1908 / 137 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

123902] MuSlosung vos N E YreiBURKe

er Stadt Mainz. Bei der heute vorgenommenen Auslosung

von Schuldverschreibüngen des 8x %%igen Au- |

lehens Lit, M aus dem Jahre 1891 wurden ‘folgende Stücke zur Rückzahlung zum Nennwerte. am 1. De- zember 1908 berufen :

a. Nr. 14 und 68 über je 200 #,

b. Nr. 339 350 372 507 536 654 819 960/976 und 1108 über je 500 F,

c. Nr. 1590 s 1893 1965 1972 2314 2334 2469 2570 und 2651 über je 1000 ,

d. Nr. 2767 2818 2971 2989 3094 3153 3242 3320 3370 3452 3521 3810 4073 und 4120 über je 2000 M.

Die Kapitalbeträge können vom L. Dezember 1908 ab gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungsscheinen und nicht fälligen Zins- Pueiuen bei der Stadtkasse zu Mainz, bei dem

ankóaus Delbrück, Leo & Co. in Berlin, bet den Niederlassungen der Dresduer Bauk “in Verliu und Frankfurt a. M., bei der Haunover- schen Bauk in Hanuover, bei dem Bankhaus Ephraim Meyer und Sohn in Haunover und bei der Oldenburgischen Spar- uud Leih-Bauk in Oldenburg in Empfang genommen werden. Feblende Zinsscheine werden an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der aus- geloften Schuldverschreibungen hört mit Ende No- vember 1908 auf.

Rückstäude aus früheren Verlosungen:

Aus 1905 Nr. 1921 über 1000 4.

Mainz, den 1. Juni 1908.

Großh. Bürgermeisterei Mainz I Be: Haffner.

[23898] - Oelsnihßer Bergbau- Gewerkschaft Oelsnih

2 im Erzgebirge.

Bet dex am 6. Juni vor Notar und Zeugen plan- mäßig erfolgten neunten Auslosung unserer

Prioritätsauleihe vom Jahre 1894 sind für ist i

das EUIMANSIUHE 1908 folgende Nummern gezogen worden: j

Nr. 56 107 119 126 132 139 181 191 248 256 265 273 282 317 344 358 378“ 379 394 395 398 423 432 460 466 494 513 581 607 617 626 736 763 777 788 822 833 866 891 897 911 937 966 990 1023 1054. 1057. 1075 1127 1137 1177 1214 1224 1249 1257 1275 1285 1326 1356 1396 1417 1472 1508 1517 1530 1545 1555 1567 1582 1612 1646 1665 1701 1723 1744 1837 1846 1908 1966 1974 = 80. Stü à 4 300,—.

Nr. 2031 2038 2046 2060 2066 2085 2129 2145 2163 2164 2199 2222 2240 2270 2286 2299 2352 2390 2395 2498-2528 2540 2587 2598 2639 2691 2714 2758 2771 2772 2787 2792 = 32 Stüd à 4 500,—.

Dieselben werden hierdurch aufgerufen mit dem Bemerken, daß die Rückzahlung der fraglichen Be- träge, deren Verzinsung mit dem 31. Dezember dss. Is. aufhört, gegen Rückgabe der Stücke nebst Talon und der noch nicht fälligen Coupons vom 2. Jauuar 1909 ab auf unserem Haupt- Xontor in Oelsaiß i. Erzg. sowie bei nach- stehenden Firmen: Allgemeine Deutsche Credit- Anstalt in Leipzig, Vereinsbauk sowie deren Abteilung Heutschel &- Schulz in Zwickau, Dresduer Baukvéreia in Dresden, Leipzig und Chemni, Franz Meyer in Glauchau, Deutscho Bauk in Vexlin erfolgt.

Von früheren Auslosungen sind rückständig:

» E dem Jahre 1905 Nr. 637 1990 = 2 Stück

aus dem Jahre 1906 Nr. 2438 N EB

1 I

aus dem Jahre 1907 Nr. 385 388 1107 1890 = 4 Stüdt à 300,—, Nr. 2138 2172 2263 = 3 Stück à M 500,—, © worauf zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes hiermit aufmerksam gemacht wird.

Oelsuiß im Erzgebirge, den 6. Junt 1908. Der Grubenvorstand. Franz Meyer, Vors.

B E E i O a TRE Mr LCER di HE C APENE Se:

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Alktiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

[23939] In Gemäßheit $ 244 H.-G.-B. machen wir hier- dur bekannt, daß die Herren Dr. Martin Söhke und Or. J. C, Söhle aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell/chaft aus- geschieden sind und dagegen die Herren Gereralkonsul Eduard Behrens ünd L eorge Behrens zu Mitgliedera desselben gewählt worden sind. Samburg, den 10. Juni 1908.

Portland Cementfabrik Saturn. Der Vorstand. Robert Freiermuth. F. Henni cke.

[239232) Bekanntmachung.

Die Einlösung der am A. Juli cr. fälligen Zinëscheine zu den 44% Dortmuuder Berg- bau-Teilschuldverschreibungen erfolgt vom ge- naunten Tage ab bei unserer Grukeukasse hierselbft.

Weitmar, den 19. Junt 1908.

Gewerkfschaft General,

23952 l Sedentliche Geueralversammlung der JIn-

t des Aftien-Dampfschiffes Nord- i aal aenballe auf Nordstrand am 4. Juli d. J., Moargeus 9 Uhr. de Tagesorduung: Rechnungslegung und Feststellung der Dividende für 1907 v \ 10. Juni 1908 ujum, . un . Der Vorstand.

Y GesMäftsbericht. 9 Wahl der Gesfellshaftsbeamten. A. Kay.

a e ° | 81, Juli 1908

1 Stü | g

1 Preußische Central=Bodenkredit=Aktiengesellsaft. Subskription auf unverlosbare # 20 000 000 4 °/, Central-Pfandbriefe

vom Fahre Eo bis 1917 unkündbar it ö vilegi : eutittiert auf Grund des Allerh nen Neiv I EE gtajeftit des Königs vou Preufßteu Der zur is bestimmte Betra

bildet einen Teil ‘der unverlosbaren 49/5 Central: Pfandbrief-Anleihe vom Jahre 1907, welche auf

rund des im „Deutschen Reichsanzeiger® am 13. Juli 1907 veröffentlihen Prospekts zum Handel uad zur Notiz an den Börsen von Berlin, Frankfurt a. M., Cêln, Bréslau, Dreôden, Hamburg, Leipzig und München S worden ift.

Von diesen unverlosbaren 40/6 Pfandbriefen wird der Betrag von

00 000

am Mittwoch, den 17. Juui 1908, zum Kurse von 97,50 % bei Abnahme vor dem 1. Juli abzüglich laufender Stückzinsen vom Tage der Abnahme bis 30. Juni l. J., E n nach dem 1. Juli zuzügli laufender Stü@zinsen vom 1. Juli 1908 bis zum Tage der nahme in Berlin bei der Preußischen Ceutral-Boden- | in Dresden bet der Algemeineu Deutschen kredit-Aktiengesellschaft, Credit-Anstalt, Abteilung Dresden, bei der Direction der Disconto - Sefell- in Hamburg bei L, Behrens & Söhue, schaft, bei der Norddeutscheu Bauk in Hamburg, bei S. Bleichröder, bei M. M. Warburg & Co., in Fraukfurt a. M. bei der Direction der | in Leipzig bei Hammer & Schmidt, Disconto-Besellschaft, bei der Allgemeinen Deutschen Credit. in Cöln bei Sal. Oppenheim jr. & Co., Anstalt, in Breslau bei E. Heimanu, bei der Allgemeinen Deutschen Credit- bei G. v. Pachaly’s Eukel, Anstalt, Abteilung Be&er & Co., bei dem Schlesischeu Baukverein, in München bei der Vayerischen Vank für L S Handel & Judustrie und den fonstigen Zeihnungsstellen während der üblichen Geschäftestunden früherer Schluß vorbehalten zur Subskription aufgelegt. s Bet der Subskription ist cine Kaution von fünf Prozent des gezeihneten Betrages in bar oder in solchen Effekten zu hinterlegen, welche die Zeichnungsstelle als ¡ulässig erahten wird, i Die Zuteilung bleibt dem Ermessen der einzelnen Zeichnungsstellen überlassen. Den Stempel der Zuteilungss{chlußnote hat der Zeichner zur Hälfte zu tragen. s e ee zugeteilten desiuitiven Stücke hat in der Zzeit vom 26. Juni bis zu geschehen. Die Central-Pfandbriefe sind ausgefertigt in Abschnitten zu 5000, 3000, 1000, 500, 300 und 100 46 und _ mit Januar-Zulizinssceinen versehen. Sie werden von der Reihöbank in Klasse T beliehen. Seitens der Inhaber sind die Central-Pfandbriefe unkündbar. Die Gesellschaft hat dagegen, jedoch erst vom 1. Januar 1917 ab, das Necht, die Anleihe zur Rück@zahlung zu kündigen. Die Kündigung mmer nur zum 2. Januar oder 1. Juli zulässig und muß dreimal, das erste Mal innerhalb der ersten 8 Tage des dem Nüfzahlungstermin vorhergehenden Monats Juli bezw. Januar, bekannt gemacht werden. Sie kann nur die ganze Anlethe oder einzelne Serien zum Gegenstand haben. Bet der Kündigung einzelner Serien muß die Reihenfolge derselben innegehalten werden. Eine Verlosung findet bei dieser Anleihe nicht statt, ebensowenig eine Rüzahlung innerhalb einer beftimmten Frist. / Die Preußishe Central-Bodenkredit-Aktiengesellshaft zu Berlin ist am 23. Mai 1870 in das Handelsregister eirgetragen. Der Vorstand derselben besteht aus dem Präsidenten und drei Direktoren. Präsident und Direktoren werden vom Verwaltüngsrat gewählt, die Wahl bedarf jedo der Allerhöchsten Bestätigung durh Se. Majestät den König. Die Aufsiht der Staatsregierung wird unter Leitung des Ministers für Landwirtschaft, Domänen und Forsten dur etnen Staatskommifsar ausgeübt, welcher befugt ift, jederzeit die Bücher, Sthriften und Bestände der Gesellshaft einzusehen, von den Verwaltunagsorganen der Gesellshaft Auskunft zu verlangen und an allen Sißungen der Verwaltungëorgane teilzunehmen. Ihm {ind gleichzeitig auch die Obliegenheiten etñes Treubändérs übertragen. : Am 30. Mai 1908 betrugen :

dais fétngezahltéGründkapial.... A 39 600 000,— der Bestand an erworbenen Hypotheken . . .. .. e 691 674 793,77 der Bestand an erworbenen Kommunal-Darlehnen . . » 129 861 492,05 der Umlauf von Central-Pfaändbriefen . . . . . .. » 659 730 550, der Umlauf von Kommunal. Obligationen . . 122 456 800,

Für die pünkilithe Zählung von Kapital und Zinsen der Central- Pfandbriefe haften die in das Hypothekenregister eingetragenen Darlehnsforderungen. Der Staatskommifsar hat die Urkunden über die Hypothekenforderungen unter Mitvershluß der Gesellsaft zu verwahren und darf diese Urkunden nur gemäß der Vorschrift des. Reichshypothekenbankgeseßès herausgeben.

Kein Pfandbrief darf von der Gesellschaft ausgegeben werden, der nicht zubor dur eine ihr zustehende, in das Hypothekenregister eingetragene Hypothekenforderung gedeckt ift.

Die Gefellschaft gewährt hypothekarishe Darlehne nur auf solche Grundstü, die einen dauernden und sicheren Ertrag geben. Sie beleiht Grundstücke in der Regel nur zur ersten Stelle, die Beleihung darf die ersten drei Fünfteile des Wertes des Grundstücks nicht übersteigen.

Landwirischaftlihe Grundstücke dürfen bis zu zwei Dritteilen ihres Wertes beliehen werden, soweit die Zentralbehörden der Bundesstaaten, in welchen die Grundstücke liegen, solhes gestatten. s

Der bei der Beleihung angenommene Wert des Grundstücks darf den dur sorgfältige Er- mittelung festgestellten Verkauföwert nit übersteigen. Bei der Feststellung dieses Wertes {sind nur die auernden Eigenschaften des Grundstücks und der Ertrag zu berücksihtigen, welhen das Grundstück bei ordnungsmäßiger Wirtschaft jedem Besißer nahhaltig gewähren kann.

Berlin, im Juni 1908.

Preufische SLADE COODERFEE O L T ERAe eat,

von Kliting. war ÿ. ndemann. Lübbeke.

[22398] Oeffentliche Vadeanstalt zu Oldenburg. Gewiun- und Verlustkonto om 30. April 1908. |S An Bau- und Umbaukonto: Per Betriebskonto: Abichreibung Betriebsüberschuß für 1907/08 . . | 5 067/53 » Maschinenkonto : Beihilfekonto : Abschreibuna Stad Oldenburg 1 000|— Dampfheizungskonto: - Abichreilung E eeSinsentbnto A E S VRePAratutionto. « Kapitalkonto: Gewinn 6 067/53 Vilanzkonto am 30. April 1908. T A M db An Mobilienkonto: Per Aktienkapitalkonto: s a Mobllia 4 727/25 220 Stück begebene Aktien abgeschrieben. 472721 |— O E 133000 De R ¿ 748/60 » E _ Versicherungs- Ubarieben Zas Es 448/60] |- St esellshaft: Darlehen . |15 000|— Nd adt Oldenburg, unverzins- E E e S E M s liches Darlehen... 3 500|— x So C e ck 6[—|| » Erneuerungsfonds . 1 000|— 7 »Kohlenkoüto P LE 186/—} » Kreditorenkonto 185/50 Kassákonto E: 123/85 r Schedfonto L E 2 427/92 „Bankkonto ¿64 E 15 000|— Ballons A 28 137|— l E 1 925|—|26 212|— = Mascbinenkonto-. 2/852|— Abs{hrebung 1785|—| 1 067|— Dampfheizungskonto . .. . 498 |— Mbicreibung 98|— 400|— ck Debitorentont0 01 Kapitalkonto : Bisheriger Verlust . 8 666/96 Gewinn für 1907/08 . 1423/23] 7/243|72 | ps 52 685/50 52 685/50

, den 30. April 1908. Oldeuburg, den p Der Vorstaud. . _W. Fortmann. S i Vorstehende Bilanz haben wir mit den ordnungsmäßig gesührten Büchern der Oeffentlichen Badeanstalt verglichen E L S i . Ma . Oldenburg, den Der Auffichtsrat.

[23649] h: Sächsische Gußstahlfabrik in De bei Dresden.

Die am L. Juli £908 fälligen Zinsschein i Nr. 18 unserer “Sihuldzeelretbungen pom ahre 1899 werden vom Juui d. J.

den Herren Mende & Täubrich in Dresdet-

der Dresduer Bank in Dresden,

der Dresduer Bauk in Berlin und

an unserer hiesigen Gesellschaftskasse eingelöst.

Döhleu bei Dresden, am 9. Juni 19087 Der Vorstand ‘der Sächsischen Gufßftah fabrik.

Adler. Pfetfer. E [23382]

Aktien-Bierbrauerei Wittenberg- Aïtiengesellshaft, Wittenberg.

In der außerordentlihen Generalversammluns: vom 7. April 06 ist unser Grundkapital vok 300/000 Æ# auf 200 070 herabgeseßt. ir

Auf Grund des $ 289 des H.-G.-B. fordern s unsere Gläubiger auf, ihre Forderungen an U bei uns anzumelden. Î

Wittenberg, den 10. Fünt 1908.

er Vorftaud. :

Herm. Fischer. S

[23941] : Actien Buckexfabrik zu Barum.

Die diesjährige ordentliche Generalversat® lung findet am Mittwoch, den A. Juli, Ailage 3 Vhr, im Gasthause G. Buhb hielt“

att.

Tages8sorduung : ; G 1) Bericht des Vorstands über das abgelaufent

\chäftsjahr. g 2) Bericht der Revisionskommission und Erteilu!!

der Entlastung. ck 3) Beshlußfafsung über Verwendung des Rein

gewinns. 4) Vebertragung von Aktien. Barum, den 11. Juni 1908. Der Vorsitzeude des Auffihtsrats: Cramer v. Clausbruh. [23948]

Unsere diesjährige ordentlicze Generalversani!!“ lung findet am Dounuerêtag, deu 2. Juli ds. Je Nachmittags 34 Uhr, im Gasthause des Het Hartmann „Zur Eiche“, Broitzem, tatt, wozu V unsere Herren L l einladen.

agesorduung: 1) Vorlage der Jahresrechnung und Befhluß faffun} darüber sowie Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats. des

2) Neuwahl für ein aussheidendes Mitglied fe Vorstands, 3 aus\cheidende Mitglieder des Al sibisrats und deren Stellvertreter.

3) Aktienübertragung.

4) Verschiedenes.

Der Aufsichtsrat der

Aktien-Zuckerfabrik Broißem. E H. Voges.

E [23958]

Actien-Glashütte St. Jugberk

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der e 20. Que nächsthin, Nachmittags 31 Uhr, al dem Bureau der Actien-Glashütte statifindeade? Generalversammlung höfl eingeladen.

Tages8orduuug:

a. Vorlage der Jabresrenung.

b. Verwendung des Reingewinns.

e. Bericht des Vorsitzenden des Aufsichtsrats.

d. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

e. Neuwahl des Aufsi®tsrats : f. Wahl der Nebisget rats (6 Mitglieder)

St. Jugbert, den L. Juni 1908. Actien-Glashütte St. Jugbert. Der Auffichtsrat. Der Vorsitzende: F. Rexroth.

[23957] Compañia Salitrera Santa Clar8- Einladung der Aktionäre zur dreizehuten ordéut lichen Generalversammlung im Bureau Gefellshaft, Marktstraße Nr. 12, auf Mitt deu 8. Juli, 4 Uhr Nachmittags. s : Tagesorduung : Berit und Rechnungsablage. Erteilung der Entlastung. Neuwahl zum Aufsi$ts3rat. Hinterlegungsstelle für Aktien, für welche Stimmrecht in Anspru genommen werden Bureau der Gesellschaft, Marktstraße Nr. 12. f Deponierung der Aktien hat bis zum 5. Jul erfolgen. s Bremen, den 11. Juni 1908. Matthias Gildemeister, \ Vorsigzer des Aufsichtsrats. A

[23951] Gesellschaft

des Emser Blei- und SilberwerksS- S Die Aktionäre unserer Gesellsaft werden hie 9s, zu der ‘am Dounerstaa, den 2, Juli T beros Mittags 12 Uhr, im Bureaugebäude der S real zu Ems sta1tfindenden außerordentlichen S versarmlung ergebenst eingeladen. 2 agesorduung : n 1) Beschlußfassung über die Herabseßung des Gri kapitals durch Zusammenlegung der Gld“ iris ael sämtlicher Ae unter A ellung beider Aktienkategorien. or 2) Beschlußfassung über die Ausgabe ne crecht ugsakiien, die diesen zu gewährenden bisherige" und die Bedingungen, unter denen R um N A Zuzahlung in Vorzug? A zuwandeln sind. un 3) Getrennte Beschlußfaffung zu Put L dic ur die Stammaktionäre einer! Í taktionäre anderer}elts. er 4) Beschlußfassung über die Aenderung yiarisde die Anträge zu 1 a her statutarische? For en so ear ber die Zusammenseßuns

tandes und der Gewinnverteilung- Ens, en S Ens B iv Eilberwer®- Beni Den Generaldirektor: :

E

=

Rabeling. Willers. C. Brauer.

C. Linkenba.