1908 / 97 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

éêrlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

7. Erwerb3- und

6, Cemmanditgesel\Paften auf Aktien und Aktiengesellsc><.

3. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versi 4. Verkäufe, Verpachtungen,

Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertp

8. Niederlassung 2c. von 9. Bankauswei

| Öffentlicher Anzeiger.

8; schaften. Mecdtbanmoälten. e.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

der Hypothekenbank in Hamburg Ser. 37 Nr. 15 773 Lit. C über #& 500,—.

Der Inhaber der eine Rechte bei der zerihts, Ziviljustizgeb <oß, Mittelbau,

Versicherungs - Anstalt in Wien Nr.

Tabelle II, lautend auf den Namen des K Johann Heinrich Nikolaus Clemens in Al parkassenbuhs des Altonaish ts Serie VI Nr. 11 415, lautend über Frau Marie Vräsecke,

1) Untersuchungssachen,

Ste>tbriefserledigung. servisten Franz Kalischewski- term 4. Dezember

Urkunde wird aufgefordert, Gerichts\hreiberei des hiesi ude vor dem Hol

in dem auf Freitag, den $. November s 2 Uhr, anberaumten Auf-

Nr. 161, anzumelden und die U Les die Kraftloserklärung der Ur-

_

Der gegen den Re vom diesseitigen Landwehrbezirk un 1907 erlassene Ste>brief ist erledig

Graudenz, den 22. April 1908.

Gericht des Bezirkskommandos Graudenz. Der Gerictsherr: von Tschudi, Major z. D. und Bezirkskommandeur.

——

stüßungsinstitu 144,53 6 auf den Namen der geb. Steinhäuser, in Altona;

zu 12 des Hypothekenbriefs vom 22. 1896 über 1600 4, eingetragen im Gru Altona Süd-West Band 1X Blait 4 teilung IIT unter Nr. 8 Johannes Heinri August The

zu 13 des Hypothekenbriefe über 25 000 1, eingetragen im Grundbuch von Altona tt 416 in Abteilung I1T unter i 1 für das Altonaische Unterstühungsinstitut in

nhaber der Urkunden werden aufgefordert, f den 22. September 1908, vor dem unterzeihneten Gericht e Allee- und Geibelstra Nr. 254) anberaumten Aufgebotstermin anzumelden und die Urkunden vorzulegen, falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfo ltona, den 13. A Königliches Amtsgericht. Abteilung 3a.

S8, Nachmitta gebotstermin , dasel

zulegen, widrigen kunde erfolgen wird.

Samburg, den 7. Februar 1908. Der Gerichtsschreiber des

Abteilung für Aufgebotssachen.

für den Maurermeister odor Quast in Hamburg;

têerflärung. s vom 18. Januar 1887

ahe gegen den Musketier 1. Kompagnie Nr. 97, wegen

In der Untersuhungs Amtsgerihts Hamburg. arl Brill der beinishen Infanterieregiments auf Grund der 88 69 ff. des <8 sowie der 88 356, 360 der g der Beschuldigte für

Süd Band IX Bla

Die von uns au Henning Carlson 9. Februar 1890 - ausgestellte police Nummer 82 580 über Fin Verlust geraten.

f das Leben des-Kaufmanns Herrn in Wiborg, Finnland, unter dem Lebensversicherungs- . A 50C0,— ist in

Der gegenwärtige Inhaber gedahter Police wird efordert, sih innerhalb 6 Monaten uns zu melden, widrigenfalls die ver- lorene Police für kraftlos erklärt und an deren gsteller eine neue Ausfertigung

Militärstrafgeri

fahnenflühtig erklärt. Strafburg, den 18. April 1908.

Königliches Gericht der 30. Division.

I, In der Un!

testens in dem au Mittags 12 Uhr, (Justizgebäude E

ersu<ungssache

ubert Müller, 5/29,

eter Pistor, 3,69,

ut, werden auf Grund der SS 69 ff. Bs. sowie der $8 356, 360 der O. die Beschuldigten hierdur< für

Stelle dem Antra erteilt werden wird Verlin, den 18, März 1908. Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellshaft, O. Gerstenberg, Generaldirektor.

3a. F. 1/08. 3. einri< Edler in Hamburg,

rau Louise Stußke verw. Qua Walter, in Hamburg, Methfesselslraße 24 II, ) a. der Kaufmann O Göhrke, b. die unvere Göhrke, beide in Cha 4) der Kaufmann 5) der Privatma

des „-Str.-G

fabnenflüttig erklärt.

IL Beschlagnahmever fü; tersuhungssaGe gegen den Musk. Karl Fahnenflu<t, wird auf Grund Bs. jowie der $8 356, s im Deutschen Reiche BésFuldigten hierdur<

Beschluß. Sachen, betr. das Aufgehot xsheins 569 der Gewerkschaft Sieg- waltungssiß Düsseldorf,

b. des Kuxscheins 876 derselben Gewerkschaft wird das Aufgebot hiermit zurü>genommen. Der | V. auf den 1. Dezember 1998, anberaumte Termin fällt aus.

Ufiugen, den 4. April 1908. Königliches Amtsgericht. 1.

Die nachbenannten 1) der Gastwict E 6 pt

Vormittags 10 Uhr, er $8 69 ff. des M

60 der M -Str.-G..O. da

befindliche Vermögen des

mit Beschlag belegt. Trier, dèn 18. 4. 1908.

; Gericht der 16. Division.

8263] K. Staatsanwaltschaft Heilbroun. In der Strafsache gegen den Bavern Karl Ra

g-wegen Brandftiftüng ist des K. Landgeri

Erdmann Wilhelm helite Johanna Helene Frida rlottenburg, Christstr. 39, Hinrich Lüdgens in Eidelstedt, nn Jasper Nicolaus Todt in

6) der Privatier Frirdrich Heinri Lübkemann in ‘idelstedt,

cheliGte Amanda Clara Dober in Bakhrenfeldersteindamm 51 11, 8) der Musikalienhändler Ernst mann in Altona, gr. Bergstr. 76/7 9) die Genossen|shaftsbank, ein saft mit beschränkter Haftpfli 10) der Privatier Wilhelm burg, Henriettenstraße 38 pt., 11) die Ebefrau Marie Bräsee, na, Zeisestr. 186 pt., Maurermeister Johannes Theodor Quast in Hamburg, 13 Kaufmann Georg Ioachim Andreas ona, Palmaille 79,

zu 3: dur< Rechtsanwalt J Charlottenburg, Berlinerstraße T

Die Firma Georg Plange, Weizenmühle in Düssel- vertreten dur< Rechtsanwalt Alfred Gahlen das:1bst, hat das Aufz:ebot des angebli verloren ge- gangenen, am 6. August 1907 fällig gewesenen We@sels fseldorf, den 6. Juni 1907, über 2442,50 46, der von ihr auf Anton Müller in Oberhausen ge- sem angenommen worden ist, aber der Urkunde wi:d auf- in dem auf den 8. Januar 1909, Vormittags 1A Uhr, bor dem unter- zeihneten Gericht, Zimmer 9, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumeldéèn und die genfalls die Kraftloserklärung

dur Beschluß <ts Heilbronn | Alt dem 26. September gensbes<lagnahme aufgehoben | E

T. Nr. 1649/1898.

D. Nr. 7258/1908.

vom 14, April 1908

O verfügte Verm zogen und von die

7) die unver 7 Altona-Ditensen gefordert, spätestens Den 15. April 1908.

Staatsanwalt Fis<ba<.

Ü Ee E E usgebote, Verl u. Fund- en, Zustellungen u. dergl.

Zwan 8versteigerung.

g8vollstreœung foll das in he von den Umgebungen arnim, Band 2 Blatt ung des Versteigerungs- des Kaufmanns Georg tragene Grundstü> am 898 L0 Uhr, durch das n der Gerichtsftelle Flügel, 1 Treppe, Parzelle Karten- 6/228, Wiese an der e provis. Nr. 44, st 8 a 5 qm groß | Alt Zahresbeitrag von unter Nr. 14582 ebäudesteuer no< 8vermerk ist am

Fohannes Groß-

getragene Genossen-

Urkunde vorzulegen, widri der Urkunde erfolgen wird. Oberhauseu (Rhld), den 12. April 1908. Königliches Amtsgericht.

raßmann in Ham- geb. Steinhäuser,

einrih August Bismaräsie, 2 Angus

Herzoglidbe Amtsgeriht Riddagshausen hat Iyendes Aufgebot erlassen:

Die Ehefrau des Anbauers Heinri Grobe, Kon- in Veltenhof No. af}. 25, ede der Kraftloserklärung : Hypothekenbriefes vom 21. Juli 1880, nah wel<em auf dem ihr gehörigen im Grundbuche von Veltenhof Band I Blatt 26" verzeichneten An- bauerwesen 25 mit dem Plane 147 die Zehntehalb- morgen und in den Dahlbergen iu 1 ha 20 a und mit dem im Grundbuche von Veltenhof Band II1 | b Blatt 235 verzeichneten Plan 162 in- Abteilung 111 unter 2 300 6 Darlehn nebst 41% 17. Juli 1880 für den verstorbenen Christoph Michels in Veltenhof eingetrag

2) des Hypothekenbriefes vom 19. April

na< welchem auf denselben Grundstücken unter g IIT 300 „G Darlehn nebst 50/6 Zinsen 1. April 18381 für den verstorbenen Parti- inrih Beese in Dibbesdorf eingetragen find, agt. Der Inhaber der Urkunden wird auf- t, spätestens in dem auf den 14, Januar 1909, Vormitta

Wöhnert in Alt radine- geb, Grimminger,

hat das Aufgebot zum Zw Nr. 105 zur Zeit der ) E

vermerks auf den Soenderop in Rix“ 2. Juni 1908, unterzeihnete Gerißt a Brunnenplat, Zim verstetgert werden.

nt Leyser in < R-cteanwälte Zuslizrat Ufla>er lte Justizrat Lütkens, Ítéanwälte Justizrat Stammer u.

u. Dr. Petersen in / 59: durh Rechtsanwä Justizrat Dü>er u. Mehmel

iu 6: dur< Ne Dr. Kahlke in Alt zu 9: dur< Rechtsancalt Justizrat Dahm in

< Nechtsanwälte JIuflizrat Julius Georg Heymann in Altona, folgender Urkunden beantragt: enbriefes über 1000 4, ein- etragen im Grundbuch von Altona-Nordwest Band 1X latt 416 in Abteilung IIT unter Nr. 17 für Jo. hann Ludwig Heinri<h Anton Kölli

mer Nr. 32, linker

Flächhenabscnitt 170 aße, Ede Soldiner emarkung Berlin,

ndsteuer mit einem 100 Taler Reinertrag) steuermutterrolle, zur G Der Versteigerun in das Grundbuch

ushang en der

zu 12 u. 13: dur Heymann u. Dr. haben das Aufgeb

5. März 1908 zu 1 des Hypothek

Näbere ergibt Berlin; den 25.

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 7. N

vain Brunshwig, Kaufmann in Müllhausen, Karo- lina geb. Wertheimer, Ehefrau des Marx E Viehbändler in Dorna<, Karoline genannt M geb. Wertheimer, Ehefrau des Leopold Lehmann Viehhäudler in Speyer a. Rh., haben bei dem rie seitigen Gericht dea Antrag auf Aufgebot in ie Ge Hälfte des Grundstü>s Lg. B. Nr. 176 der H markung Bühl im Orisetter mit 4 a 43 qm Ÿ raite und 1 a 17 qm Hausgarten, eingetragen gsb Grundbu Bühl Band 31 Heft 22 auf die 7 Wertheimer Witwe, Karolina geb. Hahn, „in Ee gestellt. Wer Eigentum an dem Grundstü> be e spruht, wird aufgefordert, sein Ret spätestens #1 Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls ird. Aus\ließung mit seinem Rechte erfolgen Tas Der Aufgebotstermin wird bestimmt auf: Moutas- 27. Juli 1908, Vormittags 9 Uhr. Vühl, den 18. April 1908. Gr. Amtsgericht. 1.

(gez.) Bolze. Dies veröffentlidt: Bühl, den 22. April 1908. e G ‘G. Amtsgerichts:

Nönninger. [7957] Aufgebot. Der Barbier Rudolf Weißbarth in Grof

sowie Frau Franziska Huhndorf und Fra en Körber in Bachra haben beantragt, den verso egt Johann Heinri Christoph Grabmant!, flären- wohnhaft in Wasserthaleben, für tot zu #8 Der bezeichnete Verschollene wird aufgeford 1908, spätestens in dem auf den 4, November Geriht orm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten idrigen anberaumten Aufgebotstermine zu melden, w falls die Todeserklärung erfolgen wird. ene E über beben oder TO efordert

ollenen zu erteilen vermögen, geht die t spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anjeis iu machen. :

Greußen, den 11. April 1908.

Fürstlihßes Amtsgericht. I.

[7958] Aufgebot. s Das Amtsgericht Hamburg hat heute folgendes Auf gebot erlassen: benen Auf Antrag des Nachlaßpflegers des verstor Ft Kaufmanns Johannes Ludwig August ME: is nämlih des Affsessors Dris. Hermann Ra las Altona, Arndtstraße 40, part., werden alle N 0 gläubiger des in Hamburg am 13. Dezember benen eborenen und am 4. November 1907 verstor Fal aufmanns Johannes Ludwig August Ma “idits- aufgefordert, ihre Forderungen bei der i 3 schreiberei des hiesigen Amtsgerichts, Zin ebäude vor dem Holstentor, Erdgeschoß, dew n immer Nr. 165, spätestens aber T auf Mittwoch, den 17. Juni 1908, ine, mittags 2 Ühr , anberaumten Aufgebotstern ei daselbft, Hinterflügel, Erdgeshoß, Zimmer Nr- hat anzumelden. Die Anmeldung einer Forderung die Angabe des Gegenstandes und des Grundes ide orderung zu enthalten. Urkundliche Beweis nd in Urschrift oder in Abschrift belzufüg"- aclaßgläubiger, welhe f< niht melden, en unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichke A aus Pflichtteilsrehten, Vermäcßtni en und Auflas erüdsihtigt zu werden, von den Erben nur in f d Befriedigung verlangen, als \i< na< Befriedigun® der niht ausgeshlossenen tor noch ein ilung <uß ergibt; au haftet jeder Erbe. nah der Te u es Naÿlasses nur für den seinem Erbtei dit ]predfenden Teil der Verbindlichkeit. Für ise läubiger aus Pflichtteilsre<ten, Vermächtn und Auflagen sowie für die Gläubiger, denen t Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie ih Er melden, nur der Rehtsnachteil ein, daß jeder. den ihnen na< der Teilung des Nachlasses nur für rit e Erbteil entsprechenden Teil der Verbindlich? aftet.

vor dem Herzog- | haft

St. Pauli, am 14. September 1898;

¡u 2 des Sparkassenbu<8 des Altonaischen Unter- stüßungsinstituts in Altona [autend über 550 4 auf den Namen der Witwe Louise Quast n Hamburg;

zu 3 des Teilgrunds<h 1902 über 750 4, einge Altona-Südwest Band l Blatt 6 in Abteilung 111 andelsfrau Auguste Göhr harlottenburg,

lien Amtsgerichte Riddagshausen in Braunschweig anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, dié Kraftloserklärung der Urkunden erfo

Brauuschweig, den 13. April 1908.

Der Gerichtsschreiber Herzoglihen Amtsgerichts Niddagsh H. Anagerstein.

Auf Der Kaufmann Otto treten dur< den Rechts hat das Aufgebot der

Zwangsversteigerung. Zwangövollstre>ung soll das in im Grundbuche von Reini>en- r Zeit der Ein- auf den Namen Herrmann in Berlin ein- 5. Mai 1968, V erzeihnete Gericht, b, Zimwer Nr. 30, as in Reini>endorf, undstü>, ein Aer, on 15 a 02 qm utterrolle des Ges- f unter Actikel Nr. 1882 ,35 Taler verzeichnet. am 20. März 1908 Das Nähere ergibt Gemeindetafel.

Bug Berlin-Wedding. Abteilung6. Es ist das Aufgebot f worden:

Serie VII 11193, Reini>endor} beleg dorf Band 62 Blatt

des Steinhändl getragene Grundstü> am mittags 107 Uhr, dur d an der Gerichtsstelle, Brunnenpla Treppe, versteigert werden. D Scharnweberstraße, be t 1 Parzelle 1708! ist in der Grun Un, eeinidendor nertrage von 0 Der Versteige 4 in das Grundbu der Aushang an der @ Berlin, den 27. M Königliches Amtsgericht

uldbriefs vom 18. August tragen im Grundbu

unter Nr. 8 für die eb. Volkmann, in autend über 6000 4, eingetragen am 3. Februar 1898 für die Kinder des verstorbenen Zimmer- Friedri Wilhelm Christoph Völ>era,

lmine, c. Ottilie Juliane, d. Wil» helm Bernhard, 6. Bertha Sophie verh. Markus, f. Luise Margaretha, g. Avolph Ludwig, h. Her- mann Albert, aus Alt othekenbriefes über 850 46, rundbu< von Eidelstedt Band V Blatt 238 in Abteilung Ill unter Nr. 3 für die Witwe Anna Engel Wendrih, geb. Schmidt, in

zu 9 des Grundschuldbriess vom 6. August 1898 über 2000 1G, eingetragen im Grundbuch von Altona Nord Band XRXI1 Blatt 1599 in Abteilung 1Il unter Nr. 5 für Jasper Nicolaus Todt in Altona;

zu -6 des Hypothekenbriefes über 2000 4, elnge- tragen im Grundbu von Eidelstedt Band V Blatt 220 in Abteilung Ill untex Nr. 4 für den Privatiec Friedri Heinrich Lübkemann in Eidelstedt auf Grund der Shuldurkunde vom 31. Juli 1890 und des Hypoltbekenbriefes vom 20. März 1891 über 500 6, eingetragen ebenda in Abteilung 111 unter Nr. 9 für denselben Gläubiger;

zu 7 des Spakassenbuh3 des Altonaischen Unter- siüßzungsinstituts Seriz I1 Nr. 20 786, lautend über 891,35 4 auf den Namen Amanda Clara Dober

zu 8 des /¿Hypolhekenbriefes über 3000 4, ein- geiragen im Grundbuch von t Blat1 91 in Abteilung [I1T unter Nr. 14 für Hermann Meyer in Altona, gebildet auf Grund der Schuld- urkunde vom 2. November 1894;

zu 9 des Teilbypothekenbriefs vom 24. November 1887 über 5000 M, gebildet aus dem Hypotheken- brief vom 3. Mai 1886 über 9600 16, eingetragen im Grundbu von Altona Nord. West Band I1 Blatt 66

gebot.

Gütshow in Lobsens, ver- anwalt Genshmer daselbst, im Grundbu von Lobsens l. 66 in Abteilung 11T zur dritten Stelle \{<wister Rosalie und Martin Michalski en Hypothek von 30 Talern 11 Silber- groshen nebst 59%/6 Zinsen seit 24. Oktober 1837 zum Zwedke der Ausschließung der unbekannten potbekengläubiger beantragt. läubiger werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 13. Juli 1908, Vormittags 11A Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Auf- gebotstermine ihre Rechte anzumelden, -widrigenfalls sie mit ihren Rechten ausges<lofsen werden.

Lobsens, den 15. April 1808.

Königlidbes Amtsgericht. Bekanntmachung. 5 Nr. A. 4946, Die Erben des am 11. August

1894 in Bübl gestorbenen Privatmanns Benedikt Wertheimer: Jo'ef Weil Witwe, in Freudenthal, Max Marx, Julius Spaß Witwe, Ernesline geb. M Augusta Marx, ledig, in Göppingen, A in München, Moriß Marx, Kaufmarn Offenba, Max Cappel Ehefrau,

G Scheuer Ehefrau, Rika geb. N feld, Baben Ferdinand Hahn Ehbefra

Ehefrau, Auguste geb. Hahn, i ru<sal, Aron Hah Amt Sinsheim, Levi Levi T. Ehef Hahn, in Eringéhausen, Kreis Wet] Hahn, Kaufmann in Chicago, Jo

alf Falk Ehefrau, Julchen galt Ea Amt Eppingen S 26. September 1305 in

Þb. Marte Wilhe

Die unbekannten

gebot. olgender Urkunden bearitragt

I. Der 34 %/oigen Devt'chen Rei

1) Lit. G Nr. 17356 und 7 beantragt von dem Kossätben / vertreten dur den Bankier Riha

b, 2) Lit. A Nr. 16067 bem Holzhändler Juli IT. Der 34%/o igen Deutschen Rei C Nr. 3590 über 1000 4; b Frau Mr Rcini>ke, geb.

_Dte Inhaber der Ur spätestens in dem au mittags 11 Uhr, vor dem unter Neue Friedrichstr. 13/15, IIL. Sto, 3 anberaumten Aufgebotstermine ihre Re, e Urkunden vorzulegen, oserklärung der Urkunden erf Berlin, den 13. April 19 Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 85.

Aufgebot. <t Hamburg hat heute folgendes

e von 1888,

Hina geb. Marx, | B

über 5000 4, , ledig, allda,

us Sethting zu

, beantragt ven der Walkas, zu Wannsee,

kunden werden aufgefordert f den 27, März 1909, Vor: zeihneten Gericht, immer 113/115, <te anzumelden widrigenfalls die Kraft-

Thekla geb. Marx,

ntergromba< bei rau, Mira g

Altona Ost Band 11 | B

Das Amitsgert ahn, in Ber-\

Aufgebot erlassen

Samburg, den 23. März 1908. rg: Der Gerichtssreiber des Amtsgerichts Hambu Abteilung für Aufgebotsfachen. [7959]

Aufgebot. Das Amtsgericht Sab hat heute folgend Aufgebot Flat benen Auf Antrag des Nahlaßpflegers des verstor! cis Lorenz Joachim Kina, nämlich des Referendars 93; Alfred S. Islar in Hamburg, Hoheluftchauff tober werden alle Nachlaßgläubiger des am 5. O ber 1872 in Altona geborenen und am Ul. Septe airs 1907 in Hamburg verstorbenen Viehtranspor de! Lorenz Joachim Kina aufgefordert , ihre nts- rungen bet der Gerichtsschreiberei des hiesigen Ar eris Biviljustizgebäude vor dem Holsten rdgeshoß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, V stens aber in dem auf Mittwoch, den 17- J 1908, Nahmittags 2 Uhr, anberaumten hof ebotstermine, daselbst, Hinterflügel, \ Zimmer Nr. 161, anzumelden. Die Himeldung orderung hat die Angabe des Gegenstandes iche des Grund 8 der Forderung zu enthalten. rut heizu- Deweibstü>ke sind in Urschrift oder in Abschrift ber fügen. Nach aßgläubiger, wele ih nit fönnen, unbeschadet des Rechts, vor den 1 und neiten aus Pslichtteilsre<ten, Vermächtnisse? ur Auflagen berüdfihtigt zu werden, von den Er na insoweit Befriedigun verlangen, als Gikubiger esricdigung der niht ausges<lossenen er Erbe no< ein Uebershuß ergibt; auc haftet ens seinen na der Teilung des Nachlasses nur ie Ler riteit- E ‘Glpredenden Teil Ra E er l e ubiger au iite ¡ubiger mätnifsen und Aufla, E jowie für die Gläubige denen die Erbea unbeschränkt haften, eri ein, Da ih niht melden, nur der Rechtnachte laffe leder Grbe ihnen na< ter Teilúng des “Teil der nur für den feinem Erbteil entsprechende Verbindlichkeit La: April 1908 bis amburg, den 10. Apr . mbur®- Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Ha [bteilung für Aufgebotssachen-

[7956] 08 ift de D 4, April 1N S neide® Le 10 glulÓsußurteil vom ehr. der

ril 1861 hier A Todestag

m | für tot erklärt worden. L. Januar 1896 festgestellt. 4 F 11/07. Coburg, den 9. April 1908 4 ; F geri<!. S E

benen Privat, Berta geb, R Mar Bernheimer befrau des Sil.

Hermann Ehling in Cappe bei ebot beantragt zur Kraftlos- prozentigen Hypothekenbriefs

manns Samuel W heimer, Ebefrau in Bühl, Rosa ge

in Abteilung 111 unter Nr. 7 für den Spar- und Vorschußverein in Altena; zu 10 der Police der Wiener Lebens- und Nenten-

D Zehdeni> hat das erflärung des alten 3

des Kaufmanns b. Wertheimer,

E a dus La L A A E E U 27 M E I I: R? 5

L Co 2E O L t C0 0 an 1 U) Bd O L E L