1908 / 99 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n

D DS

p tat A D: C A

E

P Ug 1 E D

E R t O T Tue R M D G DR E E d Ta 0: S e T B). 1M? 4). Ie En M D I D A O D Da B P) V Di H AR 0 Pon D da De A R R B

19018)

1. Unte ungs achen

_% Unfall- und Invaliditäts- 2e. Versicherung. €. Verlüufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

E nue ote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher Auzeiger.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und ; 7 Gaate E dafts / S 8. Niederlassung 2c. von t8anwälten. 9. Bankausweise.

10. Verschicdene Bekanntmachungen.

enossenschaften.

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

ae Untersuchungssachen.

Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Schiffer (Bootss- manu) Johann Stephan Kubisch, welcher flühtig is, ist in den Akten 31, J. 207. 08 die Unter- Uhungshaft wegen gemeins<aftlihen Straßenraubes verhängt. Es wird ersucht, den 2c. Kubif zu ver- haften und in das Untersuchungsgefängnis hierselbst, Alt-Moabit 12a, abzuliefern.

Verlin, den 23. April 1908.

Der Untersuczungsrichter bel dem Königlichen Landgerichte L.

Beschreibung: Alter: 32 Jahre, anscheinend älter, Statur: \{lank, Größe: groß, Haare: dunkelblond,

tirn: mittel: Augenbrauen: geradlinig, Nase: groß,

art: dunkelblond, Augen: hellbraun. Besondere

ennzeihen : Tätowterungen : linker Arm: Unterarm „vorn: Herz; Handrü>ken: Herz mit F. 8.; re<ter

rm: Unterarm vorn und außen: Blume, Anker, Matrosenkopf; zwihen Daumen und Zeigefinger: E mit Tau.

201 Fahneufluhtserklärung.

In der Untersuhungssache gegen

1) d Meier Mutletier Sale der 4. Komp. 9. Bad. B) deu Musketier Viktor ( Inf.- Regts. Nr. 170, E

3) den Musketier Ernst Udigierx

ß 9 den E Fohann olau üger

5) den Musketier (Soldat 11. Kl.) Petrus Frerkle IL. Vet Leo, 8. Bad. Inf. - Regts.

E

wegen Fabnenflu<ht, werden auf Grund der $S 69 f. des Militärftrafgesegbuchs sowie der 88 356, 360 der Militärftrafgerihtsordnung bie Beschuldigten hier- dur für fahnenflüchtig erklärt.

Colmar i. E., den 22. April 1908,

Gericht der 39. Division.

[9021] L

In der Untersuchungssahe gegen den Musketier Deincich Wüilbela Auen der 2. Komp. Infanteries regiments Nr. 57, geb. am 21. 11. 1886 in Düssel- dorf, wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der $8 69 ff. M.-St.-G.-Bs. sowie det $8 366, 360 lge B. der Beschuldigte hierdur< für fahnen-

tig erklärt.

Düffeldorf/Wesel, den 23. April 1908.

Y t der 14. Division.

der b. Kompagnie desselben Negts.,

Iu r Untersuhungssache gegen den Pionier e E E 1. Kompagnie Pionierbataillons Nr. 5, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der

69 ff. des Militärstrafgefeßbu<s sowie bder 356, 360 der Militärstrafgerichtsordnung der Be- uldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärk. logau, den 24, April 1908. D Gericht der 9. A E ichtsherr : u f F E E Kriegsgerichtsrat. 9019 ahuenfluc<tserkläruug.

Ju der e gegen den Rekruten Josef

Kaplati aus dem Landwebrbezirk Thorn, geboren

am 2. 1884 in Steinau, Kreis Thorn, wegen bnen Job auf Grund der $$ 69 ff. pes ilitärstrafgeseßbuhs sowie der 8&8 356, 360 der

b Militärsteafeerihtsordnung der Beschuldigte hierdur®)

für fahnenflüchtig erflärt: Den pen “57: April 1908.

T i 8 Gericht der 35. Division, [9023] Bekaunimachung.

Jn der Uniersuchungssache gegen den Fpfanteristen Ferdinand Gußuer 3./19. Infant.-Regis - wegen des Piitis af rafgei Bus se f rur 8 356 360 der

[it esegbu owie 7 Militärsteatneri bing der Beschuldigte hierdurh für fahnenflüchig erf s

en 24. / rubtg, ht der K. B. 5. Division. Der E Que a 4 ; h Dorn 8 srat. i Generalleutnant. Kriegsgerih 9022 Verfügung.

Die gegen ben Rekruten Johann Andreas Geiger vom Landwehrbezirk Gotha unter dem 30. November 1907 erlaffene Fahnenfluchtserklärung ist erledigt.

Erfurt, den 24. April 1908.

Gericht der 38. Division.

B G E

2) Aufgebote, Verlr!si- u. Fund- „Jae, Zustellungen u. dergl.

wangsversteigérung.

In Wege E Zwangsvollitre>ung soll das în Berlin belezene, im Grundbuche von den Um- gebungen im Kreise Niederbarnim, Band 112 Blatt

. 4325 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vVermerks auf den Namen der verehelihten Kaufmann Anna Happel, geborene Adam, zu Rixdorf eingetragene Grundstü> am S7. Mai 1908, Vormittags LL Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, an der Verichtsftelle Brunnenplaß Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, an- geblich Müllerstraße 129, belegene Grundstü> besteht aus den Trennstü>en Kartenblatt 20 Parzelle 324/45 2c. und 379/45 2c. von zusammen 11a 19 qm Größe und enthält a. Vorderwohnhaus mit Seiten- lügel rets mit Hof, b. Querwohngebäude mit Seitenflügel re<ts und 2 Höfen, Es ift in der

rundstenermutterroßde des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel Nr. 18 624 und in der Ge- bäudesteuerrolle unter Nr. 24853 mit einem jähr- Then Nutungswert von 14 9004 eingetragen. Der Versteigerungsvermerk ist am 19. März 1908 in das

ndbu< eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushang an der Gerichtstafel. Berlin, den 30. März 19088 Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6.

[8860] / Zwangsverfteigeruug.

Im Wege wangsvollstreFung soll das in Berlin iee im Gaunbbuche yon den Umgebungen

Band 258 Blatt 9955, zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der Frau Elise Simon, geb. Goldbe>, in Berlin eingetragene Grundstü> am 23. Juni 1908, Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Geri<t an der Gerichtsstelle Brunnenplaß, linker Flügel, 1 Treppe, Zimmer Nr. 32, versteigert werten. Das Grundstü> Aker in der Gemarkung Berlin, Nor- wegerstr. E>e Ue>ermünderstr. 9, besieht aus der Parzelle Kartenblatt 26, Flächenabschnitt 944/3 2c., ist 11 a 34 qm groß, mit 2,22 Tr. Reineitrag zur Grundsteuer veranlagt. Die auf tem Grundstü> befindlichen Baulichkeiten find zur Gebäudesteuer no< nit veranlagt. Das Grundstü>ist unter Artikel Nr. 26015 in die Grundsieuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin eingetragen. Der Versteigerungsvermerk ist am 7. April 1908 in das Grundbu eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushang an der Gerichtstafel. ;

Berlin, den 16. April 1908.

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. 8861 Zwaugsverfteigerung.

l an. Wege der Zwangsvolistre>ung soll das in Berlin belegene, baten ti Kreise Niederbarnim Band 37 Blatt Nr. 1875 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks auf den Namen des Ariteïten Arthur Weller zu Berlin eingetragene Grundstü> am 23. Juni 1908, Vormittags 11 Uhr, dur< das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnenplaßz, Zimmer Nr. 32 I, versteigert werden. Das Grand liegt in der Wiesenstraße Nr. 22 und 23 und Hofraum zu Wiesenstraße 24. Das Grundstü> Wiesenstraße 22_ besteht aus "a. Wohn- haus re<ts mit Plaß, b. Stall und Remife, quer, Kartenblatt 25, Flächenabschnitt 607/L. Das Grund- tüd> Wiesenstraße 23 besteht aus a. ohngebäude und Stall, links, b. Remisen und Abtrittsgebäude, quer, Kartenblatt 25, FSlähenabs{<nitt 1509/11, Hofraum zur Wiesensiraße 24 besteht aus der Parzelle Karten- blatt 25, Flächenabshnitt 1508/1. Das Grundstü> hat eine Gesamtgröße von 16a 94 qm. Ein- getragen ist es unter Nr. 7395 in die Grundsteuer- mutterrolle ‘des Stadtgemeindebezirks Berlin und unter Nr. 30450, 30451 der Gebäudesteuer- rolle. Der Nubungswert beträgt 1690 46. Der Versteigerungsvermerk ist am 14. April 1908 in das Grundbu eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushang an der Gerichtstafel.

Berlin, den 18. April 19083. : Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. 6512 [ E Kal. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat heute folgendes Aufgebot erlafsen :

Auf Antrag von 1) Katharina Blank, ledig und gewerblos in Ebertsheim, 2) Philipp Blank, A>erer dasclbst, 3) Julie geb. Blank, gewerbl. Chefrau des A>erers Friedrih Ho> in Tiefenthal, und 4) Philippine geb. Blank gewerbl. Ehefrau des Kaufmanns Heinri Hoffmann in, Ludwigshafen a. Rh., wird hiemit der Inhaber des Ende 1902 ab- handen gekommenen, auf den Inhaber lautenden 34 9/0 Pas briefs der Pfälzishen Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh. Ser, 11B Nr. 01410 über 1000 4 aufgefordert, spätestens in dem am Douners- tag, den 21. Januar 1909, Vorm. 10 Uhr, im Sizungésaal I1 ‘des K. S hier statt- findenden Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den e widrigenfalls dessen

tlo2erklärung erfolgen wird.

N iaobasen a. Rh., den 15. April 1908. Gerihts\<reiberei des K. Amtsgerichts. Heist, K. Obersekretär. Bekauntmachung.

E Aufgebotssachen des - Briefträgers Andreas Düring in Schillinasfürst, betr. Kraftloserklärung der zu dem 100 Taler Prämienanteilshein Serie 9972 Nr. 113 600 der Köln-Mindener isenbahn- gesellshaft für die Zeit vom 1. April 1902 bis zum 1. April 1927 ausgegebenen Coupon?, hat das Auf- ebotsverfahren seine Erledigung gefunden, da der Antrag auf EGrlafsung des Auss@lußurteils dur Beschluß vom 1. April 1908 kostenpflihtig zurü>- gewiesen ist. burg, den 23. April 1908.

Lf Ss Das Amtsgericht.

Abtcilung für Aufgebotsfachen.

[8857] : G ie Bekanntmachung vom 21. April d. Jr Dés tréFerb das Abhandeakommen von 5 Aktien des Norddeutshen Lcyds Nr. 53 130, 56 527, 66 114, 71 370, 72642 über je M 1000 und 5 Aktien ter amburg- Amerikanischen Pa>etfahrt-Aktiengesells<aft r. 33 447, 33 448, 33 449, 33 450, 33 451 über je #6 1000 ist erledigt, da die Aktien wieder herbei- geschafft sind. F „Nr 2026/08 11 d. B. I.

é 923. April 1908. Hamburg “Hie Polizeibebörde.

(8 See von uns unter ‘der früheren Firma „Lebens-

s llschaft zu Leipzig“ ausgeferiizte E nivel Ente, 66 7C0, ausgestellt am 26, Juni 1885 auf das Leben des inzwischen ver- torbenèn Herrn Alfred Jultus Georg Fromm,

lor bhäntler in Bromberg, ist uns als verloren an-

gezeigt Goreisbeit von $ 21 unserer Allgemeinen

Väisiherungsbedingungen machen. wir dies hiermit

t, daß wir den obigen unter der Bedeutung bekann! d e Erfazurkunde

Stein für kraftlos es E i R nüt werdet, Wen on Tage s Inhaber dieses Scheins bei und n E follte. 27. Apr ; Dei inciger Lebensversiherungs-Gesel Yaft auf Gegenseitigkcit (Alte Le tig ¿ Dr. Walther. Riedel.

[9028] Aufcuf Auf Antrag des Kauk, b Rastatt wird der unbekannte Inha! Verein in Stutt- Allgemeinen Deutschen Versicherung Versicherung des art auf Gegenseitigkeit über die November 1906 ebens des Antragstellers am 22. it aufgefordert, ausgestellten Police Nr. 102734 hierm seiner Rechte E heicidtuete Pole E nh eines Mouats, auf dieselbe spätestens inner

vom Tage des Erscheines dieser Bekanntmahung an

îm Grundbuche von den Um- | l

gerechnet, vorzulegen, widrigenfalls dem Versicherten vom Verein an Stelle obiger Versicherungsurkunde eine neue unter neuem Datum ausgestellt wird. Stuttgart, den 23. April 1908. Allgemeiner Deutscher Versicherungs-Verein in Stuttgart auf Gegenseitigkeit. Dr. Bushbaum. I. V. Lederer. [8866] Aufgebot. 16 F. 3/08. 2. Der Kaufmann Meyer Dillenburger in Frank- furt-a. M. hat das Aufgebot des auf seinen Namen lautenden Prämtenrü>gewährsheins Nr. 895 zur Police Nr. 129 294 der Vaterländischen Lebensver- sicherungs-Aktiengesellshaft in Elberfeld vom 23. Junt 1903 A Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 5. Jauuar 1909, Vormittags [1 Uhr, vor dem uater- zeihneten Gerichte, am Eiland, Erdgeshoß, rets, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Elberfeld, den 16. April 1908. Königliches Amtsgericht. Abt. 16.

8426] Aufgebot. F 3/08. Der Baumeister Karl Moriß in Kolberg, Dom- straße 56, hat das Aufgebot eines abhanden ge-

1. April 1908 von Baumeister Karl Moriß, akjeptiert von Frau Rentiere Nuchholz in Kolberg, fällig am 1. Juli 1908 in Kolberg, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 4. November 1908, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht an- beraumten Aufgebotstermine feine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserflärung der Urkunde erfolgen wird. : Kolberg, den 14. April 1908. Königliches Amtsgericht. [8668]

Aufgebot. 45. R. 532/07. Nr. 3. Auf Antrag

1) des Kaufmanns August Richard Wagner in Fo>eta als des bisherigen Eigentümers eines Hypo- thekenbriefs über 3937 46, eingetragen auf Blatt 251 des Grundbuhs für Jößniß in Abt. IIC Nr. 1c verbd. 2 für Karl Theodor Golle in Syrau,

2) des Landwirts Jakob Haas in Höhr, vertreten dur die Nechtsanwälte Holzer und Müller in Ehren- breitstein als des p Inhabers des angebli verloren gegangenen Wechsels: ällig am 15. Dezember 1907 in Plauen

S i. Vogtland.

¡S Mlauen i. V, den 10. Septbr. 1907. „#4 300,—.

Zoo Am 15. Dezember 1907 zahlen Sie für

S diesen Wechsel an die Order meiner Cigenen

Ss die Summe von

É Mark Dreihundert. :

S Herrn Moriß Cohn (gez) D. Präger. S Plauen i. A

0,20 M Wewhselstempel. (gez.) D. Präger. Für mi an dle E A Beta Jakob Haas n E (gez.) D. Präger. werden die jeßigen Inhaber zu 1: des-bezeihneten He eiSeleso ¡u 2: des angebli< verloren gegangenen Wechsels, hierdur< aua ihre Ansprüche aus diesen Ur- kunden spätestens im Aufgebotstermine am 29, Ok- tober 1908, Vorm. Uk Uhr, bei dem unter- ¡eihneten Gerichte, Amtsberg 9, 2 Treppen, Zimmer Nr. 29, anzumelden und 1) den Hypothekenbrief,

9) den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung einer jeden der beiden Urkunden erfolgen

wird. ¿ Königliches Amtsgericht Plauen, am 22. April 1908.

106077)

l Der Inhaber der Firma Carl Jp3 Nachf. in Berlin, Linkstr. 31, der Kaufmann Heinrih Tscirner ebenda, vertreten dur<h die Rechtsanwälte Justizrat Grünshild, Meinhardt L, Dr. Langenbah, Dr. Liebenow in Berlin, Leipzigerstraße 98, hat das Auf- gebot des angebli verloren gegangenen, am 16. Sep- tember 1907 fällig gewesenen Wechsels, d. d, Rübenau, den 11. Juni 1907, über 250 #4, der von Leo Stauber auf Otto Gleiß in Nübenau gezogen und von diesem angenommen tworden ift, beantragt. Der &Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, späteftens in dem auf den S. Oktober 1908, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte bei dem Gerichte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

Zöblitz, den 23. März 1908. Königliches Amtsgericht.

7952] l Das Herzogliche Amtsgeri(t Niddagshausen hat beute folyendes Aufgebot erlassen:

Die Ehefrau des Anbauers Heinri< Grobe, Kon- radine geb. Grimminger, in Veltenhof No. af. 25, hat das Aufgebot zum Zwe>ke der Kraftloserklärung :

1) des Hypotheklenbriefes vom 21. Juli 1880, nah wel<em auf dem ihr gehörigen im Grundbuche von Veltenhof Band T Blatt 26 verzeihneten An- bauerwesen 25 mit dem Plane 147 die Zehntehalb- morgen und in den Dahlbergen ju 1 ha 20 a und mit dem im Grundbuche von Veltenhof Band IIL Blatt 235 verzeihneten Plan 162 in Abteilung II1 unter 2 300 4 Darlehn nebst 449/60 Zinsen seit 17. Juli 1880 für den verstorbenen Kolonisten Christoph Michels in Veltenhof einern find, 2) des Hypothekenbriefes vom 19. April 1881, na< wel<hem auf denselben Grundstücken unter 3 in Abteilung I1IT 390 4 Darlehn nebst 59/0 Zinsen seit dem 1, April 1881 für den verstorbenen Parti- kulier Heinrih Beese in Dibbesdorf eingetragen sind, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 14. Januar 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzog- lichen Amtsgerichte Riddagshausen in Braunshweig anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Braunschweig, den 13. April 1908.

Der Gerichtsschreiber Herzoglihen Amtsgeriht3 Niddagshausen :

H. Angerstein.

[8874] Aufgebot. 6 F. 6/07. 2.

Die Witwe Johann F Frohn, Entta geb. Jäger, jeßt Ehefrau Rust, Rentnerin in Kloftergut Notgottes bei Rüdesheim, vertreten dur< Notar Dr. Nastelski in Remscheid, hat das Aufgebot eines Hypothekenbriefes über 4 5000 beantragt. Der Brief is eingetragen im Erundbu<h von Remscheid Artikel 4539 Abteilung 111 Nr. 3 gegen die Ehe- leute Adolf Ei>kelberg und Klara deb, Weber, beide in Remscheid, zu Gunsten der Antragstellerin: Die Schuldurkunde ist vor Notar Dr. Nafstelski in Nem- scheid am 5. April 1906 Reg.-Nr. 331 getätigt. Dev Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem auf den 25. November 1908, Sor uitago LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebot5termine seine Rechte en e E Ltebe. voeplegen/ widrigen- a e Krastlo#erklärung der Urkunde erfo! Z

Remscheid, den 16. April 1908. S

Königliches Amtsgeciht. Abt. 4.

[8451]

Aufgebot zum Zwe>ke der Todeserklärung. Auf Antrag des Fuhrmanns Jakob Maier in

Straßburg, Unterelsauweg, vertreten dur< Rechts-

anwalt Jusli¡rat Mechling in Straßburg, wird der

kommenen Wechse!s über 500 4, ausgestellt am | Pensi

ensionär Georg Audres, geb. 5. Februar 1839 zu Straßburg, zuleßt in Illkir L jeyt b \{ollen, Meer d spätestens im nachbe- eichneten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls eine Todeserklärung mit Wirkung für fein na<- bezeihnetes Vermögen erfolgen wird. Der A gebotstermin wird bestimmt auf den 27, Ngo- vember 1908, Vormittags 10 Uhr, im Sizungésaale des unterzeichneten Gerichts. Alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Mit- teilung zu machen. F. 1/08. Bezeichnung des Vermögens. j n i bee Sue L Stei (l hinter- egt bei der Sparkasse in aßbur: r. 162 624). Illkirch, den 16. April 1908. s , Kaiserlihes Amtsgericht.

[8863] Oeffeutliche Aufforderung.

Am 7. Januar 1902 is zu Berlin der Kausmann Kaskel Marcus ohne Errichtung eines Testaments verstorben. Seine Erben sind unbekannt. Für sie ist zum Pfleger der Rehtsanwalt Adolf Blumen- thal, Berlin, Frankfurter Allee 133, bestellt.

E Erblaffer hatte, soviel bekannt, 6 Geschwister, und zwar:

1) Moriß Moses Marcus, Klempnermeister Sroda (Posen), verstorben am 12. März 1899, E

2) Louis Marcus, Klempnermeister, verstorben in San Francisco (Amerika),

3) Emil Marcus, Kaufmann, verstorben vor ca. 18 Jahren in San Francitco (Amerika),

4) Karoline Marcus, die au in San Francisco. vecheiratet A und verstorben sein soll,

5) Lotte Marcus, die au< in San Francisco ver- heiratet gewesen und verstorben sein soll,

6 sann Marcus, die mit einem Kaufmann i de ratet und in San Francisco wohnhaft

ein foll.

Der unter 3 oben benannte Gmil Marcus i kinderlos verstorben, die anderen Geshwister Ls Erblassers haben sämtli Kinder gehabt, von denen aber DE s find:

a, als Kinder des oben zu 1 erwähnten Mo N Sie Mex n / Moris

osa Marcus,” die mit einem Gütervorsteher Schüler verheiratet und im Jahre 1890 in arder (Posen) verstorben sein soll,

2) Serafine Marcus, die mit demselben Güter- vorsteher Schüler in dessen zweiter Ghe verheiratet gewesen und am 27. November 1906 zu Samter (Posen) verstorben sein foll,

i; eus Marcus, Kaufmann zu Paris, Rue Ober-

am ;

- 4) Joseph Marcus, Kaufmann zu Paris, Nu

[a Foie Marcour 8, t William) E S elm (genann am) Marcus, Archit

¿u London, 2O Strate blaine NoadNew Wandworih

6) Helene Marcus, die im Jahre 1899 zu Schroda mere verstorben sein fol, i

ohanne Marcus, jeßt verwitwete Kau Szybilski zu Berlin, Prenzlauerallee Nr. 53: Ian þ. als Kinder der zu a 1 benannten Rosa Sqüler 9h) Aliced Scpüler, Kauf Tre Uter, Kausmann zu Eydtkuhnen 5 Margarete Schüler, verehelichte R Sghüler zu Charlottenburg, Suarezstraße 35, 3) Jacques Schüler, Bä>ermeister zu Kaupen

osen), s Kurt Schüler, Kaufmann zu Friedenau, Ring-

traße 35, 5) Paul S@Müler, K - witzafe 4 r, Konfektionär zu Berlin, Chodo ußer diesen worden A sind Erben nit ermittelt e bekannt gewordenen Erbinte t sich bisher troß Aufforderung nit legit lb Dieje sowie die fer no< etwa erbbere<tigten Verwandten frem A t vater E R auf- , nen zustehenden Erbrehte bin se<8s Wochen seit der Veröffentlichung dieser Be:

kanntmachung bei d inden g em unterzeihneten Nachlaßgeriht

Verlin, den 22. April 1908. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 111. Cohn, Gerichtsassessor. 111. V 234, 05.

[9027 }

Durch Aus\{lußurteil des Königlichen Amts

zu Remscheid vom 17. April 1908 fut Heere fassenbicper der Sparkasse in Remscheid:

Nr. 27 413, lautend iee Mi nd auf Gannshen Vompierts

2) Nr. 27 414, lautend ibe: 209079 end auf Erna Gomperyz

3) Nr. 25 422, laute ie E190 A autend auf Artur Gompert

x M 24 810, lautend auf Rosa Keilhold über:

5,91 M für kraftlos erklärt. Nemscheid, den 17. Februar 1908.

Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

E E R

rae B E T E dim

L