1908 / 148 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. 686

Vierte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen

2 148,

1. Untersuhungsfachen

ae ote,

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Akliengesellsh.

[27636]

Bei der heute stattgehabten Auslosung unserer 43 0/0 Partialobligationen sind die Nummern:

Lit. A Nr. 85 223 261 264 288 à 46 1000,—,

Lit, V Nr. 317 503 548 566 à 6 500,—,

Lit. © Nr. 650 670 691 699 886 900 953 955 1005 1028 1076 à 4 300,—

gezogen worden.

Die Rückzahlung dieser Obligationen mit dem Amortisationszushlage von 39% erfolgt am 2. Ja- uuar 1909 bei der

1) Gesellschafts?affe in Roßlau,

Magdeburger Privatbank, Magdeburg, und deren Niederlassungen,

3) Anhalt. Dessauische Landesbauk in Dessau

und deren Niederlassungen,

4) Bankfirma Dingel & Co. in Magdeburg gegen Rü>gabe der Stü>ke mit Zinsbogen.

Zugleih wird der Inhaber der per 2, Januar 1908 bereits verlosten Obligation Lit. C Nr. 617 wiederholt aufgefordert, dieses Dokument nebst

dazu gehörigen Zinsbogen zur Vermeidung ferneren Zinsverlustes bei einer der vorbezeichneten tellen zur Zahlung einzureichen.

Roßlau in Anhalt, den 17. Juni 1908.

Gebrüder Sachseuberg, Aktiengesellschaft.

[27634] i Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur zu der am Samêtag, den 18. Juli 1908, Nachmittags 8 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellshaft, Kaiserstraße 33/35, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsbericbts, der Bilanz und des Gewinn- und Verluftkontos vom 31. De- zember 1907. S

S Vorlage des Revisicnsberichts.

3) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos.

4) Beschlußfaffung über die Erteilung der Ent- lastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

95) Eventuelle Anträge von Aktionären.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre,

welche ihre Aktien spätestens 8 Tage vor der Generalversammlung, der Tag der Hinter- legung und der Generalversammlung uicht mitgerechnet, vor 6 Uhr Abends, bei unserer Gesells<haft hinterlegt oder einen Hinterlegungs- hen der Reichsbank oder eines anderen Bank- geschäfts bei dem Vorstande der Gesellschaft ein- ereiht haben, mit der Bestätigung, daß alle Aktien is zur Erledigung der Generalversammlung bort verbleiben.

München, 23. Juni 1908.

Münchner Hefe-Conserven-Fabrik A. G Der Vorstand.

[27629] Werger’she Brauerei Act.-Ges.

in Worms.

Bei der heute von Notar Dr. Bing vorge- Tones E AUElLJUns s sind folgende

artialobligationen gezogen worden: t A 12 Stü@ à 1000 &. Nr. 79 136 271 386 471 508 524 629 747 874 937.

Lit. 8 12 Stü> à 500 46. Nr. 89 334 360 475 615 679 680 697 749 787 829 967.

Diese Stü>ke werden gegen Auslieferung derselben nebst den unverfallenen Coupons bei dem

Bankhause Veit L. Homburger in Karlsruhe,

der Pfälzischen Bank in Ludwigshafeu a. Rh. owie deren sämtlichen Niederlafsungen und bei er Gesellschaftskasse in Worms mit 1050 resp. 525 4 pro Stü> vom L. Oktober 1908 ab eingelöst, mit welchem Tage der Zinsanspruh trlist.

Worms, den 23. Juni 1908. Die Direktion. G. Frit. Fr. Werger.

[27633]

Wesifälishe Stahlwerke, Bohum.

Bei der heute stattgehabten notariellen Auslosung fene 40/0 Teilshuldverschreibungen wurden folgende Nummern gezogen :

3 34 57 115 119 123 136 183 194 241 243 295 308 331 376 377 384 386 400 416 425 444 448 453 476 502 560 573 585 589 639 654 664 8 713 716 717 735 736 815 844 847 886 888 E 894 928 943 979 995 1043 1049 1084 1125 88 1168 1181 1225 1272 1353 1362 1407 1420 486 1509 1518 1547 1612 1627 1703 1707 1745.

ieselben werden vom 2. Januar 1909 ab egen Einlieferung der Teilshuldvershreibungen und

nit fälligen Coupons bei

der Nationalbauk für Deutschland, Berlin,

der Esseuer Credit « Anftalt, Essen oder

dem A: Schaaffhauseu' schen Bankverein : aaffhauseu’s<heu Bau j b Cöln oder Berlin, E em Bre ause Sal. Oppenheim jr. & Co., n, oder eiugelu er Gesellschaftskasse in Bohum Vochum, den 20. Juni 1908. Der Vorstaud.

P nd Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Berlin, Donnerstag, den 25. Juni

Öffentlicher Anzeiger.

Vereinigte Eschebah’she Werke, Aktiengesellschaft. Bekanntmachung, S betreffeud die Ausübung des Bezugsrechtes auf nom. 4 1000 000,— 5 %ige Vorzugsaktien.

S Die am 29. Mai 1908 abgehaltene außerordentlihe Generalversammlung der Vereinigten Esche- bah’s<en Werke, Aktiengesellshaft in Dresden hat bes<lofsen, das Grundkapital der Gesellschaft um #6 1 000 000,— dur< Ausgabe von 1000 Stü>k auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien über je nom. #6 1000,— zu erhöhen.

Die Vorzugsaktien erhalten aus dem verteilbaren Jahresgewinn mit dem Vorzugsrehte vor den übrigen Aktien vom 1. Januar 1908 ab einen Jahresgewinnanteil im Höchstbetrage von 5 %. Reicht der verteilbare Jahresgewinn zur Bezahlung dieses Vorzugsgewinnanteils yon 5 9% nit aus, so ist das Fehlende aus dem Spezialreservefonds zu entnehmen. Reicht auch dieser nit aus, so findet eine Nachzahlung ‘der Gewinnanteilsreste früherer Jahre aus dem verteilbaren bilanzmäßigen Gewinne des folgenden oder der folgenden Jahre nah der Bezahlung der Vorzugsgewinnanteile für das zuleßt abgelaufene Jahr in der Weise statt, daß das Nahbezahlungsreht für den älteren Gewinnanteilsrest stets demjenigen für den jüngeren vorgeht. Die Inhaber der übrigen Aktien haben einen Gewinnanteil erst dann zu beanspruchen, wenn die Nachzahlungen auf die etwa rü>ftändigen Vorzugsgewinnanteile vollständig geleistet find. An einem weiteren Jahresgewinne als 5 % thres Nennbetrages haben die Vorzugsaktien keinen Anteil. Im Falle der Liquidation der Gesellshaft erhalten die Vorzugsaktien aus dem verteilbaren Liquidationsergebnis, bevor den Inhabern der übrigen Aktien irgend ein Bezug zusteht, außer dem Nennwerte der Aktien nebst etwa rüd>ständigen Gewinnanteilbeträgen ein Aufgeld von 5 9% des Nennwerts sowie an Stelle alles weiteren eine Vergütung von 5 9% für das Jahr auf den Nennwert der Vorzugsaktien, bere<net vom Beginn des Geschäftsjabhrs, in welchem die Liquidation beshlossen wird, bis zum Nane

Die beschlossene und durhgeführte Erhöhung des Grundkapitals ist am 22. Juni 1908 in das Handelsregister des Königl. Amtsgerihis Dresden eingetragen worden.

Die Vorzugsaktien sind auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung an die unter- zeichnete Dresdner Bank in Dresden fest begeben worden, mit der Maßgabe, daß sie von uns den bis herigen Aktionären zum Kurse von 103x 9/6, zuzügli 5% Stückzinsen seit dem 1. Januar 1908 und zuzüglih Schlußscheinstempel, zum Bezuge anzubieten \ind.

: Demgemäß fordern wir die Besißer der alten Aktien hiermit auf, das ihnen zustehende Vezugs- re<t unter folgenden Bedingungen geltend zu machen: 1) Auf je drei alte Aktien kann eine Vorzugsaktie bezogen werden. 2) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes inder Zeit vom S7. Juni bis eiu-

) \shließfli<h 6. Juli d. J. an den Wochentagen ei der Dresduer Bauk in Dresden und deren Depofiteukasseu

auszuüben.

Zu diesem Zwe>e sind die alten Aktien ohne Dividendenscheine mit zwei glei<lautenden Anmelde- seinen, wozu Formulare bei den Bezugsstellen erhältli< sind, zur Abslempelung einzureichen. Die alten Aktien werden abgestempelt und hierauf sofort zurü>gegeben.

Z 3) Der Bezugspreis von L031 9%, mithin 46 1035,— für jede Vorzugsaktie, ist zuzüglich 9 9/0 Stüdzinsen vom 1. Januar 1908 ab bis ¡um Tage der Abnahme und zuzüglich S{lußscheinstempel zuglei mit der Einreihung der alten Aktien bar zu bezahlen. Ueber die Einzahlung wird auf einem der beiden Anmeldescheine, der alsdann dem Einreicher zurü>gegeben wird, quittiert. Die Aushändigung

H. Artes.

Staatsanzeiger.

6, E E auf Aktien und Aktiengesells. 7. Erwerbs- und Wi enofsenschaften.

8, Niederlaffung 2c. L aat

9. Bankausweije.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[26891] S LRn Maa: Die Gewinuauteile unserer Gesellschaft (3 9/6) pro 1907 können am 28, d. Mts. bei der a. Landschaftli<hen Vauk der Provinz Sachsen zu Halle, b. Commerz- und Diskoutobauk, Hamburg- Beteiebnieie d c. Vetriebsleitung der unterzeichneten Ge- sellshaft zu Wettin E gemäß $ 16 des Gesellschaftsstatuts erhoben werden. Wettin, den 19. Juni 1908.

Kleinbahn-Aktiengesellschaft

Wallwitz-Wettin. Der Vorstaud. Negel. Schade. [27888] 43% à 103% rüd>zahlbare Schulverschrei- bungen der

Breitenburger Portland -Cement- Fabrik

vom Jahre 1899.

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- losung unserer 4% Schuldverschreibungen find nahfolgende Nummern gezogen worden:

9 80 87 117 135 173 195 240 241 262 273 339 350 368 = 14 Stü> à 500 S.

402 596 575 623 664 737 751 770 788 802 860 879 ‘899 969 973 1044 1059 1081 1147 1157 1195 1196 1212 1290 1296 1321 1327 1337 1366 1378 1381 1387 1399 = 33 Stü> à 1000 4.

Die Nü>zahlung dieser Schuldverschreibungen erfolgt gegen Einlieferung derselben und der dazu gehörigen Talons sowie der no<h nit e Cou- pons vom L. Oktober 1908 ab mit einem Zuschlage von 3 9%

in Hamburg bei der Norddeutfchen Bauk iu

Hamburg, in Hannover bei dem Bankhause Ephraim Meyer «& Sohn.

Die Verzinsung obiger Schuldverschreibungen hört mit dem 1. Oktober 1908 auf.

Samburg, den 12. Juni 1908.

Breitenburger Portlaud-Cement-Fabrik.

der Vorzugsaktien mit Erneuerungs- und Dividendens<et [gt üd i Dein na< Erscheinen der neuen Aktien, R E ésonvere Dae A E s 27890] Deresdenu, den 24. Juni 1908. Dirie Gia i Bilanzkonto per 31. Dezember 1907, Aktiva. M S [27959] [27903] f Grundstü>skono ......... 3318 193/14 3 E Aenerainersamtung, vim esellschaft „Urania, Siautat “Ee Gaben Me B O E E, 509 680/04 uczerfabri ilich, x.Schoeller & Co., und Nee G. He>mann und des Herrn Eon # a SiebtoetiE Actiengesellschaft. Sepr Me Cgrl eve} or Dr, Nest n] Celtodibinterlea T goge0l A A e E 857 38660 13, Juli 1908, Vormittags 12 Uhr, zu / sohn aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft Urania Pio M dee Teltower Industrie- Düren, Hohenzollernstr. 46. bekannt gegeben. BiGO ein E t 75 T L Tagesorduung : Berlin, den 30. Mai 1908. Sven L L 67 500|— 1) E S Bes 28 Aufsichtsrats über R Debitotes 1 Ee ee 0 9 501|— erflofsene Ge jahr. t T A D L Es 2) Sade der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- Franz Goerke. Dr. P. S<hwahn. Sett U Saintoats P R 5 E e Cg: 27602] 3) Vorschlag zur Gewinnverteilung. [ Akt. - Ges. Badenia Karlsrube 4488 817|— D big der Entlastung an Vorstand und Auf- | ilanz, berechnet uach dem Staube voir Pasfiva. N x A 31. Dezember 1907. Alliénkapital E 3 000 000|— euwahl zum Aufsichtsrat. _— | Réservefonds . , 2713/35 Wir beehren uns, unsere Aktionäre hierzu ergebenst Aktiva 4 |g| Hypothekenshulden 669 000|— einzuladen, mit dem Ersuchen, ihre Aktien bis aus Adlerstraße 2... 45000| {Kreditores 686 208/15 spätestens am dritten Tage vor der Ver- aus Steinstraße 19 71 000|— | Straßenregulierungsreserve . 130 895/50 fammlung auf uuserem Kontor vorzulegen oder aus Stcinlleate E 49 000|— den Aktienbesit dur Bescheinigung einer Bank na<- instragende Aktivkapitalien: 4488 817|— E tos Juni 1908 Hauptre<nung A T 622,20 Gewinn- und Verluftkonto. Der Auffichtsrat der Zuckerfabrik Jülich, | _ Neserbefonds . . . : , 96154 —| 96776/20 Debet V Nd Alex. Schoeller & Co. Act. Ges. Inventarwert A O A 47 450/24 | Hypothekenzinsen e 28 029/90 Der Vorsitzende: : Materialvorrat 5 400|— | Handlungsunkosten, Notariatsspesen 2c. | 44 428/36 Max von Hiller. Rechnungsreste . . . .. FAUSCTSE P 14 039/58 | Zinsen und Provisionen . ....…, 33 522/60 Kafsenvorrat: Grundstü>ksunkosten . . . . L 1 749/60 [26899] Peiprednung S 2i0oM6:49 741,89 A Fuserate C e N b 013/87 - “R D teuer E 8 569/50 Norddeutsche Zu>er-Raffinerie. | yuteritügungsfonds (Dilfêrüdftelung) |__ 14 420/10 | Kursverlust auf Effekten. 4 200|— Die außerordentlihe Generalversammlung der 387 956|17 Debitoren und Hypothekenforderungen 84 308/15 Aktionäre vom 29. April 1908 hat beschlossen, das Inbentar A N 441/20 Gruudkapital unserer Gesellschaft dur< Zusammen- Pasfiva. 210 28318 N Bes Aaaebe d 904000 < Sao teten Sonstige Pasfivkapitalien S 128 7001— Kredit n —— RNEREL ALLIEN | Ote Paoiapiiallien ,...« i +. wieder auf M1 800 000,— zu erhöhen. Nachdem | Rechnungsreste (Ausgabe) . 9 000|— | Vortrag aus 1906 ........ 41 553/19 E A Li D S E grgen E A e R z L S h Doe S S S L s 34 4 worden \ind, werden die ger unserer Gesell- | Unterstüßungsfonds .. . ... G Vpolbetentinsen «5s S schaft gemäß $ 289 Absay 2 des Handelsgesezbuches Ertragsübershuß Ea L G 23 553/91 | Gewinn aus Grundstü>sverkäufen . 8 718/70 S aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns anzu- 387 956/17 Bllanzkonto ¿s «s «l 14285116 melden. : y / ; Gewinn- und Verlustre<uun 210 263/18 Gama g ee t S für das Geschäftsjahr Berlin, den 31. Dezember 1907. Der Vorstaud. _vom 1. Januar bis 31, Dezember 1907. | Teltower Boden- Aktiengesellschaft, Kamieth. Dr. Rebs, A; Einnabme wW l3 Beth>e. Friy Schmidt. Mietzinsen von Gebäuden 8 7920|] Vorstehendes Bilanzkonto nebst dem Gewinn- und [27630] it Keintnid dßn ver |Aklivinsen 371/39 | Verlustkonto, abgeshlofsen per 31, Dezember 1907, Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß in der | Allivünsn. habe ih geprüft und mit den ordnungömäßig ge- heute stattgefundenen Verlosung S S S A S E UE at R n führten Handlungsbüchern der Teltower Boden- Saale etenamie/he 2e ummen 1e | E erkaufschilinge . . . : : : : -| 3788 |MftengeselljGaft zu Berlin übereinstimmend gefunden. Lit. A Nr. 11 24 120 156 171 210 E Bs 294, i 3182582% | Julius Marcuse, vereidigter Bücherrevisor. Gi un Ne, 0 30 L L NI O E O B. Ausgabe. [27891] e Mas in pro L. Oktober 1908 gezogen | Steuern und Abgaben... 2947/90 | Zufolge Beschlusses der heute stattgehabten ordent- word f d. Die ausgelosten Stü>e können vom es si niere ein ie . 4812/59 | [ijen Generalversammlung besteht der Aufsichtsrat Gi É is ‘Termin ab bei unserer Gesellschafts- | Aufwand auf Gebäude . 1 669/37 | unserer Gesells<aft aus den Herren: Rechtsanwalt kasse in S szun en sowie bei der Bauk für | Geshäftäunkosten . . Se 272 003/54 | Theodor Abrahamsohn, Kommerzienrat Werner Eich- Thürin P s B. M. Strupp A. G. in | Abschreibungen 13 270/94 | mann, Direktor Franz PenlGte Re<htsanwalt Dr. Meiningen und deren Filialen zur Einlösung | Gewin... [2355391 Albert Knopf simils n Berlin, Bankier Johann einr wo! remen. Serte Suleuagen A. 6, | FPultate l (agene S0 | ne Sort, Ariengefelsihaf : uhe, 20. Juni 1908. 2 Vereinsbrauerei Salzungen E Der Vorstand. H. Vogel. Beth>e. Friy S<hmidt.