1908 / 142 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

teilte si auf die einzelnen Sorten wie folgt, wobei in Klammern die

Erzeugung für Mai 1907 angegeben worden ist: Gießereiroheisen 180 415 (176 006) t, Bessemerroheisen 34 790 (39 423) t, Thomasroh- eisen 667732 (729 602) t, Stahl- und Spie eleisen 74 658 (82 319) t, Pdelrohaisat 93 322 (66 964) t. Die Erzeugung während der

tonate Januar—Mai 1908 stellte \sich auf 5 093296 t gegen 9 311617 b in dem gleichen Zeitabschnitt des Vorjahres.

In der gestrigen Aussihtsratssißung der Verei nigten Königs- und Laurahütte berichtete der Generaldirektor über die Grgebnisse des 111. Viertels des laufenden Geschäftsjahres. Der Bruttogewinn der Monate Januar bis Märi 1908 betrug nah Abzug der Zentralverwaltungtkosten und Obligationszinsen 1792 913 t, blieb mithin gegen den entsprechenden Zeitraum des Vorjahres um 211 363 6 zurück. Der Ge amtbruttogewinn der drei ersten Viertel des laufenden Geschäftsjahres beläuft ih auf 5 628 007 6 und ist

mithin troy höherer Werksgewinne gegen das Vorjahr um 140738 4 niedriger A erhöhter Zinsenlast. Wenn auch die Hütten reihlich mit Arbeit versehen find und die

Kohlenverladung fo flott ist, da fe die vorjährige über- holen dürfte, so muß doch noch damit gerechnet werden, daß ein Nück- gang der erhöhten Produktionskosten und bezüglich der Eisenerzeugnisse eine Aufbesserung der stark gewichenen Preise für die nähste Zeit nicht zu erwarten steht. Ueber das Gefamtergebnis des am 30. Juni zu Ende gehenden Geschäftsjahres laffen id heute Angaben noch E N da der Gewinn der 3 lezten Monate si noch nit übersehen läßt. : Der rechnung8mäßige Kohlenabsaß des Rh einisch- Westfäli- \chen Kohlensyndikats betrug, laut Meldung des „,W. T. B.“ aus Essen, im Mai bei 25 (Vorjahr 241/;) Arbeitstagen) 5 606 991 t Vorjahr 5 368 249 t) oder ar eitstäglih 224 280 t (Vorjahr 222518 t). on -der Beteiligung, die 6455 644 & E 6 142441 t) betrug, ae 86,89 9/0 (Vorjahr 87,40 9/6) abgeseßt worden. Der auf die etelligung anzurehnende Koksabsaß betrug bei 31 Arbeitstagen (Vorjahr 31) 857261 & (Vorjahr 1 102 452 £) arbeitstäglih 27 654 t Ee 39 963 &) gleich 71,10 9/6 (Vorjahr 98,29 9/0) der Beteiligung. er Brikettabsay betrug bei 25 Arbeitstagen (Vorjahr 241/;) 298 543 & (Vorjahr 214 115 t) oder arbeitstäglih 10 342 & (Vorjahr 8875 t) glei 93,3890 (Vorjahr 93,21 9/6) der Beteili ag Laut Meldung des „W. T. B.* betrug der Betr eb8überschuß der Gotthardbahn im Mai 1908: prov. 650 000 Fr. (Mai 1907: N 800 000 Fr.) Die Einnahmen Anatolishen Eisen- ahnen betrugen vom 28. Mai bis 3. Juni 1908: 153 241 Fr. (— 43 558 Fr.), seit 1. Januar 1908: 2 731 752 Fr. (— 721 804 Fr.). Die Einnahmen der Mazedonischen Eisenbahn (Salonik— Monastir) betrugen vom 20. bis 26. Mai 1908 Stammlinie (219 km): 64971 Gec=Queniger, 9993. Fr), .feit 1, Januar: 1055 044 E (ur 245 402 Fr.). Die Einnahmen der Canadishen Pacific- Eisenbahn betrugen in der vergangenen Woche 1 172 000 Dollars (370 000 Dollars weniger als i. V.). London, 17. Juni. (W. T. B.) Das Bankhaus Hambro [adet zu Zeihnungen auf die schwedishe Regierungsanleihe

in der Höhe von drei Millionen Pfund Sterling ein. Der Emissions- kurs ift 98.

Stockholm, 17. Juni. (W. T. B.) kommen der {wedischen Regierung mit dem den Abschluß einer \ch Millionen-Pfund Sterling,

eute wurde das Ab- ankenkonsortium über wedishen Staatsanleihe von drei die..in London zum Kurse von 98 9%

zur Zeichnung aufgelegt werden soll, unterzeihnet. Die Anleihe is in. den érsten zehn Jahren mit 4 0%, da- nah mit 3} 9% verzinslih, Das Konfortium besteht aus

“folgenden Banken: Häwmbro and Son, London, Warburg ‘u. Co., Commerz- ‘und Diskontobank, Behrens Söhte Hambura, | Dänische ‘Landmannsbank, Hypothek Vekselbanken, Privatbanken in. Ko enhagen, Stocktholms Privatbank, Stocktholms Handelébank, Skän inavishe ._ Creditaktiengesellshaft Stockholm. S é New Vork 17, Juni. (W. T. A Heute würde eine Million Dollars Gold nah Deutschland: verscht New York, 17. Juni. (W. T. B.) Weitere 27 Millionen Dollars Gold wurden heute nahmittag zur Verschiffung nach I anusfelianlen, 27 Zuni. (W. T. B) G s8burg ennsyivanien), 17. Juni. H: egen die National Glaß Company, deren Kapital 4 Millionen __ Dollars beträgt und die 20 Anlagen in fünf Staaten besißt, ist ein Verfahren “eingeleitet worden, das die-Einsezung-eines gerihtlihen Verwalters bezweckt. Klägerin ist die Union Trust Company, Pitts- burg, als Bevollmäthtigte der Be ber der ersten Hypotheke npfandbriefe, für welche die fälligen Zinsen nit bezahlt wurden.

Die Preis3notierungen vom Berliner Produktenmarkt be- finden sich ia der Börsenbeilage.

\

Berlin, 17. Junt. Marktpreise nach Ermittlungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte f) 21,40 16, 21,34 46. Weizen, Mittelforte }) 21,28 6, 21,22 4; Weizen, geringe Sorte }) 21,16 4, 21/10 46. Roggen, gute-Sorte}) 18,70 1, 18,68 M.

Roggen, Mittelsorte{) 18,66 1, 18,64 46. Roggen, geringe |

Sorte) 18,62 1, 18,60 46. Futtergerste, gute Sorte*) 17,00 4, 16,00. Futtergerste, Mittelsorte*) 15,90 4, 14,90 4. Pergersie: geringe Sorte") 14,80 46, 13,80 46. ‘— Hafer, gute

orte*) 18,10 1, 17,30 #4. Hafer, Mittelsorte*) 17,20 6, 16,40 4. Hafer, geringe Sorte*) 16,30 16, 15,604. Mais (mixed) gute Sorte 17,40 S, 17,20 M. Mais (mixed) exinge Sorte: —— #6, —— M. Mals (runder) gute Sorte 15,60 6, 18.20 6 RiGitsiroh 5,82 26 S gg runder) qute alt 8,80 16, 7,60 46; do. neu 7,00 4, 6,00 146. Erbsen, gelb zum Kochen 50,00. 46, 30,00 46. Speisebohnen, weiße 50,00 46 30,00 4. Linsen 90,00 46, 30,00 .

j -_ Kartoffeln 9,00 4, 6,00 6. Rindfleish von der Keule 1 kg 2,00 6, -1,40 #6. dito Bauchfleish 1 kg 1,60 4, 1,10 4. S@hweinefleish 1 kg

, Mh fleish 1 kg 2,00

. Kalbfleisch 1 kg 2,10 4, 1,20 46. Hammel; ,00 M, 1, Gier 60 Stü 4,00 46

a 20 M. Butter 1 kg 3,00 6, 2,40 4. 2,80 6. Karpfen 1 kg 2,20

R I J: Yale 1 kg 2,80 4, 1,60 4. Zander 1 kg 3,60 M, 1,40 6. Hechte 1 kg 269 1, 1,40 46. Barsche 1 kg 2,00 M, 1,00 4. Stlete 1 Kg 3,20 6, 1,20 46. Bleie 1 kg 1/40 6, 0/80 M. Krebse 60. Stück 20,00 M, 4,00 M.

: y Ab Bah

n. E Frei Wagen und ab Bahn.

E E E E E E E R L

„Berlin, 17, Juni. Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. “Butter: Bej guter 1 Men bauptsäGlich zu Spekulations- zwecken, wurden feinste frishe Marken zu höheren Preisen geräumt. Die Preise der ausländis@en Pläße, mit Ausnahme von Holland, sind meistens" zu ho, um für den hiesigen Markt Rechnung- zu lassen. Die _ heutigen Notierungen* sind: "Hof. und Genofsenscaftsbutter Ia Qualität 115 bis 117 #, ITa Qualität 114 bis 115 4. Schmalz: Seit dem Lten Bericht blieb der Markt in Amerika sehr fest. Die Preise blieben Unverändert. Troß der großen Hitze war der Konsum nit \{!echt, auh zeigte si namentlich für spätere Termine lebhaftes Interesse. Die beutigen Notierungen find: Choice Western Steam v1 bi3-514 4, amerikanisches Tafelshmalz (Borussia) 93 #6, Berliner Stadtschmalz (Krone) 53 bis 59 6, Berliner Braten- {malz (Kornblume) 54 bis 59 6 Speck: Ruhig.

Ausweis über. den Verkehr ‘quf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 17. Juni 1908. ‘Zum Verkauf standen -420-Rinder, - 2659 Kälber, 1143 Schafe, 13 718 Schweine. Markt- preise ¿nah den Ermittlungen der Preisfestseßungskorimission. Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Schlahtgewiht in Mark (bezw, für 1 Pfund in Pfg.) :

r.

Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmast) und beste Saugkälber 90 bis 94 6; 2) mittlere Masikälber und gute Saug- kälber 75 bis 82 M; 3) geringe Saugkälber 50 bis 55 16; 4) ältere dag Hthtle Kälber (Fresser) bis 4,

dchafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 78 bis 80 4; 2) ältere Masthammel 69 bis 72 6; 3) mäßig genährte Hammel und Schafe (Merzscafe) 98 bis 63 46; 4) Holsteiner S ate bis M, für 100 Pfund Lebendgewicht

Schweine: Man zabklie für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 200/06 Taraabzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine feinerer Rassen und deren Kreuzungen, böhstens 14 Jahr alt: a. im Gewicht von 220 bis 280 Pfund .58 bis M; b. über 280 Pfund [ebend (Käser) bis 4; 2) fleishige Schweine 55 bis 57 e; gering entwidelte 50 bis 54 #4: Sauen und Eber 50 bis M.

Amtlicher Marktbericht vom Magerviehhbof in riedrihsfelde. Schweine- und Ferkelmarkt am ittwoc, den 17. Juni 1908.

Auftrieb Ueberstand Schweine . . 3783 Stück Stück l Ferfel 0 A Verlauf des Marktes: Flottes Geschäft, Preise unverändert. Es wurde gezahlt im Engroshandeï für:

LUiufershweine: 6—7 M « Stück 38,00-—59,00 46

onate alt. « 27,00—37,00 ,

3—5 Monate alt. , , Ferkel: mindestens 8 Wochen alt. , - 920,00—24,00 , « 16,00—19,00 ,

unter 8 Wogthen alt. , , R E e

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 17. Juni. (W.. T. B.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. Silber in Barren das Kilogramm

73,75 Br., 73,25 Gd. (W. T. B.) Feiertag.

Wien, 18. Junt. London, 17. Juni. (W. T. B (Schluß.) 22 9% Englishe

. T. B) Konsols 877/16, Silber 247/;, Privatdiskont 13/8. Paris, 17. Juni. (W. T. B.) (S{luß.) 3 0/ Franz. Rente

94,65, Suezkanalaktien 4455. Madrid, 17. Juni. (W. T. B) Wesel auf Paris 12,50.

Lissabon, 17. Juni. (W. T. B.) Goldagio 114.

New York, 17. Juni. (W. T. B.) (Sluß.) Auf die Er- wartung der Ernennung LTafis zum republikanischen Kandidaten, Deckungen und spekulative Käufe verkehrte die B örse anfangs in fester

altung. Die Nachricht, daß für die Vorzugsaktien der Lake Erie- and Westernbahn sowie für diz Stammaktien der Clebéeländ, Ciñ- cinnati, Chicago and St. Louis-Bahn keine Dividenden für das [eßte Halbjahr zur Verteilung gelangen und Blankoabgaben riefen weiterhin eine Ermattung hervor. Nachmittags erholten- si die Kurse infolge von neuerlihen Deckungen, späterhin blieben die S{hwankungen be- grenzt. Schluß ziemli gut behauptet. Für Rechnung Londons wurden per Saldo 10 000 Stück Aktien gekauft. Akltienumsaß 270 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Durcschn.-Zinsrate 11, do. Zinsrate für leßtes Darlehn des Tages 13, Wechsel auf London (60 Tage) 4,85,50, Cable Transfers 4,87,35, Silber, Commercial Bars 53?/s.

Tendenz für Geld: Leicht. (W. T. B.) “We#hsel auf

Rio de Janeiro, 17. Juni. London 153/16.

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 18. Juni. (W.T. B.) Zuckerberiht. Ko zucker 88 Grad o. S. Nabere 75 Ger o. S.

—- Stimmung: Matt. Brotraffin. 1 o. F. 21,25—21,50. Kristallzuker T mit Sack Gem. Raffinade m. S. 21,00 bis

21,25. Gem. Melis 1 mit Sack 20,50—20,75. Stimmung: Still. Rohzucker 1. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: - Juni 21,90 Gd., 22,10 Br., —,— bez, Juli 21,95 Gd., 22,05 Or —,— bei, August 22,00 Gd., 22,15 Br, —,— bez., Oktober 20,20 Gd., 20,30 Br.,, —,— bez., Oktober-Dezember 20,00 Gd. 20,05 Br., —,— bez, ‘Flau.

Cöôln, 17. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 75,00, Oktober 72,00.

Bremen, -17-ZJuni. —(W.T. B\) (Börsenshlußberi®t.)

Privatnotierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkin 44x, Doppeleimer 45}. Kaffee. Ruhig. Offizielle Notierungen der vem aile: Baumwolle. Ruhig, aber stetig. Upland [oko m H .

Hamburg, 17. Juni. (W. T. B.) Petroleum. Standard white loko ruhig, 7,55.

Hamburg, 18. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- bericht.) Good average Santos September 307 Gd., Dezember 304 Gd., März. 307 Gd., Mai 305 Gd. Stetig. Zucker- «markt. (Anfängsbericht.) Rübenrohzucker I. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Juni 22,10, Juli Fen August 22,20, Oktober 20,30, Dezember 20,05, März 20,40.

: Budapest, 17. Juni. (W. T. B.) Raps August 17,25 Gd., T

London, 17. Juni. (W. T. B.) 96% Javazucker prompt B Ss gd. 43 d. Verk. Rübenrohzucker Juni ruhig, 11 h. . Wert.

17. Juni. (W. T. B.) (S@hluß.) Standard- 583/16, per 3 Monat A .;) Baumwolle.

17

London, Kupfer stetig,

Liverpool, 17. Juni. (W. T. Umsay: 9700 Ballen, davon für Spekulation und Export 300 B. Tendenz : Fest. Amerikanische good ordinary Lieferungen : Ruhig. Juni

6,03, _ Junt-Juli 5,96, Juli-August 5,90, August-September 5,67, September - Oktober 5,37, Oktober - November 5,25, November- Dezember 5,18, Dezember-Januar 5,15, Januar-Februar 5,12, Fe- bruar-März 5,12.

Glasgow, 17. Juni (W. T. B.) (Shluß) Roheisen : L g wi n a aris, 17 Sn (L B) (SŒluk) Robjudes

rubig, 88 9% neue Kondition 27—274. Weißer Zuer ruhio, N für 100 kg J Januar 293.

ra 3 uni 30, Juli 30/8, Juli-August 304, Oktober-

„Amsterdam, 17. Juni. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 354. BankTzinn 781. ‘R n E “bex i Db ag Se “Jun os B A ertes Type weiß loko ¿. Br., do. Jun r., ‘do. Bi B a Aue LSepiember 225 Br. Fest. Schmalz ea York, 17. Juni. (W. T. B.) (S&luß.) Baumwolle-

preis in New York 12,00, do. für Lieferung per August 10,34, do. für Lieferung “per Oktober 9,50, Baumwollepreis in New Orleans 113, E TEE Standard white in New York 8,75, do. do. in Philadelphia 70, do. Refined (in Cases) 10,90, do. Credit’ Balances at Oil City 1,78, Shmalz Western Steam 9,20, do. Robe u. Brothers 9,30, Getreidefraht- nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 64, do. Rio Nr. 7 per Juli 5,85, do. do. per Sept. 5,80, Zucker 3,86, Zinn 27,79—28,25, Kupfer 12,874—13,00.

Band 62 12 der „Annalen für Gewerbe und Bau- wesen“, R von F. C. Glaser (Kommissionêverlag Georg Siemens, Berlin W.), bat u. a. folgenden Inhalt: Verein Deutscher Mas@hineningenieure. Versammlung am 25. Februar 1908. Vortrag des Hauptmanns a. D. Hildebrandt über: , ugütashinen und Lenk- ballons*“, Das S(h|!ffshebewerk mit T Taubeuführung. auf sctefer Ebene mit Querneigung von Fe Ieben9, Ingenieur in Ratzeburg. Der Fall „Kick* und ein Versu zur Neuordnung der Lehre von der Patenifähigkeit von J. Lüders in Aachen. Verschiedenes.

Wetterberiht vom 18. Juni 1908, Vormittags 9 Uhr.

E E O, QAS» E E x Nane ver ÎLS| inv |JZ (2E | Witten Beobocbtungs-/F "22 | Wind, | Wetter | S | F | her leyten station [228% stärke S |ÉN | 24 Stunden R E27 t m Borkum 759,8 |[SW 4sbedeck | 149| 8 [Nachts Niederl. Keitum 757,5 |[SW 4lbedeckt 128/11 Gewitter Hamburg 760,7 |WSW4 wolkig | 18,4/ 6 Gewitter Swinemünde | 758,2 |WNW 2 bedeckt 208| 0 Gewitter ügenwalder- E, S 758,1 |SW 3\wolkig | 18,3| 0 | Wetterleuhten Neufahrwafser| 758,7 |SSO 3|wolkenl.| 23,8| 0 [vorwiegend heiter Memel _760,7 |[SD 3|wolkenl.| 25,3] 0 [anhalt. Niederschl. Aachen 761,8 NW L1hbedeckt | 15,1] 12 Gewitter Hannover 761.8 |[W 3/halbbed.| 14,8} 26 Gewitter Berlin 759,8 |WNW 4sheiter | 21,6| 0 [vorwiegend heiter Dresden 760,9 |WSW 3 heiter 21,4| 39 | Gewitter Breslau 760,6 |\W 3|wolkig | 21,6| 0 [vorwiegend heiter Bromberg 759,2 |SW 2 heiter 23,60 syorwiegend heiter Metz 760,6 |/SW 2sbeiter 19/3|: 4 Gewitter Frankfurt, M. | 761,9 /NO LU1\wolkig 172/550 Gewitter Karlsruhe, B. | 761,6 [(SW 1wolkig | 19,7| 0 | meist bewölkt München 762,4 |[SW 1 heiter 19,1| 24 Gewitter (WilhelmshaY.,) Stornoway | 759,6 \NNO 2|wolkig | 10,0| | meist bewölkt Kiel) Malin Hèzad | 759,6 |SSW 2|bedeckt 9,4| ; Gewitter (Wustrow i. M.) Valentia 761,09 |N 2\bededckt 10 6| Gewitter ——— |(Eönigsbg-, Fr.) Scilly 759 5 [WSW1 |halbbed.| 12 2| —— |(CasseN) Aberdeen 760,7 |NNW 1 bedeckt 8,9/ | ziemli heiter (Magdeburg) Shields 760 4 |NNO 2 Regen 8.9| ewitter (GrünbergSchL) Holyhead 759,3 S 3\wolkig 12.2 Gewitter |(Mülhaus,, Els) Ille d’Aix 761,1 |OND 2\bedeck | 15,4| 0 Gewitter —— |Œriedrichshaf) St. Mathieu | 761,8 |/[SO 2lheiter 132| 0 | meist bewölkt (Bamberg) Grisnez 760,6 WSW2 Dunst |_13,5| 7 _| ziemlich heiter Paris 0

s pad

=|

A D D e

wolkenl.

©

59, D _2sbedeckt 760,8 |WSW 2 |heiter 9 1heiter 764 9 heiter

-— ——_ 0 ‘7620 761,6 764,2 761,4 7093 756,6 759,9 "760,5 761,9 762,9 20 1

1/bedeckt

SSO 1 heiter 9,6 heiter 23

| olSlolololmSlelllI lis o|œ!slo] C|S

1\woltenl. Ql, 22,8

p

17,

17,

19,0 D

|

|

7 LELE M E fiat Gs Herrscht eine gleiHmäßige Luftdruckverteilung, Eine Dep bod von 755 mm ist nordostwärts bis Südskandinavien verlängert;

770 mm über Inrerrußland , Aus[lä 764 m0 "he Italien. In Deutschland herrs@t Wwolkiges. e: ‘fübleres Weiter s meist schwahem Südwestwinde. Ostwärts bis zur Oder ging? gebreitete Gewitter nieder. Deutsche Seewartt-

Mitteilungen des Königlihßen Aöronautishe? Observatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. E Drahenaufstieg vom 18. Juni 1908, 6 bis 8 Uhr Vormittag?

Station : Seehöhe.. | Tg 500m | 1000 m | 1500 m12300 wl

Temperatur (C9) | 18,0 15,8 13,1 | 59,6 2,2 Rel. Ftgk. (01) 91 ] 8b B85 - Wind-Nichtung .| wp NWEENNWE E

e Geshw.mps| 5 | 12 10 19 12 Aufklarend; untere Wolkengrenze bei 2200 m Höhe.