1908 / 141 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Jahrbuch der Zeit- und Kulturgeschichte 1907.

L ; auêgeg. von Dr. Franz nürer. Lex.-8 0 R 0). E n Orig.-Leinwandband 7,50 4, Freiburg i. Br., Herdershe Verlagshandlung.

Stieß-Kandidat. Roman aus grauer Vergangenheit des Oberlehrerlebens von Wilhelm Arminius. 2 Bde. Berlin W. 35,, Lüßowstraße 7. Gebrüder Paetel.

Die Organisation von hauswirtshaftlihen und kaufmännishen Mädchen - Fortbildungs\<ulen. Von Ew. Osenberg. 1,69 4. Leipzig. B. G. Teubner.

Dr. E. Bardeys Arithmetishe Aufgaben nebst Lehr- buch der Arithmetik für Metallindustries<ulen. Nach der Ausgabe für Nealshulen von Pießker und Presler bearbeitet von Dr. Siegfried Jakobi und Arnold Schlie. Mit 3 Doppeltafeln. Gebdn. 2,40 46. Leipzig, B. G. Teubner.

andbu< der Registratur- und Arhivwissenschaft vou Georg Holßhinger. Mit Beiträgen von Dr. Friedrich Leist. 2. Aufl. Gebdn. 4 H. Leipzig, F. X, Weber.

Gymnastik der Stimme, gestüpt auf physiologishe Gesege. Eine Anweisung zum Selbstunterriht in der Uebung und im richtigen Gebrau<h der Sprach- und Gesangsorgane. Von Oskar Gutt- R h Aufl. Mit 26 Abbildungen. Gebdn. 3,50 4. Leipzig, , J. Weber.

Medizinishe Volksbücherei. st. 26. Ueber die Nervosität der Frauen und ihre erhütung. Von Dr. Weißwange. 0,25 4. Halle a. S., Karl Marhold.

ie Kontingentsherrlihkeit der Deutschen Landes- herren. Von Dr. jur. Karl Burhenne. 2,40 46. Berlin W. 9, Linkstr. 16. Franz Vahlen. s

Erörterungen aus der militärstrafre<tlihen Theorie und Praxis. Von Ph. Otto Mayer. 1,80 46. Berlin W. 9, Linkstr. 16. Franz Vahlen. N

Rechtspraxis der Krankenversiherung. Band I. Ent- sheidungen aus den Jahren 1905/07, bearbeitet von Dr. jur. von Koebke. 2 4. Frankfurt a. M., Dr. Eduard Schnapper. Das Streitverfahren in den Arbeiterversiherungs- eseßen. Vorschläge zur Vereinfa<hung. Von Ernst

ete 0,50 4. Frankfurt a. M., Dr. Eduard Schnapper.

Die Preußische Volksschulgeseßgebung. Mit Er- läuterungen. L von Dr. G. Antoni. 2. Aufl. 2,50 4; Gebdn. 3,40 46. Cöln a. Rh., I. P. Bachem.

Juristish - psyhiatrishe Grenzfragen. VI. Band, Heft 2/3, 4, 5/6: Der Alkoholismus. Seine strafre<tli<hen Und sozialen Beziehungen. Seine Bekämpfung. Referate, erstattet dur< Dr. Balser, Aull und Dr. Waldshmidt. 2 4. Ueber strafre<tli he NReformbestrebungen im Lichte der Fürsorge. Von Dr. Joh. Longard. 0,50 4. Ueber das Verhältnis des geistigen Inventars zur Zurehnungs8- und Geschäftsfähigkeit. Von Dr. Josef Berze. 2,80 4. Halle a. S., Karl Marhold.

Ueber Gefängnispsy<hosen. Von Karl Wilmanns. 1,20 4. Halle a. S., Karl Marhold.

Soziale E Von Alice Salomon. (v1 u. 9 S.) 8. Geh. 1,20 4 Leipzig, B. G. Teubner.

Der Fabrikbetrieb, die Organisation, die Buchhaltung und die Selbstkostenbere<hnung industrieller Betriebe von Dr. A. Calmes. 2. Aufl. 3,60 4. eeipiig, B. G. Teubner.

Jahr- und Adreßbuch der Erwerbs3- und Wirtschafts- genossenshaften im Deutshen Reihe 1908. Leicht kart. 2 #4 Berlin W. 8, Mauerstr. 43/44. Karl Heymanns Verlag.

Wirtschaftspolitishe Annalen. Ein Kalendarium der Wirtschafts-, Sozial- und Finanzpolitik der Kulturstaaten, ihrer Kolonien und Dependenzen für das Jahr 1907 erau8gegeben von

Friedri Glaser. Gebdn. 8 46. Stuttgart, I. G. Cottasche Buchhandlung Nachfolger.

harusbu<h von Berlin mit Vororten. Wegweiser auf Schutt und Tritt. Mit vielen Bildern, Bunttafeln und den amt- lichen Nummern der Straßenbahnlinien nebst einer Entfernungss tafel. Mit Pharusplan und Theateranhang. 12. Aufl. 0,60 , Berlin SW. 68, Lindenstr. 3 (Industrie-Palast) Pharus

Verlag. Kleines Taschenbu< für Badegäste mit

Borkum. mancherlei Ratshlägen neb Taxen, Fahrplänen, Badezeiten 2c. 26. Jahrgang 1908. 0,60 4. Emden, W. Haynel.

_Die Regelung der Sonntagsruhe im Mil@<hhandels- und Molkereigewerbe im Deutschen Reiche, ihre Mängel und Vorschläge zur Abänderung. Von Or. W. Asmis.

1 f. Leipzig, M. Heinsius Nalfolger.

6 A.

Im Verlage der Liebels<en Reue hierselbst, W.. 57, Kurfürstenstr. 18, sind folgende Sthriften erschienen:

Hervorragende Taten aus dem Kriege 1870/71. Von Immanuel, 2. Bd<n. Mit Kartenskizzen. 1,60 46.

Kleine Felddienst- und Manöver-Ord nung 1908. Mit Abbildungen. 2. Aufl. 0,50 46.

Merkworte für die Tätigkeit der Schiedsrichter bet Truppenübungen aller Art. 0,25 4.

Schlagworte für den Felddienst der Infanterie 0,20 4.; desgl. für den Felddienst der Kavallerie. 0,25 46,

Verdingungen im Aus]lhande.

ITa Li en: Marineministerium in Rom und gleichzeitig die Generaldirek- tionen der Königlichen Arscnale in Spezia und E 27. Juni 1908, 11 Uhr Vormittags, Lieferung von Baumwo fädenresten in

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- pu Haus. 158. Abonnementsyorstellung. Dienst- und

Kreilpläye sind aufgehoben. Statt der ursprünglih angekündigten Vorstellung „La Traviata“: Auf Allerhöd\ten Befehl: Die Hugenotten. Große Oper in 5 Akten von Giacomo Meyerbeer. Text na< dem Französischen des Eugdne Scribe, überseßt bon Ignaz Castelli. Musßikalishe Leitung: Herr

(18. Juni) an der Vormittags- gegen Erstattung au< des Aufgeldes bis zum Be- der Vorstellung zurückgegeben werden. Eine pâtere Zurü>nahme der Billette findet nicht stait.

5 Losen : 1. Los für 34 450 Lire, abzuliefern an das Königliche Arsenal in Spezia, 2. Los für 63 7C0 Lire, abzuliefern an das Königliche Arsenal in Spezia, 3. Los für 45 500 Lire, lie Arsenal in Neapel, 4. Los für 22 100 Lire abzuliefern an das König-

Königliche Arsenal in Taranto.

6370, bezw. 4550, bezw. 2e bezw, 3935 Lire. Näheres in italienischer

Sprache beim „Reichsanzeiger“.

11 Uhr Vormittags: Vergebung der Anlage

und Lieferung des Stroms Konzessionsdauer 25 Jahre.

[äufige Sicherheitsleistung 3500 Lire; definitive 10 000 Lire.

in italienisher Sprache

abzuliefern an das König-

S Ns S n aalssekretär des Innern Dr. von i Begleitung seines Referenten, des Geheimen Oberregierungs

inisttt,

hmen teil der Staats L Bethmann erurgttts D Wuermeling, ershienen war, sowie der Geheime Oberregie u t

x k

liche Arsenal in Venedig, 5. Los für 39 325 Lire, abzuliefern an das Dr. Sarrazin und die Geheimen Reglerungsräte Wiko jerte Sicherheitsleistungen 3445, bezw. Hartmann Do Reichöversicherungsamt und zahlrei C für

Der Berufsgenossenshaftstag wurde namens des e rregierungsrat

andel und Gewerbe dur< den Geheimen [stein duch

Bürgermeisteramt von Palma Campania: 283. Juni 1908, | Hoffmann, seitens er Provinz E j Ho der Sta 1 einer elektrif<en Zentrale | den Oberpräsidenten von Bülow und [eiten Jn seiner Be

für döffentlihe und private Beleuhtung. | Kiel dur ihren Oberbürgermeister Dr. Fuß bear tr Dr. bo

Jährlihe Abfindung 4300 S Nen rah ngdrede E S ales über die ab-

eres elymann Hollweg, seinem Bedauern enblid/ beim „Reichsanzeiger“. [lehnende Sl die U en Berufsgenofsenschaften den aug úter

Bürgermeisieramt von VLerrasini: Vormittags: Bau einer Wasserleitung. Wert 12 168,90 Lire. Vor-

8000 Lire; definitive 1/15 der Zuschlags- summe. Näheres in italienischer Sprache beim „Reichsanzeiger“.

Spanien.

Generaldirektion der öffentlihen Arbeiten (Dirección general de Obras públicas) in Madrid:

Metalleuchtturmes und eines da

läufige Sicherheitsleistung

7. August 1908.

kTundiger Vertreter zu bedienen, Konsulaten zu erfahren sind.

Bulgarien. Bezirksfinanzverwaltung in Sofia,

Nihibestätigung der früheren Verdingung na<malige Vergebung der Marke „Harland“ bahnen. Ungefährer Wert: 6650 Fr.

Lieferung von La>,

Theater und Musik,

Auf Allerhöhsten Befehl findet morgen im Königlichen für diesen Tag angezeigten „La Traviata*

eDugenotten“ statt Hoffmann, Iörn, Knüpser). Die für die 158. Abonnementsvorstellung s i der Theaterkasse Gültigkeit für die „Hugenotten*, können aber au kasse im Kgl. Opernhause und am Tage der Vor tellung selbs an der BVormittags- und Abendkasse bis zum Beginn der Vorstellung gegen Erstattung au< des Aufgeldes zurü>zeg S Lee smet N E i L En nigli<Gen au] pielhause geht morgen Ern

von Wildenbru<hs Schausptel „Die Nabensteinerin“ f den Herren Zimmerer, S P auen S Mayburg in den übrigen Hauptrollen in Sjene. Sor Menen Save tba 31. Mai beendeten Spteljahres 1907/08

Opernhause ftatt der eine Aufführung der ,

La Traviata* an

Wachner in der Titelrolle, dörfer, Patry, Pobl und

Im Neu hohe Aufführungszahl erreicht :

Wiederholungen erlebte, kopf", das 57 mal in

des Gastspiels am Berliner Theate

dem Drama „Zar Peter“

„Wolkenkraßer“ von Karl Roeßler und Ludwig Heller 33 Aufführungen statt. Ferner wurden als Neuheiten aufgeführt: Max Grubes Bearbeitung asser“ von Scribe Rudolph Lothar und Leopold g Lustspiel „Die Dame mit den Lil Pantomime „Der verlorene Sohn* von Michel Carró

des Lustspiels „Ein Glas W Gemeinde“ von „Zwischen Ja und Nein“ von O

von Andrs Wormser. dem, der lügt!* wurden folgende Stücke geboten:

„Die Kralle“ Jordan und „Der Dieb“ von O

Mannigfaltiges.

Berlin, 17. Juni 1908. Im Botanischen Garten findet am 19. und 20. d. japanishes Blumenfest statt. aufnehmen und an

eshäfts\traße führen. Hier werden ein JIongleure, Akrobaten und Seiltänzer

japanisches Feuerwerk abgebrannt werden. 3 Kapellen werden konzertieren.

wandelgänge japanische

Eintritiskarten kosten 1—3 4.

Kiel, 16. Juni. (W. T. B.) Der 22, rufsgenossenshaftstag trat heute in der akademie unter dem Vorstß des Architekten Gerhardt-Elberfeld zu-

Außer dem stellvertretenden Vorsißenden Justizrat Dr. Lahmann-Berlin wurden in den Vorstand gewählt: das Mitglied des Len au SBopelius, Ingenieur Gravens-Hannover und Komtinerzienrat An den Beratungen,

sammen.

akob-Berlin.

und Abendkasse

Deutsches Theater. Donnerstag: Vaudeville-

Gnsemble Arnold-Waßmann. Gasispiel Fedák. Die Brettlgräfin. Anfang 75 Uhr

Freitag und folgende Tage: Die Brettlgräfin,.

Kapellmeister Ble. Negie: Herr Oberregisseur __ Kammerspiele. i Droesther. Ballet Herr Balletmeister Graeb, D Sasenits Berthold Held. Der (Graf von Nevers: Herr Cornelius Bronsgeest, | Tugeudwächter. Hierauf: Jm Unuterseeboot.

vom Stadttheater in Hamburg, als Gast.) Anfang 74 Uhr. (Gewöhnliche Preise.)

Schauspielhaus. 163, Abonnementsvorstellung Die Fabenfsteinerin. Schauspiel in 4 Akten von Grust bon Wildenbru<. Regie: Herr Regisseur Keßler. Anfang 7$ Uhr.

Freitag: Opernhaus. 159. Abonnementsvorstellung. Dienft- und Freipläße sind aufgehoben. Der fliegende Holländer. - Nomantishe Oper in 3 Akten n E Wagner. Anfang 7x Uhr.

e Preise. E ais, 164, Abonnementsvorftellung. Faust von Goethe. Der Tragödie erster Teil. Die ur Handlung gehörende Musik von Anton Fürsten Radziwill und von Peter Joseph von Lindpaintner.

Li Abi für bie 158, Abonnementsvorstellung „La Traviata“ an der Theaterkasse _ gekauften BVillette haben Gültigkeit für die auf Allerhöchsten Befehl angesezte Vorstellung „Die Hugenotten“, können aber au an der Vormittagskasse im König- lien Opernhause und am Tage der Vorstellung

Anfang 8 Uhr.

prinzessin.

Freitag, Sabineriuuen.

Sabineriunen.

Freitag und folgende wächter. Hierauf: Jm Uuterseeboot.

Neues Srhauspielhaus. Gastspiel des Neuen Operettentheaters in Hamburg. (Direktion: Wilhelm Bendiner.) Donnerstag: Die Dollarprinzesfin.

Freitag und folgende

Tage: Der Tugend-

Tage: Die Dollar-

LCessingtheater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der Naub der Sabinerinuen. Abends 8

Uhr: Der Raub der

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der Raub derx

Berliner Theater. Gaftspiel des Neuen Shau- spielhauses. (Direktion: Alfred Halm.) Donnerstag,

bends 8 Uhr: Raffles.

Freitag und folgende Tage: Raffles.

ran ans{ließenden Lagerraumes auf San Sebastian (Provinz Cadiz). Näheres in spanischer Sprache beim „Reichsanzeiger“ und an Ort und S „dingungen in Spanien is es ratsam,

deren Adressen bei den Kaiserlichen

Hebbels Tragödie

u Blumenthal, das phantastis<e ena

Neu eiostudiert wurde Grillparzers Den Mitgliedern des Vereins „Fuhrmann Hauptmann, Hebbels „Judith", Goethes bon Henri Bernstein, „Durs O ctave Mirbeau. „König Saul* ein fünfaktiges Trauerspiel von Eberhard König wurde von der Direktion des F riedri< Schauspielhauses erworben und Spielzeit erstmalig in Berlin aufgeführt werden.

29. Juni 1908, 10 Uhr

Bau eines

telle. Bei Beteiligung an Ver-

\< der Vermittlung landes- führen werde.

11. Juli 1908: Wegen

für die bulgarishen Staats-

Kaution: 332,50 Fr. Bundesrat gela

(Dietrich, Hempel, Rose,

gekauften Billette haben

an der Vorwittags- L

Gebiet

en werden. Eine spätere

mit Fräulein Kraußne>, Geisen-

morgen Arnauld, Buße und von i

saal des

haben im Laufe des am v. Schüß,

¿wei Stücke eine besonders „Iudith*, die 54

das Lustspiel „Die große Lipshüß, die Komödie von Rudolf Presber und die fils, Musik „Weh „Freie Volksbühne“ Henschel* von Gerhart „Iphigenie auf Tauris“, hr* von Wilhelm

Wilhelmstädtishen

wird im Laufe der kommenden und

geben.

M. ein Den Besucher werden Bambus- einer Pagode vorüber in eine japanisches Theater,

ürfen li< den Ausschüssen des Bundesrats vorliegenden Entwür die Einrichtun e Arbeitskammern gegenüber einge r Presse be und kam dann auf die Sou zu sprechen, welche die in öffentlihten Nachrichten ü gierung hervorgerufen haben. Diese aufZeiner groben éhnten ruhenden Nachrichten seten insofern fals, als die erw f noch gar keine festere Form angenommen hätten. Der ft zollte sodann der Wirksamkeit der Berufsgenofser [ha “russicht erkennung und sprach die Lund aus, nommenen Reform ein Zu

tragte den ges{<ä eform der Ver i des

der einzelnen Staaten zu bringen. Zum Versammlungsor

Berufsgenossensaftstages wurde Stuttgart gewählt.

Cuxhaven, 16. Juni. dampfer Margate,

tsführenden Auss{<uß, au die vom

|

dem Neichsjustiz

er Sympatbie für die Studierenden Ausd sie aufforderten, der Wache keinen Anlaß zum Ein Die Studenten zogen alsbald ab, chne daß es ¿1 Znsammenstößen kam.

Alexandropol (Gouvernement Eriwan), 17. Juni. ( Nach cie ungewöhnli< starken NTANLEgEN wurde die Stadt Hit das von den Bergen herabströmende Hauptstraßen verwandelten sib in reißende Ströme, viele wurden fortges<hwemmt; au Menschenopfer sind zu beklagen-

äne der er rheiterversiherungsreformpläne on fw

e S Ar

bei der in ammenwirken zum allgemeinen

Wo

L wid Dana erstattete der Vorsitzende den Geschäftberidt n enb sodann auf die Erregung hin, die dur die Zeitungsna rungégee standen sei, wona< eine Reform der einzelnen Bere als dahin geplant sei, daß den Berufsgenossenschaften das E Instanz Entscheidungen festzuseßen, genommen und auf N *immerman® übertragen werden foll. In derdarauffolgenden Debatte ga i enofes Nieß-Braunshweig dem Wunsche Ausdru>, daß die E schaften gehört würden, bevor der in Frage stehende En n

richtunge®

ot e. Die Versammlung {loß si dem an er

derung8sgeseße gemahten Ausführungen zur Kro

(W. T. B.) Der englisde Sh

Kapitän Sheppard aus Gries deuth2

¿wischen Borkum und Norderney beim Fischen auf ? Tite angetroffen und vom Torpedoboot & 42 eingebract Der Kapitän wurde verhaftet.

Leipzig, 16. Juni, (W. T. tagende Kongreß für gewerbli vom Deutschen Verein für den tums unter Mitwirkung der Handelskammer Leipzig, ats, d

in Gegenwart zablreiher Vertreter des Sta en ge Rechtspflege, der Wissenschaft und der Praxis im große (2) Ne ilraltgeaters von dem Vorsitzenden des Ans

irektor der Krupp-Gruson-Werke, eröffnet. U hielten der Oberregierungsrat Dr. Lantz\< als Vertreter des us den Ministeriums des

j hier B.) Der bis zum 20. J sje Rechts\<ut, veran

<uß des gewerbliße heit

Innern, der Geheime Justizrat Dr. Mayer 0

und Ludwig Fuldas Lustspie? „Der Dumm- ädsishen Justizministerium, der Geheime Kommerzienrat Zwei Sjzene_ ging und dann au no< im Rahmen j räsident M “Daittellaeme Chemnis, der Bürgermeil.e det r seine Zugkraft ausübte. Von ittrih-Leipzig, der Geheime Oberregierungsrat Robo!skt g at von Otto Erler fanden 26, von der Komödie Reichsamt des Innern, der Geheime Oberregierungsrat det

e us amt, der Geheime Oberjustizrat Kübler C tive preußishen Justizministerium, der Erste Nat Dr. Hopf N vab waltung Hamburg), der Wirkliche Geheime Oberregierung in

Präsident des Patentamtes zu Berlin u. Verhandlung des Th des gewerbli Ausficht génom

A. Dana wu adt

emas: „Die Gerichtsbarkeit in

hen Rechts\<hußzes", für die vier Ste men sind, eingetreten. Justizrat Dr. Wildhagen und na< ihm

Wien, 16. Juni. Kundgebung von Studenten vor dem Studenten, deren Parlamentsrampe. Abgg. Miehl und in denen sie ihr

Als erster Redner der Justizrat Dr. Kab-B

——— eint (W. T. B.) Heute mittag fand Hie Parlament nah d Zahl auf 2000 ges<äßt wurde, volElosser: Dit Das Tor des Parlaments wurde ge ae Pernerstorfer rihteten Ansprachen an die a

98. T9

asser übers<wemmt

zu sehen sein. Abends wird ein

Hoheit der

ordentli<he Be- wieder nah

Aula der Marine-

die mit cinem Hoh auf Seine

Schillertheater. Mortoitz-Oper. Carmen,

Freitag, Abends 8 Uhr: Marie, toñter. s Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die Afrikauerin.

S O0. (Wallnertheater.) onnerstag, Abends 8 Ubr: Oper in 4 Akten von Georges Bizet f die Regiments-

Charlottenburg. Donnersta , Abends 8 Uhr: Der Herr Ministerialdirekto, Lustspiel fi 3 Akten von Alexandre Visson und Fabrice Carrs.

Freitag, Abends 8 Uhr: Gebildete Meuschen.

Sonnabend, Abends8 Uhx: ; direktor. hr: Der Herr Ministerial

Komische Oper. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die Fledermaus, reitag: Tiefland. onnabend: Carmen.

Theater des Westens. (Station: ZoologisGer

Garten. Kantstraße 12.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Ein Walzertraum.

Freitag und Sonnabend: Ein Walzertraum.

Lustispielhaus. (Friedrihstraße 236.) Donnerz- tag, Abends 8 Uhr: Die blaue Maus. Freitag und Sonnabend: Die blaue Maus.

Thaliatheater. Donnerstag, Der Selbstmörderklub.

Freitag: Zum ersten Male: D dem Mono er Mann mit

Sonnabend: Der Mann mit dem Monocle.

Abends 8 Uhr:

Münqhen, 17. Juni.

Nah Schluß der Redaktion eingegangen“

Depeschen. 00 (W. T. B.) Seine Könt erzog von Cumb Atap ist heute vormiti®d

munden abgereist.

(Fortsezung des Nichtamilichen in der Ersten Beilage)

hd Trianontheater. (Georgenftraße, nahe Bogf Furt Donnerstag, Abends 8 Baron” piel des Wiener Ensembles. Die Brel des gien Freitag und folgende Tage: Gastspie

Ensembles. Die Frau Baronin. a e Seba ad

FamiliennachrihtE Verlobt: Miß Rose Marcella Liwesay Gustav von Blumenthal (Montreut). ; rofe, Verebeliht: Hr. Geheimer Medizinalra" 6b. F Qr: Busch mit verw. Fr. Vally Jofrer mit (Berlin). Hr. Rittmeister von (Berlin), nant

Felicitas von Pawel-Rammingen Oberstlz er Geboren: Ein Sohn:. Hrn. ros Wolfgang Sen Treus< von Buttlar Pete“

fels (Breslau). Hrn. Erich Neander E heiden-Chursdorf E D, Kam Gestorben: Hr. Rittmeister a. D-_ Hr 7 Fedor von E (Bresla). Adolf Verw Staatsanwalt, Geheimer Justiz Riel). giliet (Altona). Hr. von Graba eifr. von r. Eugenie Sophie Henriette V). - Drei geb. Müller (Wiesbaden) r: Verantwortlicher Reda enb u Direktor Dr. Tyrol m N Ber Verlag der Expedition (I. D-: und Dru> der Norddeutschen Bugidruee r e Nr. 2 Anstalt Berlin SW., Wi s Sechs Beilage j (einsließlih Börsen-Be