1908 / 136 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3. Juli 1908, 10 Uhr.

E E Gent nah Terneuzen. 758 464 Fr.

bezw. 18,50 Fr. in Brüssel, Rue des Augustins 15. Angebote zum 29. Juni.

15. Juli 1908, 11 Uhr. Société nationale des chemins de fer vicinaux in Brüssel, Rue de la Science 14: Bau der Stre>e von Manhay na Erezée der Vizinalbahn von Comblain—la Tour— Sicherheisleisiung 45 000 Fr.

Manhay—Melreux. 446 225 Fr.

Eingeschriebene Angebote zum 14 Juli.

17. Juli 1908, Mittags. Direction du service spécial de la Meuss in Lütti<h, Rue Forgeur 2: Ausführung von Arbeiten an der Maas und an der Brü>e von Seräing. 262 000 Fr., Sicherheits- [leistung 18 000 Fr. Cahier des charges Nr. 57 und Pläne für 9 Cts. bezw. 20,60 Fr. in Brüssel, Rue des Augustins 15. Einge-

\<ricbene Angebote zum 13. Juli.

Direction des ports et chaussées in Gent, Rue Basse-les-Champs 22: Autführung von Arbeiten am Sicherheitsleistung Cahier des charges Nr. 61 und Pläne für 60 Centimes

Name der Ë Wind- Beoba@tungs- a2 ‘ind- ftation E stärke

Eingeschriebene

Borkum . . 68 4

E

Mitteilungen des Königlihen Aëronautischen Observatoriums Lindenber@gbei Beeskow, veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Dratenaufstieg vom 5. Juni 1908, 23: bis 3 Uhr Nachmittags:

Station Sre 122m | 500m | 1000 m | 1500 m |2060 1a | Temperatur (C V 21,4 17,6 12,5 9,0 6,0 Rel. F{tgk. (0/0 60 61 82 87 97 Wind-Ri tung. W |WNW|WNW|WNW| W e Geshw.mps| 10 15 16 16 17

Himmel anfangs drei Viertel, später ganz Untere Wolkengrenze bei 1500 m Höhe.

Mitteilungen des Königlihen Aöëronautishen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentli<ht vom Berliner Wetterbureau.

bede>t, Donner. Malin Head

Valentia .

Draenaufstieg vom 7. Juni 1908, 83 bis 10 Uhr Vormittags: Aberdeen . [Station j E Seeböhe . 122 m | 500 m | 1000 m| 1500m [1970 m| hields Temperatur (09 98 | 5,0 S200 5,8 765,1 Rel. Sdtgf: Clo)| 75 | 9% E S tw «Richtung . zwischen und WNW ONO « Geshw.mps| 7 | 14 | 13 | 13 [13bis14 Ille 1088

Trübe. Untere Grenze von Fractocumuluswolken bei etwa 500,

von Cumulonimbuëwolken bei etwa 950 m Höhe.

Mitteilungen des Königlihen Aöronautishen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentli&t vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufstieg vom 8. Juni 1908, 97 bis 10} Uhr Vormittags:

770,1

St. Mathieu

[Sitten Seehöhe. 122 m | 500 m | 1000 m| 1360 m! | Temperatur (09) | 132 |-:91 4,3 0,9 Rel. Fchtak. (0/o) | 62 63 76 87 Wind-Richtung . | NNW | WNW | WSW | WSW

« Geschw. mps i 3 bis 4 2 bis 3 3 bis 4

Weniger als die Hälfte des Himmels mit Cumulus-, Alto-

ftratuê- und Cirrostratuswokken beded>t.

1. Untersuhungs\sachen.

2 ersuch 3

3. Unfall- und Inbaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Wetterbericht vom 11. Juni 1908, Vormittags 9 Uhr.

Wetter

768,9 |[SSW 2|bede>t

bewölki

heiter bewöITt meist bewölt

Mitteilungen des Königlichen Aöronautishen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffeniliht vom Berliner Wetterbureau, Ballonaufstieg vom 11. Juni 1908, {5 bis 6 Uhr Vormittags:

F Es Ï SÉEE , ZS |SÉ| Wilterungs- 2 Name der |22S#£| Wind) |S S (Z5 erung ZE Witterungs- | Beobahtungs- A E La Wetter | 28 z0 d Ls S9 e leben sat Ét stärke S x [8° | 24 Stunden É 24 Stunden ZE : : | mm Riga 7663 |N__ Ushalbbed.| 12,6|_3 beiter Wilna . 6 10, ZS

i

9

1 14 4

1

©

Ein Hochdru>kzebiet von 770 mm is ostwärts R ie und ersire>t si{< von Nordfrankrei<h bis Mitteldeutshland. Eine Depression über dem Ozean hat sh etwas von 745 mm liegt liber Jsland, ein Ausläufer unter 762 mm reiht bis zum Westen Jrlands. In Deutschland ist das . Wetter ruhig, wolkig und im Süden neblig Süden und Osten hatten verbreitete Regenfälle.3

A ihr Minimum

bei geringer Wärmeänderung; der I O “Deutsche Seewarte.

L ware R

T A E L E R -

E 122 m | 1009 m| 1500 m | 2000 m | 2500 m | 3000 m

Seehöhe. ....

Temperatur (C ) 10,5 64e Sg L 40 64

Rel. Ftak. (0/0)| 87 | 84 | 87 | 87 | 88 | 39 Geshw. mps S 1 Price L 11

Himmel halb bede>. Wolkengrenze bei 2770 m Höhe. Zwischen 2410 und 2740 m Temperaturzunahme von 5,4 B E 0, D

Öffentlicher Anzeiger. |:

Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells<. Erwerbs- und

irtsha Niederlassung 2c. A Bankausweise.

enofsenschaften. tsanwälten.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

) Untersuhungssachen;

[23579] Stectbriefserledigung.

Der urter dem 7. September 1895 hinter den Kaufmann Franz Kudlii in den Akten J. 111 c}722, 94 erlassene Ste>brief ift erledigt.

Berlin, den 3. Juni 1908.

Königliche Staatsanwaltschaft 1. [22465} Oeffentliche Ladung.

Der S@lofsfer und Seeheizer Wilbelm Arndt, geboren am 12. November 1881 ¿zu Böhmischdorf, Kreis Brieg, früber ebenda wohnhaft jezt auf einem argentinishen S@iffe „Colombia“, unbekannten Aufenthalts, wird bes<huldigt, als bzurlaubter Neservist (Oberbeizer) ohne Erlaubnis ausgewandert zu sein, Vebertretung gegen $ 360 Nr. 3 des Strafgeseßbu<8 in Verbindung mit 88 4, 11 des Reich8gesetzes vom

1. Februar 1888. Derselbe wird auf Anordnung

Königlichen Amtsgerichts auf den L7, Sep- tember 1908, Vormittags D Uhr, vor das pnigliche Swhöffengeriht in Löwen in S@lesien, Zimmer Nr. 8, zur Hauptverhandlung geladen. Bei vere duldigtem Ausbleiben wird troßdem zur Haupt-

s gesbritten. Der Beschuldigte wird auf

2 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Bezirkskommando in Brieg aus-

L an Unna verurteilt werden. 2 E 29/08.

- Mai 1908. Der Gerichtsschreiber des Kz [23574] <7 des Königlichen Amtsgerichts.

In der Untersu Robert Kiesewetier, eioNe gegen den Musketier

- Kompagnie Infanterie- regiments Keith (1. Oberschles. abnenflu<t, wird auf Gute!) Nr. 22 Militärstrafgeseßbu<hs sowie der der MilitärstrafgeriWtzordnung der BefZ dur für fahneafläPlig erklärt. Neiffe, den 5. Juni 1908. Gericht der 12. Division. [23578] Fahneufluchtserklärung und Beschlaguahmeverfügung. In der Untersuhungssache gegen * 1) den Ulanen Karl Friedrih Köhler, 2 n Ulanen Reinhold Richard Schul er 4. Ulanenregiments Nr. 157 wegen Fahnenflu<t, werden auf Grund der 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<hs sowie der 356, 360 der Militärstrafgeriht8ordnung die Be- Suldigten bierdur< für fahnenflüchti das im Deutschen Reiche befindliche V Beschuldigten Köhler mit BesSlag belegt. Strafburg, den 6. Juni 1908. niglihes Geriht der 30. Division.

356, 360 uldigte hier-

e Eskadron des Slewig - Holfteinschen stell

erklärt und | In ermögen des | D

[23577] Fahuenfluchtserklärung.-

In der Untersuhungésache gegen den Ulanen Sigis- mund Willy Graf der 3. Eskadron Ulanenregiments Graf Haeseler (2. Brandenb.) Nr. 11, wegen Fahnen- flut, wird auf Grund der $8$ 69 ff. Militärstraf- gescßbu<s sowie der $S 356, 360 der Militärstraf- gzriht8ordnung der Beschuldigte hierdur< für fahnen- flüchtig erklärt. ;

Straßburg, den 6. Juni 1908.

Königliches Gericht der 30. Division. [23575]

Die dur krieg8re{ilihes Urteil vom 21. 5. 1887 bestätigt 27. 5. 87 aegen den fahnenflüchtigen Dispositionsurlauber des Gren. -NRegis. Nr. 119 Far Au Ohnmeis, geb. 13. 11. 84 zu Gablen- berg-Stuttgart, angeordnete Vermögenébes{lagnahme wird aemäß $ 3621 M.-St.-G.-O. aufgehoben.

Stuttgart, den 6. Juni 1908.

Gericht der 26. Division. [23576]

Garuison Ulm.

Verfügung.

Die unterm 12. 8. 03 gegen den Musketier 12/120 Karl Gottlieb Shöllhammer aus Nürtingen er- lassene Fahnenflu<tserklärung Und Beschlagnahme- verfügung wird hiermit aufgehoben.

Den 6. 6. 08. i

K. W. Gericht der 27. Division.

9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

528 wangsversfteigerung.

Pa ) ege Bes Zwangsvollstre>äng foll das in Berlin, Bergstr. 47, belegene, im Grundbuche vom Orantienburgertorbezirk Band 8 Blatt Nr. 219 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Handelsmanns Frih Peters in Berlin eingetragene Grundstü>, bestehend aus Vorderwohn- aus mit Hof, Querwohnhaus mit Werkstatt und

tall, Remise re<ts und links mit Klosett, am 21. August 1908, Vormittags 117 Uhr, dur das unterzeihnete Geriht an der Gerichts-

elle Neue Friedrichstraße 12/15 Zimmer Nr. 113/115 (drittes Sto>werk) versteigert werden.

Grundstü> ist nah der Gebäudesteuermutter-

rolle Nr. 16230 bèi einem jährlihen Nußungswerte von 5390 46 mit 195 4 zur Gebäudesteuer veranlagt. der Grundsteuermutterrolle ift es nicht verzeichnet. er Versteigerungsvermerk is am 11. Mai 1908 in das Grundbuch eingetragen. 85 K. 89. 1908.

Berliu, den 2. Juni 1908.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 85.

[23524] Zwangsverfteigerun

g“ : Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in | D

Berlin, Gleimstraße 49, belegene, im Grundbuche vom Schönhausertorbezirk Band 26 Blatt 754 zur Zeit der Eintragung d2s Versteigerungsvermerks auf den Namen des Maurermeisters Jacob Taubert in Schöneberg eingetragene Grundstü>, bestehend aus Vorderwohngebäude mit linkem Seitenflügel, Doppel- quergebäude mit zweitem linken Seitenflügel und zwei Höfen am 25. August 1908, Vörmittags 10 Uhr, dur< das unterzeihnete Geriht an der Gerichtsstelle Neue Friedrihstraße 12—15, Zimmer Nr. 113—115, drittes Sto>werk, versteigert werden. Das Grundftü> Kartenblatt 27 Parzelle 862/24 ist nah Artikel 22 835 der Grundsteuermuiter- rolle 8 a 70 gm groß und nah Nr. 40724 der Gebäudesteuerrolle bei einem jährlihen Nußungs- werte von 14300 6 mit 552 4 zur Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk is am 11. Mai 1908 in das Grundbuch eingetragen. Verlin, den 2. Juni 1908. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 85.

[14684] Ade

Es ift das Aufgebot folgender angebli< abhanden gekommener oder vernihteter Schuldurkunden des preußishen Staats von nahstehenden Personen be- antragt worden:

I, der 3 %/oigen Staatsanleihe von 1888 Lt. E | 1. Oktob

Nr. 182 853 über 300 #, von der verw. Oberzahl- meister Emilie Sagawe, geb. Köhn, zu Berlin, Reichenbergerstr. 138, jugle als Bevollmächtigte bezw. geseßlide Vertreterin ihrer Kinder Else, Felix, Hertha und Max,

IT. der 34 9/gigen konsolidierten Staatsanleihe von 1887/1888 Lit. E Nr. 148 339 über 300 4, von dem- Kaufmann Carl August Schmidt zu Kreuz- p vertreten dur die Nehtsanwälte Dr. Arthur E. Rosenthal und Dr. Paul Schüler zu Berlin W. 8, Leipzigerstraße 33, i

IIT. der 34 %/otgen vormals 40°/oigen konsolidierten Staatsanleihe von 1885,

a. ‘Lit. E Nr. 915 190 über 300 #4, von den drei Geschwistern Anton, Elise, Anna Winau, zu 1 in Düsseldorf, zu 2 und 3 in Rüdesheim a. Rh.,

b. Ut. E Nr. 938 118 über 300 #, von der Frau E geb. Bus, zu Rathenow, Rhinower-

raße 3b,

c. Lit. T Nr. 400476 über 200 #, von dem

E Theodor Reinke zu Manow, Kreis

slin,

IV. der 33 9/oigen vormals ten konsolidierten Staatsanleihe von 1882 Lit. F Nr. 187 643 über 200 4, von dem Bistum Meh, dur<h den Bischof von Metz, Willibald Beniler,

vertreten dur< die Re<tsanwälte Justizrat Lisko, r. Becherer und Bolte zu Berlin, Mohren- straße 13/14.

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 31, Ms 1909, Vor- mittags LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13/15, I11. Sto>, Zimmer 113/115, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Berlin, den 2. Mat 1908.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85.

[23090] K. Amtsgeri Stuttgärt Stadt.

gebot.

Auf Antrag des Berechtigten is das Aufgebots- verfahren zum Zwe>e der Kraftloserklärung folgender auf den Inhaber lautenden Urkunden eingeleitet: 7

) der Stuttgarter Stadtobligationen Lit. I Nr. 1996, 1997 und 1998 à 1000 #, je aus- gestellt am 1. April 1900 und verzinslih zu 4 9% jährlih auf 1. Juni und 1. Dezember,

2) der Stuttgarter Straßenbahnobligationen Nr. 4659, 4660, 4661 und 4662 à 500 4, je aus-

estellt am 15. Mat 1902 und verzinsli< zu 49% belich auf 1. Mai und 1. November,

3) der Württ. Staatsobligation Ut. & Nr. 6542 über 2000 4, ausgestellt am 29. März 1900 und verzinsli< zu 349% jährlih auf 1. April und

ITIT 18 und: und

ober,

4) der Württ. Staatsobligationen Serie Nr. 1624 über 1000 4 und Serie 1Y Nr. über 500 4, je ausgestellt am 1. Juni 1903 verzineli<h zu 34% jährli<h auf 1. März 1. September.

Aufgebotstermin ist bestimmt auf Samstag, deu 20. Februar 1909, Vormittags 11 Uhr, Saal 55. Die Inhaber der Urkunden werden aufge- fordert, spätestens im Aufgebotstermin ihre R bei diesem Gerichte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- folgen würde.

Den 5. Juni 1908,

Der Gerichtsschreiber: Kraut. [23594] Vereinsbauk in Nürnberg.

Wir geben bekannt, daß sih die zu Verlust ge- gangerien 31 9/ Obl. uns. Bank Ser. XVII Lit. D Nr. 54147 und Ser. XVIII Lit. D Nr. 71 929- à #6 200 wieder vorgefunden haben.

Nüruberg, 9. Junt 1908.

Die Direktion.

13890

E D Do uns unter der früheren Firma „Lebens-- versicherungs-Gesellshaft zu Leipzig“ am 25. No- vember 1901 ausgesertigte Duplikat des Versicherungs-