1908 / 99 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fentliche Zustellung. 2. R. 7/08. 2

Henry Mayville, Aufenthalts, als f nalen Artisten-Log eit vom Dezemb den Beklagten bollstre>bar zu verurteil in Buchstaben: Siebenu Zinsen seit der Klage; Klägerin ladet de handlung des Ne eri<t Berlin- raße 15, _IT Treppen, 16, Juni 1908, Zwe>e der öffentliche der Klage bekannt gema<t.

Verliu, den 8. April 1908. Der Gerichtsschreiber de

¿uleßt in London, jeßt unbekannten rüheres Mitglied der Internatio- e auf rü>ständigen Beitrag für die er 1905 bis August 1906, mit dem kostenpflihtig und vorläufig en, an die Klägerin 27 4, ndzwanzig Mark, nebst 4% ustellung zu zahlen. n Beklagten zur mündlichen Ver- htsftreits vor das Königliche Amts- bteilung 55, Neue Friedrih- | K Zimmer 247/249, auf den Vormittags 92 Uhr. Zu ung wird dieser Auszug

Februar 1908

Eäufli Tiefect; S uflih gelieferte Flei

{waren 49 46 voraufgegangenen

u Josef Esser, in Heistern, Prozeßbevo anwalt, Justizrat Gie Ehemann Josef Esser Longwy (Frankreich), und Aufenthaltsort, un TUagter fie böslih verl auf Ehescheidung. D hen Verhandlung des mmer des Kön Aan auf den 9. Juli hr, mit der Aufforderung <te zugelassenen Zwe>e der öffentlichen 3 der Klage bekannt gema Aacheu, den 24. April 1908.

Gerichtsschreiber

Katharina geborene

en, agt gegen ihren | 3 - Casseur de fonte, früber in ißt ohne bekannten Wohn- ter der Behauptung, daß Be- t dem Antrage adet den Beklagten

Rechtsstreits vor iglichen Landgerichts in 1908, Vormittags „einen bei dem gedachten Anwalt zu bestellen. ega wird dieser Auszug

adet den Beklagte e<tsstreits vor [helmshaven auf

en Verhandlung des Amtsgericht in Wi 8, Vormittags 9 Uh 3 Fels wird diefer

den 15. April 1908. des Königlichen Amtsgerichts.

Bekanntmachung.

den Regierungsbez es Königreichs Preu alde> und Pyrmo umburg-Lippe anbängige

be, mi assen habe, m | 2. Juli 190 die 2. Zivilk lage bekannt gema e 2. Zivilka Wilhelmshaen Der Gerichtsschreiber

Nachstebende,* in und Wiesbaden, d Fürstentümern W Fürstentum Sha anderseßungs\sachen jeßt unbekannt gebließ stellung der Legitim zugnahwe auf die gelt hierdur< öffentli b

G8 wird allen u thekengläubigern un Interesse bei den A meinen, überlassen, Tage der erfolgten machung an bei dem

s Königlichen Amtsgerichts . Abteilung 55.

<e Zustellung. 2 Q 4/08. Weibezahl & Co. Rechtsanwalt Reiche hier, e gegen den Tischler Otto jeßt unbekannten Aufenthalts, 18 vom 3. Januar 1908 mit erurteilung zur Zahlung von Zinsen seit dem 3. April 1908 5 Wechselunkosten. ten zur mündlihen Ve Rechtsstreits vor die 1. Zivilkamme lichen Landgerichts 22. Juni 1908, Vo der Aufforderung, zugelaffenen Anwalt zu beste den Zustellung wikd dieser Au dung bekannt gemacht.

Braunschweig, den 22. April 1908. Der E O Heioaliden Landgerichts : . ms.

Wichert,

des Königlichen Landgerichts. Oeffeutliche Zustellung. 3 R 28 ihte Zimmermann Auguste hau bei Grünberg

klagt gegen ihren

ohann Karl Friedri haft, jeßt unbekannten die Ghe der Parteien agten für den allein Die Klägerin ladet den Verhandlung des Rechts ammer des Königlichen f den 10, Juli 1908, Aufforderung, fsenen Anwalt

Die Firma Otto

klagt im Wehselprozes} Vauer, früher hier, auf Grund des We#se dem Antrage auf V 3000 4 nebst 69% und 19 M4 25 [adet den Beklag

ehmer und zur Fest- iligten unter Be- en Bestimmungen

geb. Schubert, rozeßbevollmäthtigter : raenkel in Glogau, den Zimmermann J zuleßt in Kosel wobn halts, mit dem A trennen und den Bekl s<uldigen Teil zu erklären. Beklagten zur mündlichen streits vor die Landgerichts zu Glogau au

einen bei dem gedaMt

ekannt gema<t Teilnehmern, Hypo- endenten, welhe ein

inuerhalb 6 W entliGung dieser Bekannt- fsar oder bei der unter- bet der [eßteren Fünffensterstraße

+ Juni 1808,

rhandlung des r des Herzog- Braunschweig auf den rmittags 10 Uhr, mit |{ dem gedahten Gerichte Zum Zwe>e der

<äftslokal zu Cassel, 1, in dem auf: Montag, den 22

vor dem Obe

Kommissar: R Soglio ¡u Caffel 1) Auseinander Kreises Friß"ar, bere<tigten zu Nr. 151/35 Ge Kommissar: O 2) Hutebefrei legung der Gemar Regterungsasse

3) Hutebefreiun legung der Gemar

en Gerichte zugela wede der öffentlich uszug der Klage b Glogau, den 16. April 19 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

<e Zustellung. Pifsarek zu Guben, llmächtigter: Nechts« gt gegen seine Chefrau . Heinol, früher in Kuners- Jeßt unbekan Verlassung nah ge, die Ehe der e für den allein ihr au die Kosten des Der Kläger ladet die Be- andlung des Rechtsstreits

szug der Klage rregierungsrat Wißmann anberaumten

egierungsrat Dr. Freiberr von Salis-

seßung der Gemeinde Reg.-Bez. Cassel, mit Sciffelborn über P g Sciffelborn, efonomierat Blume zu Caffel. g und wirtshaf!lihe Kreises Wolfhagen,

sor Strohmeyer zu

g und wirtschaftliche kung Nambacz, Dekonomiekommi

4) Hutebefrelung und wirt legung der Gemarkungsteile W Parzellen Kbl. 2 N und 187 bis 189 y berg, in Verbind Hutebefreiung und wirt\<aftl von Louisendorf, Kreises Fran

5) Hutebefreiung und wi legung der Gemarkung Löhlba

6) Hutebefreiun legung der Gemar

7) Teilung der dem Her ledigen Anna Möller zu in dieser gemartung geh

8) Hutebefreiun legung der Gemar Kowmissar: Negte 9) Hutebefreiun legung der Gemar

Oeffentliche Zustellung.

[händler Gustav Muhle zu Bremen, , beitreten dur<h den Rechtsanwalt klagt gegen die separierte Ghe- Bremen, früher Melan<thon- aft gewesen, jeßt unbekannten fvertrag, mit dem A g und evtl. gegen Sicherheits. stre>bar zur sofortigen Heraus- 2 zur Klagschrift aufgeführten g der entstandenen Auf- und ladet die Beklagte g des Rechtsstreits vor | F Gerichtshaus, L. Ober-

Der Modelltischler Krofsenermauer anwalt Gaed>e in Gub Magdalena Pifsarek, ge Hirschberg i. Schl

-B,, mit dem Antra eiden und die Beklagt

den Nußungs- 26, Prozeßbevo arzelle Bl. 1 frau Betty Rott zu straße Nr. 13 wohnh Aufenthalts, aus Kau Beklagte kostenpflihti [leistung vorläufig voll gabe der in Anlage Sachen unter Anre wendungen zu verurteilen zur mündlihen Verhandlun geriht zu Bremen, <oß, Zimmer Nr. 79 (E Sounabend, deu 6. I mittags 97 Uhr. A wird dieser

Rechtsstreits au Zagte zur mündlihen Verh vor die dritte Zivilkammer d

mittags 97 Uhr, mit der dem gedahten Geri llen. Zum Zwe>e der 5 dieser Auszug der Klage b Gubeu, den 14. April 1908. Der Gerichtsschreiber des Köni

Die verebel rozeßbevollmähtigter : Jus laat gegen den Arbeiter H

Kreises Eschwege,

shaftlihe Zusammen- äshtal und rote Kaul, r. 1 bis 18, 49 bis 51, 55 bis 58 on Ellershausen, Kreises Franken- der’ bereits anhängigen ihen Zufawmenlegung

rtshaftlihe Zusammen- ml N Frankenberg,

F und wirtshastlihe Zusammen- münd, Kreises Fulda, mann Goldbach und der Kreises Fulda, arzelle Karten-

und wirtshaftle Zusammen- ng Wider?, Kreises Gersfeld, rungsrat Shmidmann zu Hanau. g und wirtshaftli<ße Zusammen- kung Niedergründau, Kreises Geln- Verordnung vom 13. Mai 1867 —, erungsrat Scherer zu Hersfeld. g und wirtschaftlihe Zusammen- Kreises Hersfeld, gner zu Hünfeld. afilide Zusammen- genannten Teiles der Ge- |

Aufforderung, einen bei

Zllellung wird Zwede der fentlichen

uszug der Klage bekannt

Bremen, den 22. April 1908. j Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : rauer, Sekretär.

[8893] Oeffentliche ustellun Der Ge R i Prozeßbevollmähtigter:

Puß eschäft L unbekannten Aufentha!ts3 daß die Bekla 15, Oktoker 1 des Wechselprotestes y Kläger als Wethselinhabe 2) Protestkosten 6,15 M, 3) P 609/69 Zinsen fe zustelung vers kostenfällig zur Z sen seit dem 15. <selunkosten nebst g wehselmäßig zu v [l für vorläufig vollstre>bar ladet die Beklagte zur lung des Nechtsstreits vor

Handelsf\achen des Köntiglichen immer Nr. 3, auf den 3, Jul 97 Uhr, mit der Aufforderun daten Gericht zuaelassenen

Zum Zwe> der öff Auszug der Klage b

glichen Landgerichts. - e Zustellung. 21. 42/08. Hurras in Kottbus, izrat Reuscher in Kottbus, ermann Hurras,

en Aufenthalts, auf B der Behauptung,

g. 10. H.P.81—08/3. sen, Grabenstraße 47, anwalt Dr. Meumann egen die Ebefrau N. Willner in Essen, Notistraße, jeßt

Wechsels vom

daß Beklagter se vor un

<t um den Unter- mert habe, mit dem An- zu trernen und den Be.

ner Familie geküm die Che der Parteie für den allein < lägerin [adet den Verhandlung des Rechts kammer des Königlichen auf den 14, Juli 1908 mit der Aufforderung, e te zugelassenen

gte als Akzeptantin des älli am 15. Fanuar 1908, und m 17, Januar 1908 dem ) Wechselsumme 341 4, d eigene Provision it dem Fälligkeitstage ulde, mit dem Antrage, ablung von 341 4 Januar 1908 fowte 69% Zinsen seit erurteilen und das zu erklären. Der ndlihen Verhand-

Landgerichts in Essen, 08, Vormittags einen bei dem ge- walt zu bestellen. entlihen Zuftellurg ekannt gemacht.

den 24. April 1908.

Buschma Gerihtsshreiber des Köni

Vormittags 9 Uhr, | 2,95 bei dem gedachten

4 bezw. seit Klage ellung wird- dieser Auszug

nebft 6% Zin

Kommissar: Regi 10) Hutebefretu [legung der @emark Kommissar: Regierungsrat Jl 11) Hutebefreiung und wirts{< legung des „Fgelshof*“ markung Wölf, Kreises H N ar: Regierungsrat von Schubbar-

g und wirtscaftlihe Zusammen- ung Allna, Kreises M fretung und wirtschaftliche emarkung Großseelheim, Kreises Kirchs

E Kommissar : Regierungsrat Dr. Pommer zu Mar- urg. wirtischafilie Zusammen-

h. Kreises Kirchhain, uer>e zu Noten-

ung Friedlos, Klage bekannt gema

den 22. April 1908. tsfhreiber des Köni Oeffeutliche Zu

hafterin E

Rechtéanwalt J Elagt gegen ihren Chemanny

Magdeburg, wegen bze[i

Klagezustellun glichen Landgerichts.

Hegener, geb. vollmätigter: in Magdeburg, beiter Gottfried

ffung und \{<werer

12) Hutebefreiun legung der Gemaik

[egung der G

“as

14) Hutebefreiung und legung der Gemarkung H Kommissar: Regi

15) Ablösung der auf den Sontra, Kreises Notenburg s 18 und Gemarkung g a. F., Kartenblatt 6 Nr. Kaufmanns Heinrih Em jeßt zu Scha>enm

Artikel 18 für Adelheid vo 9 Geschwister in ungetet «1 Nußungsanteil an dem Pn eanro, fien enden Verpflihtung Grundabgaben an die ershausen, Stuttgart

gierungsrat Flode zu Treysa. shaftlihe Zusammen- ung Niedergrenzeba<, Kreises

haftlihe Zusamnien- n, Keises Ziegenbain, egierungsrat von Schugßbar-Milch-

s<aftfihe Zusammen- ebertshausen, Kreises

Regierungsrat Oppermann zu Wies,

19) Konsolidotion der Gemarkun \<ließli< Ortsbering, Kreises U Komm'}sar: Regtierungsassessor 20) Konsolidation der G des Ortéberings von Langen

h Saiffar: Oekonomieko

inteln.

21) ae f Zu markungste

Lüdersfeld, Kreises S

Regierungsrat Reinhard zu Bad

nn, alien Landgerichts. Oeffentliche Zustellung. 10 114/08. . Müllenba<h in Meß, Prozeßbevollmä

Mes, klagt gegen die bekannten Wohn- u unter der Behaupt:

allein s{uldigen Teil zu erkl de gten zur mündlihen vor die vierte Zivi

Magdeburg, Halber- Zimmer 143, 9

I mit der Aufforderung, ugelafsenen Anwalt

Ponc-letstraße, Donnevert in | b Marie Spiegel, z. Zt. ohne früher zu Met, e Beklagte für te Waren 407,98 46 uf kosterfällige Ver. ahlung von 407,98 46 S lagetage. Der Kläger ihen Verhandlung des ivilkammer des Kaiser- den 30. Juni 1908, mit der Aufforderung, einen lassenen Anwalt zu entlien Zustellung kannt gemagßt.

Königlichen Land städterstrafße 131,

Parzellen Gemarkung 1908, Vormitt

Kartenblatt 38

nd Aufenthaltsort, neburg, Kreises | f

ung, daß ihm di März 1907 geliefer

urteilung der Bekla nebst 49% Zinsen seit dem ladet die Beklagte zur mündl Rechtsstreits vor die erste lichen Landgerichts zu Mey a Vormittags 9 Uhr, bei dem gedahten Geri Zum Zwe>e der s zug der Stade be

einau, sowie auf dem 8 Königlichen Landgerichts. e Zustellung. l Müller vo ß gen Katharina

er Christian Sabel,

Kl Gerichisschreiber de,

Der Steinbauer handelnd als Vormun

in Paris und gemeinschaft ei Gemeindegrundstü> Gemar blatt 14 Nr. 32“ zur Zahlung vo Baumbach zu Nent

Kommissar: Ne 16) Hutebefreiu legung 2 Gemark

17) Hutebefreiunz und wirt egung der Gemarkung Rörsha ommifsar: R ling zu Marburg ) Hutebefreiung und wirt egung e Gemarkung Fri

zur Mithaft ru bekannt wo Elten Steinhau

wird dieser Aus

von Plößberg in d

Heu , gewohnt habe, mi Gerichtsshreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustelluug. mann Daniel Ley f zeßbevollmähtigter: Gesh.„A klagt gegen den Käser Josef H Aufenthalts, früher in Wolschweiler, daß Béklagter ihm aus Auszug vom 9. 1. 08 und P schulde, mit dem Antra Cen zur Zablung vo

mündlichen Verhandlu Kaiserliche Amtsgericht Juni 1908, Vormittag Zwe>e der öffentlichen Z der Klage bekannt gemach Pfirt, den 23. April 1908. Kaiserliches Amtsgericht. Oeffentliche Zustellung. E C. Ahrens in Bant, Pro- Necbhnungsösteller gt gegen den S{hlachtermeister Wilhelm rüber in Wilhelmshaven, Bismark ehauptung, daß Beklagter ihm

ge: 1) festzustellen, daß

der led. Stein- hter Franziska Müller von dais

1906 geborenen an den Mitklä

y in Dürmenach, gent Martin in Pfirt, l jeßt unbekannten auf Grund der Warenlieferung orto = 56,18 4 ge auf Verurteilung des Be- Bi n 56,18 4 nebst 5 9/6 Zinsen äger ladet den Beklagten zur bad ng des Rechtsstreits vor f Mitiwoch, veu

uh Ans wird diese

< am 26. März rina Margareta ist, 2) 240 46 zu bezablen, Margareta Müller 26 8 bis zur Vollend en eine für je 3 M

t den Beklagten Rechtsftreits vor d Diez auf den 22, Zum Zwette der 5 er Auszug der

tläger Karl Müller itklägerin Katharina und für die Zeit vom ung des 16. Lebens. onate vorauszahlbare 30 M zu bezahlen. zux mündliGen Ver- as Königliche Amts

ffentlichen Zu- Klage bekannt

Der Kläger lade mittags $ Uhr. R wird dies

Diez, den 14, Der Gerichts\, i

ß zu Limburg a, &

reiber des Königlichen Amtsgerichts. 11. <e Zustellung.

zu Berlin, Han- erein, vertreten tigter: Rechts- | H

mmiffsar Dr. Heiser zu

noverschestraße 2, dur ihren Vorfi anwalt Martin ftraße 6, klagt g

, eingetragener V tand, Prozeßbevollmä antorowicz zu Berlin,

egen den Henry Richmond

22) Ablöfung der einer Anzahl von A Net mügaulei, Dres S den / iu A ete zum Bezuge von Gabe-, S Teilen Bee Oberförsteres" Bringhausen- L, den 18. : (A Königliche Generalkommission.

————— 3) Unfall- und Invaliditäts-. - Versicherung.

Keine. E E E S I 4) Verkäufe, Verpachtunget, Verdingungen 2.

[9033] Bekauutmachung. 111. D. 627 I. #n8- Domänenverpachtung. Darkehmen, Die Domäne Grasgitren im Kreise 7 km boi 9 km von der Stadt Darkehmen und Douuers dem gleihnamigen Bahnhof entfernt, soll 10 Uhr, tag, dea 21. Mai 1908. Vormittags 19 Mi im Sigungssaale unseres Dienstgebäudes, 1909 bis straße 26, füc die Zeit von Johannis . 1. Juli 1927 meistbietend verpachtet werden. Größe 436,9725 ha, Gc id A rforderlihes Vermögen ; uBiéheriger Pachtzins einschließlich Melioratit nsen 51 M : Nähere Auskunft, au< über die Vorausseht der Zulassung zum Mitbieten, erteilt aOo uo Regis, Biiiuga fue 00 ön e Regierung, e e S Stueea Domänen und Forsten. [9034] S ger 20 Nachstehende Materialien sollen in öffentliche b dingung an den Mindestfordernden unter Vertrag abs<luß vergeben werden : 1) 571 000 kg Weichblet, 2) 2 A F Sts 3) 6000 Stü euertücher, Vi 20 000 m Gurtband zu Patronenkasten 88- 4 200 Le Ebel 6 00 kg wefelsäure. Hierzu is ein Termin auf Douuersta « 2a E Mai Ss Nachmitiags L uhr, diesseitigen Geschäftszimmer anberaumt. y e He Materialien müssen im Inlande her estellt sein. : : Proben von den unter 2 bis 5 aufgeführt Materialien find bis zum Dounerstag ( 7. Mai d. Js,, kostenfrei hierher einzusen inst i

Die Lieferungsbedingungen liegen hier zur aus, können au< gegen Erstattung der Scsorte Ee von S zus jede Gene Materia abs<riftli< von hier bezogen werden. p

Fd Angebote sind die jedem Exemplar B dingungen beigefügten Formularen zu benußen.

Spandau, den 21, April 1908.

Königliche Munitionsfabrik.

9) Verlosung x. von Welt papieren.

i j e Wert- Die Bekanntmachungen über den Verlust von d, papieren befinden sich aus\{ließli in Unterabtetlun9

4076] lite vou Schuldverschreibungen. def j Stadt Mainz, g von Bet der heute vorgenommenen Auslan ens Schuldverschreibungen des 32 °/oigen olgende it. G aus dem Jahre 1878 wurden 1. Of her 1008 peüdiahlung du Nenner s 9 ober erufen : 2 8. Nr. 94 100 113 116 175 192 218 254 2 399 367 376 595 633 650 und 756 über 107 1380 b. Nr. 1044 1092 1161 1253 1291 16 1772 1397 1409 1456 1471 1516 1526 1636 8 über je Éa 1800 1889 2204 92357 und 235 I 0 ; e. Nr. 2425 2449 2553 9564 2629 2873 288 2926 2927 und 2960 über je 1000 4. Oktober Die Kapitalbeträge können vom L. Hreibungen 1908 ab gegen Rülgabe der Schuldyerss e Zins- nebst Erneuerungéscheinen und nicht e bei den scheinen bei der Stadtkásse in Maiuz D S und. Niederlassungen der Vank für Geh aut“ Industrie in Darmstadt, Berlin E werdel- urt a. M. in Empfang gen uzahlende# Fehlende Zinsscheine werden an dcm aud ter aud apitalbetrage gekürzt. Die Berzinsu8 eide Sep gelosten Schuldverschreibungen hört mi tember 1908 auf. E | Rückstände aus früheren Verlosungen: Aus 1905: Nr. 1046 über 500 6. j Aus 1906: Nr. 2788 über 1000 - 87 über jf _Aus 1907: Nr. 1151 1373 und 15 i E a Nr. 244 über 1000 ainz, den 1. April 1908. y Grofth. Bürgermeisterei Mains J. V. Haffner. 0009 [9036] A S on1899- Gothenburger 4°/, Stadtanleihevs ublicus vopn der heute ám Beisein des Note gen 6 S (enommenen Auslosung wur eihe gationen der Gotheuburger Stadta 1/908 f

oe 9 zur Rüablung per 1. Aug 48 i

n: E) A

Ser. A 65 196 218 223 317 319 020 499 581 Ser. u 156 167 204 205 251 3 867

711 719 741 748 780. 4 259 829 Ser. C 27 78 121 149 153 15

407 579.

en Von den früher ausgelosten Obligation uicht eingelöst: 7 N S Der: A 5 0 e e werden etr gelöst: Wat/ in S othenburg ; bel der Stadltg K n Hamburg: bei den burg & Éo, oiot ge

* F iz s London e: opt , Man Lud, Lotaury, ONfas 070 in Amsterdam: bei der 1,Þ0 E Sotécite pril 1908 “E othenburg, 7. Apr mere Die Finanzkamme.