1908 / 134 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

1 134.

Berlin, Dienstag, den 9. Juni

1908,

Tierkr eiten und Absperrungs Gesundheitswesen, O S ae i sp g

Das Erlöschen der Maul- und Klauenseuche iff dem Kaiserlichen Gesundheitzamt gemeldet vom S{laHthofe zu Berlin am 6. Juni 1908.

Hinterindien. Durch Verordnung der Kolonialregierung in Singapore vom 4. Mai d. I. ist Tongkah (Siam) wegen Auftretens von Beulen- pest für verseu<ht erklärt worden.

Niederländische Besißungen.

Der Gouverneur von Surinam hat angeordnet, daß wegen eines Falles von gelbem Fieber in Barbados allen von dort kom- menden Shiffen oder folhen, die während der Reise mit von Barbados kommenden Sthiffen in Berührung gekommen sind, Quarantäne auferlegt wird.

Handel und Gewerbe,

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten eNachrichten für Handel und Industrie “.) Anmeldung von Konkursforderungen in Rumänien.

Da die Gerichtssprahe in Rumänien aus\{ließli< die rumänische ist, finden Anmeldungen von Konkursforderungen in anderer als rumänischer Sprache bei den rumänis<hen Gerihten keine Berü- fihtigung. Dies und andere vorgeschriebene Formalitäten machen für die im Auslande wohnenden Gläubiger die Annahme landeskundiger Vertreter erforderli. Nur für die im Bezirk des Handelsgerichts in Bukarest eröffneten Konkurse gelten zu Gunsten der deuts<en Gläubiger nachstehende Bestimmungen: L

Die Konkurse werden dur Uebersendung von Auszügen aus den Urteilen über die Konkurseröffnung zur Kenntnis des deutschen Kon- sulats in Bukarest gebracht. Desgleichen werden dem Konsulat Listen der beteiligten deutshen Gläubiger sowie Liften der zur Verteilung gelangenden Konkursquoten übersandt. Diese Quoten können auf Wunsch dur< Vermittlung des Konsulats unter Abzug der konsularishen Ueberweisungsgebühr zur Auszahlung gebracht werden.

Anmeldungen von Konkurtforderungen werden angenommen, au< wenn sie in deutsher Sprache abgefaßt sind. Sind die Anmeldungen nicht mit dem erforderlichen Stempel versehen, so hat der Konkurs- verwalter den Stempel aus der Konkursmasse zu begleihen. Diese Erleichterung gilt jedo nur von dem Stempel für die Anmeldungen, - die die Prüfung der Forderung in dem. vom Gericht festgeseßten Termine betreffen. Während sodann früher diese Termine oft auf einen Zeitpunkt anberaumt wurden, © der so kurz auf den Tag der Konkurseröffnung folgte, daß kaum die Zeit übrig blieb, die ein Brief von Rumänien nah Deutschland braucht, ist jeßt angeordnet worden, daß die Termine für Anmeldung und Prüfung der Konkursforderungen mögli<st weit hinausges<oben werden.

Konkurse im Auslande.

Rumänien. triß Glü>mann, Kaufmann, Gala, Strada Tecuctu. 29. M Juni 1908. 7./20. Juni 1908. : / Bulgarien. das Vermögen der Handelsfirma Gebr. Bojadjieff in Barer dur Beschluß des Varnaer Kreisgerihts das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Einstweiliger Masseverwalter: Radi Wasileff. Erfte Gläubigerversammlung : 22. Juni 1908, Anmeldefrist bis zum 24. Juni 1908, Prüfungstermin: 6. Juli 1908. Zur Ver- tretung von Gläubigern werden die Advokaten Kr. Mirsky u. Dr. A. I. Xantoff namhaft gemacht.

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 6. Juni 1908:

Ruhrrevier Oberschlesis<hes Revier nzahl der Wagen Gesteli ,. , 20699 6 288 Nicht gestellt

i am 7, Juni 1908: T s EESURE

Nit e stellt Ae “am 8. Juni 1908: 301Ï

a X Nicht gestellt , E s

Der Aufsichtsrat der Aktiengesells<aft Siemens u. Halske, Berlin hat, laut Meldung des „W. T. B.*, bes<lossen, auf den 26. Juni eine außerordentlihe Generalversammlung ein- zuberufen, der ein Antrag unterbreitet werden soll, für 8500000 46 neue Aktien, mit Dividendenberehtigung vom 1. August 1908 an, auszugeben. Die neuen Aktien sollen aus\<ließli< ¡um Austaushe bon Aktien der befreundeten Häuser“ in St. Petersburg, Wien usw. verwandt werden.

London, 6. Juni. (W. T. B.) Hiesige Blätter bringen die bon einem Nachrichtenbureau stammende Mitteilung, daß eine in New . Castle abgehaltene Konferenz der leitenden Stablfabrikanten bes<lofsen habe, einen Verband zur Regulierung der Preise im In- und Ausland zu gründen. Vermutlih würden sämtliche britishe Firmen dem Verband beitreten. s

Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenmarkt *ke- finden si in der Bör] enbeilage.

Berlin, 6. Juni. Marktpreise na< Ermiitlungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Wesvlientner für: Weizen, guïe Sorte F) 21,50 #6; 21,46 4 Weizen, Mittelsorte f) 21,42 4; 21,38 46 Weizen, geringe Sorte F) Mon M6; E O E Lane M; S S ggen, orte 1 ; 10, en nge Sorte) 18,62 46; 18,60 6 Futtergerste, gute Sorte) 17,00 dh; 16,00 # Futtergerste, Mittelsorte®) 15,90 46; 14,90 # Gaergerste, geringe Sorte®) 14,80 4: 13,90 46 Hafer, gute Sorte®*) 18,20 6; 17,40 # - Hafer, Mittelsorte*): 17,30 „6; 16,50 Hafer, geringe Sorte®) 16,40 #6; 15,70 6 Mais (mixed) Sorte 17,70 6; 17,40 # Mais (mixed) geringe orte —— #; —— #4 Mais (runder) qute

orte 16,10 6; 1570 «# Rithtstroh 5,66 4; 5,50 46 = Heu 8,90 6; 7,40 G Erbsen, gelbe zum Kochen ; 30,00 G Speisebohnen, weiße 50,00 6;

Eg fleis< 1 1,60 4; 1,10 S wein 1 1,80 46; E eo e l & —, Shweinefleiss

4 aktien, die auf Befürhtungen von weiteren Ermäßigungen der Sta

ahn. Frei Wagen und ab Bahn.

Berlin, 6. Juni. Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Troß guter Nalfrage für reins<me>ende Sorten konnten die sehr großen Einlieferungen ni<t geräumt werden; der Markt {ließt matt bei weichenden Preisen. Die heutigen Notte- rungen find: Hof- und Genofsenschaftsbutter Ta Qualität 115 bis 117 #4, ITa Qualität 112 bis 115 6. S{hmalz: Ueber die Marktlage if wenig Neues zu berihten. Die Forderungen auf alte Käufe belebten den Konsum. Für spätere Termine herrs<t jeßt hon ein großes Interesse. Die heutigen Notierungen find: Choice Western Steam 50 bis 505 4, amerikanishes Tafelshmalz (Borussia) 52 46, Berliner Stadts<hmalz (Krone) 52 bis 58 4, Berliner Bratenshmalz (Kornblume) 53 bis 58 4 Spe&>: Ruhig.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner S@Slahtviehmarkt vom 6. Juni 1908. Zum Verkauf ftanden , 1444 Rinder, 1259 Kälber, 7391 Schafe, 8711 Schweine, Markt- preise na< den Grmittlungen der Preisfestsegungskommi eIaIlE ube für 9 E oder 50 kg S@&lachtgewicht in Mark

ezw. für und in Pfg.):

; Für Rinder: Ochsen: 1) vollfleishig, ausgemästet, höchsten S@&lachtwerts, höchstens 7 Jahre ‘alt, 71 bis 75 #4; 2) junge fleis<hige, nidt ausgemästete und ältere ausgemästete 65 bis 69 4; 3 mäßig genährte gunge und gut genährte ältere 59 bis 63 M; 4) gering genährte jeden#Alters 52 bis 57 4 Bullen: 1) voll-

cischige, ©hödsten Shlahtwerts 65 bis 68 4; 2) mäßig genährte üngere und gut genährte ältere 59 bis 62 46; 3) Vei genährte 54 bis 57 M Färsen und Kühe: 1) a. vollflei Ae auß gemäftete Färsen hö(sten Shlahtwerts bis 4; þÞ. vo eisdige, ausgemästete Kühe hö<hsten Schlachtwerts, hö@stens 7 Jahre alt, 62 bis 65 M; 2) ältere ausgemästete Kühe und weniger gut ent- wi>elte jüngere Kühe und Färsen 58 bis 60 46; 3) mäßig genährte Färsen gnd Alihe 52 bis 56 M4; 4) gering genährte Färsen und Kühe 4 9 z

Kälber: 1 feinste Mastkälber (Vollmilmast) und befte Saugkälber 92 bis 97 4; 2) mittlere ftkälber und gute Saug- Fälber 77 bis 84 46; 3) geringe Saugkälber 50 bis 53 46; 4) ältere E enährte Kälber (freier) 53 64 6. B ate: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 78 bis 80 „6; 2) ältere Mafthammel 69 bis 72 4; 3) mäßig genährte ane und Schafe (Merischafe) 52 bis 63 4; 9 Holsteiner PMeFmgsIOaie bis Me, für 100 Pfund Lebendgewicht S@weine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 20%, TLaraabzug: 1) A dige, kernige Schweine feinerer Rassen und deren Kreuzungen, bad ens 1} Iahr alt: a. im Gewicht i Be M" Jade Ei Le a ot Line er) Mh; e e ; entwidelte 51 bis 54.46; E inb Eber 51 bis M. E g

Berlin, 6. Juni. Wochenbericht für Stärke, Stärke- fabrikate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky. Der Markt für Kartoffelfabrikate war in dieser Woche vollständig leblos; Preise waren unverändert. Es sind zu notieren: Ia. Kartoffelstärke 24—243 1, Ia. Kartoffelmehl 24—244 #4, II. Kartoffelmehl 20—22 4, gelker Sirup 28—28} #4, Kap.-Siruy 284 bis 29 #4, Exportsirup 2953—30 #6, Kartoffelzu>er gelb 284 bis 29 #1, Kartoffelzu>er kap. 30—307 #, Rumcouleur 41—42 M Biercouleur 40—41 46, Dextrin gelb und weiß La. 304 bis 3l 4, do. se>kunda 283—29 H, Halles<he und Sdtesij@e 47—48 #4, Weizenfstärke kleinst. 42—44 46, do. großft, 46—47 4, Retsftärke (Strahlen-) 51—53 #, do. (Stüten-) 51—53 4, S tärke 44—45 46, Ia. Maisstärke 38—39 4; Viktoriaerbsen 20—25 H, Él. Rocherbsen 20—24 #4, grüne Erbsen 20—24 H, P reren 173—19F 4, inl. weiße Bohnen 23—24 M, fladje ae

ohnen 23—24 4, ungaris<he weiße Bette 22—23 M, galtzis{- russis<e Bohnen 21—22 #, große Linsen 36—46 #4, m do. 32—36 1, kleine do. 26—32 H, weiße Hirse 60—70 4, gelber Senf 38—56 46, Hanfkörner 26—30 46, Winterrübsen 28—28L“./(6 Winterraps 28x—29 4, blauer Mohn 60—70 4, weißer Mohn 85—90 M, Pferdebohnen 164—174 M, Ae 17—20 M, Dtais loko 16—174 #4, Wien 16{—18 46, Leinsaat 22—24 M, Kümmel 65—75 4, Ia. inl. Leinkuchen T M, Ia. ref do, 16{—17 Æ, Rapskuhen 135—14 46, Ia. Marseill, ErdnußkuSen 15154 , Ia, doppelt gesiebtes Baumwollsaatmehl 50—60 9e 16—17 4, helle getr. Biertreber 14—15 ,, getr. Getreide- schlempe 154—164 6, Mais\shlempe 15—16 46, Malzkeime 121 bis 13 #4, Roggenkleie Ie Weizenkleie 1173—12]4 46 (Alles per 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.)

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 6. Juni. (W. T. B.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. Silber in Barren das Kilogramm 7225 Br., 71,25 Gd.

Wien, 9, Juni, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T, B,) Einh. 49% Rente M./N. pr. Arr. 97,35, Oesterr. 4% Rente in Kr.-W. p. ult. 97,40, Ungar. 4%/9 Goldrente 111,50, Ungar. 49% Rente in Kr.-W. 93,40, Türkische a per M. d, M. 188,00, Bushtierader Gisenb.-Akt, Lit. B —,—, Nordweéstbahnakt, Lit, B ‘per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 695,00, Südbahngesellsaft 128,50, Wiener Bankverein 525,00, Kreditanstalt, Oesterr. per ult. 629,00, Kreditbank, Ungar. allg. 746,00, Länderbank 440,00, Brüxer Kohlenbergwerk —,—, MontangeselsGaft, Oesterr. Alp. 652,00, Deutsche Reicsbanknoten pr. vlt, 117,62, Unionbank 539,00, Prager Eisenindustriegesells<haft 2650.

Ee f S aer Sd Cie 243/5, Privatdiskont 12/3. Bankeingang . Sterl.

‘Paris, E S T. B.) (S@luß.) 39/0 Franz. Rente 95,40, Suezkanalaktien ;

Madrid, 8. Juni. (W. T. B.) S auf Paris 12,70.

Lissabon, 6. Juni. (W. T. B.) Goldagio 121,

New York, 8. Juni. (W. T. B.) (S@Whluß.) Die Beteiligung am Geschäftsverkehr war an der Börse anfangs sehr klein, da so- wohl die berufsmäßige Spekulation als au< die Kommissionshäufer mit Rü>sicht auf den Ausfall der europäts<hen Börsen Zürüd- baltung beobachteten. Spekulative Käufe und vereinzelte De>ungen führten in der Folge zu einer Befestigung des Kursniveaus,

au< regten Käufe für Re<nung Washingtoner Firmen an. |_-

Im späteren Verlaufe {ritt die Spekulation vielfah zu- Reali-

fierungen, ferner verstimmte au< die matte Haltung der Sie

preise stärker angeboten waren. Nachmittags nahm der Markt mangels befonderer Anregung einen \{<leppenden Verlauf, das Geschäft bestand vorwiegend aus Gewinnrealisierungen der Tagesspekulation. Bet Schluß der Börse war die Grundstimmung ziemli fest. Aktien- umsaÿ 410 000 Stü>. Geld auf 24 Stunden Dur<hschn.-Zinsrate 12, do. Zinsrate für letes Darlehn des Tages 13, Wechsel auf London (60 Lage) 4,85,45, Cable Transfers 4,87,25, Silber, Gommercial Bars 527/s. Tendenz für Geld: Leicht.

Rio de Janeiro, 8. Juni. (W. T. B.) Wewsel auf London 153/15.

E E E E E E

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 9. Juni. (W. T. B) Zu>erberi<t. Korn- zu>er 88 Grad o. S. —,—, Nachprodukte 75- Grab pf S, 9,50 bis 9,70. Stimmung: Stetig. Brotraffin. 1 o. F. 21,25—21,50. Kriftallzu>er T mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S, 21,00 bis 21,29. Gem. Melis I mit Sa> 20,50—20,75. Stimmung: Still. Rohzu>ker I. Produkt Transito frei an Bord Hamburg : Junk 22,70 GSd., 22,80 Br., —,— bez, Juli 22,85 Gd., 22,95 Br., —— bei, August 23,00 Gd.,, 23,10 Br.. —,— bez, O 21,00 Gd., 21,10 Br, —,— bez, Oktober-Dezember 20,70 Gd., 20,80 Br., —,— bez. Ruhig.

G öln, 6. Juni. (W. T. B.) Nübs1 loko 75,00, Oktober 72,00,

Bremen, 6. Juni. (W. T. B.) (Börsenschlußbericht.) Privatnotierungen. Shmalz. Ruhig. Loko, Tubs und Firkin 43, Doppeleimer 44. Kaffee. Ruhig. Offizielle Notierungen dex Baumwollbörse. Baumwolle. Sehr still. Upland loko middl; 59 e

Hamburg, 6. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Standard white loko ruhig, 7,55. E ber 1E Eh itiagbe er ood average Santo eptember ., Dezember 307 Gd, März 31 Gd. Mai 317 Gd. Stetig. Quders

markt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzu>er I. Produkt Basis 88 9%/ -

Nendêment neue Usance, frei an Bord Hambur uni 22,80, [i Sig: August 23,00, Oktober 21,00, Se Märi 008 e

ig.

Ls E 6. Juni. (W. T. B.) Raps August 17,65 Gb., y r. Í

Paris, 6. Juni. (W. T. B. Schluß.) NRohzuder

stetig, 88 0/9 neue Kondition 28—281. N ie fe e 3

für 100 kg Juni 314, Juli 314, Juli-August 31/3, Oltober-

Januar 297 /s.

Dienstag kein Zu>ermarkt.

New York, 8. Juni. e: T. B.). (S&{luß.) Baumwolle- preis in New York 11,40, do. für Lieferung per August 9,91, do. füx Lieferung per Oktober 9,43, Baumwollepreis in New Orleans 114, Petroleum Standard white in New York 8,75, do. do. in Philadelphia 8,70, do. Refined (in Cafes) 10,90, do. Gredit Balances at Oil 1,78, Schmalz Western Steam 8,75, do. Rohe u. Brothers 9,00, Getreidefra i nah Liverpool 14. Kaffee fair Rio Nr. 7 64, do. Rio Nr. 7 per Juli 5,95, do. do. per Sept. 5,90. Zuer 3,95. Zinn 27,90 —28,20. Kupfer 12,75—12,874. Die Visible Supplies be- trugen in der vergangenen Woche an Weizen 21 277 000 Bufshels, an Mais 3 511 000 Bushels.

Verdingungen im Aus]ande.

Italten. : :

Pio istituto di Santo Spirito ed ospedali riuniti fn Nom. 16. Juni 1908, 10 Uhr Vorm.: 2A von rund 500/000 Ph für Einsprizungen unter die Haut. ert 8500 Lire. Vorläufige Sicherheitsleistung 200 Lire; definitive 5 0/6 der ZusYlagosumme,

Ebenda, 15. Juni 1908, 10 Uhr Vorm. : teferung von etwa 400 kg Jodkali à 22,80 Lire; 25 kg Jodnatrium à 26,85 Lire; 37 500 kg Iod à 27,80 Lire und 25 kg Jodoform in Pulberform à 35,69 Lire. Vorläufige Sicherheitsleistung 250 Lire; definitive 1/15 der Zuschlagsfumme. Näheres in italienisher Sprache beim „Reichs-

aeiger ¿

arine -Ministeriuum in Rom und gleichzeitig die General- direktionen der Königlihen Arsenale in Saeitia und Neapel. 20. Juni 1908, 11 Uhr Vorm. : Ueferung von Eichenholj in 4 Losen - 1. Los für 118 500 Lire, abzuliefern an das Köni lihe Arsenal in Spezia, 2. Los für 21 500 Lire, abzuliefern an das öniglihe Arsenal in Neapel und die- Königlihe Werft in Castellammare di Stabia, 3. Los für 29 900 Lire, abzuliefern an das Königliche Arsenal in Venedig, 4. Los für 18 000 Lire, abzuliefern an das Königliche Arsenal

in Taranto. Sicherheitsleistungen 11 856, bezw. 2150, bezw. 2990,‘

bezw. 1800 Lire. Näheres in italienischer Sprache beim „Reichs- anzeiger.“ Spanien.

4. Zuli 1908, 11 Uhr. Generaldirektion der - Post- und Tele- un en (Dirección general de correos y Tolégrafos) n Madrid: Legung der Unterseekabel von Cadiz nah den Cana- ris<hen Inseln. Die. Gesamtlänge der Kabel ist auf 1275 Meilen und der Durchschnittspreis einer Meile eins<ließli< aller R dgs und der im Laftenheft angegebenen Unkosten auf 4000 Pesetas be- re<net. Angebote sind - bis zum 3. Juli, 12 Uhr, einzureichen. Naheres o spanisher Sprache beim „NReichsanzeiger* und an Ort un elle. :

30. Juni 1908, 1 Uhr. Hafenbaukommission in Cadiz (Junta de Obras del puerto de Cadiz): Lieferung zweter Dampfkräne für genannten Hafen. Näheres in spanisher Sprache beim „Neichs- anzeiger“ und an Ort und Stelle.

31. Juli 1908, 12 Uhr. Generaldirektion der öffentlichen Arbeiten (Dirección general de Obras publicas) in Madrid: Bau einer elektris<hen Straßenbahn zwis<en La Coruña und Burgo (Provinz Corufa). Näheres in spanis<her Sprache beim „Reichzanzeiger® und an Ort und Stelle. Bei Beteiligung an Verdingungen in Spanien ist es ratsam, 1s der Vermittlung landeskundiger Vertreter zu be- dienen, deren Adressen bei den Kaiserlichen Konsulaten zu erfahren sind.

Niederlande,

7, Juni 1908, Cooperatieve Vereeniging Garsthuizen in Garsthuizen: Lieferung von e<t deuts<em Thomass{là>enmehl, Marke Stern, enthaltend mindestens 16 0/6 auflösbare Por o E und 75 9/0 Feinheit sowte «18% getro>neten Superphrsphat. Die Bedingungen sind bei dem Sekretär J. Nienhuis, an den auch die Angebote eingesandt werden müssen, zu erhalten. j

9. Juni 1908. Cooperatieve Vereeniging Eendracht in Veendam: Lieferung -von ungefähr 203 000 f ainit, 34 400 kg Thomasshla>enmehl, 25 300 kg Chilifalpeter. Die Bedingungen sind bei dem Sekretär J. Kaning zu erhalten.

12. Junt 1908, Landbouwvereeniging Siddeburen in Sidde- buren: Lieferung von 60—70 000 kg an 60 000 kg Kainit, 40 000 ke’ Sila>enmehl, 60000 kg gemishten Salpeter. Die Bedingungen sind bei dem Sekretär P. Kooima zu erhalten.

Bulgarien.

Bezirksfinanzverwaltung in Sofia. 3. Juli 1908: Lieferung von Dee Ungefährer Wert: 34760,89 Frs., Kaution

1738,05 Fr