1908 / 148 p. 28 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wörrastadt. [27665]

Ueber das Vermögen des Buchbiuders Philipp Gerbraht in Wörrstadt ist am 22. Juni 1908, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtspraktikant Landau in Wörrstadt. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8, Juli 1908. Erste Gläubigerversammlung, Prüfungstermin und Ver- Vepalermin am 16. Juli 1908, Vormittags

r

Wörrstadt, den 22. Junt 1908. Gr. Amtsgericht.

WoIlkenstein. [27727]

Ueber das Vermögen des Klempuermeifters Max Eduard Neumann in Drebah Nr. 199 wird heute, -am 22. Juni 1908, Nathmittags $5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Rechtsanwalt Liebschner hier. Anmeldefrist bis zum 14. Juli 1908. Wahltermin am 16, Juli 1.908, Nachmittags 23 Uhr, Prüfungstermin am 4. August 1908, Nachmittags 183 Uhr. Due Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. Juli

Wolkenstein, den 22. Juni 1908. Y Königliches Amtsgericht.

Weongrowitz. [27717] Ueber das Vermögen a, der verwitweten Frau Alwine Zimmermaun, geb. Huff, b. des Bau- techuikers Arnold Zimmermaun, c. des Zoll. Upernumerars Kurt Zimmermaun, der minder- ährigen Geschwister d. Artur, 6. Kunibert, f. Lina und g. Käthe Zimmermaun, sämtli von hier, zu c. zur Zeit in Posen, sämtlich Miterben des zu Wougrotwvitz verstorbenen Zimmermeisters Rudo!f Zimmermann, wird heute, am 20. Juni 1908, Nachmittags 5 Uhr, wegen Zahlungsunfähigkeit das Konkursverfahren eröffnet und die Verbindung dieses Konkursverfahrens mit dem über das Ver- mögen der Firma F. R. Zimmermaun in Wonugrowitz bereits \{chwebenden Konkursverfahren angeordnet. Konkursverwalter in den verbundenen Konkurssahen Kaufmann Anton Wanski in Wongro- wiß. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 12. Juli 1908. Erste Gläubiger- versammlung, Prüfungstermin und Termin zur Vers handlung ünd Abstimmung über einen von den Ge- meinshuldnern in den verbundenen Konkurssachen demadchten Zwangsvergleichsvorshlag am 20, Juli 1908, Vormittags 10 Uhr. Der Vergleihs- borshlag und die Erklärung des Gläubigeraus- \schusses find auf der Gerichtés{retberet des Konkurs- gerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. E aLona den 20. Juni 1908. öniglihes Amtsgericht. ———— Babenhausen, Schwaben, [27710] Bekanntmachuug. : Das K. Amtsgericht Babenhausen hat mit Beschluß vom 22. Juni 1908 das unterm 6. September 1907 über das Vermögen des Sattlermeisters Heiucih Ulrich von Weiuried eröffnete Konkursverfahren als durch Sÿhlußverteilung beendet aufgehoben.

Vabeuhauseu, 23. Juni 1968. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Schmidt, K. Sekr.

Bockum. [27715]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Josef Thielemaun in Vochum ift Termin zur Prüfung naträglih ayvgemeldeter Forde- rungen und infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleidstermin auf den 3, Juli 1908, Vormittags 9 Uhr, vor dem Köntglichen Amtsgericht in Bogum, Zimmer Nr. 46, anberaumt. Der Ver- gleidsvorshlag und die Erklärung des Gläubiger- auéshusses sind auf der Gerichtsschreiberei des Nr gerits zur Einsicht der Beteiligten ni-der- elegt.

g Bochum, den 22. Junt 1908. Kremer, A.-G.-Sekretär, Gerichtss{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

VDingeistädt, Eichsfeld. Veschluß. [27707] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Handelêmauns Heiurih Lins aus Wachstedt wtrd nah erfolgter Abhaltung des S{lußtermins hierdurch aufgehoben. Diugeistädt (Ei®êfeld), den 6. Juni 1908. Königliches Amtsgericht.

Dortmund. Be [27718] Das Konkursverfahren übe: das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Böhme zu Dortmund ift, nachdem der im Vergleichstermine vom 6. Mat 1908 angenommene Zwangsvergleih durch rehtsfräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ift, aufgehoben, Dortmund, den 16. Juni 1908. ; Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts: Mimberg, Amtsgerichts[ekretär.

Walle, Saale. KRoufursverfabrea. [27666] Das Konkursverfahren über das Nachlaßvermögen d Kaufmanns A!f:ed Apelt in Halle a. S. wir bierdurch aufgehoben. Halle a. S., den 20. Juni 1908. Königliches Amtsgericht. Abteilung 7.

\chiufß.

Das K Ani iht Hof it Bes&luß von ‘as K. Amtsgeriht Hof hat mit Beschluß vom 22. Juni 1908 das Konkursverfahren über das Ver- mögen tes Weifßwarenhändlers uud Tam- bourierers Wilhelüur Mehriüger. in Hof infolge rehts?zäftig bestätigten Zwangêvergleihs gemäß $ 190 K.-O. aufgehoben. Hof, den 23. Juni 1908. Der K. Gerlts\chreiber : Amschler.

Je&sen, Wz. Halle, [27911] Ina dem Konkuxsperfahren über den Nachlaß des am 1. November 1907 verstorbénen Schießhaus- wirts Wilhelm Griese in Jessen ist Termin zur Beschlußfassung über-den-Verkauf deg zur Masse ge- hörigen Grundstücks auf den 1. Juli 1908, Bor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier, Zimmer Nr. 2, anberaumt. Jessen, den 20. Juni 1908. Der Gerichtsschreiber tes Königlichen Amtsgerichts: Stopje, Amtsgerichtésekretär.

Kaizenelnbegen. Konkursverfahren. [27935]

Das Konkursrerfahren über den Nachlaß des Müllers Heinrich Feilbach Ax. in Nieder- tiefenbach und das Vermögen seinex Witiwe Elisabethe geb. Gensmaun daselbsi wird nach

Konkursverwalter | T,

nah - erfolgter Abhaltung des Selußtermins Z

erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Kagteuelubogen, den 17. Juni 1908.

Königliches Amtsgericht.

Lauterecken. Bekguntmachuug. [27724]

Das Konkursverfahren über den Naw(laß des verlebten, in Nuß:bach wohnhaft gewesenen Sattlers Karl Storch wurde nad erfolgter Abhaltung des Schlußtermins als durch S{lußverteilung beendet aufgehoben, i :

Lauterecken, 23. Juni 1908.

Der K. Gerichtsschreiber: Vette r, K. Sekretär. Mogilno. Konkursverfahreu. 127706]

In dem Konkursverfahren über dä3 Vermögen des Grundbe fizers Vinzent B38 ia Strzelce ist zur Prüfung der nachträgli& angemeldeten Forderungen ermin auf den 18S. Juli 1908, Mittags L2 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Mogilno anberaumt.

Mogilno, den 19. Juni 1908. Der Gerihts\{hreiber des Könialichen Amtsgerichts. M.-Gladbach. [27714]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Vähren in M.-Gladbach, alleinigen Inhabers der Firma Vähren und Schmit in M.-Gladbah wird Termin zur Abnahme der Schlußrechnung des Ve1walters bestimmt auf den 8. Juli 1908, Vorm. a1} Uhr, vor dem unterzeichneten Gerit, Abteistraße 41, Zimmer Nr. 8.

M.-Sladbah, den 22. Juni 1908.

Kgl. Amisgericht, Rostock, MecKIe. [27726] Koukursverfahreu. Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmanns Siegmund Oechmcke zu Rostoct | Si

wird, nachdem dec in dem Vergleichstermine vom 30. April 1908 angenommene Zwangsvergleich dur rechtókräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. NoftoX, den 20. Juni 1908. Großherzogliches Amtsgericht.

Rothenburg, Tauber. [27910]

Das Kgl. Amtsgericht Rothenburg o. T. hat durch Beschluß vom Heutigen das Konkursverfahren über das Vermögen des inzwischen verstorbenen Fabri: fauten Eduard Leopold in Notheuburg o. T. als durch Shlußverteilung beendet aufgehoben.

Rotheuburg o. T,, den 22. Juni 1908,

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Stockmayer, Kgl. Obersekretär.

Rottweil. f. Amtëgeriqe Rotitveil.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Anuaftasia, _geb. Müller, Witwe des Eruft Veuzing, Schuhfabrikanten in Schwenningen wurde auf Antrag der Semeinschuldnerin mit Zus stimmung aller Konkursaläubiger und na Anhörung des Verwalters gemäß 88 202, 203 der K..O. heute eingestellt.

Den 19, Juni 1908,

Gerichtsschreiberei. (L. 8.) Seeger.

Stadthagen. Beschluß. [27723]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters Seiurich Sausing in Steinhude wird nach erfolgter Abhaltung des S@lußtermins aufgehoben.

Stakthagen, 17. Juni 1908.

Fürstliches Amtsgericht. 11.

[27908]

Stadtsteinach. Vekauntmahung. [27713] Das Kgl. Amtsgericht Stadtsteinah hat mit Be-

{chluß vom Heutigen das am 6. Dezember 1906 über das Vermögen des Schuitiwarenhändlers Fried- rich Lindeuberger in Traindorf eröffnete Konkurs- verfahren, nachdem si ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entspredende Konkursmasse nicht vorhanden ist, gemäß $ 204 der Konkurs- ordnung eingestellt. Die dem Konkuréverwalter ¡u gewährende Vergütung für seine Geschäftsführung wurde auf 150 4 festgeseßt.

Stadtfteiuach, den 23. Juni 1908.

Gerichis\reiberei des K. Amtsgerichts. (L. S.) Summerer, K. Sekr.

Stondal. Konkursverfahren. 28001]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Delikatefsenhaus Rudolf Scherler in Stendal (Inhaber: Kaufmann Nvdolf Scherler in Stendal) ift infolge eines von der Gemeinschuldnerin gemachten Vors®lags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 2. Juli 12098, Miitags L274 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Stendal, Zimmer Nr. 22, anberaumt. Der Ver« gleichsvorschlag ist auf der Gerichtsschreiberei des E zur Einsicht der Beteiligten nieder- elegt. s Stendal, den 22. Juni 1908, Der Gerichtsschreiber des Köntalichen Amtsgerichts. Thorn. Konkursverfahren. 27709’

In dem Konkur2yerfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bruno Müller in Thoru-Mocker ist zur Brüfung der ra#träglih angemeldeten For- derungen ter Prüfungêtermin und infolge eines von dem Gemeinschuldnoe gemachten-Vorszlags zu einem wangsverglefhe Vergleichstermin auf den 13, Juli 1908, Vormittags U Uhr, vor dem Königs} lichen Amtsgericht in Thorn, Zimmer Nr. 37, an- betxaumi. Der Vergleichsvors{chlag und die Erklärung

1 | des Gläubigerausshufses sind auf der Gerichts-

schreiberei des Konkursgerihts teiligten niedergelegt. Thorn, den 15. Juni 1908.

zur Einsicht der Be-

¡Wierzbowski, / Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericts, Vilsbiburg. Gefkanutmahuug. [27721]

Das K. B. AutsgerihtVilébiburg hat im Kon- kursverfahren über das Vermögen des Ziegelei- befißers Auton Lehuerx in Vilêbiburg mit Bes {luß vom Heutigen zur Los nachträglich engemeldezer Forderungen Termin. bestimmt auf: Diensta, ben 30. Juui 1908, Nachmittags © Uhr, im diesgeridtl. Sitzungssaale.

Vilsbiburg, den 23. Juni 1908, Gerichtéshreiberei des K. Amtsger!chts Viksbiburg.

Wanderer, K. Sekretär.

Viléhofen. BVekauntmachuung. 27909] Mit Gerichtshefchluß--vom Heutigen wurde das Verfahren im Konkurse über den Natihlaß der Brauereibesißerszattin Magdalena Eberl in Wiesing cingestellt, da cine den Kosten des Ver- fakrens entsprehende Konkursmasse nit vorhanden ist, Vilöhsofen, den 22, Juni 1908. Gerichtéschreiber:i des K. Amtsgeri@1s.

Der K. Sekretär: (L, 8.) Nichmeyer.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen [27728] der Eisenbahnen. S

Deutscher Levautevezrkehr über Saimburg seewärts (uach Hafenplätzen der Levaute). Am 1. Juli d. Is. wird ein ermäßigter Nus- nahmefrachtsaß für Stabholz wie im Deutschen Eisenbahngütertarif Teil 1 B unter Ziffer 7 der Position „Holz“ des Spezialtarifs 11 genannt in 10 t-Ladungen von der Station Sternberg i. Mecklenb. der Großherzogli Mecklenburgischen Friedrih-Franz Eisenbahn mit 2,42 H 9/0 kg nah den Häfen der Tariftabelle 1 und nach den übrigen Häfen mit dem tarifmäßigen Zuschlage eingeführt. Altona, den 19. Funti 1908. Königliche Eiseubahndirektiou, namens der Verbandsverwaltungen.

[27912] Niederschlefisch-Sächfischer Steinkohleuverkehr.

Mit Gültigkeit vom [. Juli d. Is, wird die Station Weissig-Bühlau der Königlih Sächsischen Siaatsbahnen in den Tarif aufgenommen,

Veber die Höhe der Frahisäße geben die beteiligten Dienftstellen Auskunft.

Breslau, den 20. Juni 1908.

Königliche Eisenbahndirektiou.

[27913] Deutscher Eisenbahugütertarif. Teil Ux. Besonderes Tarifheft Q (Niederschlefischer Steinkohlenverkehe uach der Staats2bahu-

gruppe x).

Mit Gültigkeit vom 1. Juli d, Is. werden die ationen Neumühle i. Ostpr., Pôötschendorf und Röfsel des Direktionsbezirks Königsberg in den Tarif aufgenommen.

Veber die Höhe der Frachtsäße erteilen die bes teiligten Dienststellen nähere Auskunft. i

Breslau, den 22. Junt 1908. Königliche Eisenbahudirektion,

[27729]

Die mit Bekanntmachung vom 10. sit gestellte Einführung eines neuen Tarifs für den Personen- und Gepäverkehr ¿wischen deutschen Stationen (Direktionsbezirke Cöln, Frankfurt a. M., Mainz und St. Johann-Saarbzüen) einerseits und niederländishen Stationen anderseits ¿zum 1. Juli d. J. wird auf den 1. August verschoben.

Cölu, den 23. Junt 1908.

Königliche Eiseabahudirektion, zuglei namens der beteiligten Verwaltungen.

[27732] t

Das Warenverzeihnis des Ausnahmetarifs 2 (Rohs- stofftarif) im Binnengütertarife der Sächsischen Staatseisenbahnen sowie im Westdeutsh-Sähsischen, Sähsish-Südwestdeutshen und Bayerisch. Sächsischen Yarife, ferner die Ueberschrift des Ausnahmetarifs 4Þþ (für Mergel) inm Westdeutsch-Säwßsischen Tarife und das Warenverzeichnis (unter B 0), des Ausnahmetarifs für Düngemittel und Rohmaterialien der Kunst- düngerfabrikation wird am“ 1. Juli 1908 hinter „Mergel“ durch folgenden Zusaß ergänzt: „(auch Kalkmergel, getrocknet und gemahlen odèr geficbt).“ Wegen der näheren Angaben wird auf den Verkehr3- anzeiger ‘der unterzeineten Königlißen General- direktion verwiesen. Auch geben die Heteiligten Stationen Auskunst. Dresden, am 22. Juni 1908. Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahuen.

[27733]

In den Süächfish-Südwestdeutschen Güter- verkehr, Tarifhefte 1—4, werden am 1. Juli 1908 die Verkehrs\tellen Langenbernsdorf und Weißig- Bühlau einbezogen. Die der Frachtiberechnurg zu Grunde zu legenden Entfernungen werden ermittelt: für Langenbernsdorf dur Ansto5 von 3 km an die Entfernungen für Teichwolframsdorf oder von 8 km an die Entfernungen für Werdau die niedrigsten Gefamtentfernungen sind maßgebend —; für MWeißig- Bühlau durch Anstoß von 15 km an die Ent- fernungen für Dürrröhrsdorf. Dreêëdeu, den 23. Juni 1908.

Kgl. Sen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahnen, als geschäftsführende Verwaltung.

[27735]

Miiteldeutsch-Sübwwestdeutscher Güterverkehr.

Am 1. Juli d. J. treten in den Tarifheften 2 (Pfalz) und 3 (Elsaß-Lothringen 2c.) im Verkehr nah Brandenburg. Altstadt der Brandenburgischen Städtebahn neue bezw. ermäßigte Frachisäße des Ausnahmetarifs 9 für Eisen und Stab", Eisen- und Stahlmwaren des Spezialtarifs 11 in Kraft. Nähere Auëkunft erteilen die beteiligten Abfertigungsfstellen.

Erfurt, den 20. Juni 1908.

Königliche Cifeubahndirektiou, als geschäftsführende Verwaltung.

Staatsbabngüterverkehr,

Vesonderes Tarifheft D und L. Am 1. Juli d. J. ers(eint ¿u dem Tarifheft D der Nactrag 2.

Er enthält u. a. Entfernungen und Frachtsäße für neu aufgerommene Stationen, Aufhebung der Ent- fernungen und Frachtsäße für Hamburg B, Langen- dreer Nord und Süd, Anstoßfrachten für Norderney, Aufnahme der Stationen. B b. Lüneburg, Jesteburg und Tangendorf in den Ausnahmeiarif 6i, der Station Emden in den Ausnahmetarif 9 85 Ss und Sdt, Brunsbüttelkoog als Versand- und Ouakenbrück (Old.) als Empfangsstation in den Aus- nahmetazif S 16a und der Statton Bremen- Neustadt Güterbhf. in den Ausnahmetarif S 41, Aenderung von Stationtnamen fowie sonstige Aenderungen und (Grgänzungen der Ausnahmetarife. Gleichzeitig wird im Nachtrag 1 zum Tarifteft T, bei Langendreer das Sternen mit der zugehörigen Anmerkung gestrichen.

Preis je 20 Pfennig. ;

Efsen, den 19. Juni 1908. Köxiglicze Eisenbahudirektion.

27736] Staatsbahngütextarife. Gruppeuwechseltarif IL/LHT Heft J. Westdeur sch - Nicderdeutscher Sütertarif. . Am 1. Juli d. Js. ersGeint zum Gruppenwechsel. R H J dex Nattrag 4. Ex entoa:t:

1) Entferaungen für die an der Neub Bev *Dremervö de gelecenen Stationen Bee einstedt, Godenstedt, Selsingen, die durch Eröffnung dieser Strecke cingetretenen Entfernungskürzungen

für verschiedene andere Stationen fowie Entfernungen

Mai in Aus-

[27737)

sür die neu einbezogenen Stationen S dreer, Timmendorf und Hamburg Sab,

i

2) Frachtsäße der neu umgerechneten Ausnahme- ite d l L für Eisen und Stahl usw., in welche mehrere Versand- und Empfangsstationen neu aufgenommen und verschiedene Frachtsäße na Angermünde, Eberswalde und Prenzlau mangels Bedürfnisses aufgehoben worden sind. In diesen Aus- nahmetarifen treten neben vielfachen Ermäßigungen au) Grhöbhungen gegen die seitherigen Frachtsäße ein. Durch die Einbezichung der Station Norden in den Ausnahmetarif 9 gelangen die Frachtsäße für diese Station im Ausnahmetarif 8 5 zur Aufkebung.

3) In den Ausnahmetarif 8 6 (Braunkohlen- briketts 20 t) sind die Stationen Frankleben und Mücheln b. Merseburg neu einbezogen worden.

4) Für die Station Klein-Furra kommen im Aue nahmetarif S 10 (Steinsalz) anderweite, zum Tei erhöhte Fratsäße zur Einführung. Z

5)_In den Ausnahmetarif 8 16 a (Petroleum) ist die Station Wanfried als Empfangsstation neu auf- genommen worden. j sz

Gleichzeitig treten im Ausnahmetarif 9 des West- deuts - Niederdeutshen Gütertarifss von einigen Rhetinish-Westfälishen Versandstationen na Neu- brandenburg der Großherzogliß Me@lenburgischen Friedri Franz-Fisenbahn anderweite, teils ermäßigte, teils erhöhte Fracisäte in Kraft.

Die Erhöhungen gelten vom 15. August d. Is, ab. Nähere Auskunft dur die beteiligten Güter? abfertigungen und unser Verkehrsbureau. Preis des Nawtrags 30 S. :

Essen, den 19. Juni 1908.

Königl. Eisenbahndirecktiou.

[27914] Gemeinsames Heft A, besondere Hefte D Gr. LIL), I (Gr. TL/VUX) 118d L (Gr. I/IV). É Mit Gültigkeit vom 1. Juli ds. Js. wird die Station Hartenrod als Versandstation in den Aus- nahmetarif 5 w für Pflastersteine zur Herstellung von Reihenpflastex einbezogen. Näheres bet den be- teiligten Dierststellen. Frankfurt a. M., den 22. Juni 1908. - Köuigliche Eiseubahndirettion.

[27730]

Am 29. Juni 1908 wird der an der Bahnstreck Lage (Lippe)—Herford zwisen den Stationen Lage (Lippe) und S{hötmar belegene Bahnbof Sylbad auch für den Eilgut-, Frachtstückgut-, Wagenladung#- und Tierverkehr eröffnet. Die Ännahme und U lieferung von Fahrzeugen und Sprengstoffen if ausgeschlossen. Von dem Eröffnungöstage ah treten für Sylbagÿ direkte Frachtsäße für die Beförderung von Eil- und Frahtgütern sowie von Leichen un lebenden Tieren mit den Stationen der Preußischer Staatsbahnen, den in die Staatsbahngruppen- U! Wechseltarife aufgenommenen Stationen von Prik in bahnen und der Dldenburgischen Staatsbahn t Kraft. Ferner wird Sylbaß mit direkten Frathi säßen in die Gütertorife für den Wesldeut\0* Nordwestdeutsch Bayerischen, Westdeutsch-Sächsischen und Westdeutsh-Niederdeutichen Verkehr fowie den Süddeutshen Privatbahnverkehr __ aufgenommene Nähere Auskunft erteilen die Güterabfertigungen und unser Verkehrsbureau Hier.

Saunover, den 19. Juni 1908.

Königliche Eiscubahndirektion.

[27915] S

Am 1. Juli d. Js. wird der an Langelsheim— Clausthal - Zellerfeld zwischen den Stationen Wildemann und Frankensharnhütte neu- erridtete bisherige provisorishe Haltepunkt Silboru- aal-Grund für den allgemeinen Personen-, Gepäck- und Crxpreßgutverkehr eröffnet werden.

De dae E i fat ee B

D er in Silberngal-Gr s Bes

\{ränkungen in der Abf Geund eder E s onats Jun

der Bahnstrecke

Magdeburg, den 20. Junt 1908 öniglihe s d Eiseubahudireïtion.

[27734] Bekaunimachun Süddeutsch-Oesterreichish-Ungarischex Eisenbahnverband betr. Teil II1 Heft 2, Auznabmetarif für Getreide 2 An Stelle des mit 0. Warn, hobenen m . Juni ds. Js, eyo Tarifes tritt mit Gültigteie 29, 0. Su 1908 ein neuer Tarif in Kraft. Bezugspreis : 1 4 30 S Krone 50 Heller für das Stück. Müncheu, den 22, Juri 1908. Tarifamt der K. V. Staatseisenbahnverwaltung- Al k: aarktoßlenverkehr nah der Schweiz. Mit Gültigkeit vom B Fult 1908 ift un Saar foblentarif Nr. 12 der V. Nachtrag herausgegeben; durch welchen die Grubenstation Velsen sowie ver- schiedene neue schweiz-rishe Stationen in den direkten erkehr einbezogen werden. Preis 10 9. St. Johang-Saarbrücken, den 22. Juui 1908- Königliche Eisenbahndirektiou namens der beteiligten Verwaltungen.

[27731]

Am 1. Juli 1908 wird der zwisGen den Babn- bôfen Ducherow und Usedom rets der Bahnstrecke Ducherow— Heringédorf gelegene Bahnhof Carnin;- welcher bither nur dem Personen- und Gepädverkehr- diente, für den Expreßgut- und Stüguiverkehr un?" ain 15. Juli 1908 auch für die Abfertigung von Wagenladungsgütern, Leichen, Einzelvich und Fabr“ zeugen eröffnet werden.

Die Abfertigung von Vieh in Wagenladungen und Sprengstoffen ist big auf weiteres auégeslonei.

Mit demselben Tage wird der Bahnhof 1. Klasse Carnin in den Staatsbahngtuppentarif IL und den Obers tarife aaa e Btbeirts-West-

-eerizelden, Niederschlesisen und Rheinisch- füldhen Kohlentarif und in den Staatöbahn-Tiertarif aufgenommen. igten

Ueber die Höhe der Tarifsähe geben die beteiligt Dierstsiellen Auékunft.

Stettin, im Juni 1908.

Köuigliche Eisenbahudirektion.

rem

Veraniworilicher Redakteur: ; Direktor Dr. Tyrol in Go e E Verlag der Expedition (I. V.: Koye) in Ber

de Langen- | Lrack der Norddeutschen Buchdru@eret und Verlag Anstalt Berlin I, ÆW

cmstzaße Nr. 32