1908 / 149 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutschlands Ein- und Ausfuhr von Steinkohlen, Braun-

kohlen, Koks,

Preßkohlen und T

orf

in den

Januar bis Mai 1907 und 1908. Januar bis Var bis

Steinkohlen. Einfuhr Davon aus: Beldlen Großbritannien . den Niederlanden . Desterreih-Ungarn . Ausfuhr Davon nah: Belgien . Dänemark . rankrei . . roßbritannien . Italien . E den Niederlanden De Oesterreich-Ungarn . Europäisches Nußland Schwedea . .., der Shweiz . Spanien Aegypten Braunkohlen. Einfuhr Davon aus: Oesterreih-Ungarn . Ausfuhr . ; Davon nah: den Niederlanden . Desterreih-Ungarn . Steinkoblenkoks. Einfuhr 2 Davon aus: Belgien . Mate ¿ S roßbritannien . , Defterreih-Ungarn . Ausfuhr . Davon nah: Belgien . Dänemark. . Ee 5 roßbritannien alte den Niederlanden. . Norwean Oesterreih-Ungarn . dem Europ. Rußland Wet R der Schweiz Spanien. Ma den Vereinigt. Staaten von Amerila . Braunk ohlenko ks. Sinsuhr Davon aus: Desterreih-Ungarn Ausfuhr Davon nach: Oesterreich-Ungarn Preßkohlen aus Steinkohlen. Einfuhr Davon aus: Belgten den Niederlanden . Oesterreich-Ungarn der Shweiz .. Ausfuhr Davon nah: Belgien . : nente S rankreih . den Niederlanden . Oesterreih-Ungarn . der Shweiz . .. Deutsh-Südwestafrika Preßkohlen aus Braunkohlen. Einfuhr Davon aus: Oesterreih-Ungarn . Ausfuhr Davon nah: Belgien . Dänemark . anle d den Niederlanden . Oesterreih-Ungarn der Shweiz . Torf, Torfkoks (Torfkohlen). Einfuhr Davon aus: den Niederlanden. . Oesterreih-Ungarn . Ausfuhr . Davon nach: den Niederlanden . der Shwez .

Zolltarifierung von Waren.

a 1907 b

Monaten

at 1908 t

1076688 4485581 4437176

(a, B. amerikanischer) Firmen,

eyteren auch die ihrer Agenten (z.

die Schweiz) aufgedruckt sind,

18 Franken für 100 kg zollpflihtig.

¡um Stichworte „catalogues*

\chäftshauses oder des

Stüßen (supports) aus festigung an Motorrädern

des Wertes zu verzollen. Sohlen aus nd, wie dies im Rép

und Zollvertrag,

Mai Mai 1907 1908 t b L 119056 36 062 43 30 986464 934352 28 698 42 223 67 022 56 082 . 1366267 1842872 206824 316444 1176 4 994 88717 172420 108 —_— 13 945 9 576 279354 412745 100 51 5992701 706 457 60 755 75 175 1 039 385 111479 123770 628 —_— 2 095 708 591 746 959 708588 746 959 2 267 3 045 30 488 2225 2 547 37 442 38 392 24 407 27 996 4 534 5 206 3 878 3142 4 586 2 003 329424 344235 23 429 16 976 1 569 2 022 136358 136316 235 7198 7368 16 590 14 385 2330 2386 75 409 95 766 28 691 23449 6 074 12 259 12 930 17 366 2165 100 4213 5 685 2510 4 125 4125 14 4124 14 126 117 124 116 6418 10 054 4 950 8 672 1 401 1 383 31 35 73685 100121 12 757 13 769 410 2 038 13 323 8 856 12 220 4 037 9 472 37166 34131 504 59 4813 3 943 4811 3 928 40 130 30 155 1 670 1070 LEC 335 928 1 090 20 980 14 562 556 319 15 237 12 319 878 918 840 904 33 14 3126 D UTA 2 906 2913 59 30 Belgien.

210 042 3 788 627 140 799 338 133 7 949 197

1190 233 6 260 900 667 208

95 344

1 760 807 1787

3 370 938 374 383

3 541 673

3 541 656 7 597

350 7 047

173 955

116 938 21 017

11 103 24 534

1 504 469

121 810 9 030 719 958 14 827 40 262 86 604 13 755 285 455 75 191 18 255 68 027 5 190 12 568

5710 10 219

10217 983

872

48 353

37 218 10 960 116

48 303 182

49 405 2 056 13 592 39 068 20 619 146 944 2 359

17 492

17 446 181 815

6 955 1874 12 019 97 882 6 017 99 295

4 535 2748 1340 8 689

7 005 777

worauf außer dem B. für Frankrei, Belgien und

nd als

m Répertoire marchandises auf S. 175 des Tarif officiel des dou die Zollfreiheit als Bücher nur solche stimmte, broschierte oder gebundene, estattete Kataloge im Ausland a ediglih die augländishe Firma,

etall

find als Teile behandeln und als solche nah der Tarifstelle ,

-

„Buchdruckwerke“ Gemäß der Anmerkung (a) général- des anes gentefen für die Warenanbietung be- „auch mit Warenproben aus- nsässiger Geschäftshäuser, denen ohne Erwähnung eines anderen Ge- amens eines Agenten, aufgedruckt ist.*) zur dauernden Bes von Motorrädern g

181 445 3798 212 142 630 310 083 8 200 114

1 206 949 24 727 616 700 344

70 269 1576 022 954

3 622 693 348 136 1424 642 309 778

10 675

2 724 952

3 724941 10 949

1 803 8 959

207 133

155 238 16 588 18 965 15 974

1539 931

106 875 14319 616 563 198

27 201 71 354 11 976 441 326 76 334 28 519 85 016 2 683 21 298

8 327 393

348 640

503

45 978

34 505 11 7

2 509 237

73 554 2 588 41 892 51 384 96 226 188 828 304

30712

30 641 169 740

Kataloge ausländischer Namen der

mit

Wagen® mit 12 v.

gepreßter Holzmasse für die Shuhmagerei ertoire général bereits eile aus Pappe bestimmt ist, künftig als die Industrie* mit 5 v. H

füc dergleichen Zubehör- „verschiedene Crzevgnisse für . des Wertes zollpflichtig.

*) Vergl. das Schlußprotokoll zum deutsh-belgishen Handels-

zu Artikel 2- und 3 unter Ziffer 7.

Röhrenförmige Schnüre aus Baumwolle, mit Seele aus Baumwollengespinst, die in den Felgen der Fahrräder angebracht werden, um den Luftslauß gegen Stöße der Sp:ichenenden zu \{üßen, find, da sie dauernd mit den Fahrrädern in Verbindung ge- bracht werden, als Fahrradteile anzusehen und als folche na der Tarifstelle „Wagen“ mit 12 v. H. des Wertes zu verzollen.

A AusStahlblech hergestellte Verschl vorrichtungen (sce1168) für Kisten, bestehend aus einer Klammer (agrafe) und aus ciner Lanze (lance) bon besonderer Form, unterliegen als „Kurz- und Ouincailleriewaren“ der Verzollung mit 13 v, H. des Wertes. (Nund- schreiben des belgisen Finanzministers.)

Aus\chreibungen.

Lieferung künstliher Düngemittel nach rankrei. Das Syndicat des agriculteurs de Ia Mayenne beabsichtigt, dem- nächst die Lieferung der für das 2. Halbjahr 1908 erforderlichen künstlichen Düngemittel sicher zu stellen. Angebote sind bei dem Vorsißenden des Syndikats, Herrn Löizour in Laval, bis zum 10. Juli 1908 einzureichen. (L’Engrais, Paris.)

Absaßgelegenheit für Eisenbahnmaterial na ch Spanien. Der Minister der öffentlihen Arbeiten in Madrid ist ermächtigt worden, den Bau und Betrieb einer Eisenbahn von L de Hijar über Morella nach dem Hafen Vinaroz (Provinz

astellon) mit Abzweigungen nach Utrillas und Beceite zu -ver- geben. Dur Geseß vom 5. Iunt d. J. ist die Regierung er- mächtigt worden, der EisenbahngesellGaft Santander ilbao eine Frist von 4 Jahren zur Vollendung des zweiten Sthtenen- Gie auf der Linie Bilbao —Arenas ¿u bewilligen. Durch Geseß vom 5. Juni d. ist der Gesellshaft, die die Konzession zum Bau der Eisenbahn von den Minen „Caridad de Aznalkcollar“ (Provinz Sevilla) bis zum Guadalquivirflusse inne hat, aufgegeben worden, die Strecke bis zum 31. Januar 1909 fertig- zustellen. Näheres ist bei der Generaldirektion der öffentlichen Arbeiten (Ministerio de Fomento) in Madrid ¿u erfahren.

Neue städtische Anlagen in Madrid. Die Stadt Madrid beabsichtigt, in nächster Zeit eine größere Anleihe aufzunehmen und davon ungefähr 23 Millionen Pesetas ¿zum Bau eines großen Vieh- marktis und Schlachthauses sowie zur Durtlegung eines bretten Straßenzuges dur das alte Madrid zu verwenden.

Lieferung einer Baggermaschine nebst vier Barken und einem Saugelevator nah Huelva (Spanien) an die Hafenbaukommission (Junta de Obras del puerto). Verhandlung : 14. Oktober 1908, 2 Uhr. Näheres in spanisher Sprache beim „Reichsanzeiger“ und an Ort und Stelle. i

Bet Beteiligung an Verdingungen in Spanien ist es ratsam, {#ich der Vermittlung landeskundiger Vertreter zu bedienen, deren Adressen bei den Kaiserlihen Konsulaten zu erfahren sind.

Lieferung künstliher Düngemittel nah den Nieder- landen. 1) An die landwirtschafiliche Genossenschaft in Nieuwbuinen (Prov. Drernthe) 3000 Ballen Kainit. Verhandlung: 14. Juli 1908.

An dte Diingerankaufsgenossen schaft in Harkstede (Prov. Groningen) 150 000 kg (nähere Angabe fehlt). Verhandlung: demnächst. (Moni- teur des Intérêts Matériels.)

Der Bau eines Elektrizitätswerkes in Gouda (Nieder- lande, Provinz Südholland) is vom Gemeinderat beschlossen worden. Näheres bei dem Schöffen (¿chevin) Herrn Nederhorft in Gouda. (Bulletin Commercial.)

Lieferung von Shulmöbeln nach Brüssel. Verhand- Tung: 10, Juli 1908, 10 Uhr, beim Gouvernement provincial in Brüssel. Anschlag: 18 650 Fr. ; eingesriebene Angebote zum 6. Juli.

Lieferung von 455700 kg Petroleum nah Christiania (Norwegen) an die Direktion der Norwegishen Staatsbahnen. Frist für Angebote 17. Juli 1908, 3 Uhr Nahm., für die Einsendung von Proben 10. Juli, 3 Uhr Nahm. Näheres im Bureau des Direktors der Maschinenabteilung der genannten Direktion. (Handels-

berichten.)

Der Bau des Hafens in Ceuta (Nordafrika) ift der irma Arango y Garcia in Saragoza für den Preis von 174 Millionen esetas S, worden. (Bericht des Kaiserlihen Konsulats in

Madrid. s

Verkauf alier Gewehre und Patronen in Las Palmas (Ea Inseln). 1817 Gewehre „Remington“ Modell 71 und 575 638 dazugehörige Patronen gelangen am 22. Juli 1908 im Artilleriepark der Kommandantur in Las Palmas (Parque de Ar- tilleria de la Commandancia de Las Palmas) zum Verkauf. Der niedrigste Preis für 1 Gewehr ist auf 6 Pesetas und für 1000 Pa- tronen auf 18 Pesetas angeseßt.

Nach der Wochenübersicht der Reihsbank vom 23. Juni 1908 thes (4+ und im Vergleich zur Vorwoche):

Aktiva: 1908 1907 1906 Metallbesiand (der 6 h 46 Bestand an kurs- fähigem deutschen Geldeoderan Gold in Barren oder aus- e A as Kilogr. fein zu echnet) | 1117 819 000 967 739 000 | 1 019 696 000 e (4+ 40 649 000)|(+ 13 605 000) (— 83716 000) Reichs- Derasceinen s ; 69 364 000 87 359 000 38 306 000 (+ 1033 000)|((+ 641 000)|((— 463 000) Noten E Banken ; 32 254 000 30 918 000 28 112 000 C T l 000 enen (— 16 096 000)((+ 5 082 000)|(+ 41 614 000) tand an Lombard- E S 63 542 000 74 224 000 | - 57 505 000 Pie uo a tand Effekten 47 000 Se (+ 28 275 000) ((+ 18 852 000)|(— 20 001 000) tand an sonstigen Vrtinen s | A 9 s 176 760 000 96 350 000 165 225 000 (— 183 392000)(+ 86 000)|(+ 13 784 000) Passtva: : das Grundkapital 180 000 000 | 180 000 000 | 180 000 000 (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) der Reservefonds. 64 814 000 64 814 000 64 814 000 (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) der Betrag der um- den Noten . | 1356 275 000 | 1 382 898 000 | 1 307 330 000 laufenden Noten - (1 N 978 000) (+ 18 008 000)(+ 80 824 999) die uge A lihteiten M} 730516000 | 640 848 000 | 640 680000 (-++ 19 833 000) (-++ 17 374 000)|((— 6207 000) die sonstigen Passiva 42 946 000 40 969 000 31 239 000 (4+ 811000)|((+ 1291 000)|(4- 1350 000)

Die Zunahme des Metallbestandes beträgt 27 Millionen mehr als im E der Metallbestand felbst überschreitet die Vorjabrs- hôhe um 150 Millionen Mark. Der Wechselbestand is um 96,4 Millionen Mark geringer als im Vorjahr, die sonstigen Aktiven dagegen 80,4 Millionen Mark höher als im Vorjahr.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts: am 25. Juni 1908: Nuhrrevier Oberschlefisches Revier Anzahl der Wagen Gestellt . 4 83 631 Nicht gestellt

Aus dem der Zecenbesizerversammlung des Rheinisch- Westfälishen Kohlenfsyndikats erstatteten Bericht ift, laut Meldung des „W. T. B.*“, folgendes zu entnehmen: Der rechnungs- mäßige Kohlenabsay betrug im Mai bei 25 (Vorjahr 24!/s) Arbeitstagen 5606991 t (Vorjahr 5 368 249 ©) oder arbeits- täglich 224 280 & (Vorjahr 222518 t). Von der Beteiligung, die sich im Maï auf 6455644 © (Vorjahr 6 142441 bezifferte, sind demnach 86,85 9% (Vorjahr 87,40 °%) abgeseßt worden. Der Versand einshließlich Landdebit, Deputat- und: Lieferungen der Hüttenzehen an die eigenen Hüttenwerke betrug an Kohlen bei 25 Arbeitstagen Goriabe 241/3) 4748 700 (Vorjahr 4166 694) t oder arbeitstäglih 189 948 (Vorjahr 172713) t; an Koks bet 31 (Vorjahr 31) Arbeilstagen " 1066 668 (Vorjahr 1280 303)& oder azbeitstäglih 34 409 (Vorjahr 41 300) £; an Briketis: bei 25 (Vorjahr 241/;) Arbeitstagen 262 609 (Vorjahr 220 674) oder arbeitstäglih 10 504 (Vorjahr 9147) t. Hiervon gingen für Rechnung des Syndikais an Kohlen 4078 200 (Vor- jahr 3532870) t odec arbeitstäglih 163128 (Vorjahr 146440) t; an Koks 836734 (Vorjahr 1077953) +# oder arbeitstägli 26 991 (Vorjahr 34 773) t; an Briketts 257 243- Vorjabr 215 763) oder arbeitätäglih 10290 (Vorjahr 8944) &-

ie Förderung stellte fich insgesamt - auf 6 $35 747 (Vorjahr 6 320 504) & oder arbeitstäglih auf 273 430 (Vorjahr 261 930) & und im April 1903 auf 6 489 646 beziehungsweise 270 402 t. Fn“ dem in der Zechenbesißerversammlung erstatteten Bericht heißt es u. a. weiter: Die vom Syndikat abgenommenen Mengen sind nahezu - voll abgeseßt worden, infolgedefsen haben die Lagerbestände nur eine geringe Erhöhung erfahren. Jn gröberen Aufbereitung®- produkten haben ih aus denselben Ursahen fortdauernd Mängel geltend gemacht, sodaß den Anforderungen der Kundschaft hierin niht ganz genügt werden konnte. In Briketts sind die von den Zechen ge- lieferten Mengen voll abgeseßt worden. Diese Abrufe der Hütten- werke erwiesen sich erheblich niedriger als im Voranschlag an* genommen. Um die Kokereien in dem veranschlagten Umfange zu be- shäftigen, war das Syndikat genötigt, größere Mengen auf Lager ¿1 nehmen. Das Versandgeshäfst per Bahn und Wasser vollzog \ick ohne Störung. Der Umschlagverkehr in den Rhein-Ruhrhäfen weist eine namhafte Steigerung auf. Die Zechenbesizerversammlung stellte die Beteiligungsanteile für Juli und August in Kohlen auf 872 9/o- in Koks auf 609% und in Briketts auf 90 %/ fest. In der gestern ebenfalls abgehaltenen Beiratösißung wurde die Umlage für das dritte Vierteljahr 1908 für Kohle und Koks auf 79/5 und für Briketts auf 39% festgeseßt.

Na einer Meldung des .W. T. B.* aus München haben sich tie Inhaber des Bankgeshäfts Gebrüder Klopfer erschossen- Als Ursachen werden v. a. die Verhältnisse am Immobilien- markt angegeben. Ueber die Kommanditbeteiligung der Bayerishe! ; Bank für Handel und Industrie wird von zuständiger Seite mitgeteilh, daß die Beteiligung bereits am 31. Dezember 1901 ihr Ende 9 funden hat. Die genannte Bank ist in der Angelegenheit jet utt beteiligt durch die Diskontierung von Akzepten und die Lombardieruns von Effekten, wofür sich Deckung in den Händen der Bank befindet Nah einer dur ,W. T. B.“ übermittelten Meldung der „Augsburger Abendzeitung" ist die seit dem Jahre 1882 in Augsburg bestehende

irma Gebrüder Klopfer seit vielen Jahren ohne jegliche geschäftlihe erbindung mit der Münchener Firma.

Die Deutsche Handels- und Plan tagen-Gesell- \chaft der Südseeinseln zu Hamburg beshloß, laut Meldung, für das Geschäftejahr 1907 16 9/9 Dividende zu verteilen gegen 20 9% für das Jahr 1906.

Laut Meldung des ,W. T. B.* betrugen die Einnahmen der Oesterreihischen Südbahn vom 11. bis 20. Iunt: 3716 027 Kronen, gegen die definitiven Einnahmen des entsprehenden Zeitraums - des Vorjahres Mindereinnahme 199 546 Kronen und gegen die provisos rischen Einnahmen 84779 Kronen mehr. Die Einnahmen der Desterreihisch-Ungarishen Staatsbahn (öfterreihishes Net) betrugen vom 11. bis 20. Juni: 1 773 148 Kronen, gegen die definitiven Cinnahmen des entsprechenden Zeitraums des Vorjahres Minderein-

nahme 176 946 Kronen, gegen die 5211 Kronen. Die Bruttoeinnahmen der Lrovisorishen weniger 9 om

Drientbahnen betrugen V 10. bis 16. Juni 1908: 226 007 Fr. (weniger 1, Ja: nuar: 6 394 891 Fr. (weniger 465 923 S 72780 Fr.), feit

London, 25. Juni. (W. T. B. reserve 28 862 000 (Zun 335 000) Pankaus weis. umlauf 28 993 000 (Zun. 206 000) Pfd. Sterl. Pfd. Sterl,

39 405 000 (Zun. ‘541 000) Guthaben der Privaten 46 16

(Bun. 139 000) -Pid. Sey S 0000 un, ._ Sterl, thab, 17 : 3 uthaben des ae n 362 000)

un. 393 000) Pfd. Sterl., Notenreserve 27 309 d. Sterl., Regierungssicherheit 15 238 000 (Zun, 165 000) Ph terl. Prozentverbältnis der Reserve ¡u den Passiven 51!/s gegen sprerde, Bade tes Borghees 13 Mona zemree 888 d en) e es Vo aria R jahres 13 Millionen weniger, Barvor-

._T. B. ¿ rat in Gold 3151 388 009 (Zun. 09 S s

, do. in Silber 921 072 000 (Zun. 1 893 000) Fr., Portefeuille der Sai thank und

der Filialen 768 382 000 (Abn. 9245 000) Fr, Notenumlauf 4 691 664 000 (Abn. 43 994 000) Fr., rufen Rebtung der Privaten: 624 376 000 (Zun. 14 705 000) Fr., Guthaben des Staatsschabtt 222 084 000 (Zun. 50 606 000) Fr., Gesamtvorsüfse 544 052 00 (Zun. 169 000) Fr., Zins- und Dibkonterträgnis 22 946 000 (Zur

1410000) Fr. Verhältnis des Barvorrats zum Noten umlauf 86,80,

Total- Notens

Berlin, 25. Juni, Marktpreise na Ermitilungen de Königlichen Polizeipräsidiums. “(Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte) 21,20 1 jet) Weizen, Mittelsorte f) 21,12 1, 21,08 4. Weizen, geringe Sorte, 21,04 6, 21,00 46. Roggen, gute Sorte —,— bb, ringe gen, g

Roggen, Mittelsorte —,— H, —,— M. Rog Sorte —,— 4, —,— #. Futtergerste, gute Sorte*) ‘17,00 r 15,90 4. Futtergerste, Mittelsorte*) 15,80 4, 14,60 4

uttergerste, * geringe Sorte*) 14,50 4, 13,40 G. Hafer, gui

orte*) 18,10 4, 17,30 6. Hafer, Mittelsorte*) 17,20 Ai 16,50 #6. Hafer, geringe Sorte*) 16,40 46, 15,60 6. M (mixed) gute Sorte 17,40 4, 17,20 4. Mais (mir geringe Sorte —— #6, —— #. Mais (runder) Heu

orte 15,40 4, 15,00 6. Richtstrob —,— #6, —— Æ&.— Tbe alt —,— M, —,— M; do. neu —,— M, —,— M. Erbsen, N zum Kochen 50,00 46, 30,00 #6. -— Speisebohnen, weiße 50,00 6 30,00 6. Linsen 90,00 6, 30,00 6. Kartoffeln A is 6,00 #. Rindfleisch von der Keule 1 kg 2,00 4, 1,40 L dito Bauhfleisch LEg 1,606, 110% == Schweinefleisch 1 el:

290 4, 1,20 4. Ralbfleisch 1 kg 2,10 46, 1,20 46. I fleish 1 kg 2,00 46, 1,20 E Butter 1 kg 2,80 ; 2,4 Gier 60 Stü 4,00 ‘46, 2,80 46. Karpfen 1 Aale 1 kg 2,80 4, 1,60 46. Zander 1 Hechte 1 kg 2,69 , 1,20 46.— Barsche 1 Stsleie 1 kg 300 M, 1,20 46. Bleie 1 Krebse 60 Stück 20,00 46, 4,00 M.

4) Ab Bahn.

®) Frei Wagen und ab Bahn.

Sd Ny