1908 / 91 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Untersuchungssachen. : oe : E A

s gesells<aften auf Aktien und -AktieugeleKs 54 Ausatbole, Verlust: ed N Be A u. dergl. H) e n tl Î & 2 n e 9 e 7. Grwerbs- und Wirt hafttgenofen daten 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Í g V 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 25

: “4 Die Inhaber der vorstehend aufgeführten Wert- Police der Deutschen Lebensy j f

1) Untersuhungssachen, papiere werden aufgefordert, spätestens in dem auf | in Lübe> Nr. 80 766 angestellten SCAEN: Das Amtsgericht Dann hat heute besP e [5785] Stebrief. Mittwoch, deu 8. Juli 1908, Vormittags | seins vom 8. Jult 1896. Der Inhaber der Urkunde Auf Antrag dex unverehelichten Dorothea SŸ!

Gegen den am_12. Oktober 1888 zu Gießen, | 2 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Lothringer | wird aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem Termin | und des Abbauers Heinrich Schröder, beide wobnhaß

Hessen, geborenen Shteferde>er Karl Heinri Martin | Straße 1 L, Zimmer 69, anberaumten Aufgebots- | am A1. Juni 1908, Vormittags 10 Uhr, | in Neete, wi in eclassen: Busch, His anfangs Januar 1908 Ó S E termine ihre F bet Gericht anzumelden und die | bier anzumelden und die Urkunde vorzulegen, ibres 1) S E Deo B 1859 Y Holter|s

s 4 i * | Wertpapiere vorzulegen, andernfalls die Kraftlos- | falls die Kraftloserklä S ä ürgen ent Rai aen Beet Sett e as erklärung der Wertpapiere erfolgen wird. f f Lübe, E Oktober O S Men Pefser Gesa, Pranihea Glisabeih t denselben zu verhaften u. dem nä<hstgelegenen Amts- iodt ai Sepr, s E R Das Amtsgericht. Abt. VIIT. Schröder, geborene Schneidergeselle Jürgen i 1891 gert Dorgüsähren, das um alsbaldige Nachricht er- 9°. fmtêgerit. Abt. ITT. [4775] Aufgebot. F 1/08, 1. e rih Meyer, welcher [ih 0 Zal “Pet Horb, den 13. Avril 1908 [5731] K. Amt3gericht Stuttgart Stadt. Ler Kommerzienrat Carl Kannengießer in Wies | befand und. seitdew ber ee ije hler a8

, 5 L ‘iæi Aufgebot. boden hat das Aufgebot der angebli abhanden ge- N und, seitdem verschollen frei des hiesige? O.-A.-R. Diete ih Auf Antrag der Berechtigten ist das Aufgebots- | (2mmenen beiden Kürscheine Nr. 188 und 189 der An i896 b Su L dem Hol en

S EHLE(Y: verfahren zum Zwe>e der Kraftloserklärung folgender | Sewerkshaft „Erzbergwerk Glückauf“ in den Ge- | Fn gerits, e gehäude M 166, 1 s

[6540] Fahnenfluhtserklärung. auf den Inhaber lautenden Pfandbriefe der Württ. | Meinden Velbert, Kuhlendahl und Richrath (Kreis Gutes , Mitelbau, Duntiers Januar 1909 In der Untersuung gegen den Rekruten Anton | Hypothekenbank hier eingeleitet : Mettmann, Regierungsbezirk Düsseldorf) beantragt. | Nacpmittar a U Ce Auf

Valiski aus dem Landwehrbezirk Thorn, geboren | Serie C XVII Nr. 32119 über 1000 4, aus- | Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, Nachmittags 2 Uhr, anberaumten ß

S 1888 in Gulmfee, Kreis Thorn, wegen gestellt am 1. November 1907 und verzinslich zu Pete in u auf den 4. November 1908, Me 1E1 ee interflügel G Tie mdrun

fa - wird auf Grund der $$ 69 ff. des | 49/0 jährli je auf 1. April und 1. Oktober, ormittags L12 Uhr, vor dem unterzeichneten erfolgen wird / i ilitärstrafgeseßbuhs sowie der $8 356, 360 der | Serie B.I Nr. 160 über 500 4, ausgestellt am | Seriht, Zimmer Nr. 8, anberaumten Aufgebots- g - über

4 f en Militärstrafgerichtsorduung der Beschuldigte hierdur | 1. September 1880 und verzins[i 31 0/0 42 termine seine Rechte anzumelden und die Urkunden | „2 &8 werden alle, welhe Auen vermdece Mie Sahuefstis erklärt. je guf 1 Ari unh 1. Oftober. S legen dena die Kraftloserklärung der laut ao E hi E Ante dau Éidea tex tin min Y . e # Thorn - den jz, April 1908. 28. November 1908, "Vormittags. A Uge Langeuberg, Rhld., den 8. April 1908. spätestens im Anfgebotstermine Jnt f

Gericht der 35. Division. Saal 55. Der Jnhaker der Urkunden wird auf- Königliches Amtsgericht. Da Ge osdbreibee o ntogecidts gui

[5786] Verfügung. gefordert, spätestens im Aufgebotstermin seine Rechte | [5730] Aufgeb Abteilung für Aufgebotssa" e gebot. g g : M der Untersuungssace gegen den Sergeanten Mere LcISEE lden Ie bor- | Der Anstreichermeister Karl Windel zu Dortmund, | [5106] Aufgebot. ann V ptist Faber der 5. Kompagnie K. 23. Infanterie | (use E retung er» | Kirchenstraße 34, hat das Aufgebot folgender Wechjel: | Der Pferdekne<t Gottfried Gehrm 1gedtt vel regiments, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der Den 7. April 1908 1) über 1000 1, ausgestellt am 3. Februar 1908, | Tromnau hat als Pfleger beantragt, folg! h S8 69 ff. d. M.-St.-G.-B. sowie der 88 396, 360 | Dex GerichtssMreiber: Amts it zahlbar am 3. März 1908 bei Wiskott & Co. zu | schollenen Personen : 6, Gul d. M..St.-G.-O. der Beschuldigte hierdur< für er: Amtsgerihtssekretär Kraut. | Dortmund, Akzeptant Maurermeister Friedrich Erb | 1) die verehelichte Augustine Prauke- B80 fahnenflüchtig erklärt. [103188] Aufgebot zu Hu>arde, Aussteller und Girant Karl Windel, | zuleßt in Thiergarth, geboren am 28. M cit! Laudau, 11. April 1908. e Das Amtsgeri<t Hambur hat heute folgendes 2) über 300 M, aus8geslellt am 13." Januar 1908, 2) den Arbeiter Friedrih Guth, zuleb Gericht 3. Division. Aufgebot erlassen : g gende? | ¡ahlbar am 13. April 1908, Akjeptant Maurer- gabe, geboren am $8. November 1860, Chall gt Der Gerichtsherr: Mun> Der Apotheker Erich Reini>e in Ueße in Hannover, meister W. Gehring zu Dortmund, Aussteller und | 3) die Shmiedemeisterfräu Katarina e “lest Lobenhoffer, NriedfacriE vertreten dur< die Auskunftei Union in Ba ver | Sirant Löwer & Winterberg zu Dortmund und | Tishmann, geb. am 24. November 1804 Generalleutnant, Div.-Kdeur. g8geritsrat. hat das Aufgebot beantraat r Kraftlozerklä E Girant Karl Windel, wohnhaft in Kl. Tromnau, schollen [5542] Beschluß vierprozentigen H otB E fänbb Fei di L E e] beantragt. Der Inhaber der Wesel wird auf- | für tot zu erklären. Die bezeichneten Vel auf def In der Strafsache gegen den Topfwarenhändler | bank in Hamburg Ser. 301 Nr. 110136 0 über e nen in Lem aus” vén LS, Sanger werben Ubr ASOE pätestens "S Uhr, L Hermann Wauer, zuleßt in S dônau a. d, E | 500,—. Der Juhaber der Urkunde wird auf 1909, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten | 26. November - Mittag ause 2

ott i N e erihte anberaumten g mehnbaft, wied der BesGluh des mfencihneten Ge: | ¿tber sone Node bei der Gerisdreiberei des | Geri Himmer 18, anberaunlen Aasgsbotolermine | dem zmterjeiineten Gerite anberaumten Ge hi8 vom 10. April 1907, dur den das im Deut, | biesigen Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude vor dem widrigenfalls die Kraftloserklärung der Wechsel er- | erfolgen wird. An alle, welche Auskunft c mbg schen Reiche befindlihe Vermögen des Angeschuldigten Peientor, Erdgeschoß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, folgen wird s und Tod der Verschollenen zu erteilen v&Œ hot beshlagnahmt worden ist, aufgehoben, da nah den | testens aber in dem auf Freitag, den 27. No- Dortmund den 10. April 1908 ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufg Grörterung8ergebnifsen anzunehmen ist, daß der An- | vember 1908, Nachmittags 2 Uhr, anbe- "Königliches Amtsgericht teratne dem Gerichle Anzeige zu machen, 908. “Satte te Hermann Wauer im Deutschen Reiche raumten Aufgebotstermin, daselbst, Hinterflügel, Erd- g g . A Nieseuburg W.-Pr., den 25. März 1 4/08) findlihes Vermögen vit mehr besißt. geshoß, Zimmer Nr. 161, anzumelden und die Ur- [5105] Aufgebot. Königliches Amtsgericht. (F Vaugten, den 26. März 1908, Tunde vorzulegen, V Ea as die Kraftloserklärung | Der Metallwarenfabrikant Albert Frank zu Beier- 6126 “Aufgebot. irdot

Aufgebot. 2 Köatgl. Landgericht. Strafkammer 111. der Urkunde erfolgen wird. feld in Sachsen hat vorgestellt, ein am 4. Oktober N Dachde>er Wilbeim Kurbhahn in Nibet

Dr. Weingart. v, ; Hamburg, den 28. Februar 1908. Eh tolp Í Zezshwiß Rämsh, Der Gerid s\{<reiber L Amtsgerichts Hamburg. 1907 von I. C. Schäfer in Mainz auf den Otto | und der Maurer Gustav Kurbhahn in ee Zohan

i A i d r d von diesem D versWollenen Dachde

E Abteilung für Aufgebotssachen. aticptierter Wesel er 204 4 63 fällig am Gottlieb tuhhahn (Nurzhahn), geb: am is i [5103] Aufgebot. F. 2/08. 9 5. November 1907, zahlbar in ar, wel<er Im | 1836 in Meseriß, zuleßt wohn G rb auf!

s D; tlaufenden Reihe von Indossanten auf erklären. Der bezeichnete Verschollen ;

2) Aufgebote, Verlt'st- u. Fund- Chc A R E E Un tir I se sei bet ihm auf unerflärlihe gefordert, h E N I (20. A

r : bhanden gekommen. Der vember 7 , sachen, Zustellungen u, dergl. | L Weigta ta iee 2 ne 1 ri, | Bedsee nis Vort ausesoes, iers i dan | eftneien Gaidi, Inte Me, renn 20 15707 w 3x 9% Rentenbriefe d n î auf den 6. November d. Js., gebotstermine ' runft Ju Wege A A: soll das in Desfalen, die Vbeinproviee has bie Provin pee 19 Uhr, angesegten Aufgebotstermine seine Rethe | ecklärung erfolgen wird. An alle, welche Aus

5 en Berlin, Bochumerstraße, belegene, im Grundbuche Nassau ü bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden und den | üher Lehen oder Tod des Verschollenen zu ertcil

er je 30 16 Lit. K Nr. 150 und Lit, ür kraf , spätestens von Moabit Band 139 Blatt 4880 zur Zeit der | Nr. 207 beantragt. Der Inhaber ber E Wechsel vorzulegen, fonst wird derselbe für kraftlos | ermögen, - ergeht die Aufforderung, späte

: j : iht Anzeige zu machts” Gintragung des ï wird aufgefordert, ä erklärt. Oberstein, den 26. März 1908 Aufgebotstermine dem Ger aner des Ditmnas Lee Troplorit, f Ba 21. C 1005 Be 1 ube Gropherzoalidhes Amtsgericht, Abt. 1 Moe N ich s' Amtsgeriht. Behrenstraße 47, eingetragene Grundstü> am | vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 25, an- [5709] Aufgebot. F. 2/08, 1. Königliche 18. Juni 1908, Vormittags 10 Uhr, dur beraumten Aufgebotstermin seine Nehte anzumelden | Die Rentnerin, Fräulein Klara Bieler zu Berlin [ Bu unterzeiGnete Geriht, Neue Friedrichstraße 13—15, | Und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren | hat bas Aufgebot des verloren gegangenen Hypo-

3 : 2 S der Aufgebotssache des am 7. Juli 1820 4

immer Nr. 113—115, im 3. Sto> L Kraftloserklärung erfolgen wird. F. 2/08, thekenbriefes über die an dem Rittergut Büssow ulezt im Jahre 1866 in Pobersha! werden.“ Das 8 a 2% qm große Grant ett Münster i. W., den 4. April 1908. Grundbuch der Rittergüter des Friedeberger Kreises ee orcose e wohnhaft gewesenen, jeyt vershoen Parzelle 1719/62 2c. von Kartenblatt 12 der Ge- Königliches Amtsgericht. Abt. 6. Blatt Nr. 5 und an dem Srundstü> Büssow | Karl Ladwig (Louis) Siegert wegen Todeber uf 10 En Ei E der Grundfteuermutterrolle [101863] “Aufgebot Usgebot D E e E E T I DED e wicd der vor dem unterzeineen e nber rtike un mit ei . eilung unter Nr. 25 bezw. ür. fle einge- itags ! von 9 & 69 3 zu 0,94 4 Bal h E von uns am 8, Oftober 1896 auf das Leben | iragene Gesamthypothek von 31 630 Tr. 21, Mai 1908, Vormittag s, L

bäudesteuer no< niht veranlagt. Der Versteigerungs 11 Uhr, verlegt. Es erge vermerk i h : | burg-Borgfelde unter Nr. 34 369, T. ausgeitellte dert, spätestens in d 12. mittags G z ollenen eingetragen. 87. K. 6 08 n das Grundbu | Police i angebli in Verlust geraten. Der der | Ley spatesiens in dem auf den 1D. August | sorderung an den bezeichneten Verschollen

U = 94 890 46) 29. Juui 1908, s Milchbändlers Herrn Alfred Eggers in pa: beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- Aufgebotstermin auf den J ht dic * 1968, Vormittags 10 ; ; , widl Berlin, den 27. März 1908. zeitige Besiger dieser Police wird deshalb auf- Ems A en, ties spätestens im Aufgebotstermine zu melden allt

L zei<neten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine d, und Tes Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 87. gefordert, binnen 6 Mouaten, vom Tage der Rechte anzumelden und die Urkunde E, de attun E erge E Verbote [5708] Zwangsverfteigerung al bia Us r S gerechnet, Ch die Kraftloserklärung der Urkunde er- t iets vermögen, b!& zu dem gleichen el G Î ? ei 1 fo wird. R n S Gan Wege der Frangovo R e e Gefelli<aft zu melden, widrigen- | Friedeberg N.-M., den 10. April 1908. E E, I Lci 1908, anffurtertorbezirk" Band 37 Blatt Nr. 1097 zur | Verlin, den 10. Mae toe wird, Königliches Amtsgericht. * Königliches Amtsgericht.

der Eintragung des Versteigerungsv?rmerks auf die Namen: 1) des Rentiers Karl Länger in Berlin, | Lebens- Deutschland, Köpenierstrahe 93/94, 2) des Maurermeisters Persüherung8-Actien-Ge) Mciragene Gee lin, e 1908 Bar, | [5704] E Schiffsgläubiger seines dur Kauf und Üebergab gut tundslud am 25. Juni U Vor- ufgebot. s8gläubiger seines dur auf un ebergabe (l g mittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, | Der Versiherungtchelt Serie A Nr. 104 856, den | voa dem Konsul Curt Freise, hier, Bollwerk 1, dem A tee E ors 20e, Neue Friedrichstraße 13/15, Zimmer Nr. 113/115, | wir unterm 8. Januar 1904 an Stelle der unter alleinigen Inhaber der A G. Danyer's Nach- Schü emann in Hamburg, Kais Wilhelm-St0h 0 im 111. Stolwerk, versteigert werden. Das 8 a | gleiher Nr. am 21. August 1889 ausgefertigten und | folger, erworbenen Schleppdampfers „Ernst“, mit C235 Kaufmanns Sohn H a ih Petersen 02 die 56 qm Gee Grundstü>, Parzellen-Nr. 1240/99, | verloren gegangenen Police für Herrn August | dem die Schiffahrt von Stettin aus als Heimats- fi Schwanenwik Z9, b es rtreten du Pol Kartenblatt Nr. 38 der Gemarkung Berlin, hat in | Friedri Robert Schweitzer, Kaufmann in Berlin, | hafen betrieben wird, beantragt. Die unbekannten biefi en Rechtsanwälte D 2 G a Framhel 7g i der Grundsteuermutterrolle die Artikelnummer 24 079 | ausgefertigt haben, i uns als verloren angezeigt | Schiffsgläubiger werden aufzerordert, spätestens in a HRSS Hoe>, werd e oa bfagaläubiact g. De und ist mit 5,04 Reinertrag iu 49 „3 jährlicher | worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldun etwaiger | dem auf den 22. September 1908, Vormittags Hambur am17. August 1879 L nen und am! de | : Grundsteuer, niht aber zur Gebäudesteuer veranlagt. | Ansprüche bezügli des bezeichneten Versicherungs- | AL4 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Elisabeth- aber 1007 verst hs en K ge E 18 Albert E erti s: Der Versteigerungsvermer? ist am 20, März 1908 in | [eins auf mit der Ankündigung, daß, wenn iuuer- | straße Nr. 42, Zimmer 26, anberaumten Aufgebots- L fgefordert, ih k e au hee Gerichts de das Grundbuch eingetragen. 87, K. 28, 08. halb dreier Monate, von heute ab gere<net, ein | termine si< zu melden, widrigenfalls ihnen als des Hiesi N Eden E r ebäude vor 16% Verliu, den 7. April 1908. Berechtigter si nicht melden sollte, der Versicherungs- | Rehtsnachteil angedroht wird. daß thre Pfandrechte g fr <ts, Zivilju iBimmer Nrn

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 87. schein gemäß Punkt 15 der Versicherungsbedingungen | erlöschen, soweit niht ihre Forderungen dem An- Plieiena abe ie L C ven 17- Bus

Mertins. Neue Königstraße 4, vertreten dur<h den Rechtsan-

walt Dr. Vetter in Stettin, hat das Aufgebot der | Aufgebot erla

[4524] T CHIREDDE, 5710 Aufgebot. endes ellschaft ¡u Berlin. | „Der Shiffsführer Adolf Bluhme in Stettin, | [®70] Amtsgeriät Sa droo tai v E en: Auf Antrag des Verwalters und des O

[66436] für nichtig erklärt und für ihn ein Duplikat aus- | tragsteller bekannt sind. raumten Lor Gs ist das Aufgebot der nawsicbead bezeichneten, | sefertigt werben wird. Stettin, den 3. April 1908, t O D enü B Grdgeld angebli< abhanden gekommenen “Wertpapiere von Leipzig, den 27 Gehtüar 1908. . Königliches Amtsgericht. Abt 26, immer Nr. 161 E umelden t Die Anmeldung und i ive erlu Stett moiden as ab Sebentberfierungzbanf Teutonia [32631 t E ¡LWB 1/08, 11 orderung hat die ‘Angabe des Gegensteundlid N aa - 2 1 f N. BANA, lber droiprajentige R Rae Nes Dr. Bischoff. Dr. Korte. Von dem zwischen 1826 bis 1866 in Amerika ge- | des Grundes der Forderung zu enthalte

u L / ift het) s S borenen Frederic Nikolaus, Sohn des am 24. April | Beweis\tü>ke fin ift oder in Abschr lvelv 1878 Lit. D Nr. 4526 über 500 # Kapital von [101063 Beschluß. 7 F 1/08. | 1806 zu Gsperöheim (Württemberg) geborenen, am | fügen, A Nit Le sich nit gerbinde Martha Marie Amalie Räder hter, Die V ürgértneiiter sto Magdalene Collignon, | 17. Mai 1889 in Amenka, Minnesota, County of | können, unbeschadet des Rechts, vor den iffen ui! 2) der dreieinhalbprozentigen Schuldscheine der geh. Thielen, in Asbah hat das Aufgebot des an- | Skearus, verstorbenen Johann Georg Nikolaus ist | lichkeiten aus iditteilsrehten, Vermäh (Erben #1 Dresdner Stadtanleihe vom Jahre 1875 Ut. B gebli<h verloren gegangenen Hinterlegungs\{heins | nah Angabe von Verwandten seit dem Jahre 1877 Auflagen berichte zu werden, von dell n Nr. 1746 und 2467 über je 1000 (4 vom Rentner Nr. 78 774 über den Versicherungsshein Nr. 406 783 | ein Lebenszeichen niht mehr gegeben noh sein Auf- | insoweit Befriedigung verlangen, als Aubigt Karl Ernst Seifert hier, der Gothaer Lebensversicherunasbank a. G. in Gotha | enthalt bekannt geworden. Nunmehr hat Justizrat | Be tedigung der niht ausges<lo enen jeder (Erb 3) der dreteinhalbprozentigen Schuldscheine der | betr. eines Darlehns von 1109 #4, beantragt. Die | Martin' Mankiewicz im Auftrage der Witwe Emma | no ein Ueberschuß ergibt; auch haft? Len Dresdner Stadtanleihe vom Jahre 1905 Lit. C Snbaber - dieser Urkunde werden aufgefordert, | Pie beantragt, Frederic Nikolaus als ver|<ollen für | na der Teilung des Nachlasses nur für bindlidte, Nr. 10721, 19364, 19365 über je 1000 6 und spätestens in dem auf den 29. September 1908, | tot zu erklären. Demgemäß wird der obenbezeinete | Erbteil entsprehenden Teil der Been Lit. D Nr. 32400 über 500 & von Hedwig veiw. früh ‘L1 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte | Frederic Nikolaus aufgefordert, si bis zu dem auf Für die Gläubiger aus Pflichtteils Gláubis5

Walkhoff, geh. Bayer, in Magdeburg-Werder, s termine ihre Rechte anzu- | den 3. November 1908, Vormittags 11 Uhr owie für die n 4) der dreteinhalbprozentigen Kreditbriefe des Land- ien E U E E ie im Zimmer Nr. 18, Seilerstraße 31 1 dahter, ne B Gia lnlesbräntkt haften, tri n bof

wirtschaftlichen Kreditvereins im Königreih Sachsen Kraftloserklärung: der Urkunde erfolgen wird. raumten Termine spätestens bei dem unterzeichneten st< nit melden, nur der Ne tanahte gtadlafle; zu Dresden, Serie XIY Lit. D Nr, 567, 785, 1472, Gotha, den 5. März 1908. Gerichte mündli oder \riftli< zu melden, widrigen- | jedec Erbe ihnen nah. der Teilung, dS 1473 und Serie XVI Lit. D Nr. 599 über je 100 " Herzogl. S. Amtsgericht. 7. falls die Todeéerklärung durh Aussclußurteil er- | nur für den seinem Erbteil entspre<en von Sidouie verw. Hahn, geb. Kurth, hter, B ätold. folgen wird. Gbenso. ergeht an alle Personen, die | Verbindlichkeit haftet.

O 9) der dreteinhalbprozentigen Pfandbriefe der t Ca fachdtenliche Mittcilungen machen können, die Auf- Hamburg, den 1. April 1908. jg Hamb

E Säésisden ¿Hodeneteditansialt zu h IT le : gebe, in Halle a, S E T it dem untezeihneten Geri®te | Der Gerichtsschreiber des Amte U . « 6908 über e und Serie Il Lit. D | Der Kaufmann Robert rmer in e a, S., | zugehen z . i ür Aufgebo E Nr. 17104 über 500 % von Anna Clara verehel. | Leipzigerstraße Nr. 82, hat das Aufgebot beantragt | Fraukfurt a. M., den 2. April 1908. L

M Ziegler, geb. Röhr, hier.

zur Kraftloserklärung des über die Verpfändung der Königliches Amtsgericht. Abteilung 42, E