1908 / 145 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Liefert erhaltene Waren den Betrag von 70,40 4 Siebzig Mark 40 Pfennig nebst 49/6 Zinsen vom 1. Juni 1908 an \<hulde, mit dem Antrage, den Be- Elagten zu verurteilen, dem Kläger 70,40 46 Siebzig Mark 40 Pfennig nebst 49/6 Zinsen vom 1. Juni 1908 ju zahlen und die Kosten _des Rechtsstreits zu tragen, au< das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lihe Amtsgericht in Usingen auf den 14. Oktober 1908, Vormittags 97 Uhr. Zum Zwe>e der dfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema@t. : ;

Ufingeu, den 11. Juni 1908.

Der Gerichts\chreiber-des-Königlichen Amtsgerichts.

Fi E R E | j

3) Unfall- und Juvaliditäts- x, S Versicherung.

Berufsgenossenschaft der Feinmechanik.

Gemäß $ 34 Absaß 1 unseres zur Zeit cültigen Statuts machen wir hierdurh öffentlich bekannt, daß sämtliche Beiriebe unserer Berufsgenossen- \haft nah den Bestimmungen unseres Gefahrens tarifs, gültig für das Jahr 1908 und die folgenden Jahre, neu eingeschäßt werden müssen. Der unseren Mitgliedern zu diesem Behufe demnächst augebende Einshäßungsfragebogen ist binnen läng- stens vierzehn Tagen, vom Tage der Zustellung ab gerehnet, dem zuständigen Sektionevorstande aus- gefüllt und unterschriftlih vollzogen einzureichen.

Werden die erforderliGßen Angaben nit re<ht- zeitig, nit vollständig oder nit der Wahrheit ge- mäß gemacht, so erfolgt die Ermittelung dur den Sektionsoorstand. Ueber die betreffenden säuwigen Mitglieder kann der Genossenschaftsvorstand außerdem eine Geldstrafe von 25 46 verhängen.

Verlin, den 22. Juni 1908.

BVBerufsgenosseuschaft der Feiume<auik. D. Spie>er,

Vorsißender.

E D E H N Aut r E E E

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine. E E E TTIN 9) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich ausshließli®@ in Unterabteilung2.

[21287] Bekauutmachung.

Im heutigen Termine zur Auslosung von Schuld- verschreibungeu der Ablösungs-Tilgungs-Kasse des Fürstentums Schaumburg-Lippe {ind fol- gende Nummern gezogen worden:

Lit. A Nr. 20.

Lit. W Nr. 58 98 292 315 317 326.

Lit. © Nr. 559.

Zahlung auf diese Obligationen erfolgt gegen deren Einlicferung vom L, Oktober 1908 ab in bar und zum Nennwerte dur< ‘die Niedersächfische Bauk, Filiale der Dresdner Bauk, hierselbst.

Vückeburg, den .27. Mat 1908.

Die Direktion der Ablösungs-Tilgungs-Kafse, mers.

[25098] Vekann1machung.

Bei der diesjährigen Auslosung unserer Kreis- anuleihen sind folgende Anleihescheine gezogen worden: L. Ausgabe.

Lit. A Nr. 22 36 39 68 81 85 114 123 128 132 140 146 167 182 187 208 222 995 935 954 299 268 275 308 315 327 328 343 355 367 380 385 399 405 407 419 435 448 449 484 496 512. è: Lit. W Nr. 22 43 51 58 75 92 110 165 und 200.

UL. Ausgabe.

Lit. A Nr. 22 114 216 219 245 250 309 und 328.

Lit. W Nr. 24.

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zur baren Rückzahlung der Beträge zum S, Januar x909 mit der Aufforderung hierdur< gekündi t, die Kapitalbeträge gegen Rü>fgabe der Anleihescheine in kursfähigem Zustande bei unserer Kreiskommunal- Xaf}e hierselbst zu erheben. Mit den Anleihescheinen Find die dazu gehörigen, vom 1. Juli 1909 ab fälligen

iiss{eine und Anweisungen zurü>zugeben, da die

erzinsung mit dem 1. Januar 1909 aufhört. io Die Beträge etwa fehlender Zinsscheine werden vom Kapitalbetrage gekürzt.

Mansfeld, den 9. Juni 1908.

Der Kreisausschuf. von Hassell. [26825] Vekauutmachyung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 15. November 1873 au8gegebenen 490 Stadtöbligationen der Stadt Neuhaldenslebeu find heute die Nummern:

85 88 91 104 129 141 170 177 180 184 195 196 209.251 260 338 357 368 - 986 392 429 461 489 ausgelost worden.

Die Schuldverschreibungen werden den Inhabern u O am 2, Januar 1909 hiermit gekündigt.

Die Nummer 428 (gekündigt zum 2, Januar 1907) ist noch nicht eingelöst.

Neuhaldeuslebeu, den 15. Juni 1908.

Der Magistrat. Borgwardt,

[26816] Die am 1. Juli 1908 fälligen Ziusscheine S 833°%/6igen Oppelner Stadtauleihe von 1896 ónnen in Oppeln bei der Stadthauptkasse und der Kommandite der Breslauer-Diskontobank, in Berlin bet der Königlichen Seehandlung, der Deutschen Bauk und der Bauk für “Handel und Judustrie. in Breslau beim Schlesischeu Baukvereiu, der Breslauer-Diskoutobauk und dem Bank- hause E. Heimanü eingelöst werden. Oppeln, den 16. Juni 1908. : Der Magistrat.

[26818] __ Vekanutmachung.

In der Sißung des Vorstands des Verbandes zur Regulierung der oberen Unstrut von Mühlhausen bis Merxleben vom 10. Junt cr. sind von den zu 32 °/o verzinslichen Verbaudsauleihen folgende Nummern ausgeloft worden :

L. Emisfion Lit. A über 1500 S die Nummern 3 4 27 44 51 und 67,

Lit. W über 300 46 die Nummern 105 118 167 211 221 222 231 254 286 299 318 326 334 336 340 342 367 371 423 425 436 und 480.

Lx. Emission Lit. A über 1500 1 die Nummern 16 22 27 60 und 68.

Diese Schuldverschreibungen werden den Besißern ¡um 2. Januar 1909 gekündigt mit der Äuf- forderung, die Kapitalbeträge von diesem Tage ab ei der Verbandskaf}fe zu Grofteagottern gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen und der dazu gehörigen, na< dem 1. Januar 1909 fälligen Zins- coupons und Talons bar in Empfang zu nehmen.

Langensalza, den 15. Junt 1908.

Der Direktor des Verbaudes zur Regulirung der oberen Unstrut. Wiebe >.

[26819] Vekauntmachung. J.-Nr. 3059., Auslosung der Kreisauleihescheine beireffend,

Bei der am heutigen Tage in unserer Sißung in Gegenwart eines Notars stattgehabten einund- z¿wanzigften Auslosung der Kreisauleihescheine diesseitigen Kreises für das Jahr 1908 sind gezogen worden die Kreisanleihescheine :

Lit. A über 1000 (6 Nr. 20.

Lit. B über 500 46 Nr. 26 71 94 125 und 196.

Lit. © über 200 46 Nr. 13 20 66 113 116 127 137 191 197 267 311 313 315 368 und 460,

Dieselben werden den Besitzern hterdurh auf. den 2. Januar 1909 zur baren Nü@zahlung gekündigt. Die Auszahlung des Kapitals erfolgt gegen Rü>- gabe der betreffenden Kreisanleihesheine und der nah dem 1. Januar k. Js. fällig werdenden Zins- scheine Reihe 3 Nr. 13 bis eins{l. Nr. 20 nebst Anweisungen bei der hiefigen Kreiskommunal- kasse während der Geschäftsstunden.

Mit dem 1. Januar 1909 hört die Verzinsung der ausgelosten Kreitanleihes<heine auf. Für die olennen Zinss<eine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Die gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb 30 Jahren na< dem Nüczahlungstermin nicht erhoben werden, fowie die irnerhalb 4 Jabren nah Ablauf des Kalenderjahres, in wel&em sie fällig geworden, nit erhobenen Zinsen verjähren zugunsten des Kreises.

Goldberg i. S<hl., den 15. Juni 1908.

Der Kreisauss\{huf des Kreises Goldberg-Haynau. Graf Rothkirch.

[26817]

gtalienishe Meridional-Eisenbahn- Gesells<aft.

Die Dividendenscheiue. Nr. 76 der Aktien unserer Gesellshaft werden mit Lire 17,50, die- jenigen Nv. 76 der Genußscheine mit Lire 5,— vom L. Juli 1908 ab bezahlt.

Die Einlösung erfolgt in Berlin in den üblichen Vormittagsftunden an den Kassen

der Deutschen Bauk, Kanonierstraße 29/30,

2 Vexliner Handels. Gesellschaft, Französische

r, 42; der a Haudel und Judustrie, Schinkel- pla y

des Herrn Meyer Cohn, Unter den Linden 11, woselbst der jeweilige Eirlösungswert in Mark be- kannt gegeben wird.

Die Dividendenscheine sind auf Formularen, wel{e bei obigen Firmen in Empfang genommen werden können, arithmelis< geordnet zu verzeichnen,

Floreuz, im Juni 1908.

Die General-Direction ber Meridioual-Eisenbahu-Geselischaft.

E E E Et N TE C S A D E E ¿A

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fi aus\{ließli< in Unterabteilung 2, [26789]

Fehmarnshe Bank, A. G. Burg a/F. Wegen Auflösung der Fehmarnshen Bank, A. G.

in Burg a. Fehmarn werden gemäß $8 297 des gelöst

orderungen an dieselbe haben, bierdur aufgefordert, re Ansprüche bei uns anzumelden. Burg a. F.- 18. Juni 1908, Die Liquidatoren : H. S<hönfeldt. Peter F. Thomsen. E. Aereboe.

[878] Bremer Oelfabrik,

Bei der heute stattgehabten planmäßigen Aus- losung von Anteilscheinen unserer 4 0%/% Anleihe von 4 400 000,— find folgende 10 Nummern ges zogen worden:

120 149 167 168 182 194 988 343 379 397.

Die Rückzahlung derselben zum Nennwerte erfolat am 2. Jauuar 1909 bei dem Bankhause E. C. Weyhausen, Bremen.

Bremen, 18. Juni 1908.

Der Vorstaud.

O aneleybuds alle Gläubiger, wel<he no< ih

126790]

Gebr. Körting Aktiengesellschaft.

Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir hiermit be- kannt, daß in ‘der am 13. Juni 1908 stattgehabten Generalversammlung die saßurgsgemäß ausscheidenden Mitglieder unseres Auffichtsrats:

Herr Kommerzienrat Berthold Körting in Hannover,

Herr Kommerzienrat Felix Deutsh in Berlin,

Herr Ernst Körting sen. în Pegli (Italien),

Herr Dr. Walter Rathenau in Berlin wiedergewählt worden sind.

Der Aufsichtsrat besteht \sonah aus den vor- genannten Heren und Herrn Kommerzienrat Oswald in Koblenz. j

Linden bei Hannover, den 19. Juni 1908.

. Der Vorftaud. Fride. Fus. E. Körting.

[26783]

Auf Grund des Generalversammlungsbes{lusses vom 15. Mai 1907 sind die Aktionäre dur Bekannt- machung vom 13. Juli 1907 aufgefordert, ihre Aktien zum Zwe>e der Zusammenlegung einzureichen. Nicht eingereiht sind die Aktien Nx. 402 1078 1251 19592 1253 1503 1548 1736 1925.

Die vorstehend bezeichneten Aktien werden daher gemäß der dur die Bekanntmahung vom D 1907 erfolgten Androhung für kraftlos erklärt.

Osterholz-S<Harmbe>, den 17. Juni 1908.

I. Frexihs & Co. Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Sauiberli<.

[26791]

In Gemäßheit des $ 219 H.-G.-B. geben wir hiermit bekannt, daß die Besitzer der Aktieu- Juterimsscheiue Nr. 2125, 2237/54, 3539/40, 3803/6, 3845, 3970/73, 2143, 3015, 3668/70, 3761/63, 2411/12, 3020/25, 3028/32, 3935, 3995/96 nah fruhtlosem Ablauf der Nahfrist, ungeachtet unserer Aufforderung, damit ihres Auteilrechtes und der geleisteten Einzahlungen zu Gunsten unserer Gesellschaft verlustig erkiärt werden.

Steinförde, den 16. Juni 1908.

Kaliwerk Steinförde Actiengesellschast. Der Vorstaud. I. Friedberg. H. Winbe>.

[26844] Gas- und Elektricitätswerke Sterkrade A.-G. Sterkrade.

Einladung zur zehnten ordentlichen General- versammlung unserer Gesells@aft auf Douners- tag, deu 16. Juli 1908, Abends 7 Uhr, in der Gesellschaft „Erholung* zu Ste:krade.

Tagesordnung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung pro 1907/08.

2) Entlastung des Aufsichtérats und Vorstands.

3) Wahl in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nux fol<he Aktien, welche spätestens am L183. Juli 1908 auf dem Vürger- meisteramt zu Sterkrade hinterlegt werden.

Der Auffichtsrat. Hölzken, Vorsiter.

[26820] Berliner Cementbau-Actien-Gesellschast

in Liqu.

Auf unsere Aktien -gelangt vom 25. Juni cr. ab die fünfte Liquidationsrate mit 46 9% Æ 60,— pro Aktie zur Auszahlunz.

Dieselbe känn vom genannten Tage ab gegen Ginreihung der Aktien nebst doppelten arithmetishen Nummernbverzeichnissen, welhe mit Quittung über den empfangenen Betrag zu versehen sind, bei der Nationalbauk für Deutschland, Verlinu W., Bevrenstraße 68/69, erhoben werden.

Die Aktien werden abgestempelt zurü>gegeben.

Berliu, den 20. Juni 1908.

Berliner Semenibau-Aclien-Gesellschaft qu.

Marx Benjamin.

[25487] i Papier- & Tapetenfabrik Bammenthal

vorm. Scherer & Dierstein A. G. i. Liq.

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 29. Mai a. c. ist die Auflösung unserer Gesell- schaft beschlossen worden, indem die Aktiven unserer Gesellschast zum größten Teile auf die Tapeten- Industrie A.-G. in Altona-Otiensen übergehen. Gemäß $ 297 H..G -B. fordere ih als Liquidator dieser Gesellschast die Gläubiger derselben auf, ihre Ansprüche anzumelden. -

Bammeuthal, 16. Juni 1908.

Der Liquidator: E. Freund.

[26788]

Die am L. Juli 1908 fälligen Coupons unserer Obligationen werden vom U. Juli 1908 ab in Verlin: bei der Bank für Handel und Industrie, der Commerz- und Discoutobauk, der Dresduer Bauk, der Nationalbank für Deutschlaud und dem A. Shaaffhauseu’scheu Baukverein; in Breslguzt bei der Breslauer Discontobauk, der Depofiten- und Wesel. stube der Breslauer Diëcontobauk. Zwinger- plaß 1, der Breslauer Wec<hslerbauk und dem Schlefis<zeu Baukverein; in Hamburg: bet der Commerz- und Discontobauk; in Leipzig: bei dem Bankhause Exttel, Freyberg & Co. ein-

elôst.

Kattowitz, den 17. Iunt 1908.

Schlesische Kleiubahn-Aktiengesellschaft. Daubner.

[26796] Bei der heute stattgehabten Auslosuzg unserer 43 °/o Partialobligationen sind die Nummern : Lit. A Nr. 20 111 113, dret à 4 1000,—, Lit. W Nr. 213 267 412 437, vier à 6 500,—, Lit. C Nr. 550 603 622 637 670 693, se<s à 4 800,—, gezogen worden. s H Tortisatie Me Fdaliquen mit dem morlijatlon8zu]Glag von 3 9% erfolgt vom 2. Fg- uuar 1909 ‘ab bei der N J Gesellschaftskasse in Etgersleben und

Magdeburger Privatbank, Magdeburg, sowie s

deren Zweiguiederlassungen gegen Rückgabe der Stü>ke mit Zinsbogen. Etgersleben, den 19. Junt 1908.

Malzfabrik Etgersleben Act. Ges. [26794]

HerlinerElektricifäts-Werke,

Herr Kommerzienrat Paul Mamrot ist in den Vorstand der Gesellschaft gewählt worden.

Verlin, den 19. Juni 1908.

Der Aufsichtsrat der Berliner Elektricitäts-Werke. Hugo Landau, Vorsißbender.

126782]

Automat Altien-Gesellshaft Cölu.

An Stelle des Herrn Max Shumater, Cöln- Ehrenfeld, ist D, Müller: Erkelenz, Cöln, ferner neu die Herren Bankdirektor A. Zobel, Frankfurt Ga E C. Pathe, Cöln, in den Auf-

Srat gewählt.

Der Äuffichtsrat bestehi nunmehr aus den

erren :

Bankdirektor A. Zobel, Frankfurt a. M., Vor-

Bender, S ; Direktor C. Pathe, Cöln, stellvectretender Vor-

Bender, Alexander Kisker, Lippstadt, H. Müller-Erkelenz, Cöln, Robert Perthel, Cöln. Automat Aktien-Gesellschaft. I. Sc<hmiz-Schlagloth.

[26785]

König Friedrih August-Hütte. In Gemäßhcit $ 15 Absaß 4 des Gesellschafts- vertrags machen wir hierdur< bekannt, daß nah der in der heutigen Generalversammlung vorgenommenen Wahl und der hierauf erfolgten Konstituierung des Auffichtsrats unserer Gesellschast dieser aus: Herrn Julius Alexander Wagner, Dresden, als Vorsißendem, Herrn Kommerzienrat, Konsul Max Arnhold, Dreêden, als_dessen Stellvertreter, Herrn Kommerzienrat Wilhelm Döderlein, Dresden, Herrn Oberstleutnant a. D. Oito von Tschirschky und Bögendorff, Wachwiß-Dresden, Herrn Bankdirektor, Nittmeisier a. D. Hugo Horn, Dresden, besteht.

Potschappel, den 18. Juni 1908. é Die Direktion der Aktiengesellscaft König Friedrich August-Hütte.

W. Rache l.

[26849]

Aathener Brauhaus A. G. Aaen.

Die Aktionäre unserer Gefells<haft werden hier- durch zur 12. ordentlichen im Bankhause Salomon Oppenheim jr. & Co., Cöln a. Rh., staitfindenden Generalversammlung auf Samstag, den 11. Juli dieses Jahres, Nachmittags 41 Uhr, hof. eingeladen.

Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Vorlage der Bilanz 1907/08.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsi>tsrats-

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

5) Verschiedenes.

ie Aktien sind zur Teilnahme an der General- versammlung spätefteaus D Werktage vor der- selben bei dem Bankhause Salomon Oppenheim jr. & Co., Cölu a. Rhein, oder in unserem Geschäftslokale Aachen, Vaelserstraße, vorzuzeigen und wird dagegen eine persönliße Eintrittskarte

erteilt. Dev Vorstand.

[26846] L 2 Louisenwerk, Thonindustrie-

Actiengesells<aft, Voigtstedt.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der auf Diensiag, den 14. Juli 1908, Nachmittags 23 Uhr, im Hotel zur Sonne in Artern anberaumten ovrdentliczen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geshäftsberihßt pro 1907/08.

2) Genehmigung der Jahresbilanz

ividende.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats,

Die Aktien sind bei den geseßlich zugelassene Stellen bezw. bei der Gesellschaftskasse, dem Bankverein Artern Spröngerts, Vüchner «& Eo. in Artern, dem Bankhaus Adolf Stür>te in Erfurt mindestens 83 Tage vor der Genueralversamnuilung zu hinterlegen.

Voigtstedt i. Th., den 20. Juni 1908.

Der Auffichtsrat. Marx Stür>e, Vorsißender.

und der

[26795] „City“ Aktien-Baugesellschast.

Ina der Generalversammlung vom 29. April 1908 ist einstimmig beschlossen : Diejenigen ktionäre, S 40%/0 auf den Nominalbetrag ihres Aktien-

e

in Vorzugsaktien Lit, A umgewandelt, welche eine Vorzugsdividende von 60/6 genießen und im Falle der Liquidation dem vollen Nennwert na< vorzugs“ weise befriediat werden.

An dem über 60/0 hinaus erzielten Reingewinn nehmen die Vorzugsaktien Lit. A mit den anderen Aktienkategorien gleihmäßig Teil.

Ueber die gelei\tete Einzahlung von 4009/9 stellt die Gesellschaft den Einzahlern außerdem Schuldver“ {reibungen aus, welche jährlih mit 6 0/ in Halb- jahrsraten postnumerando, anhebend vom 1, Mat

‘d. J, zu verzinsen sind.

Zur Sicherheit für diese Schuldverschreibungen werden Hypotheken aus dem Bestande der Gesell- haft verpfändet. i

Aus den Cingängen auf diese Hypotheken finde die Tilgung der ausgegebenen Schuldverschreibungen nas einèm vom Aufsichtsrate aufzustellenden Plan

a Die besGlossene Zuzahlung ift unbedingt erfordtr- Ÿ. um unsere Gesellschaft ju erhalten und zu kon solidieren. / S Nunmehr fordern wir unsere Aktionäre auf ee s Einzahlung von 40 %/% des Nominalbetrages | e E Deponierung etleEe E i zum 21. Mai d. J. bei den Bankhäuser S Dieustbach @ Moebius, Berlin W. 56, Ober wallsir. 20, und G. Lilienthal, Berlin W. 56, Jägerstr. 27 gegen Interimêsquittung zu leisten. Berlin, den 1. Mai- 1908. f „City“ Aktien-Baugesellschas#t- S Der Voran rer A , Tiemann. W. R Der Aufsichtsrat beschloß obige Œinga gts bis zum 6. Juli e verlängern. A Aktien-Baugesellschaft. Der Vorstaud. ler. A. Tiemann. W. Wußte?

es an die Gesellschaft zahlen, erhalten ihre Aktien f