1908 / 137 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

án der

weniger Beitrag als im Vorjahr zu entrichten. Bis zum Whre 1907 war ein ftetiges Steigen des Beitrages zu bemerken. Zectetendwert und sehr bezeihnend für die og ge Lage des den Braugewerbes ist na< dem Bericht der Rückgang in der F 19 der versicherten Brauereien von 7212 im Jahre 1906 auf 6978 Betr 07, also um 234, deren Lösung fast in allen Fällen wegen N icbgeinstellung infolge mangelnder Rentabilität erfolgte; nur in B gen wenigen Fällen ‘handelte es f< um Fusionen mit anderen Brauereien oder um Ueberweisung von kleinen ländlichen 5 aueresen als landwirtsaftlihe Nebenbetriebe an die [landwirtschaft- Ÿ en Berufsgenossens<aften. Ebenso hat si infolgedessen die Zahl der persiherten Arbeiter von 111 684 im Jahre 1908s auf 110 167 und e der Vollarbeiter (Vollarbeiter = 330 Arbeitstage zu 10 Stunden) on 114271 auf 112296 vermindert, wobei zum Teil freilih au ébergang zum intensfiveren Maschinenbetrieb mitwirken dürfte. L Sollbestand des Reservefonds der Genossensaft am 31. De- H er 1907, d. h. der Betrag, auf den der Fonds dur die geseßlich i Aelhriebene mit der Umlage für 1907 mit zur Erhebung gelangende “nage zu bringen ift, beläuft fi< auf 10 839 008 4. : E ie von der Verwaltung der Aktiengesellschaft „Weser einoeilt wird, ist, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Bremen, die geforderte Zuzahlung von 40 9/6 auf mehr als 6000 Aktien geleistet orden und damit die Sanierung gesichert. die x Aus Anlaß ihres 50jährigen Bestehens in diesem Jahre haben K. gGhemishen Werke vorm. H. u. E. Albert, Amöneberg ivi tebrih a. Rhein, eine mit reichem Bilds<mu> ausgestattete Fest- Ep, erscheinen lafsen, die in allgemeinen Umrifsen die feitherige die wi>lungsgeschichte des Unternehmens wiedergibt. Bezeihnend für ins Entwi@>lung des Unternehmens, das 1858 gegründet wurde Mi damals einen Absay von etwa 100 & hatte, ist die Jepelung des Berichts, daß der Jahresumsab fi< feit der im E 1895 bewirften Umwandlung des Unternehmens in eine Aktien- Plellschaft verdreifaht hat. Ebenfalls aus Anlaß ihres 75jährigen Ceftehens hat die Aktiengesells<aft Gebr. Heyl u. Co. berr lottenburg, eine mit Bilders<mu> ausgestattete Denkschrift wig oedeben, die einen allgemeinen Ueberbli> über die seitherige Gnt- Ung des Unternehmens gibt. MinBUdapest, 11. Juni. (W. T. B.) Zwischen dem ungarischen inisterpräsidenten Wekerle und dem Präsidenten der Ungarischen emeinen Creditbank als Bevollmächtigten der Finanzgruppe, B welher außer der Ungarischen Allgemeinen Creditbank die Wiener megfitmen S. M: von Rothschild, Oesterreichishe Creditanstalt, Allge- Diss Oesterreichis<e Bodencreditanstalt sowie die Berliner Bankfirmen fie onto-Gefsellshaft, S. Bleichröder, Mendelssohn u. Co. und Bank S Handel und Industrie gehören, wurde ein Uebereinkommen ge- ffen, nah dem das ungarische Finanzministerium 150 Millionen ‘Emigen vierprozentige Kronenrente emittiert. Von dieser i \sion werden 22 Millionen für die eigenen Fonds des Finanz- Kr, isteriums zurü>behalten. Von dem Restbetrag werden 64 Millionen De fest, weitere 64 Millionen. im Wege der Option übernommen. erzielte Durhscnittskurs ist 921/s. and E2ndon, 11. Juni. (W. T. B.) Wie das Fachblatt „Iron der Steel Trades Fournal“ meldet, ist die geplante Vereinigung : Eisen, und Stahlinteressenten zustande gekommen. Der ryge> des Verbands bestcht darin, den internationalen bar °ttbandel zu kontrollieren. Zur Erreichung dieses Zieles Tonti è Vereinigung die Unterstüßung und die Mitwirkung der di nentalèén und der amerikanis<en Verbände. Die Weißblech- g ustrie und die bedeutenden Stahlwerke in Südwales find in der nannten Vereinigung nit einbegriffen.

. Wien, 11. Zuni. (W. T. B.) Ausweis der Oester- zeidis@-Ungarisen Bank vom 7. Juni (in Kronen). E und Zunahme gegen den Stand vom 31. Mat: Notenumlauf T8 548 000 (Abn. 31 120 000), Silberkurant 319 523 000 (Zun. 760 000), Goldbarren 1 122 116 000 (Sun. 1 351 000), in Gold zahl- are Wesel 60000 000 (unverändert), Portefeuille 476 668 000

bn. 22 841 000), Lombard 72069 000 (Zun. 405 000), Hypotheken-

rlehne 299 993 000 (Abn. 4200) Pfandbriefeumlauf 290 456 000 Abn. 1 760 000), steuerfr. Notenreserve 113 091 000 (Zun. 33 232 000).

London, 11. Juni. E E000 Bankausweis. Total-

i 27 424 000 Abn. 62 000 fd. Sterl, Noten- umlauf 29 020 000 n. 142 000) . Sterl. arvorrat 37 994 000 (Abn. 204 000) Pfd. Sterl., Portefeuille 29 428 000 un. 128 000) Pfd. Sterl., Guthaben “der Privaten 44 329 000 Sterl., Guthaben des Staats 9 760 000

un. 94 000) (Abn. 37 000) Pfd. Sterl., Notenreserve 25 880 000 (Abn. 102 000)

fd. Sterl,

2 Regterungs\iherheit 15 008 000 (unverändert) Pfd. er

rozentverhältnis der Reserve zu den Passiven 50*/s gegen 50?/s orwohe. Clearinghouseumsaß 177 Millionen, gegen die ent- spreende Woche des Vorjahres 38 Millionen weniger.

Paris, 11. Juni. (W. T. B.) Bankausweis. Barvor- rat in Gold 3110 492 000 (Zun. 32 550 000) Fr., do. in Silber 914 697 000 (Zun. 667 000) Fr., Portefeuille der Hauptbank und der Filialen 772874 000 (Abn. 288 750 000) Fr., Notenumlauf 4 759 206 000 (Abn. 160 349 000) Fr., Laufende nung der Privaten 586 327 000 (Zun. 3 358 000) is Guthaben des Staatsschaßzes 138 293 000 (Abn. 9 797 000) Fr., Gesamtvorshüfse 547 117 000 Zun. 1 764 000) Fr., Zins- und Diskonterträgnis 19 253 000 (Zun. ‘828 000) Fr. erhältnis des Barvorrats zum Noten- umlauf 84,57.

Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenmarkt bes finden fh in der Eri EuDeTage

Berlin, 11. Juni. Marktpreise na Ermittlungen des Königlihen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigfte Preise.) Der entner für: Weizen, gute Sorte f) 21,40 46; 21,36 4 Zten, Mittelsorief) 21,32 6; 21,28% Weizen, geringe Sorte f) “124 ; 2120 4 Roggen, gute Sorte}) 18,80 4; 18,76 6 Sorte figen, Mittelsorte f) 18,72 4; 18,68 #& Roggen, geringe G0 18,64 46; 18,60 #4 Futtergerste, gute Sorte®) 17,00 „6; iti ergerste, Mittelsorte®? 15,90 46; 14,90 # erste, geringe Sorte?) 14,80 4; 13,80 #4 Hafer, gute Ce L) CS A Ea M m E er, geringe So ; 51D) E ge) eute Sre 17,70 46; 17,40 # Mais (mixed) orte —— #; —— #_ Mais (runder) gute Hey 20 6; 15,60 # Rihtstroh —,— #6; —— i —— 4; —— 4 Erbsen, gelbe zum KoFen #& Speisebohnen, weiße 50,00 6; insen 90,00 46; 30,00 & Kartoffeln 2,00 #; fleisch von der Keule 1 kg 2,00 #; L E

: S@hwetneflei 1 kg

SESSE S& D m S

TS Bra Q. Buto 2K cobo ]

A A L) S K

T S;

28

S

e

Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten. KiloS amburg, al Juni. (W. T. B.) Gold in Barrea das

gramm 27 72,75 Br, 7225 e 2784 Gd. Silber in Barren das Kilogramm London, 11. Juni. (W. T. B.) (S#luß.) 24 °/ Englische

K 25000 ide È ie Silber 24i/s, Privatdiskont 13. Bankausgang

Paris, 11. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) 39/ Franz. Renic 95,10, Suezkanalaktien 4465.

Madrid, 11. Juni. (W. T. B.) Wesel auf Paris 12,70

Lissabon, 11. Juni. (W. T. B.) Goldagio 112.

New York, 11. Junt. (W. T. B.) (Sÿluß.) Das Geschäft an der heutigen Börse bewegte si< in sehr engen Grenzen. Die Spekulation beobachtete große Zurückhaltung, da fle die weitere Entwi>lung und besonders das Ergebnis der republikanishen Wahl- versammlung abwarten will. Immerhin war ein fester Grundton un- verkennbar, der einerseits mit dem Fehlen von Liquidationen, andererseits mit dem wieder herrshenden Stü>kemangel zusammenhing. Gedrüdt lagen die Aktien der Untion-Pacifichahn im Einklang mit dem Kurs- rü>gang der neuen Bonds. S&[luß stetig. Im nabörslihen Ver- kehr zeigte si Unterstüßung von fkapitalkräftiger Seite. Für Rech- nung Londons wurden per Saldo 5000 Stü> Aktien verkauft. Aktien- umsaß 150 000 Stü>k. Geld auf 24 Stunden Durchshn.-Zinsrate 14, do. Zinsrate für leutes Darlehn des Tages 13, Wechsel auf London (60 Tage) 4,85,35, Cable Transfers 4,87,10, Silber, Commercial Bars 5323/3. Tendenz für Geld: Leicht.

Nio de Janeiro, 11. Juni. (W. T. B.) Wewsel auf London 153/16.

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 11. Juni 1908. Amtlicher Kursbericht. Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinisch- Westfälishen Koblensyndikats für die Tonne ab Werk.) 1. Gas- und Flammkohle: a. Gasförderkohle 12,50—15,00 4, b. Gas- flammförderkohle 11,50—12,50 4, c. Flammförderkohle 11,00 bis 11,50 6, d. Stüdfoble 13,50—14,50 6, e. Halbgesiebte 13,00 bis 14,00 4, f. Nußkohle gew. Korn T1 und 11 13,50—14,50 4, do. do. IIT 13,00—13,50 4, do. do. IV 12,00—12,50 4, g. Nuß- L grusfohle 0—20/30 mm 8,50—9,50 4, do. 0—50/60 mm 9,50 b

11,00 46, h. Gruskohle 7,00—9,50 4; IL. Fettkohle: a. Förder-

fohle 11,00—11,50 4, b. Bestmelierte Kohle 12,50—134,00 4, c. Stüfohle 13,50—14,00 4, d. Nußkohle, gew. Korn I 13,50 bis 14,50 4, do. do. IT 13,50—14,50 4, do. do. IIT 13,00—14,00 46, do. do. IV 12,00—13,00 M, e. Kokskohle 12,25—13,25 M; IIL. Magere Kohle: a. Förderkohle 10,00—11,00 4, Þb. do. melierte 11,25—12,25 4, c. do. al jgerelerte, je nah dem Stü>k- ehalt 12,25—14,00 4, d. Stüdfoble 13,00—15,00 46, e. Nuß- oble, gew. Korn T und II 14,50—17,50 46, do. do. IIL 16,00 bis 19,00 46, do. do. IV 12,00—13,50 46, f. Anthrazit Nuß Korn I 18,50—19,50 H, do. do. IT 20,00—23,50 46, g. Fördergrus 9,50 bis 10,00 4, h. Gruskoble unter 10 mm 6,50—8,50 4; IV. Koks: a. Hocofenkoks 16,50—18,50 4, b. Gießereikofs 19,00—21,00 46, c. Brehkoks T und IT 21,00—24,00 46; V. Briketts: Briketts je na< Qualität 11,50—14,25 46. Abscy in Kohlen im allgemeinen zufriedenstellend, in Koks {le<ter. Die nächste Börsenversammlung findet am Montag, den 15. Juni 1908, Nachmittags von 35 bis 44 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang Am Stadtgarten) statt.

Magdeburg, 12. Juni. (W.T. B) Zu>erberiht, Korn- zuder 88 Grad o. S. 11,05—11,15. Nachprodukte 75 Grad o. S. —,— Stimmung: Stetig, Brotraffin. T o. F. 21,25—21,50. Kriftalzu>er T mit Sa> —,—. Sem. Raffineve m. S. 21,00 bis 21,25, Gem. Melis 1 mit Sa> 20,50—20,75. Stimmung: Still. Rohbzu>er 1. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: Juni 22,75 Gd., 22,85 Br., —, ei,, Juli 22,85 Gd.,, 22,95 Br., —,— bez, August 22,95 Gd., 23,05 Br. —,— bez, Oktober 20,80 Gd., 20,90 Br., —,— bez, Oktober-Dezember 20,50 Gb., s Br., —,— bez. Ruhig aber stetig. Wochenumsay 37 000

entner.

S öln, 11. Junt. (W. T. B.) Rübd1 loko 75,00, Oktober 72,00.

Bremen, 11. Juni. (W. T. B.) (Börsens<lußbericht.) Privatnotierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkin 437, Doppeleimer 447. Kaffee. Unverändert. Offizielle Notierungen dex Baumwollbörse. Baumwolle. Stetig. Upland loko middl. 59 4.

Hamburg, 11. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Standard white loko ruhig, 7,55.

« Hamburg, 12. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beri<t.) Good average Santos September 30} Sd., Dez 304 Gd., März 3C4 Gd., Mai 302 Sd. Stetig. Zu>er- markt. (Anfangsberiht.) Rübenrobzu>er 1. Produkt Basis 88 °/6 Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Juni 22,75, Juli 2280, August 23,00, Oktober 20,85, Dezember 20,50, März 20,85. ed

G E G RLTN 11. Juni. {W. T. B.) Raps August 17,55 Gd.

A ri London, 11. Juni. (W. L. B.) 96% Favazu>er prompt, a h. 47 d. Verk. Rübenrohzu>er Juni ruhig, 11 . Wer

London, 11. Juni. (W. L. B) (S&{luß) Standard- Kap fer stetig, 534, per 3 Monat 59.

Liverpool, 11. Juni. * (W. T. B.) Baumwolle. Unsay 4990 Ballen, davon für Spekulation und Export 200 Ballen. Tendenz: Stetig. Amerikanische good ordinary Lieferungen: Ruhig. Juni 5,93, S unt-Juli 5,86, Juli-August 5,81, ugust-Sep- tember 5,58, September-Oktober 5,31, Oktober-November 5,18, No- vember-Derember 5,10, Dezember-Januar 5,06, Januar-Februar 5,03, Februar-März 5,03.

Der Baumwollmarkt bleibt morgen und übermorgen ges{lofsen.

Slasgow, 11. Juni. (W. T. B.) (S#luß.) NKoheifen ruhig, Middlesborough warrants 51/1.

aris, 11. Juni. (W. T. B.) (S@{luß.) NRohbzud>Ler

ruhig, 88 9/0 neue Kondition 287—28F. Weißer Zud>er matt, Nr. 3

ir 100 ke Juni 31, Zuli 31/3, Juli-August 314, Oktober- anuar 297,

Amfierbam, 11. Juni. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 354. Bankazinn 783.

Antwerpen, 11. Juni. (W. T. B) Petroleum. Raffiniertes Type V [oko 22 bz. Br., do. Juni 22 Br., do. Juli 221 a do. August-September 224 Br. Fest. <mali

047. New York, 11. Juni. S L. B.) (S@luß.) Baunmwolle- preis in New Vork 11,40, do. für Lieferung per August 9,91, do. für Lieferung per Oktöber 9,44, Baumwollepreis in New Orleans 11, Petroleun: Standard white in New York 8,75, do. do. in Philadelphia 8,70, do. Refined (in Gases) 10,90, do. Gredit Balances at Oil City 1,78, S&malz Wesiern Gteam 9,00, do, Rohe u. Brothers 9,15. Getreidefracht na& Uverpool 13. Kaffee fair Rio Nr. 7 61, do. Rio Nr. 7 per Juli 5,90, do. do. per Sept. 5,90. Zu>er 3,90. Zinn 28,127— 28 624. Kupfer 12,87{—183,00.

Verdingungen im Aus]1ande,

Oesterreih-Ungarn.

He iellung, ber Ke fl bmi Fohrw rkstäite und KapfersGm Y as: rstellung der KefselsGmiede, erkstäite und Küpfershmiede für die Werkslütte in der Station Knittelfeld. Näheres bei der erwähnten Direktion und beim „Reichsanzeiger“. -

Spanien. ¿

3. Juli 1908, 11 Uhr. Stadirai von Cartagena (Alcaldia constitucional de Cartagena): Erweiterung und Verbefferung des Kanalisationssystems in genannter tadt. Voranschlag : 9 432 894,44 Pesetas. Bei Beteiligung an Verdingungen in Spanien ist es ratsam, si< der Vermittelung [andeskundiger Vertreter zu bedienen, deren Adressen bei den Kaiserlihen Konsulaten zu er-

ras Brasilien. 18. Juli 1908, 12 Uhr. Intendantur der Broilanishen ens

traleisenbahn in Rio de Janeiro: Lieferung einer festen Brü B Se erheittleistung 500 Milreis. Näheres bia „Reichsanzeiger“.

Wetterbericht vom 12. Junt 1908, Vormittags 9{ Uhr.

station & | 94 Stunden

mm

stärke

Name ter Ë ita É Witterun ; rihtung, S2 verlau Beobachtungs-|# 7 #2 Wind- S der leßten E

s J

Borklum Keitum

Rügenwalder- münde .

Breslau 7 i

4

t

. | 757,6 [WSW bed. Malin Head | 760,2 |WNW Valentia Scilly Aberdeen L: Shields Holyhead . . |_ 763,3 Isle 764,5 |DSO Sk. T Windft,

(Wilhelmsbay

ustrow i.

763,8 |N 760,2 |[SSW heiter

762,7 |[W

ziemli<

heiter

(Bamberg)

763,4 [W 4 meist beroölkt

Clermont .

wolkenl.|_

bede>t 7

Das Hochdru>gebtiet hat ih ostwärts verlagert und bede>t A, sein Maximum über 769 mm li i "Döbme

egt über Böhmen- Mähren. Eine ozeanis<he Depression is herangeschritten h ihr S L n E A s un S endet nordostwärts vordringende, flache Ausläufer nah der Biscayasee und den Niederlanden. In eulfHlank ist das Wetter bei lei: ten In-

[andswinden tro>en und wärmer und, außer an der Küste, meist heiter. Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Ballonabstieg8werte vom 12. Juni 1908, 5 bis 6 Uhr Vormittags :

Station G Seehöhe. | 122 m | 500m | 1000 m | 1500 m [2100 m|

Temperatur (09) | 10,2 | 12,8 | 78 | 38 | 1,0 Rel. Ft k. A 88 56 73 76 76 Wind-Richtung .| 8 8 SSW | SSW S « Geschw. mps| 4 4 1 1 S

Heiter. In den untersten Luftshichten bis zu 260 m Seehöhe Temperaturzunahme.