1908 / 90 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ladung oder zum Abholen einer sol<hen na< Frankrei<h kommenden ausländishen Flußfrachts<ife selbs in Frankreich fahren durften. Diese Vergünstigung soll fi< für die Schleppdampfer in jedem alle nur auf die Zeit beschränken, welhe streng bemessen für die in- und Rü>fahrt nötig ist. Ju allen anderen Fällen soll der Zoll- rag für den Dampfer erhoben werden. (Nah einem Bericht des Kaiserlichen Konsuls in Paris.)

Getreideausfuhr aus den Vereinigten Staaten von Amerika in den ersten O S des Fiskaljahres

Bei Betrachtung der statistishen Zusammenstellungen über den Getreideexport der Vereinigten Staaten von Amerika in den ersten aht Monaten des laufenden Fiskaljahres erscheint die außergewöhn- lihe Höhe der Weizenausfuhr besonders auffallend. In den acht Monaten kam die ausgeführte Menge Weizen 20 9% der Gesamt- erute des Jahres 1907 glei, während in den entsprehenden Ab- s{nitten von 1906/07 und 1905/06 si dieser Prozentsaß auf nur 14 und 9 berehnete. Der hohe Weizenpreis in den Wintermonaten bet dem großen Bedarf des Auslands läßt die große Ausfubr erklärlich erscheinen, und dazu kam no< das Bestreben, bei der Geldknappheit die etlEren Vorräte möglichst bald auf den Markt zu bringen. In den Monaten Juli bis Februar der leßten drei Fiskaljahre ge- staltete si die Weizenausfuhr folgendermaßen :

Ausfuhr von Weizen als Getreide und Mehl: In 1000 E

1907/08 1906/07 5/06

U A2 6 529 6 668 2278 Mut e, 10 330 12719 4 228 September « 165 078 17 988 7330 Bober Ss 198274 17432 11061 November 220.745 14380 12155 Dezember 20099 13 329 15 721 Sans 18 708 11 076 5 800 Februar 5 13 251 9 244 5 647

Summe . . „127803 102836 64 220.

Der Absaß von Mais. nah dem Auslande blieb dagegen bei einer Ernte von 2 592 320 000 Busbels i. I. 1907 und 2927 416 000 Bushels i. J.. 1906 gegenüber dem Vorjahr und namentlih gegenüber 1905/06 erhebli< zurü>, denn er war im Juli bis Februar 1907/08 um 10,2 % geringer als 1996/07 und um 50,8 0/6 klefner als 1905/06 wie aus folgenden Zahlen hervorgeht:

Ausfuhr von Mais:

In 1000 Bushels

1907/08 1906/07 1905/06 Juli e C242 3173 4026 August . , 4970 3185 4344 September . 2892 3388 5711 Oktober . . . 3770 6036 4 028 November . . 4131 4837 5 861 Dezember . . 4545 7 093 18 373 anu 0910 9151 27 478 Februar . . . 9466 11411 17 744 Summe . . . 43 329 48 274 88 135,

Die Ausfuhr von Hafer, die 1906/07 knapp ein Neuntel der Vorjahrsmenge erreichte, fiel 1907/08 weiter um rei<li<h zwei Drittel Ba dem Vorjahre, während die Ernte von 964 904 000 Bushels

Jahre 1906 auf 754 443 000 Bushels im Jahre 1907 zurü>- gegangen war. Der Haferexport gestaltete G im einzelnen folgender-

en.

Ausfuhr von Hafer: In 1000 Bushels

1907/08 1906/07. 1905/06

ul e Ss 98 372 465 Aut, ¿n 167 541 1140 September ¿123 834 4 583 Oktober e S0 958 5 377 November . . . 165 170 6530 Dezember. . .. 56 216 5841 Sant 2140 165 5 021 Februar . ..… . 53 93 3782 Summe . . . 987 3 349 32739

(Nah The Economist, Chicago.)

Neufundland.

Zolltarifänderungen. Durch ein Gese vom 18. Februar d. J. t der Zollnahlaß für Kohle zum Hausgebrauch, ‘die in den Hafen von Fortune eingeführt wird, auf 25 Cent für die Tonne (bisher der anze Zoll von 50 Cent für die Tonne) herabgeseßt worden, wobei bie Bedingungen für die Gewährung des Nachlasses die gleichen geblieben find, wie sie der $ 31 des Zolltarifgeseßes vom Jahre 1905 vorschreibt. Ferner hat die Tabelle A zu dem leßteren Geseh folgende Aenderungen erfahren: s Leere Flaschen, wenn von Fabrikanten eingeführt zum Gebrauche es die Verpa>kung der von E t eftelltén Watten. e h D e v. H. n (T.-Nr. 69 bisher 40 v. D Schmiexröl (mineralishes), wenn in Flaschen, Blech- gefäßen oder anderen Verpa>ungen eingeführt, von denen jede weniger als 1 Gallon hält . v. Werte 25 v. H. S<mieròöl (mineralis{es), nit and. genannt . Gallon 8 Cent (T.-Nr. 113 bisher nur Shmieröl. Gallon 8 Cent) Bauholz: Eichen-, Pechtannen-, Ulmen-, Buchen- Grün- und Clsenholz, von weniger als 5 Zoll im Quadrat, nicht anderw. genannt. . -, . . . 1000 Fuß „Nr. 96 bisher Bretter usw.) Drell zum Beziehen von Matraßen . . . v. Werte (T.-Nr. 154 bisher y. Werte Faser t HieTuuO von Bürsten . . . v, Werte Nr,

54 neu hinzugefügt. Srubtmae c A 2 G y. Werte (T.-Nr. 67 die Anwendung des Zollsazes war bisher auf Fruhtmafse beschränkt, die von i Büä>ern zum Gebrauche bei der Herstellung / von feinen Kuchenwaren eingeführt wurde.) Vel es auf geredbatithe mgn n einschlie lid des olles auf gewöhnliwe Krüge ein vermeintlih:s (reputed) Pi alche A f S und v, Werte (T.-Nr. R nur der Maßstab [bisher Pfund] geändert. Die folgenden Artikel sind der Uste der zollfreien Waren hinzugefügt worden : Drahteinfriedigung und Befestigungsmikttel dazu, ferner Gatter für Drahtzäune, wenn die Gatter hauptsähli<h aus Draht her-

geftellt sind; a

Sgultishe zum Gebrauche für Schulen;

Motormaschinen, außer den mit Dampf betriebenen, wenn für land- wirtshaftlihe Zwe>e eingeführt, oder zum Gebrau auf Schiffsfahrzeugen, die in der Kolonie ansässigen Personen ge- hören und in ihren Fischcreibeirieben verwandt werden;

Bretter und Planken von hartem Holze, über 18 Fuß lang, wenn zum Schiffsbau eingeführt;

Maststü>e von Pehtanne, Oregon: Fichtenholz oder ähnlichem harten Holze; au< Baoholz aus Harthölzern, wenn zum Schiffsbau eingeführt, unter Beibringung solcher Bescheinigungen, wie sie vom Finanz- und Zollminister gefordert werden möchten.

(The Board of Trade Journal.)

1 Dollar 30 v. H. 20 v. H.) 20 v. H:

15 v. H.

6 Cent 35 v. H.

Jsland.

Besteuerung der Handlungsreisenden. Ein Geseß vom 22. November v. I. regelt die Abgaben für Handlungsreisende auf Island. Danach beträgt die Gebühr für ausländische Handlungs- reisende, die nur eine Firma vertreten, 200 Kr.; für jede weitere Firma erhöht fi< die Gebühr um 50 Kr. Die Bewilligung gilt für ein Jahr, gere<net vom Tage der Ausstellung ab, und lautet auf den Namen des Handlungsreisenden. Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmungen des Gesetzes werden mit Geldstrafen von 10 bis 500 Kr. geahndet. (Lovtidenden.)

Ausschreibungen.

Lieferung von 5000 m Zeug zu Rullsä>en für das Armeedepot in Christiania (Norwegen). Verhandlung : 30. April 1908, 10 Uhr. Versiegelte Angebote mit der Aufschrift „Rygsaekke“ werden im Bureau des Generalintendanten, Nedre E Christiania, entgegengenommen. Vertreter in Christiania notwendig.

Eisenbahnbau im Staate Sao Paula (Brasilien). Unter der Firma Cia Estrada de Ferro Pitangueiras bat fi eine Gesellshaft gebildet, die eine Eisenbahn von Pitangueiras nah Viradouro kauen will. Ihr Kapital beträgt 200000 Doll. (Ths Brazilian Review.)

Kanalisation, Wasserversorguug und Beleuchtung in Desterro (Florianoyolis) Brasilien. Die Frist für diese Aus- \{hreibung, die am 5 v. M. abgelaufen war, ist bis zum 5. Mai ver- längert worden.

Se LEEUno von Metallmaterial na< Cartagena (Spanien). Am 30. April 1908, 12 Uhr, vergibt die Hafenbau- kommission in Cartagena (Junta de Obras del puerto de Cartagena) ‘die Lieferung des Metallmaterials für die Wege, Schuppen usw. für den östlichen Teil des genannten Hafens. Vor- anshlag: 77 754,05 Pesetas. Näheres in spanisher Sprache beim „Reichsanzeiger“ und an Ort und Stelle. Bei Beteiligung an Ver- dingungen in Spanien is es ratsam, ih der Vermittlung landes- kundiger Vertreter zu bedienen, deren Adressen bei den Kaiserlichen Konsulaten zu erfahren sind. /

Konkurse im Auslande.

Sérbien. Ziwojin Marjanowith, Kaufmann in Krushewaß; An- meldetermin : 7./20. April d. J.; Verhandlungstermin : 8./21. April d. F. orgje K. Dinith, Kaufmann in Leskowaß: Anmelde- termin: 16./29. April d. J.; Verhandlungstermin : 17./30. April d. J.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 13. April 1908:

Ruhrrevi| D L Î uhr = N Les Revier

nza Gestellt... 20344 Nicht gestellt _—— _,

Gefilern fand in Münster die ordentlihe Generalversamm- [ung der Landschaft der Provinz Westfalen statt, in der die Direktion und der Vorfißende des Verwaltungsrats den Geschäfts- bericht für das Jahr 1907 erstatteten. Infolge der ungünstigen Verhältnisse des Geldmarktes hat das Beleihungsges<häft fich in be- seidenen Grenzen gehalten. Es . haben atgenben 126 neue Be- Teihungen mit einem Kapitalbetrage von 3799700 #, denen 43 Löschungen im Gesamtbetrage von 1 087 600 4 gegenüber stehen. In den ersten 3 Monaten des Jahres 1908 sind erfolgt neue Be- leihungen im Betrage von 1 840 400 4, denen 21 Löschungen mit 1016 800 6 gegenüberstehen. Dur die Verhältnisse des Geld- markts sind die Kurswerte der eigenen Pfandbriefbestände erheblih vermindert, und mußten für die einzelnen Kategorien 3,6—4,6 9/9. vom vorigjährigen Kurswerte abgeschrieben werden. Den Darlehnsnehmern ist jede< das 9% des Schuldkapitals, welhes als Zuschlag zu den Zinsen zur De>ung der Verwaltungékosten erhoben wird, au< für das Jahr 1907 voll rü>kvergütet und als Guthaben für die Spezialreserve verbuWt. Aus den laufenden Einnahmen ist ein Vebershuß von 24 230,79 4 dem Eigentümlihen Fonds der Land- haft zugeschrieben, welhec dadur auf 255 467,74 6 anwähst. Der. Tilgungsfonds (Guthaben der Mitglieder) hat si< erhöht um 644 084 67 6 und beträgt am Jahress{<lufse 5 307 055,36 6. Die Landshast war an zwei Zwangsverkäufen beteiligt, wobet ihre Forderungen gede>t wurden. Der für Ablösung von Ab- findungsrenten gemäß dem Anerbengeseß vom 2. Juli 1898 geschaffene Sicherheitsfonds beträgt 317 749,31 4.

Laut Meldung des ,W. T. B.“ betrugen?die Einnahmen der Luxemburgishen Prince Henrti-Eisenbahn in der 1. April- dekade 1908: 166 190 Fr. (30270 Fr. weniger als i. V.).

Die Kaiserlich e Dn und Handel8agentur in Berlin teilt, laut Meldung des „W. T. B.“, nachstehende Bilanz des A ußen- handels Rußlands mit, und zwar:

Europäischer Handel. A T

us vom 24. bis 31. März 1908 . vom 1. Januar bis 31. März / Einfuhr vom 24. bis 31. März 1908 . . «ei 104270007 vom 1. Januar bis 31. März ¿4 132350000 5

Astatisher Handel. vsfuhr

«9115 000 Rb[. «118497000 ,

vom 14. bis 21. März 1908... 1504000 Rb[. vom 1. Januar bis 21. März . 10183000 ,

| Einfuhr

vom 14. bis 21. März 1908 . 36290007 vom 1. Januar bis 21, März e 19/782:000 5

London, 13. April. (W. T. B.) ‘Die beutige Aktionär- versammlung der Getreidefirma F. Lenders & Eo. Limited beshloß die Liquidation der Gesellschaft. Ferner meldet „W. T. B.“ aus London: Bezüglih dec Zahlungs\s{wierigkeiten der Firma F. Lenders & Co. Limited stellen die Zeitungen fest, daß die Ankündi- gung, die Firma sei zur freiwilligen Liquidation ents{lossen, in den Kreisen der Getreidehändler ein Gefühl der Erleichterung hervor- gerufen habe, da man die Befürchtung hegte, daß, wenn die Firma die Zwangséliquidation abwarten würde, dies den gesamten Getreide- markt ernstlich stören würde.

Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenmarkt be- finden \si< in der Börsenbeilage.

Berlin, 13. April. Marktpreise na< Ermittlungen des Königlihen Polhzeiprä diums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelzentner für: Wetzen, ‘gute Sorte f) 20,30 46; 20,26 46 Weizen, Mittelsorte{) 20,22 46; 20,18 46 Weizen, geringe Sorte F) 20,14 46; 20,10 6 Roggen, gute Sortef) 18,590 4; 18,46 4 Roggen, Mittelsorte f) 18,42 4; 18,38 4 Roggen, geringe Sorte) 18,34 4; 18,30 4 Futtergerste, gute Sorte®) 16,80 6; 16,00 # Que erste, Mittelsorte®) 15,90 46; 15,10 6 D erste, geringe Sorte®) 15,00 46; 14,39 #6 L fer, gute

orte®) 18,00 4; 17,20 « Hafer, Mittelsorte®) 17,10 4; 16,30 4 Hafer, geringe Sorie®) 16,20 4; 16,50 4 Mais

(mixed) gute Sorte Mais (mired) geringe ort 6; r Mais (runder) g Sorte 16,00 4; 15,75 G NRichtstroh —,— ; Tate Heu —— #; —— &# Erbsen, gelbe zum KoVE- 50,00 #; 30,00 G Speisebohnen, weiße 50,00 L O e Mile Lc o O Nindfleis< von der Keule g j

ito Banhflesh 1 kg 1,60 6; 1,10 Shweineflesh o ,70 46; 1,20 Kalbfleiss L 8g 2 M; 1,20 M

16,10 M4; 15,80 M

e a R m

L

o uk -

h Ab Bahn. Frei Wagen und ab Bahn.

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten- Hamburg, 13. April. (W. T. B.) Gold in Barren Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. Silber in Barren das 74,75. Br., 74,25 Gd, T. B), Wien, 14. April, Vormitiags 10 Uhr 50 Min, (W. ie in Einh. 4%/ Rente M./N. pr. Arr. 97,75, Oesterr. 49% Ret q Kr.-W. þÞ. ult. 97,70, Ungar. 49% Goldrente 111,40 Ung 7,00, Rente in Kr.-W. 93,55, Türkishe Lose per M. d, M. B Bushtierader Cisenb.-Akt. Lit. B —,—, Nordwesibahnakt, Le sigaft ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 681,50, Südbahng per ult, 135,50, Wiener Bankverein 530,00, Kreditanstalt, Oefterr: rer E Tas gee, alia: S E 44050 699 50, ohlenbergwerk —,—, ontangesellscha esterr. Alp: Deutsche Reihsbanknoten pr. ult, 117,60, Unionbank 642/00 i Eisenindustriegesells<aft 2695. j Gnglise London, 13. April. (W. T. D (Schluß.) 24 %o Ausgand Konsols 873/16, Silber 253/16, Privatdiskont 2/3.

30 000 Pfd. Sterl. Rents Paris, 13. April. (W. T. B.) (S@luß.) 3% Fran 96,52, Suezkanalaktien 4440. 45,00

Madrid, 13. April. (W. T. B) Wedssel auf Paris 49 Lissabon, 13. April, (W. T. B.) Goldagio 125 hie vom New York, 13. April. (W. T. B.) (S{luß) isten und Londoner Amerikanermarkt vorliegenden Nachrichten entli nete die daraufhin größere Blankoabgaben vorgenommen wurden, €! blieb die Börse in <wä<herer Haltung. Auch im späteren Verkehr im Cin- Stimmung vorwiegend gedrü>t. Kupferwerte lagen matt Preises klang mit den Auslandsmärkten und auf die Ermäßigung dere Ber für elektrolytishes Kupfer um einen halben Cent, Energi{We “in suche einzelner Spekulantengruppen, die Kurse von SpezialweN arkt die Höhe zu seten, blieben ohne Einfluß auf die übrigen idt ae gebiete. Der S(luß war infolge von De@ungen stetig bei le 15 000 besserten Kursen. Für Rechnung Londons wurden yer Saldo f Stüd> Aktien verkauft. Aktienumsaß 350 000 Stück. Geld Dar lehn Sn R a urt (0a Ab B es es i e auf London age) 4, , Trandjers 48610, Silber, Commercial Bars 54/z. Tendenz für R e Faneiro, 13. April. (W. T. B.) Wesel auf London 153/16. 3

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 13. April 1908. Amtlicher Kursbericht- Koblen, Koks und Briketts. (PECNI Langen des Rheinisch- Westfälischen Koblensyndikats für die Tonne ab Werk.) 1. Gas- und Flammkohle: a. Gasförderkohle 12,560—15,00 4, þ. Gas- flammförderkohle 11,50—12,50 4, ec. Flammförderkohle 11,00 bis 11,50 46, d. Stüdfoble 13,50—14,50 M, e. Halbgesiebte 13,00 bis 14,C0 M, f. Nußkoble gew. Korn T und Il 13,50—14,50 4, do. do. IIT 13,00—13,50 4, do. do. IV 12,00—12,50 4, g. Jul gruskohle 0—20/30 mm 8,50—9,50 6, do. 0—50/60 mm 9,50 bis 11,00 4, b. Gruskohle 7,00—9,50 #4; II. Fettkohle: a. Förder- fohle 11,00—11,50 4, b. Bestmelierte Kohle 12,560—13,00 4; c. Stüdfoble 13,50—14,00 4, d. Nußkohle, gew. Korn I 13,50 bis 14,50 4, do. do. 11 13,50—14,50 16, do. do. III 13,00—14,00 do. do. IV 12,00—13,00 Æ&, e. Koksfohle 12,25—13,25 #3 ITI. Magere Kohle: a. Förderkohle 10,00—11,00 4, b. d melierte 11,25—12,25 4, c. do. aufgebesserte, je nah dem S / L E oble, gew. Korn I un ,90— 17, , do. do. j 19.06 M, do. do. IV 12,00—13,50 16, f. Anthrazit Nuß Korn 1

18,50—-19,50 6, bo, bo. T 20,00—23,50 46, 8. Fördergrus 9,80 a

10,00 4, h. Gruskohle unter 10 mm 6,50—8,50 4; IV. A. Hothosenkoks 16,50—18,50 4, þ. Gießereikoks 19,00—21,00, 4 o. Brechkoks 1 und IL 21,00—24,00 4; V. Briketts: Brill je na< Qualität 11,50—14,25 4. Marklage unverändert. gpril nächste Börsenversammlung findet am Donnerstag, den 23. H 1908, Nachmittags von 34 bis 44 Uhr, im „Stadtgarten[a0" (Eingang Am Stadtgarten) statt.

Magdeburg, 14. April. (W. T. B) Zuckerbericht; S, zuer 88 Grad o. S. 11,40—11,474, Nahprodukte 75 G 51 %, 9, 50—9,65. Stimmung: Stetig. Brotraffin. T o. F, 21,00 07 his Kristallzuker T mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S- 2 Gtetig; 21,00. Gem. Melis T mit Sa> 20,25—20,50. Stimmung“ April Rohzu>ker - 1. Produkt Transito \rei an Bord Hamburg 75 Bre 23,60 Gd., 23,70 Br, —,— bez.,, Mai 23,65 Sd., 23 5 Od« —,— bei, Juni 23,70 Gd., 23,75 Br., —,— bez., Fuli 2 A 2 23,80 Br., —,— bez, August 23,75 Gd,, 23,85 Br., *

Stetig. j 76,00: Cöln, 13. April. (W.T. B.) Rüböl loko 77,00, Me rit) Bremen, 13. April. (W. T. B.) (Börsen[<luß] 13h

Privatnotierungen. Schmalz. Stetig. Loko, Tubs und Firtin| der

Doppeleimer 443. Kaffee. Ruhig, Offizielle Notieruns€

Baumwollbôörse. Baumwolle. Flau. Upland "loko mibdl. 534 Hritatd Hamburg, 13. April. (W. T. B,) Petroleum. S

white loko fest, 7,55. ittag® Hamburg, 14. April. (W. T, B.) Kaffee. (Bor Eb.

beriht.) Good average Santos Mai 312 Gd,, September arfh

Dezember 324 Gd., März 323 Gd, Ruhig. uder Mende

(Anfangöberlbt.) ¿übenrohzudker L. Produkt Bas Ss ta

men ance, [ret an or ambur! P (E (09:

23.65, August 28,75, Oktober 21,20 Dezember 20,70, Märi 21

Stetig. d Budapest, 13. April. (2. T. B.) Raps August 16,60 G

16,60 Br. t London, 13. April. (W. T. B) 96% Javazu Ser pr ff A ib, 3 d. Verk, bente Hees April ftetia, 11 Î . Wert. g London, 13. April. (W. ®. B.) (S<hluß.) Gtanva: Kupfer ruhig, 573, per 3 Monat 58}. Ile. Umsab Liverpool, 13. April. (W. T. B.) Baumw0l55 Ballen. Ballen, davon für Spekulation und G igen: „Willig- Tendenz: Ruhig, - Amerikanische good ordinary Liefe ult 6,08, S A ¿Muel Mai 209 Mat-Juni B00, er uli-Augusi 5, s 5,03, Se Oktober - November 1E R: » Dezember 4,9% D E Ga S E B), (eal arts, 13. April. (W. T. B. er ruhig, est, 88 0 dition 294—294. Weißer Zucker 17" rtober- lie 100 kg April L tet D Mai-Augulst 214 : | anuar k,

(Schluß in! der Zweiten Beilage.)