1908 / 142 p. 24 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

25785

[ In der am 2. Januar 1908 dur< Herrn Notar Dr. Bartels: im Bureau unserer Gesellshaft statt- gefundenen Auslosung unserer 5 °/0 Teilschuld- verschreibungen sind folgende Nummern gezogen worden, die am L. Juli 1908 bei der Vereins- bauk in Hamburg zur Rückzahlung gelangen:

14 20 40 59 72 83 127 134 141 144 176 182 195 216 224 225 268 271 280 306 317 320 340 241 398.

Hamburg, 16. Junt 1908.

Actien-Gesellschaft - für automatischen Verkauf,

[25500]

Straßburger Bauverein.

Bei der heute in Gegenwart des Kais. Notars Herrn Justizrat Lauterbach stattgefundenen Ver- losung vou 83F°% Obligationen unserer Ge- sellschaft (Stücke à 4 400) wurden die folgenden Nummern gezogen:

126/166 181 182 235 265 339 375 391 399 478 481 564 587 614.

Die Nüzahlung dieser Obligationen erfolgt am 2. Jauuar 1909 gegen Einlieferung der betr. Titel nebst den dazu gehörigen Talons

an unserer Kasse, Münstergasse Nr. 1, oder

bei der Aktien. Gesellschaft für Boden- und

Kommunal, Kredit in Elsaf: Lothringen

er, bei e Filiale der Bauk vou Mülhausen ahier, bei der Bank vou Elsaß uud Lothringen dahier und bei den Herren Ch. Stähling, S. Valentin 4 dahier

o. dahier, bei den Herren Pick, Schlagdenhauffen & Co. dahier, von welchem Tage ab deren Verzinsung aufhört, Straßburg, den 13, Juni 1968. Der Vorstand.

[25158]

Die Auszahlung der für das Geschäftsjahr 1907

auf 5 9% = Æ& 50,— für die Aktie festgeseßten Dividende erfolgt von heute ab an der Gesell- schaftskaffe sowie

in Berlin bei der Berliner Haudels-Sesell-

schaft, bei der Nationalbank für Deutschland, bei den Herren Delbrü> Leo & Co., bei den Herren Hardy & Co., G. m. b. S., in Aachen bei der Rheinisch-Westfälischen Disconto-Gesellschaft Actien-Gesellschaft, in Breslau bei Herrn E. Heimaun, in Saunover bei der Filiale der Dresduer Vank in Hannover. Hannover, den 13. Junt 1908.

Gebr. Körting Aktiengesellshaft.

25786]

y In Gegenwart des Königl. Notars Herrn Justizrats H. Breese, Salzwedel, sind folgende 42 0/0 Teil- s<uldverschreibungen der Zuckerfabrik Salzwedel ausgeloft worden:

Nr. 35 45 65 88 106 146 166 168 236 249 267 276 279 289 306 312 330 357 391 394 zu je 1000 S Lit. A.

“Nr. 401 438 444 463 485 531 535 547 577 594 ¡u je 500 G6 Lit. W.

Die ausgelosten Teilshuldverschreibungen werden hiermit gekündigt und die Inhaber der)elben auf- gefordert, solhe mit den Zinssheinanweisungen und mit den bis dahin nit fällig gewordenen Zins- seinen am L. Oktober 1908 an das Bank- geshäft M. Nelke Wwe., Salzwedel, gegen Empfangnahme des Kapitalbetrages zurüzugeben.

Die Verzinsung der ausgelosten Stü>ke hört mit dem 1. Oktober 1908 auf.

Ciwa fehlende Zinsscheine werden von dem Kapital- betrage gekürzt.

Salzwedel, den 16. Juni 1908.

uckerfabrik Salzwedel.

H. Freydan>. A. Lenze.

7) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

[25759] Vilanz der Einkaufsgenossenschaft „Wasser und Licht!“ Westdeutscher Eiukaufêverein für Gas-, Wasser- und Elektrizitäts-Justallations-Vedarfsartikel eingetr. Gen. m. beschr. Haftpflicht. Aktiva. 3 Passiva. E A Babe and E E E 157/64) Per Anteilkonto . . . . , [15 000|— Debitoren : « Reservefondskonto . . | 4 725|— a. Guthaben an Mitglieder . . . 4 89 403,62 Kreditoren : b. Westf. Genossenschaftsbank . , 3219/56] 92 623 18 a. Guthaben der Liefe- « Geschäftsanteil bei der Einkaufsbereinigung für ranten M4 76 293,55 elektrotehnishe Bedarfsartikel in Frankfurt 1 000|— b. Guthaben » ¿Wareukonto} . . ., i e 34D 9D er Mit- Abschreibung ; ë i 11,75] 334/20 glieder 4 304,25 | 76 597/80 «Sive itonto A 6 634,50 » Guthaben d. Mitglieder 1009/6 Li urs A G «6345| 571/05 ms en Gin G vente: s ; ate T ; rper un “BY Uimlage arbed iei R me | ard gas Ablage E M | a ehoea j | 99 962,54 99 962/54 Die Zahl unserer Mitglieder Dettig Gde 1E e A 48 neusaufgenómmen find ini! Ilhre 1907 (E Ss 5 53 auTdelrelen d I ah T E 5 mithin betrug die Mitgliederzahl am 31. Dezember 197 48. a, Die Geschäft?guthaben unserer Mitglieder betrugen Ende 197... M 15 000,— 7 r 2 # ‘1906 0 D Ss “o 14 100,— mithin Vermehrung bis Ende 197... M 900,— b, Die Gesamthaftsumme unserer Mitglieder “betrug Ende 1907... T #6 48 000,— s j fs D S S « 48 000,— mithin Vermehrung bis Ende 197, .........T. M

Münster i. W., 31. Dezember 1907. „Wasser und Licht !‘“

#6 605 418,44 S 10/0 Umlage zur De>kung des Fe dem von dem- gleichen Betrage 1 9% Umlage zur

Westdeutscher Eiukaufs- Justallatious-Bedarfsartikel ein

He. Ds: Aug. Ku

(Laut Beschluß der Dee ad

S für _Gas8-,, Wasser- und Electricitäts- e .+ Gi

Genu. m. b . tpflicht. Wilh, D iedmanm!

Zil, vom 27. Mat 1908 werden von einem Umsaßz- von

lbetrages und Vergütung an den Vorstand und außer- tärkung des Neserbefonds

von den Mitgliedern erhoben.)

E Ua R E E E I R R E O R E

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[25766] Bekanntmachung. Eingetragen in die Re<tsanwaltsliste des K. Land- gerihts der ReWtsanwalt Dr. Andreas Kleininger. Augsburg, den 15. Funi 1908. Der K. Landgerichtspräsident. [25768]

Der bisherige Gerihtsassessor einri<h Caro ist am 10. d. Mts. in die ehe E bei dem hiesigen

Anttogericht zu élassenen Rechtzanwälte unter Nr. 31“

und am 13. ts, in die Liste der bei dem biesigen

eri{ht jugelafsenen Rechtsänwälte unter Nr. 228 |

eingetragen worden. Bresläu, den 15. Junt 1908. [67h 8 Königliches Landgericht. Bekanutmachüig. In die Liste der beim iegen Amtsgerichte zu-

elassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. Dio Goldberg von hier dais

Duisburg, den 15. Juni 1908. Königliches Amtsgericht. [25770] Bekauntmachung.

Der geprüfte Rehispraktikant Rudolf Ludwig Weber von hier wurde heute als Rechtsanwalt -mit ide eon nive in dem K. Amtsgerihte Hammelburg zugelafsenèn Rechtsanwälte eingetragen. 5%

Hammelburg, 15. Juni 1908.

Kgl. Amtsgericht. Knobloch. 25765 Bekanutmachung. : Rechtganwalt Karl Stäblein wurde am 15. Juni Le in die ehe E ra S Kissingen ugelafsenen Rechtsanwälte eingetragen: Veri Bayer, Amtsgericht Kisfingen.

[25771] ! Bekanuntumachitug: In dié Liste der“ bei -dem Lañdgeriht Ravensburg zugelassénen Rechtsanwälte wurde heute“

{Rechtsanwalt Fri> in-Wangen

€ingetragen.* S F E avensburg, den 15, Junt 1908,

Landgerichtépräsident Mayer.

ammelburg in die Liste dér: bei-4-

[25772] Unter Nr. 5 der

Anwaltsliste des unterzeichneten Amtsgerichts ist

am heutigen Tage der Rehtsanwält Konrad Gustav Karl Klopsc< in Treuen einge- tragen’ worden.

Treuen i. V., am 16. Juni 1908. Königliches Amtsgéricht. 125769]

Der Rechtsanwalt Kleutzan, if auf seinen An- trag in der Rehtsanwaltsliste gelös<t worden, Potsdam, den 12. Juni 1908. Königl. Amtsgericht. Abteilung 1.

E, 9)- Bankausweise.

[25847] S Bien dex ficht \ er

Reichsbank

bom 15. Juni 1908, ktiv

a.

1) Metallbestand (der Bestand an ren deutschen Gelde oder an?Gold in Barren oder” aus- [ändis<etMünzen, das Kilogramm fein ¡u‘2784 6 berehnet) . . . 1077 170 000

M

2) Béstand an Reichskafsens<heinen . 68331 000 3) ———, Notenanderer Banken 26 105 000 4 S 2 Fehleln s. 918204000 5 e x Lombardförderungen. 73 543 000 6 S Gelen R 24 429 000 7 s e sonstigen Aktiven. . 190 152 000 Pássiva. Mh 8) Das Grundkapital... ., 180 000 000 9) Der‘ Melervefon d. 64 814 000 10) Der Betrag der umlaufenden

1380 302 000

D. 0: D -0. S 070 0 O

oten 11) Die sonsti jen tägli<h fälligen

Verbindl ett L Sf C10 G8BONU 12) Die sonstigen Passiva . .. . . 42135 000 Berlin, den 17. Juni 1908. Us avèn stein. Sc<hmiedi>e. Korn. von Lumm. von Grimm. Kauffmann.

10) Verschiedene Bekaunt- U machungen.

Von der Dresdner Bank, der Bank für Handel und Industrie, der Berliner Handels-Gesellschaft, der Deutschen Bank, der Direction der Disconto-Gesellschaft, der Firma Delbrü>, Leo & Co., sämtli hier, ift der Antrag gestellt worden: uou. 6.50 000 000,— 4 /, Anleihe der Fried. Krupp Aktiengesellschaft in Efsen (Ruhr), rü>zahlbar ab 1912, verstärkte Til- gung erstmalig per 1. Juli 1918 zulässig, zum Börsenhandel an der biefigen Börse zuzulaffen. Berlin, den 16. Juni 1908.

Zulassungsstelle on der Börse zu Berlin.

Kopeßky.

[25812] E „Erste Rumänische Bohrgesellschaft“,

Bukarest,

Aktienkapital Lei 750 000,—. Laut Beschluß des Aufsichtsrats und gemäß Para- graph 23 der Statuten E wir hiermit die Herren tionäre unserer Gesells<aft davon in Kenntnis, daß am 22, Juni/5. Juli d. J., 11 h. Vor- mittags, im Sitzungssaal der «Rumänischen Kredit- Bank“ in Bukarest, Strada Doamnei Nr. 12, die erfte ordentliche Geueralversammluug statt-

finden wird. Tagesordnung: 1) Bericht des Aufsichtsrats und der Zensoren. ) Genehmigung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos sowie Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 1907. 3) Wahl des Aufsichtsrats, der Zensoren und deren

tellvertreter. Höhe der Präsenzgelder für die

4) Feststellung der Verwaltungsêräte.

Die Herren Aktionäre, welhe an dieser Versamm- [ung teilnehmen wollen, werden Hhöfl. gebeten, ihre av e A Ra E E et der Kasse der Gesells<aft „Rumänische Kredit - Baul“, Strada Doamnet Nr. 12 in Bukareft, zu hinterlegen; die von dieser Bank für die hinterlegten Aktien angefertigten Quittungen dienen als Legitimation für die Teilnahme an der

Versammlung. Der Auffichtsrat.

[25760] Bekanntmachung. An Stelle des aus dem Auffichtsrat unserer Gesellshaft ausges<iedenen Herrn Heinrih Kir(h- mann zu Börbe> wurde Herr ‘Ziegeleibesißer Carl Vö>linghaus zu Borbe> gewählt. Oberhausen-Rhld., den 30. Mai 1908. I Oberhausener Verkaufs-Verein für Diegeleifabrikate Gesellschaft mit beschränkter Haftung. L. Wegenéer. in Ber LLDEN

S

[24722] Vekanuntmachung.

Wir maten hierdur< bekannt, daß Herr Franz Müßblhaus, Rentner zu Aachen, sein Amt als Mit- O ee NRtSrats unserer Gesellshaft nieder- gelegt hat.

Aachen, den 10. Juni 1908.

Kaiser - Automat G. m. b.

Dér Geschäftsführer : . .Wfkêczor ek.

[25119]

Auflösung der Anudolin Gesellschaft m. b. $., Berlin S. 42, dur Genéralyersammlung 8. 5. 08 beshlofsen. Gläubiger wollen s< melden.

Berliu, 15. 6. 08. s Der Liquidator: Robert Talbot, Berlin 8. 42.

[24299] Als Liquidator der G. m. b. H. Düffeldo Gesellschaft aufgelöst ist, und fordere die Gläubiger auf, bei mir zu melden. Carl Bresser, Crefeld.

Firma Bresser & Co

[25112] Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Fi „Organon Abreißkalender Geseushate u bis schräukter Haftung“ ist dur Beshluß der Gesell-

schafter aufgelöst.

Die Gläubiger der Gesellsh2ft werd s gefordert, si bei derselben zu an T Der Liquidator:

Leopold Ruben, Berlin W,, SchwäbisFestr. 29,

[24725]

Berliner Obstindustrie A. Holingshausen

Herr Wilhelm Barschall, Berlin NO. 43, Neue Königstr. 71. Sämtliche Gläubiger | der Gesell haft werden hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem Liquidator geltend zu magen.

[23970] In der am 9. Mai a. c. stattgefundenen Ver- sammlung der Gesellschafter wurde die Auflösung und Liquidation unserer Gesellschaft bes<lossen, Gleichzeitig wurden die Unterzeichneten zu Liguk- datoren bestellt. Auf Grund des $ 65 Abs. 2 des Geseyes, betreffend die Gesellschaften mit bes ränkter H r vom 20. April 1892 werden die Gläubiger der*Gêfellshäft hiermit aufgefordert, ihre Anshrüche bei uns anzumelden. Altoua-Diteusen,- den 11. Juni 1908.

Tapeten-Industrie-Vorbereitungs- gesellschaft mit beschr. Haft. in Liqu. Die Liquidatoren: Hermann Thomas. Friedri En>hausen.

rf mae bekannt, daß die | d

25394 l : Bpieiplaz derx 2. Geldlotterie

zur Erhaltung des Siebengebirges. (Dritte Serie.) i Dem Verschönerungs-Verein für das Stebengebirge zu Bonn ist zum Zwe>ke der Beschaffung von S i mitteln zur Erhaltung des Siebengebirges mi S I Allerhöhsten Erlasses vom 7. Februar 1906 die i De nehmigung zur Veranstaltung einer Geldlot Le erteilt und der Vertrieb der Lose dieser Lotter e ganzen Bereiche der Preußishen Monarchie gestatte worden.

8 1. Einrichtung der Lotterie. Die Lotterie soll in 3 Serten gespielt werden, ua, denen bereits zwei Serien zur Auss\pielung gelang d

nd. :

Die dritte Serie besteht aus 240 000 Losen mit 10352 Getwinnen. Jedes Los trägt - eine der Nummern 1 bis 240 000 und ist mit den Faksimiles der Unterschriften zweier Mitglieder des Vorstands des Verschönerungs-Vereins für das Siebengebirge zu versehen. Aus8gegeben werden zur dritten Serte 120 000 ganze und 240 000 halbe Lose; die halbe cote ON mit den Untersheidungsbuchstaben A und versehen;

S2 Verkauf und Preis der Lose. S Die Ausführung der Lotterie für die dritte Serie ist von der Lose-Vertriebs-Gesellshaft Königlich Preußischer Lottetie.Cinnehmer, Gesellshaft mit bes s<ränkter Haftung in Berlin, übernommen. i Der Verkauf der Lose erfolgt dur die Königl Preußishen Lotterieeinnehmer und sonstige Lose- verkaufsftellen, die jedem Los bei Ausgabe desfelben auf Verlangen ihren Firmastempel aufzudrü>en Der Preis f Los der dritten Serie er“ Preis für das ganze Los der dritte beträgt 4 16, für das halbe Los 2 16 einschließli der N è

Gewinne. Die Gewinne der dritten Serie Een E

1 Géwinn von 00000 R 50 000 , ¿l ä s 30000 - 1 w F 10000 ;, 2 Gewinne von je 5000 S = 10000 - 52000 900008 16 È v 61000, = 41600055 20 É » e 9007 = “1000078 100 S 400 = 1000008 200 s r 00 IODDLEE 1000 ë nirt 20 CPOODEE 9000 E e 10 —= 90000228

10 352 Gewinne, ¿usammen 376 000

8 4. Ziehung. : Die Ziehung erfolgt Qu Bonn öffentli unter Leitung eines Notars und

unter Aufsicht eines Re- gierungskommiffars.

Die Ziehung soll am 16. September 1908 und at den folgenden Tagen stattfinden.

Der Zeitpunkt der Ziehung wird mit dem Spie s plan bei Ausgabe der Lose im Deutschen Reis, und Königlich Preußischen Staatsanzeiger bekann gemacht werden.

Der Ziéhungstermin kann mit ministerieller Gt nehmigung bis zu 3 Monaten hinausges<oben werdel- Die Ziehung erfolgt aus zwei Ziehungstrommeln- In dié eine Trommel werden dîe fämtlichen S nummern (1 bis 240 000), in die andere die lien Gewinne eingeshüttet. Die von Waisenka e Zug um Zug gezogenen Losnummern und Gewin werden ausgerufen “und sofort zu dem von dem Notar über das ganze Hichungögeschäft aufzunehmendel Protokoll niedergescrieben. ei der Zichung werden nur so viele Losnummer

geiogen, wie in der anderen Trommel Gewinne v9 a

anden sind. Die nah der Ziehung in der Nummer! trommel zurü>gebliebenen Nummern sind Nieten, unn age u diefen Nummern bezeihneten Losé in

ertlos.

Nah Beendigung der Ziehung wird die von dent

Notar als richtig belheinicne Gewinnliste im Deut se, Reihs- und Königli<h Preußischen Staatsanzeigei veröffentlicht. Abdrü>e der ewinnliste werden id en Loseverkaufsftellen zur Einsicht ausgelegt können von denselben gegen Zahlung von- 20 S bejogen werden.

Auszahlung ber G

*euszahlung der Gewinne.

Die Gewinne werden na< Ablauf von 10 Tag

am beendigter Ziehung gegen Rügabe der gezogen e

bei der Vergish-Märkischen Bauk in Elbe?“ feld, Aachen, Voun, Cölu und Düsseldotl

Deichmann «& Cie. in Cöln, s

Lou ldes Heydt Kersten & Söhne in Elbe? e

A, Levy in Cöln, Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cöln, in dem A. Schaaffhausenu’schen Bankverein Cöln, Boun, Düfseldorf und Crefeld, I. H. Steiu in Cöln, C. G. Triukaus in Düsseldorf sowie id bei der Lose-Vertriebs-Gesellschaft Königl Preußischer Lotterie-Eiunehmer, Gesel“ schaft mit beschränkter Haftung in Ber än den Vorzeiger ausgezahlt. ten Jedes Gewinnlos, welches binnen drei Mon ir vom leßten Ziehungstage an gerechnet, nid Tauf Auszahlung vorgezeigt worden ist, verltert mit A Ge dieser Frist das Anret auf die Echebung pewedet

winnes, der alsd Lotter verfällt. ann zu Gunsten des

6. uts Ee A Et M gung eines s be j ie Uebereinstimmung mit der Urschrift besheintgf oun, den 2. Juni 1908. Der Oberbürgermeister t

, V.: Dr. Lühl. c

affentg denden Spielzlan bringen wie hiermit Le | en is h

Ausgabe der Lose am S. Juli erfolgen wird.

Berlin, den 18. Juni 1908. Lose-Vertriebs-Gesellschaft hme Kgl, Preußischer Lottérie-Einneyme®

m. b. D. Jacobi Engelbrecht.