1908 / 91 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ausgeführt wurden:

oggen: nah Deutschland . « « « + 11050 dz. Rhggen s den E I den e % 3900 „, Normen. 6 a «eds 2910 SPWeden o ea o 480

18 340 dz,-

Weizen: nan DeutsGland . «n n o 296 720 dz E N den Niederlanden . .. 81770 ,„ SMWeden. R e 2500 7

380 990 dz.

Gerste: a Deut Plan i ae 17 000 dz. f den e n E s 19430;

den. Gon E A ete 520»

: 36 150 dz.

Hafer nichts.

Mais: nah DeutsGland— E ©è 55 960 dz den Niederlanden . « . «6 39980 ,„ Golambten R E ¿ine 1480 , Nota e ee 1260 , B E Es 970 , E s l Es 8702 Seen L C Et 400 ,

100 920 dz.

Kartoffeln: nach Großbritannien 3320 dz Ga o ene 220 E E 320 Dem: GON0O. a u e Bar ae 2025

4230 dz.

Verkehrsaustalten.

Laut Telegramm aus Ratibor is dort die Post aus Wien, die heute früh in Berlin fällig war, infolge einer Verspätung des Zuges von Wien ausgeblieben.

Theater und Musik.

Im Königlihen Opernhause finden am Gründonner

Karkfreitag, Ostersonnabend Vorstellungen niht ftatt. Der Sb

han der Offorfeiertage kündigt für Sonntag „Die Hugenotten“, für Des Kônigliée Shauspielhaus b

a nigliche auspielhaus bleibt bis zum 1.-Oster-

fetertage ges{hlossen. Am Ostersonntag geht, neu ehitadittt, R

Undaus Lustspiel „Ein Erfolg“ in Szene. Am Ostermonkag wird „Die Rabensteinerin® von Ernst von Wildenbruch wiederholt.

Im Neuen Königlichen O perntheater wird am Oster- sonntag Lessings „Nathan der Weise“ und am Ostermontag „Dr. Klaus* von Adolf L'Arronge aufgeführt. Am Nachmittag des zweiten Osterfeiertages gehen „Hänsel und Gretel* und „Die Puppenfee“ zu kleinen Preisen in Szene. Der Vorverkauf für diese Nachmittags- Een: E: C S L T o eralag, ab an

asse de niglihen Vperntheaters statt. Am Freitag, den 17. ris lindet R R QU S E “ide

en der Direktion des Deutschen Theaters und der Direktion des Neuen Operettentheaters ist ein Abkommen getroffen worden, wonach das Ensemble des Deutshen Theaters morgen, * Donnerstag, und am Sonnabend im Neuen Operettentheater am Schiffbauerdamm ein Gastspiel gibt. Aufgeführt wird morgen abend

Wedekinds Kindertragödie „Frühlings Erwachen“, am Sonnabend Hebbels Tragödie „Gyges und sein Ring“.

A Im Neuen Schauspielhause finden morgen und am Sonn- abend Vorstellungen zu n ten Preisen statt. “Morgen (8 Uhr) wird „Judith*, Sonnabend (77 Uhr) „Alt-Heidelberg® gegeben. Am Karfreitag (8 Uhr) führt der Mozarthor mit dem Mozart- orester das Oratorium „Der Messias* von Händel auf. An den drei Osterfeiertagen wird „Der E egeben.

In den beiden Schillertheatern hat die Erneuerung der alten Abonnements und Ausgabe neuer Abonnementshefte für das 1V. Quartal

„Nederlandshen Toneelvereeniging“ aus Amsterdam. Die bekannte Truppe wird vor allem Werke des gegenwärtig hier lebendea hollän- dischen Dichters Heijermans aufführen. Zur gleichen Zeit gibt das Ensemble des Hebbeltheaters in Amsterdam ein Gastspiel.

Im Trianontheater finden morgen und am Sonnabend Auf- führungen von „Das Gnde der Liebe“ statt. Am Karfreitag bleibt das Theater geschlossen. An den Osterfeiertagen wird das Lustsptel „Seine erste Frau“ und „Die Hand“, mit Charlotte Wiehé' als Gast, Lgeten. An den beiden Osterfeiertagen, Nachmittags, wird „Fräulein

osette meine Frau“ aufgeführt. i

Das Programm des X. Symphonteabends der König- [lichen Kapelle unter der Leitung des Kapellmeisters Herrn Robert Laugs am Sonnabend, den 18. d. M., Abends 7F Uhr, lautet:

von Mozart; Neunte Symphonie (D-Moll Op. 125), mit Soli und Chören, von Beethoven. Die Voraufführung ist auf morgen, Donnerstag, Abends 7} Ubr, angeseßt. Jn der 9. Symphonie von Beethoven werden die Königlihe Sängerin Fräulein Frieda Hempel, die Königliche Kammersängerin Frau Marie Goeße, die Königlichen Sänger Herren Walter Kirchhoff und Baptist Hoffmann sowte der Königliche Opernhor mitwirken.

Herr Dr. Nichard Stirauß is von der Königlichen Kapelle, mit Genehmigung der Generalintendantur der Königlichen Schauspiele, ¡um Dirigenten der Symphoniekonzerte ge- wählt worden. Die Königliche Kapelle hat vorläufig einen drei- jährigen Vertrag mit Herrn Dr. Strauß abgeschlossen, er hat sich jedo vorbehalten, fich im nähsten Winter noh für 2—4 Konzerte durch eine geeignete Kraft vertreten zu lassen, falls es ihm nicht gelingen sollte, größere, bereits angenommene auswärtige Verpflichtungen noch rüdck ängig zu machen. Das Programm der nächsten Spielzeit wird außer einigen Symphonien von Mozart, Haydn und anderen Klassikern, sämtlihe neun Symphonien von Brethoven enthalten.

Anläßlich der Zweihundertjahrfeier der Neuen Kirche (Gendarmenmarkt) findet Mittwoch, den 22. April, Abends 8 Uhr, im genannten Goiteshause ein Festkonzert statt, zu dem die König- lie Kammersängerin Marie Göße und der Königliche Hofcellist Brofehor Heinri Grünfeld ihre Mitwirkung zugesagt haben. Die

rgel spielt der Professor Hermann Deckert. Ferner wirkt der Chor der Neuen Kirche unter der Leitung seines Dirigenten, des Königlichen Musikdirektors Paul Schärf, mit. Eintrittskarten zu 4,—, 2,90 und 1,50 1 sind bei Bote u. Bock (Leipziger Straße 37), im Sarenhaus Wertheim und bei dem Küster, Herrn Jagst (Kronenstraße 70), zu haben.

Mannigfaltiges. Berlin, 15. April 1908.

Wie hiesige Blätter melden, neigt man der Ansicht zu, daß das

es dem die alte Garnisonkir che zum Opfer fiel, auf Brand-

iftung zurückzuführen sei. Das Grabgewölbe der Kirche ist dur den Brand nicht versehrt worden.

Das Arbeitsnahweisebureau des Berliner Vereins ¡ur Besserung der Strafgefangenen blickt am heutigen 15. April auf ein 25 jähriges Bestehen zurück. Das Bureau bildet mit all seinen anderen wohltätigen Einrihtungen den Schwer- es und das Rückgrat des Vereins, von dem ia den 80 Jahren eines Bestehens so reiher Segen ausgegangen ift und der zahlreichen verirrten, unglücklihen Menschen Hilse und Rettung gebraht hat. Der Verein, der lange nicht die allgemeine Beachtung findet, die er verdient, denn sonst müßte er anstatt 700 mehrere Tausende von Mitgliedern zählen, hat ch zur Aufgabe gestellt, dem Bestraften, dem

ch us seiner Haftentlafsung, weil er eben bestraft ist, die Türen nah Arbeit vershlossen halten, die Hand zu reihen und ihm die Möglichkeit zu geben, dur Arbeit und ordentliches Leben zu be- tätigen, daß er den Willen hat, #ch das Vertrauen seiner Mitbürger ¿u verdienen. Und Tausende unglü@&liher Menschen haben das Ver- Ea e S brave Menschen O urs

nachweifebureau, das in seiner 25 jährigen rijamleit. L | ihrs und an 83 000 diefer

Ouvertüre „Anacreon* von Cherubini; Symphonie in Es-Dur Nr. 39.

räume für seinen Arbeitsnahweis benußen zu dürf \torbene Präsident des Vereins, Geheime Oberjustizrat auch der dereitige Präsident, Generalstaatsanwalt Dr. ureau sein lebhastes Interesse entgegen.

sondere Erleihterung und Unterstüßung wird dem Vertrauen seitens des Königlichen Polizeipräsidiums. sucht nicht nur den vielen Tausenden R en

Arbeitsnachrweise

mitteln, sondern verwaltet s auch no der Strafentlassenen, der si{ auf jährlich 15—20

gere Elemente, wie bestrafte Beamte, Lehrer, Offiziere usw- ält der Verein eine Schreibstube, wo diese

Dr. Star de,

erein Der Arbeit z

Personen

Erlangung besserer Stellen vorübergehend beschäftigt werden.

Der Deutsche Photographenverein hält versammlung vom 24. bis 28. ab. Mit eine

nommen hat. F

Kaemmerer) überlassen worden.

kostenlos zugesandt.

August d. I. u ele E Na O au sein, roye photograp e Ausstellung verbu ere die Ihre Majestät die Kaiserin und Königin (as Protektorat üt ür die Ausstellung, zu der jedermann wird, sind von dem Landeshauptmann Dr. yon Dziembow® fei Räumlichkeiten im Kaiser-Friedrih-Museum (Direktor Pro

Sie wird bis zum au für ein größeres Publikum geöffnet bleiben. Das der Wanderversammlung wird auf Verlangen von des Deutschen Photographenvereins, Karl Schwier

37. W seine n wie

P

m de f

Wahler,

in ; du rei

en. Wie der vel

bringt dent

e d d

u ver

Arbettsyerdienst 000 6 beläuft.

unter-

bis zut

ander

osen

üblid,

úber

j eignete ki j De. em 13. S rant

F eldet: Koblenz, 15. April. (W. T. B.) Amtlich witd agen

Gestern abend 8 Uhr 40 Minuten entgleisten ¡wishen K A hee e Een GN tra L agen, wodur beide Hauptgleise gesperrt wurden- i ade ist erheblich. verkehr wurde durch Umsteigen aufrecht erhalten. wurden über die rechtsrheinishe Strecke um e f etrie Das zweite Hauptgleis wird gegen 9

find nicht ver letzt; der

Morgens wird voraus\ihtlich der eingleisige nommen werden. Untersuchung ist eingeleitet.

Braunschweig, 14. April. (W. T. B) Der

Pers Der

rin E

ung Zugen t

Verband

dds tag der akademtsch gebildeten Lehrer Deutshla"" uts beslofsen, den nächsten Verbandstag, Ostern 1910, in Magdeb

abzuhalten.

Tri est, 14. April.

reihischen Lloyd „Gala ih ea“ fuhr heute,

W. T. B.) Der Dampfer des

den Kopf der Mole von Sebenico auf und bekam ein Le ck A der Wasserlinie, sodaß er sank. Die Besahuns

gerettet.

Paris, 14. April. (W. T. B.) Bei dem am einer Mauer

echs Arbeiter vershüttet. wurden als Lei

Kai Austerlig wurden heute nachmittag du

en aus den Trümmern gezogen,

von

anderen mehr oder weniger {wer verletzt wurden.

Oeste von Triest kommend-

i s) e

a gr wul

d Bau eines Do rch den Einstu!

Nah S chluß der Redaktion eingegangene Dep

eschen.

Krzeszowice, 15. April. Cie Statthalters Grafen

Beiseßung statt.

iesigen Schloßkirche die der Vertreter

D rzherzog Karl Stephan, del Eier Graf Choloniewsky, reiherr vou Beck, der inister des ienerth, der Finanzminister Dr. von

reihe Würdenträger.

Junern Korytowski und

dieser Spielzeit begonnen.

5 verschiedene Vorstellungen,

DReaiag in vierzehntägigem Turnus. m H

gegeben. Am 25. April beginnt ein

Die Hefte enthalten 5 Eintrittskarten für gültig für einen beliebig zu wählenden

1 ebbelthahter wird an beid Komödie Paul Apels : „Uebe*, in der Befrbung E E

sechstägiges Gasispiel der

Leute in Arbeits\tellen gebracht verstorbenen Direktorialmitgliedes Notwendigkeit dieser Einrichtung räsidenten des Vereins ereitwillige Amtsgerihis 1 gen

107009 Strafentlafsenen Ado gewährt a

zu - überzeugen Es der Präsidenten

eßt der Verein den“ Vorzug, eine Reibe von Zimmern mit eigenem Straßeneingang im Justizpalast als Geschäfts-

t, ist eine Gründung des Herrn Bischoff, der, von der durchdrungen, den damaligen wußte. Durch das des Land- und

(Forisezung des

Ersten Beilage.)

von

nwesend

des Kaisers, Obel der Ministerpräsid Freiherr v0

(W. T. B.) Gestern ist Poto i

Deer ibergeführt worden. Heute vormitta

dié Lember9 fand in de

ware! ent

zah“

Amtlichen und Nichtamtlichen in der

O

R R R R R

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern-

haus. Oeffeutliche Hauptprob G : phouiekonzert der Königlichen Kapelle. Anfang ._— Ein Thea Schauspielhaus: G l ettberkauf findet statt.

eschlossen. reitag bleiben die Königlichen Theater ges{lofsen.

eues Dperntheater. Sonntag: 107. Billettreferve- ay. ien und Freiplätze sind Luf ehoben. Bilben ey eise. Dramatishes Gedicht in 5 Aufzügen von essing. Anfang 7x Uhr. Montag, Nachmittags 24 Uhr: 108. Billeltreservesaß. Dienst- und Freipläte sind aufgehoben. Häusel und Gretel. Märchenspiel n 3 Bildern von Engelbert Humperdinck. Text von Adelheid Wette. Die Puppeufee. Pantomimisches Ballettdivertifsement von Haßreiter und Gaul. Musik von Joseph ayer. (Grmäligte Preise.) Abends nied, Î zillettreserve)ab, Dienst- und dr „aufgehoben. Doktor Klaus. ulple in 5 Aufzügen von Adolf B it

Deutsches Theater. Donnerstag: DieRäuber. Anfang 74 Uhr. Nathmittags 24 Uhr (Schüler- aufführung): Die Räuber.

Freitag: Geschlossen.

Kammerspiele. Î etn: Gyges e sein Ring. Anfang

Fretiag: Geshlof en.

* Neues Schauspielhaus. Donnerstag, Abends ® Fried Dex“ Messias reitag: Der“ Mesfias. Wöinobend, Abends 73 Uhr: Alt-Heidelberg. Ostersonntag und Ofstermontag: Dee Dumm-

Lessingtheater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Das Lumpengefindel.

Bas: Geschlossen.

ornabend, Abends 8 Uhr: Der Teufel.

Souûntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Viberpelz. Abends 8 Uhr: Das Lumpengesindel.

Montag, Nachmittags 3 Uhr: Die Stützen der E ‘sellschaft. Abends 8 Uhr: Der Teufel.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Johu - Gabriel Vorkman.

Berlinér Theater. Gastspiel des Neuen Schau- spielhauses. Donnerstag, Abends 7x Uhr: Alt- Heidelberg.

reitag: Geshlofsen.

onnabend, Abenda 8 Uhr: Judith. Ostersonntag und Ostermontag: Wintersport.

Hebbeltheater. (Königgräßer Straße 57/58.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Frau Warrens Ge-

werbe.

Freitag: Geschlossen. Sonnabend: Frau Warrens Gewerbe. Sonntag: Liebe.

Schilleriheater. ©. (Wallnertheater.) Donnerstag, Abends 83 Uhr: Kaiser und Galiläer. Welthistorishes Schauspiel von Henrik Ibsen. Deutsch von E. Brausewetter. Erster Teil: Cäsars Abfall. Schauspiel in 5 Akten. Sreltne Ges offen.

onnabend, Abends 8 Uhr: Kaiser und Galiläer.

Charlottenburg. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Stein uuter Steineu. Schauspiel in 4 Akten von Hermann Sudermann.

reitag: Geschlossen. onnabend, Abends 8 Uhr: Der Hexenukefsel. Hierauf: Juugfer IJmmergrüu.

Theater des Westens. (Station: Zoologis&er Garten. Kantstraße 12.) Donnerstag: Geschlossen.

Freitag: Aufführung des Pfanuschmidtschenu Chors. „Paulus“, (Mit Alexander Heinemann.) Anfang 8 Uhr.

Sonnabend: Geschlossen.

Ostersonntag, Nachmittags 3} Uhr: Zu halben ae. Ee lustige Witwe. Abends 8 Uhr:

n Walzertcraum.

O fierinoctag) Nachmittags 34 Uhr: Zu halben Preisen: Die lustige Witwe. Abends 8 Uhr: Ein Walzertraum.

Komische Oper. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Tiefland.

Freitap: Geschlossen.

onnabend: Tosca.

Ostersonntag, Nachmittags 3 Uhr: Carmen. Abends 8 Uhr: Tieflaud.

O Nachmittags 3 Uhr: Die verkaufte Braut. Abends 8 Uhr: Die Fledermaus.

erret ms tert Ae adrr hemmen iri m m

Cusispielhaus. (Friedrichstraße 236,) Donners- tag, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: Fräuleiu Freschbolzen. Hierauf: Der Braudstifter. reitag: Gesblofsen.

onnabend: Fräulein Freschbolzeu. Hierauf: Der Brandsftifter.

Ostersonntag, S 3 Uhr: Penfion Schöller. Abends 8 Uhr: Taute Cramers Testament.

Ostermontag, Nachmittags 3 Uhr: Ein toller Einfall. Abends 8 Uhr: Taute Cramers

Testament.

Residenztheaier. (Direktion : RichardAlexander.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der Hüttenbefiter.

Freitag: Geschlofsen.

Sonnabend: Der Hüttenbesitzer.

Ostersonntag, / Nachmittags 3 Uhr: Haben Sie nichts zu verzollen? Abends 8 Uhr: Der Floh im Ohr.

Ostermontag, Nachmittags 3 Uhr: Haben Sie nichts zu verzollen? Abends 8 Uhr: Der Floh im Oh

Thaliatheater. Donnerstag, Abends s Uhr: Ensemblegastspiel des Lessingtheaters. Nora.

Fre ag: Geschlossen.

onnabend: Ensemblegastspiel des Lessingtheaters.

John Gabriel Borkmanu.

Ostersonntag, Nahhmittags 3 Uhr: Bis früh um Fünfe! Abends 8 Uhr: Die Brunueunymphe;

Ostermontag, Nachmittags 3 Uhr: Jhr Sechs- Uhr-Oukel. Abends 8 Uhr: Die Brunuen- unymphe.

F

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Friedrichstraße.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Das Ende der Liebe. e

Freitag: Geschlossen.

S De de L for

\tersonntag, Nachmittag r: Fräulei

Josette meine Frau. Abends 8 ute Gast: iet non Charlotte Wiehs. Seiue erste Frau.

Ostermontag: Galispiel v Charl ermontag: Gastspiel von tt i Seine erste Frau. Die G otte Wiehs

Theater an der Spree. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Ausgewieseu. Freitag : Geschlossen.

Konzerte.

Donnerstag, Abend

des Madrigálchors des Vereins. Dirigent:

Philharmonie. Abschiedskonzert Pngenes Cäcilien-

önigliher Kapellmeister.

10 erftflassfige Nummern.

und

yantomime: Amerika, mit eigens dazu end

120 \{chwarzen Leuten.

Familiennachrichte!-

Verlobt: Frl. Ebba von Piper mit prediger Karl Rosenberg (Berlin).

von Löbbecke mit Hrn. N Frhrn. . Westf.—Salzwedel). Vereheliht: Hr. &rl. Josefa Loehrs (Berlin). Geis i. P.) Gestorben: Hr.

urg, Tauber) Hr Casimir von Annette von Preen, geb. von Fr. Louise von Oppell, (Sra. Stifstédame

Swöneberg-Berlin).

Verantwortlicher Direktor Dr. Tyrol in

egierun von Rotenhan

ajor Gustav Eine Tochter: H Landgerichisrat

a. riedrih August von Ferber (Mel be: Geheimer Medizinalrat von Lv ggguint!

Emilie

Redakteur: Charlot

Li.

eg

; Skórzewsöki A 7 f

; u M2 t 2 Rus reise

(Gemlßjgte 2s

Pirkus Shnmaug. A D stag, Abends 74 Uhr: Grofe Konsul Peter, der menschliche Seit Nefisto, das elektrische Niete Große

a gaffe Gade von Arni en. Landrat gut!

D. D hel): bei Noth

qpdl?

ß: und (

of v

aust:

gf Aubsioti dit

e vai mi t

ul rj

0

Verlag der Expedition (Heidrich) in

Druck der Norddeutschen Bu Anstalt Berlin SW., Wi

eret Un helmstraße N“

Sieben Beilagen ; (einsließlid Börsen-BeltE

ospekt der und eiu F Sveune Fen zu

Schreib

ou,