1908 / 149 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[27996]

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 23. Junt 1908 wurde die Dividende für das Ge- {äftsjahr 1907/08 auf LO 9% festgeseßt, und wird der Dividendenschein Nr. 10 bei der Direktion der Discouto-Gesell\ aft, Bremen, und bet der raw Bank in Forbach sofort mit (100 eingelöst.

Die neuen Dividendenscheiubögen werden |. gegen Nückgabe des alten Talons nur im Geschäfts- Iokale unserer Gesellschaft, Bremen, am See- felde, umgetauscht.

“_ Dur das Los schieden aus dem Auffichtsrat Herr Dr. Stange, Bukarest, und Herr Willy rande, Bremen. An Stelle des Herrn Dr. Stange wurde eine Neuwahl nicht vorgenommen, während Herr Willy Francke aufs neue in den Aufsichtsrat gewählt wurde. Gas- u. Elektxicitäts-Werke

Den 24. Juni 1908

[27999 Bekau

die Rechtsanwälte

Schultz, Leonhard, Störk, Erwin.

S) Niederlassun: RNechtsaniv@

[28000] Kgl. Württ. Amtsgericht Gmünd.

In die Lisle der bei dem hiefigen Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute ein E David Heimaun von Gmünd.

Dr. Neubürger, Albert,

und

J A. von lten.

Landgerichtsrat (Unterschrift).

getragen :

] ntmachung. L In die Liste der bei dem Landgericht Nürnberg zugelaffenen Rechtsanwälte wurden heute eingetragen

Sämtliche haben ihren Wohnsiß in Nürnberg

[28317]

Der Rechtsanwalt Herr Konrad Guslav Karl Klopsch in Treuen, bisher in Leipzig, ist zur Nects- anwaltshaft bei dem Königlichen Landgerichte Plauen Hacagen und in die Rehtsanwaltsliste eingetragen worden.

Plauen, 24. Juni 1908. i Der Präsident des Königlih Sä@hfischen Landgerichts.

E R E

[27998]

Von Dresdner Bank, der Bank sowie der Pf der Antrag auf Zulaffung

10) Verschiedene Bekanut- 5 machungen.

Tonwerke Eppertshausen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, ist laut Gesellschafter- beschluß vom 4. Junt 1908 aufgelöst. Liquis- dator ist Hh. Bek. Die Gläubiger werden

Börse eingereiht worden. Frau 5

[27622]

a

von

Bekauntmachung. der Direction der Disconto-Gesellschaft, der rankfurter Filiale der Deutschen lzishen Bank, hier, is bet uns

6 15 000 000,— 4 °/ Anlehen der Kgl. Vayerischen Haupt- und - Refidenzstadt München vom Jahre 1908 zum Handel und zur Notierung an der hiesigen rt a. M., den 24. Juni 1908,

Die Kommission

sür Bulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a, M.

Frauenreich

- Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Verlin. Forbach (Lothr.) A.-G. genommen. aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu machen. Durch Blu O Dal l 20. April R. Dunkel. Nürnberg, den 24. Zuni 1908. Fraukfurt a. M., 22. Juni 1908. 1907 ist das Stammkapital der Gesellschaft von Der Präsident des Kgl. Landgerichts. [27985] 30 000 „G um 5000 4 auf 25 000% herabgesebt. S ¡eitherige Affessor Herr Franz Armin Karl | Wegen Auflösung der Waaren-Eiukaufs-Ges. | Gemäß $ 58 Ziff 1 deg Geseßes vom 20. April A E bs- d Wi afts- in Plauen is zur Rehtsanwaltschaft bei dem Qui m. b. S. in Berlin werden alle Gläubiger, | 1892 werden die Gläubiger der Gesellshaft hier- rver - Un l lichen Landgerichte ebenda zugelafsen und in die | welche noch Forderungen an dieselbe haben, hierdurch | durch aufgefordert, fich bei derselben zu melden. : Nechtsanwaltsliste eingetragen worden. aufgefordert, thre Ansprüche bei mir anzumelden. Berliu, 18. Juni 1908. genossencchasten. Plauen, 22. Zuni 1908. [27616] | Berlin, Hufelandstr. 3, den 24. Juni 1908, Die Geschäftsführerin: Keiue. Der Präsident des Königlih Sächsishen Landgerichts. Der Liquidator: Nudolf Blödorn. Frau Cäcilie Meyer.

Sihweizeristhe Unfallversicherungs-Actiengesellshaft in Winterthur.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom L. Jauuar bis 31. Dezember 1907,

[27953 Unfall- und B S E N n A Betrag in Mark im einzelnen | im ganzen 2 S as Einnahmen. I. Ueberträge aus dem Vorjahre: 1) Vortrag aus dem Uebersduse „anno 46 382/48 2 mienreserven: Ai Deckungskapital für laufende Renten: a Unsälrentäte L Ce R netto 2 L „Haftpflihtrenten Ó T T þb. Prämienrückgewährresere, ....««. y 1 116 261,24 c. onstige rednungomt ige Neserven . . . netto „__64519,23 | 1943 416/47 9 A alleecfirang es e C PETS netto 4 3 011 720,27 b. Haftpflichtversiherung . . . . . z 753 654,— | 3 765 374/27 4) Reserven für schwebende Versicherungsfälle .. .... netto | 7 423 801/91 5 Scenen der eriibeTten S I ta (O ee s n S Le Spetlalfonds ep mera 41218 746,24 Z Cre S és S Fa Reats Zus bett Uobeci@nfie beo: Vorsahts 2 —,— | 1458 746|24]14 637 721/37 IL Prämien für : [lb e en: S E a Hcne R E brutto 46 15 885 069,72 b. in Rückdeckung übernommene .... , 98 534,24 116 583 603/96 2) Haftpflichtversiherungen : a. selbst abgeshlossene ....... . brutto 4 2 770 200,— b. in Nüdckdeckung übernommene... „, , 21038164 | 2980581|64[19 564185 60 ITT. Policengebühren, eias{ließlich der den Vertretern zukommenden Anteile 76 749/16 A ROPtalertraoS E N E 744 231136 Na Gewinn aus Kapitalanlagen 20 294/44 N Vergütungeitider:Rüdheitiherer ‘1452 437/84 VIT. Sonstige Einnahmen (Aktienübertragungsgebühre) 421/60 : Gesamteinnahmen . . 36 496 041/37 für Versicherungofällel dor Beniahre [ungen für Versicherun S aus selbi goaate s Versicherungen : L es s bige ais S E . . « brutto #6 2 924 898,38 b. s{webend L S Ea L S E L netto ,„ 2064 927,42 | 4989 82580 tv rungsfälle : R A E A a P Ee R E brutto 46 589 132,68 D wee R netto 764 226,40 | 1 353 359/08 3) Laufende in den Vorjahren nit abgehobene Runen —_ |[—_ 9 In den Vorjahren nit abgehobene Prämienrückgewährbeträge |—/ 6343 184/88 IT. Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäftsjahr aus felbst abgeschlofsenen Versicherungen: 1) Unfallversicherungsfälle : a. cue S D Cn R 6 S . « brutto M 6 878 121,10 b. schwebend S S S fe netto , 4440 659,84 [11 318 780/94 9 ftpflihtversiherungsfälle : ) D ledi T i ea H E E brutto «6 360 798,— be shwebdend. 2 C S netto , 634163,56 | 994961/56 3) Laufende Renten: abgehoben . . .., E brutto | 175 111/68 9 Prämienrückgewährbeträge: abgehoben... 31 545/92[12 520 400/10 : ütungen für in Nückdeckung übernommene Versicherungen . . 1 1758 939/70 # Se L vorzeitig aufgelöste selbst abges{lofsene Verficherungen z 8 320/44 V. Gewinnanteile an Versicherte (vergleihe XIV, 1 der Ausgaben) . A VI. Rückversicherungsprämien für: Y Unfallversicherung. . . . dli rie Ss S E L E é 925 490184 2 2) Haftpflichtverfiherung . . . .. E S A E: 1 005 663/96} 1931 154 VII. Steuern und Verwaltungskosten, abzüglich der vertragsmäßigen Leistungen i für in Rückdeckung übernommene Verficherungen : H A E 174 820|— ecwaltungskosten: E 8, Agenturprovifionen, einsließlich Policelgrea E A i : b. sonstige Verwaltungskosten . .... - - « . 1508 739,07 | 4477 54773] 4652 367/73 A Ab MreIDU g s ae o e o n F Ci R A 208. 668 12 IX. Verlust aus Kapitalanlagen . . . « . + E E E X. Prämienreserven : 1) E für laufende Renten: a. Unfallrenten : T QUS: DEN Ora es Es netto f E ad ß. aus dem Geschäftsjahre ......- # 6 b. Haftpflichtrenten: D. cis Den Mora 7 netto # 8328,704,— S TA ß. aus dem Geschäftsjahre... .. „_„ 24008— | ae 2) PraittenTUC ge Free Es 3) Sonstige renungomäßige Neserben a, deoczaeMello 75 832/18] 2 083 869/32 ! X. Prämienüberträge für: V Unsällverfiwerung e : Se netto | 3 437 401/06 B) DaTp Mer erng E s Ly 996 584/13] 4433 985/19 X1IL. Gewinnreserven der gewinnberechtigten Versicherten. . . .. L 04 t I X11. Sonstige Reserven und Rücklagen: E N Spezialfons......., E O . - | 1218 746/24 2) Außerordentliche Schadenresere „S „| 400 000|—| 1 618 746/24 " Ÿ Rüfvergütung an Versiert : 84 26224 üdvergütung an Ve L ee Ps es S s ils Drutto 2) Beamtenhilfekafse S Met ao e s E A E „19 426|— 3) Verzinsung des Reservefonds... 54 861/36] __158 539/60 35 718 176712 Welamteinnahmen R Gesamtausgaben L, 3571817619 Ueberschuß der Einnahmen „A 777865,25

45) Kapitalerträge :

L. Einb

ruchdieb\stahl- und Kautiousverficherung.

Betrag in Mark S

i

m einzelnen

im ganzen

A. Einnahmen.

Vortrag aus dem Vorjahre

Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre:

a, für noch nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) : Einbruchdiebstahlversiherung Kautionsversicherung

b. Schadenreserve : Einbruchdiebstahlversiherung . . . Nautionoversiderung e N

1 2 R t 76 914,78

.-_31745,59

108 660

14 400/80

3) Prämieneinnahme abzüglich der Ristorni: Einbruchdiebftahlversiherung Käutlonsverficherung s L A

218 308 68 424

16 96

4) Nebenleistungen der Versicherten : Po can eatbten s Ginbruchdiebstablverfiherung . . Kautionsversicherung

3450 1 034

44

B Se e E E Dre L S S

10 620 713

40 60)

6) Gewinn aus Kapitalanlagen (Kursgewinne) : a. realisierter b. buchmäßiger

309

04

7) Sonstige Einnahmen : 8: Altienübertragung8gebühren E b, S@adenersäge aus Regreßansprühen. 4 c. Guthaben aus Regreßansprüchen (nicht in Rechnung gestellt)

6/40) 3 228

8) Fehlbetrag

0D D000 007 43ck o 90D A tor R R

Gesamteinnahmen . .

B. Ausgaben.

1) Mleverlierungs ien: E v E Daa R R its E S “i

A: 5A S i H (S S 204: M0: Sw

706/80

123 061

286 732

4 484

11 334

309

3234 2 908

432771

67 209 8 560

80 24

uchdtebstahlversiherun erung betragenden Suden med ch des Anteils der Nükversicherer :

A 1754,92 6 164,11

2) ‘s. Sdäden, CHE der 4 486,44 in der Efnb

und 4 465,90 in der Kauttonsversi

koften, aus den Vorjahren, abzügl

a, gezahlt: Ginbruchdtebstahlversiherung Kautionêversiherung .

ß. zurüdgestellt: Ginbruchdiebstahlversiherug ........, 640,— Kaution®sversiherug E L 480,—

m. O) 00/5014 D 0 R E 0E

M

7919

1120

b. Süden. einsließlih der 6 1834,— in der Einbruchdiebslah{verTiherung und 4181,52 in der Mau o eren betragenden Schadenermittlungs- kosten, an Geschäftsjahr, abzüglih des Anteils der Nückversicherer :

a. gezahlt : Einbruchdiebstahlversiherung Kautionsverfiherung ..

ß. zurüdgestellt : EGinbruchdiebstahlversiherung . . Kautionsversiherung . . ..

“e «A 74217,31 o a o es s # -004001;30 #6 11 004,— „11 360,—

A V0: S

107 968

3) Ueberträge (Reserven) pu das nächste Geschäftsjahr: für noch nicht verdiente Prämien abzüglih des Anteils der Rückver- fiherer (Prämienüberträge) : EGinbruchdiebstahlversiherung . . Kautiontversiherung . . ...

a e

22 364

98 660 36418

72 74

4) Abschreibungen auf: A AMmobilin A R S b, Inventar (abgeshriebe) ........ c. enden d. Kapitalanlagen

s. 0. O deim Ie

D 70200100 0E 00 ar EAD Sid

699/76

9313

6 Verlust/aus Käpilalänlggen P D 6) Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Nückversicherer : a. Ero nistanen, einshließlich Policengebührenanteile und sonstige Bezüge er Agenten: ) Einbruchdiebstahlversiherug 46 36 080,78 Kautionsversicherung . . ..., ie 1174.12)

b. fonstige Verwaltungskosten

50 06

7) Steuern und öffentlihe Abgaben 8) Sonstige Ausgaben:

a. Beamtenhilfskasse b, Gewinnanteile an Versicherte E Po Verzinsung des Neserbefonds A

9):Ueberschuß E C A L A &

9:40 25100.0 40 26 d ch6 24

der Einnahmen der Unfall- und Haftpflihtversicherung . .

Uebers{huß s Ausgaben der Einbruchdtebstahl- und Kautionsversiherung . ,

1LV. Verwendung des Ueberscthusses.

Nettoüberschuß

12

75 770

9 039/03

130 332/61

135 079/46

3012/76

76 078)" 2327

1131

(Sluß auf der folgenden Seite.)

432 77114

M 777 8B 2 90“

774 95!

(Siebe 2 47, 48 und 50 der Statuten.)

Mh A

I. Zur weiteren Verstärkung der Garanttemittel verwendet: |

Der außerordentlichen Schadenreserve überwiesen 428641624 | Einlage in: den Meserbefonds S e 208974961 325 391/90

11. An die Aktionäre (21 9/0 des einbezahlten Aktienkapitals) ....____ 3360 0 111. Tantiémen an Vorstand und Biamte C S 53 600 1V, Vortrag: auüfeneue RePRUng R C d E U 59 965 60 Vebers{huß 7749.6 80