1908 / 141 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

Königlich Preußischer Staatsanzeiger. | pes Bemosprels brträgt viertcljähci 5 A404 | E T

IJuserate nimmt ant die Königliche Expedition des Deutschen Reihsanzeigers -

Ale Postanstalten uehmen Bestellung anz für Berlin anßer | und Königlich Preußischen Ktaatzanzeigers

¡ den Postanftalten und Zeitungsspediteuren für Selhstabholer # | auch die Expedition 8SW., Wilhelmstraße Nr. 22. |

Einzelne Unmmern kosten 25 S 4 L Berlin 8W., Wilhelmftraße Nr. 82. M 141. Berlin, Mittwoch, den 17. Juni,“ Abends. 1908. den Deutshen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Vierteljahr nehmen i R S s L Zeitungsspediteure und für Selbstabholer die Expedition dieses Blattes, SW. Wilhelmstr. 32, entgegen. : i Der vierteljährliche Bezugspreis des aus dem Deutschen Reichsanzeiger und dem Königlich Preußischen Staatsanzeiger bestehenden Gesamtblattes einshließlih des Postblaites Und des Zentral-Handelsregisters für das Deutsche Reich beträgt im Deutschen Reichspostgebiet 5 4 40 d: / : Bei verspäteter Bestellung kann eine Nachlieferung bereits ershienener Nummern nur soweit erfolgen, wie der geringe Vorrat reicht. iles: ied bei d in Wilhelmshaven Fulius Stein- | des Verdienstkreuzes in Gold des Großherzogli Drd Inhalt des amtlichen Teiles N bem S e Matceie O der Sni Werft Med>lenburgishen Hausordens der Weid hei ensverleihungen 2c. Heinrich Dirks, dem bisherigen Eisenbahnvorschlosser Krone: | î ilhelm Beekes zu Mülheim (Ruhr)-Saarn und dem dem Geheimen expedierenden Sekretär und Kalkulator : Etinngen Deutsches Reich. Slofsergehilfen Nau Sachs zu Wiesbaden das All- TYCEN E E e ege S 2c. H i ihen sowie em enbahnbetriebsko . Geseh, betreffend die Aenderung des Geseyes über den Unter- | hem Landlungagehilfen Wilhelm Richarz zu Stolp | Berlin und I A Eu swohnsiß und die Einführung dieses Geseßes in | j Pomm., dem Shmiedegesellen Gustav Dippelt zu Werder dem Oberbahnhofsvorsteher Zw arg zu Charlottenburg; Belamnsmachung, etreffend die Allgemeine Hastedter Arbeiter- a Sil U Are C E R Lee O Ne Le V 2E Großherzo gli<h Olden- Kr ; i: urgijchen Haus- un erdienstordens des Herzogs ankenkasse in Hastedt. ande zu verleihen. ett Frier A mie S Köuigreih Preußen. \ dem Eisenbahndirektionspräsidenten Go epel zu Altona und Ernennun en, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: __ dem Oberbaurat Meißner, Mitglied der Eisenbahn- ; sonstige Personalveränderungen. dem Großherrli< türkishen Staatsminister Turkhan | direktion in Essen a. d. Ruhr; Verordnung wegen Einberufung der beiden Häuser des Landtags. | Pascha die Brillanten zum Großkreuz des Roten Adlerordens, des Ehrenoffizierkreuzes desselben Ordens: s : dem bisherigen Königlih norwegischen Staatsminister und dem Oberregierungsrat Vollgold, Mitglied der Eisen- Minister der auswärtigen Angelegenheiten Lövland das | hahndirektion in Hannover, ub Großkreuz des Roten Adlerordens, dem Ober- und Geheimen Baurat Schellenberg, Mit- Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Telegraphendirektor Bolintineanu zu Bukarest den | glied der Eisenbahndirektion in Münster i. W.; dem Generalmajor von Oerßen, Abteilungschef im Roten Adlerorden dritter Klasse, ¿ A ¿E itterk ar its Militärkabinett, den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit dem Sekretär im Königlich norwegishen Ministerium der es Ehrenritter A erster Klasse desselben Eibenläb und der Röniglichen oco guswürligen eus Eivind Blehr den Noten A E Rind E : : L, ; erorden vierter Klasse, em Eisenbahndirektor Fülscher, Mitglied der Eisen- dem Generalmajor Freiherrn Rin> von Baldenstein, dem bisherigen Königlih norwegishen Minister für { bahndirektion in Altona; 2

M Tegn a Gd shule A BaliE Ba Daf E Handel und Jndustrie Arctander den Königlichen Kronen- s Kühn Len ien Adlerorden gweiter Klasse mit Eichenlaub, E T der evangelis{-lutherischen St. Petri- : via E A d D o 2A = os 20S a u Se auli-Kirhe in Moskau Heinri<h von Die>khoff den dem S n Rechnungsrat S{höttler

: i tern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse zu Hannover un L F E Den RGen AVlerorvelt „Verte, erni dem Abteilun gschef im Königlich norwegischen Ministerium dem Obergütervorsteher va n Hees zu Osnabrü;

des Sprenrile reu er ree Klasse desselben rdens:

der Schleife d L : E S N Í ; it im alstabe des | der auswärtigen Angelegenheiten Axel Kielland den König- der Fürstli<h Shaumburg-Lippischen silbernen E E Die Könialihe ei E C Adler- lihen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern, é Verdienstmedaille: 5 orden vierter Klasse, i vas A oe D Mtb E dem Eisenbahnwagenmeister Goltermann zu Hannover; dem Hauptmann von Freydorf im 1. Badischen Leib- | Un Leibgarderegiment Litowski, dem Direktor des Epigraph fernér: renadierregiment Nr. 109, dem Hauptmann Grafen von | [hen Museums in Athen Dr. Leonardos und dem Direktor E ielmansegg im 2. Badischen Grenadierregiment Kaiser | des i Ce Athen Dr. Staïs den Königlichen des Großherrlih Türkischen Osmaniéordens Wilhelm Nr. 110, dem Rittmeister Auer von Herrenkir<en Kronenorden dritter Klasse sowie dritter Klasse:

im 1. Badischen Leibdragonerregiment Nr. 20, dem Bürger- dem Sekretär der cinefishen Kanzlei des Gouvernements dem Regierungsrat Meyer, Mitglied der Eisenbahn-

meister A Doeel ju Hüls im Kreise Kempen | n e, Ra A Le Sönidtiben direktion in Breslau; / S ag

(Rhein), dem Architekten, Regterungsbaumeister a. D. Wil- | bem Lana Fu Paf an ben g g deb KönialiG RümanisSen ‘aslbeneh Eitec cls elm Shleicher zu Düsseldorf, dem Rentner Hermann | Kronenorden vierter Kase zu pe : Hie trois Dienste: ö

Hir\< zu Beeskow, dem Rentmeister, Rechnungsrat Beur- E h 2

man üneburg und dem Regierungssekretär a. D., A 5 dem Eisenbahnkassenvorsteher Lennarz zu Neuwied und

Nétnun E Alb t Schulz zu Trier den ba Adlerorden Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem erbat Eur zu Frankfurt a. M.;

vierter Klasse, : dem Staats- und Kriegsminister, General der Kavallerie | des Königlih Siamesishen Weißen Elefantenordens dem Obersten Grafen von Pfeil und Mee von Einem genannt von Rothmaler die Erlaubnis zur vierter Klasse:

Kommandeur der 28. Feldartilleriebrigade, dem Obersten | Anlegung des von Seiner Majestät dem König von Schweden dem Geheimen Baurat Meyer, Miiglied der Eisenbahn-

von Winterfeld, Kommandeur des 2. Badischen Grenadier- | ihm verlichenen Großkreuzes des Schwertordens zu erteilen. | direktion in Magdeburg; \

regiments Kaiser Wilhelm T. Nr. 110, und dem Obersten Z : L : von A Ubteilungachef im Militärkabinett, den König- des Königlih Siamesischen Kronenordens

lihen Kronenocden zweiter Klasse, ; E nig baben Allergnädigst geruht: dritter Klasse: Ko dem Oberfileutnant Freiherrn Thumb von Age B A die COLLO E L _dem Régierungs- “und Baurat Selle, Vorstand der mmandeur des 1. Badischen Leibdragonerregiments Nr. 20, : , : : Eisenbahnbetriebsinspektiöón 2 in Braunschweig; sowie TSGT : legung der ihnen verlichenen nihtpreußishen Orden zu erteilen, a Oberstleutnant von Fie S discten) N E A D S 9 der vierten Klasse desselben Ordens: erieregi rzog (1. Badischen) Nr. 14, dem ° E : 2 i 5 O Bi ffshausen, Kommandeur des der zweiten Klasse des Königlih Bayerischen dem Oberbahnhofsvorsteher Häsner zu Braunschweig. Mischen Feldartillerieregiments Nr. 50, dem Major ‘a. D. Verdienstordens vom heiligen Michael: Moghaho kt, bisherigem Bezirksoffizier beim e L, dem Gehéimen Oberbaurat B vortragendem Rat im : tar, A, j D u Fr L, rniftori “er Nt : : E s Eni L E E ali S braz o! der Landwirtschaftsschule in Hildesheim Dr. Wil- Mürttemb S eli Friedrihsordens : Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: Julius E E roleur S: G S dem Geheimen Oberbaurat Scholkmann ‘vortragendèm dem Direktor im Reichspostamt Gi eseke beim Scheiden. . Fri i T en : Â / ( : «pr britter gla P D IeD De Soma Nat im Ministerium der öffentlichen Arbeiten; i E en Drábita 2 rg leihe e Geheimer Rat im n dischen Leiba Pon Knobelsdorff-BrenkenBeff der Königlich Württembergischen silbernen leutnant M en L<e grena: Ds men T. t di iiient Verdienstme a e: : i Kaiser Wilhel], Nr. 110 adishen Grenadierreg! dem Eisenbahnlademeister Mechtel zu Berlin (Potsdamer Geseg, | elm I. Nr. 110 und dem Rektor a. D. Karl 2 : , Ey zu Halberstadi den Königlichen Kronenorden vierte: Klasse, | Bahnhof); : n die Aenderun; des Geseßes über den Sue Lehrer a. D. Joachim Kölsh zu Magdeburg- | des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich | Unterstüßungswohnsiß und die Einführung dieses orben burg @ Adler der- Jnhaber des Königlichen Haus- | Hessischen Berdienstordens En des Groß- A in 0 E R von Hohenzollern, mütigen: om 30. Mai z …__ dem bisherigen Bürgermeister Kaspar Müller zu Berod dem Regierungsrat Pape, beauftragt mit Wahrnehmung 3: W i n Kreise Westerburg, dem Gemeindevorsteher Karl Hinze | der Geschäfte Tr nien im Ministorium der öffentlichen Fe Föni voe Rie S E S B S Srehne im Kreise Oftorigniß, dem Wagnermeister Karl | Arbeiten; : verordnen im Vini des Neichs lgter Zustimmun rohmeier zu Homburg v. d. Höhe, dem Eisenbahnweichen- L dés Bund es Reichs, nah cis gte g steller Reinhold Koeke zu Erkner, den penfionierten Bahn- des Ehrenkreuzes des Großherzoglih Me>len- es Bundesrats und des Reichstags, was folgt: wärtern Heinrich Fennel zu Freisenbru< im Kreise Dat: burgischen Greifenordens: E Artikel 1. fingen und Heinri Kook zu Dinslaken im Kreise Ruhr- dem Geheimen Baurat Haas, vortragendem Rat im | & as t: über den Unter alons (Reichsgesebl. 1894 M: dem Schulwärter Friedrih Nothdurft, dem Gärtner | Ministerium der öffentlihen Arbeiten, und . 262) wird in nachstehender eise geändert. ; S ‘helm _Hoebel, beide bei der Landwirischaftssule dem Geheimen Regierungsrat Franke, vortragendem In den 88 1, 2, 5, 28, 30, 31, 32, 34, 66 it an Stelle der im UTT heim, dem Oberküfer Anton Schäfer zu Benrath | Rat in demselben Ministerium, : Worte „Norddeutsche“ beziehungsweise „Norddeutscher* und „Nord- N kreise Düsseldorf, dem bisherigen Wegewärter Hubert | dem Oberregierungsrat Grunow, Mitglied des Eisenbahn- | deutshen“ zu seven: „Deutsche“ beziehungsweise „Deutscher“ und

etten zu Kleingladbah im Kreise Erkelenz, , dem früheren | zentralamts; „Deutschen“.