1908 / 101 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

Und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

40 ». Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 s | Alle Postanstalten nehmen Bestellung auz für Berlin außer | L R den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer A 8W., Wilhelmstraße Nr. 32- ;

die Expedition O R Unmmern kosten 25 <$

„1 101.

R E s

Berlin, Mittwoch, den 29. April, Abends.

Jusertionspreis für den Raum riner Druckzeile 30 9, Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Dentshen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen ätaatzanzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 22.

1908,

Fnhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Königreich Preußen.

mern ; O Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. S der nah dem Geseße vom 10. Apr Vekanniaciimg e E aisblättern veröffentlichten landes- herrlihen Erlasse, Urkunden usw.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Gymnasialdirektor a. D. Dr. Nichard Schneider

Duisburg den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der

u . Sils, Pfarrer, Superintendenten und Loe

i uandt zu Treten im Kreise Rummelsburg, d O Fünflü® zu Juditten im Landkreise Königs- berg i. Pr., dem Kirchenältesten, Rittergutsbesißer, Rittmeister a. D. Villiam Douglas auf Groß-Friedrihsberg bei Königsberg i. Pr., dem Oberlehrer a. D., Professor Wil- helm Schuhardt zu Halberstadt und dem Rektor Karl Bihl zu O im Landkreise Hagen den Roten Adlerorden yierter Klasse, z :

dem Stalaureister Friede Bruns zu Miltenbergs dem Stadiältesten, Rentner Karl Gennrich zu Lenzen îm Kreise Westprigß, dem Rektor Bernhard Marquardt zu Konitz, dem Lehrer a. D. Anton Huhn zu Bonn, bisher in Erkelenz dem Magistratssekretär a. D. VDtto Scheeler zu Halle a. S., dem Öberbahnassistenten Karl Weiß_zu Berlin und dem Kirchenältesten, Standesbeamten und Schulkassen- rendanten, Rentner Friedrich Schuster zu Lawsken im Landkreise Königsberg i. Pr. den Königlichen Kronenorden

E L rer Hermann Herzel zu Wessolowen im Kreise

Sensburg den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, iblenbesi tronatsältesten und Amtsvorsteher, Mühlenbesißer dem Patrgnatälielien zu Shwedrih im Kreise Osterode Pr, dem Standesbeamten Heinrih Manthey zu Wu chewier im Kreise Oberbarnim, dem Fabrikinspektor August Stiel zu Berlin, dem pensionierten Eisenbahn- zugsührer Ferdinand Hartmann zu E dem pensionierten Eisenbahnbureaugehilfen Albert Wallmann u Karlshorst im Kreise Niederbarnim und dem bisherigen Gisenbahngüterbobenvorarbeiter E < zu Berlin das Allgemeinen Ehrenzeichens, i Res r S rentltésien, Besther Johann Burdins ki zu Lindenwalde im Kreise Osterode O.-Pr., dem Kirchenältesten, Besißer und Gastwirt Friedrih Werse zu Grimmendorf im Kreise Neidenburg, dem Eigentümer Karl anke ju Schüßen- werder im Kreise Köslin, dem Glöckner Jakob Waschk zu - Kurken im Kreise Osterode DO.-Pr., dem Eisenbahnzugführer August Shulze u Berlin, dem pensionierten Eisenbahn- schaffner Wilhelm Leßmann zu Ober-Schöneweide im Ae Niederbarnim, dem pensionierten“ Eisenbahnwagenmeister Wil helm Lohde zu Gnadenberg im Kreise Bunzlau, bisher in Charlottenburg, dem pensionierten Eisenbahnstellwerksweichen- steller Karl Jeske zu Schöneberg bei Berlin, dem -pensio- nierten Eisenbahnlokomotivheizer Wilhelm Wendlandt zu Berlin, dem pensionierten Eisenhahnstationsdiener Ludwig mades & Ju Nowawes im Kreise Teltow, dem Armee Pie A S n dem Appreteur Ludwig E ; ‘dem Zollde (lean a a E Aben i eit, veide 1 dem Werkmeister August aner g Hameln, uß, dem Lagerverwalter

dem Obermonteur Paul Kr Karl Bonaß, dem Sglossermeifte i Werkmeistern Hermann B E SO E Gie Le, Rudolf Kunath, Karl Reeß, Hyronimusg Nind- bein entor: und Messer Hs Friedri Köhler tor- oten i : sherer Gottfried Wiegand, ‘vem! L0G, dem Ketten-

i Í l dem Handweber Karl Richter, dem Silberarbeiter Wilhelm Arbeiter Lan Teschner, G En

dem Kulsher Karl Wolff zu Breddin im Ostprigniß, dem Gutsgäriner Andreas Bandhold t Seestermühe im Kreise Pinneberg, dem Gutshirten Friedrich iemer zu Groß-:Quittainen im Kreise Pr.-Holland, den bis: herigen Eisenbahnmaschinenpußern Karl Cassube zu Berlin Ed Otto Hoffmann zu Konigsberg N.-M., dem bisherigen [¿senbahnrottenführer Wilhelm Köhn zu Stargard i. Meck nburg, den bisherigen Eisenbahngüterbodenarbeitern Augu st übner zu Stargard i. Pomm. und Gustav Preß zu erlin das Allgemeine Ehrenzeichen sowie

dem Gefreiten Otto Birkholz im Jufanterieregiment Fürst Leopold von Anhalt-Dessau C Nr. 26 die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Vizekonsul Dr. Mudra zum Konsul in Nagasaki zu ernennen geruht.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: die Oberpostinspektoren Buff in Frankfurt (Oder), Reiter in Erfurt, Orthmann in Aachen, Wenzel in Königsberg (Pr.), eisig in Dorimund, Weber in Köslin, Fle>n er in Frankfurt (Bbes), Thomas in Posen, Kipphan in Münster (Westf.), roßmann in Oppeln, Püttmann in Breslau, Albrecht in Berlin, Wolfhagen in Oppeln, Abberger in Frankfurt C Bischoff in Schanghai, Brülle in Gumbinnen, oberg in Kiel und Fechner in Düsseldorf zu Posträten zu ernennen. j

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Eisenbahn-Bau- und Betriebsinspektoren bei der Ver- waltung der Reichseisenbahnen Weih und Budczies in Mülhausen, Conrad in Saarburg, Ko < in Meß und dem Eisenbähnbauinspektor Caesar in Straßburg i. Elf. den Charakter als Baurat mit dem pexrsönli<hen Range eines Nates vierter Klasse zu verleihen.

Bei der Reichsbank isst der bisherige interimistische Bankvorstand Rettig in Emmerich zum Bankvorstand ernannt.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: die Militärintendanturräte Hilgers von der Maga des IX., Dr. Behrens von der Juntendantur des I11., Lange

von der Intendantur des V., Schmidt (Eugen) von der

Intendantur des X., Spellerberg von der Jntendantur des VIIIL.. Armeekorps und Krüger (Franz) von der Jnten- dantur des Gardekorps. zu Obermilitärintendanturräten und die Militärintendanturassessoren Dr. Kettner von der Intendantur des IV. Armeekorps, Korsch, Vorstand der Zniendantur der 4. Division, Walther von der Jnten- dantur des XIV. Armeekorps, Meyer, Vorstand der Jnten- dantur der 20., Boldt, Vorstand der Jntendantur der 38. und Siehr, Vorstand der Jntendantur der 28. Division, zu Militärintendanturräten zu ernennen, dem JIntendantur- und Baurat Schmedding von der Jntendantur des VII. Armeekorps den Charakter als Geheimer P be Militärbauinspektor Boettcher in Königsberg i. He den Charakter àls Baurat mit dem persönlihen Range der äte vierter Klasse 2A ; aas deinen expedierenden Sekretär im Kriegs- ministerium, Rehnungsrat Mige den Charakter als Geheimer t : : L ( eheimen expedierenden Sekretären und Kalkulatoren im Kriegéministeriuum Bau er, L Stengel und Hempel, den Obermilitärintendantursekretären Eggert von der Zniendantur des L, Schwantushke von der Intendantur des VI. Armeekorps, Fendrid>e von der Jntendantur der 9 Division Roesler von der Jntendantur des VI., Raußg on der Intendantur des IV., Lambert von der Jntendantur u VIL, Drahl von der Intendantur des T. Armeekorps, Sm ell von der Intendantur des Gardekorps, Borch ard der Intendantur der 18. Division, Gramm von der Jn- Dun De nd Nöse von der Jntendantur dantur des XIV. Armeekorps u dét militärischen Institute, den O 2 [t E H antur des «, Ger i Anl E V, Zander von der Intendantur des 2 uen el von der Jntendantur des IIIL, Walzog I en atur ‘dés 11, Und Werner. wen A E Jntenda 1Ÿ. Armeckorps, dem rone f Los S in Darmstadt, den Garnisonverwaltungsdiretlo h Nabtte in Danzig, Hildebrandt in Aliona a Radtfke Graudenz, dem Lazarettoberinspektor Dün 0w Richter in S tiüngsoberbauwarten Klamandt von der Torgau und den Fel Menzel von der Fortifikation Gas Forli falion D won der Fortifitation Königsberg i. Pr. den

Charakter als Rehnungsral,

den Geheimen Registratoren im Kriegsministerium Schlanke, Wohllebe, Prießniß und Hamann, den . Obermilitärintendanturregistratoren Lehmann von der Intendantur der militärishen PJnstitute, Denker von der Intendantur des Gardekorps und Przy- bylski von der Jntendantur des Il. Armeckorps, dem Registrator Körnchen beim Großen Generalstabe sowie dem Registrator Weißenborn gen. Jacobi und dem Karto- raphen Richard bei der Landesaufnahme den Charakter als anzleirat zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Administrator des Remontedepois Liesken, Ober- amtmann Hobein den. Charakter als Amtsrat zu verleihen.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

__ Der Kreistierarzt Tad, in Jarolschin ist in die Kreis- tierarztstelle auf dem städtishen Schlahi- und Viehhofe in Berlin verseßt worden. (a n C A

Dem I Domänenpächter Grzimek in Steine- Wüstendorf im Regierungsbezirk Breslau if der Charakter als Königlicher Oberamtmann verliehen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrcichts- und Medizinalan gelegenheiten.

Der Präparandenanstaltsvorsteher und Erste Lehrer Dirk in Danzig-Langfuhr ist in gleicher Eigenschaft an die Präpa- raubeattial in Dt.-Krone verseßt worden.

Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des Gesehes vom 10. April 1872 (Geseßsamml. S. 357) sind Pi gemacht: E (Be s 1) das am 15. Zanuar 1908 Allerhö<st vollzogene Statut für die Entwässerungsgenofsenshaft Weißenborn zu Weißenborn im Land- kreise Göttingen“ dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Hildesheim Nr. 10 S. 33, ausgegeben am 6. März 1908;

2) das am 24. Februar 1908 Allerhö<\ vollzogenéè Statut für die Drainagegenossenshast Darkehmen zu Darkehmen dur< das Amts- blatt der Königlichen Regierung zu Gumbinnen Nr. 13S. 87, aus- gegeben am 25. März 1908;

3) ‘das am 24. Februar 1908 Allerhö<# vollzogene Statut für die Entwäfserung8genossenschaft Thegsten zu Tegen im Kreise Heils- berg dur<h das erung zu Königsberg

mtsblatt der Königlichen Neg Nr. 13S, 115, ausgegeben am 26, März 1908;

4) das am 24. Februar 1908 Allerhöchst vollzogene Statut für die Entwäfserung8genofsenschaft ies zu Damgarten im Kreise Franzburg dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Stral- sund Nr. 12 S. 61, ausgegeben am 19. März 1908;

5) das am 2. März 1908 Allerhö#\ vollzogene Statut für die Entwässerungsgenossenshaft 1V zu Fleringen îm Kreise Prüm dur das Amtsblott der Königlichen Regierung zu Trier Nr. 14 S. 127, ausgegeben am 4. April 1908;

6) das am 2. März 1908 Allerhö vollzogene Statut für die Entwäsferungsgenoffenshaft Paulen zu Paulen im Kreise Braunsberg dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Königsberg Nr. 13 S. 111, ausgegeben am 26. März 1908.

Angekommen:

Seine Exzellenz der Staatssekretär des Neichsshaßamts, Staatsminister Sydow: von seiner Dienstreise. Pes

Nicßtamlliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 29. April.

Seine Majestät der Kaiser und König hörten gestern

vormittag im Achilleion auf Korfu den Vortrag des Chefs des Marinekabinetts, Vizeadmirals on Müller. L ie

F Jn der am 28. d. M. unter dem Vorsiß des Staats- ministers, Vizepräsidenten des Staatsministeriums, Staats- sekretärs des Innern Dr. von Bethmann Hollweg ah- gehaltenen Plenarsißung des Bundesrats wurde über die Resolutionen des D zu dem Geseßentwurf, be- treffend die Feststellung des Reichshaushaltsetats für 1908 und über den Reichstagsbeshluß zu Petitionen bei der Beratung des Reichshaushaltsetats, Beschluß gefaßt. Zugestimmt,