1908 / 134 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[22874] Domänenverkauf.

Die im Kreise Trebniß belegene Domäne Koßerke, Bahnstation Trebnitz, foll mit allen darauf befind- lien Baulichkeiten, soweit solhe dem Fiskus ge- hören, öoffentli<h meistbietend verkauft werden.

Hierzu ist ein Termin auf Donnerstag, deu D, Juli d. Js., Vormittags 10 Uhr, in dem Sißungssaal der Finanzabteilung der Regierung zu Breslau am Lessingplayz, anberaumt.

Die Uebergabe und Auflassung findet erst na< Ablauf der gegenwärtigen Dage ode des Herrn Oberemtmann Dehmelt zu Johannis 1909 statt.

Die Ausbietung der Domäne erfolgt alternativ, und zwar zunächst in threm gegenwärtigen Umfange von 234,2990. ha mit rund 2737 4 Grundsteuer- reinertrag, demnähst mit Einschluß der jeßt zur Domäne Neuhof gehörigen, im Gemeindebezirk Klein- Kommerowe belegenen sogenannten Sto>- oder Steinbo>wies? mit 15,5190 ha Grundflähe und rund 189 6 Grundsteuerreinertrag.

Die Ausbietungsregeln, die besonderen und allge- meinen Kaufbedingungen sowie der Auszug aus der Grundsteuermuiterrolle, das Gebäudeverzeihnis und die Domänenkarte können in unserer Domänen- registratur oder bei dem Pächter, Oberamtmann Dehmelt in Kogzerke eingesehen, die Ausbietungs- regeln und Verkaufsbediagungen au<h von unserer Registratur gegen Einsendung von 0,50 6 bezogen werden. © Die Besichtigung der Domäne Koyerke s R vorheriger Anmeldung bei dem Pächter geftattet.

Breslau, den 2. Junt 1908.

Königliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsteu 8. [22873] Domäneuverpachtung.

Die im Kreise Königsberg N.-M. belegene Domäne Zier soll am Freitag, den 26. Juni 1908, Vormittags L007 Uhr, im hiesigen Regierungsdtenstgetäude, Zimmer 120, für die Zeit von Johannis 1909 bis zum 830. Juni 1927 no<h- mals meistbietend zur Verpachtung ausgeboten werdey.

Katastermäßige Größe: 349,1244 ha.

Grundsteuerreinertrag rund: 9947,00 46.

Gegenwärtiges Pachtgeld: 15 441,15 4.

Erforderlißes Vermögen: 110 090 46.

Nähere Auskun}t, au< über die Vorauésetzungen der Zalafsung zum Miibieten, - erteilt die unter- zeihnete Behörde.

Frankfurt a. O, den 1. Juni 1908. Königliche Regierung, Abteilung für direkte

Steuern, Domänen uud Forsten W.

[185101 Domänenverpachtung.

Die Domäne Groß-Ammensleben mit Vorwerk Rothehaus im Kreise Wolmirstedt soll für die Zeit von Jobannis 1909 bis 1. Juli 1927 am Moutag, den 15, Juni d. Js., Vormittags 10 Uhr, in unserem Sitzungssaale, Domplaß Nr, 3 hierselbst, meistbietend verpachtet werden.

Größe: 644,4537 ha.

Grundsteuerreinertrag: 21 243 4.

Erförderlihes Vermögen: 266 000 6.

Bisheriger Pachtzins: 55281 4 (eins<ließli< 272 A Jagdpachtgeld).

Nähere Auskunft, au über die Vorausseßungen der Zulassung zum Bieten, erteilt unser Kommissar, Regierungsrat Kleefeld.

Magdeburg, den 16. Mai 1908. -

Königliche Regierung, Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. 1W. Kni>enberg.

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befindén si aus\{ließli& in Unterabteilung2,

[22789] Bekauntmachung. 34} °%ige S Pur erger MENrindeanleihe L

vou E

Nachstehend bezeichnete Stü>ke obiger Anleihe sind ausgelost und werden hiermit zum L. Oktober 1908 gekündigt: :

Lit. A Nr. 68 199 252 259 287 297 325 332 341 387 460 502 509 543 566 = 15 Stü je 5000 M = 75 000 M.

Lit. W Nr. 7 11 94 95 116 250 322 346 386 387 391 446 507 516 521 522 556 565 572 687 732 782 797 901 908 920 934 1049 1153 1167 1293 1294 1329 1421 1436 1446 1453 1471 = 38 Stü> je 2000 4 = 76 000 M.

Lit. © Nr. 24 144 145 147 259 267 268 295 422. 482 651 870 885 1038 1039 1040 1043 1046 1150 1161 1196 1320 1337 1357 1359 1397 1401 1432 1504 1614 1648 1666 1675 1680 1728 1741 1750 1767: 1793 1845 1849 1862 1955 = 43 Stü je 500 4 = 21500 4.

Wir fordern ‘die Inhaber der ausgelosten Anleihe- scheine auf, die Anleihesheine unter Beifügung der nah dem 1. Oktober 1908 fälligen Zins\s{heine und der dazu gehörigen Zins\cheinanweisung

a. entweder bei unserer Stadthauptkasse, Kaiser Wilhelm-Plaß 3, parterre re<ts, Zimmer 2, vom A6.-September 1908 ab,

b. oder bei dem Bankhause Delbrück Leo & Co. zu Berlin, Mauerstraße 61/62,

ec. oder bei F. W. Krause & Co. Bankgeschäft zu' Berlin, Leipziger Straße 45,

bei den zu b und c bezeihneten Bankhäusern vom 17. September ab zum Nennwerte 'ein- ulöfen.

N Sli lea Zinsscheine wird deren Weribetrag vom Kapital abgezogen.

Mit A 1. Okiober 1908 hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf. S i

Von den in früheren Jahren gekündigten Stü>ken der 21 °/cigen Anleihe von 1896 sind, Reste G vorhanden. 4

Von dem zum L. Oktober L901 gekündigten Reste der 4 °/cigen Auleihe vou 1892 ist*no< ‘mi \Fingelöftr Buchstabe C Nr. 5960 über 100 Schöneberg, den 3. Juni 1908.

Der Magistrat. I. V.: Machowicz.

[22790] Bekanutmachuug. Betrifft Auslosuug von Teltower Kreis- auleihescheinen.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 11. Juni 1890 ausgefertigten Auleihescheinen des- Kreises Teltow, Ausgabe VIUL_, us nach Vorschrift des Tilgungsplanes zur Einziehung im Jahre 1908 ausgelost worden:

1) Von dem Buchstaben A über 1000 M die Nummern 25 39 43 193 194 215 218 253 310 323 360 362 382 399 408 517 593 632 787 793 820 869-906 939 974 1042 1082 1155 1213 1229 1262 1314 1346.

2) Von dem Buchstaben W über 500 s die Nummern 3 34 104 136 162 233 249 260 339 444 472 534 547 551 695 713 738 791 891 940 975 992 1017 1149 1175 1231 1249 1441 1503 1583 1658 1699 1713 1736 1787 1794 1802 1828 1983 2005 2033 2106 2112 2144 2198 2207 2245 2511 2530 2568. j

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Kreisanleihescheine nebst den no< nicht fällig ge- wordenen Zins\{heinen und den hierzu gehörigen Zinsscheinanweisungen vom L. Oktober 1908 ab bei der Teltower Kreiskommunalkasse, Berlin W., Viktoriastraße Nr. 17, einzureihen und

den Nennwert der Anleihes<heine dafür in Empfang zu nehmen. :

Mit dem 1. Oktober 1908 hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf.

Für sehlende Zinsscheine wird deren Wertbetrag vom Kapital abgezogen.

Neftuummeru: Vom Jahre 1906: Von dem Buchstaben B über 500 M die Nummer 580. i

Vom Jahre 1907: Von dem Buchstaben A über 1000 Æ die Nummern 278 533.

Berlin, den 4. Juni 1908.

Der Kreisaus\<uf des Kreises Teltow.

von Achenb a. [22788] Vekanntmachung.

Auf Grund des $ 5 Absatz 2 des Geseßes vom 17. Juli 1895, Nr. 44 der Brauns{weigishen Gesetz-, und Verordnungs-Sammlung für 1895, wird bekannt gegeben, daß die vorgeshriebene Tilgung der von der Stadt Blankenburg a. H. vom Jahre 1895 aufgenommenen S8 0/0 Stadtanleihe mittels frei- händigen Rüekkaufs erfolgt ist, und daher eine Aus- losung nicht stattgefunden hat.

Blankenburg, Harz, den 26. Mai 1908.

Der Stadtmagistrat. Zerbst.

[lautende Schuldverschreibungen im

ausgegebenen Schuldberschreibungen, Die Anstalt besißt einen Hauptreservefonds angelegt ijt.

am 1. Januar und 1. Juli gezahlt.

Zur Rückzahlung der Schuldverschreibungen

verschreibungen ganz oder teilweise mit se<W8monatiger

e Schuldverschreibungen find mit

5 800 000 6 in na<hfolgenden Abschnitten ausgestellt : 200 Stü z

Berlin, Franfurt a. M stellen in Berl Zinsscheine.

Berliner Zeitungen, einer Frankfurter und einer

wird beantragt werden. Meiningen, den 4. Juni 1908.

Von vorstehenden

Prospektzwange beantragt ist, haben wir é 800

sämtli auf den Inhaber lautend, 58 746 600 auf ausgegebene Sparkafsebüher und Sparschuldscheine 10 105 654,01 4 gegenüber.

Den Schuldverschreibungen, welhe auf den Inhaber lauten und vom 1. sind Grneuerungsscheine sowte Zinsabschnitte für 10 Jahre beigegeben. Die Zinsen

S209) Bekanntmathung, betreffend /.5 800 000 4°/ige Schuldverschreibungen der Herzoglich

Sachsen Meiningischen Landeskreditanstalt vom L. Januar 1908.

4 800000 ift vor dem 31. Dezember 1915 Die Kündigungund Verlosung vou ‘(5 000 000 istvordem 31. December L917 Die Herzogliche Landeskreditanstalt in Meiningen hat beschlossen,

ausgesc<lo}en. weitere 4 9/6 ige auf den Inhaber

Nominalbetrage von 5 800000 46 in Umlauf zu bringen. Die Landeskreditanstalt, dur< Lande8geseß vom 25. August 1849 errihtet und am 1. Oktober desselben Jahres eröffnet, ist eine Staatsanstalt mit selbständiger Kasse und Kasseverwaltung und genießt die Rechte der Staattkasse, in welhe au ihre Uebershüsse k Für die Sicherheit der von ihr ausgegebenen Schuldverschreibungen haften forderungen der Anstalt, alsdann. der Staat mit seinen gesamten Einkünften. Die Schuldverschreibungen der Herzoglih S. können daher im ganzen Deutschen Reiche zu mündelsicherer Aulage verwendet werden, Nach dem Aktiy- und Passivstande vom 31. März 1908 waren, lehen, gegen hypothekarishe Sicherheit 66 424 789,32 16 ausgeltehen.

fließen. ¡unächst die Aktiy-

Meiningischen Laudeskreditanstalt abgesehen von fonstigen Dar- Diesen Aktioforderungen abe an #6 sowie an Einlagen

von 1530 795,89 f, w:[her in sicheren Effekten

Januar 1908 datieren, werden halbjährig je

wird PEG %/0 des gesamten Anleihebetrags und

die DEaruis Ge E ReS Er IG ene Fn S best e zurüd>zuzahlenden gationen werden dur ertojung bestimmt, die jährli am 1. X oder, falls er ein Sonntag ist, am 2. Juli stattfindet. held S bezw. 1918. Die gezogenen Nummern werden alsbald bekannt rüdständigen Nummern. Die Rückzahlung erfolgt am 1. Januar des auf die Vom 31. Dezember 1915 bezw. 31. Dezember 1917 ab ist die Landeskreditanstalt berehtigt, die Schuld-

Die erste Verlosung geschieht anfangs Juli 1916 gemacht samt den aus früheren Ziehungen Ziehung folgenden Jahres.

rist zur Rückzahlung zu kündigen.

durhlaufenden Nummern für die „ganzen begebenen

u L100 6, zusammen 20 000 6 Lit. © Nr. 1801—2000 k o : : 200: © No: : R R j 7 A " 1701—2000 190 S 500 é 95000, , M ; 3111—3300 (& Unverlosbar " 1000’ 230000, , S / 3571—3800 140 ‘, , 2000, , 280000, , T ; 2411—2550 | 81. Dezember 0 : 100) : Wo! : 0 O20 t v 4 1 v " x x O v 2001—2500 E Era Î 10 940.000: ¿r 2 * 2001—2800 1100 500 L 50000 S S 7 3301—4400 $ Unberlotbar 1610 1000 - E N10 00O Ae - 3801—b410 | gbis 80 2000, 1700000, , T. ; 2551—3400 |-21. Dezember 150 ; ; 5000 E NSO000 L O L200 1917 5 800 000 6

Der Rückseite der Mäntel sind die Anleihebedingungen aufgedru>t, Die Zinsabschnitte sowie die ausgelosten oder . ‘und in Meiningen kostenfrei für n und in Frankfurt a. M. erfolgt kostenfrei auh dic Ausreichung,

gekündigten Schuldverschreibungen werden in die Inhaber eingelöst. Bet den Einlösungs- neuer Zinsleisten und

Alle wesentlihen, insbesondere die Verlosung und Kündigung der Anleihe betrefFenden Bekannt- machungen erfolgen im Deutschen Regre Meininger Regierungsblatt, ene ür

ngischen Zeitung.

Die Zulassung der Schuldverschreibungen zum Handel und zur Notiz an der Börse - von Berlin

Bet dem Königlich preußishen Ministerium für Handel und Gewerbe i von der L deskredits anstalt die Befcetung der vorstehenden Schuldverschreibungen vom Prospektzwange Raa O0 er 2

Der Vorstaud der Herzoglich Sachsen Meiningischen Landeskreditanstalt. Jahn. Zeiß. 6 5 800 000,— 4/9 Schuldverschreibungen der Herzogl. Sachs. Meiuinugischeu Landes-

kredita

uftalt, für welhe bei dem Königlih preußis<hen Ministerium für Handel und Gewerbe die Befreiung vom

000,— Nominal, unverlosbar und unkündbar bis Ende 1915,

é 2200 000,— Nomiual, unverlosbar und unkündbar bis Ende 191%,

6 S 000 000,— übernommen und legen dieselben unter 1) Die Zeichnung findet statt am:

in Berlin und { in Fraukfurt a. M.

in Leipzig in Dresden in Meiniugen

in München in Nüruberg

nastehenden Bedingungen zur öffentlichen Subskription auf:

Sounabend, deu 13. Juni 1908, bei der Direction dev Disconto-Gesellschaft und bei der Mittel. deutschen Creditbauk, S S Alle eiue Dex e Crct m Rit el der Allgemeinen Deutschen Credit-Auftalt, Abtheilung Dresden,

bei der Bauk für Thüringen vormals B. M s LEETE gesellschaft und ihren Filialen in Apolda, Hildburghausen; Jena, Neustadt (Orla), Saalfeld (Saale);

bet dem Bankhause Roth & Sohn und

bei dem Bankhause D. Mannheimer,

bet der Bayerischen Hypothekeu-

bei der Bayerischen Disconto-

h s sämtlichen Niederlafsungen während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden.

+ Strupp Aktien- Phhuet: Raps:

ne>, Ruhla, Salzungen und Sonneberg,

und We<sel-Bauk, und Wechselbank A.-G. und ihren

Früherer S{luß bleibt jeder Zeichnungsstelle vorbehalten. 2) Der Zeichnungspreis ist auf 98,90 %/% abzüglich - der Stü>jinsen bis 1. Juli 1908, vom

Tage der Abnahme ab gerenet, festgeseßt. ; 3) Bei der Zeichnung s

papieren zu hinterlegen. 4) Die Zuteilung der Stücke, deren

beantragt wird, er. zu erfolgen. Meiningen, im Juni 1908.

Vank s Thüringen i vormals B. M. Strupp Aktiengesellschaft.

ist auf Verlangen der Zeihnungsstellen eine Kaution von 5 9% des gezeihneten Nominalbetrages in bar oder in von den betreffenden Stellen als zulässig erachteten Bert,

öhe und Kündigungêtermin den Zei sftellen ü ist, wird nah Schluß der Zeichnung sobald E Ei erfolgen. S en lverlafen

5) Die Abnahme der Stü>ke, deren Zulafsuug zur Notietung soweit dies uicht bereits geschehen ift,

au der Berliner hat in der Zeit vom 29. bis 30, ite

Roth & Sohn. D. Mannheimer.

22791 | Dblikaiionen der Wasser-Geuosseuschaft

der Jlmenau-Niederung.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars S Verlosung von Obligationen olgende Nummern gezogen :

2 L. 3309/0 Obligationen 1887.

Lit. A Nr. 28 über 5000 M.

Lit. W Nr. 174 über 3000 #.

Lit. © Nr. 216 383 411 535 je 1000 #6.

Lit. D Nr. 783 860 901 916 je 500 1.

IL. 37 0/% Obligationen 1890.

Lit. A Nr. 104 173 je 1000 4.

TLI. 3170/0 Obligationen- 1894.

Lit, 1 Nr. 106 199 je 1000 4. e

Lit. © Nr. 249 303 359 je 500 #.

[IV. 33% Obligationen 1896.

Lit. W Nr. 26 über 3000 4.

Lit. E Nr. 381 über 500 4.

Die Rückzahlung derselben erfolgt gegen bere Einlieferung mit den dazugehörigen, nicht fas Coupons und Talons am S. Januar 1909 der Saunoverschen “Bauk vormals Simon Seinemaun in Lüneburg oder Kur- und Neu? märkischen ritterschaftlicheu Darlehnskasse u Berlin. Mit dem Rücfzahlungstermine hôrt di€ Verzinsung auf. 2

Lüneburg, den 5. Juni 1908.

yore sind

Der Direktor:

C. S ponagel. [22872] Bank für elektrishe Unternehmungel#® in Zürich.

4 9/0 Anleihen voui 23. April 1896. Gemäß Anleihensvertrag sind auf den L tober 1908 536 Titel zu nom. /6 810, e nom. s 434160 4 %/% Obligationen unsern Bauk à L683 0/6 zurüFzuzahlen. Bei der heute S Beisein des Notars der Stadt Zürich erfolgten aen planmäßigen Ziebung sind nachfolgende 536 D gationen zur Rückzablung ausgelost worden: 374 24 71 77 104 173 209 289 326 364 372 on 581 674 822 $35 984 992 1020 1075 1096 O 1113 1140 1258 1292 1313 1339 1378 1389 E 1484 1490 1500 1605 1638 1642 4301—44

Of-

.

bis 19700 Nr. 26 und folgenden versehen sein müssen, widrigens

ekürzt würde, findet vom L, Oktober 1908 bialea in Zürich, Basel, Genf und St. Galle fei der Schweiz. Kreditaustalt mit Frs. 1030, s und außerdem in Deu!shlaud mit 4 834,3 per Obligation an nachbezeichneten Kassen statt:

Deutsche Bauk, Berlin, Berliner Haudels- Gesellshaft, Berlin, Nationalbank für Deutschlaud, Berlin, Herren DelbrüÆ> Leo & Co., Berlin, M.- erren Gebrüder Sulzbach, Frankfurt a- ut, Frankfurter Filiale der Deutschen Ba! Frankfurt a. M. nis Die Obligationen find mit Nummecnverze! einzureichen. ene Die Verzinsung der Obligationen hört mlt Tage der Fälligkeit auf. Zürich, den 4. Junt 1908. Vank für elektris<he Uuternehmunuge!-

Kommanditgesellschaften

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wet papieren befinden sich aüs\{ließli< in Unterabteilung #

[22915] s

Papyrus Actiengesells<haft.

Unsere erste ordeutliche Generalversammluu! findet entgegen unserer Anzeige vom vierten f niht im ‘Hause Carolastraße 12/14, sondern Hause Litera O, 7, 8 statt. Manuheim, den 9. Junt 1908.

Der Auffichtsrat.

[22910] «e Die ordeutlihe Generalversammlung ( Aktionäre der Finuentroper Kalkinduftrie A i Ges. in Liqu. in Fiunentrop findet am 29. Ju 1908, Nachmittags 32 Uhr, am Bahnhof

Oberhausen statt. 3 Ta esorduung :

g 1) Vorlage der Bilanz für 1907 und der re<nung nebst Bericht. -

Ligutdator. Als Hinterlegungsstelle für die Aktien ist auf Trinkaus in Düsseldorf bestimmt. Fiunentrop, den 6. Junt 1908. Dev Liquidator:

il- an die Herren Aktionäre die Einladung zur T? tee u N vrmittags U0 Uhr, im Gasthau Lam staltfindenden XIV. ordentlichen General“ versammlung. L ; s8orduung: 5 n 1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftoberid f- 2) Grd der Decharge für Vorstand un rat. See taa ng über Ver 9) Neat ton Vorstand und Aufsichtsrat. Lam, Niederbayern, den 3. Juni

erm. [mann, Botsiender v. Aufsichtêrat.

e “ami oil a i L U it iO m C O La T t E L E

Wasser-GeuossenschaftderJlmenau-Niederuts-

12001—12100 14701—14800 17801—17900 19601" Die Rückzahlung dieser Titel, welhe mit Coupon! falls der Betrag der fehlenden Coupons vom Kapital“ #

H

G | M Aktien u. Äktiengesellsd-

Schluß s 2) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und

‘Grund des $ 15 des Statuts das Bankhaus C+ S*

Ba>khoff. Ï S 7 [22918] Actien-Gesellshaft Localbahn Lam-Kößting.

Gemäß Artikel 11 der Statuten ergeht hien

gewinn. ;

8, A Actien - Gesellschaft Localbahu Lam-Köß