhsabteil. der Verkehrstruppen, unter

eförderung zum Major, vorläufig ohne Patent, zum Stabe des Eisenbahnregts. Nr. 2, verseßt. Dittenberger, Oberlt. in der Versuchsabteil. der Verkehrstruppen, unter Beförderung zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, zum Mitgliede dieser Abteil. ernannt. Saenger, Hauptm. und Verkehrsoffizter vom Plaß in Meh, zum Major, vorläufig ohne Patent, beföcdert. Sperling, Fa, und Lehrer beim Luflshifferbat., unter Beförderung zum

ajor, vorläufig ohne Patent, in die VersuMhsabteil. der Berklehrs- truppen verseßt. George, Oberlt. im Luftsifferbat., unter Be- förderung zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, zum Lehrer bet diejem Bat., Frühling, Hauptm. und Komp. Chef im Eisenbahn- regt. Nr. 2, mit der geseßlichen Pension und der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform zur Disp. gestellt und zum Zweiten Offizier der Depotverwalt. der Gifenbahnbrig., ernannt.

Zu Komp. Chefs ernannt unter Beförderung zu Hauptleuten, vorläufig ohne Patent: die Oberlts.: Haberling im Eisenbahnregt. Nr. 1, unter Verseßung in das Eisenbahnregt. Nr. 3, Tendering e Telegraphenbat. Nr. 2, unter Verseßung in das Eisenbahnregt.

Éi S5

Nachgenannte, bei der Versuchskomp. des Luftschifferbats, lom- mandierte Offiziere in das Luftschisferbat. verseßt: v. Jena, Oberlt, im Gardefüs. Negt., unter Beförderung zum Hauptm., vorläufig ohne Das mit einem Dienstalter vom 18. Mai 1907, ‘a!s Komp. Chef,

asius, Oberlt. im Großherzogl. Mecklenburg, Jägerbat. Nr. 14, Schlütter, Li. im 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87.

Zu Oberlis., Lai ohne Patent, befördert: die Ls.: Stern- berg im Eisenbahnregt. Nr. 3, Reiner im Telegraphenkat. Nr, 2, Beutlex, Salzmann im Telegraphenbat. Nr. 3.

Reck, Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, kommandiert zur Dienstleistung beim Pomm. Trainbat. Nr. 2, in diesem Bat. als Lt. mit Patent vom 13. Juli 1900 angestellt.

traehler, Major bei der Jasy. der tehnishen Institute der Inf., mit Wahrnehmung der Geschäfte des Direkiors des Inf. Kon-

ftruktionsbureaus beauftragt. Swidom, Hauptm. und Verwalt. Direktor bei der Gewehrfabrik in Spandau, zum Inf. Konstrukt!ons- bureau, Giebe, Hauptm. und Verwalt. Direktor bei der Munitions- fabrik, zur Insp. der tehnishen Institute der Inf., versetzt. Hoffmann, Hauptm. und Verwalt. Mitglied bei der Munitions- fabrik, zum Berwalt. Direktor bei dieser Fabrik ernannt.

Verseßt: Ihlefeldt, Hauptm. und Verwalt. Mitglied bei der Gewehrfabrik in Danzig, zur Munitionéfabrik, Roloff, Hauptm. und Verwalt. Mitglied bei der Art. Werkstatt in Spandau, als Verwalt. Direktor zum Feuerwerkslaboratorium in Siegburg, v. Dobshüß, Major und Verwalt. Direktor beim Feuerwerks- [aboratorium in Spandau, ¿ur Geshoßfabrik, Humbert, Hauptm. und Verwalt. Direktor bei der Geschoßfabrik, zum Feuerwerkslabora- torium in Spandau, Körtge, Hauptm. und Verwalt. Mitglied bei der Art. Werkstatt in ade zur Pulverfabrik in Spandau, Garke, Hauptm. und Verwalt. Mitglied bei der Pulverfabrik in Spandau, zur Art. Werkstalt in Danzig, Shuppe, Oberlt. im Trier. Feldari. Regt. Nr. 44, bisher kommandiert zur Dienstleistung beim Feuer- werk8slaboratorium in Spandau, unter Beförderung zum Hauptm. ohne Patent mit einem Dienstalter vom 22. April 1905, als Verwalt. Mitglied e E Werkstatt in Dirtbat E

n dem Kommando zur Dienstleistung bei den nachgenannten tehnischen Instituten auf unbestimmte Zeit belassen: E Oberlt. im 1. Thüring. Feldart. Regt. Nr. 19, bei der Geschüß- Plelierei, Genz, Oberlt. im 3. Bad. Feldart. Regt. Nr. 50, bei der

rt. S S E B A

. Zur Dienstleistung kommandiert: George, erlt. im Feldart. Regt. von Peucker (1. Schles.) Nr. 6, zum Feuerwerkslaboratorium in Spandau, v. der Lage, Lt. im 2. Posen. Feldart. Regt. Nr. 56, zur Art. Werkstatt in Spandau, beide bis Ende März 1909.

v. Lübe ck, Major und Vorstand der Militärlehrs{miede in Königsberg i. Pr., mit der geseßlihen Pension und der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform zur Diep. gestellt und zum P eS voran har in Insterburg, Reichmann, Nittm. m Magdeburg. Drag. Reat. Nr. 6, zum Vorstand der Militärlehr- s{miede in Königsberg i. Pr., v. Ploeß, Rittm. und Vorstand der Miilitärlehrschmiede in Breslau, mit der geseßlichen Pension zur Disp. gestellt - und zum Bezirklsoffizier beim Landwehrbezirk Hameln, v. Lieres u. Wilkau, Rittmeister und Cáékadronhef im Littau. Ulan. Regt. Nr. 12, zum Vorstand der Militärleh:\hmiede in Breslau, ernannt. König, Rittm. im 2. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16, als Eskadr. Chef in das Littau. Ulan. Regt. Nr. 12 versetzt. Seip, Oberlt. im 2. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16, zum überzähl. Rittm. befördert. Michaelis, Major z. D., bisher Abteil. Kom- mandeur îm Feldart. Regt. von Clausewiß (1. Oberschles.) Nr. 21, untex Erteilung der Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform dieses Regts. zum Pferdevormusterungskommifsar in Waren ernannt.

Befördert: zu Zeughauptleuten : die Zeugoberlts: Urban beim Art. Depot in Graudenz, NRedmer bei der Munitionsfabrik, Pfefferkorn beim Art. Depot in Neubreisah, Verwalter des Neben- art. Depots in Freiburg i. Baden, dieser unter Versezung zum Art. Depot in Mainz, Arndt beim Art. Depot in Insterburg; zu Zeug- Oberlts. : die Zeuglts.: Eising beim Art. Depot in Pillau, Hager beim Art. Depot in Königsberg i. Pr., Woytt beim Art. Depot in Met, Püschel beiin Art. Depot in Breslau, Jürgens beim Art. Depot in Graudenz, Wiese beim Art. Depot in Met, Grasemann beim Art. Depot in Rendsburg. i

Verseßt: die Zeughauptleute: Siekert bei der Art. Werkstait în Spandau, zur Insp. der technishen Institute der Art, Wiesen - bah beim Art. Depot in Feste Boyen, zur Art. Depolinsp. ; die

e Neumann beim Art. Depot in Küstrin, zum / Art. epot in Spandau, Verh beim Art. Depot in Cöln, zur Art. eat in Spandau, Heinhold beim Art. Depot in Danzig, zum Act. Depot in Feste Boyen, König beim Art. Depot in Magdeburg, unter Ernennung zum Verwalter des Nebenart. Depo!s in Liffa, zum Art. Depot in Glogau, beim Art Depot în Darmstadt, unter Ernennung zum Verwalter des Nebenart. Depots in Freiburg i. Baden, zum Art. Depot in Neubreisah, Ru t h beim Art Depot in Diedenhofen, zum Art. Depot in Straßburg i. E.; die Zeuglts : Scheffler beim Art. Depot in Straßburg i. E., unter Ernennung zum Verwalter des Nebenart. Depots auf Borkum, zum Art. Depot in Magdeburg, Norrmann beim Art. Depot in Thorn, zum Art. Devot in Königs- E Le Kullak bei der Munitionsfabrik, zur Art. Prüfungs- ommission.

Unter Beförderung zu Zeuglts. verseßt: die Zeugfeldwebel : Tilian bei der Insp. der technishen Institute der Art., zur Munitions- fabrik, Brohm beim Art. Depot in Wittenberg, zum Art. Depot in Saarlouis, Burghardt bei der 2. Art. Depotdirektion, zum Art. Depot in Dietenhofen, Döhle bei der Kommandantur des Fußart. Sÿchleßplaßes Thorn, zum Art. Depot in Magdeburg, Saager beim Art. Depot in Königsberg i. Pr.,, zum Art. Depot in Danzig, Bachert bei der- Depyotverwalt. der Art. Prüfungs- kommission, zum Art. Depot in Cassel, Röbling bei der 3. Art. Depotdirektion, zum Art. Depot in Darmstadt, Holler bei der 1. Art. Depotdirektion, zum Art. Depot in Karlsruhe, Hoops beim Arkt. Depot in Danzig, zum Art. Depot in Thorn, Herrmann bei der Insp. der tehnishen Institute der Inf., zum Art. Depot in Cöln, L GEGSET bei der 2. Art. Depotdirektion, zum Art. Depot in

üstrin.

Befördert: Vagedes, Feuerwerksoberlt. bei der Kommandantur des Truppenübungsplaßes Gruppe, zum Feuerwerkshauptm.; die E Neubauer beim Art. Depot in Glogau, Ebeling

eim Fußart. Regt, von Hindersin (Pomm ) Nr. 2. Dörnen beim Westfäl. Fußart. Negt. Nr. 7, zu Feuerwerkoberlts.

Versetzt: die Feuerwerkslts.: Popp beim Art. Depot in Swine- münde, als Lehrer zur Oberfeuerwerkershule, Schmeka beim Art. Depot in Saarlouis, zur Kommandantur des Fußart. Schießylaßzes Wahn, Klietmann beim Art. Depot in Spandau, zur Fußart. Schießs{ule, Koll er beim Art. Depot in Spandau, zum Art. Depot in Swinemünde, Borghardt beim Art. Depot in Mainz, zum Art. Depot in Saarlouis, Berendt beim Art. Depot in Danzig, zux Kommandantur des Fußakt. Schießplaßes Thorn.

Wulst, Feuerwerkslt. beim Art. Depot in Koblenz, nah Württemberg behufs Verwendung beim Nebenart. Depot in Ulm kommandiert.

Unter Beförderung zu Feuerwerkslts. verseßt: die Oberfeuer- werker: Zboroú beim Art. Depot in Magdeburg, zum Art. Depot in Spandau, Ziembinski beim Art. Depot in Mainz, zum Ari. Depot in Koblenz, Held beim Art. Depot in Meß, zum Art. Depot in Spandau, Päßhold beim Art. Depot in Oldenburg, zum Art. Depot in Mainz, Schade beim Art. Depot in Thorn, zum Art. Depot in Danzig, Seemann beim Art. Depot in Neubreisah, zum u S i Met, Köppe beim Art. Depot in Glogau, zum Art.

epot in Posen.

J Festungsbauhauptleuten ernannt: “die Festungs8oberbauwarte : Gebhardt bei der Fortifikation in Met-Ost, Preine bei der Fortifi- kation in Mainz, Kramm bei der Fortifikation in Graudenz, Burkardt bei der Fortifikation in Côln, Kret \{chmer bei der Fortifikation in Cuxhaven, Herrmann bei der Fortifikation in Ulm, Höhn bei der Fortifikation in Königsberg i. Pr, Block bei dec Fortifikation, in Magdeburg, Haeusler bei der For- tififation in Freiburg |. Baden, Köhler bei der For- tifikaiion in Mebß-Ost, Klose bei der Fortifikation in Gla, Graßnidck bei der Fortifikation in Ulm, Hägert bet der Fortifikation in Met-Ost, Heinrich bei der Fortifikation in Thorn, Fleischer bei dem Jagen. Komitee, Schirnack bei der Fortifikation in Königs- berg i. Pr., Vaterrodt bei der 8. Festungsinsp, Haupt bei der Fortifikation in Mainz, Saupe bei der Fortifikation in Posen, Großmann bei der Fortifikation in Mez-West, Dettbarn bei der Fortifikation in Graudenz, Kuth bei der Fortifikation in Cöln, Eitel bei ter Fortifikation in Straßburg i. E, Fel\chow bei der Fortifikation tin Königsberg i. Pr.,, Möller, Brandt bei der Forti- fikation in Friedrihsort, Jacob bei der Fortifikation in Straß- bucg |. G., Seiler bei der Gen. Insp. des Ingen. und Pion. Korps

Lange

- angestellt. Kahle, Lt. der Nes. des 1.

und der Festungen, Radebold bei der Fortifikation in Diedenhofen, Schin\chky bet der Fortifikation in Met. Ost, Montag bet der Fortifikation in Wilhelmshaven, Karjus bei der Festungsbaukasse der Burg Hohenzollern in Hechingen, Meißner bei der Fortifikation in Cöln, Genz bei der Fortifikation in Feste Boyen, Fromm bei der Fortifikation in Marienburg, Reinhardt bei der Wallineisters{ule, Sorg bei der Fortifikation in Mainz, Werski bei der Fortifikation in Côln, Schade bei der Fortifikation in Thorn, Grun bei der Fortifikation in Neubreisah; die Festungsbauwarte: Koenigs8mann bei dem Ingen. Komitee, Thißen bei dee Fortifikation in Posen, Lorent bei der Fortifikation in Mey-Wel- Schmidt bei der Fortifikation in Posen, Asmuß bei der Folli- fikation in Straßburg i. E, Arndt bei der Fortifikation in eye West. Ein Patent ihres Dienstgrades verliehen: den Festungöbau- hauptleuten: Lange bei der Fortifikation in Gla, Walke bei S Fortifikation in Meß-Ost, B eyer beim Ingen. Komitee, kommandiert zur Dienstleistung beim Kriegsministerium, dieser unter Versepung e Ingen.®und Pion. Abteil. des Kriegsministeriums, Bail het Fortifikation in Bitsh, Dechandt bei der Fortifikation in Mey West, Haas bet der Fortifikation in Straßburg i. G, Fin ti Löllke bei der Fortifikation in Meh-Ost, Herde bet der Fo fikation in Glogau, Bresse bei der Ingen. und Pion. Abteil. Kriegsministeriums, Thiele bei der Fortifikation in Cöln. 1t8.: Befördert: zu Festungsbauhauptleuten: die Festungbauobe 7) Achterrath bei der Fortifikation in Wesel, Wittke, Buchh 2 bei der Fortifikation in Stcaßburg i. E., Bresse bei der Fe filation in Mainz, Lütje bei der Fortifikation in Swinem lte: Albrecht bet der Forlifikation in Thorn; zu FestungsbauE u0 die Feslungsbaults.: Spanner bei der Fortifikation in Straser i. C, Wardenbah bei der Fortifikation in Göln, ein unter Verseßung zur Fortifikation in Cuxhaven, ves eder, Held bei der Fortifikation in Wilhelm, Bansemir bei der Fortifikation in Straßburg: id Müde bei der Fortifikation in Freiburg i. Baden, Gotti! Mole der Fortifikation in Küstria; zu Festungsbaults. : shaw meister bei der Fortifikation in Königsberg i. Pr. ; die Festun" er feldwebel: Beer bet der Fortifikation in Meß-Ost, Mater Feste» Fortifikation in Diedenhofen, Wald bei der Fortifikation in bei der münde, Ghrenberg bei der Fortifikation in Posen, L ke tion in o in Breslau, Zimmermann bei der Fortififa “L AbsGiedsbewilliqungen I Korin, edsbew ungen. Im aktiven Heere: f an Bord S. M. Jacht „Hohenzollern“, 10. April. D Genehmi: ihrer Abschiedsgesuche mit der geseßlichen Pension zur DisV- Teihung v. Shmeling, Rittm. und Plaßmajor in Altona, unter Verle c des Charakters als Major und mit der Eclaubnis zum Trab nig Uniform des Hus. Regts. Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, K von Ungarn (S{hleswig-Helstein.) Nr. 16, v. Pelet-N aro ia Nittm. und Esïavr. Chef im 1. Gardedrag. Regt. Königin Vik “her von Großbritannien und Irland, mit der Erlaubnis zum Tragen Regts. Uniform. [ke Der Abschied mit der geseßlichen Pension bewilligt: Zielter

Major und Abteil. Kommandeur im O c O i Regt. Nr. Se i;

unter Verleihung des Charakters als Oberfili. mit der Ausf a Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der nine des Feldart. Regts. von Podbielski (1. Niederschles.) Nr. 5, v. Et: Major beim Stabe des Iägerregts. zu Pferde Nr. 2, mit der i laubnis zum Tragen der Uniform des 2. Westf. Hus. Regts- r. 11, de Raadt, Major und Bats. Kommandeur“ 1m 1. Lothring. - Inf. Regt. Nr. 130, mit der EGrlaubniz zum Tragen der Uniform des Niederrhein. Füs. Regts. t , Burchard, Major und Abteil. Kommandeur im Niedersächs. Feldari. Regt. Nr. 46, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Feld- art. Regis. Prinz August von Preußen (1. Litthau.) Nr. 1, v. Treskow, Major und Bats. Kommandeur im 1. Bad. Leib- gren. Regt. Nr. 109, mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Üniform, v. Laue, Major und Verwalt, Direktor beim Feuerwerks- Taboratorium in Stegburg, mit der Erlaubnis zum Trazen der Uniform des Holstein. Feldart. Regts Nr. 24, v. Guionneau, Rittm. und Eskadr. Chef im Drag. Regt. König Carl I. von Rumänien (1. Hannov.) Nr. 9, mit der Aussicht ‘auf Anstellung in der Gendarmerie und der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Hasselbach, Hauptm. beim Stabe des Feldart. Negts. General. Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Ne. 18, unter Verleihung des Charakters als Major, mit der Erlaubnis ¿zum Tragen der Regts. Uniform, Pelzer, Hauptm. und Kowp. Chef im Rhein. Fußart. Regt. Nr. 8, mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, Russell, Oberlt. im 2. Rhein. Feldart. Regt. Nr. 23, mit der Erlaubnis zum Tragen der Armeeuniform, Nelius, Lt. im 9. Westpreuß. Inf. Regt. Nr. 176, mit der Erlaubnis zum Tragen der Armeeuniform, Schoen, Festungsbault. bei der Fortifikation in feste Boyen, mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der rlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform.

y. Moers, L. im Ula». Regt. voa Kahler (Shles.) Nr. 2, der Abschied mit der geseßlichen Pension aus dem aktiven Heere bewilligt zuglei ist derselbe bei den Offizieren der Landw. Kav. 2. Aufgeb Hannov. Inf. Regts. Nr. s (Torgau), *behufs Uebertritts in Königl. Sächs. Militärdienste d Abschied bewilligt. v. Pressentin, Major z. D. und Pferde” vormusterungskommissar in Waren, mit der Erlaubnis zum ferne, Tragen der Uniform des 2. Großherzogl. Mecklenburg. Drag. Ns Nr. 18 von seiner Dienststellung auf sein Gesu enthoben. t:

Der Abschied mit ihrer Pension bewilligt: v, Brand Major ¿. D. und Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk 1 Dante mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 5, Thüring: g, Regts. Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), Loeven, Major Î is und Bezirksoffizier beim Landw. Bezirk Hameln, mit der Erlau 15. Tragen der Uniform des Oldenburg. Inf. Lin Nr. 91, Fröling, Major z. D. und Bezirksoffizier beim E ut Bezirk Reclinghausen, mit der Aussiht auf Anstellung im Zivil f und der Erlaubnis zum Tragen ber Unisorm des Füs. Regts. Graf Nets: (Ostpreuß.) Nr. 33, Leineweber, Hauptm. z. D. und L s 1 offizier beim Landw. Bezirk Deutsh-Kcone, mit der Aussicht auf stellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der Unifo des Inf. Regts. Markgraf Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60. F chr,

Auf ihr Gesuch mit ihrer Pension zur Disp. gestellt: ad. v. Berlep Le Major a. D. in Cassel, zuleßt Rittm. und S ut Chef im Hus. Regt. Landgraf Friedri 11. von Hessen-HoM er (2. Kurhess.) Nr. 14, mit der Erlaubnis zum ferneren Tragen Uniform des genannten Regts, v. Boddien, Hauptm. a- 11, von Meiningen, früher im Inf. Regt. Großherzog Friedrich Frans bnis Mecklenburg-Schwerin (4. Brandenburg.) Nr. 24, mit der Gras E zum ferneren Tragen der Uniform des genannten Reg!l8-- bef im Knesebeck, Rittm. a. D. in Stegliß, früher Eskadr. G i Magdeburg. Hus. Regt. Nr. 10, mit der Erlaubnis zum fe Tragen der Uniform des Magdeburg, Drag. Reats. Nr. 8. p. in

Mit threr Persion zur Disp. gestellt: Probst, Oberlt: 2: unter Wegial der Aufhe auf Ao 2e ln, Moob,

| êr Au auf Anstellung im Zivildien|t, a. D. in München, früher im 9. Bad. Inf. Regt. Nr. 170.

Beamte der Militärverwaltung. - Ner- Dur VerfügungdeeKriegsministertums.16, Mt brDiv- sept: Stepputat, Oberintend: Sekretär von der Inken X IV. Armet- chwihow, Intend. Sekretär von der Intend. A1h. A korps, zum 10. Mai 1908 gegenseitig, Müller ( s, zu _de Intend. Sekretär von der Intend, des X. Armeekon d. Sekretäre 20, Div, Meyer (Friedri), Osterthun, Znters ps, bon den Intendanturen der 19. Div. bzw. des X. Ars von den seitig, Ronge, Intend. Sekretär, PIö ke, Funn ps Intendanturen der 11. Div. bzw. des VI. Ane orps, du \ Ülrih, Intend. Diätar von der Intend. des Garde Vexrkehrstruppen. tär von der Intend 18, März. Lehmann, Oberintend. Sekreta

des VIII. Armeckorps, zu der des V. Armeekorps verseßt.